14 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Liebe Community,

ich hoffe hier Rat zu finden und erlaube mir zunächst meine Situation zu umreißen.

Bin 35 und war 14 Jahre (davon knapp 5 verheiratet) mit meiner Ex zusammen - Sie damals 19 und ich 21. Wir waren unzertrennlich. Vor etwas über 1,5 Jahren hat Sie eine neue Arbeit aufgenommen. Zeitgleich begann bei mir eine Erkrankung mit starken körperlichen Schmerzen (mittlerweile alles im Griff). Während der für Sie harten Zeit (Arbeit 4 Tage + 2 Tage Schule die Woche und Familie) wurde ich immer mehr zum absoluten Lappen. Seit nun einem halben Jahr im Homeoffice sah mein Tag so aus: Aufstehen, Tabletten nehmen, Couch Fernsehen, Arbeiten am Rechner dann zocken. Ich war gefangen mit meinen Problemen und habe kaum noch was Anderes wahrgenommen. In der Zeit hat meine Frau wieder angefangen mehr zu trinken - was mehrmals die Woche zum Streit führte und mich in meinem jämmerlichen Alltag weiter hinein trieb - ein Teufelskreis denn ich weiß nicht wer die Probleme begonnen hat. Fakt ist ihr hat klar was gefehlt. Im Februar dann die erste vermeintliche Trennung - ich habe keine Gefühle mehr für dich hieß es. Ich bin zusammengebrochen und hab die darauffolgende Nacht mit bei unserem Sohn im Kinderzimmer verbracht. Am darauffolgenden Abend haben wir uns versöhnt. Sie meinte ich weiß doch was ich an dir habe. Ich sagte ich ändere mich... aber ich tat es nicht. Ich habe weiter so armselig weiter gelebt... nichts mehr aus mir gemacht z.B. selten rasiert. Auch habe ich über die Jahre zugenommen - knapp 120kg war die Spitze.

Vor gut 1,5 Monaten begann meine Ex vermehrt auszugehen mit mir unbekannten Freundinnen - alles Frauen die Trennungen hinter sich haben. Meine Ex hat also in letzter Zeit ausschließlich mit Leuten aus unglücklichen Beziehungen gesprochen die alle den guten Entschluss der Trennung hervorgehoben haben. In dieser Zeit (vor ca. 1 Monat) hat Sie auch Kerle kennen gelernt. Einer davon besitzt einen Trinkergarten. Hier des Öfteren auch mal eine kleine Feier - halt Spaß. Sie sagte, als Sie anfing auszugehen, dass der auch durch Conona bedingte triste Alltag ihr alles nimmt. Nun hat Sie Spaß. Anfangs hat ihr neuer Liebhaber noch gemeint ich solle mal mitkommen... er will ja keinen Stress mit mir. Am Letzten Freitag (sie war den Abend vorher wieder aus) habe ich Sie angesprochen das es bei uns eigentlich überhaupt nicht mehr richtig läuft. Nach anfänglichen Ausflüchten sagte Sie, sie habe vorgehabt das Wochenende bei einer dieser Freundinnen zu verbringen... Wohnung einrichten usw. Am nächsten Tag sagte ich ihr das ich meine Fehler nun wirklich begriffen habe und keine leeren Worte mehr verliere sondern Taten sprechen lasse. Sie gab mir jedoch zu verstehen das es Aus ist und Sie eine neue Beziehung aufgenommen hat. Der neue ist der mit dem Partygarten... kennen sich seit maximal 1,5 Monaten und wollen bald zusammenziehen. Zu unserem gemeinsamen Freundeskreis hat Sie keinen Kontakt... nur mit dieser neuen unbeschwerten Szene.

Wenn unsere lange Beziehung wenigsten geendet hätte und jeder hätte sich was Neues aufgebaut... wo man vielleicht merkt was einem fehlt. Aber der Umstand, dass Sie sofort einen Neuen hat und Pläne schmiedet in extremer Geschwindigkeit macht mich fast ohnmächtig. Wir wollen keinen Streit - auch in finanzieller Hinsicht nicht. Leben dann weiter in einer Kleinstadt und unser Sohn wechselt dann wöchentlich (aktuell meist bei mir) die Wohnung. Nach wenigen Tagen habe ich ihr vermittelt, dass ich die Trennung akzeptiere und langfristig anstrebe auch zu Ihrem neuen ein gutes Verhältnis aufzubauen. Ziel: bei z.B. Geburtstagsfeiern sitzen dann eben Mama Papa und die spezielle Tante und Onkel. Ich habe mich mitreißen lassen. Einige meiner Freunde meinten überstürze doch nichts... es sind erst 3 Tage. Mittlerweile habe ich von vielen Seiten Dinge über den Neuen erfahren. Da werden die Frauen in der Runde losgeschickt wenn er nicht mehr fahren kann um Bier und Zigaretten zu holen. Von andererseits hieß es: Der hat mal bei uns gearbeitet... hat weder fachliche noch soziale Kompetenz. Oder auch: Der war mal bei der Geburtstagsfeier vom... Anfangs ziemlich nett. Später wollten wir ihn eigentlich von der Veranstaltung entfernen.

