Funknavigator

Member
  • Inhalte

    276
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     503

Ansehen in der Community

112 Gut

Über Funknavigator

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profilbesucher" Block ist deaktiviert und wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt.

  1. Wenn ihr beziehungsähnlich unterwegs seid (regelmäßige/häufige Treffen/Unternehmungen inkl. Gefühle, Intimitäten/Sex und faktischer Exklusivität usw.), du aber eine Beziehung verneinst, dann zeugt diese Diskrepanz zwischen Gelebtem und Erklärtem eben von Unsicherheit - und wird auch so vernommen.
  2. TE, deine Sorgen könnten begründet sein oder auch unbegründet - das wird die Zeit zeigen... Was ich nicht verstehe: warum muss sie immer zusammen mit ihm arbeiten? Besteht das Pflegepersonal dort aus nur 2 bzw. 4 Menschen? Das ist sehr ungewöhnlich...
  3. In welcher Branche arbeitet ihr?
  4. Sorry, aber was ist das alles für ein Bullshit eigentlich? Meine Tipps an dich (genau in dieser Reihenfolge): 1. Werde erwachsen, ganz dringend! Du willst 34 sein?! 2. Werde ein Mann, ebenfalls dringend! 3. Reflektiere dich und dein Leben gründlich! 4. Komm mal klar! (eigtl. Ergebnis von Schritten 1-3...) Gutes neues Jahr! PS.: Was ist denn dein "realistischer Traum-/Zieljob" bzw. von welcher Branche reden wir?
  5. Als erstes versuche mal, den Kindergarten zu beenden, indem du bei den elektronischen Sozialnetzwerken sofort den alten Stand wiederherstellst (also die Änderungen der Kontakte wieder rückgängig machst, einschl. Deblockade der Profile deiner Freundin). Dadurch gibst du nicht etwa klein bei, sondern schaffst wieder die Voraussetzungen für einen Austausch auf Augenhöhe, der natürlich nicht möglich ist, wenn du - wie jetzt - mit voller Wucht genau das tust, was sie (ob zu recht oder nicht spielt erst einmal keine Rolle) bekannterweise stört und verletzt. Als nächstes meldest du dich mit einer kurzen Nachricht, wo du schreibst, dass dir alles sehr leid tut, eine Überreaktion war und dass du sie natürlich nach wie vor über alles liebst und respektierst. Du fügst hinzu, dass sie sich gerne die Zeit nehmen kann, die sie braucht, und jederzeit gerne melden kann, wenn sie reden möchte. Außerdem erklärst du ihr, dass sie die Frau deines Lebens ist und du es sehr schade fändest, wenn ihr jetzt die 2,5 Jahre einfach so wegwerfen würdet, aber ihr gerne bei Wohnungssuche und Auszug hilfst, falls es dabei bleiben sollte. Dann wartest du ab, was von ihr zurückkommt, und hältst du uns auf dem laufenden.
  6. Was war denn so (grob!) der Inhalt des "Meme"s? Das würde mich interessieren...
  7. Vielleicht hat sie ja deine Beiträge hier gefunden und das mit den FBs gelesen...
  8. Jedenfalls auf gar keinen Fall zu ihr fahren oder dich bei ihr melden!!! Außerdem: keinerlei Kontakt mehr zu ihrer Familie und ihren Freunden mehr aufnehmen!!! (Wenn jemand sich bei dir meldet, dann normal und freundlich wie immer sein, aber nicht über deine Noch-Freundin sprechen - Du willst es gar nicht wissen und bist außerdem gerade beschäftigt...) Und schließlich: um dich selbst kümmern, d.h. Hobbies pflegen, mit Freunden etwas unternehmen, Sport treiben usw. - oder was auch immer dir gut tut bzw. Spaß macht. Diese Frau gibt es in deinem Kopf/Leben nicht. Das ist übrigens deine einzige und letzte Chance - wenn überhaupt noch möglich. Du musst sie nicht mehr brauchen, um sie wieder haben zu können.
