Katzenjunge

Member
  • Inhalte

    129
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     445

Beiträge erstellt von Katzenjunge


  1. Wollte nur mal kurz sagen, wie krass ich es finde, dass nach anfänglichem leichten Gegenwind, dieser Thread jetzt über 50 Seiten hat.

    Muss gestehen, ich komm nicht hinterher mit dem Lesen, aber für mich bis jetzt viele interessante Aspekte dabei und ich denke jeder, der ein bisschen Speed Reading auf dem Kasten hat (oder einen langweiligen Bürojob), kann hier viel herausziehen. Danke an alle, die im Sinne des Threads beigesteuert haben und auch Danke an die, die off-topic noch value fürs OG-Studium gebracht haben.

    • LIKE 1

  2. Am 13.8.2019 um 18:42 , Barbara schrieb:

    Sei froh und dankbar, dass du wütend bist. Die Frau hat dich respektlos behandelt - da ist Wut erstmal die ganz gesunde Konsequenz. Das zeigt dir, dass du noch Standards hast und nicht alles mit dir machen lässt. Viel schlimmer dran sind die Leute , die nach so einer Trennung heulend in der Ecke liegen, dem anderen trotz allem noch in den Hintern kriechen und noch fünf Mal von ihm nachtreten lassen. Die vergessen sich und ihre Standards total, müssen sich erst wieder komplett aufbauen und aufpeppeln.

    Tut gut zu lesen, dass man Standards hat, danke. ^^

    Zitat

    Trauer zieht runter, das sieht man ja allein an der Körperhaltung. Wut hingegen ist eine starke Emotion und richtet auf.

    Und doch fühle ich mich ziemlich tief gebückt und klein, wenn ich auf sie sauer bin. Fühlt sich wie ein kleiner Verlust an.

    Zitat

    Versuche, die Energie, die sie dir gibt, in produktive Dinge umzuwandeln, in die Arbeit, den Sport... Schultern hoch, Blick nach vorn. Irgendwann wird die Wut abflauen, keine Sorge. Was bleibt, ist Gleichgültigkeit.

    Ich denke auch, Dankeschön.

    ----------------

    Am 13.8.2019 um 19:05 , Dustwalker schrieb:

    Nebenbei Mal Hingucken, welchen Wunden Punkt das bei Dir getroffen hat. Und Mal hinschauen, wie Du mit der Wunden Stelle künftig umgehst.

    Ein paar wunde Punkte bin ich schon aktiv angegangen und habe zwei Sachen aktiv bereinigt. Eigentlich müsste ich ihr offiziell danken. ^^

    Zitat

     

    Kleiner Spoiler: Wenn's verheilt ist, wirste auch die Zeit jetzt positiver in der Erinnerung haben.

    Wenns in 3 Monaten nicht merklich besser ist: Psychologe. Weil von auszugehen ist, dass da ne Baustelle ist, die Du allein nicht gehänselt kriegst.

     

    So wie ich mich jetzt fühle, scheint es in 3 Monaten locker kein Problem mehr zu sein. Ihr habt mir da alle ein gutes Stück geholfen.

    • LIKE 2

  3. Antworte hier jetzt nach und nach. Danke für die Geduld, falls jemand gewartet hat.

    Am 13.8.2019 um 17:44 , Nemesis88 schrieb:

    Du hast halt in einer angehenden Beziehung Schluss gemacht, dass wird Sie stark gekränkt haben oder zumind. Ihr Ego und im Affekt gab es wohl die respektlosen Aussagen.

    Das hat sie bestimmt getroffen. Sie hat ja einen Promi-Status und ist es gewohnt, dass man ihr in den Hintern kriecht (im totalen Kontrastprogramm zu ihrer schwierigen Kindheit). Sogar lauter Leute, die sie früher belächelt und nicht ernst genommen haben, kommen jetzt angekrochen. Das ist zu viel Überlegenheit, das kann sie nicht handlen. Die Verzerrung aus Selbstschutz ging sogar so weit, dass sie es kurz mal so formulierte, als würde sie mit mir in den Bruch gehen.

    Zitat

    Sowas kommt gerade bei emotionalen Personen häufig vor, da Sie mit der Ablehnung nicht umgehen können. Klar ist sowas nicht ok, aber wieso gibst du solch einer Reaktion eine solche Macht ?

    Weil ich auch total emotional bin. Ablenken, distanzieren fällt mir da schwer.

    Zitat

    Sie war sauer hat das möglicherweise im Affekt gesagt oder aber musste die Situation so zurecht rationalisieren, damit du der böse bist und Sie die Gute , damit Sie nicht Ihr eigenes Verhalten hinterfragen muss. Sowas ist oft auch Selbstschutz.

    Im Grunde waren es Aussagen von ihr, die vorher noch einen vermeintlich humorvollen Unterton hatten und nach meiner Trennung härter und zielgerichteter abgeschossen wurden. "I've seen it coming", sozusagen. Gab halt im Rahmen der Übergabe von Sachen, die wir von uns noch beim anderen liegen hatten, übles Nachtreten von ihr. Aber dann beim letzten kurzen Treffen die Ansage, dass man jedes Problem bereinigen könne, wobei das vorher ja schon nie ging (als sie noch nicht die Pistole auf der Brust spürte), das empfand ich als Hohn.

