Der Herpes-Megathread
4 4

44 Beiträge in diesem Thema

geschrieben (bearbeitet)

Ich "leide" auch ein paar mal im jahr daran udn das bereits seit meiner Kindheit. Vornehmlich im Skiurlaub...

 

Als Kind half Aciclovir immer ganz gut, jedoch seit geraumer Zeit nicht mehr. Sofern nicht vorhanden und Bläschen schon da, trocknet teebaumöl oder Zahnpasta als Hausmittel die betroffene STelle aus.

Was mir gar nicht geholfen hat ist "zovirax"...

Was mir immer hilft ist "Pencivir" von Fenistil. Dazu mache ich die selbe Methode mit dme heißen Löffel. Wie bereits gesagt: Beim kleinsten Anzeichen muss sofort gehandelt werden. Wenn es etwas juckt oder pocht, greife ich sofort zum löffel.

Zusammen mit Pencivir kommt es so mittlerweile nur noch alle 2 Jahre zum wirklichen Ausbruch. In der regel vergehen 2 bis 3 Tage, bis alle Symptome weg sind.

 

Hab mal diese Herpes Bläschen ausprobiert - Endergebnis: Der heftigste Ausbruch dne ich je hatte. Lasse ich die Finger von.

bearbeitet von Exklimo
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Exklimo schrieb:

Hab mal diese Herpes Bläschen ausprobiert - Endergebnis: Der heftigste Ausbruch dne ich je hatte. Lasse ich die Finger von.

?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir stehen die Nackenhaare zu Berge was ich hier lese...muss das mal morgen meinem Kollegen auf der Arbeit zeigen (Dermatologe). Der wird sich sicher köstlich amüsieren...

Seriously. HSV labialis lässt man einfach innerhalb der Zeit (1-2 Wochen) ausheilen. Bei immunkompetenten Menschen sollte man diese auch so wenig wie es geht anfassen und eigenes Besteck benutzen. Im schlimmsten Fall kann man Aciclovir benutzen, andere Zytostatika bzw. Virostatika würde ich nu auf Anraten eines Facharztes benutzen. 

Ausdrücken, auspellen, Wattestäbchen, Sterilium benutzen usw. Heilige Scheiße Mutte Theresa! Macht das bitte bloß nicht...!  

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, pMaximus schrieb:

HSV labialis lässt man einfach innerhalb der Zeit (1-2 Wochen) ausheilen.

Dein Tipp ist, gegen einen Ausbruch nichts zu unternehmen. Danke dafür :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, endless enigma schrieb:

Dein Tipp ist, gegen einen Ausbruch nichts zu unternehmen. Danke dafür :)

Mehr Sport, gesünder ernähren, auf Immunerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen mal checken lassen wenn du immer wieder Rezidivausbrüche bekommst ;) 

Ein Restrisiko an Virulenz beim HSV ist immer gegeben, sobald man es einmal hat. Kannst nur schauen dass du gesund lebst...oder mal nicht die Dorfnutte abschmusen :D 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass immer wieder mal Bläschen auftauchen, ist typisch für Herpes. Eine Stoffwechselerkrankung oder eine Immunschwäche ist dafür keine Voraussetzung.

Außerdem bezweifle ich, dass Sport und gesunde Ernährung die Frequenz der Ausbrüche senkt. Ich tue beides und habe trotzdem alle paar Monate einen Ausbruch.

"Restrisiko an Virulenz" - ok, kann es sein, dass du keine Ahnung hast, wovon du da redest? :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

Das Immunsystem schwankt immer mal etwas hin und her und eine Herpes Infektion flammt immer wieder mal kurz auf und wird dann wieder bekämpft. So funktioniert das Virus. Komplett dauerhaft unterdrückt  ist es bei den wenigsten. Immunsysteme sind ja auch verschieden von Mensch zu Mensch. Das hat nicht nur was mit der Lebenweise zu tun. Das ist auch einfach etwas Erbanlage. Beim einen reagiert das Immunsystem per default etwas verzögerter als beim anderen. Oder weniger abrupt stark etc.. etc..  Das variert. Genauso wie manche selten oder wenn nur 37 Grad Fieber bekommen  und andere sofort immer gleich 38 Grad bekommen.. Bei beiden ist alles bestens.  Das ist erstma so und da kann man wenig machen. Deswegen funktioniert man nicht besser oder schlechter als der andere. Von wirklichen Immundefekten mal abgesehen.

Grundsätzlich kann sich das Herpes Virus in Ruhephasen dahin zurückziehen und ruhen wo die Abwehr nicht hinkmmt.
Und das ist auch das Problem bei der Sache.

