Möchte meine Ex und vorallem mich selbst verstehen

25 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Sie : 32

Ich :30

Länge der Beziehung: etwas über 2 Jahre

Kennenlernphase: knapp 4 monate

Sex : Immer wenn wir uns sahen und meist mehrmals.

Hey Liebes Pickupforum,

Ich lese seit fast 10 Jahren immer mal wieder mit ,konnte vieles mitnehmen und auch viel über mich selbst lernen ,doch da sind noch einige Themen ,die mich nicht in ruhe lassen. Vorweg, ich habe definitiv ein Innergame Problem und verhalte mich meist wie ein idiot ,wenn ich zu viele Gefühle gegenüber einer Person entwickel.

Zum Thema : Ich habe meine damalige Exfreundin ,vor etwas über 2 Jahren auf der Abendschule kennengelernt. Für mich eine 10 von 10 und dazu stehe ich noch immer. Sie selbst ist unglaublich schüchtern und zurückhaltend und sucht kaum Kontakt zur Außenwelt ,braucht keine Bestätigung  und lebt trotz schwere Schicksalschläge Ihr Leben souverän weiter. Ich bewunder Ihre Stärken . Dazu erwähnt ist ,das sie ,laut eigener Aussage, leicht autistische Züge hat ,wodurch unsere Kommunikation nicht immer optimal verlief. Im Grunde ist sie  das genaue Gegenteil von mir.

Das Problem :  Ich habe die Beziehung vor 3 Monaten beendet . Der Grund ist ,das ich in dieser Zeit weder Ihre Freunde noch ihrer Familie kennengelernt habe. Hat mich Anfangs nicht gestört ,warum auch? fand es toll ,das es so locker war. Nur irgenwann begann mein Kopf zu rattern und ich wollte Klarheit haben. Mit Ihr gemeinsam was aufbauen bzw wenigstens an einem Strang ziehen. Im Grunde wollte ich das sie zu mir steht. Konnte sie aber irgenwie nicht und so habe ich mich getrennt . Sie hat viel geweint und mir gar ne F+ angeboten ,die ich aber ablehnte und Ihr auch dabei offen kommunizierte ,das ich das nicht kann (ich liebte/liebe sie und wusste das ,das für mich nicht gut enden kann). Seit dem hat sie mich ignoriert ,am Anfang sehr wütend gewirkt und jetzt eher gleichgültig/ distanziert( klar Ihr gutes Recht ). Das Problem ,ich sehe sie jeden Tag ,weiß das ich sie am liebsten zurück haben will oder mindestens ,in ihren Augen der Mann bleiben möchte ,den man begehrt und mit freude an die Vergangenheit denkt( vermutlich mein Ego ). 

Mein Fehler: habe ihr nach der Trennung 1 bis 2 mal geschrieben ,worauf natürlich keine Antwort kam . Durch ihr kaltes Verhalten ist mir auch dummerweise ,die Hutschnur geplatzt und ich wurde einmal ausfällig ,was ich noch immer bereue. Wieder vergingen 3 Wochen und ich wollte eine Antwort ,warum es von Ihrer Seite nie inniger wurde . Auch das konnte oder wollte sie mir nicht beantworten . Ihre einzige Aussage : ist doch alles geklärt , wir sind getrennt ,sie will sich nur noch auf den Kurs konzentrieren , den scheiß nicht mehr durchkauen und hätte abgeschlossen. Das traf mich einerseits hart ,doch andererseits kann ich es nachvollziehen bzw versuche ich es. Vermutlich habe ich Sie verletzt mit der Trennung oder gar schlimmer ,sie hat mich nie wirklich geliebt, ich weiß es nicht.     Ich verstehe nicht ,warum ich das 2 Jahre mitgemacht habe  und erst recht nicht ,warum ich einfach nicht loslassen kann obwohl ich im innersten weiß ,das wir nicht zusammen passen. 

Bitte Männers und natürlich auch die Damen :  Seid so Hart wie nur möglich zu mir ,wascht mir den Kopf oder hilft mir wenigstens ,mich selbst zu verstehen.  Auch wenn ich sie nie wieder haben kann ,so möchte ich ,das sie glücklich wird und das ,was wir hatten , positive in gedanken behält . Vorallem möchte ich selbst wieder vorankommen und mich nicht mehr mit diesen Gedanken plagen ,ein Lappen zu sein. Ich möchte wieder der Mann sein der von ihr begehrt wird ....

Ich bin dankbar für jede Hilfe und froh drüber ,diese Möglichkeit überhaupt zu haben. 

Belmut

 

bearbeitet von Belmut
Versuche es in die richtige spalte zu bekommen sowie die Forumregeln zu beachten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Belmut geiler Typ.

