MauMau123

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     115

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über MauMau123

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Wien

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

257 Profilansichten
  1. Hallo Bei meinen letzten Dates lief es immer auf dasgleiche hinaus: Treffen in einem Cafe, ein bisschen reden, rumalbern und dann beginnt das Mädchen ziemlich viel zu reden. Schon bald erzählt sie mir ihre Lebensgeschichte inklusive den schlechten Erfahrungen, die sie gemacht hat. Grad bei diesen schlechten Erfahrungen ist es doch schwer für beide in Stimmung zu kommen. Ich komm mir dabei merkwürdig vor. Scheinbar sieht sie mich als Abladeplatz für ihre Emotionen. Ich bin für sie offenbar nur irgendein Typ, den sie nicht mehr oft sehen wird, dem sie halt alles erzählen kann, was ihr am Herzen liegt. Es fühlt sich an, als würde sie so ziemlich jedem, der sich ein bisschen Zeit für sie nimmt diese Geschichten erzählen und nicht so als würde sie mir dermaßen vertrauen, dass sie sich nur mir öffnet. Die Geschichten klingen halt recht rational, so als ob sie schon oft auf diegleiche Art erzählt wurden. Manchmal geht bei solchen Dates ein bisschen Rummachen, aber mehr nicht. Fragen: -Sind meine Dates zu lange und zu sehr auf Reden fokussiert? Dauer ca. 2 1/2 Stunden und finden in mehreren Cafes statt - also was anderes außer reden geht da halt nicht. Das ist grundsätzlich nicht so schlimm, aber es geht halt in letzter Zeit bei mir immer in diese Ausheulen-Richtung. -Lasse ich das Mädchen zu viel reden? Am Anfang des Dates übernehme ich klar das Gespräch, erzähle viel über mich etc. danach nehme ich mich (unbewusst) immer mehr zurück und gebe eigentlich nur ab und an neue Themen vor. Ab der 2. Hälfte redet das Mädchen dann deutlich mehr und ich merke schon, dass ich beginne mich dabei etwas unwohl zu fühlen - gerade wenn es wieder mal in die Richtung "persönliche Probleme" geht. -Wie kann ich dieses Reden über ihre Probleme nutzen, um eine emotionale Bindung aufzubauen? Verständnis zeigen, Gemeinsamkeiten betonen, ....?! Danke für eure Hilfe
  2. Hallo Habe in letzter Zeit bei jeder Frau das gleiche Problem: Wir lernen uns beim Fortgehen kennen. Entweder wir verbringen direkt noch Zeit miteinander oder machen ein Date aus. In beiden Fällen sind wir dann ein paar Stunden zusammen. Alles ist super – wir haben Spaß, machen stundenlang heftig rum inklusive intensivem Kino. Nach einiger Zeit versuche ich, dass sie zu mir kommt. Sie meint etwas in die Richtung „heute nicht, aber beim nächsten Mal“. Ich lasse nicht locker und versuche noch ein paar Mal, dass sie zu mir kommt. Ohne Erfolg. Ich versuch sie scharf zu machen, ich versuche mehr Anziehung durch Geschichte, etc. aufzubauen. Nichts klappt hier. Dann verabschieden wir uns. Der Abend war eigentlich super, außer eben dem fehlenden Sex. Und jetzt kommts: Wenn ich den Mädels danach Nachrichten schreiben bekomme ich keine Antwort mehr. Ich schreib am nächsten Tag am Nachmittag sowas wie: „Bist du gut heim gekommen“. Darauf gibt es oft eine Antwort, aber wenn ich danach was schreibe a la „lass uns was Trinken gehen“ gibt’s keine Reaktion mehr. Sie schreiben einfach nicht mehr zurück. Ich weiß nicht warum – der Abend war super, ich bin mir sehr sicher, dass die Mädels das auch so sehen, aber sie wollen mich scheinbar nicht wieder sehen. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
  3. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 4. Etappe der Verführung Küssen 5. Beschreibung des Problems Beim Küssen zieht sie sich jedes Mal schnell zurück. 15 Sekunden ist eigentlich das Maximum das geht und dann dreht sie sich mit dem Kopf weg und schaut weg. Teilweise ist auch ein Zungenkuss nicht möglich, weil sie die Lippen nicht öffnet. Sie dürfte eher unerfahren sein und jemanden wollen, der die Richtung vorgibt - was ich auch getan hab: Damit es zum ersten Kuss kam, musste ich ihren Kopf etwas zu mir drehen und sie ein wenig am Oberkörper zu mir ziehen - hat ihr dann gefallen, aber sie wollte hier klar das dominante Verhalten haben. Mittlerweile ist das fürs Küssen selbst nicht mehr nötig, sie dreht vorm Küssen den Kopf zu mir - das ist okay, aber sie hört dann jedes Mal ziemlich schnell auf mit dem Küssen. Richtiges Rummachen ist nicht möglich. Sie dreht sich seitlich weg und schaut weg. Wenn ich sie zu mir ziehen will, dreht sie sich weg. 6. Frage/n Was muss ich machen, damit sie diese Blockade ablegt und wir intensiv Küssen können und sie sich nicht nach wenigen Sekunden zurück zieht? Ist das eine Dominanz-Sache? Ich bin doch dominant, dadurch dass ich den Kuss einleite, aber wenn sie sich dann zurück zieht, kann ich sie doch nicht einfach packen und weiter küssen? Ich versteh einfach nicht, wieso sie das Küssen grundsätzlich zu lässt, aber nur ganz kurz.
  4. Hallo Habe aktuell drei Fragen: -Ich schlafe mit einem Mädchen. Wir reden und kuscheln danach ein bisschen, dann fragt sie mich "Und was machen wir jetzt?" - Wir haben uns dann eine TV-Serie angeschaut und haben uns dann schlafen gelegt, aber was könnte man noch machen nach dem Sex, wenn das Reden/Kuscheln nicht ausreicht? -Ich habe regelmäßig mit diesem einen Mädchen Sex. Es ist quasi Freundschaft plus - wie macht ihr das: Habt ihr jedes Mal Sex oder macht ihr auch absichtlich nicht-Sex-Dates, damit einerseits Abwechslung rein kommt und man sich andererseits nicht anhören muss: "Es geht dir nur um Sex." - -Am Abend schlafe ich mit dem Mädchen. Sie übernachtet bei mir. Am Morgen hab ich Lust auf noch eine Runde, aber sie blockt total ab. Gibts da Tipps, um am Morgen nochmal Sex zu haben? Ich habe das Gefühl die Mädchen wollen ein bisschen was immer zurückhalten, damit der Typ nicht alles bekommt und hungrig auf weitere Treffen bleibt. Danke für eure Hilfe.