Sich deswegen ein Kopf zu machen und verschwendete Lebenszeit ihr könnt das nicht wesentlich beeinflussen.

Und wenn etwas am schlechtesten für eure Immunabwehr ist.. Dann wenig Schlaf und Emotionaler Stress.

Aber das ist dann nicht nur wegen Herpes schlecht.

Gesund leben ist immer gut und nutzt auch was. Klar.

Hin und wieder kümmert sich euer Immunsystem  trotzdem auch mal um andere Dinge und dann flammt das Herpes auf.. Ist halt so.

Bei dem einen öfter als beim anderen. Bei den meisten so 2-3 mal im Jahr.

Ich kenne so viele fitte und gesunde Jungs.. die alle haben regelmäßig ihr Herpes Bläschen :P Obwohl sie sonst nie krank werden.

Sollte man wirklich Immundefekt sein... Würde man das durchaus auch an anderen häufigen Erkankungen / generelle Anfälligkeit merken.

bearbeitet von MrJack
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

Am 10.6.2017 um 18:50 , Max--Power-- schrieb:

Der Virus sitzt im Gencode. Den bekommst du nie wieder raus.

Du meinst dass ein Virus sich mit Hilfe der Zellen fortpflanzt.

Dazu nutzt es die "Fabriken" (sehr einfach gesprochen) der Zelle und lässt sich seine Bestandteile quasi von der Zelle fertigen.
Es schleust also quasi seine Bauplan DNA/RNA in die Fertigungsstraßen der Zelle ein....Und die Zellorgane produzieren dann eben was anderes.

----

Im Gencode ansich ist es nicht. Das ist etwas anderes.

---

Herpesviren ziehen sich aber in das Nervengewebe zurück wo das Immunsystem nicht ran kommt in Ruhezeiten.
Deswegen bekommt man es nicht aus dem Körper raus. Es persistiert.

bearbeitet von MrJack
2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, endless enigma schrieb:

Dass immer wieder mal Bläschen auftauchen, ist typisch für Herpes. Eine Stoffwechselerkrankung oder eine Immunschwäche ist dafür keine Voraussetzung.

Außerdem bezweifle ich, dass Sport und gesunde Ernährung die Frequenz der Ausbrüche senkt. Ich tue beides und habe trotzdem alle paar Monate einen Ausbruch.

"Restrisiko an Virulenz" - ok, kann es sein, dass du keine Ahnung hast, wovon du da redest? :)

Hab ja auch nicht gesagt lieber EE dass es eine Voraussetzung dafür ist, sondern ausschlaggebend für eine Re-"infectious rate" sein kann. 
Sport und gesunde Ernährung fördert aber dein Immunsystem. Ein Alki oder jemand der sich einen Dreck um seine Gesundheit kümmert, wird statistisch gesehen öfters an einer viralen Infektion /oder Reinfektion leiden. Das gleiche gilt auch für HPV bei Männern (als auch Frauen). 

Ich hab schon Ahnung. Hab nicht umsonst 6 Jahre Med studiert. Klar, bin momentan Kliniker und kein Forscher auf der Hygiene. Aber soviel Wissen sollte ich als Arzt doch haben, um zu wissen wie HSV genau funktioniert und wie sich das klinische Bild manifestiert ;) 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jack das hast du sehr vereinfacht aber schön dargestellt :D 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, MrJack schrieb:

Und wenn etwas am schlechtesten für eure Immunabwehr ist.. Dann wenig Schlaf und Emotionaler Stress.

So much This.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

Quote

Der Virus sitzt im Gencode. Den bekommst du nie wieder raus.

Erster Satz: Nein, das Virus schiebt sich sozusagen nicht zwischen deine Gene, sondern liegt als eigener Strang ("Episom") im Zellkern vor. Zweiter Satz: Ja.

Quote

Er meint damit, dass DNA-Viren zu einem lebenslangen Begleiter werden. Nicht wie z.B. RNA-Viren, die wieder weg sind

Nein. Die drei Buchstaben vor "-Virus" sagen lediglich aus, aus welcher Art Nukleinsäure ein Virus besteht. Sie treffen keine Aussage darüber, ob sich das Virus ins Wirtsgenom integriert. Das HI-Virus bspw. ist ein RNA-Virus schreibt seine RNA aber in DNA um und integriert sie ins Wirtsgenom. Pocken-Viren hingegen sind DNA-Viren, replizieren aber im Cytoplasma.

