67 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

 

Hi Jungs,

 

Ich bin Gus, 40, hab 2 Kinder und bin seit knapp einem Jahr getrennt. War mit der Ex fast 20 Jahre zusammen, davor nur mit 3 anderen Frauen geschlafen: eine LTR (5J+), eine F+ (2-3 Monate) und ein ONS.

In der letzten Beziehung, aber auch der LTR davor, immer mit Nachdruck und ohne Not das Hose-an-haben abgegeben, alles Recht machen wollen und immer der Nice Guy sein wollen. Dabei auch fast alle Wünsche, Begierden und Fantasien aus der Beziehung rausgehalten, aus der Angst und teilweise dem Wissen, dass sie das Scheisse fände. War trotzdem geiler Sex, aber hat eben nur einen Teilbereich meines Spektrums abgedeckt.

Diese Hardcore Betaisierung habe ich mir natürlich nicht eingestanden. 

 

Habe die Beziehung übel an die Wand gefahren und sehr viel Aggression hintenrum ausgelebt, ohne die Eier zu haben, das mit ihr auszutragen. 

Habe meine Ex damit ziemlich zerstört, sie strauchelt immer noch hart.

Ich bereue persönlich, so ein absoluter Lappen gewesen zu sein, der es 0,0 geschafft hat, seine Bedürfnisse zu kommunizieren und in irgendeiner Form ein Mann auf Augenhöhe zu sein. Dann wäre die Beziehung entweder besser geworden oder man hätte sich respektvoll trennen können.

Stattdessen habe ich mir ein Zweitleben aufgebaut, in dem ich all das war und sein konnte, was ich in der Beziehung nicht war und nicht zeigen wollte.

Kommt natürlich alles von einer verkorksten Beziehung zu meinen Eltern, da bin ich dran und arbeite an mir, damit ins Reine zu kommen.

 

Der Schock saß erstmal tief, denn ich habe durch das, was ich getan habe, meine Familie zerstört, meinen Kindern ein intaktes Zuhause genommen und meine Ex verloren, die neben einigen ätzenden Eigenschaften schon auch einfach ein cooler Mensch ist. Zusätzlich ist mein SC auf Null geschrumpft, das baue ich mir über Sport und Nachtleben langsam wieder auf.

 

Hab erstmal lange gebraucht, wieder auf die Beine zu kommen. Der Struggle ist real, die Situation ist komplex und auf vielen Ebenen sehr, sehr beschissen. 

 

Nach der Trennung habe ich anfangs meine Sexualität komplett verteufelt, da ich wegen derer Auswüchse ja überhaupt in dieser Situation gelandet bin. 

Mittlerweile merke ich, dass ich viele Seiten und Bedürfnisse von mir, egal ob sexuell oder allgemein, einfach verleugnet habe und ich wenig Chancen habe, ein Inner Game aufzubauen, wenn ich nicht alle Teile von mir an einen Tisch hole.

 

Deswegen habe ich jetzt langsam wieder Bock, rauszugehen und HBs klarzumachen, diesmal aber als "Full Package". Dabei will ich meine Kinks ausleben, interessante Menschen kennenlernen und zu mir finden.

 

Der Anfang ist gemacht, seit dem Sommer habe ich mich aktiver ins Leben begeben und schon einiges an Fortschritten gemacht.

 

Ich möchte meine Erfolge und Misserfolge hier teilen und reflektieren und natürlich noch einiges dazulernen.

 

Zu mir: ich bin 40, werde aber regelmäßig auf Anfang/Mitte 30 geschätzt. Das hilft enorm, auch in Studentenkontexten nicht als creepy old dude abgestempelt zu werden. Ich habe eine Arbeit, die ich gerne mache und die ein gutes Gesprächsthema bietet.

Ich glaube, dass ich ganz okay aussehe, bin aber öfter (sehr) nachlässig, was meinen Style angeht. Interessiert mich im Normalfall einfach nicht, wie ich rumlaufe oder was Andere denken könnten.

Um zum ultimativen Chicks Terminator zu werden, ist hier definitiv noch Luft nach oben, aber es funktioniert auch, wenn ich so weitermache wie bisher.

 

Ich bin 1,81m groß, bin schlank und nicht muskulös, aber auch kein absolutes Hemd. Again, I don't care, aber wäre was, wo ich noch Potenzial nach oben habe.

 

Generell fällt es mir eher leicht, neue Leute kennenzulernen und ich erlebe es so, dass ich im Normalfall als sympathischer, interessanter Typ wahrgenommen werde.

 

Gehe seit einigen Monaten gerne in eine bestimmte lockere Bar, in der es leicht ist, neue Menschen kennenzulernen und gehe, wenn ich die Zeit dafür finde (siehe weiter unten) gerne auf Techno Parties abtanzen.

 

Ich habe einen ganz guten Blick dafür, wenn ein HB on ist und bin ganz zufrieden damit, wie ich ein Gespräch dann starten kann. Der Gesprächsverlauf ist definitv noch Baustelle und hier will ich lernen, besser Ziele zu definieren und mir Wege aufbauen, diese dann auch zu erreichen. 

 

Da ich es aber nicht bei meinen bisherigen Erlebnissen mit YES Girls belassen will, für die mein Anfänger Game gut gereicht hat, möchte ich mich im Ansprechen von HB7+ weiterentwickeln und eben nicht nur sowieso schon für mich pflückreifes Obst mit nach Hause nehmen sondern auch HBs klarmachen, die noch gar nicht wissen, wie geil sie mich finden ;)

 

Ich betreibe Nightgame, will aber hauptsächlich einfach ausgehen und kann einen Abend auch genießen, wenn ich einfach eine gute Zeit mit interessanten Menschen verbracht habe.

 

Ich habe keine Streetgame Ambitionen im Sinne von "streeten gehen". Allerdings will ich mein Game so ausbauen, dass ich interessante HBs ansprechen kann, wenn ich das möchte und mich dann nicht zu dumm anstellen. Quasi aus IOIs einen warm approach machen, Vibe herstellen so ähnlich wie @brokeboy das beschrieben hat.

Dass hier der Weg über Übung und Numbers Game geht, ist mir auch klar, aber ich denke, ich werde meinen Weg da finden.

 

 

Meine Prios im Leben:

Prio 1 im Leben sind meine Kinder. Die beiden sind großartige Menschen, die für den ganzen Abfuck, den sie jetzt erleben, nichts können und die ich so gut ich nur kann durchs Leben begleiten will. 

Das bringt starke finanzielle Einbußen und eine gewisse Unflexibilität mit sich, was meine Pickup Ziele betrifft (habe das Glück, sie jedes Wochenende und ab und zu unter der Woche zu sehen), aber das nehme ich mehr als gerne in Kauf. Konkret gehe ich 1-2 Mal in der Woche in eine Bar und alle 3-8 Wochen in einen Club. Passt so für mich und wird sich auf absehbare Zeit nicht ändern.

