MoppeT

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über MoppeT

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag April 18

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    NRW

Letzte Besucher des Profils

470 Profilansichten
  1. Kurzes Update: Ich habe sie letzte Woche gefragt, ob sie spontan was unternehmen möchte (hatte da so ein relativ großes Stadtfest inkl. Kirmes in der Nachbarstadt im Sinn). Sie hat sofort zugesagt, ich habe sie zuhause abgeholt und es war wirklich richtig richtig gut. Haben uns prächtig verstanden, Kino war hier und da auch vorhanden, z. T. auch von ihrer Seite. Waren bestimmt 6-7 Stunden zusammen unterwegs bis ich sie nachts wieder nach Hause gebracht habe. Ich kann mich natürlich auch täuschen, aber ich habe schon das Gefühl, dass das auf jeden Fall mehr als Freundschaft ist. Sie hat am Ende auch gesagt, dass sie es super fand bla bla. Hat mir in der Nacht dann auch noch geschrieben... Also, ich glaube, damit konnte ich die Attraction zumindest ein wenig wieder herstellen. Haben jetzt sporadisch die Woche noch nen bisschen getextet (lange nicht so viel wie es früher der Fall gewesen wäre) und ich streue hier und da mal Informationen über andere Frauen. War z. B. am WE u. a. mit ein paar Freundinnen bzw. Bekannten feiern. Nicht, dass da was gelaufen wäre, aber ich merke es halt im Nebensatz mal an. Ich habe sie dann gestern Abend gefragt, ob sie Ende dieser Woche wieder Zeit hat. Wollte sie dann wieder von zu Hause abholen, was essen gehen und danach noch - ganz außergewöhnlich - ins Casino. War da selber schon ewig nicht mehr und habe da richtig Lust drauf und sie mit 19 Jahren kennt das sicher auch noch nicht. Ist also ne komplett neue Erfahrung. Meint ihr, das ist ne gute Idee? Oder sollte ich lieber was Klassisches unternehmen? Sollte das wieder so gut laufen wie letzte Woche (wovon ich fast schon ausgehe), werde ich auf jeden Fall eskalieren. Das wäre vielleicht auch schon letzte Woche drin gewesen, ich wollte aber nicht riskieren, dass es irgendwie komisch wird und ihr das vielleicht zu früh ist, weil wir uns davor ja ne Weile nicht alleine gesehen hatten. Wie gesagt, ich würde jetzt das Date, das hoffentlich diese Woche stattfindet (Antwort steht noch aus) nutzen, um weiter Attraction aufzubauen und ihr mit dem Casino was Besonderes zu zeigen und letztendlich dann in nem passenden Moment eskalieren. Meinungen?
  2. Ja, zu viel getippert... Eigentlich nahezu jeden Tag. Treffen war in den letzten Wochen nicht drin, da sie sich auf nen Examen vorbereiten musste. Das Schreiben ging aber sowohl mal von ihr als auch mal von mir aus. Im Endeffekt ärgere ich mich da drüber, weil das einfach viel zu viel war, ohne, dass was Brauchbares raussprang. Das fühlt sich aktuell an wie Friendzone. Da Attraction aber durchaus vorhanden war, als wir uns früher getroffen haben (sonst wäre ja auch kein KC drin gewesen), denke ich auch, dass man die mit einem neuen Date vielleicht wieder herstellen kann. Nur im Moment ist irgendwie nen bisschen die Luft raus...
  3. Wie kann ich durch zu viel Online Game verlorene Attraction wieder aufbauen? Treffen gab es schon ein paar. KC war bisher das Maximum, das ich rausholen konnte. Zurzeit freeze ich (seit drei Tagen), um zu gucken, ob sie sich meldet und evtl. doch noch interessiert ist. Wollte das eigentlich mal 1-2 Wochen durchziehen, aber jetzt überlege ich, sie vielleicht in den kommenden Tagen Mal anzurufen und zu fragen, ob sie Zeit hat (habe das bei ihr noch nie getan --> hätte also etwas Überraschendes für sie). Lieber weiter freezen oder anrufen? Gibt's sonst irgendwelche Tipps, um Attraction wieder aufzubauen?
