Ataraxis

Member
  • Inhalte

    176
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     345

Ansehen in der Community

59 Neutral

Über Ataraxis

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 24.07.1997

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Leipzig

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

3.730 Profilansichten
  1. Sofern es ihr nicht um eine Beziehung des reinen Warenaustauschs geht, scheint sie on zu sein und du solltest einfach mal eskalieren. Vor Allem, wenn sie dich zu sich auf den Balkon einlädt. Ich würde sogar meinen, du solltest ziemlich stark und sexuell eskalieren, es sind immerhin 30 Jahre Altersunterschied zwischen euch. Wenn ich mir die beschriebene Situation und deine Schreibweise anschaue und daraus versuche auf euren sozialen Habitus zu schließen, würde es mich ebenfalls wundern, wenn sie in dir vorrangig einen Gesprächspartner sucht.
  2. Vögelst du andere Mädels? Hast du sonstige weibliche Bekanntschaften? Du schreibst, du willst (ihr gegenüber) nicht needy wirken, genau das tust du nach meinem Erachten aber. Zur Situation: Ihre Absage nicht kommentieren oder eben mit einem "Kein Thema". Ich sehe auch nicht den Sinn darüber zu philosophieren, wieso sie dir dieses Date abgesagt hat. Vielleicht ist es der bedürftige Beta-Panzer (Zu dem du dich trotzdem in Konkurrenz setzt?), vielleicht hatte sie aber auch einfach keinen Bock. Kann ja mal vorkommen. Mach einfach den nächsten Datevorschlag. Zur Abwechslung und um Spannung zu generieren, vielleicht mal am Dienstag? 🙃 Insgesamt würde ich dir aber dazu raten, mal zu relaxen und das ganze spielerischer anzugehen. Vielleicht täuscht auch der Eindruck aus den zwei Posts von dir, aber mir scheint, du zerdenkst und überanalysierst das Ganze. Kenne ich von mir, kann man machen, ist aber nicht zielführend. In der Schiene läuft auch dieses "Fahrtrichtung Beziehung" und das Versprechen dein Arschloch-Verhalten zu ändern. Besten Gruß Ataraxis P.S. Leute auf Emma, sagen einem andauernd, dass man sich gegenseitig liebt und alles. Würde ich nicht viel draufgeben.
  3. Hey Leude, kurzes Update: HB-Klein macht von sich aus Datevorschlag für nächsten Montag und möchte wieder einen Film gucken. Läuft. HB-Sexvamp hat mich gekorbt. Ich habe ihr Sonntagabend ein Bild geschickt mit bissel Text. Keine Reaktion. Gestern Abend dann folgende Konversation via WA: Ich um 22:50: "Hey xxxxxx, ich habe Lust mit dir was trinken zu gehen. Ich habe am Donnerstag oder Freitag jeweils ab 19 Uhr noch nichts vor. Kannst du's einrichten? " Sie um 23:05: "Hallo. Ich denke, dass es keine gute Idee ist, denn ich habe gedacht, dass unser letztes Treffen ein bisschen unangenehm war. Hoffentlich scheint es nicht so unhöflich" Ich um 23:19: "Alles cool. Danke für deine Ehrlichkeit." Wenn sie "bisschen unangenehm" schreibt, meint sie wohl komplett beschissen haha. Ich hatte da schon bei der Verabschiedung gemerkt, dass sie es nicht so ralle fand. Naja, was solls, wir haben nicht gut zueinander gepasst. Mich wurmt es nur, weil sie echt übel scharf ist und ich ihr schon gerne ans Höschen gegangen wäre. Angenommen ich hätte die Cojones dazu. Da sie bis Juli in Deutschland ist, schreibe ich ihr im Juni nochmal, ansonsten ist das Ding abgehakt. Ich frage mich nur ob meine letzte Nachricht, nicht vielleicht etwas zu beleidigt wirkt? Ich war das Wochenende in Berlin. Die Schulfreundin hat mich gebrozonet, dass passt mir aber ganz gut in den Kram. Sie verbringt mit mir