 

Prio 2 ist meine persönliche Entwicklung, d.h. meinen Weg zu gehen, ein integrer, aufrichtiger HG zu werden, der alles wegknallt, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist ;)

 

 

Meine Ziele:

Interessante und geile HBs kennenlernen und mit ihnen spannenden casual Sex haben. Dabei ehrlich und offen meine Absichten kommunizieren und keine Spielchen spielen.

Ich suche auf absehbare Zeit definitiv keine LTR. 

Mich als Mann und Mensch finden und nie wieder in die Betaisierung gehen.

Einen SC aufbauen, der mich inspiriert und in dem ich und meine Gegenüber wachsen können.

 

Dieser Thread soll eine Art Tagebuch sein, um festzuhalten, was ich erlebe und Rückmeldung zu bekommen, wo ich meine eigenen Baustellen vielleicht noch nicht so gut erkenne.

 

Disclaimer: Generell habe ich erstmal nichts gegen HB<5 wenn mich die HB als Person interessiert und sie ne hemmungslose Sau ist, finde ich an Makeln nichts Schlimmes. Ganz ehrlich, wir werden alle alt und jemand hört nicht auf, geil zu sein, nur weil die Titten hängen oder man seine Schwimmringe immer dabei hat. Aktuell will ich einfach spannende Erfahrungen sammeln und das breite Spektrum der weiblichen Spezies kennenlernen. 

Und es interessiert mich tatsächlich, wie es ist, die verschiedensten Arten von Frauen zu vögeln. Dick, dünn, jung, alt, etc.

 

 

Natürlich ist es geiler, eine richtige Granate zu haben, aber wie gesagt, stören tut es mich primär erstmal nicht. Hat bestimmt auch was mit meinen Wahlmöglichkeiten zu tun. Wenn ich irgendwann mühelos HB7+ close, werde ich wahrscheinlich auch nicht mehr viel drunter gehen wollen…

 

Zuerst ein bisschen Historie, was seit dem Sommer gelaufen ist, wie ich die ersten Schritte gemacht habe und wo ich jetzt gerade stehe.

 

Seit dem Sommer (chronologisch)

- Dance Off mit viel Kino und NC bei Open Air Techno Party mit anschließendem Textgame + Treffen und hartem Fail mit HB8 (27)

- Blasen im Club, keine Ahnung mehr was für ein HB…

- Blasen, Heavy Makeout, Titten ohrfeigen in Club HB5

- KC, leichtes Makeout und ein "Before Sunrise" Erlebnis mit HB6

- FC einer HB3-4 aus Bar (hartes Ficken und Fisting, absolut versautes Sexmonster, leider nicht ganz knusper im Oberstübchen und auch nicht die Hübscheste. Aber war definitiv eine Erfahrung…)

- KC im Club HB7

- Heavy Makeout mit HB6 in Club und bei zweitem Treffen.

 

Insgesamt bin ich mit dem, was seit meiner Rückkehr an die Front so ging, sehr zufrieden…

 

Ich freue mich aufs Dokumentieren und Weiterentwickeln hier, hoffe, es macht euch genauso Spaß wie mir.

 

Detailliertere FRs gibt's in den kommenden Tagen.

 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Los ging es so:

 

Dance Off mit viel Kino und NC bei Open Air Techno Party mit anschließendem Textgame + Treffen und hartem Fail mit HB8 (27)

 

Mein erstes Mal richtig rausgehen. Ist schon ein paar Monate her, deswegen sitzen nicht mehr alle Details…

 

Bei mir in der Nähe hat eine Art Studentenwohnheim eine riesige Party veranstaltet. Hatte Zeit und bin gegen 0 Uhr hin. Hab von weitem schon die Party gehört und habe mich unter die Leute gemischt. Bin erst bei der Rockbühne gelandet und bin etwas planlos umher gezogen, um zu schauen, ob ich HBs sehe, die ich nice finde und die sich für mich interessieren. Ein paar Gespräche angefangen, waren aber alles Dead Ends.

Bin dann weiter rumgelaufen und habe irgendwann die Elektrobühne entdeckt.H ab mich gefreut, bin hin und hab angefangen, zu tanzen. Erstmal Schwierigkeiten gehabt, im Moment anzukommen und mit irgendjemandem einen Vibe aufzubauen. Das ging ne ganze Weile so. Dann irgendwann die geile HB8 entdeckt und in die Nähe gestellt und abgefeiert.

Sie war groß, blond, alternativ, sehr schlank und ich fand sie wahnsinnig geil. Sie hatte die ganze Zeit einen riesigen Rucksack auf, aber sie hat sich trotz der Bewegungseinschränkung sehr geil bewegt und mich einfach in ihren Bann gezogen. Bin in ihre Nähe und habe auch einfach hart abgefeiert. Irgendwann hat sie mich bemerkt und sich gefreut, dass noch jemand so am feiern ist wie sie. Vibe war da, wir haben uns viel angegrinst. 

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn der Tunnel aufgeht und man zu zweit darin verschwindet? So war das.

Haben irgendwann angefangen, zu quatschen. Da ich Game mäßig noch sehr unsicher war, habe ich sehr viel darauf geachtet, was eigentlich gerade passiert, was an Signalen von ihr kommt, wie sie auf mich reagiert, etc.

Sie hat viele IOIs gesendet, hat nach meinem Namen gefragt, war touchy und einfach happy. Habe viel darauf geachtet, wieviel Invest von ihr kommt und bin drauf eingestiegen und habe ebenfalls investiert, habe sie berührt, wenn wir uns ins Ohr gebrüllt haben, bisschen Kino gefahren. 

Sind weiter rein in die Menge, habe immer die Metaperspektive mitlaufen lassen. Sie ist vorgelaufen, hat sich umgeschaut, ob ich noch da bin, hat Kino erwidert, wenn ich sie angefasst habe, um durch "schwierige Stellen" zu kommen und so. Sind dann weiter vorne zum Stehen gekommen und haben weiter gefeiert. Ging noch eine ganze Weile so weiter, viel angrinsen, gemeinsam die tolle Party genießen, und so. Hatte aber null Moves drauf, das irgendwie zu eskalieren, hab einfach dran gearbeitet, den Vibe aufrecht zu erhalten und zu steigern. Um 3 war dann Schluss, Musik aus. Hab mit ihr geredet, dass es mega Spaß gemacht hat, mit ihr so abzufeiern, hab aber den Satz nicht rausgebracht, dass ich Ihre Nummer will. Sie dann "Sollen wir nicht Nummern tauschen?". Läuft.

Wollte sie eigentlich dann noch zu einer weiteren Party in der Stadt mitnehmen, aber sie hat gesagt, dass sie zu müde ist. Verabschiedung mit Umarmung, dann Ciao.

