Xantofyll

User
  • Inhalte

    15
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     23

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Xantofyll

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

356 Profilansichten
  1. Kann alles gut möglich sein. Zu letzterem: wie gesagt, diese Momente, in denen man davon berichtet hat, dass man was mit jemandem hatte waren nicht so ganz angenehm. Hatte irgendwie das Gefühl, sie damit zu belasten. Das wollte ich nicht, da sie mir dann schon sehr wichtig geworden ist. Wir haben uns seit meinem letzten Beitrag nicht gesehen, weil ich "out of town" bin. Am Wochenende davor war sie mit mir hier, haben die Tage verschiedenste Dinge getan und hatten dann am Abend, sowie am nächsten morgen echt guten Sex. Demnach geht das schon etwas in die richtige Richtung. Um mal nur ein paar Dinge zusammenfassend zu nennen: Sie ist intelligent, kann rational denken und wir haben die ein oder anderen Gemeinsamkeiten. Sie macht sich bei Geburtstagsgeschenken & dergleichen viele Gedanken, um diese sehr persönlich zu gestalten. Ja also die genannten Beispiele fassen wirklich fast all unsere Streitereien zusammen die wir in den letzten Jahren hatten und diese Sachen haben sich dann auch recht schnell geklärt. (Zu dem Beispiel als ich in einer anderen Stadt war: Da habe ich zwei Nächte hintereinander bei zwei verschiedenen Frauen geschlafen und mit einer von denen hatte ich schonmal was. Das habe ich ihr dann auch so spontan mitgeteilt wie es mir an den jeweiligen Tagen auch passiert ist.) Okay ein Beispiel gibt es noch: Ich hab ihr mal alte Bilder auf meinem Handy gezeigt und dann beim scrollen war dann ein irgendein Arschbild da. Sie hat es angesprochen und ich hab das nur scherzhaft abgewinkt, da ich es für nicht so wichtig hielt. Sie war dann ein bisschen schlecht drauf, hat gefragt warum ich das auf dem Handy habe und ich: "ja Cloud und Pornos". Irgendwann war die Erklärung in Ordnung und das hat sich dann auch erledigt. Ja also, das war dann glaub ich wirklich alles worüber wir mal vielleicht länger als 5 Minuten gestritten haben. Ich weiß nun auch nicht wie das alles in eurer Vorstellung aussehen soll. Ich meine ich vergleiche das mit meiner langjährigen Beziehung einige Jahre zuvor, die eher zu deiner Beschreibung passt: Kurzgesagt: Sie war ne Prinzessin. Da gab es sehr oft Streit, auch über sehr unwichtige und belanglose Dinge, sowie Einreden von Schuldgefühlen, wenn man ihr mal keine Aufmerksamkeit geschenkt hat. Sex wurde da auch weniger (Teils mehrere Wochen, aber auch geschuldet von Studium und Distanz). Das mit dem Schlussmachen habe ich ewig aufgeschoben, da nie ein "passender Zeitpunkt" war, ich mir die Situation und sie ewig gut geredet habe und der Sex schon sehr geil sein konnte (gegenseitige Entjungferung und seitdem viel ausprobiert), wobei letzteres am Ende das war was uns irgendwie noch am meisten zusammengehalten hat.. Nach der Trennung haben wir uns dann komischerweise besser verstanden als davor.. (will die Story jetzt nicht noch weiter ausführen, könnte aber bei Bedarf). Sie will sich oft sehen und wenn wir das tun, dann will sie auch viel Küssen und Kuscheln. Könnte sein, dass der "sexuelle Invest" bei ihr, durch meinen hohen Invest runtergegangen ist oder, dass sie einfach gewöhnt ist, dass der Mann damit anfängt. Generell braucht sie glaube ich auch einfach nicht so viel Sex wie ich. Klingt eher nach meiner ex haha. Gestern habe ich mich mit einer Freundin getroffen, das hat kein Problem dargestellt und sie hat mir viel Spaß gewünscht. Kann gut sein, dass meine exklusive Beschreibung der Probleme vermuten lässt, dass in der Beziehung einiges schief läuft, aber dem ist nicht so. Wollte einfach Antworten auf die Probleme haben, weshalb ich sie so in den Vordergrund gestellt habe. Ich gehe ja mit Freunden weg und das ist kein Problem aber allgemein ist das ja in Corona Zeiten auch nochmal ein anderes Thema hab jetzt was noch näheres 🤔 sobald aber was in ner wg von freunden frei wird, dann wollt ich dahin, sofern ich in der Stadt bleibe.