Du steckst mitten in der Trennungsphase. In dieser Phase schwirrt dir natürlich alles mögliche durch den Kopf. Und solch ein Kopf will immer Antworten auf alle möglichen Fragen. Also, deine Ex wirst du nicht verstehen. Es ist auch überhaupt nicht wichtig sie zu verstehen. Du hast es während der Beziehung nicht geschafft sie zu verstehen. Dann wirst du das erstrecht nicht nach eurer Beziehung schaffen. Ihr passt nicht zusammen. Diese Wahrheit habt ihr verstanden. Vorallem du. Darum hast du auch gehandelt und ich bin mir sicher wenn sie die nötige Zeit und Reife erhält, wird sie auch einsehen das es einfach folgerichtig war so zu handeln.

Ich hätte nur diesen harten Cut nicht gemacht, wenn du weißt das du sie jeden Tag siehst. Würdest du sie nie wiedersehen, könnte ich das verstehen. Aber wieso nicht daraus ne lockere freundschafts/bekanntschafts Sache draus machen? Gut miteinander wäre möglich, weil ihr keinen Streit hattet, sondern einfach nicht zusammen passt.

Um ein kleinwenig Frieden zu finden: Deine Ex hat einiges hinter sich. Da ist viel aufzuarbeiten. Sie hat keine gesunde Beziehung bisher zu sich aufbauen können. Daher ist sie nicht in der Lage zu dir eine tiefere Beziehung einzugehen. Das kann nur oberflächig sein. Da nimmt sie sich halt fehlende Streicheleinheiten, ein bisschen Ablenkung. Du kannst aber auch nicht wütend auf sie sein, wenn ihr doch aus freien Stücken zusammengekommen seid um zu checken, ob das überhaupt was wird. Gesehen hast du, das es halt doch nicht passt. Völlig normal.

Jetzt sei mal nicht so hart zu dir. Was du machst ist dir ganz einfach die nötige Zeit zu geben zu trauern, wütend zu sein, kurze glückliche Momente zu haben usw. Normaler Trennungsverlauf. Aber, das muss in einigen Monaten bzw Wochen enden. Das heißt für dich wieder am Kragen packen, dich ins Partyleben stürzen, in die Arbeit stürzen, verreisen, Freunde treffen, dir gut tun und: Frauen kennenlernen. Flirten, Spaß haben, verführen.

Lets go!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine schnelle Antwort Lafar ! Es tut gut, deine Sichtweise zu hören / lesen  und stimmt mich etwas positiv. Warum ich so ein harten Cut gemacht habe ? Bei unserem letzten Gespräch, vor der Trennung sagte sie ,das wir uns jetzt erstmal wieder seltener treffen werden und auch wieder anfangen sollten, mit Kondomen zu verhüten . Dies triggerte mich so hart und ich hatte das Gefühl, das noch ein zweiter Mann(vll ex)  mit im Spiel ist bzw sie mich irgendwann austauschen würde ,wenn es so weit ist.  Ich kenne mich zu gut und bin ein recht emotionaler Mensch . Hätte sich das bewahrheitet ,hätte es mich zerbrochen und aus Affekt machte ich  eben Schluss.  

bearbeitet von Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quasi als Schutzmeschanismus. Kann ich verstehen. Das sie dich jetzt hart ignoriert ist ihr Schutzmeschanismus. Im Grunde seit ihr nunmal verletzliche Menschen die sich halt schützen wollen vor Verletzungen. Dafür kann man niemanden verurteilen. Jeder geht mit so was anders um. Sei einfach dankbar für die Zeit mit ihr, aber auch sei dankbar dir gegenüber das du erkannt hast, das diese Beziehung dir halt nicht gut tut auf Dauer und du in dieser Beziehung unglücklich geworden wärest, was wiederum für sie beschissen geworden wäre. Daher wenn du dich selbst verstehen willst, dann verstehe, das du eigentlich ziemlich gut vorgegangen bist. Man merkt das die Jahre die du im Forum verbracht hast, irgendwas bei dir hinterlassen haben um eigentständig zu erkennen und zu handeln. Daher, trotz der miesen Umstände, kannst du stolz sein.

Zitat

in ihren Augen der Mann bleiben möchte ,den man begehrt und mit freude an die Vergangenheit denkt

Sei das in deinen Augen. Sei das für die nächste Frau die da irgendwann kommen wird, in einer Beziehung wo ihr beide wirklich gut zusammenpasst und eine Zukunft hat.

Nimm dir Zeit für dich. Und danach nimm dir Zeit für die Ladies da draußen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahnsinn ,wie sachlich du dies betrachtest und erläuterst !  Vorallem, was das in mir auslöst.  Ich muss gestehen ,das ich fasziniert bin und sogleich merke ,das es mir gut tut ,diese Denkweise anzunehmen und daraus gestärkt rauszugehen . Nochmals vielen Dank Lafar ! ich sehe das nicht als Selbstverständlich an und schätze Dich, sowie das Forum sehr. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Ihr wart über 2 Jahre zusammen, dass ist zwar nicht besonders viel aber auch nicht wenig.
Das bei dir die Alarmsignale angegangen sind als du immer noch nicht Familie und Freunde kanntest und Sie dann auf einmal an kommt und dich seltener treffen will und wieder mit Kondom verhüten will, dann verstehe ich das du darauf keinen Bock hast, man sollte sich zwar nicht im Affekt trennen aber im Endeffekt stand Sie nie richtig zu dir und das ist ein absolut plausibler Grund für eine Trennung.