 

In den Folgetagen hab ich sie angeschrieben. Die Nachrichten waren bei ihr immer stundenlang auf ungelesen, hat meist erst Stunden oder nächster Tag geantwortet. Ich dann immer AFC mäßig sofort geantwortet. Selbst schuld… Weiß nicht mehr in welchem Kontext, sie hat dann Mal gesagt, dass sie nicht so die Texterin ist und immer überfordert war, dass ich direkt antworte. Trotzdem hat sie oft auch Gegenfragen gestellt und das Gespräch nicht abbrechen lassen. Kein Plan…

 

Es kam eine längere Phase, wo sie mal weg war, weshalb sie ein Treffen abgelehnt hat. Dann stand ihr längerer Urlaub an. Ich hatte trotzdem den Eindruck, dass das Textgame ganz gut lief und habe gepusht, dass wir uns zu einem Spaziergang verabreden. Das fiel wieder ins Wasser, weil sie krank war. Ein paar Tage später wieder gepusht, ob wir noch einen Spaziergang machen, bevor sie länger in Urlaub ist. Sie hat sich dann extra die Zeit genommen, obwohl sie noch nicht wieder ganz fit war, was ich als fetten IOI gewertet habe.

 

Haben uns in einem Park getroffen, um eine Runde zusammen zu laufen. War ein echt nettes Gespräch, ich hatte das Gefühl, es läuft.

Als ich sowas sage wie "voll schön mit dir, sehr cool, dass du dir die Zeit genommen hast, obwohl du so viel um die Ohren hast'' haut sie raus: "ja, nachdem ich dir schon zweimal abgesagt habe, hatte ich total das schlechte Gewissen und konnte nicht noch ein drittes Mal absagen". 

Der Satzteil, "und ich hatte ja auch voll Lust, dich zu treffen" hat einfach gefehlt. 😉 Kam dann in anderen Kontexten noch so rüber, dass sie voll pflichtbewusst ist und niemanden enttäuschen will.

Langsam gemerkt, dass ich evtl gerade auf einem Pity Date bin… Dass ich erzählt habe, dass ich Kinder habe und voll alt bin, hat die ganze Sache dann nicht besser gemacht.

 

Irgendwann verabschiedet, war trotzdem ein nettes Date mit einer hübschen und interessanten Frau. 

 

In den Tagen danach trotzdem noch weiter geschrieben, sie hat auf Fragen immer auch eine neue Frage gestellt. Zur Verabschiedung in ihren Urlaub hat sie mir einen schönen restlichen Sommer gewünscht (es war erst Anfang August!). Da habe ich es dann endlich auch kapiert, noch nett geantwortet und seitdem nichts mehr von ihr gehört.

 

Fazit:

Gut gestartet, dann aber steil bergab 🙂

Insgesamt eine gute Erfahrung, weil viel gelernt. Würde ich heute ganz anders machen, war halt mein erster Kontakt mit der HB Welt nach langen Jahren.

Keine Alternativen, needy ohne Ende, keinen Frame gesetzt und nicht kapiert, dass sie vielleicht gar nicht so Bock hat…

 

Vorteil: es konnte nur besser werden 🙂

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Clubwochenende: Tag1: Blasen im Club, keine Ahnung mehr was für ein HB…

 

Hatte kurzfristig ein freies Wochenende und mich informiert, was so in der Stadt geht. Habe entdeckt, dass in einem coolen Techno Club ein LGBTQ+ Rave Wochenende stattfindet. Also im Prinzip eine 3 tägige Sexparty. Nice.

Weiß gar nicht mehr, was ich vorher gemacht habe, bin gegen 2 Uhr hin, mir sind fast die Augen rausgefallen: halb- oder ganz nackte Menschen, oft in geilen Fetish Outfits, super DJs, mehrere Darkrooms, in denen Menschen sich zurückgezogen haben, um zu vögeln. Genau meine Party. Um nicht völlig fehl am Platz zu sein, habe ich mein T-Shirt ausgezogen und hab den Abend dort Oberkörper frei verbracht.

Bin im Wechsel zwischen Tanzen und Staunen durch den Club gezogen, immer mal wieder in die Darkrooms, um zu schauen, ob es HBs gibt, bei denen man mitmischen kann. 

Dann in so einem Raum eine HB gesehen, die auf einem Hocker saß und zwei Kerlen abwechselnd einen geblasen hat. Hab mich dazugestellt, Gummi drauf und sie ebenfalls meine Latte lutschen lassen. Es wurden immer mehr Kerle, die sich dazugestellt haben, krasse Sausage Party. Sie hat irgendwann gesagt "Ihr spinnt doch alle", ist aufgestanden und gegangen. Kann ich nachvollziehen.

Hier auch schon meine erste Frage: Hätte ich vielleicht mehr Comfort fahren müssen, damit sie meinen Riemen tief in den Hals nimmt? 

 

Just kidding… 

 

Der Rest des Abends war nur feiern, hat sich nichts mehr ergeben. Noch zwei coole Dudes kennengelernt, mit denen ich abgehangen bin.

Bin mega geflasht nach Hause. Dass sich in meiner mittelgroßen Stadt ein großer Club füllt mit Leuten, die alle richtig Lust auf freizügiges Feiern und im Zweifelsfall einfach ficken wollen, hätte ich mir vorher nicht gedacht.

Schwanz geblasen kriegen einfach so war ein nices Add on.

 

Tag2: Blasen, Heavy Makeout, Titten ohrfeigen in Club HB5

 

Bin am nächsten Tag wieder hin, eh klar. 

Strange Seitengeschichte: war vorher in meiner Bar of choice, wollte eigentlich ein Mädel von dort mitnehmen, mit der ich schon ein paar Mal gequatscht hatte. Sie aber ein extremes Gewohnheitstier und hatte zwar total Lust drauf, aber wollte ihre Pläne nicht umwerfen. Schade, aber egal. Vielleicht ein andermal.In der Gruppe ist auch so eine russische Mutti aufgetaucht, die Lust auf Party hatte, weil Streit mit ihrem Freund. Später gesehen, dass sie einen richtigen Kratzer an der Hand hatte, die haben sich geprügelt… Warum nicht, dachte ich mir. Sieht zwar aus wie eine 50 jährige Buchhalterin inkl. Kurzhaarschnitt, aber feiern geht immer. Spätestens im Bus habe ich schon an meiner Entscheidung gezweifelt. Hatte sie dann auf der Party als Anhängsel, hab sie dann relativ bald absichtlich verloren und mein eigenes Ding gemacht. Naja.

 

Diesmal schon gewusst, wo welcher Floor ist, was mich erwartet, etc. Lange getanzt, nirgendwo einen Vibe aufgebaut gekriegt. Immer wieder mit Leuten ins Gespräch gekommen, aber es hat sich nie ein Vibe entwickelt, so dass nix ging.

Nach 2-3h auf der Party dann Mal wieder auf den Hardcore Techno Floor. Dort getanzt, übelste Druffi-Musik. Neben mir ein Mädel, das mich angrinst. Ich erkenne sofort, dass sie attracted ist. Sie ist klein, eher rundlich, in Reizwäsche Oberteil und komischer Hose, vielleicht HB5, aber ein süßes Gesicht. Wir tanzen wenige Momente, ich merke, dass sie meine Nähe sucht und mich fasziniert anschaut. Das reicht mir, setze zum KC an, sie macht sofort mit. Es folgt eine Mischung aus Makeout, Titten rausholen und lecken, küssen, tanzen. Unangenehm: sie ist leider eine Beißerin. Am Anfang hielt ich es noch für leidenschaftlich und sexy, mit der Zeit vermutete ich eher, sie hat Hunger und versucht ernsthaft, ein Stück von mir zu essen. Meine Lippen fühlten sich immer wunder an, das machte keinen Spaß so.