  2. Ja ich liebe sie wirklich sehr, daran liegt es nicht. Drücke mich gerne sachlich aus und wollte hier über die Liebe nicht noch einen Absatz schreiben. Danke für den Beitrag, versuche die Tipps zu beachten und umzusetzen. Mal sehen wie es ist, wenn es soweit ist. Das letzte mal war es recht schwierig, hat aber eine Zeit lang funktioniert. Das Beispiel war natürlich übertrieben. Immer wenn was passiert war, habe ich ihr beim nächsten Treffen davon berichtet und mich über ihre Gemütslage erkundigt. Es wäre für mich idealer mehr Sex zu haben aber ich will auch nicht zu needy wirken, deswegen hab ich das auch bisschen reduziert. Und um das Ganze abwechslungsreicher zu gestalten werde ich dann mal direkt auf sie zugehen.
  3. tl;dr: Skip to 8 1. Dein Alter 24 2. Ihr/Sein Alter 21 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) War mal offen, jetzt scheinbar geschlossen Bei uns hat's ziemlich schnell gefunkt und ging demnach auch schnell ins Bett. Die Wohnlage begünstigt, dass wir uns seither oft sehen konnten. Haben uns immer häufiger gesehn, fast täglich (wenn nicht einer gerade auf reisen war oder so). Einige Monate später auf einer Party wo vor allem sie ziemlich "weg" war, meinte sie das dann anzusprechen "aber ich mag dich soo". Haben da bisschen hin und her geredet, hab gemerkt dass das nix bringt und es besser wär am nächsten Tag weiterzureden. Da hab ich dann eine offene Beziehung vorgeschlagen, auf der Basis dass wir dann eben sagen wenn mit jemand anderem was läuft und so. Sie meinte, dass sie eigentlich niemand anderes wolle aber hat sich erstmal darauf eingelassen. Das hat auch irgendwie soweit funktioniert, nur die Momente, wo man von Erlebnissen mit anderen berichtet hat waren ein bisschen etwas komisch und unangenehm. Bei ihr hat es sich dabei auf rummachen beschränkt, bei mir war es mehr. Mit der Zeit wurde es aber auch seltener, dass was geschah. Denn bei jeder Chance, die sich mir mit einer anderen ergab, hatte ich im Hinterkopf, dass ich sie damit verletzen würde. Ich meine das wäre doch auch ne blöde Situation (fiktives Beispiel) "heyy, was machst du wollen wir uns treffen?" "hey, ne sorry ich bin gerade mit ner anderen im Bett aber du kannst gerne später vorbeischauen. LG :*". Irgendwann war es auch schon mehrere Monate her, dass was mit anderen passiert ist und wir haben über unsere Beziehungssituation geredet (das 2. mal überhaupt). Als ich die Beziehung als offen weiterführen wollte, da sie dachte es wäre eine Phase gewesen, die vorbei wäre, da auch schon länger nichts passiert war. Sie wurde dann schnell traurig, als ich da noch drauf beharrte und meinte sie wäre mir nicht genug und co. Kurzgesagt wurde ich damit vor die Entscheidung zwischen ihr und anderen Frauen gestellt. Hab ihr dann mehr oder minder vergewissert, dass sie sich keine Sorgen um uns machen muss und habe mich somit dann scheinbar für sie entschieden. Einige Wochen vor diesem Gespräch war ich in ner anderen Stadt und hab ein paar Freundinnen (beide jeweils mit Freund) besucht und da auch jeweils übernachtet, da meine ursprüngliche Übernachtungsmöglichkeit nicht mehr verfügbar war und hab ihr das auch so mitgeteilt und ihr gesagt dass da nix läuft. Fand sie trotzdem nicht so geil (warum wohl? ¯\_(ツ)_/¯) und war sehr sauer und eifersüchtig. 