Wie Lafar schon angetönt hat ist es einzig und alleine wichtig, was du von dir selber hältst, denn egal was andere von dir denken, sowas macht dich nie besser oder schlechter, was du von dir und der Welt hältst, was du für ein Mindset hast, dass ist Entscheidend.

Das dich deine EX jetzt super toll und attraktiv betrachten sollte ist ein Ego Ding, da würde ich abstand nehmen, denn das Ego ist in meinen Augen in jedem Mensch gleich, dass ist der Teil der sich auch wegen Kleinigkeiten (,, der hat das grössere Stück Kuchen als ich'') ärgert, sprich bei den einen Menschen hat das Ego sehr oft die Kontrolle und bei anderen ist das ziemlich Tief in einem Kerker eingeschlossen und kriegt nur sehr sehr selten Hofgang.
Bei meiner letzten Trennung war das so, dass meine EX mich noch sehr gut fand und Sie mir einen 17 Seitigen Brief geschrieben hat, kurzfristig streichelt , dass zwar das Ego toll ist es trotzdem nicht, wenn du nicht zurück willst und es nicht geklappt hat und die Ex im Hinterkopf wohl immer noch ein Plan hat wie das nochmal was werden sollte. Da Sie sich in dem Sinn selber blockiert mit dem Mindset für etwas neues. 

Du hast eine Entscheidung getroffen und es klingt nach einer guten Entscheidung, also bleib dabei und lass das Ego aus dem Spiel.
Geht Ihr immer noch in dieselbe Abendschule ? 
Gibt es da Alternativen ?

Weil suboptimal ist es fürs verarbeiten auf jeden Fall das Ihr euch täglich sieht, da wäre Abstand und Kontaktsperre schon wesentlich besser.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Nemesis88 , schön das auch dich hier beteiligst und mir versuchst ,zu Helfen. 

vor 4 Stunden, Nemesis88 schrieb:

Endeffekt stand Sie nie richtig zu dir

Ja ,diese Erkenntnis hat sich in mir eingebrannt . Doch gut tut das nicht. Es wühlt in mir viele Fragen auf und dadurch mindert es  innerlich meinen eigenen Wert. Das Selbstwusstein leidet und wirft die Frage auf : was bei mir nicht richtig ist und warum man mich nicht so akzeptieren kann  wie ich bin. ( ist aber wahrscheinlich noch ein Problem aus meiner Kindheit- musste mich immer beweisen und bekam alle Vorurteile zu spüren ,die man so kennt)

vor 4 Stunden, Nemesis88 schrieb:

Bei meiner letzten Trennung war das so, dass meine EX mich noch sehr gut fand und Sie mir einen 17 Seitigen Brief geschrieben hat,

Ich finde das toll ! da es doch irgendwie einem aufzeigt wie wichtig man der Person ist und doch irgendwas richtig gemacht haben muss. ( mir wird klar ,das ich angst habe ,vergessen zu werden)

vor 4 Stunden, Nemesis88 schrieb:

Du hast eine Entscheidung getroffen und es klingt nach einer guten Entscheidung, also bleib dabei und lass das Ego aus dem Spiel.
Geht Ihr immer noch in dieselbe Abendschule ? 

Das werde ich . Alles andere würde mich nur in die Lächerlichkeit ziehen und genauso wenig möchte ich,  der Freak sein ,der nicht loslassen kann .Ich möchte abschließend und auch Ihr dabei nicht im Weg stehen und immer wieder etwas aufwühlen. Wie schon erwähnt beeindruckt mich Ihre stärke und etwas kühle Art .  Jetzt zum Dilemma .. wohl oder übel werden wir uns noch etwas mehr wie 1 Jahr sehen müssen . Das macht die Sache natürlich komplizierter.  Doch danach gibt es keine Berührungspunkte mehr ( Wir kommen aus Zwei verschiedenen Welten und hätten ohne die Schule uns nie kennengelernt)

vor 4 Stunden, Nemesis88 schrieb:

Gibt es da Alternativen ?

Puhh ..an sich schon ,auch wenn die meisten mich kaum bis gar nicht interessieren . Ich bin ein sehr Instinktbasierter Mensch und dieser springt nur sehr selten an ,bzw meist nur auf bestimmte Typen von Frauen. 

Für mich kommt es auch nicht in Frage ,in der Schule mir die nächste anzulachen. Das wäre ein respektloses verhalten ihr gegenüber und sollte sie es dann genauso Handhaben ,würde ich darunter definitiv leiden. 

bearbeitet von Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 14 Stunden, Belmut schrieb:

Ich bin dankbar für jede Hilfe

Sorry, ich kann dir nur Feedback anbieten. Ob es hilfreich ist, das heisst ob es zur Hilfe beiträgt, hängt davon ab, was du draus machst.

