69 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

@Helmut bei meinem Job bzw Jobs muss ich es halt. Anfangs hatte ich auch da Angst vor der Interaktion aber das ist dann halt immer weniger geworden. Irgendwann wurde daraus dann souveränes auftreten.

Bei der Arbeit hab ich auch kein Problem zu telefonieren zB. Privat vermeide ich es hingegen so gut wie möglich, find es unangenehm.

 

Das mit den Instituten ist eine gute Idee.

 

vor 27 Minuten, Marauder999 schrieb:

EMDR

Muss ich Mal suchen. Klingt jz nicht uninteressant. Hatte bisher Erfahrungen mit Verhaltenstherapie. 

 

 

@H54 Stimmt. Video hatte ich Mal mit einer befreundeten Psychologin versucht. Fand ich aber komisch weil 1. Befreundet und 2. Frau. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, ConfusedSeeker schrieb:

Bei der Arbeit hab ich auch kein Problem zu telefonieren zB. Privat vermeide ich es hingegen so gut wie möglich, find es unangenehm.

Find ich spannend.

Denke mit einer guten Beratung oder Therapie könntest du mal rausarbeiten, wie du es privat genauso soverän aushältst mit Leuten wie beruflich. Das ist ja schon mal super wertvoll, dass du in einem Lebensbereich bereits diese Veränderung geschafft hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, ConfusedSeeker schrieb:

Video hatte ich Mal mit einer befreundeten Psychologin versucht. Fand ich aber komisch weil 1. Befreundet und 2. Frau. 

Dann lass dich doch von ihr an einen von ihr als kompetent angesehenen Kollegen vermitteln. Sie kennt dich und weiß wo möglich wer gut zu dir passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, H54 schrieb:

Dann lass dich doch von ihr an einen von ihr als kompetent angesehenen Kollegen vermitteln. Sie kennt dich und weiß wo möglich wer gut zu dir passt.

Die lebt im fremdsprachigen  Ausland und hat auch da studiert, also fällt das leider aus. Prinzipiell aber gute Idee. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Helmut schrieb:

Find ich spannend.

Denke mit einer guten Beratung oder Therapie könntest du mal rausarbeiten, wie du es privat genauso soverän aushältst mit Leuten wie beruflich. Das ist ja schon mal super wertvoll, dass du in einem Lebensbereich bereits diese Veränderung geschafft hast.

Ja spannend, aber auch komisch. Mir kommt das  immer so vor, als würde ich iwas übersehen? Damit es klickt.

Bei der Arbeit zB arbeite ich ganz überwiegend mit Frauen, was inzwischen nicht mehr problematisch ist. Wobei ich als sonderbar wahrgenommen werde, hör ich häufig.

Werde von denen dennoch oft angeflirtet. Ich reise in ganz D für Schulungen rum, lerne überall Leute kennen und buche iwelche Hotels (ähnelt ja iwo Wohnungsbesichtigungen).

Aber wenn's dann rein privat halt echt drauf ankommt, starte ich irgendwie bei, gefühlt, 0?! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, ConfusedSeeker schrieb:

Wobei ich als sonderbar wahrgenommen werde, hör ich häufig.

Hat man dir mal genauer gesagt was da wahrgenommen wird, wie du auf andere wirkst? 

vor 7 Minuten, ConfusedSeeker schrieb:

Werde von denen dennoch oft angeflirtet.

Läuft bis zu einem gewissen Punkt bei dir, davon träumen hier viele im Forum.

vor 8 Minuten, ConfusedSeeker schrieb:

Aber wenn's dann rein privat halt echt drauf ankommt, starte ich irgendwie bei, gefühlt, 0?! 

Kannst du dir erklären warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du startest nicht bei Null.
In deinem Kopf ist es nur noch nicht angekommen. Mache Therapie. Und bis dahin denke immer daran, wie weit du schon im Job gekommen bist. Du hättest das nicht geschafft, wenn du das gar nicht in dir hättest. Hast du aber, also kannst du es. Und es ist dir sogar gelungen, das was ohnehin in dir ist auch abzurufen! Du kannst wirklich stolz auf dich sein, das ist eine überragende Leistung. 