Meine Ex war immer sehr euphorisch bei neuen Dingen. Da hat Sie alles reingepackt was ging. Leider verliert Sie dann meist den Antrieb und schmeißt hin. Wir hatten immer ein gutes Umfeld und dieses neue ist mir fremd. Ich weiß nicht was ich tun soll. Einerseits liebe ich Sie. Ich kenne kein anderes Leben... vorher hatte ich einige Liebschaften in meiner Jugend, jedoch nur sexueller Natur. Sie war die erste bei der ich Gefühle hatte. Dann unser Sohn. Andererseits frage ich mich wie ich mich so täuschen konnte.

Wie kommt man über so etwas hinweg? Besteht die Chance auf Versöhnung? Aktuell ist wegen Corona weder Schule noch Arbeit anstehend... was wenn der spaßige Alltag endet?

Danke

LG Rookbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, Rookbert schrieb:

Besteht die Chance auf Versöhnung?

Freundschaftliche Versöhnung - ja, definitiv. Ihr seid beide erwachsenen und habt einen gemeinsamen Sohn. Aber die Beziehung hat ihr Ende gefunden. Das wars.

vor 57 Minuten, Rookbert schrieb:

Wie kommt man über so etwas hinweg?

Auf diese Frage - gibt es keine "eindeutige" Antwort. Es gibt nämlich eine Vielzahl von guten Möglichkeiten.
Ich zeige dir mal 2 Möglichkeiten auf.

1) Der Weg zum Therapeuten

Eine solche Trennung kann emotional sehr große Wunden hinterlassen und häufig tendieren
Männer dazu - ihre emotionalen Probleme und Wunde nicht zu lösen sondern zu ignorieren. 
Sie leiden still und heimlich vor sich hin und ertrinken immer mehr in Selbstmitleid.

Der Gang zum Therapeuten ist daher eine tolle Möglichkeit mit einer komplett unabhängigen
Person einmal das ganze Thema zu besprechen und die eigenen Gefühle und Ängste
zu reflektieren. Dadurch kannst du mit der Trennung abschließen und in dein neues
Leben starten.

Ob du den Therapeuten in deiner Situation brauchst - entscheidest du alleine.

2) Neues Leben - Neues Ziele

Das Fundament der persönlichen Entwicklung sind deine Ziele. Man arbeitet
an seinen Zielen und kommt diesen Schritt für Schritt näher. Jedes kleine Erfolgserlebnis
ist ideal für dein Selbstbewusstsein. Daher sind neue Ziele der zentrale Baustein für dich.

Potenzielle neue Ziele wären z.B:

- Regelmäßiger Ausdauersport
- Besuch von Weiterbildungen und Fortbildungen
- Ein toller Urlaub etc.
- Vermögensaufbau (ETF-Sparplan, Tagesgeldkonto etc.)

vor einer Stunde, Rookbert schrieb:

Aktuell ist wegen Corona weder Schule noch Arbeit anstehend... was wenn der spaßige Alltag endet?

Mach dir keine Sorgen über deine Zukunft. Blicke nie ängstlich in die Zukunft. Du lebst im hier und jetzt.
Die Probleme von Morgen - löst du morgen.
 

 



 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Rookbert schrieb:

Wie kommt man über so etwas hinweg? Besteht die Chance auf Versöhnung? Aktuell ist wegen Corona weder Schule noch Arbeit anstehend... was wenn der spaßige Alltag endet? 

Eigenes Leben. (MÄNNLICHE) Kumpels zum Zocken, für Sport/Bier. Abnehmen, Duschen, Rasieren, FTOW.
Den Sohn für coole und lustige Unternehmungen ausborgen.

Sei höflich aber distanziert zu ihr. Konkt nur für Logistik wenn es um Sohn geht.

Scheinde den "liebe sie" teil aus deinem Hirn. Generell. Bei allen Frauen.
Liebe ist nur ein manipulativer Begriff, in den alles mögliche reingesteckt wird, in wirklichkeit heißt es für jeden etwas anderes. Und eine Frau wird dich niemals genauso "lieben" wie du sie. Frauen lieben nicht idealistisch, sondern opportunistisch.