gerne Zeit, möchte BA studieren und ich stehe auf die Perlenketten-Mädels. Samstags war ich in einer Gruppe von 6 Leuten was trinken. Die Schankwirtschaft ist recht groß und da sind sicher 200 bis 300 Leute drin. Ich bin ganz gut gelaunt, fühle mich geil, wenn ich mit Kippe im Mundwinkel und Bier in der Rechten durch den Laden schwanke. Ich halte Augenkontakt mit anderen Menschen, lächele und lache Mädels an und erhalte ziemlich oft eine Erwiderung. Daraus einen Approach zu machen erscheint mir aber vollkommen absurd. Für indirekte Anmachen fehlt mir das Interesse an meinem Gegenüber, für direkte Opener habe ich nicht genug Mut/Zuviel Angst vor Rejection. Mir ist klar, dass da nur Desensibilisierung hilft. Heute beim Friseur gewesen. Mein Ziel sind 5 (FÜNF amk, Junge das kriegst du doch auf die Reihe!) Approaches bis Samstag. Ich werde berichten. Besten Gruß Ataraxis
  4. Gestern das Date mit HB-Klein gehabt. Diese Annahme bestätigte sich. Vormittags vor dem Treffen (Wir waren um 17 Uhr verabredet), schrieb sie mir noch auf Whatsapp und es klang ein wenig durch, dass sie den Gedanken unangenehmen fand zu mir zu kommen um zu vögeln. Da ich eh in der Innenstadt unterwegs war, schlug ich also vor uns dort zu treffen. Meine Intention war es, sie erst wieder warm werden zu lassen um dann den Pull nachhause zu machen. Wir trafen uns also, flanierten etwa eine halbe Stunde durch die Stadt, ich aß ein Stück Pizza und dann fuhren wir zu mir. Bei mir angekommen setzte ich mich auf die Couch, sie sich auf den Stuhl einige Meter weiter. Nach einigen Minuten Gespräch sagte ich ihr, sie solle doch zu mir kommen. Sie folgte meiner Aufforderung und einige Minuten später machten wir rum. Es war schon etwa 20 Uhr und sie fragte mich, ob es cool sei, wenn sie mir bei schlafen würde, weil ihre Verbindungen nachhause ziemlich lausig bin. Hatte ich kein Problem mit. Wir gingen dann noch einkaufen und besorgten paar Flaschen Mate (Jessas, da bin ich süchtig nach) und Essen für Abend und Frühstück. Wieder zuhause drückte ich sie gegen die Wand, küsste Sie und berührte ihren Körper recht unsittlich. Dann ging es auf die Couch, wir zogen einander aus und landeten im Bett. Ich leckte und fingerte sie. Anschließend Gummi drüber und wir vögelten. Hatten erstmal bisschen Probleme was die "Synchronisation" anging aber nach einigen Minuten klappte auch das und ich kam nach 6 Tagen ohne fappen wie eine Kartoffelkanone. Das ganze ging ne gute halbe Stunde. Wir holten uns noch ne Rostbratwurst, guckten dann Inglorius Basterds und gingen dann langsam pennen. Davor nochmal ne 3/4-Stunde Sex, der schon deutlich besser war. Heute sind wir dann aufgewacht und sie ist nach dem Frühstück irgendwann gegangen. Läuft. Noch ein paar Worte zum Sex: Ich war am Anfang ein wenig verunsichert, weil sie im Gespräch meinte, dass sie es mag die Kontrolle zu haben und mit ihren bisherigen Typen auch immer eher der dominante Part war. Doggy fände sie auch eher doof, dabei sei sie so auf ihren Körper reduziert. Dafür reagierte sie dann aber ziemlich gut auf körperliche Dominanzgesten, wie an die Wand drücken, Eine Hand am Hals. Als ich sie dann umdrehte um sie doggy zu vögeln, fand sie das auch geil und als ich dabei bissel an den Haaren zog wurde sie richtig wild. Beim Reiten lutschte sie mir den Finger. Was Mädels sagen und Mädels tun, ne? :) Schwierig war der Lay nicht. HB-Klein ist ein Yes-Girl, ich hab es aber nicht in den Sand gesetzt. Darauf bin ich schon ein wenig Stolz. Optimalerweise entwickelt sich aus der Geschichte eine FB. Wenn nicht ist das aber auch cool. Tjoa, morgen geht es über das Wochenende nach Berlin. Dort treffe ich am Freitag Abend eine alte Klassenkameradin. Mal gucken was da laufen wird. Ansonsten ist der Plan morgen oder Freitag HB-Sexvamp mit einem coolen Bild aus Berlin anzupingen und dann ein Date für nächste Woche festzumachen. Besten Gruß Ataraxis