    Zitat

    Du machst aktuell nämlich ähnliches (Den Stress, den ich mir damit mach, verdient sie nicht.), sprich du machst sie schlecht aufgrund Ihrer respektlosen Aussagen und Sie dich weil du sie verlassen hast.

    Das stimmt. Ich rede es mir halt damit schön, dass ich den Anstand habe, es nicht direkt an ihr auszulassen. Ich war bis zum Schluss ihr gegenüber freundlich bzw. unemotional (was sie wohl auch nochmal verletzt hat).

    Zitat

    Wieso also nicht die schöne Zeit die Ihr hattet in guter Erinnerung behalten ?
    Das kannst du auch alleine, da brauchst du nicht Ihre Erlaubnis, also wieso das Ganze von Ihr madig machen lassen ?

    Es triggert meine Aggression. Ich denke mir "Es hätte weiter so schön sein können, aber diese verf***** *****".
    Die Zeit (und wohl auch wieder neue Damen, ist wohl wie Aggression Teil meiner Coping-Strategie) wird das richten.

    Zitat

    Ich weiss in solchen Phasen ist es äusser schwierig Sachlich zu bleiben, aber versuche es doch trotzdem im Endeffekt wollte wohl keiner etwas böses.
    Du konntest mit den Angewohnheiten von Ihr nicht Leben somit hast du Sie verlassen.
    Sie hat respektlos reagiert weil einem die Ablehnung eines Menschen den man schätzt sehr schmerzt.
    Was dich nun wütend macht, weil es eurer schönen Zeit nicht gerecht wird. Da denkt Sie wohl gar nicht so verschieden versteht deswegen wohl den Schlussstrich nicht.

    Das ist eine schöne Perspektive! Ihre Kritik, die während der "Beziehung" immer wieder durchging, wollte ja nur mein Bestes, egal wie heftig und uneinfühlsam sie vorgetragen wurde. Es war ihre Ungeduld, die mich auch nervte. Sie ist es seit ihrem beruflichen Aufstieg gewohnt, mit Geld zu schmeißen, damit sie etwas sofort haben kann. Da bin ich ihr 100%ig gleich, aber ich habe anders priorisiert. Was ich mir alles gekauft habe, davon hatte sie nichts. ^^

    Zitat

    Im Endeffekt war es wohl für euch beide keine wirkliche Affäre sondern bereits mehr, sonst wären da weniger Emotionen und auch keine Monogamie im Spiel.

    Indeed.

    Zitat

    Also Frag dich doch mal wieso du überhaupt genau wütend bist ?

    Eigentlich gibt es keinen Grund. Drei, vier Monate mit ihr waren genau richtig. Länger hätte es noch giftiger gemacht. Ich habe von ihr gelernt, ich habe über mich etwas gelernt. Ich habe zuhause einen Haufen bewegt, mein Hobby massiv ausgeweitet.
    Ich bin wütend, weil sie nicht das ist, was ich mir erhofft hatte (genauso wie ich auch nicht war, was sie sich erhofft hatte, obwohl sie es weiter versuchen wollte).

    Zitat

    Hoffe du kannst damit was anfangen 😉

    Ja, danke!


  4. Hi Leute,

    herzlichsten Dank an alle, die hier schreiben. So viel Weisheit und bedenkenswertes, wundervoll. :-)

    Ich war drei Tage mit meiner Band weg, 200 km räumlichen Abstand herstellen und (mehr oder weniger) konzentriert an Songs arbeiten.

    Werde euch noch antworten, bin nur gerade so gut von dem Thema weg, dass ich mich wieder zuhause kurz nicht damit beschäftigen will.


  5. vor 7 Stunden, Sam Stage schrieb:

    Nimm deine Wut mal als was Gutes. Schau dir ganz genau an warum du so empfindest - du kannst so viel über dich lernen. Dinge die einem wiederfahren und dann so triggern, sind es Wert mal genau beobachtet zu werden. Hier spielt dein Unterbewusstsein mit rein und wenn du dich damit mal auseinandersetzt, bekommst du einen spannenden Einblick in deine eigene Psyche. 

    Hast recht, merk ich auch gerade. Danke

    vor 7 Stunden, Female_M schrieb:

    Katzenjunge, schau mal, ob es da was in deiner Kindheit gibt, was da wieder hochkommt. Gab es vlt. eine ähnliche Situation

    mit deinen Eltern? In welchen Situationen empfindest du Wut und warum?

    Hast du vlt. auch, ähnlich wie ich, das Gefühl, "zu kurz" zu kommen? Wenig Glück zu haben, benachteiligt zu sein?

     

    Wichtig ist es auch, aus der Opferrolle heraus zu gehen. Wir sind nicht hilflos. Wir können aktiv über uns und unser Leben bestimmen.

    Wir entscheiden, wer Teil unseres Lebens sein darf und wer nicht. Du bist wertvoll und solltest dich nur mit wertvollen Menschen umgeben!

    Das ist also auch ein Selbstwert-Thema.

    Eine Person mit hohem Selbstwert hätte sich beispielsweise an dem Abend im Club kaputt gelacht, dass er mit Rebound 2.0 dort auftaucht und nicht den Arsch in der Hose hat, zu grüßen. Dieser ging ihm mächtig auf Grundeis... 😉

    Ich war geschockt und sehr traurig und das hat mir aufgezeigt, dass ich noch lange nicht die Frau bin, die ich sein will!