In dem Text beschäftigst du dich sehr viel mit deinem Ego. Das ist zwar verlockend, hilft dir aber nicht weiter. Ganz im Gegenteil, die Beschäftigung mit deinem Ego blockiert dich, weil sie deine mentalen und emotionalen Ressourcen verbraucht, die du anders wo dringend benötigst.

In deinem Text schreibst du, wie dramatisch du es erlebst, wenn dir ein Wunsch nicht erfüllt wird und dass du wütend wirst, wenn das geschieht. Zusätzlich zu der Wut gehst du bei nicht Erfüllung in das Fordern von Rechtfertigung und stellst Ansprüche auf Emotionen und darauf, wie du gesehen werden willst.

Den Text habe ich sehr genau gelesen, diese Thematiken kommen wieder und wieder vor. Jetzt schreibe ich dir nicht die minutiöse Textanalyse auf. Wenn du verstanden hast, was ich meine, kannst du das selbst tun. Dein Leben wird sich deutlich weiter entwickeln, wenn du lernst, mit der nicht Erfüllung von Wünschen angemessen um zu gehen. Das wird eine grosse Aufgabe darstellen.

Nur in einem Detail gehe ich hier näher darauf ein. Du hast dich von deiner Exfreundin nicht wirklich getrennt. Du hast eine Trennung (wütend) ausgesprochen, so als wolltest du damit der damaligen Partnerin Druck machen, die Trennung hast du aber selbst emotional nicht vollzogen. Damit ist die Beziehung tatsächlich beendet, aber du hast dich nicht gelöst. Entsprechend machst du weiter mit deinen Forderungen.

Ob dich die Expartnerin in guter oder schlechter Erinnerung behält, ob sie mit Freude zurück denkt, oder nicht, ist ihre Angelegenheit. Ob sie dich geliebt hat so wie du Lieben verstehst, geht dich nichts mehr an. Ob sie dich als begehrenswerten Mann sieht, liegt nur an ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Belmut schrieb:

Ich finde das toll ! da es doch irgendwie einem aufzeigt wie wichtig man der Person ist und doch irgendwas richtig gemacht haben muss. ( mir wird klar ,das ich angst habe ,vergessen zu werden)

Naja wie gesagt, dass streichelt zwar das Ego und ist natürlich schön zu hören, aber gerade nach einem Schlussstrich wird da auch immer viel idealisiert und für den der durch so einen Brief zurück will ist das natürlich nicht toll. 
Ich denke nicht, dass Sie dich vergessen wird, aber spielt das wirklich eine Rolle ? 
In 100 Jahren wird man sich wohl weder an dich noch mich erinnern auch wenn jeder Mensch gerne bedeutend ist, wichtiger ist das du deinem Leben Bedeutung gibst.

 

vor 1 Stunde, Belmut schrieb:

Ja ,diese Erkenntnis hat sich in mir eingebrannt . Doch gut tut das nicht. Es wühlt in mir viele Fragen auf und dadurch mindert es  innerlich meinen eigenen Wert. Das Selbstwusstein leidet und wirft die Frage auf : was bei mir nicht richtig ist und warum man mich nicht so akzeptieren kann  wie ich bin. ( ist aber wahrscheinlich noch ein Problem aus meiner Kindheit- musste mich immer beweisen und bekam alle Vorurteile zu spüren ,die man so kennt)


Deinen eigenen Wert definierst du allein, wenn du also andere für deinen eigenen Wert verantwortlich machst oder du in einer Sache wo du eigentlich die meiste Ahnung hast (Dich) andere Ihre Meinung mehr Bedeutung gibst, dann liegt hier der Fehler. Sprich oft haben solche Gedanken einfach damit zu tun, dass du dich selber nicht so toll findest, daran kann man aber arbeiten.
Im Text hört es sich so an, als ob du gar nicht weisst, wieso Sie dir nie Freunde und Familie vorgestellt hat, ob das was mit dir zu tun hat ist zwar wahrscheinlich, aber scheinbar weisst du es nicht mal, vielleicht hat es auch mehr mit Ihr zu tun.

In unserem System das wir haben muss sich eigentlich jedes Kind beweisen und viele waren auch mit Vorurteile oder gar Mobbing konfrontiert, ich bin selber kein Fan von diesem System, weil man allen Individuen sagt Sie müssen alle gut in bestimmten Dingen sein, obwohl jeder weiss das die Stärken und Schwächen sehr unterschiedlich sind und nicht jeder Mensch gleich lange dafür braucht.

Im Endeffekt sollte man immer aus allem einfach das bestmögliche machen, denn auf gewisse Dinge haben wir keinen oder kaum Einfluss, bei vielen Dingen kann man aber etwas tun.