  4. Ja, erstmal danke für die Antworten ? Ich denke, im Großen und Ganzen habt ihr schon recht. Das mit der Freundin lasse ich erstmal. Das mit dem Texten lasse ich auch erstmal. Werde dann erstmal für unbestimmte Zeit freezen, schauen, was von ihrer Seite noch kommt und mich derweil um andere kümmern. Ne andere Möglichkeit, sich wieder interessant zu machen und Attraction aufzubauen, habe ich ja wohl zunächst nicht. Könnte mir aber vorstellen, dass das fruchtet. Da sie erst 19 ist und wie gesagt nicht sonderlich viel Erfahrung hat, weiß sie vielleicht nicht wirklich mit der Situation umzugehen. Mal sehen...
  5. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 19 3. Anzahl der Dates: 4-6 (2x spazieren, 2x bei mir, 2x Feiern inkl. anderen Leuten) 4. Etappe der Verführung: KC 5. Beschreibung des Problems: Ich lernte sie im November letztes Jahres auf einem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin kennen. Damals hatte sie noch nen Freund, aber wir hatten dennoch über immer mal wieder und auch über längere Zeit EC. Habe mir dann über Umwege ihre Handynummer besorgt und wir haben angefangen, nen bisschen zu texten. Wollte ihre LTR aber nicht kaputtmachen, von daher war das Schreiben eher sporadisch. Haben uns in der Zeit auch 1x getroffen, aber eher so zum Kennenlernen. Lief nix oder so. Ende März dieses Jahres habe ich dann erfahren, dass sie wieder Single ist und ich habe sie noch am selben Tag gefragt, ob sie tags darauf was unternehmen will. Zusage ihrerseits, habe sie dann von zu Hause abgeholt, bisschen in der City unterwegs gewesen, super verstanden - alles gut! Am Ende vor ihrer Tür kein KC (wohnt noch bei den Eltern, daher wäre Reinkommen eher schlecht gewesen). Die Woche darauf haben wir uns wieder getroffen, erst spazieren gewesen, später bei mir - KC! Paar Tage später wieder dasselbe! Da sie mir nicht sonderlich erfahren scheint und mit dem Freund auch nur 4-5 Monate zusammen war, habe ich nur so weit gefummelt, wie sie es zugelassen hat. FC war meines Erachtens nach nicht drin. Wiederrum einige Tage später kam sie auch zu meiner Geburtstagsfeier, obwohl sie dort niemanden kannte und war auch mal mit, als ich mit meinen Leuten feiern war. Bei den beiden Feiern war allerdings kein KC drin, weil sie das nicht wollte. Lag wohl daran, dass andere dabei waren. Fand ich auf jeden Fall etwas merkwürdig. Bis dahin lief dennoch alles echt super! Prächtig verstanden und es ging ja auch schon was... Nach der letzten Feier haben wir uns allerdings nur noch ein weiteres Mal getroffen, bei dem nichts ging und sie mir sagte, sie könnte sich nicht mehr vorstellen. Dennoch schrieb sie mich weiterhin nahezu jeden Tag an und fragte, wie mein Tag war und was ich so mache etc. Da sie von Anfang Juli bis jetzt Ende Juli Prüfungen hat/hatte und im Vorhinein schwer am Lernen war, haben wir uns in dieser Zeit gar nicht gesehen, aber jeden Tag getextet. Teilweise habe ich auch mal kleinere Freezes eingebaut (2-3 Tage), um zu sehen, wie sie reagiert. Jedes Mal meldete sie sich wie geplant von sich aus wieder. Da sich das aber alles mittlerweile echt lange hinzieht und ich die Kleine wirklich gerne mag und gerne sehen würde, wohin sich das noch entwickeln könnte (mal abgesehen vom FC), habe ich dann eine andere gemeinsame Freundin eingeschaltet, die mir gegenüber loyaler eingestellt ist als ihr gegenüber. Die