    Mit bombenfestem IG, die sich respektlose Aktionen nicht bieten lässt!

     

    Da gilt es, noch weiter an sich zu arbeiten. Schmerz lehrt und immer noch die besten Lektionen! Du wirst davon profitieren

    und noch genauer screenen beim nächsten Mal. Führt zu einer besseren HB, zu einer entspannten LTR und zu einem schönen Leben.

    Indeed, indeed. Opferrolle ist ein Thema bei mir.

    Eventuell trägt zu meiner Unzufriedenheit bei, weil ich mein Screening immer für recht gut hielt. Hat mich jetzt nie zu ner festen LTR geführt, aber zumindest hat es mich auch nicht in toxischen Beziehungen gehalten. Ein Problem könnte auch durchaus sein, dass ich mich aktuell zu sehr aufs Online Dating verlass. Ganz viele krasse Erfahrungen, aber halt doch ein gewisses Klientel, das langfristig keinen Spaß macht. ^^


  6. vor 15 Stunden, xXTiniiixX schrieb:

    Ich kann Patrick nur zustimmen;)

    Dadurch, dass euer gemeinsames Hobby, euch irgendwie verbindet bzw. Ihr eine schöne gemeinsame Zeit hattet. 

    Und es dich an Sie erinnert, wirst du wütend über dich selbst sein.

    Das du ihr die Aufmerksamkeit in deinen Gedanken überhaupt noch gibst.

    Um so mehr versuchst du, dass zu unterdrücken.

    Umso schlimmer, werden die Gedanken an Sie umherkreisen.

    Annehmen & akzeptieren.

    Lass Dir nichts schlecht reden.

    Joggen macht den Kopf frei.

    Hilft mir immer ganz gut. 

    Liebe grüße & gute Nacht die Tiniii

    😉

    Ja, genau so wie du schreibst (kann deinen Beitrag warum auch immer nicht liken). Gym macht mir auch den Kopf frei bzw. wenn ich da bewusst an sie denke, kann ich das Gewicht in den meisten Übungen erhöhen. Insofern auch nicht schlecht. ^^
    Meine kompletten Tage sind momentan überfüllt und ich bin etwas gestresst. Meine Erwartung ist, dass ich eigentlich keine Zeit haben sollte, mir über sie den Kopf zu zerbrechen, aber vielleicht überhebe ich mich einfach am Tagespensum und wenn ich dann im Bett liege oder im Bad bin, projiziere ich meinen Stress auf sie, die mich durch das Ende ja perfiderweise auch nochmal empfänglicher für Stress gemacht hat.

    vor 9 Stunden, ZuNett schrieb:

    Vielleicht liegt das Problem auch tiefer. Mit was hat sie dich so stark verletzt, das du so getriggert bist. Eventuell steckt darin eine Wahrheit, die du angehen solltest. Weil eigentlich ist sie es nicht wert, das du dich so über sie ärgern mußt. Es war nur eine Affäre.

    Durch sie hatte ich eine Statuserhöhung, weil sie in unserem gemeinsamen Hobby eine gewisse "Größe" hat (sagen wir mal C-Promi-Status, für sie ist es ein Beruf). Das habe ich auch ein Stück weit genossen, weil sie sehr offen über Interna war. Ich hatte auch plötzlich Möglichkeiten gesehen, mich mit meinen Talenten gewinnbringend für sie und mich irgendwo einbringen zu können. Extrem verführerisch für mich. Ich hatte dieses Hobby auch mal eine Zeit lang als Beruf, aber auf einer viel uncooleren Ebene. Gutes Geld verdient sie auch. Also eigentlich ziemlich selbstsüchtige Motive, wenn ich mir das mal so vorhalte. Aber dazu halt noch die rosa Brille. Ist wirklich nicht so, dass ich sie als Person nicht gemocht hätte.

    vor 7 Stunden, Female_M schrieb:

    Ich habe gerade dasselbe Problem. Bin von vorne bis hinten vera** worden.

    Von wegen "Ich bin noch nicht bereit", "muss meine Ex verarbeiten". Letzten Monat schrieb er mir noch,

    wie sehr die Trennung von seiner langjährigen LTR ihm noch zusetzen würde und dass er gerade mitten in der Aufarbeitung steckt.

    Letztes Wochenende kommt er mit einer neuen Perle in meinen Stammclub. Guckt mich mit dem Arsch nicht an,

    nicht mal ein Gruß ist drin. Für die Person, die monatelang für ihn da war. Ihn aufgebaut und ihm zugehört war (jaja, ich weiß, war dumm). Arschtritt.

    Das war wirklich die Demütigung meines Lebens, ein mega Schock für mich und ich muss täglich dran denken.

     

    Im Endeffekt bin ich sauer auf mich selbst. Ich habe die Person ganz falsch eingeschätzt, projeziert,

    mich selbst betrogen. Wollte Dinge nicht sehen... mein Bauchgefühl hatte die ganze Zeit Recht.

    Zunett ebenfalls, es hat mich wieder sehr getriggert. Nicht gut genug zu sein, irgendwas "falsch" zu machen,

    andere sind schöner und toller als ich... Verlustangst. Eine alte Kindheitsverletzung, die immer wieder aufploppt.