 

vor 2 Stunden, Belmut schrieb:

Das werde ich . Alles andere würde mich nur in die Lächerlichkeit ziehen und genauso wenig möchte ich,  der Freak sein ,der nicht loslassen kann .Ich möchte abschließend und auch Ihr dabei nicht im Weg stehen und immer wieder etwas aufwühlen. Wie schon erwähnt beeindruckt mich Ihre stärke und etwas kühle Art .  Jetzt zum Dilemma .. wohl oder übel werden wir uns noch etwas mehr wie 1 Jahr sehen müssen . Das macht die Sache natürlich komplizierter.  Doch dannach gibt es keine Berührungspunkte mehr ( Wir kommen aus Zwei verschiedenen Welten und hätten ohne die Schule uns nie kennengelernt)

Ich glaube dich beeindruckt Ihre kühle Art, weil das du das Gefühl hast, dass Sie damit super umgehen kann und kaum schlechte Gefühle hat im Gegensatz zu dir, aber weisst du was das ist einfach ein Irrglaube, da Ihre kühle Art einfach die Maske ist die Sie in dieser Situation dir gegenüber aufgesetzt hat, denn niemand bleibt komplett Cool wenn mit einem Schluss gemacht wird.
Sowas würde ich nicht bewundern, weil Sie dir ja einfach was vorspielt und du es zu schlucken scheinst, dass hat aber wenig mit der echten Gefühlswelt deiner Ex zu tun. 

Ich meinte übrigens mit Alternativen, ob du diese Schule nicht wo anders zuende bringen kannst, denn sowas würde dir massiv Lebensqualität schenken.
Bei dem was du angesprochen hast mit anderen Frauen oder in Ihrem Fall Männer, da würde ich das an der Schule eher aus dem Grund nicht machen, weil du bereits in solch einer Situation steckst wegen Partnerin von der Schule.

Ihr seid beide Single und könnt euch wieder mit anderen Treffen, dass hat daher wenig mit respektlos zu tun und nur weil es für dich nicht in Frage kommt, solltest du diese Erwartung nicht an dein Gegenüber haben, denn im Endeffekt ist Sie dir keine Rechenschaft schuldig.
 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke fürs Feedback Treetop ! Du hast in allen Punkten zu 100 Prozent recht und hältst mir auf einer abartigen weiße den Spiegel vor.  Es ist interessant zu sehen , das mich Leute anhand meiner Art zu schreiben ,besser beurteilen können ,wie ich es selbst je tun könnte.   

vor einer Stunde, TreeTop schrieb:

Dein Leben wird sich deutlich weiter entwickeln, wenn du lernst, mit der nicht Erfüllung von Wünschen angemessen um zu gehen.

Wie kann ich das lernen bzw diese Fähigkeiten aneignen ? Oder besser ,wie gehst du damit um? 

vor einer Stunde, TreeTop schrieb:

Ob dich die Expartnerin in guter oder schlechter Erinnerung behält, ob sie mit Freude zurück denkt, oder nicht, ist ihre Angelegenheit. Ob sie dich geliebt hat so wie du Lieben verstehst, geht dich nichts mehr an

 Wie Wahr... Ich trete zurück und lass sie Ihr Leben leben und werde alles dafür tun, Ihr in keinsterweise mehr näher zu kommen ,geschweige denn  anzusprechen ! ( Ist ein reudiges Gefühl in der Magengegend) . Das heißt ,ab heute bin ich Luft und sie eine Fremde,wie jede andere auch. 

 

vor einer Stunde, TreeTop schrieb:

Ob sie dich als begehrenswerten Mann sieht, liegt nur an ihr.

Wie mache ich das ? Wie werde ich wieder dieser begehrenswerte Mann . Nicht für sie ,nicht für eine andere ,sondern nur für mich und meinem Wohlbefinden. 

bearbeitet von Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:
vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:

aber spielt das wirklich eine Rolle

 

Aktuell noch ganz klar Ja -würde lügen wenn es nicht so wäre. 

vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:

In 100 Jahren wird man sich wohl weder an dich noch mich erinnern auch wenn jeder Mensch gerne bedeutend ist, wichtiger ist das du deinem Leben Bedeutung gibst.

Dies werde ich mir verinnerlichen ! Klasse.

 

vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:

Sprich oft haben solche Gedanken einfach damit zu tun, dass du dich selber nicht so toll findest, daran kann man aber arbeiten.

Gebe ich dir recht . Bin da absolut im Zwiespalt . Es gibt Tage da liebe ich mich und bin stolz drauf ,wie ich bin und was ich bis jetzt erreicht habe . Ja selbst mit all den Schwächen. Und dann wieder katapultiert es mich in alte Denkmuster ,wo ich mir einrede "ein stück scheiße zu sein" der das Glück nicht verdient hat und nur aus Zufall ,so weit gekommen ist. 

vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:

das du das Gefühl hast, dass Sie damit super umgehen kann und kaum schlechte Gefühle hat im Gegensatz zu dir, 

Diese Eigenschaft wünsche ich mir für mich . Gerade weil ich selbst extrem emotional bin ,sieht mein Hirn das als Stärke an. Immehin kommt man so mit jeder Widrigkeit zurecht.

vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:

als ob du gar nicht weisst, wieso Sie dir nie Freunde und Familie vorgestellt hat,

Tatsache ,ich weiß es nicht. Die Gründe die sie mir da immer mal sagte, waren für mich nicht zu verstehn bsp. "Ihre Freunde sind langweilig ,was will ich da mit ihr oder was sollen wir da machen" . Mit der Familie ähnlich - Nach dem Motto " was bringt es einem ". 

vor 34 Minuten, Nemesis88 schrieb:

Ich meinte übrigens mit Alternativen, ob du diese Schule nicht wo anders zuende bringen kannst, denn sowas würde dir massiv Lebensqualität schenken.