4. Dauer der Beziehung 2 Jahre, ~1,5 Jahre offen, seitdem geschlossen 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 1/2 Jahr 6. Qualität/Häufigkeit Sex Lange sehr gut und wenn man sich gesehen hat 1+x täglich aber hat in den letzten paar Monaten leider abgenommen. Jetzt nur noch etwa 1-2 Mal die Woche und des Öfteren auch nicht mehr so gut. Trotzdem will sie aber wenn wir uns sehen meistens meine volle Aufmerksamkeit haben (Kuscheln, Küssen). Status quo: Ich bin meistens der der den Sex initiiert und bin fast immer auch dann der der oben ist (ist für sie zu Anstrengend mich zu reiten). Der Sex ist ziemlich Vanilla und ich bräuchte da eventuell bisschen mehr Abwechslung. Hab sie auch schon gefragt, ob sie gewisse Vorlieben habe oder und was sie so geil fände und gerne ausprobieren würde. Darauf meinte sie nur sowas wie, dass sie es schön findet was wir machen. Wenn ich Sex initiiere liegt sie meist anfangs nur da, während ich sie küsse und berühre. Wenn ich dann weiter gehe und sie lecke wird das nach Gemütslage zugelassen oder abgeblockt. Find das auf Dauer eben auch irgendwie langweilig und hör dann auch auf wenn nichts von ihr kommt. Manchmal bin ich mir auch nicht sicher was sie von mir will (also ob ich weitermachen oder aufhören soll), weil sie dabei meinen Kopf bzw. meine Hand nimmt und dann in ne bestimmte Position (hin oder weg) bewegt, wie es sich für sie am besten anfühlt. Ich hab ihr dann auch irgendwann gesagt, dass sie mir einfach sagen soll was sie will, weil ich ihre Gedanken nicht lesen kann. Ohne Erfolg, das Rumgeschiebe und die Stummheit, abseits vom Stöhnen, geht weiter. (...) Ein Indiz der Lustlosigkeit könnte die Pille, gepaart mit ihrer relativ starken Winterdepression, die dann in die Coronadepression (Perspektiv- und Strukturlosigkeit im Arbeitsleben) überging, sein. Meine Ex hat auch die Pille genutzt, die sie dann irgendwann abgesetzt hat, danach war ihre Libido x10. 7. Gemeinsame Wohnung? Nein aber wir wohnen sehr nah beieinander (2 Minuten), weshalb wir uns häufig sehen können. Sie kommt meistens zu mir und wenn ich hier bin fast täglich. Ich muss bald aus meiner Wohnung ausziehen und als sich da eine Möglichkeit geboten hat, die ein bisschen "weiter weg" war, war sie stark gegen diese Möglichkeit (wäre so 45 Minuten von Tür zu Tür). Da war aber auch eine andere Möglichkeit, die Näher war aber daraus wurde nichts, während erstere ziemlich sicher war. 8. Probleme, um die es sich handelt Sex mit ihr könnte zur Zeit besser, leidenschaftlicher und abwechslungsreicher sein (-> sexuelle Kompatibilität?). Kommunikation bzgl. Sex. (Siehe 6) Zwiespalt: Einerseits will ich sie nicht verlieren, da sie menschlich ziemlich perfekt ist, sie rational denken kann wir uns fast nie streiten (bis auf die Beispiele) und auch verdammt gut aussieht (wenn ich mich je niederlassen wollen würde und Kinder bekäme wäre sie meine erste Wahl). Andererseits gibt es Zweifel, da sexuelles Ausleben meinerseits mit vielerlei Frauen noch nicht so passiert ist und ich oft daran denke mit jemand anderem was zu haben. Dass sie hat sich ausgelebt und ich nicht so nagt auch manchmal. Ein Lebensabschnitt von mir geht in diesem Jahr zu Ende und es kann sein, dass ich danach erstmal in eine andere Stadt / Land gehe (sofern mit Corona möglich). Wollte nämlich schon immer ein Auslandssemester, FSJ oder ähnliches machen aber es kam noch nicht dazu. LDR hat sich bisher auch bei moderater Distanz nicht für mich erwiesen und wenn ich jetzt irgendwo noch weiter weggehe, würde das wahrscheinlich der Beziehung schaden. Fühle mich ein bisschen als selbstverständlich gesehen. Wenn ich sage, dass wir uns an einem Abend mal nicht sehen können bzw. ich sie nicht in all meine Pläne einweihe/einbeziehe, dann reagiert sie gerne auch mal beleidigt. Dann gibt's entsprechende Nachrichten, also kurze kalte Antworten "ok", "schade" oder