    Ich rede derzeit viel mit Freunden darüber aber im Endeffekt hilft da glaube ich nur Verarbeitung.

    Und Reframing, dass es doch gut ist, dass es jetzt herauskommt, dass er ein feiger Lügner ist, als in einer LTR.

    Verdrängen möchte ich es nicht, das ploppt dann immer wieder hoch.

    Ich habe einige Dates, die ausstehen, aber so richtig Lust habe ich gerade nicht.

    Ich lenke mich derzeit mit Sport, Arbeit und Hobbies ab.

    Und hoffe, dass es bald besser wird.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Erkenne mich in deinen Zeilen etwas wieder. Verlustangst hatte ich keine, eifersüchtig bin ich nicht. Mich hat u.a. auch verletzt, dass sie mir verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit schenken musste und damit auch noch durchkam. Ich war ziemlich betriebsblind. Wünsche dir auch alles Gute!

    • LIKE 1

  7. Danke für dein Feedback, Patrick.

    Mir ist noch aufgefallen, dass diese Wut auch einsetzt, wenn ich meinem (unserem) Hobby nachgehe. Da reicht es, das Stromkabel in die Hand zu nehmen und ich spreche leise ein "Oh Gott, f*ck dich doch" in ihre Richtung aus. Dass ich da so deutlich (und in laut ausgesprochenen Worten) aggressiv reagiere, beunruhigt mich irgendwie. Ich bin total dramatisch und sensibel - die Baustellen sind mir bekannt. ^^

    Warum ich überhaupt so schnell diese Wut wegbekommen will ist, weil sie nach dem von mir gesetztem Ende respektlos gegenüber mir war und damit die schöne Zeit zwischen uns auch in den Dreck gezogen hat (das letzte mal hab ich sowas mit 14 erlebt). Sie hat mich praktisch einem Rückblick auf die schöne Zeit, die wir hatten, beraubt. Ich will ihr deswegen einfach so wenig Raum wie möglich in meinem Kopf geben. Ich fühle mich um drei Monate beraubt, obwohl ich mich durch sie sehr gut weiterentwickeln konnte. Es ist kindisch von mir.

    Ich werde mal versuchen, diese Wut nicht zu bewerten. Nur wie ich mich beim/nach Aufkommen der Wut mental anderen Dingen widmen soll, ohne gleichzeitig die Wut zu unterdrücken (so verstehe ich dich), weiß ich nicht. Ich verstehe ein Ablenken als Unterdrückung. Oder beuge ich der Unterdrückung vor indem ich erstmal "cool ohne Negativität abhake"? Probier ich aus.

    Vielleicht sollte ich mich einfach mal zusammenreißen und dieses Gefühl annehmen. Ich nehme meine Gitarre in die Hand, werde wieder sauer und spiele aber trotzdem.

    Wieso ich wütend und nicht bspw. traurig bin ... Sie hat's mir durch ihr Verhalten echt leicht gemacht, nicht traurig zu sein. Ich habe fast alle meine Beziehungen/Affären selbst beenden müssen und hab danach bei fast allen Rotz und Wasser geheult. Und wütend war ich auch, womit das wohl tatsächlich ein Teil der Trauerphase bei mir sein kann (neben nix Essen, ein paar Tage nicht funktionieren etc.). Musste mich aber nie lang damit beschäftigen, weil ich mir nahtlos eine Neue angelacht hatte oder ich mir irgendeine parallel warm hielt. Selbst jetzt bin ich ja wieder in den Armen einer Freundin. Aber die Wut ist halt da, nur ohne die Trauer, die ich bei den anderen hatte.

    Weil du, Patrick, es zum Schluss noch erwähnst: Wie muss ich da Denken, um das umzuframen?


  8. Tach,

    es war keine Beziehung, sondern eine Affäre. Eventuell habt ihr aber dennoch den einen oder anderen Tipp.

    1. Dein Alter 33
    2. Ihr Alter 35
    3. Art der Beziehung Affäre (aber geeinigt auf Exklusivität ^^)
    4. Dauer der Affäre 3 Monate
    5. Dauer der Kennenlernphase vor Affäre 1 Monat
    6. Qualität/Häufigkeit Sex: Hat gepasst, häufig
    7. Gemeinsame Wohnung? Nein
    8. Probleme, um die es sich handelt: Kontaktabbruch durch mich, da häufig Mixed Signals, Eifersucht, Drama, Überheblichkeit, beleidigende Aussagen, wiederholte Vorwürfe zu Nichtigkeiten oder bereits geklärten Themen etc. (Ja, dem PUA oder der PUC läuft da gerade ein Film darüber an, was ich da wohl alles versemmelt habe. Darum geht's nicht. ;-))
    9. Frage an die Community: Ich bin stinksauer auf sie. Wie krieg ich das weg?

    Ich habe nach einer stressigen Arbeitsphase eineinhalb Monate Urlaub. Ich widme mich meinen Hobbys, renoviere die Bude, gehe ins Gym, habe Kontakt zu einer anderen Frau (langjährige Freundin), kann reden und bekomme auch körperliche Zuwendung (you know?)  ... 

    Und trotzdem geht mir die Dame, von der ich mich "getrennt" habe, noch auf den Sack. Trotz randvollem Tag sind es die vielen kurzen stillen Momente, wo ich an sie denken muss und ich mich darüber aufrege, wie arschig sie am Ende zu mir war und wie sehr sie mich gekränkt hat (kleiner armer Katzenboy, ich weiß).