Quote

Herpesviren ziehen sich aber in das Nervengewebe zurück wo das Immunsystem nicht ran kommt in Ruhezeiten.

Das Immunsystem kommt sowohl ans periphere Nervensystem (wozu das Ganglion Trigeminale gehört) als auch ins zentrale NS (das sogar exklusive Abwehrzellen wie Mikroglia aufweist). Aber woran sollte die Immunabwehr Viren im lysogenen Stadium (also sozusagen im Stand-By) auch erkennen? Die Wirtszelle tut dasselbe wie immer. Das sieht man auch daran, dass sich ähnliches in fast allen Geweben abspielen kann, also z.B. im Epithel (also den Hautzellen) im Genitalbereich (einer unstrittig nicht immunprivilegierten Region) beim Humanen Papillomavirus. Darüberhinaus besitzen Herpesviren aber natürlich schon Mechanismen, wie sie sich der Immunabwehr entziehen können. Nur eben nicht örtlich. Beispielsweise präsentieren alle Körperzellen standardmäßig eine zufällige Auswahl an Proteinfragmenten, die sie so produziert haben, nach außen. So kann dann ein Lymphozyt checken, ob die Zelle entartet oder von einem Virus befallen ist. Denn in beiden Fällen, würde sie dem Immunsystem unbekannte Proteine präsentieren. Worauf das dann humorlos reagiert und die Zelle samt Inhalt killt. Die Herpesviren bremsen z.B. die Präsentation der Proteine, indem sie dafür zuständige Proteine (namentlich u.a. MHC1 und TAP) herunterregulieren. Wer da tiefer einsteigen will: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2194497/

Quote

Sollte man wirklich Immundefekt sein... Würde man das durchaus auch an anderen häufigen Erkankungen / generelle Anfälligkeit merken.

Völlig richtig. Das Virus reagiert auf äußere Einflüsse (nicht komplett geklärt wie und warum) und beginnt wieder die Wirtszelle zu zwingen neue Viren (also die DNA), Virus-Enzyme und Hüllproteine zu bilden, diese wandern dann in das Innervationsgebiet des Nerven (Gesicht) und jene (zusammengebaut und außerhalb der Zelle heißt es nämlich) Virionen befallen dann das Epithel und machen Ärger. Dass das Immunsystem auch bei Lippenherpes funktioniert, sieht man daran, dass der Scheiß nach paar Tagen abklingt. Bei immunsupprimierten / AIDS- Patienten kann das HSV1 außer Kontrolle geraten. Das merkt man dann aber auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Herpes-simplex-Enzephalitis

bearbeitet von Maandag
2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

feiner content, mcdreamy!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29/06/2017 um 23:39 , endless enigma schrieb:

?

ICh meinte natürlich, die Herpes- Plaster... Bei mir führten die dazu, das smeine Lippe wie die Hölle pochte und die scheiße richtig ausbrach. Vielleicht habe ich es falsch angewendet, mag sein, aber wer zu doof für etwas ist, sollte es sein lassen ;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.6.2017 um 23:57 , pMaximus schrieb:

. Im schlimmsten Fall kann man Aciclovir benutzen, andere Zytostatika bzw. Virostatika würde ich nu auf Anraten eines Facharztes benutzen. 

 

Warum würdest Du Penciclovir im Gegensatz zu Aciclovir nur unter Anraten eines Facharztes benutzen?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

vor 53 Minuten, Calara schrieb:

Warum würdest Du Penciclovir im Gegensatz zu Aciclovir nur unter Anraten eines Facharztes benutzen?

Gar nicht, Penciclovir ist nur die neuere Generation basierend auf die gleiche chemische Eigenschaft und Pharmakodynamik. 

Es habe Leute da irgendwelche Virustatika in den Raum geworfen als wären das Kaubonbons. Das meinte ich nur unter Konsiltation eines Facharztes die richtige Medizin nehmen. 

bearbeitet von pMaximus
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

ah ok, die muss ich überlesen haben, darum war ich irritiert 

 

ich hatte beim Überfliegen nur Aciclovir und Penciclovir als erwähnte Stoffe gelesen 

bearbeitet von Calara
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme meistens Aciclostad damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Jetzt die Tage wieder. <_<

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofern ich ein Bläschen spüre hau ich eine minischicht zovirax drauf, sobald das herpesbläschen etwas wächst, desinfizier ich ne kleine nadel und pieks das bläschen auf, trockne die Flüssigkeit und hau nochmal ne dünne schicht zovirax drauf. sofern ich es wirklich beim ersten ziepen spüre hält der Herpes max. 2 Tage.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
4 4