eben Diskussionen. Beispiele: Sowas wie "Heute Abend will ich mal zocken" trifft auf Unverständnis und Überredungsversuche sich doch zu treffen.; Den ganzen Tag nicht gesehn, sie schreibt mich um 9 an und fragt was ich so mache. Ich so: "Ja ich bin hier in deinem Wohnheim auf ner Party". Sie kannte die Leute kaum und hätte dann nur an mir gehangen, sodass ich mich nicht mit anderen beschäftigen könnte. Hab ihr (ersteres) gesagt (und), dass ich die Gastgeberin fragen könnte ob sie noch vorbeikommen kann. Kam dann halt nicht dazu, weil ich es ihr ja vorher hätte sagen können oder so ähnlich.. Und weitere ähnliche Situationen, wenn ich was mit Freunden unternehme und sie es vorher nicht wusste bzw vergessen hatte. 9. Fragen an die Community Wie wird der Sex wieder häufiger spaßiger und leidenschaftlicher? Wie bekomme ich mehr Input von ihr (mehr Initiative, also anfassen BJs etc., ihrer Seite von sich aus)? Wie würdet ihr das eher wieder in Richtung offene Beziehung (oder zum Anfang evtl nen 3er) bewegen (überhaupt noch möglich)? Wie seht ihr das mit der Situation des neuen Lebensabschnitts? (...) Bin mir gerade nicht sicher was ich noch fragen sollte aber die drei fassen das ganze gut zusammen. Falls ihr noch Fragen habt oder was im Text findet, könnt ihr das gerne ansprechen. Jedenfalls danke für's Lesen!
  4. Danke für den Hinweis! Noch weitere Tipps? :D
  5. Ein Kumpel und ich hatten die Idee heute was zu machen, das Vorhaben wurde in ne Gruppe geschrieben und jetzt sind einige dabei, darunter auch sie. Edit: Letztes mal war es in etwa auch so.
  6. Werden uns heute Abend wieder sehen, mal schauen was daraus wird.
  7. Update: Seitdem das ganze passiert ist habe ich den Fokus von ihr abgewandt um nicht needy zu wirken und trotzdem als wir uns gesehen haben immer mal wieder mit Körperkontakt gespielt und C&F und so weiter und sofort. Hat auch offensichtlich gewirkt. Vor ein paar Tagen haben wir mit ein paar Freunden einen schönen Tag verbracht und sind erst spät nach Hause gekommen. Ich kam alleine in meine Wohnung und war schon bereit schlafen zu gehen, dann 20 Minuten später klopfte jemand an meiner Tür. Es war sie. Hierbei ist auch mal zu beachten, dass sie da schon ein bisschen gezögert hat (20 Minuten etwa), um zu mir zu kommen, weil wir nicht so weit voneinander entfernt wohnen. Sie fragte ob sie reinkommen könnte, ich sagte zu und sie legte sich auf mein Bett. Anfassen, Rummachen, Eskalieren. Danach etwas Rumalbern, Schlafen, Aufstehen und Gehen. Am Mittag danach habe ich sie nochmal gesehen und fand da schon, dass sie sich etwas komisch verhalten hat. Haben seitdem nur wenig geschrieben und natürlich auch nicht über das Thema. Dann hab ich ein paar Tage später (gestern) nochmal geschrieben, sie hat erst direkt geantwortet, habe dann noch was geschrieben und sie was gefragt (auch komplett anderes Thema) und seitdem hat sie nicht mehr geantwortet. Ich denke sie wird auch nicht antworten (Ghosting scheint ein wenig ihr Ding zu sein, bin nicht die erste Person bei der sie das macht), deswegen schreibe ich jetzt auch nicht mehr, weil needyness. Frühestens morgen könnten wir uns wieder sehen. Fragen: - Verhalten beim nächsten Wiedersehen? So wie vorher, also gelassen, entspannt, C&F? - Was soll ich ansprechen und was nicht bzw. auf gar keinen Fall? - Verhalten, wenn sie nochmal mit der Masche kommt, dass nichts laufen wird obwohl es irgendwie doch so ist? - Wie initiiere ich unter diesen Umständen ein nächstes Treffen und wie eskaliere ich am besten in der nächsten Zeit nochmal? - Noch weitere Ratschläge? Vielen Dank.