Nach 10-15 Minuten sage ich ihr, wir sollten uns ein ruhigeres Plätzchen suchen. Gehen in einen der Darkrooms. Dort geht es weiter. "Alles außer Penetration" ist ihre Ansage. Okay. Kurze Zeit später Gummi an, sie saugt meinen Schwanz, diesmal zum Glück ohne Zähne. 

Später hockt sie auf meinem Schoß, ich packe ihr derbe an die Titten. Sie stöhnt, findet es geil. Auf mein "Du brauchst es wohl hart?" antwortet sie mit einem überzeugenden "Jaaaa". Also kräftig weiter zugepackt und den hängenden Titten ein paar Ohrfeigen gegeben. Sie fand es gut, ich auch. 

Insgesamt war es recht strange, ich habe ständig versucht, ihren Beißattacken zu entgehen, war gleichzeitig an- und abgeturnt von ihr. Deswegen war auch meine Erektion nicht sehr verlässlich.

 

Sie ist  irgendwann vor mir gesessen, Titten hingen raus. "Komm, spritz mich voll". War ein freundlicher Weg, zu sagen, dass ich mal fertig machen soll. Hab ich versucht, ich war aber zu irritiert von der Gesamtsituation, so dass das nichts wurde. Schade, hätte ich eigentlich sehr geil gefunden, sie so vollzurotzen.

Irgendwie den Absprung nicht gekriegt und noch eine Weile unmotiviert aneinander rumgeschraubt. Dann raus, zusammen zur Bar. Habe festgestellt, dass ich keine Getränkemarken mehr habe, sie hat dann noch mein Bier bezahlt. Hat dann gesagt, dass sie mal aufs Klo geht und ward auf Nimmerwiedersehen verschwunden. 

 

Mein Fazit:

Hauptsache eskaliert 🙂

bin gut darin, Attraction zu erkennen und habe keine Probleme, dann voll loszulegen (zumindest in diesem Setting)

War keine besonders geile HB, aber ein gutes Bucket List Erlebnis. Und eine gute Übung dafür, das beim nächsten Mal besser zu machen.

Mädels klar machen, die eh attracted sind, ist mir eigentlich zu passiv. In Zukunft mehr Ansprache, um die zu klären, auf die ich Bock habe. Andererseits bin ich recht zufrieden mit meinem Ergebnis, dafür, dass ich zum dritten Mal wirklich unterwegs war.

Lays auf einer Sex-positiven Party sind schlecht zu vergleichen mit “normalem” Clubgame. Auf der anderen Seite: Who cares? Was zählt, ist das Ergebnis. Und da meine zeitlichen Ressourcen, wegzugehen eh total begrenzt sind, kann es ja besser eigentlich nicht laufen.

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Gus schrieb:

Hatte aber null Moves drauf, das irgendwie zu eskalieren, hab einfach dran gearbeitet, den Vibe aufrecht zu erhalten und zu steigern. Um 3 war dann Schluss, Musik aus. Hab mit ihr geredet, dass es mega Spaß gemacht hat, mit ihr so abzufeiern, hab aber den Satz nicht rausgebracht, dass ich Ihre Nummer will. Sie dann "Sollen wir nicht Nummern tauschen?". Läuft.

Wollte sie eigentlich dann noch zu einer weiteren Party in der Stadt mitnehmen, aber sie hat gesagt, dass sie zu müde ist. Verabschiedung mit Umarmung, dann Ciao.

 

In den Folgetagen hab ich sie angeschrieben. Die Nachrichten waren bei ihr immer stundenlang auf ungelesen, hat meist erst Stunden oder nächster Tag geantwortet. Ich dann immer AFC mäßig sofort geantwortet. Selbst schuld… Weiß nicht mehr in welchem Kontext, sie hat dann Mal gesagt, dass sie nicht so die Texterin ist und immer überfordert war, dass ich direkt antworte. Trotzdem hat sie oft auch Gegenfragen gestellt und das Gespräch nicht abbrechen lassen. Kein Plan…

Schneller + aktiver agieren/eskalieren. Sie hat den ganzen Abend auf Küssen und all die schlimmen Sachen gewartet. Dann dir noch ne Chance gegeben mit der TelNo - direkt treffen in den nächsten Tagen.

Der Einstieg war eigentlich ganz nice. Aber eben auch von ihr initiiert (wobei das quasi immer so ist).

Sie hatte schon Bock, ist dann aber verebbt weil du zu passiv warst. Schwer zu sagen, ob sie dir immer wieder ne Chance geben wollte, oder Pflichtbewußtsein. Ruhig jetzt nochmal melden und dann aber führen u straight eskalieren.

vor 3 Stunden, Gus schrieb:

Blasen im Club, keine Ahnung mehr was für ein HB…

❤️

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Jingang schrieb:

Schneller + aktiver agieren/eskalieren. Sie hat den ganzen Abend auf Küssen und all die schlimmen Sachen gewartet. Dann dir noch ne Chance gegeben mit der TelNo - direkt treffen in den nächsten Tagen.

Der Einstieg war eigentlich ganz nice. Aber eben auch von ihr initiiert (wobei das quasi immer so ist).

Sie hatte schon Bock, ist dann aber verebbt weil du zu passiv warst. Schwer zu sagen, ob sie dir immer wieder ne Chance geben wollte, oder Pflichtbewußtsein. Ruhig jetzt nochmal melden und dann aber führen u straight eskalieren.

❤️

Ja, ich stand da wie ein Reh im Scheinwerferlicht.

War schon total geflashed, dass das überhaupt so gut lief und musste erstmal meine Sensoren kalibrieren.

Mein innerer Monolog sah ungefähr so aus: "Kraaaaaaaaass, was passiert hier gerade. Interessiert die sich wirklich für mich? Besser nochmal alle Signale genau hinterfragen..."

Zu dem Zeitpunkt war das schon das ultimative Erlebnis 😄

 

Wie gesagt, heute würde ich das anders angehen, hätte dort schon direkt zum KC angesetzt. Vielleicht schreibe ich sie nochmal an... Ich halte euch auf dem Laufenden.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächster Report:

 

KC, leichtes Makeout und ein "Before Sunrise" Erlebnis mit HB6

 

Hab im Sommer meine Schwester in Berlin besucht. Es war Donnerstag nachmittag, ein Tag vor meiner Abreise. Meine Erwartung an Berlin, dass es hier ja wohl auch tagsüber gute Elektroparties geben muss, wurde von Google prompt mit “Ja” beantwortet. Sind zu einer coolen Outdoor Location, wo gechillt und gefeiert wird. Sehr nice. Haben ein paar Leute angequatscht, irgendwann mit einer Gruppe von Jungs und Mädels gesessen und gegessen und Schnaps getrunken. Einer der Typen war ein Huso vor dem Herrn. So getan, als wollte er deepe Gespräch führen, aber hatte eigentlich nur das Ziel, sich selbst reden zu hören. Irgendwann steht er auf, sagt uns, dass wir so cool sind, dass er jetzt für uns und sich Schnaps holen geht. Ist weg und kam nicht mehr wieder. Ich fand es ziemlich lustig, weil es so ein asozialer Move war. 