  5. Hey Leude, dies soll mein Thread werden in dem ich mein Game und meine Entwicklung dokumentiere. Ich bin hier ja schon eine ganze Weile angemeldet und hatte schon mal einen Thread im Erste-Schritte-Forum, nun habe ich mich seitdem aber ziemlich verändert, sodass ein neuer Thread dem eher Genüge tut. Die bisherige Geschichte kann man hier nachlesen, recht interessant da viele Muster schon dort anklingen: *klick*. Mit Pick-Up im Sinne von outer Game konnte ich mit 15/16 damals mäßig viel anfangen, weswegen meine Motivation auch gering war den Thread zu führen. Nun, bin ich 20 Jahre alt, seit einigen Monaten alleine in einer fremden Stadt und hungrig auf Mädels. An dieser Stelle auch einmal einen großen Dank ans Forum und seine Member. Ich wurde hier stark geprägt und konnte sehr viel mitnehmen. Vielleicht klappt es ja und ich kann ein wenig Value zurückgeben. Im ersten Beitrag möchte ich zunächst einmal die Lücke zwischen dem letzten Post des alten Threads (Feb. 2015) und dem heutigen Tag schließen, um das Verstehen zu erleichtern. Danach möchte ich festhalten, wie es grad mit den Mädels läuft und zuletzt noch ein paar sticking points respektive Baustellen herausarbeiten. I. Recap Das alte Tagebuch endete in der Situation, dass meine Ex-Ex-Freundin (Isa im alten Thread) und ich uns getrennt haben. Zu diesem Zeitpunkt wohnte ich in einer 4er-WG. Nicht lange danach kamen wir wieder zusammen und die Beziehung hielt noch etwa sechs Monate. Meine Erinnerung ist in der Hinsicht recht trübe, wir hatten aber kaum Sex und verstanden uns auch sonst denke ich letztlich eher mäßig. Jedenfalls beendete sie die Beziehung dann komplett. Zu diesem Zeitpunkt war ich vor ein paar Wochen mit einem meiner Mitbewohner in eine 2er-WG gezogen. Nach der Trennung war ich frische 18 und hatte Lust mich auszuleben. Ich graste also online die Nische für Frauen und Paare ab, die auf sehr junge Kerle standen ab und vögelte somit in ein paar Monaten ca. 10 Damen zwischen 19 und 51 in den verrücktesten Konstellationen. Wilder Scheiß, ich liebe diese Milfs. Irgendwann so im Mai 2016 kam das Abitur immer näher, in der Zeit lernte ich auf einer Geburtstagsparty meine Ex-Freundin kennen. Jessas, was für eine Frau. Wir hatten Dates, küssten uns, besuchten gegenseitig unsere Abibälle, schliefen mit einander und kamen so irgendwann in eine Beziehung. Nach dem Abi begann ich direkt im folgenden Wintersemester (Okt. 2016) zu studieren, was sich retrospektiv als Fehler erweist. Ich hätte stattdessen mir Zeit nehmen sollen um zu Reifen, nach dem Abi war ich noch ein Kind. Unsere Beziehung lief jedenfalls - abgesehen von natürlich Höhen und Tiefen, die man gemeinsam durchmacht - großartig und ich würde die Zeit mit ihr ohne Zögern als die schönste meines Lebens bezeichnen. Ich hoffe ihr geht es gerade gut und sie träumt was Schönes. Jedenfalls kam ich nach dem ersten Semester ins Schlittern, hauptsächlich, weil plötzlich, jene mir gewohnten einfachen Erfolge, die ich in der Schule hatte, ausblieben und ich mit diesem Scheitern nicht umgehen konnte. Ich begann