    Auf FTOW habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Kommt mir vor als würde ich zu schnell von Bett zu Bett hüpfen und das strengt mich emotional an, also will ich mir mal keine neuen Bekanntschaften organisieren.

    Das Ding ist, wir hatten ein gemeinsames Hobby und damit auch Thema, das ich noch nie zuvor mit einer Frau geteilt habe und das ich zukünftig nicht mehr missen will, weil es einfach brutal inspirierend war und mich auch in meinem Können nach vorne gebracht hat. Das war's dann aber auch. Was kann ich versuchen, um die über den Tag immer mal wieder aufflackernde Gepisstheit wegzukriegen? Natürlich könnte ich diese Wut einfach passieren lassen, nur gefall ich mir dabei selbst nicht und es ist ein "zu viel" an Aufmerksamkeit, das ich ihr damit widme. Nervt mich. Den Stress, den ich mir damit mach, verdient sie nicht.

    Was ich bisher getan habe:

    • In Hobbys vertiefen
    • Bude renovieren (work in progress)
    • Gym
    • Freundschaftspflege
    • Eine Liste darüber, was an der Beziehung mies war und was sie versäumt
    • Das Thema im Hobby verarbeitet
    • Nebenjob
    • Mich bremsen, gleich die nächsten Neuen zu angeln

    Any ideas wie sich der beleidigte kleine Katzenjunge den Hitzkopf kühlen kann? Danke!


  9. Am 23.4.2019 um 01:55 , Lance-Hardwood schrieb:

    Haha! Ich liebe einfach dieses Schwanzvergleich Threads. Erinnert mich stark an den "wie hoch ist Euer Einkommen" 

    Ähm, nein? Dieser Thread hier soll kein "Wer hat den Längsten" werden, sondern viel mehr ein, "Ach, den anderen geht's ja auch so scheiße." 😁

    Schöne Diskussion geworden, hier. Will ja nicht meckern, nur anmerken, dass es cooler wäre, wenn ihr eigene Threads aufmacht, damit hier dieses "realistische Zahlen"-Ding halbwegs übersichtlich und on topic bleibt. ;-)

    • TOP 1

  10. Finde es toll, dass sich hier doch noch was entwickelt hat! Danke!

    vor 12 Minuten, conjoin schrieb:

    "Ich finde wir haben uns auseinander gelebt. So geht das nicht mehr weiter 😜"  geklaut von @mcdarookie Danke 🙂

     

    "I feel like we are growing apart", auf Nachricht warten, wenn wieder nix kommt "Now I really feel like we are growing apart". (Copyright ihr-wisst-whrsl-wer 😁)


  11. vor 34 Minuten, DarkKitty schrieb:

    Cool. Dann versteh ich nur das Problem nicht und auch nicht, warum du hier bist und nach Rat fragst.

    Weil ich Inspiration suche bzgl Tinder-Profilen, die keine Anknüpfpunkte für einen profilbezogenen Opener haben.

    Danke nochmal für alle bisherigen Beiträge und die, die vll noch kommen.


  12. vor 13 Minuten, DarkKitty schrieb:

    Gibt's leider nicht. Wenn du den heiligen Grahl und Stein der Weisen gefunden hast, sag aber gerne Bescheid. 

    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber du kommst irgendwie motzig und passiv-agressiv rüber. Vielleicht klappt's deshalb nicht so gut mit den Frauen? 

    Nein, ich will nur viel Mimimi machen, hast du doch schon treffend analysiert.

    Das passiv-aggressiv kannst du dir zurück in die Tasche stecken.

    Es klappt mit den Frauen.


  13. vor 10 Stunden, Thxggbb schrieb:

    ?

    Ich habe um Mitternacht rum einem eingeschlafenen WhatsApp-Kontakt geschrieben: "Gebrauchter TV-Schrank abzugeben. Bei Interesse PM." Wir sind jetzt wieder im Gespräch. Mal sehen ob es sich zu nem Date drehen lässt.

    vor 8 Stunden, farfalla schrieb:

    Doch, ich habe mit "Name!" über 90% Rücklaufquote, damit meine ich aber wirklich nur ne Antwort. Ganz ehrlich, wenn eine Frau keine Bio hat oder interessante Fotos gibt es für mich auch wirklich keinen Grund mehr als das zu schreiben beim openen...und wenn man dann schon mehrere hundert Matches hatte vergeht auch einem die Lust da gross noch was zu investieren, oder wie siehts bei euch mit der Moti aus? Ich habe mich mittlerweile in der Position eingenistet wo ich erwarte, dass eine Frau cool drauf ist und mich unterhält.

    Cool, dass du etwas gefunden hast, was für dich klappt.

    vor 8 Stunden, DarkKitty schrieb:

    😏

    Ich kann nur aus Erfahrung sprechen. Und da kamen zu 80% witzige oder interessante Antworten, aus denen sich ein gutes Gespräch ergeben hat. 

    Ich habe eber inzwischen eh den Eindruck, du willst nur viel Mimimi machen und erklären, warum alle Vorschläge scheiße sind und nicht gehen. (Waa ja auch bereits andere vermuten) "Hell oder dunkel?" Ist zu needy? Da kann ich nur lachen, lass dir mal zeigen, was Frauen auf Tinder sonst so geschrieben wird...