  8. Hallo Leute, in diesem Thema handelt es sich um die selben zwei Personen wie bei meinem letzten Thema: Seitdem das ganze passiert ist habe ich den Fokus von ihr abgewandt um nicht needy zu wirken und trotzdem als wir uns gesehen haben immer mal wieder mit Körperkontakt gespielt und C&F und so weiter und sofort. Hat auch offensichtlich gewirkt. Vor ein paar Tagen haben wir mit ein paar Freunden einen schönen Tag verbracht und sind erst spät nach Hause gekommen. Ich kam alleine in meine Wohnung und war schon bereit schlafen zu gehen, dann 20 Minuten später klopfte jemand an meiner Tür. Es war sie. Hierbei ist auch mal zu beachten, dass sie da schon ein bisschen gezögert hat (20 Minuten etwa), um zu mir zu kommen, weil wir nicht so weit voneinander entfernt wohnen. Sie fragte ob sie reinkommen könnte, ich sagte zu und sie legte sich auf mein Bett. Anfassen, Rummachen, Eskalieren. Danach etwas Rumalbern, Schlafen, Aufstehen und Gehen. Am Mittag danach habe ich sie nochmal gesehen und fand da schon, dass sie sich etwas komisch verhalten hat. Haben seitdem nur wenig geschrieben und natürlich auch nicht über das Thema. Dann hab ich ein paar Tage später (gestern) nochmal geschrieben, sie hat erst direkt geantwortet, habe dann noch was geschrieben und sie was gefragt (auch komplett anderes Thema) und seitdem hat sie nicht mehr geantwortet. Ich denke sie wird auch nicht antworten (Ghosting scheint ein wenig ihr Ding zu sein, bin nicht die erste Person bei der sie das macht), deswegen schreibe ich jetzt auch nicht mehr, weil needyness. Frühestens morgen könnten wir uns wieder sehen. Fragen: - Verhalten beim nächsten Wiedersehen? So wie vorher, also gelassen, entspannt, C&F? - Was soll ich ansprechen und was nicht bzw. auf gar keinen Fall? - Verhalten, wenn sie nochmal mit der Masche kommt, dass nichts laufen wird obwohl es irgendwie doch so ist? - Wie initiiere ich unter diesen Umständen ein nächstes Treffen und wie eskaliere ich am besten in der nächsten Zeit nochmal? - Noch weitere Ratschläge? Vielen Dank.
  9. Naja ich denke es wäre nicht so charmant gewesen, wenn ich mich mid-act hätte übergeben müssen. 🤔 Sie geht ziemlich offen mit ihrer Sexualität um, glaube nicht, dass das ein so großer Einfluss war. 😏
  10. Dieser Satz. 😆 Guter Hinweis. Alles klar, ergibt Sinn! Danke für die guten Ratschläge bisher!
  11. Nee bin noch neu hier. Danke, jetzt weiß ich auch was das ist. Klingt sehr vernünftig das anzuwenden. 🤔 Angenommen ich habe 10 von 20 Frauen in meinem Freundes-/Bekanntenkreis, die ich "toll" finde, soll ich demnach mit diesen 10 keine Freundschaft haben, weil ich eventuell mit ihnen schlafen würde?
  12. Ich glaube das hast du präzise analysiert. Übrigens interessante Ausdrucksweise, musste beim Lesen deines Beitrags lachen, u.a. auch weil da auch viel Wahres dabei ist. :D Naja da hat sie ja gesagt, dass es unfair mir gegenüber wäre und im nachhinein hat sie dazu gesagt, dass ich nicht wegen ihr traurig sein solle. Also besser ists, wenn ich auf Abstand gehe und das Thema nicht mehr Anspreche und wenn sie mich darauf ansprechen sollte, soll ich einfach abweisend darauf reagieren und keine große Sache draus machen oder wie? Geht mir gerade spezifisch um die Situation, falls sie nochmal darüber reden wollen sollte. Ich denke eigentlich auch, dass es so am besten wäre, dann wird unser freundschaftliches Verhältnis nicht awkward und vielleicht könnt noch irgendwann was bei rum kommen. Ich halte dann am besten unser freundschaftliches Verhältnis so ähnlich wie vorher, reduziere von mir ausgehende "Signale" und seh mich dann einfach ein bisschen anderweitig um.