Bin das viel zu spät angegangen und die einzige Möglichkeit die ich habe korreliert aktuell  mit meinen Arbeitszeiten ( Trotzdem  werde  ich mich heute im Sekretariat nochmal schlau machen ) 

vor 37 Minuten, Nemesis88 schrieb:

nur weil es für dich nicht in Frage kommt, solltest du diese Erwartung nicht an dein Gegenüber haben, denn im Endeffekt ist Sie dir keine Rechenschaft schuldig.

Die Erwartung habe ich Ihr gegenüber  nicht. Wie ihr schon gesagt habt ,ist sie mir keine Rechenschaft schuldig. Verrückterweise möchte ich ,das sie ihr Glück findet . Das steht Ihr zu aber so was von !  Diese Anforderung habe ich mir selbst auferlegt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Belmut schrieb:

Aktuell noch ganz klar Ja -würde lügen wenn es nicht so wäre.

 

vor 1 Stunde, Belmut schrieb:

Diese Eigenschaft wünsche ich mir für mich . Gerade weil ich selbst extrem emotional bin ,sieht mein Hirn das als Stärke an. Immehin kommt man so mit jeder Widrigkeit zurecht.


Wie Treetop auch angesprochen hat sind deine Baustellen das Ego, da würde ich mir wirklich Gedanken machen, ob die Stimme dich weiterbringt.
Die Frau hat 2 Jahre Ihres Lebens mit dir verbracht, ich kann mich an meine ersten ''mini Beziehungen'' erinnern die vielleicht 2-6 Monate gehalten haben, auch wenn das nicht mehr wirklich präsent ist, habe ich diese Mädels / Frauen nicht vergessen, spürt eine den Unterschied ???
Absolut gar nicht, ich könnte mich Beispielsweise jeden Tag grün und blau ärgern über meine erste richtige Freundin die mich betrogen hat und Ihr alles schlechte wünschen, würde Sie davon Haarausfall, eine Magendarm-Grippe oder Pickel an der linken Arschbacke bekommen ? 
Nö wenn ich mit der Situation keinen Frieden schliesse, dann kriege ich vielleicht all die genannten Dinge aber niemals Sie.

Ich dachte früher auch das Rationalität und Verstand immer die Nummer 1 sind und Gefühle zwar Ihre Daseinsberechtigung haben, aber nur selten wichtiger sind, dass ist aber Blödsinn.
Viele Menschen verteufeln Ihre negativen Gefühle, weil Sie sich eben schlecht dabei fühlen und versuchen Sie so gut es geht zu verdrängen.
Eigentlich sind auch diese negativen Gefühle wichtig und sogar gute Freunde, weil Sie uns warnen wollen, wenn wir auf einem schlechten Weg sind die meisten Leute laufen davor weg nur wenige schauen denen in die Augen und ändern was, denn das ist auch der einzige Weg wie dieses Gefühl verschwindet und nicht mehr wieder kommt.

Was du als Stärke anschaust ist in Wahrheit Schwäche dazu ist halt einfach deine Beobachtung / Interpretation schon alleine nicht korrekt, den Sie (deine Ex) geht halt einfach mit der Trennung so um (rein Äusserlich), dass Sie das aber total kalt lässt ist unrealistisch.

Selbstbewusstsein im Gegenzug dazu hilft dir bei solchen Widrigkeiten wirklich und langanhaltend, aber wie auch das Immunsystem des Körpers kann dies gerade auch durch sowas wie eine Trennung geschwächt werden, sprich das ist halt auch immer etwas in Bewegung, wie alles andere auch.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Männers , euch allen vielen Dank für den Input ,den ihr mir geliefert habt. Ich werde an meinem Ego und Selbstwusstein arbeiten - definitiv. An sich kann man das Thema  schließen. Auch wenn ich weiß ,das ihr das jetzt als schwäche ansehen werdet , habe ich mich entschlossen , in ein paar Wochen mit meinem Fachabi abzugehen und das letzte Jahr sozusagen nicht weiterzuführen. Ich merke, das ich dafür nicht die nötige Kraft besitze und werde mir neue Ziele setzen ,die mit meiner Arbeit zutun haben und darauf mir was aufbauen. Alles andere gleicht aktuell an einer Selbstzertörung ,mit der ich nicht umzugehen weiß. 