mich schlecht zu fühlen, schämte mich gegenüber meinen Kommilitonen und war nur noch von mir, der Welt und Berlin abgefuckt. Ich entschloss mich recht spontan, Berlin den Rücken zu kehren. Ich entschied mich für Leipzig, bei meinem ersten Besuch hier verliebte ich mich sofort in die Stadt. Nun, ich machte Schluss mit meiner Freundin, kam dann aber doch wieder mit ihr zusammen (Muster allewo). Zu dem Zeitpunkt muss ich schon ein ziemlich unangenehmer Mensch gewesen sein. Cut. Wir sind in Leipzig. Ich führe eine Fernbeziehung und habe das Thema Studium in den Sand gesetzt, weil ich meine Bewerbungsunterlagen unterfrankiert und damit die Bewerbungsfrist verpasst habe. Prokrastination ist der schlimmste aller Teufel. Also schnell in ein NC-freies Studium eingeschrieben und so harze ich seit letztem Herbst praktisch rum. Ich fiel in ein tiefes, dunkles Loch. Ich begann mich minderwertig zu fühlen, insbesondere gegenüber meiner Freundin, die eine Ausbildung machte und ihr Leben auf die Reihe kriegte. Sie war was sowas anging, die deutlich reifere Persönlichkeit von uns Beiden. Ich war also mit meiner selbstverschuldeten Dummheit unglücklich, was sich auch auf unsere Beziehung auswirkte, die durch die Fernbeziehung, eh schon Kratzer bekommen hatte. Im Januar trennte ich mich endgültig von Ihr. Zu der Trennung und der Beziehung im Allgemeinen möchte ich in einem anderen Post mehr schreiben, ich bin da mit dem Verarbeiten und Reflektieren noch nicht so wirklich durch. Es begann also eine einsame Scheißzeit für mich, grade im Winter, wo ich eh eher verstimmt bin. Ein Glück habe ich Freunde in Berlin, die ich hin und wieder besuchen konnte. Ansonsten befriedigte ich mein Bedürfnis nach sozialen Kontakten in einer netten Kneipe um die Ecke, bei Jodel (wo ich jetzt gebannt bin, was sehr ärgerlich ist, da Jodel-OG eigentlich Potential hatte der shit zu sein) und bei Krautchan, was aber seit einigen Wochen down ist. R.I.P. Gadse an dieser Stelle. Zuletzt passiv hier im Forum. Bevor ich aber in irgendwelchen subreddits landete, entschied ich mich mein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Here we are. Ich habe die Situation mit meinem Studium geregelt und kann ab Oktober, zu meiner großen Freude, mein ursprüngliches Studium wieder aufnehmen. Es gab da ein Problem mit der Prüfungsordnung aber das hat sich nach Austausch mit der Fakultät geklärt. Seit letzter Woche bin ich wieder halbwegs fleißig am Lernen und fühle mich dadurch echt gut. Ein Ziel vor den Augen ist ungemein sinnstiftend. Dazu kommt der Frühling, der mein Herz aufblühen und meine Nase verstopfen lässt und mich wieder unter Leute treibt. II. Was läuft da mit den Mädels? 1. Kurz nach meiner Trennung war ich feiern und habe dort mit einer 28-jährigen Dame rumgeküsst. Wir haben recht lange miteinander getanzt, es wurde körperlicher und ich küsste sie. Ansonsten reaktivierte ich die Nummer einer der berliner Milfs und vögelte einmal mit ihr. Hat mir aber nicht so gefallen, da war kein Vibe mehr. 2. Ich installierte Tinder und generierte über zwei Monate 14 Matches (In Polen in 3 Tagen 16 Matches mit deutlich hübscheren Mädels lol). Von denen verlief bis auf zwei alles im Sande: a) HB-Klein Sie ist 18, klein, etwas chubby und ein nettes Mauerblümchen. Kann aber sehr gut schreiben und hat interessante Gedankengänge. Wir trafen uns gemeinsam auf einen Burger und spazierten durch die Stadt. Ich tat mich mit KINO und Eskalation etwas schwer, weil sie gute 30 Zentimeter