Später auf der Tanzfläche dann den Typen wieder getroffen und ihm meinen Respekt für seinen Move kundgetan. Er war mittlerweile komplett voll, er hat dann doch noch einen ausgegeben und weiter dumme Sprüche gerissen. Meine Schwester ist zwischenzeitlich heim.

Wir standen rum und er hat zwei Mädels angequatscht, wieder kompletter Bullshit Modus. Ich stand mit dabei und habe mit den beiden gegrinst, wie er sich zum Affen macht.

Er hat es übertrieben und hat sich dann irgendwann verzogen. Ich war mit den Ladys allein im Set. Vibe war da, er hatte den perfekten Wingman für mich gemacht.

Die HBs waren Australierin (HB6) und Holländerin (HB6). Ich habe gemerkt, dass es mit der HB Australierin gut läuft und mich auf sie eingeschossen. Sie war sowas von On, hatte einfach den gleichen Erlebnishunger wie ich. Mal getanzt, mal zusammen gesessen, ihre Freundin hat es ihr gegönnt und sich nicht in den Weg gestellt. Der relativ volle Mond war vom Club aus nur schlecht zu sehen, ich habe ihr vorgeschlagen, dass wir mal rausgehen, um den anzuschauen. Es war komplett offensichtlich, worauf das hinausläuft, ihre Freundin hat ihren Segen gegeben und wir sind vor den Club auf eine Bank. Dort Quatsch gemacht, ich habe mich als Sternenexperte ausgegeben und ihr immer mit einem Augenzwinkern ganz romantisch den Himmel erklärt. Bei jedem zweiten Lied, was aus dem Hintergrund bis zu uns gedrungen ist, habe ich ihr tief in die Augen geschaut und "They are playing our song" gesagt.

Haben uns beide kaputt gelacht, war einfach eine sehr lustige Situation. Dann langer KC, Sterne gucken, KC, KC, KC, Sterne, etc. 

 

Das ganze fand ich extrem spannend. Wir waren beide in einer fremden Stadt, es war klar, dass wir uns mit 100%iger Sicherheit nur bis maximal morgens früh sehen werden und dann nie wieder, weil wir literally auf der gegenüberliegenden Seite der Erde leben.

Das hat dazu geführt, dass wir beide voll den Romanzenfilm geschoben haben, ohne jede Zurückhaltung. 

Würde ich das in meiner eigenen Stadt machen, würde ich mir ja vorher überlegen, ob ich die eigentlich überhaupt gut finde, dass ich mir ja keine LTR ans Bein binden will, wenn ich eigentlich nur ficken will, etc. All das ist bei uns beiden komplett weggefallen und wir sind uns einfach vorbehaltlos tief begegnet und sind “All in” gegangen. 

Es war die perfekte Illusion von Nähe und Verliebtheit, ohne jegliche Konsequenzen. 

Kennt ihr den Film “Before Sunrise”? Ungefähr genau so hat es sich angefühlt. 

Gegen 5 Uhr morgens haben wir überlegt, ob wir noch einen Platz finden, um miteinander ins Bett zu steigen. Wir hätten noch bei meiner Schwester vorbei gemusst, da ich ihr erklärt habe, dass mir normale Kondome zu eng sind und ich größere in meinem Rucksack Zuhause dabei habe… Fand sie gut 😉

Haben hin und her überlegt, aber es wäre in Stress ausgeartet, so dass es stimmiger war, die Zeit noch einfach so miteinander zu verbringen. Sind dann um kurz vor 6 durch Berlin gelaufen, haben in einem Café, das gerade aufgeschlossen hat, um die Stühle von den Tischen zu stellen, von einem süßen Ehepaar einen Kaffee bekommen, sind auf einer Brücke gesessen und haben den Vögeln zugehört.

Es war ein Bucket List-Erlebnis der ersten Güte, das ich so noch nie erlebt habe und über das ich sehr dankbar bin. Obwohl es ohne FC oder richtiges Makeout war, würde ich es als eins meiner coolsten Erlebnisse in diesem Sommer beschreiben.

 

Peace out!

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FC einer HB3-4 aus Bar (hartes Ficken und Fisting, absolut versautes Sexmonster. War definitiv eine Erfahrung…) vor ca 4 Wochen

In der Bar meines Vertrauens habe ich mittlerweile einen Kreis an Leuten, die ich kenne und mag. Die waren an dem Tag auch wieder da. Auch dabei standen zwei Mädels, HB6 und HB3,5 (HB Anna, mittelmäßig übergewichtig, 27). Habe mich an der HB6 versucht, sie hat aber Null Interesse gezeigt. Irgendwann dann mit der HB Anna ins Gespräch gekommen und festgestellt, dass sie sofort und ohne Umwege über Schwänze, ihr promiskuitives Sexleben und dass sie eigentlich sehr devot ist und es mag, hart benutzt zu werden, redet. War was neues für mich und ich fand es interessant. Hatte den Eindruck, dass sie semi-interessiert ist an mir, was aber okay war. War ein interessanter Austausch über Polyamore Beziehungen, die Bedeutung von Sex, etc. 

Gegen 1, kurz bevor ich gehen wollte, kam ich nochmal ins Gespräch mit ihr und sie meinte, dass sie sich fragt, wer sie heute Abend noch durchvögelt, Ich oder der andere Dude, mit dem sie sich unterhalten hat. Ich habe ihr gesagt, dass ich in 10 Minuten gehen muss, aber dass ich sie mitnehmen kann und sie dann hart durchvögeln kann. Muss halt morgen früh raus und muss jetzt direkt gehen. Sie hat dann geflaked, wollte noch bleiben. War eine Take-it-or-leave-it Situation, war okay so.

Ich fand sie witzig, habe ab dann Kondome eingepackt, wenn ich in die Bar bin, um sie beim nächsten Mal zu vögeln.

 

1-2 Wochen später war es soweit, sie war da, ich habe ihr relativ direkt gesagt, dass ich sie heute Abend mitnehmen werde und sie durchvögeln werde. Sie war einverstanden, so haben wir es dann auch gemacht. 

Sie ist mit zu mir, wir haben uns ausgezogen und rumgemacht. Sie hat erstmal gut geblasen, dann ficken mit Gummi. Das ganze Dominanzthema ist live und in Farbe relativ neu für mich, ich habe immer wieder Erektionsprobleme gehabt, da ich merke, dass ich schon eine Connection brauche, um ganz im Moment zu sein und nicht die ganze Zeit darüber nachzudenken, was eigentlich gerade abgeht. 