    Völlig legitim. Wann gehen wir denn gemeinsam ein süßes Dunkles trinken? 

    Was antwortet Frau so witziges auf "Hell oder dunkel" als erste Nachricht?

    Wie deutlich muss ich es denn noch machen, dass ich niemanden persönlich angreife? Ich will einen möglichst bombensichere erste Nachricht auf ein textloses Profil mit geilen Bilder, die aber keinen Anknüpfpunkt bieten, außer, dass ich ihr gerne was reinschieben würde, sofern sie wirklich so aussieht. Das soll mir auch eine Chance geben, wenn sie grade PMS-Mal-Tausend mit verstorbenem Hamster und abgesetzter Lieblingsserie durchlebt.

    Was Frauen so auf Tinder geschrieben wird, hab ich gesehen. Dass sowas oft keinen Erfolg hat auch (ebenso bei mir selbst, ich spinn mir ja nix zusammen). Man kann nicht riechen, dass eine dermaßen DTF ist, dass ich gleich zu Beginn sexuell werden kann. Ich lege den humorvollen Vibe, lass sie über meinen Beruf wissen, dass ich ein Guter bin (Comfort), sende ein sexualisiertes SOI, schnapp mir die Nr für WhatsApp (Verifizierung), mache Date klar.

    ABER!

    Dass "Hell oder dunkel" sich auf ein Bier beziehen kann, macht es schon wieder cool für mich, hab ich nicht bedacht. Kann man ihr gut vorhalten, wie versaut sie ist, wenn sie denn antwortet. Also guter Tipp für die anderen, aber doch irgendwie nix für mich. Dennoch: Danke.

    • LIKE 1

  14. Der Thread war ausnahmsweise mal nicht auf einen persönlichen Benefit ausgerichtet, sondern dazu gedacht, Leuten den Kopf zu waschen. Ich habe hier seit langem mal nur wieder vier Threads verfolgt und erfahre Sachen, die ich in der Praxis nie und nimmer so erlebt habe (zumindest nicht mehr, wenn ich aufgewacht bin). Aber jut, wenn es das schon gab, wenn es keinem was bringt und wenn man daraus keine Vergleiche ziehen kann, dann lassen wir's. ^^ Werde aber mein 2018er-Fazit noch hier irgendwann reinposten, für jeden, den sowas evtl. interessiert.

    • LIKE 3
    • OH NEIN 1

  15. vor 4 Minuten, Thxggbb schrieb:

    Edit:

    Und dann verstehst du die Hälfte nicht einmal....

    Hell oder dunkel ist nicht deshalb so gut weil er auf Hautfarbe geht, sondern bei jedem halbwegs normalen Menschen eine Sexualisierung in der Metaebene zur Folge hat. Was sehr gut ist!

    Doch, ich hab's schon verstanden. Deswegen "notgeiler Bock". ;-)

    Ich finde, dass das eben zu Beginn nicht gut ist, sondern hardcore needy wirkt. Später geht das schon.


  16. Am 4.3.2019 um 19:55 , JungerGott schrieb:

    Wie geht ihr damit um, dass ihr beispielsweise auf Tinder unterwegs seid, dort Mädels swiped, bzw. die euch "wegwischen" und ihr diesen evtl im real life (uni etc.) begegnet. Hintergrund ist: Ich würde gern Tinder ausprobieren, aber mich hindert der Gedanke daran, dass mich Mädels im real life wieder erkennen und quasi "auslachen" a la "da schau mal, der typ da vorne ist bei Tinder, der muss es ja nötig haben". Wie schaff ichs, dass mir das egal is und ichs endlich durchzieh, mich da anzumelden? 

    Meine zwei Cent:

    Ich arbeite in einem Krankenhaus und ist mir jetzt schon oft passiert, dass da versehentlich Mitarbeiterinnen auf Tinder dabei waren (mit Matches, Abbruch des Kontaktes meinerseits/ihrerseits ...) und auch so, dass man ihnen angesehen hat: "Hups, die kennen mich." Mit einer habe ich eine Zeit lang sogar auf derselben Station arbeiten müssen und naja, das war ihr wahrscheinlich peinlicher als mir. Genieß dieses Gefühl des "WTF!?", des erhöhten Herzschlages und des vermeintlich rot werdenden Kopfes. Du wirst sehen, dass es keinerlei Konsequenzen hat, niemand dich mobben wird und dann entspannst du dich auch mehr.

    Mal weiter gedacht: Mir ist es schon sehr oft passiert, dass ich frühere Dates auf der Straße wiedertreffe. Ich lächle dann kurz, wenn überhaupt. Die wollen von mir schneller weg als ich von ihnen. ^^ Ex-Freundinnen darf man auch grüßen. 😁 Das wird dir eventuell auch passieren, je mehr du dir dein Terrain erschließt, sofern du nicht gerade in einer Großstadt lebst oder dich daheim einsperrst.

    • LIKE 1

  17. vor 23 Minuten, RaidenXV schrieb:

    Hey ich finde du machst dir diesbezüglich etwas zu viele Gedanken.