Sätze wie "ich liebe dich" oder "ich liebe dich nicht mehr", "ich hab keine Gefühle mehr", "ich liebe dich, ich bin aber nicht verliebt in dich" - dienen alle nur zur Manipulatiom, meistens unbewusst und unbeabsichtigt, um nicht konkret zu sagen, dass sie dich nicht mehr geil findet, oder umgekehrt um mehr commitment zu bekommen.

bearbeitet von pewpew2
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Rookbert schrieb:

Wie kommt man über so etwas hinweg? Besteht die Chance auf Versöhnung? Aktuell ist wegen Corona weder Schule noch Arbeit anstehend... was wenn der spaßige Alltag endet?

Du brauchst ein eigenes Leben.

Freunde?

Job?

Sport?

Hobbies & Leidenschaften?

 

Du brauchst Selbstwert. Wenn da eine tiefliegende Problematik aus der Kindheit vorliegt, wirst du dir professionelle hilfe suchen müssen.

 

Die Frau ist weg. Selbst wenn sie irgendwann demnächst realisiert, dass ihr Schrebergarten-ficker nur ein Rebound/Notnagel/netter Zeitvertreib ist, wird sie danach sicher nicht zu dir zurückkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es vorbei ist:

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Rookbert schrieb:

Wenn unsere lange Beziehung wenigsten geendet hätte und jeder hätte sich was Neues aufgebaut... wo man vielleicht merkt was einem fehlt. Aber der Umstand, dass Sie sofort einen Neuen hat und Pläne schmiedet in extremer Geschwindigkeit macht mich fast ohnmächtig. 

Meine Ex war immer sehr euphorisch bei neuen Dingen. Da hat Sie alles reingepackt was ging. Leider verliert Sie dann meist den Antrieb und schmeißt hin. Wir hatten immer ein gutes Umfeld und dieses neue ist mir fremd. Ich weiß nicht was ich tun soll. Einerseits liebe ich Sie. Ich kenne kein anderes Leben... vorher hatte ich einige Liebschaften in meiner Jugend, jedoch nur sexueller Natur. Sie war die erste bei der ich Gefühle hatte. Dann unser Sohn. Andererseits frage ich mich wie ich mich so täuschen konnte.

Du musst der Realität ins Auge blicken. Du hast dich über Jahre hinweg gehen lassen, spätestens bei eurer "ersten Trennung" war das ihr letzter Weckruf an dich, den du leider nicht wahrgenommen hast. Der Gedanke, dich zu verlassen, hatte sie schon viel länger. Jetzt hat sie den Mut gehabt und es umgesetzt, deshalb kommt es dir so schnell vor. Vermutlich bumst sie auch schon seit Monaten fremd.

Du hast dich über lange Zeit gehen lassen, ihre Reaktion darauf ist meiner Meinung nach nachvollziehbar. Das Leben ist zu kurz um keinen Spaß zu haben. Ich finde, du kannst ihr dafür nicht böse sein.

Was du jetzt tun kannst haben dir die User oberhalb schon gesagt. Kriege dein Leben wieder auf die Reihe und finde eine Leidenschaft. Ich sehe keine Zukunft mehr zwischen euch. Vor allem, wenn du wieder zu dem Mann wirst, den sie ursprünglich kennengelernt hat, willst du sie dann überhaupt noch zurück nachdem sie dich verlassen hat? Lässt das dein Stolz zu?

bearbeitet von Yolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hart... aber schon alles einleuchtend. Und ja... ich habe mir professionelle Hilfe geholt. Meine Hochs werden länger und die Tiefs kürzer. Mal schauen wo die Reise hingeht. Ich seh erstmal zu das ich mich wieder auf die Beine bekomme und dann mal sehen was kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten, Rookbert schrieb:

Das Video werd ich mir denke ich öfter anschauen. ^^

Wer das Video checkt, also wirklich versteht indem er es in die Realität projeziert oder sogar auch umsetzt, wird feststellen das der Transfoprmationsprozess der dort in wenigen Minuten dargestellt wird, im realen Leben eher so Wochen(Monate) dauert nach solchen Geschichten.

Just sayin.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, H54 schrieb:

Wer das Video checkt, also wirklich versteht indem er es in die Realität projeziert oder sogar auch umsetzt, wird feststellen das der Transfoprmationsprozess der dort in wenigen Minuten dargestellt wird, im realen Leben eher so Wochen(Monate) dauert nach solchen Geschichten.

Just sayin.

Viele kommen leider auch in Wochen oder Monaten nicht mal bis zur Hälfte des Weges.

Finde es aber als Motivation ganz nett. Gibt noch ein Video von einem PU Coach mit Glatze, der so jährliche Bootcamps in Kroatien gibt. Den Werbetrailer zu sehen motiviert ungemein vor einer Party oder ähnlichem, mich zumindest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, kleiner pinguin schrieb:

Viele kommen leider auch in Wochen oder Monaten nicht mal bis zur Hälfte des Weges.