Sie war da aber cool damit, hab sie dann erst gefingert und irgendwann gefistet. Mein Lieblingszitat: “Schieb die Faust dann tiefer rein, wenn ich komme, dann geht es am leichtesten”. Okay, will do that.

Sie ist abgegangen wie ein Schnitzel, haben auch noch hart gefickt. War nicht ganz aus dem Kopf draußen, bin selbst nicht gekommen, war aber trotzdem sehr geil.

 

Sie hat sich dann zum bei mir schlafen eingeladen, was ich strange fand, aber war okay. Hab sie schließlich halb bewusstlos gefistet, da darf man schonmal einschlafen wollen. Hab ihr gesagt, sie muss morgens direkt gehen, da ich Termine habe.

Haben morgens dann wieder gefickt, auch da war es mit dem Kommen nicht einfach für mich, habe aber dann gewichst und abgespritzt.

Dann ist sie gegangen.

 

Fazit:

HB<5 ist für mich wie gesagt kein Thema, ich finde, Menschen sehen halt aus, wie sie aussehen. In einer Beziehung ist mir das wichtig, aber für meine Eskapaden jetzt will ich einfach spannende Erfahrungen sammeln und das breite Spektrum der weiblichen Spezies kennenlernen. 

Es interessiert mich tatsächlich einfach, wie es ist, die verschiedensten Arten von Frauen zu vögeln. Dick, dünn, jung, alt, doof, schlau, etc. Von daher eine spannende Erfahrung.

 

Fand es auf der Skala des außergewöhnlichen Sex so spannend, dass ich einem weiteren Treffen nicht abgeneigt bin. Werde darauf achten, dass sie sich keine Hoffnungen macht, dass das was Dauerhaftes wird, denn daran habe ich kein Interesse.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Warum gibst du jedes mal einen Gummi rauf, wenn du einen geblasen bekommst? Bist du giftig oder stehst du darauf, wenn ein Plastiksack zwischen dir und ihrem Mund ist?

Du bist nicht im Puff, man zieht im Normalfall im realen Leben keinen Gummi an beim blasen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Läuft doch…..ordentlich schräge Sachen dabei aber einfach weiter machen!

Interessant hier vor allem was sich alles ergibt wenn man aktiv rausgeht. Im Gegensatz zum OG mit sehr viel weniger Aufwand zum Erfolg gekommen!

bearbeitet von Promo39

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, jerome86 schrieb:

Warum gibst du jedes mal einen Gummi rauf, wenn du einen geblasen bekommst? Bist du giftig oder stehst du darauf, wenn ein Plastiksack zwischen dir und ihrem Mund ist?

Du bist nicht im Puff, man zieht im Normalfall im realen Leben keinen Gummi an beim blasen. 

Gummi kommt erst nach dem blasen drauf, hab ich vielleicht missverständlich geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

KC + KC/Makeout im Club

 

Ein paar Wochen später stand erneut eine Sex-positive Party im gleichen Techno Club an.

Eigentlich war klar, dass ich da nicht kann, was ich sehr schade fand. An dem Abend selbst hat sich dann durch einen Zufall ergeben, dass meine Kinder doch nicht bei mir sind. Bin also noch spontan auf die Party, T-Shirt aus, mehr braucht es nicht 😉

 

Habe am Anfang wie immer etwas gebraucht, um reinzukommen, hab für mich getanzt und gefeiert. Wieder war es nicht so leicht, jemanden zu finden, mit dem sofort ein Vibe entsteht. Die halbbekleideten HBs um mich rum waren in Ihrem Film, vermutlich hart auf Drogen und ich habe ohne Ansprechen keine Connection hingekriegt. Ich bin da aber auch entspannt, da ich weiß, dass das irgendwann von alleine kommt.

 

So war es dann auch. Bin etwas weiter weg von der Stage und habe eine HB7 gesehen, die enge Leopardenleggins anhatte. Sah krass nach 80iger aus, irgendwie cool und scheisse gleichzeitig, aber halt einfach ein geiler Partylook. Hab sie angequatscht und ihr zum phänomenalen Outfit gratuliert. Sie ist voll drauf angesprungen, hat sich leicht in ein Gespräch verwickeln lassen. Hat mir gesagt, dass sie mich vorhin schon tanzen gesehen hat. Sie hat mich sehr attracted angeschaut, also direkt zum KC angesetzt und geil rumgeknutscht. 

Sie hat eine sehr lange Zunge gehabt und richtig gut geküsst. Das war spannend. 

Haben dann etwas getanzt, immer wieder geküsst, bisschen Titten, Arsch und Muschi bearbeitet. Irgendwann ist sie einfach abgehauen. 

Das fand ich schon etwas schade, habe mich immer wieder umgeschaut, ob ich sie noch wo sehe. Nach einer Stunde oder so hab ich sie wieder gesehen, sie stand mit einem anderen Typen rum, mit dem Sie eng getanzt hat. Ich war kurz überfragt, ob das jetzt ihr Freund ist, da die beiden sehr vertraut aussahen. Sie hat sich gefreut, mich wiederzusehen, ich hab Kino gemacht und sie ist voll drauf eingestiegen. Also wieder KC, mit dem Typen direkt daneben. Dann hat er sie nochmal hart geKCd. Was für eine Welt. Ein paar Minuten später ist sie abgehauen. Hab mich kurz mit dem Typen unterhalten, er hatte sie auch erst vor 5 Minuten kennengelernt. LOL.

Sie ist ein paar Meter weiter, hat mit irgendjemandem Tanzen angefangen und dann direkt mit dem rumgeknutscht. War sehr lustig, was die richtigen (oder falschen?) Drogen so alles ermöglichen… Ich fand es cool, wieder ein sehr spannendes Erlebnis.

Hab danach wieder für mich getanzt, ab und zu im Chill Out Bereich relaxed. Da hat sich eine sehr geile Phillipinin neben mich gesetzt, haben ein Gespräch gestartet, aber es hat Null gevibed, so dass das Gespräch irgendwann vorbei war.

 

Es verging noch etwas Zeit, dann gab es die nächste Gelegenheit. Ich laufe an zwei Menschen vorbei, HB6, blond, große Titten, hübsches Gesicht, normaler Körperbau für eine Mitte 30 Jährige, die kein Model ist, in einem Fishnet Kleid, die sich beim Vorbeilaufen in einer Schnalle des Outfits eines Typen verhangen hat. Hilfsbereit hab ich mein Handy gezückt und den beiden Licht gegeben.

Dann mit ihr ins Gespräch eingestiegen “Aha, so macht man das also heute” und so. Das fand sie nice, ich hatte aber in dem Moment keine Erwartungen. Hat nicht lange gedauert, and I felt a disturbance in the force. Hab ihr gesagt, dass ich gerade auf dem Weg zur Bar war, ob sie auch was trinken will. HB6: “Wenn du mir einen ausgibst, gerne”. 