    Ist doch der Sinn des Forums? Sich Gedanken drüber zu machen. 😉

    vor 23 Minuten, RaidenXV schrieb:

    Investiere lieber mehr Zeit in dein Profil, vor allem in deine Fotos als dir ewig zu überlegen wie du ein totes Gespräch wiederbeleben kannst - denn aus irgend einem Grund ist es meistens ja abgeflacht.

    Mein Profil passt derzeit, wie es ist. Es geht darum, kleine Chancen nicht verschütt gehen zu lassen. Ich habe eine Nummer, die mehr als 1 Jahr stillgelegt war (ihrerseits), dadurch reaktivieren können, weil ich gesehen habe, wie sie meinen früheren Nachbarn in einen Krankentransporter geschoben hat. Lässt einen darüber nachdenken, ob da bei anderen nicht auch noch was geht, wär ja schade drum und ist nicht viel Aufwand.


  18. Ich hirnwichse mal, ja? Aus der Perspektive einer imaginären Frau mit massivem Bitch-Shield. ^^ (bitte nicht persönlich nehmen! Bin dankbar für jeden Beitrag!)

    vor 3 Stunden, buena_lea schrieb:

    Die letzten zwei Opener, die ich auf Tinder hatte:

    “Hey 
    Sehr schönes, stimmiges Profil und total sympathisches Lächeln. Was sollte man über dich wissen müssen, wenn man gut mit dir auskommen wollen würde?“

     

    🐈 ....Khaaaleesiiiiiii......komm zurück......sorry die läuft immer weg 🤷‍♂️

    Zum ersten: "Waaaah, der schleimt schon im ersten Satz rum. Schlappschwanz."

    Zum zweiten: "Check ich nicht." (Check ich grad wirklich nicht ^^)

    vor 3 Stunden, Thxggbb schrieb:

    Klar:

    Du nimmst Bezug auf das Bild wenn mehr als sie darauf zu sehen ist.

    "Nette Bank, verrätst Du mir wo die steht? ;)"

    "Stalker."

    vor 3 Stunden, DarkKitty schrieb:

    "Hell oder dunkel?" Funktioniert sehr gut für mich als Opener, wenn ich keine Anhaltspunkte im Profil hab.

    "Hautfarbe oder was? Aaahhh, okay. Notgeiler Bock kriegt hier wohl nix ab."

    vor 3 Stunden, Gotteskind schrieb:

    Hab nen neuen killer-opener. Bei Interesse pm. 

    Der ist gut. 😂 Enttarnt vielleicht die Internet-Foren-Facebook-Kleinanzeigen-Nerd-Babes, aber geil. 🤣

    Vielleicht "Gebrauchter TV-Schrank abzugeben. Bei Interesse PM." Frauen, die da drauf eingehen, wären schon mal auf meiner Wellenlänge, humorwise.

    • HAHA 1

  19. Hi Leute.

    Dieser Thread wird entweder nix oder ziemlich gut.
    Inspiriert durch diesen Thread 

     

    Wer das noch nicht macht, fängt jetzt an:

    Ihr sammelt Daten zu eurem Getindere.

    Das Wichtigste: Wie viele Matches? Wie viele Dates daraus? Wie viele Lays? 
    Das Zweitwichtigste: Wie viele antworten auf eure erste Nachricht nicht?
    Das Drittwichtigste: Wie viele Damen schreiben zuerst an?
    Optional: Keine Ahnung. Vielleicht wie viele sich auf einmal nicht mehr melden. Einzugskreis. Wie viele Einwohner eure Homebase ungefähr hat.

    EDIT: Eure Dislike-Kriterien wären natürlich auch interessant. Wer mehr hat, hat weniger Matches.

    Sehr aufwendig, oder?

    Ach was. Ich mache Screenshots von den Matches. Wenn man welche vergisst oder zu schnell entmatcht wird, ist das nicht schlimm. Passiert mir auch immer wieder. Dann pack ich die Screenshots je Name in einen Ordner. Toll, um sich selbst zu analysieren. Alle Ordner markieren und es wird die Gesamtzahl an Matches angezeigt.

    WAS IST MIR WICHTIG?

    Realismus. Vergesst einmal euer virtuelles Ego, beschönigt keine Zahlen, um euch über andere zu erheben oder um euch geil vorzukommen. Bringt Realität zurück ins Internet und vor allem in die PU-Community. Wir alle wollen uns doch entwickeln und der erste Schritt dazu ist mMn sich zu öffnen und das Schutzschild ein bisschen abzusenken.

    Ich weiß, die Daten sind auch sicher abhängig von der Bildqualität eures Profils und wie ihr euch so anstellt, aber darum geht es nicht. Es geht mir erstmal nur um realistische  Zahlen, vielleicht einen Soll-Ist-Kann-Vergleich. Man sieht, was andere schaffen. Man sieht, dass man evtl. noch Aufholbedarf hat. Oder am besten: Man sieht, dass es realistisch läuft, so wie es läuft.

    Stichtag: Ende des Jahres oder so. ^^ Ihr gebt an, von wann bis wann ihr getrackt habt. Ich mache mit und kann mich die Tage (nach den üblichen Pflichten) mal an mein Jahr 2018 setzen.


  20. vor 9 Stunden, Gotteskind schrieb:

    Dropst du halt irgendeinen generischen Opener. (Wie bei Frauen mit Profiltext halt auch).