kleiner ist als ich (inb4 excuse). Naja, jedenfalls hatten wir aber sehr gute Gespräche mit viel Comfort. Letzte Woche war sie bei mir, wir kochten, tranken Wein, irgendwann auf der Couch küsste ich sie und landeten beim heavy makeout im Bett. Sie scheint ziemlich versaut zu sein, was mir gefällt, war aber unrasiert und hatte ihre Tage. Da hatte ich dann keine Lust und sagte zu ihr, sie solle sich nächstes mal bitte rasieren. Einen guten Shittest hat sie mir vor den Latz gehauen, als sie meinen Schwanz rausholte: "Wow, der ist echt dick aber hast du Komplexe wegen deiner Schwanzlänge?" Nein, habe ich nicht, ich habe die Bemerkung ignonriert und weiter an ihr rumgespielt. Jedenfalls kommt sie morgen zum Film gucken, der Hase scheint also zu laufen. b) HB-Sexvamp 20, Engländerin, Macht ihr Auslandssemester hier, recht groß mit 1,82 und verdammt heiß. Der Chat war ganz nett, sie war interessiert und ich schlug vor uns in einer Teestube auf einen Earl Grey zu treffen. Klischees müssen ja bedient werden. Das Gespräch wurde erstmal nicht so wirklich warm und wir redeten über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten und ich zog sie mit der britischen Küche auf. Anschließend gingen wir spazieren, ich berührte sie hin und wieder beim gehen oder am Rücken, als ich hier was zeigen wollte. Wir gingen noch in einer Bar und das Gespräch wurde besser. Irgendwann erzählte sie mir, sie sei früher eine Schlampe gewesen. Ich antworte darauf: "ich auch". Jedenfalls bin ich der Auffassung deutlich zu wenig sexuell gewesen zu sein und zu wenig eskaliert zu haben. Ich brachte sie zur Bahn und fragte knapp eine Woche später ob sie mich zu einer Ausstellung begleiten möchte, die ich besuchen wollte. Sie sagte zu und wir verbrachten etwa zwei Stunden miteinander, hatten gute Gespräche, ich habe aber wieder nicht eskaliert. Wir haben uns echt wenig berührt. Das war vor acht Tagen. Seit dem keinen Kontakt, weil ich beschäftigt war mit Unizeugs, HB-Klein und einem Freund, der mich letztes WE besucht hat. Nächstes Wochenende bin ich Berlin und schreibe ihr danach mal. Wenn ich da noch ein Date rausbekomme muss ich aber auf Teufel komm raus eskalieren, wenn sie mich nicht jetzt schon als asexuellen Vogel sieht. 3. Zuletzt sei da noch HB-Bio erwähnt. 24, alternativ drauf, fast fertig mit Biologie-Studium, hübsches Mädel. Sie ist eine entfernte Bekannte aus der erweiterten Familie von oben erwähnten Freund, der mich besucht hat und hat mit uns abgehangen. Wir haben gemeinsam paar Tüten gepafft und waren dann noch feiern. Habe dort mit ihr getanzt und auch mal ihre Hand genommen um sie wo hin zu führen. Aber auch hier keine Eskalation (Wobei diese hier auch unangebracht gewesen wäre, wegen meinem Freund, weil Familie und Gerüchte und so.). Ich muss ihn mal wegen ihrer Nummer fragen. Hatten ein gutes Gespräch zu den bioethischen Fragen von CRISPR Cas-9. III. Sticking points / Baustellen 1. Fehlende Eskalation Einerseits tue ich mich allgemein mit Körperkontakt ein wenig schwer und weiß oft auch nicht so Recht, wie ich damit umgehen soll, wenn ich berührt werde. Dazu kommt irgendwo eine Angst davor ein sexueller Mann zu sein. Fehlende Vaterfigur oder so, keine Ahnung. 2. Approach Anxiety Klar, der Grund wieso ich tinder. Comfort Zone und so. Habe kein Problem beim rausgehen alleine zu tanzen und dabei ein wenig mit Anderen zu interagieren. Sobald diese Interaktionen sich intensivieren - egal ob mit Mann oder Frau - haut es mich irgendwie raus. Rauschmittel lindern das Problem ein wenig, sind aber natürlich keine Lösung, zeigt aber, dass da mindestens Potential ist. 3. Optik Ich habe hier im Sportforum einen Thread von 2014. 