  13. Also erstemal: Danke für eure vielen Beiträge, nur weiß ich nicht, welche davon ich wirklich verfolgen sollte. Sie hat m.M.n. eine komplizierte Persönlichkeit und ist sehr schwer zu lesen, jetzt im Vergleich zu anderen Frauen die ich gut kenne. Einige von euch meinen, dass ihre Zuneigung nur stark vom Alkohol beeinflusst war und das deswegen was gelaufen ist, andere hier sagen, dass man dadurch einfach nur seine wahre Seite zeigt. Ich kann beidem glaube ich etwas zustimmen, nur ist es eben schwer genau ihre Gedanken nachzuvollziehen ohne sie auszufragen. Ich bin zwar zu ihr gegangen, aber ich hätte mich dort genauso gut woanders hinlegen oder hinsetzen können, sie wollte aber dass ich mich neben sie lege und hat dann auch ihr Bein über mich gelegt und als ich sie geküsst hat, hat sie mit unerwartet viel Zunge erwidert etc.. Hier glaube ich, dass es ihr nicht so ganz bewusst ist, dass es nicht nur von mir ausging, wäre vielleicht sinnvoll wenn sie das weiß. Ich könnte ihr klar machen, dass da hätte mehr passieren können, ich sie jedoch in ihrem Zustand nicht ausnutzen wollte. Oder vielleicht hätte sie mich rausgeworfen, wenn ich noch mehr versucht hätte, wer weiß.. Jedoch ergäbe noch ein solches Gespräch auch nur wieder unnötige Spannung zwischen uns. Sie ist gerade vermutlich auf dem Level, dass zwischen uns eben ein wenig was passiert ist und denkt dass ich sie Situation evtl etwas ausgenutzt habe, weil sie weiß, dass ich sie mag und sie das alles aber etwas zu kritisch gesehen hat. Kurz nachdem ich den Thread eröffnet habe, habe ich mich auch mit ihr und noch einem Freund von uns getroffen und die Stimmung war sehr locker, wir haben viel gelacht und ich habe auch darauf geachtet genügend Abstand von ihr zu halten (nicht zu viel und auch nicht zu wenig). Ich denke ich werde wohl erstmal abwarten bevor ich das (wenn überhaupt nochmal anspreche) und wenn sie mich nochmal darauf ansprechen sollte, wär's sinnvoll ihr mitzuteilen wie viel auch von ihr ausging?
  14. Glaub mir, mir gings in der Nacht echt nicht so gut und das wusste ich schon vorher, wenn es mir besser gegangen wäre, dann wäre ich wahrscheinlich noch ein paar Schritte weitergegangen. Das Ding ist eben, dass sie sicherlich weiß, dass ich sie begehre, sie mir ja vorher gesagt hat, dass sie nichts mit mir anfangen will und das heute eben nochmal wiederholt hat. Ich denke dementsprechend, dass wenn ich dann in ein paar Tagen/Wochen nochmal etwas versuche, um auf sie zuzukommen, dass es dann durchaus sein kann, dass wir wieder beim gleichen Gespräch landen und sie mir das selbe sagt. Außerdem war sie da auch nicht nüchtern, als sie es am nächsten Tag angesprochen hat, deswegen weiß ich auch nicht wie ich das werten soll. Ich frage mich nur, wie ich ihr das mitteilen soll, ohne in obiges Gespräch wieder zu verfallen. Sicher finde ich noch Möglichkeiten, sie darauf nochmal anzusprechen und alles nochmal in ein anderes Licht zu rücken, bin nur unsicher, wie.