Privat kriegst du das auch hin. Viele Dinge sind nur deshalb schwierig, weil wir sie nicht versuchen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, ConfusedSeeker schrieb:

Aber wenn's dann rein privat halt echt drauf ankommt, starte ich irgendwie bei, gefühlt, 0?! 

Eine erste grobe Vermutung wäre, dass du gewisse Seiten deiner Selbst als "okay" empfindest - z.B. die Seite, die einen Job erledigen muss - aber halt andere Seiten als nicht okay - z.B. die Seite, die mit einer Frau was haben möchte.

Das wär z.B. eine mögliche Richtung, in die eine Beratung oder Therapie schauen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Helmut schrieb:

Eine erste grobe Vermutung wäre, dass du gewisse Seiten deiner Selbst als "okay" empfindest - z.B. die Seite, die einen Job erledigen muss - aber halt andere Seiten als nicht okay - z.B. die Seite, die mit einer Frau was haben möchte.

Das wär z.B. eine mögliche Richtung, in die eine Beratung oder Therapie schauen könnte.

Ist wahrscheinlich so. Find mich zu klein, zu fett, dödel eh zu klein, zu unsozial,..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Marauder999 schrieb:

Du startest nicht bei Null.
In deinem Kopf ist es nur noch nicht angekommen. Mache Therapie. Und bis dahin denke immer daran, wie weit du schon im Job gekommen bist. Du hättest das nicht geschafft, wenn du das gar nicht in dir hättest. Hast du aber, also kannst du es. Und es ist dir sogar gelungen, das was ohnehin in dir ist auch abzurufen! Du kannst wirklich stolz auf dich sein, das ist eine überragende Leistung. 

Privat kriegst du das auch hin. Viele Dinge sind nur deshalb schwierig, weil wir sie nicht versuchen. 

Ja hast du schon iwie recht mit. War aber Grad in der Stadt und ja , da waren auch paar schöne Frauen. Geschaut hat heute keine. Aber schon die Vorstellung, davon Mal einer "hi" sagen.. naja gut, kennt man vllt. Wirkt einfach surreal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, H54 schrieb:

Hat man dir mal genauer gesagt was da wahrgenommen wird, wie du auf andere wirkst? 

Läuft bis zu einem gewissen Punkt bei dir, davon träumen hier viele im Forum.

Kannst du dir erklären warum?

Teilweise. Also ich soll wohl erstmal relativ "normal" wirken. Halt gepflegt, gute Umgangsformen. Aber wenn man mehr mit mir zu tun hat merkt man halt, dass ich ein extremer Einzelgänger bin. Mit komischen Hobbies , sagte man mir.^^ 

 

Erklären warum..  Nicht wirklich. Also mir scheint im Flirtsinne ja irgendetwas zu fehlen. Selbstvertrauen sicherlich. Hab auch in dem Sinne kein gutes Bild von mir selbst. Bewerte mich als Mann am Datingmarkt sehr sehr weit unten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit 33 eine 22 jährige datest, dann kannst du nicht sehr sehr weit unten sein. 
Sehr sehr weit unten sind Leute die überhaupt keine Dates kriegen oder stets nur gleichaltrige oder ältere Frauen; also wenn der Typ jetzt nicht gerade selber erst 20 ist.

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Marauder999 schrieb:

Wenn du mit 33 eine 22 jährige datest, dann kannst du nicht sehr sehr weit unten sein. 
Sehr sehr weit unten sind Leute die überhaupt keine Dates kriegen oder stets nur gleichaltrige oder ältere Frauen; also wenn der Typ jetzt nicht gerade selber erst 20 ist.