sollte dann mal vorfühlen, wie sie die Situation aktuell so sieht. Da schrieb sie dann so Sachen wie: "Ich mag ihn echt gerne" und "Ja, wir treffen uns bestimmt bald wieder", allerdings auch so Sachen wie "Nein, ich will nicht, dass das was läuft" und "Wir sind nur normale Freunde" ... Durch dieses ständige Texten habe ich das Gefühl, dass ich heftig an Attraction verloren habe, die anfangs ja ohne Frage vorhanden war. Ich bin daher aktuell etwas ratlos, was ich machen soll. Die gemeinsame Freundin habe ich komplett in der Hand. Wenn ich der sage, was sie mal schreiben oder fragen soll, dann macht sie das. Also, die redet mich auf jeden Fall gut bei ihr, wenn es sein muss. Aber eigentlich muss das gar nicht nötig sein. Ich habe echt einfach momentan das Gefühl, die Luft ist raus, ohne, dass es überhaupt richtig losging. Wie gesagt, anfangs richtig gut verstanden und dann war da irgendwann nen Cut, ab dem wir uns nicht mehr getroffen haben (trotz mehrmaliger Nachfrage) und im Allgemeinen auf einmal gar nichts mehr ging. Dennoch haben wir so gut wie jeden Tag geschrieben. Ich hoffe, dass ich da nicht in der Friendzone gelandet bin, es fühlt sich aber fast schon so an. Ich hätte jetzt zwei Ideen: 1. Das ganze Schreiben größtenteils lassen, sich treffen, wenn ihre Prüfungen jetzt bald vorbei sind und nochmal versuchen, zu eskalieren oder 2. Erstmal komplett freezen, Ruhe einkehren lassen, vielleicht die gemeinsame Freundin bisschen texten lassen und abwarten, was passiert Ansonsten geht's mir jetzt nicht schlecht. Habe hier und da auch noch andere am Start, aber bei der ist es irgendwie was Besonderes und es ärgert mich, dass das stagniert, weil ich von der Art wie wir zwischenmenschlich so harmonieren und uns verstehen, gerne sehen würde, wie weit das geht bzw. bis wohin sich das noch entwickelt. Wie seht ihr das?
  6. Naja, ich würde schon sagen, dass man nach sechs Treffen ungefähr einschätzen, ob das auf der einen oder anderen Ebene klappen könnte. Es ist körperlich nichts passiert, das ist richtig, aber darauf kommt es beim Zwischenmenschlichen ja auch erst mal nicht an. Ich habe jetzt auch eigentlich nicht vor, den Comfort weiter zu steigern. Denke auch, dass da eigentlich genug getan ist. Ich baue jetzt einfach darauf, dass die Friendzone wie gesagt nur ein Schutzmechanismus ist und eskaliere beim nächsten Mal Stück für Stück so weit wie es eben geht. Halte euch auf dem Laufenden! Vielen Dank für die schnellen Antworten und Einschätzungen!
  7. Okok... Also, das war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Es ist jetzt nicht so, dass ich mir ne gemeinsame Zukunft mit ihr ausmale oder so. Da hast du schon recht, dafür ist einfach zu wenig passiert bisher. Aber man merkt doch nen Unterschied zwischen einer, mit der es zwischenmenschlich passt und einer, die eher nur für was anderes zu gebrauchen ist... Ja, das mit den anderen Frauen hätte ich schon in Richtung Eifersucht versucht. Kann die Argumentation aber nachvollziehen, dass sie das noch mehr unter Druck setzen würde. Ist jetzt nur blöd, weil ich ja praktisch schon gefriendzoned bin. Wenn das nicht zur Sprache gekommen wäre, wäre das Eskalieren jetzt deutlich einfacher, weil ich es in dem Sinne ja gar nicht wüsste. Aber ihr habt natürlich schon irgendwie recht: Wer nicht eskaliert, verliert! So kann's jedenfalls nicht weitergehen...