20 fucking 14. Hätte, ich seitdem durchgezogen, würde ich wohl aussehen ein richtig übles Tier. Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Bin jetzt auf 95kg auf 190cm, womit ich mich im Grunde ganz wohl fühle, aber man soll ja seine Odds optimieren. 4. Prokrastination bzw. Disziplin Tatsächlich ist das wohl die Baustelle, die das Potential hat mein Leben am nachhaltigsten zu ficken. Ich versuche das Problem über Systeme, Strukturen und Habits anzugehen. Ich prokrastiniere produktiv organisiere mich einmal die Woche im großen Stil So, dass die Dinge, die anfallen möglichst no-brainer sind und von mir einfach erledigt werden. Das ist aber etwas, das wirklich tief in mir sitzt und mir Probleme bereitet. Offen gesagt bin ich da sogar am überlegen, ob es nicht besser wäre sich da irgendeine Art von Hilfe zu holen. Tja, das ist mal eine ordentliche Textwand geworden. Hat aber gut getan, das mal so zu ordnen. Ich werde mich bemühen in künftigen Posts mehr auf den Punkt zu kommen. besten Gruß Ataraxis Edit: Ich freue mich natürlich über jedwede Art von Feedback und Fragen. Seid hart zu mir, das ist das, was ich an diesem Forum liebe. Dass ich so toll bin, wie ich bin, sagt mir Mama schon. ;)
  6. Gab diese Woche mal wieder großartige Releases aus dem Hause IMMER.READY und von Ce$: Das Musikvideo zu 5 Telefone erinnert mich irgendwie an Drive. Das ist so catchy, da muss ich nicht weiter kommentieren. CE$ hat ohne Frage die coolsten Outfits und Moves im deutschen Rapgame. Zuletzt sei noch auf "autismus x autotune" von Mauli hingewiesen, der gestern releast hat. Bin mir noch nicht ganz sicher, was ich von dem neuen Sound halten soll, da es doch ein krasser Sprung im Vergleich zu "Spielverderber" ist. Sind aber aufjedenfall paar dicke Bretter drauf: Besten Gruß Ataraxis
  7. https://hearthis.at/deutschrapbootlegs/ssio-vs-sido-mit-herz-dr-bootleg-remix/ Diese Hook ist so gut.
  8. Odyssee war einfach nur Mega. Die Deko war wunderschön, die Leute durchgängig entspannt bis cool. Hab nur zwei gesehen die rumgemuckt haben. Nächstes Jahr aufjedenfall wieder!
  9. Was ich aber wirklich beachtlich finde, ist wie erkennbar seine Zukunft in seinen Texten ist. Die beiden Thematiken, die er behandelt sind Gewalt und Religion. Es ist nur halt nur schrecklich schwierig, weil das so viele machen, die allermeisten aber halbwegs friedlich bleiben. Mann kann aber nicht sagen, dass es nicht genug Warnsignale gegeben hat bei ihm.
  10. Ich finde das sieht nach preußischer Infanterie aus.
  11. Staiger hat es ganz gut zusammengefasst: klick Allgemein habe ich aber auch eher das Gefühl, dass Metrickz und Casper Fans Pol1zi1stensohn feiern.
  12. Schade, dass der Thread hier so eingeschlafen ist. Um hier einfach mal wieder Leben reinzubringen ein paar Tracks/Alben die mich in den letzten Wochen begeistern: Alben Audio88 & Yassin - Normaler Samt Amewu - Leidkultur Blokkmonsta - Blokkhaus Tracks MC Bogy feat. Frauenarzt - Neid und Verrat Sylabill Spill feat. Retrogott - Schaumstoffgegner Morlockk Dilemma feat. Hiob, R.U.F.F.K.I.D.D und JAW - Portwein Haftbefehl - H.A.F.T. (Dexter Remix)Deso Dogg - Willkommen in meiner Welt Abschließende Frage: Bin ich echt der einzige der Willkommen in meiner Welt von Deso Dogg so feiert? Ich meine alleine dieser Beat ist schon Mörder.