Finde es aber als Motivation ganz nett. Gibt noch ein Video von einem PU Coach mit Glatze, der so jährliche Bootcamps in Kroatien gibt. Den Werbetrailer zu sehen motiviert ungemein vor einer Party oder ähnlichem, mich zumindest.

Das Video hat einiges an Nostalgie bei mir ausgelöst. Danke fürs teilen, ich habe erst vor kurzem wieder daran gedacht und es auf die Schnelle nicht mehr gefunden. Im Jahr 2013/14 war der absolute Tiefpunkt in meinem Leben. Das Video hat mir definitiv auch geholfen, die richtigen Schritte einzuleiten. 

bearbeitet von Yolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit 35 gab es bei mir auch die Trennung nach zweimal sechs Jahren Beziehung. Es folgte die beste Zeit meines Lebens. Die kommt natürlich nicht von selbst. Man muss schon aktiv werden. Ich würde die restliche Coronazeit nutzen, dich selbst auf Vordermann zu bringen. Und dann geht es raus ins Leben. Wenn du das richtig anstellst, wird deine Ex doof gucken.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.5.2021 um 11:03 , Rookbert schrieb:

Vor gut 1,5 Monaten begann meine Ex vermehrt auszugehen mit mir unbekannten Freundinnen - alles Frauen die Trennungen hinter sich haben. Meine Ex hat also in letzter Zeit ausschließlich mit Leuten aus unglücklichen Beziehungen gesprochen die alle den guten Entschluss der Trennung hervorgehoben haben.

Aber der Umstand, dass Sie sofort einen Neuen hat und Pläne schmiedet in extremer Geschwindigkeit

Um dir mal bißchen Naivität zu ziehen - das war der Zeitpunkt, wo sie aktiv den Neuen angefangen hat zu suchen und bißchen rumzuvögeln. Du warst schon laaange abgeschrieben, schon vor eurer "Trennung", das waren nicht die "getrennten Leute". Frauen brauchen oft ewig zu der Entscheidung, sagen dir nichts davon, ziehen dann aber durch.

Am 3.5.2021 um 11:03 , Rookbert schrieb:

Wir wollen keinen Streit - auch in finanzieller Hinsicht nicht. Leben dann weiter in einer Kleinstadt und unser Sohn wechselt dann wöchentlich (aktuell meist bei mir) die Wohnung.

Ist doch super, kriegen viele Ex nicht hin. Scheiß drauf, wie der Neue ist, nicht dein Problem, solange es eurem Kind gut geht.

Laß los und fang neu an. Sport+Abnehmen sind ein guter Start. Lies dich hier ein, gibt paar gute Trennungs-Threads, zB den von charons. Ziemlich viele gute Jungs sind wegen einer Trennung hier aufgeschlagen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Therapie, Kumpels, sowie Bier und Kippen zeigen ihre Wirkung. Es ging dann alles sehr schnell mit unserer Trennung - natürlich erkenne ich durch die ganze Aufarbeitung nun wann was begonnen hat sich zu verändern. Ich bin mit ihr im Reinen... ohne noch Gefühle zu besitzen. Halt die Mutter meines Sohnes. Hoffe wir werden zukünftig richtig gute Freunde.

Ziel ist es nun mein altes Ich von vor einigen Jahren wiederzufinden und zu verbessern. Habe erkannt das unsere Beziehung einfach enden musste, da wir beide uns unglücklich gemacht haben.... Nun wird hier und da feste gebaut bei Freunden und so oft es geht gepumpt, gejoggt und Rad gefahren. Die Kilos purzeln wie verrückt und ich fühle mich von Tag zu Tag selbstbewusster und bin erstaunt wie viele Möglichkeiten mein neues Leben nun bietet. Es ist noch ein langer Weg und ich stehe erst am Anfang. Hatte mir mein erstes Date seit Jahren klar gemacht und komplett verkackt... 😀 War aber egal! Halt Erfahrung gemacht und musste anschließend übel lachen über mich...

Ich danke allen Kommentatoren hier für Ihre teils schonungslose Einschätzung der Lage. Das ist es was man braucht! Ich hatte an einer Beziehung festgehalten weil man halt zusammen war... ohne wirkliche gemeinsame Perspektive. Es war meine erste richtige Beziehung halt mit emotionaler Ebene... Ich habe gelernt. Aktuell geh ich wieder raus vor die Tür und spüre innerliche Musik und endlosen Tatendrang.

 

In diesem Sinne an euch nochmal ein riesengroßes DANKESCHÖN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.