    Ich bezieh mich schon gern auf ein Bild oder den Text mit einer Frage, die den Vibe für Humor in den Folgenachrichten setzt.

    vor 9 Stunden, prince1512 schrieb:

    Wenn du auf Tinder unterwegs bist, scheiß auf geistreiche Opener - aber schreib keinen Mist. Einfach normal openen und dann die ersten paar Sätze überleben und Comfort aufbauen, dann bist du im Geschäft.

    Die Frau hat sowieso schon entschieden, dass du ihr gefällst. Danach darfst du einfach nur nicht verkacken.

    Nein. Manche checken einfach ihren Marktwert, verlieren auf einmal die Lust, weil sie gerade mit drei gleichzeitig schreiben und bei einem das erste Date klarmachen, was weiß ich. Ein Match heißt erstmal gar nix, außer, dass Tinder mir erlaubt ihr zu schreiben. Habe jetzt schon so vielen Frauen beim Tindern über die Schulter geschaut und es ist einfach lächerlich, wie viele Matches da reinkommen.

    vor 9 Stunden, RaidenXV schrieb:

    Ich bin der Überzeugung, dass es ziemlich Wurst ist was du zu Beginn schreibst wenn sie Interesse an dir hat. Wenn nicht ist es doch eh besser wenn sie nicht zurückschreibt 🤔 Ich bin bei solchen Profilen meistens recht einfallslos und frag einfach „Hey wie war dein Tag?“ Die meisten erzählen dann was sie so gemacht haben wie Vorlesung/Fitness/Vögeln. Rücklaufquote etwa 80% dafür zero Aufwand für mich und ich denke die, die nicht zurückschreiben waren dann eh nicht so interessiert an einem Treffen.

    Jeder schreibt Hi, Wie geht's, Wie war dein Tag, Wie war deine Woche oder alles gleichzeitig, hab ich bei meiner aktuellen Dame gesehen. Hab auch ein paar mal bei Tinderdates die Damen gefragt, was denn so die letzten 10 ersten Nachrichten waren, die sie bekommen haben. Immer das gleiche! Realität. Da hebt man sich nur noch durch massiv geile Bilder ab oder eben durch die erste Nachricht. Ich finde die wichtiger als in diesem Thread der Eindruck entstehen könnte.

    vor 6 Stunden, capitalcat schrieb:

    Die "Was suchst du hier Frage" ist ja auch reinster Krebs. 

    Danke! Wenn die Frage von Frauen kommt: Nervt mich total. Ist eine der wenigen "Copy&Paste"-Sachen, die ich nutz:
    Ich: "Dich und nur dich. Gefunden. Suche beendet."
    Dann wird meist weiter nachgehakt, wo mich schon der zerebrale Alarm anschreit.
    Ich: "Neue Bekanntschaften & sehen, was sich ganz natürlich ergibt. Ich mag Natur. Kannst du Lianen schwingen?"
    Und dann schnellstmöglich Date klarmachen. Irgendwas sagt mir, dass solche Damen absolut nicht für eine Beziehung in Frage kommen sollten.

    vor 6 Stunden, Doc Dingo schrieb:

    Ich fand die Frage immer super weil man damit super mit C&F spielen kann um im Anschluß das Thema in eine andere Richtung zu lenken.

    Nur wenn sie zu verbissen danach fragen und eine Antwort fast schon aggressiv einfordern dann weiß ich wo der Bartel den Most herholt und sie sind raus. Die sind mir zu crazy.

    Eine hat immer weiter nachgehakt und ich nur: "Kaffee lockert meine Zunge." und das Date kam auf einmal ziemlich schnell zusammen. Sie hat mir von ihren Exen erzählt. War die Zweitheftigste Sche*ße, die ich je von einer gehört hab. Die "Was suchst du hier"-Frage hat einfach keine gute Aura, egal bei welchem Geschlecht. ^^

    vor 6 Stunden, prince1512 schrieb:

    Bei der Frage schießt man sich aber mit C&F auch ziemlich schnell ins Abseits, weil die Ladies denken du erfindest irgendwas, nur nicht die Wahrheit. 😉

    ??? Du weißt doch was C&F ist und welchen Sinn es hat. 

    vor 5 Stunden, Gotteskind schrieb:

    Kein Mensch der Welt auf Tinder hat 100% Rücklaufquote. Kann man nicht ernst nehmen, solche Postings. Sachlichkeit ist nicht so ein großes Thema im Internet seit 2015 aber dennoch: Bleibt mal halbwegs bei der Wahrheit. 80% Rücklaufquote sind wahrscheinlich immer noch deutlich zu hoch, aber dennoch kann man da vlt ein Auge zudrücken.

    Ein Opener der provoziert und selektiert, liefert IMMER solidere Rückläufer. Vielleicht in der Masse weniger, dafür hat man bei denen die antworten schon etwas getriggert und ein FUß in der Tür. Ganz gleich ob es ein Profil ohne irgendetwas ist, oder nicht.

    Also pls kommt mir nicht mit "ich schreibe 'hallo, wie gehts Yvonne?' und dann landen wir 2 Tage später in der Kiste."

    Korrekt. Wenn ich Zeit hab, zähl ich mal meine Matches von 2018 aus, von denen ich nen Screenshot hab und nenn mal realistische Zahlen von einem Dude aus einer Kleinstadt, kein PU-Crack, kein hoher beruflicher Status.