Das ganze Konzept von Frauen einen Drink ausgeben ist mir fremd, mache ich normalerweise nicht, außer man ist eh am Saufen und jeder zahlt mal ne Runde. Hab irgendwas gemurmelt und bin los zur Bar. Hatte eigentlich damit gerechnet, dass sie dort stehen bleibt und erwartet, dass ich ihr einen Drink bringe. Darauf hätte ich keinen Bock gehabt, deshalb wollte ich dann einfach nicht zurückgehen und sie stehen lassen. Auf einmal habe ich gemerkt, dass sie neben mir stand und meine Nähe gesucht hat. Major disturbance in the force. Also kurz geredet, direkt Kino angefangen, sie fand es gut, dann nicht lange gefackelt und direkt KC. So standen wir in der Schlange vor der Bar und haben heftigst rumgeknutscht. Bin ihr an die sehr großen Titten, Arsch, das ganze Programm. Zwischendurch hat sie seelig gelächelt, Kopf an meine Brust, Kuscheln. 

Was für ein Leben… Sie war dermaßen on, da waren die 4,50€ für einen Desperados dann doch in Ordnung für mich 😉

Noch weiter rumgemacht, dann in den geschlechtergemischten Darkroom, der leider komplett überfüllt war.

Also weiter zum Frauen-Darkroom, und halt da rein. Sind auf so einen Sitzblock, haben weiter rumgemacht. Ich habe meinen Schwanz rausgeholt, aber wieder das gleiche Thema wie schon vorher, viel zu sehr im Kopf, habe null einen hochbekommen. Hat mich genervt, war aber nicht weiter schlimm. Hab es ihr gesagt, dass ich nicht so der Partyficker bin und es nicht an ihr liegt. Sie war wohl zwar schon auf 2-3 so einer Party, hat aber hier eh noch nie gefickt und war damit total in Ordnung. Habe sie etwas gefingert, ihre riesigen Titten rausgeholt und mein Gesicht darin vergraben, mega nice. Irgendwann war es dann gut, von meinem letzten Mal mit dem Mädel war mir klar, dass der Absprung sauber sein muss. Also sind wir raus, sind aber beieinander geblieben und haben die Zeit miteinander genossen. 

Sie hat irgendwann gesagt, dass sie die Musik nicht mag. “Warum bist du dann hier? Nur wegen dem Sex?” HB6: “Ja.” Nice.

Später hat sie gesagt, dass sie mir etwas sagen muss: Sie hat einen Freund mit dem eine offene Beziehung führt und der auch hier ist. Habe ich sie zu beglückwünscht und fand es cool. Sie war erleichtert, dass ich das nicht komisch fand. Haben ihn sogar irgendwann kurz getroffen, als wir gerade nicht rumgemacht haben, kurzes Hallo, netter Kerl. Sie hat sich gefreutt, dass ich das so cool nehme und wir haben über das Thema philosophiert.

Habe ihr gesagt, dass ich sie gerne nochmal treffen will, wenn sie Bock hat, um dann mit ihr zu schlafen. Fand sie gut. Wir haben Nummern getauscht. Mittlerweile war es 5 Uhr oder so, ich bin dann gegangen.

 

Fazit:

Die Partyreihe gefällt mir, das werde ich öfter machen. 

Ich merke, dass ich für Sex irgendwie Intimität brauche und eine gewisse Vertrautheit. Mal sehen, ob sich das noch ändert, würde eigentlich gerne auch spontan ficken wollen. Kann es aber tatsächlich auch mehr genießen, wenn ich weiß, wen ich da gegenüber habe und die Person schon etwas lesen kann. Das beobachte ich weiter...

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Digga, kurze Frage bitte: In welchen Clubs bist du unterwegs wo es diese Sexparties gibt? Sind das irgendwelche Clubs in Berlin (wenn ja, welche?) und/oder Swingerclubs?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.11.2022 um 22:30 , Gus schrieb:

ich habe immer wieder Erektionsprobleme gehabt

weil:

Am 11.11.2022 um 22:30 , Gus schrieb:

HB<5 ist für mich wie gesagt kein Thema

 Du bist einfach nicht attracted genug.

Hab´s selbst probiert, ohne jetzt hier irgendwelche HB Skalen abzuarbeiten. Aber wenn Sie mich optisch nicht fetzt bin ich halt auch einfach nur halb so geil. Und halbe Sachen sind semi gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube ich tatsächlich nicht. 

Es ist eher der mentale Block und das verkopfte Nicht-im-Moment-sein-können.

Aber ich beobachte das...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Linzmann schrieb:

Digga, kurze Frage bitte: In welchen Clubs bist du unterwegs wo es diese Sexparties gibt? Sind das irgendwelche Clubs in Berlin (wenn ja, welche?) und/oder Swingerclubs?

lg

Nee, ist ne mittlere Studentenstadt, ein ganz normaler Technoclub, der das halt ab und zu veranstaltet.

 

Google für deine Stadt: "LGTBQ+ Party", "Sex-positiv", "kinky party". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Gus

OK, in meiner dörflichen Großstadt gibt's da einen Laden der das macht.

Reine Techno-Clubs gibt es hier nicht. Der Rest Joyclub-Veranstaltungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, Niemann-N schrieb:

@Gus

OK, in meiner dörflichen Großstadt gibt's da einen Laden der das macht.

Reine Techno-Clubs gibt es hier nicht. Der Rest Joyclub-Veranstaltungen. 

Probier es aus und erzähl, wie es war 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war auch mein erster Gedanke, wo zum Geier stehen diese Clubs 😄 

Erstmal hammer, dass du mit 40 nochmal richtig angreifst, offen und neugierig bleibst und nicht - wie viele andere - den Kopf in den Sand steckst .. beobachte das bei vielen Arbeitskollegen, die sich nach der Scheidung/Trennung extrem gehen lassen und dann komplett in den No-Selbstbewusstsein-No-Girls-Kreislauf abrutschen. 

Auch deine Erfahrungsberichte und -reflexionen lesen sich richtig unterhaltsam und ich kann mich mit einigen deiner Überlegungen gut identifizieren. 

Leide auch unter Erektionsproblemen, wenn ich nicht im Moment bin oder mir die Connection fehlt. Bei mir verstärkt sich das dann sogar noch, wenn sich die Schlagzahl erhöht. Wenn ich in einer Woche 3 oder mehr Frauen treffe, kannst du mich fast knicken. Schaffe es einfach nicht, sie komplett emotionslos durchzunehmen .. 

Bin gespannt, wie deine Reise weitergeht .. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ein kurzer Zwischenstand, auch wenn ich gerade nicht ausführlich schreiben kann.

 

Habe ein F+, eine weitere F+ entwickelt sich gerade. Beides Frauen, mit denen ich emotional gut connecte, und die total in Ordnung damit sind, dass ich gerade erfahrungshungrig bin und Sachen parallel habe. Eine dritte F+ entwickelt sich gerade, auch eine Mutter von 3 Kindern, die die Beziehung öffnet und Bock auf Erfahrungen hat. Bisher 2 Treffen gehabt, wo wir uns viel unterhalten haben, ein sehr bereichernder Kontakt, da wird zu 99% auch sexuell noch was gehen. Da es ansonsten so rund läuft, habe ich da keinen Druck, einfach mal schauen, ob/was sich da noch entwickelt.