 

bearbeitet von Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 6 Stunden, Belmut schrieb:

Wie kann ich das [mit der nicht Erfüllung von Wünschen angemessen um zu gehen] lernen bzw diese Fähigkeiten aneignen ? Oder besser ,wie gehst du damit um? 

Die Voraussetzung ist Selbstwertschätzung. Die wird oft auch Selbstliebe genannt. Gemeint ist die bedingungslose Wertschätzung von sich selbst. Man kann sie sich schenken.

Die Wertschätzung des Ego, also der Eigenschaften, die man sich selbst zuschreibt ist etwas grundsätzlich anderes. Das ist Selbstverliebtheit. Das ist Wertschätzung von sich, die durch die vermeintlichen Eigenschaften von sich oder durch andere extrinsischen Quellen bedingt ist. Man muss sie sich erarbeiten. Die Wertschätzung des Ego, das Arbeiten am Ego, die Zuschreibung von Wertschätzung an sich aufgrund dessen, dass man Wünsche erfüllt bekommt, das alles behindert die Selbstwertschätzung.

Es wird mir nicht möglich sein, den Begriff der Selbstwertschätzung hier vollständig dar zu stellen und ausreichend die Zusammenhänge zu zeigen. Ich gebe nur einen Hinweis. Ob er hilfreich ist, hängt davon ab, ob und wie du daraufhin aktiv wirst, recherchierst und an deinem Verhalten, Denken und Fühlen dir selbst gegenüber arbeitest.

 

vor 6 Stunden, Belmut schrieb:

Das heißt ,ab heute bin ich Luft

Nein. Du bist du selbst und empfindest Wertschätzung für dich, die unabhängig ist von ihr, unabhängig von Hoffnungen die du dir gemacht hast, unabhängig von Eigenschaften, die du dir aufgrund der Beziehung mit ihr zugeschrieben hast.

 

vor 6 Stunden, Belmut schrieb:

sie eine Fremde,wie jede andere auch

Nein. Das wird sie nie werden.

Wenn du deine Wut über das Geschehene und dein Selbstmitleid los gelassen hast, kann sie für dich eine Frau werden, an die du mit Liebe zurück denkst, während du dankbar dafür bist, dass du ihr begegnet bist und etwas gemeinsame Zeit verbringen konntest. Das bereichert dein Leben und lässt dich geistig und emotional wachsen und reifen.

Wenn du dich selbst liebst, kannst du sie lieben, ohne sie zu brauchen. Dann kannst du das Lieben und das haben Wollen trennen.

 

vor 6 Stunden, Belmut schrieb:

Wie werde ich wieder dieser begehrenswerte Mann

Begehrenswert zu sein ist keine Eigenschaft, die du besitzt. Löse dich von dieser nutzlosen  Illusion.

Eine Frau kann dir diese Eigenschaft zuschreiben, oder auch nicht. Das ist ein Geschenk, das du erhalten kannst, oder auch nicht. Die Eigenschaft ist nicht dein Besitz und du hast keinen Anspruch darauf.

Etwas Anderes steht dir zu. Du darfst dich selbst mögen. Vielleicht kannst du es im Moment nicht spüren, aber du kannst dem nach gehen, entdecken und vertiefen.

 

In lebenspraktischer Hinsicht kann Selbstwertschätzung auch heissen, zeitweise Verpflichtungen zurück zu stellen, sich erholen, sich sammeln, mehr aufs Wohlbefinden achten, ohne sich für Erfolge und fürs Ego zu verausgaben.

Selbstwertschätung kann einen weniger needy machen. Sie kann einer späteren Beziehung auch ersparen, dass sie durch den Drang zur Selbstbestätigung belastet wird.

Selbstwertschätzung kann dir einen emotionalen Freiraum eröffnen, in dem du die vergangene Beziehung durch liebevolles los Lassen verarbeitest und abschliesst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Treetop ! Ich werde mir das immer und immer wieder durchlesen ,bis es verinnerlicht ist und in Mark und Bein übergeht. Selbstverständlich auch  dran arbeiten und zu 100 Prozent wachsen ,damit eure sowie meine Mühen Früchte tragen. Ich bin von euch und euren Denkweisen begeistert . Dieses Forum und ganz besonders ihr ,die mir dabei helfen tut  ,seid  Goldwert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Männers, ich hätte da noch eine Frage bezüglich meines Themas .  Wenn ich  sie irgendwann wieder haben möchte ,wenn auch nur für eine F+ .Muss ich  den ersten Schritt machen ,da ich die Trennung ausgesprochen habe? Bin mir etwas unsicher darüber, ob ich Sie auf mich zukommen lassen soll oder einfach wie immer ,es selbst in die Hand nehmen kann? 

Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 54 Minuten, Belmut schrieb:

Männers, ich hätte da noch eine Frage [wie ich die selben Fehler noch weiterhin machen kann.]