  8. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates: 6 (1x spazieren, 2x Bar/Restaurant, 1x Kirmes, 2x bei mir) 4. Etappe der Verführung: Leichter Körperkontakt bei mir zu Hause (leichte Umarmungen auf dem Sofa beim TV schauen, flüchtige Berührungen der Hände) 5. Beschreibung des Problems: Ich sag's vorweg: Es könnte etwas länger werden... Vorgeschichte: Habe das HB (würde sagen HB8) im Urlaub Ende August in der Disco zusammen mit ihrer Schwester (HB7-8) kennengelernt und war vom ersten Moment an wirklich geflasht von ihr. Das habe ich mir allerdings nicht wirklich anmerken lassen. Es war noch mein Wingman dabei, der sich ein wenig mehr um die Schwester gekümmert hat. Ganzen Abend zusammen was getrunken, unterhalten und 1A verstanden. Dabei aber schon eine unglaublich schüchterne und zurückhaltende Art (von ihr und der Schwester) festgestellt, die ich in so einer ausgeprägten Form noch nie erlebt habe. Am nächsten Tag sind wir abgereist, sodass es nicht auf eine übliche Urlaubs-Affäre hätte hinauslaufen können. Also, anschließend aus der Heimat weiter getextet (sie wohnt nur ca. 20 Minuten von mir entfernt --> Zufälle gibt's :P) und auch dabei wieder diese merkwürdige Art bemerkt. Schrieb ich 5 Zeilen, bekam ich drei Wörter zurück, schrieb ich 10 Zeilen, war's bei ihr eine Zeile... Egal, nicht entmutigen lassen und stur weitergemacht. Schien sie auch nicht zu stören, denn geantwortet hat sie relativ zeitnah immer. Hauptteil: Irgendwann nach ca. zwei Wochen täglichen Schreibens habe ich sie dann nach einem Treffen gefragt. Sie hat zu meiner Überraschung zugesagt. Ich sie also abgeholt und nen bisschen spazieren gegangen. Was aber auffiel, war wieder ihre super schüchterne Art. Ich musste ca. 90 % des Gesprächs lenken und leiten und mir immer wieder neue Themen aus den Fingern saugen, was mich zwar schon ein bisschen störte, aber sie ist es auf jeden Fall wert, dachte ich. Danach wieder jeden Tag geschrieben. Drei weitere Male getroffen (Kirmes, Bar, Restaurant) und sie wurde zumindest ein bisschen offener und hat auch von sich aus viele Dinge erzählt. Von Körperkontakt beim Rumlaufen oder so keine Spur. Durch ihre sehr gehemmte Art, war ich selber unsicher und habe keinen Angriff gestartet. Hände in den Jackentaschen bei ihr und so... Danach wieder jeden Tag wie üblich geschrieben (ich mehr, sie weniger) und dann Treffen bei mir zu Hause geklärt. Dachte mir, wenn ich sie so weit schon habe, heißt das ja eigentlich was. Sie kommt also zu mir und setzt sich mit noch angezogener/en Jacke und Schuhen bei mir auf die äußerste Kante des Sofas. Musste sie drauf hinweisen, dass sie das ruhig ausziehen kann... Der Gedanke, dass sie absolut unerfahren ist, kam bei mir natürlich schon früher auf, aber da wurde es mir total klar. Dann den ganzen Abend TV/Filme/Serien geguckt ohne, dass großartig was kam von ihr. Saß aufrecht bei mir auf dem Sofa ohne sich auch nur ans Kissen hinter ihr anzulehnen... Ich dann hier und da mal versucht, sie von hinten nen bisschen zu umarmen, als sie mir z. B. was auf dem Handy zeigen wollte. War wohl kein Problem. Lag sogar zeitweise mit meinem Kopf bei ihr auf dem Oberschenkel (ich weiß, ist normalerweise andersrum :P). war auch kein Problem. Nur, wenn ich mit meinem Kopf ihrem ein bisschen näher kam, wurde sie total hektisch und nervös, fast panisch. Hat dann schnell ihr Handy rausgeholt, um irgendwas Unwichtiges nachzugucken oder hat irgendwelche Sachen angefangen, zu erzählen, die vorher gar nicht Thema waren. Hab das natürlich gemerkt und es dann gelassen. Ich habe dann beim weiteren Schreiben erfahren, dass sie noch nie einen Freund hatte (was mich bei dem Aussehen mehr als überrascht). Ich vermute sogar, dass sie noch nie einen geküsst geschweige denn Sex gehabt hat. Ihre Schwester, die wohl eine sehr ähnliche Art hat (Zwillinge) hatte auch noch keinen Freund. Es würde mich sogar wundern, wenn sie sich überhaupt