  9. Mich wundert stark, das hier alle dem TE ohne weitere Nachfrage und Differenzierung nach dem Mund reden. Ich werde nämlich den Eindruck nicht los, dass die Schilderung der Umstände durch den TE sehr einseitig und unvollständig ist. Unter anderem lese ich da auch Ungepflegtheit, Vernachlässigung, Inattraktivität uvm. heraus. Daher vermute ich, dass die junge Dame sich - zumindest bis zu einem gewissen Grad - nicht völlig grundlos beklagt...
  10. Lieber TE, es ist natürlich immer gut, einen Plan zu haben bzw. machen und zu wissen, was man will. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass unverhoft oft kommt. Und du wärst auch nicht der erste vollresignierende Mittvierziger, der dann plötzlich doch noch etwas passendes kennenlernt und ernst macht. Jedenfalls kann ich dir mitgeben, dass man als weißer Europäer im von dir erwähnten Südamerika bzw. Ostasien in der Regel sehr bis extrem begehrt ist und ganz andere Möglichkeiten bekommt. Was mich interessieren würde (aber am von mir geschriebenen nichts ändern würde): in welchem Land lebst du aktuell? Alles gute! Funknavigator
  11. Also jetzt im Ernst: die Beschreibung des Forumsbereichs "Beziehungen" (Untertitel) lautet "Alles um LTR, MLTR und Co.". Wenn es beim Thema MGTOW, wie du schreibst, um die Beziehung zu sich selbst geht, dann ist es hier komplett fehl am Platz - da gibt's nämlich den Forumsbereich "Persönlichkeitsentwicklung", dort wäre das Unterforum MGTOW gut aufgehoben. Oder führt man als MGTOWer neuerdings eine LTR mit sich selbst? Denn das wäre ja dann eher etwas für ein medizinisches Forum...
  12. Ehm, seid ihr ganz sicher, dass das Thema MGTOW, also eine Einstellung, die laut eigener Beschreibung des Unterforums "feste Bindungen zu Frauen ablehnt", ausgerechnet im Forumsbereich "Beziehungen" richtig untergebracht ist?
  13. Ganz klarer Fall: du genügst ihr nicht! Dass sie "immer so" ist und "immer sehr lange braucht" bzw. mit all ihren bisherigen Typen ähnliche Probleme hatte, heißt leider nicht, dass es eben ihre (abnorme) Art ist, keine Nähe zu brauchen, sondern lediglich, dass sie bisher keinen hatte, der sie wirklich getriggert hat und ihren (zu) hohen Ansprüchen gerecht wurde. Such dir schon 'mal Ersatz, tut mir leid für dich!
  14. An den TE: Genau weil eben viele sich nicht einschränken lassen und ihr Sozialleben weiterfahren (oft vermeintlich geschützt durch durchgetragene, am besten unter dem Mund hängende Pseudo-Textilmasken oder sonstige halbherzige Alibi-Pseudo-Maßnahmen), gehen die Fallzahlen inzwischen derart hoch wie zu Beginn der Epidemie. Dass sie sich selbst gefährden, ist ja deren Bier. Dass sie dabei aber zwangsläufig alle anderen auch mitgefährden (und sei es nur durch ihren Beitrag zum Anstieg der Fallzahlen) ist hochgradig asozial. Deine Freundin hat leider recht - und einen Menschen an ihrer Seite verdient, der sie ernstnimmt und respektiert. Tu ihr einen Gefallen und trenne dich von ihr! Du wirst bei deinen abendlichen Streifzügen bestimmt schnell ein Hipster-Mädchen (YOLO!) finden, das deine Einstellung in Sachen Verantwortung und Gesundheit teilt... Du musst dich allerdings etwas beeilen, bevor der dank dir und deinen Gleichgesinnten notwendig gewordene nächste Lockdown kommt. (Und by the way: es sind etliche junge, sportliche, gesunde Menschen mit 20 oder 30 Jahren an dem Virus oder dessen Folgen gestorben oder bleibende Schäden davongetragen, ganz ohne Vorerkrankungen oder sonstige Anfälligkeiten. Nur so als Info für den Hinterkopf...)