 

 

Ja gut. Ich gucke halt, was unterm Strich rumkommt. Und da seh ich halt, dass viele in meinem Alter irgendwie ne LTR haben bzw eine Familie und ich Date bisschen rum, hab Angst dabei und reiße dann letztlich auch nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber das ist doch nur so wegen deiner Angst?!
Hättest du die dich an die 22-jährige rangeschmissen, dann wäre sie bald vielleicht deine LTR. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. 

Das Wichtigste ist a) dass du einfach mal die Sachen anders machst als du sie normal machen würdest und b1) machst was du selbst möchtest, mit der Einschränkung b2) es sein kann, dass du zumindest am Anfang gegen dein Gefühl (Angst) handeln musst; wenn du stets nur deinem Gefühl folgst, dann wirst du vermutlich im gegenwärtigen Zustand nichts reissen. Aber du wirst nicht immer Angst haben. Die Angst wird im Laufe der Zeit besser und irgendwann verschwinden. Du kannst dich auch in einer ruhigen Minute mal damit auseinandersetzen wovor du konkret Angst hast, ob du irgendwas identifizieren kannst. Und selbst wenn diese Angst realisiert werden würde (z.B. Ablehnung), ob das wirklich so ein Weltuntergang wäre. 

Bei meinen ersten Dates hatte ich ein Gefühl als würde ich vom Hochhaus springen. Das war quasi schon Todesangst. Heute ists einfach nur Routine und kein großes Ding mehr. Einfach mehr machen und weniger denken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, ConfusedSeeker schrieb:

Wie mach ich das besser in Zukunft? 

Ganz einfach, mehr Dates.

Du fühlst dich in der situation unwohl weil es keine gewohnte situation ist. Diese Situation liegt ausserhalb deiner Komfortzone. Es liegt in der natur der sache dass man sich ausserhalb seiner Komfortzone unwohl fühlt. Aber genau dewegen sollte man auch einigermaßen regelmäig seine Komfortzone verlassen. Dadurch gewöhnt man sich peu a peu an die neue Situation bis sie irgendwann zur Normalität wird.

 

vor 5 Stunden, ConfusedSeeker schrieb:

Im Umgang mit Frauen iSv Dating ist es nachwievor so, dass ich halt Ängste empfinde und große Hemmungen habe. Das stört mich. Auch weil man eben immer Angst haben muss, keine neue mehr zu finden, wenn's mal auseinander geht. 

Ich kenne diese Angst keine Neue mehr zu finden als meine ehemaligen Beziehungen auseinander gingen. Mein erster Reflex war dass ich sofort in eine Beziehung musste, egal mit wem. Lag dann wieder an der Komfortzone. Irgendwann wachte ich aber auf, ich wußte dass das nicht das Leben sein sollte welches ich führen möchte. Also lernte ich im Umgang mit Frauen besser zu werden, verließ regelmäßig meine Comfortzonen usw. Nach n paar Jahren war ich in der situation in der ich die Frauen wählte, nicht andersrum. und somit verfog ebenfalls die Angst keine mehr zu finden. Im Gegenteil. Wenns mit einer nicht klappte war ich schon neugierig wie die nächste wohl so sei. Denn es war nicht mehr die Frage OB ich eine Neue finde sondern WANN.

Wenn du ein selbstbestimmtes Leben führen möchtest wirst du nicht umhin kommen dich deinen Ängsten zu stellen. Für den Anfang würde ich das Bootcamp empfehlen. Nur dass du diesmal mit mehr hartnäckigkeit dran bleibst. Ja, ich weiß, is schwierig. Aber wenn es einfach wäre könnte es jeder machen und die Welt wäre voll von glücklichen Menschen. Nur so läuft es halt nicht. Du wirst eien Meng Arbeit, Fleiß, Mut, Ausdauer usw. reinstecken  müssen. Dann klappt es auch. Wenn man nach n paar halbgaren Versuchen hinwirft kann es nix werden.