schon mal so oft mit einem Kerl getroffen hat wie mit mir. Ihre Unerfahrenheit in gewissen Situationen wird einfach überdeutlich. Was mich aber zwischen den ganzen Dates auch immer sehr gestört hat, war, dass ICH jedes Mal fragen musste, ob wir was machen wollen. Von ihr kam nie etwas, sie hat aber immer zugesagt. Mir wurde dann natürlich auch immer die Planung und währenddessen wie erwähnt der Großteil des Gesprächs überlassen. Wobei sich Letzteres ja etwas gebessert hat... Habe das bis dahin dann immer ohne was zu sagen, hingenommen... Nach dem letzten Treffen bei mir zu Hause, bin ich dann aber etwas eskaliert und habe ihr freundlich geschrieben, dass mich das ein wenig stört, dass von ihrer Seite so gar nichts kommt, was Treffen angeht. Ihre ungefähre Antwort daraufhin: "Kann ich verstehen, ich find dich wirklich sympathisch und kann mich gut mit dir unterhalten. Ich würde mich auch immer wieder mit dir treffen wollen, weil ich mich gut mit dir verstehe, aber nur freundschaftlich." Boooom! Klassische Friendzone! Gibt jetzt zwei Möglichkeiten: 1. es ist erst mal ein Schutzmechanismus, weil sie wie gesagt noch nie so weit war mit einem Typen, Angst hat und vielleicht noch mehr Vertrauen aufbauen muss 2. ich vielleicht aggressiver hätte rangehen müssen, weil sie sich bis dahin ja schon 5x mit mir getroffen, was ja eigentlich schon zeigt, dass sie attracted ist/war. Man kommt sich aber einfach total bescheuert vor, sie z. B. einfach aus dem Nichts zu küssen, wenn vorher nicht das geringste Anzeichen vorhanden war, dass das gewollt ist. Aktuelle Situation: Ich hab's erst mal so hingenommen und deutlich weniger geschrieben als sonst. Inklusive ein paar kleinen Freezes von 2-3 Tagen. Die haben dann aber auch gewirkt, denn jedes Mal, wenn das Gespräch dann wieder Fahrt aufgenommen hat, schrieb sie plötzlich mehr und war offener als sonst, sodass der Vorschlag für's sechste und bislang letzte Treffen mehr oder weniger von ihr kam. Waren dann wieder bei mir und sie war auch hier viel lockerer und hat sich endlich mal entspannt auf's Sofa gechillt. Wieder der gleiche Körperkontakt wie oben beschrieben. Mehr konnte und wollte ich nicht riskieren, weil sie mich ja vorher in die Friendzone gepackt hat. Wäre ja schon sehr merkwürdig, wenn ich da jetzt was versucht hätte, oder? Hätte ich sie einfach mal alles oder nichts packen sollen?? Auf jeden Fall ist mein Plan jetzt, sie weiterhin ein paar Tage zu freezen und mich hier und da mit anderen Frauen zu treffen. Es gibt da noch so ein paar Sidechicks, mit denen ich ein bisschen schreibe, die ich aber wegen ihr erst mal außen vor gelassen habe. Habe mich um die noch nicht wirklich gekümmert, weil ich mir da nichts wirklich vorstellen kann, aber um zu zeigen, dass ich ihr nicht hinterherlaufe und keine Lust habe, sie immer in ne comfortable zone zu katapultieren, damit dann nachher doch nichts geht, ist es doch ganz gut, oder sehe ich das falsch? Würde die Info über Treffen mit anderen Frauen natürlich dezent im Gespräch mit ihr streuen. Wir sind ja schließlich "Freunde". Wobei sich ne Freundschaft für mich auch anders anfühlt, als das, was wir da haben :P... Am Rande noch: Ihre Schwester, die wohl wie gesagt ähnlich verklemmt ist, hatte wohl in letzter Zeit bereits drei Dates mit einem Typen und hat davon schon 2x bei ihm übernachtet. Gelaufen ist aber auch nichts. Was diese Infos angeht, ist sie sehr offen mir gegenüber und schreibt mir dann immer: "Nein, haben sich nicht geküsst usw..." Nur wenn es um sie selber geht, ist es strange! Kann mir auf jeden Fall wirklich was Ernsthaftes mit ihr vorstellen, weil ich sie wirklich super süß, interessant und, nachdem sie sich dann geöffnet hat, auch richtig witzig und charakterlich anziehend finde. Habe zumindest nicht einfach nur ne Bettgeschichte im Sinn, aber es ist halt deprimierend, weil es teilweise keinen Millimeter vorangeht und mir mittlerweile die Ideen ausgehen...