  15. Hallo Leute, ich hatte vor ein paar Tagen mit einer Frau mit der ich gut befreundet bin eine Situation. Backstory: Wir verstehen uns sehr gut, machen regelmäßig was zusammen und wohnen nicht weit voneinander entfernt deswegen können wir auch spontan beim anderen Klopfen, wenn wir was brauchen (Lebensmittel, soziale Interaktion, etc.). Irgendwann hat sie mich zur Rede gestellt, weil sie gemerkt hat, dass ich auf sie stehe und hat mir gesagt, dass zwischen uns nichts laufen würde. Danach war ich erstmal ein bisschen down, aber das hat sich wieder gelegt und es ging eben weiter wie davor. Jedenfalls haben wir dann letztens mit ein paar Freunden etwas gefeiert und waren dementsprechend unter relativ starkem Einfluss, als wir wieder nach Hause kamen. Ein Freund von uns beiden hat an diesem Abend bei mir übernachtet und als wir ankamen wollte sie noch kurz mit zu mir und etwas holen. Ich habe die Matratze für den Freund fertig gemacht und sie hat sich auch ziemlich schnell wieder verabschiedet. Als sie ging habe ich mir noch Gedanken gemacht ob ich noch kurz zu ihr rüber gehen soll und hab mir gedacht, dass vielleicht was passieren könnte. Dementsprechend bin ich dann zu ihr und habe geklopft. Sie hat aufgemacht und mich reingelassen (kann mich nicht erinnern ob wir da Worte gewechselt haben). Daraufhin hat sie sich auf ihr Bett gelegt, zur Seite gerückt und mir mit einer Geste gezeigt, dass ich mich neben sie legen soll, was ich auch getan habe. Wir haben das Licht ausgeschaltet und sie hat ihr Bein und ihren Arm über mich gelegt und ich meine Hand an ihren Kopf. Mit der Hand habe ich sie ein wenig gestreichelt und nach einer Weile habe ich sie geküsst. Sie hat den Kuss erwidert, mit überraschend viel Zunge. Das ging ein bisschen so weiter, jedoch habe ich davon abgesehen noch weiter zu gehen, u.a. weil wir beide weit vom nüchtern-sein entfernt waren. Somit haben wir uns weiterhin nur noch ein paar mal geküsst und gekuschelt. Am Nachmittag des gleichen Tages hat sie es mit einem lustigen Tonfall erwähnt, was denn gestern passiert sei, dass wir uns geküsst haben und in ihrem Bett gekuschelt haben. Darauf bin ich nur wenig eingegangen und sagte sowas wie, dass solche Sachen passieren und normal seien. Heute hat sie mich nochmal darauf angesprochen, dass sie es uncool fände was ich gemacht habe und dass sie mir schon vorher gesagt hat, dass zwischen uns nichts laufen würde. Ich sagte ihr, dass ich auch nicht mehr nüchtern gewesen sei und sie meinte, das wäre keine Ausrede, worauf ich erwiderte, dass es auch keine sein soll. Während dieser Nacht hat sie auch gemeint, dass es unfair mir gegenüber wäre. Das habe ich nochmal angesprochen und sie sagte, dass sie nicht wolle, dass ich wegen ihr traurig sei, weil sie gemein sein könne. Daraufhin habe ich gesagt: "Also du denkst, dass ich traurig werden würde, wenn was zwischen uns laufen würde und es nicht klappt?". Sie sagte darauf, dass zwischen uns nichts laufen würde. Wir haben noch etwas weitergeredet und sie ist dann auf den Entschluss gekommen, dass sie eventuell mit der Situation etwas übertreiben würde, woraufhin ich ihr vorsichtig zustimmte und ruhig sowas sagte, wie dass das alles nicht so schlimm sei und sie sich darum keinen Kopf machen müsse (oder sowas, Deeskalation eben.). Während diesem Gespräch habe ich an den passenden stellen gelächelt um eventuelle Spannungen etwas aufzulockern (was auch funktioniert hat) und wir haben auch über andere Themen geredet. Anmerkungen bzw. Fragen dazu: Als ich bei ihr war ging auch einiges von ihr aus, weswegen ich mir unsicher bin, wie ernst sie es meint, dass zwischen uns nichts laufen würde. Soll ich anders versuchen auf sie zuzukommen oder würde das in der gleichen Situation enden? Soll ich überhaupt noch versuchen so auf sie zuzukommen oder wäre das nur verschwendete Energie bzw. unnötiger Frust? Dankeeeeee