Bei deinem Job hast du es auch geschafft dich zu überwinden und über dich hinaus zu wachsen. ich sehe keinen Grund weshalb das bei Frauen nicht auch möglich sein solte. Du hast es ja bereits geschafft, nur in einem anderen Themengebiet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Ich kenne diese Angst keine Neue mehr zu finden als meine ehemaligen Beziehungen auseinander gingen. Mein erster Reflex war dass ich sofort in eine Beziehung musste, egal mit wem. Lag dann wieder an der Komfortzone. Irgendwann wachte ich aber auf, ich wußte dass das nicht das Leben sein sollte welches ich führen möchte. Also lernte ich im Umgang mit Frauen besser zu werden, verließ regelmäßig meine Comfortzonen usw. Nach n paar Jahren war ich in der situation in der ich die Frauen wählte, nicht andersrum. und somit verfog ebenfalls die Angst keine mehr zu finden.

Kurzer Nebeneinwurf:
Hast du nicht Angst irgendwie älter = hässlicher zu werden und was macht man dann? Bei mir ist z.B. so, dass ich zwar gut mit Frauen kann (würde ich sagen), aber ich sehe halt auch nicht schlecht aus. Ich bin schon 40+ und noch reichts für Mädels Anfang 30. Aber so wirds halt nicht immer weitergehen, vermute ich jedenfalls. Weil das Alter nagt halt und irgendwann ist dann Schluss.  

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Marauder999 schrieb:

Wenn du mit 33 eine 22 jährige datest, dann kannst du nicht sehr sehr weit unten sein. 
Sehr sehr weit unten sind Leute die überhaupt keine Dates kriegen oder stets nur gleichaltrige oder ältere Frauen; also wenn der Typ jetzt nicht gerade selber erst 20 ist.

 

 

Echt jetzt? Warum sind Gleichaltrige jetzt so schlimm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Schnee21 schrieb:

Echt jetzt? Warum sind Gleichaltrige jetzt so schlimm?

Ich wollte ausdrücken, dass es schwieriger ist eine junge Frau zu daten als eine im gleichen Alter oder ältere, weil die Jüngeren meistens auch die Attraktiveren sind. Dass das in dieser Pauschalität und abhängig von dem, was man selbst für Ziele hat (LTR oder Bunga) natürlich nicht immer stimmt, ist klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Marauder999 schrieb:

Ich wollte ausdrücken, dass es schwieriger ist eine junge Frau zu daten als eine im gleichen Alter oder ältere, weil die Jüngeren meistens auch die Attraktiveren sind. Dass das in dieser Pauschalität und abhängig von dem, was man selbst für Ziele hat (LTR oder Bunga) natürlich nicht immer stimmt, ist klar.

Ok danke, irgendwie war ich gerade irritiert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Marauder999 schrieb:

Kurzer Nebeneinwurf:
Hast du nicht Angst irgendwie älter = hässlicher zu werden und was macht man dann? Bei mir ist z.B. so, dass ich zwar gut mit Frauen kann (würde ich sagen), aber ich sehe halt auch nicht schlecht aus. Ich bin schon 40+ und noch reichts für Mädels Anfang 30. Aber so wirds halt nicht immer weitergehen, vermute ich jedenfalls. Weil das Alter nagt halt und irgendwann ist dann Schluss.   

Das nennt man dann wohl Midlife Crisis.^^

Kein Plan wie ich damit umgehen werde. Evtl. kauf ich mir n Porsche auf Pump um damit Golddiggerinnen in östlichen Billiglohnländern zu beeindrucken und flachzulegen, oder ich komme damit klar. Oder mehr Urlaube nach Südostasien. Vielleicht mache ich auch irgendwas anderes dummes. Oder ich hoffe dass es mir bis dahin egal is. Kein Plan. Aber ich lasse mir davon nicht die Laune im heute verderben. Dann würde ich ja mein Leben in Angst vor einem Zustand verbringen, von dem ich nicht weiß ob und wie er eintritt.  Also cope ich halt fröhlich vor mich hin und rede mir ein dass ich Nofalls noch mit 50 noch die 20 Jährige Bäckereifachverkäuferin ficken kann. Das von mir geschriebene enspricht nur meiner Erfahrung aus den letzten Jahren. Wie das in Zukunft läuft weiß ich nicht.