Sorry Belmut, jetzt gibt es den gewünschten Arschtritt: lern endlich aus der Misere, die du angerichtet hast und arbeite an DIR. Von mir gibt es keinen Beitrag zur Diskussion über eine weitere Runde in dem selben sinnlosen Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Treetop , das ich an mir arbeite ist klar ! Ohne werde ich immer wieder an dem selben Punkt ankommen. Was ich aber (noch ) nicht kann ist ,mir selbst einzureden ,das sie nicht die richtige/ passende für mich war. Sie ist nun mal die Frau ,die mich in den letzten 5 Jahren am meisten fasziniert hat und noch immer tut. 

Gut , muss ich jetzt alles akzeptieren. Dennoch danke für dein Arschtritt !  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Belmut schrieb:

Männers, ich hätte da noch eine Frage bezüglich meines Themas .  Wenn ich  sie irgendwann wieder haben möchte ,wenn auch nur für eine F+ .Muss ich  den ersten Schritt machen ,da ich die Trennung ausgesprochen habe? Bin mir etwas unsicher darüber, ob ich Sie auf mich zukommen lassen soll oder einfach wie immer ,es selbst in die Hand nehmen kann? 

Belmut

Du machst dir über ungelegte Eier Gedanken. 

Ein Regame ist prinzipiell immer eher unwahrscheinlich. Und Planbar schon gar nicht. Es ist viel wahrscheinlicher dass sie längst nen neuen hat, wenn ihr euch Iwann zufällig begegnen solltet als dass sich ne halbwegs attraktive Frau auf eine f+ mit einem ex einlässt, der für sie auch mehr so fickkumpel als große Liebe war. 

Ist die Beziehung erstmal beschlossene Sache, schließt sich die Tür auch recht zügig. Die wird immer weniger wollen je mehr andere offene Türen sie dadurch nun bewusst wahrnimmt 

und diesen Weg solltest du mental auch gehen. Schließe die Tür und schau welche neuen Optionen sich für dich bieten

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die harte aber auch ehrliche Antwort Jimmy Mcnulty .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also aus meiner Erfahrung kann ich sagen, wenn du offen und ehrlich Schluss gemacht hast, ohne viel Respektlosigkeiten und weiteren Sachen, kann ein Regame ohne Probleme funktionieren. Aber das hängt von den Umständen und vielen Faktoren ab. Bei mir hat es nach 2 Monaten ohne Probleme funktioniert, war aber auch Corona Zeit. Da hat ne Frau nicht soviele neue Typen gesehen.


Aber und das ist viel wichtiger:

Wenn die Frau dich wieder nimmt, wird ihre attraction dir gegenüber leiden. Eine Frau die du immer haben kannst, wo du selbst Schluss machen kannst und du sie wieder kriegst, ist doch nicht mehr interessant für mehr als nur fb. Deswegen tue Vorallem dir einen gefallen, wenn du sie irgendwann wieder haben willst, dann lass Zeit vergehen und lernt euch komplett neu kennen. Alles andere wird sehr wahrscheinlich in die Hose gehen oder dich auf Dauer unglücklich machenY

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber MB,  

Danke für dein Ratschlag und Hilfestellung. Es ist schön zu hören ,das manch einer wieder zusammenkommt.

Ich selbst habe  den Entschluss gefasst ,die Trennung zu akzeptieren und loszulassen bzw. arbeite daran. Klar ,ich liebe sie noch immer wie verrückt und das ich sie täglich sehe, macht die Verarbeitung nicht einfacher. Jedoch ,habe ich dank einigen Mitgliedern hier im Forum gemerkt,wie groß meine eigenen Baustellen sind.  Diese möchte ich  beseitigen und an mir arbeiten , bevor ich Sie oder eine ander Person, wieder in mein Leben lasse.  Alles andere wäre nur ein temporärs Glück und auf dauer nicht haltbar.  Ich möchte ,das Sie glücklich wird und weiterhin aufblüht und muss mir selbst eingestehen ,das ich dabei aktuell keine stütze wäre. 

Belmut

bearbeitet von Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Belmut schrieb:

Ich möchte ,das Sie glücklich wird und weiterhin aufblüht und muss mir selbst eingestehen ,das ich dabei aktuell keine stütze wäre. 

Das ist ein schöner Gedanke, allerdings sollte da stehen

“ich möchte, dass ich selber glücklich bin und aufblühe“.

Trennungen sind mega hart, Vorallem wenn die Gefühle stark sind. Aber Versuch diese Gefühle zu reflektieren und deren Hintergrund zuverstehen. Nur so wirst du aus der Trennung an sich noch viel weiter reifen. Nutze die Chance, ich für meinen Teil verliere nicht täglich Menschen und wenn doch, sollte man nutzen um damit beim nächsten umso besser klar zukommen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 14 Minuten, MB schrieb:

“ich möchte, dass ich selber glücklich bin und aufblühe

Dies wird vermutlich erst geschehen ,wenn wir uns nicht mehr sehen. Habe noch keine passende Lösung ,wie ich mir das selbst erfüllen kann .

Belmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.