Hab vor 2 Wochen einen NC mit einer nicen 26-jährigen gemacht. Sie ist aktuell krank, aber im Textgame investiert und ich vermute, dass ich sie noch nackt auf mein Sofa bekomme 😉

Insgesamt zufrieden also, ich versuche, in den nächsten Tagen die FRs nachzuliefern.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzer Gedanke zur Game Entwicklung:

 

War letzte Woche auf einem Schulfest meiner Kinder. War im ersten Moment noch im Ausgeh-Modus, das bedeutet, dass ich Frauen im Flirt Modus angeschaut habe und Augenkontakt gesucht habe, etc. 

Schnell gemerkt, dass ich ja gerade gar nicht jagen will und es gleich wieder gelassen. Aber die Erkenntnis war eindrücklich, dass mein Game zu großen Teilen daraus besteht, zu erkennen, wo Attraction besteht und dann zum Angriff anzusetzen. Und wie gut ich das mittlerweile schon kann 

🙂

 

Nächste Schritte sind dann kalte Sets von HB7+, wobei die HB26Jahre aus genau so einem Set stammte. Geht also auch da in die richtige Richtung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hier jetzt noch der kurze FR zur HBChrissi, 26Jahre

 

 

In der Bar meines Vertrauens unterwegs: Chrissi mit Freunden da, Geburtstagsbox auf dem Tisch.

Chrissi: 26, Hübsches Gesicht, aber bei näherem Hinsehen unreine Haut, sportlich, cooles Outfit. Strumpfhose, kurzer Rock, Lederjacke. Tolle Augen.
Freundin HB7, irgendwas ausländisches, jünger, klein, mit riiiiiiiiesigen Titten, geil.

Approach: die zwei Mädels gesehen, aus der Ferne zwei Granaten, eher tussig, out of my league Gefühl. Geburtstagsbox gesehen und damit einen Opener gehabt.
Rein ins Set und gleich gemerkt, dass Chrissi sich freut. Sie hat nicht heute sondern erst um 0:00 Geburtstag. Kurz gequatscht, sie zeigt viele IOIs, dreht sich zu mir, Beine in meine Richtung, schaut mir gespannt in die Augen... Sie ist neu in der Stadt, hat gerade eine zweite Ausbildung angefangen. Sie mag, dass ich mich für ihre neu angefangene Ausbildung interessiere, sie spannend finde.
Machen schnell Deeptalk. Ich bin Sprach-Nazi, lustiger Moment: Sie erzählt, dass ihre Mutter vor ein paar Jahren gestorben ist, Brustkrebs wurde erst entdeckt, als er schon im "Endstadion" war. Musste innerlich hart LOLen, aber konnte cool bleiben...

Kino nicht so viel, mal Hand an den Rücken, mich so gesetzt, dass wir uns berühren, etc. Aber alles eher Low Key.
hab ihren Ring gelobt, dann die andere Hand genommen und gedreht, um den Ring zu sehen. 
Absoluter Basic move, aber das erste Mal, dass ich ihn angewendet habe, hat sich natürlich und gut angefühlt. 
Werde mir ein paar solche Routinen anlesen, damit ich sie parat habe...

Ihre Freundin hat hart gewingt, sie wollte unbedingt, dass ihre Freundin einen erfolgreichen Geburtstagsflirt hat. 

Die beiden haben untereinander immer wieder Sex-Witze gemacht, gute Grundstimmung.

0:00 Uhr dann Geschenk auspacken. Kleinigkeiten und Sex-Gimmicks. Penisförmige Badekugel, essbare Handschellen, Kama Sutra Kartenspiel, etc.

Umarmung zum Geburtstag hat sie genossen. 

Viertelstunde später bin ich auf dem Klo, als ich zurückkomme, steht sie angezogen da, um zu gehen. Entschuldigt sich total. Ihre Freunde gehen, sie muss mit. "Aber ich kann Dir meine Nummer geben". Klar 🙂
Abends noch geschrieben, dass ich es nice fand, sie gleich sehr investiert geantwortet. 
Wie weiter oben geschrieben ist sie aktuell krank, mal sehen, wie es mit einem weiteren Treffen aussieht.

Sie wirkt sehr sexuell, könnte ne gute Fuckbuddy werden.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern noch eine Situation in der Bahn:

 

Mir gegenüber setzt sich eine kleine Inderin/Pakistani oder so. Sie ist meeeeega süß, genau mein Ding.

Wir haben beide Musik im Ohr, Maske auf. 

Ich grinse sie unter der Maske an, zwinkere ihr zu. Sie ist kurz perplex, zwinkert zurück. Danach ist sie sehr schüchtern, schaut krampfhaft woanders hin. Zweimal erwischen sich unsere Blicke noch, sie ist aber sehr zurückhaltend.

Bei mir startet der Hirnfick, ich überlege, ob ich sie auf Deutsch oder Englisch opene, was ich überhaupt sagen soll. Ihre Signale waren nicht eindeutig, könnte auch sein, dass sie mich einfach nur Panne fand. Deutliches Interesse kenne ich, das sieht anders aus. 

So geht es in meinem Kopf eine ganze Weile, bis wir sogar an der selben Haltestelle aussteigen. Am Ende fehlt mir ein Opener und ich spreche sie nicht an.

Ärgerlich.

 

Im Nachhinein meine Reflexion:

- Scheiss drauf, was soll schon passieren? Das nächste Mal einfach ansprechen. Am natürlichsten fühlt sich für mich an: "Hey, du bist mir mega sympathisch, ich habe Lust, dich auf ein Bier/Cocktail zu treffen und dich kennenzulernen." Andere Ideen?

- Mich hat am meisten gestört, dass ich keinen situativen Einstieg hatte, der sich gut angefühlt hätte. Damit fällt es mir in der Regel leicht und dann lässt sich leicht feststellen, ob Interesse da ist. Werde mich zu Openern einlesen, was ich da am Mindset ändern kann. 

 

Any suggestions?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Gus schrieb:

Am natürlichsten fühlt sich für mich an: "Hey, du bist mir mega sympathisch, ich habe Lust, dich auf ein Bier/Cocktail zu treffen und dich kennenzulernen."

es ist alles andere als natürlich, jemanden im 1.Satz zu einem Drink treffen zu wollen, das funktioniert nicht

vor 2 Stunden, Gus schrieb:

Mich hat am meisten gestört, dass ich keinen situativen Einstieg hatte, der sich gut angefühlt hätte.

weißt du woran das liegt? es gibt keinen

wenn du einen situativen Einstieg haben willst, muss es auch eine passende Situation geben oder du musst sie selbst erschaffen

in deinem Fall hättest du so öffnen können: hi, du bist mir eben aufgefallen.. dann sagst du, was dir aufgefallen ist und führst das Gespräch fort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.