@TheSteve is ja auch n älterer Jahrgang, no offense, und hat nette Fieldreports geschrieben.

Daher bin ich guter Dinge. Angst habe ich jedenfalls nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Marauder999 schrieb:

Ich wollte ausdrücken, dass es schwieriger ist eine junge Frau zu daten als eine im gleichen Alter oder ältere, weil die Jüngeren meistens auch die Attraktiveren sind. Dass das in dieser Pauschalität und abhängig von dem, was man selbst für Ziele hat (LTR oder Bunga) natürlich nicht immer stimmt, ist klar.

Stimmt so nicht. Ich bin 28 und komme am besten bei den 18-22 jährigen Mädels an.  Für mich ist es viel schwieriger ältere Frauen zu daten als jüngere. Was aber nicht schlimm ist aus bekannten Gründen 😅

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Ganz einfach, mehr Dates.

Du fühlst dich in der situation unwohl weil es keine gewohnte situation ist. Diese Situation liegt ausserhalb deiner Komfortzone. Es liegt in der natur der sache dass man sich ausserhalb seiner Komfortzone unwohl fühlt. Aber genau dewegen sollte man auch einigermaßen regelmäig seine Komfortzone verlassen. Dadurch gewöhnt man sich peu a peu an die neue Situation bis sie irgendwann zur Normalität wird.

 

Ich kenne diese Angst keine Neue mehr zu finden als meine ehemaligen Beziehungen auseinander gingen. Mein erster Reflex war dass ich sofort in eine Beziehung musste, egal mit wem. Lag dann wieder an der Komfortzone. Irgendwann wachte ich aber auf, ich wußte dass das nicht das Leben sein sollte welches ich führen möchte. Also lernte ich im Umgang mit Frauen besser zu werden, verließ regelmäßig meine Comfortzonen usw. Nach n paar Jahren war ich in der situation in der ich die Frauen wählte, nicht andersrum. und somit verfog ebenfalls die Angst keine mehr zu finden. Im Gegenteil. Wenns mit einer nicht klappte war ich schon neugierig wie die nächste wohl so sei. Denn es war nicht mehr die Frage OB ich eine Neue finde sondern WANN.

Wenn du ein selbstbestimmtes Leben führen möchtest wirst du nicht umhin kommen dich deinen Ängsten zu stellen. Für den Anfang würde ich das Bootcamp empfehlen. Nur dass du diesmal mit mehr hartnäckigkeit dran bleibst. Ja, ich weiß, is schwierig. Aber wenn es einfach wäre könnte es jeder machen und die Welt wäre voll von glücklichen Menschen. Nur so läuft es halt nicht. Du wirst eien Meng Arbeit, Fleiß, Mut, Ausdauer usw. reinstecken  müssen. Dann klappt es auch. Wenn man nach n paar halbgaren Versuchen hinwirft kann es nix werden.

Bei deinem Job hast du es auch geschafft dich zu überwinden und über dich hinaus zu wachsen. ich sehe keinen Grund weshalb das bei Frauen nicht auch möglich sein solte. Du hast es ja bereits geschafft, nur in einem anderen Themengebiet.

Hm ja gut. Klingt super für dich, echt.

Kann ich aber nur von träumen. Ich hab das daten iwann in Gänze eingestellt, 3J lang. Da war ich mitte 20. Seitdem geht auch nicht mehr viel. Find's auch super schwer sowas wie ein " Game" zu etablieren. 

Habt ihr das alles auswendig gelernt?^^

Ich hatte mit der 22 jährigen  zB oft so Phasen der Stille. Weil ich null Plan hatte, was ich sagen sollte.

Bei ner anderen wars Date nur, um nicht alleine zu sein. Sie hat mich dann aufgerissen gehabt. Ich hatte damit nichtmal gerechnet und mir regulär paar Mal vorher einen gewedelt gehabt. Ging natürlich nix dann.

Wieder bei ner anderen wars Mal so, dass ich auch mit nix gerechnet hatte. Daher auch keine Kondome gehabt . Man war die sauer, als sie dann vögeln wollte. 😅 Hatte ich nicht mit gerechnet ^^ sie sauer abgedampft, nie wieder gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Das nennt man dann wohl Midlife Crisis.^^

Kein Plan wie ich damit umgehen werde. Evtl. kauf ich mir n Porsche auf Pump um damit Golddiggerinnen in östlichen Billiglohnländern zu beeindrucken und flachzulegen, oder ich komme damit klar. Oder mehr Urlaube nach Südostasien. Vielleicht mache ich auch irgendwas anderes dummes. Oder ich hoffe dass es mir bis dahin egal is. Kein Plan. Aber ich lasse mir davon nicht die Laune im heute verderben. Dann würde ich ja mein Leben in Angst vor einem Zustand verbringen, von dem ich nicht weiß ob und wie er eintritt.  Also cope ich halt fröhlich vor mich hin und rede mir ein dass ich Nofalls noch mit 50 noch die 20 Jährige Bäckereifachverkäuferin ficken kann. Das von mir geschriebene enspricht nur meiner Erfahrung aus den letzten Jahren. Wie das in Zukunft läuft weiß ich nicht.

@TheSteve is ja auch n älterer Jahrgang, no offense, und hat nette Fieldreports geschrieben.

Daher bin ich guter Dinge. Angst habe ich jedenfalls nicht.

Es kommt sehr darauf an, was man für ein Typ Mann ist und wie man altert. Ich habe auch schon eine Menge Falten, im Gym wirds härter den Brustumfang zu halten, der Hintern fängt an die Rundung zu verlieren usw. Aber irgendwas ist da, was die jungen Frauen U30 in HG wie mir sehen. Und es ist in den letzten Jahren mehr geworden, mehr als vor 15 Jahren. Meine LTR sagt, es liegt auch an den Frauen die wieder mehr nach "Versorger, etwas-erreicht-Mann, etwas-darstellen-Mann, VIP usw. schauen.... Also ein Emanzipationsrückschritt, je nachdem wie man es betrachtet. Bin oft in Frankreich, da ist es besonders schlimm was die U30HB so anstellen mit Ü50HG. Da wird mir manchmal" schlecht".... 

Keine Ahnung was in 10 Jahren hierzulande los ist, aber im Moment braucht sich m. E. kein Ü40/Ü50 Sorgen machen, wenn er es richtig anstellt und vorallem ein untypischer Ü40/Ü50 ist..... Und das scheint ja bei Dir so zu sein! 

Dazu muss keiner in "Entwicklungsländern" downgraden...😆

bearbeitet von TheSteve
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, TheSteve schrieb:

Dazu muss keiner in "Entwicklungsländern" downgraden...😆

Will hier keine große Diskussion über ein Nebenthema anfangen, aber ich kann die Finger nicht still halten bei dem Satz 😄 

In Entwicklungs- oder Schwellenländern upgradest du eher, wenn du es richtig machst, da die Lebenshaltungskosten dort niedriger sind, idR besseres Wetter und damit Lebensqualität herrscht und dein Status als westlicher Mann durch die Decke geht (erst Recht, wenn du hier schon nen guten Status hast). OB man das so machen möchte, ist natürlich ne persönliche Geschmacksfrage.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Smiggie Balls schrieb:

In Entwicklungs- oder Schwellenländern upgradest du eher, wenn du es richtig machst

Is mit Vorsicht zu genießen. Hab mal nen deutschen Rentner kennengelernt der von irgendwo aus Südostasien wieder zurück kam. Pleite. Weil als weißer Europäer biste dort erstmal ein laufender Geldautomat. Und jeder will was vom Kuchen abhaben.  Da wollte dann plötzlich der hiesige Polizeichef Kohle damit ihm nix passiert oder wie auch immer man das interpretieren mag usw., das zog sich wie ein roter Faden. Irgendwann war halt die Kohle weg.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.