Funknavigator

Member
  • Inhalte

    284
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     540

Ansehen in der Community

117 Gut

Über Funknavigator

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profilbesucher" Block ist deaktiviert und wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt.

  1. Die Lüge würde ihr sehr wohl etwas bringen: dich nämlich davon abhalten, etwas fürs WE oder Mo. vorzuschlagen. So bräuchte sie dann nicht mehr demjenigen abzusagen, mit dem sie dich betrügt, oder dir erklären, warum sie allabendlich nicht erreibar ist. Zum Beispiel.
  2. Lieber TE, ja, Frauen können so perfide sein - Männer übrigens auch. Soweit zur Beantwortung deiner eingangs gestellten Frage. Deine Geschichte hat sich 1:1 auch bei einem guten Freund von mir abgespielt. Die Beschreibung der Situation, des Verhaltens, der Ausgangslage (eure Persönlichkeiten, Eigenschaften, Passung, Beziehungsdauer usw.) ist im Grunde exakt identisch, auch die Altersangaben und Entfernungsangaben passen fast genau. Ich weiß aber, dass du nicht besagter Freund sein kannst, weil seine Geschichte bereits vor einem halben Jahr zu Ende gegangen ist. Er musste nämlich durch Zufall (wirklich durch Zufall, weil er sich so etwas bei ihr absolut nicht vorstellen konnte) feststellen, dass sie ihn bereits mind. 3-4 Monate am Stück betrügte, und hat sich dann von ihr getrennt. Wie gesagt: Verhalten, Situation und Anzeichen waren genau die gleichen wie bei dir. Ich weiß nicht, ob sie dich betrügt. Aber ich gehe fest davon aus. Viel Glück!
  3. Nächstes Mal einfach keine solchen dummen Angebote ("du kannst fremdficken, das ist für mich OK") machen, wenn man mit den Folgen nicht klarkommt...
  4. Eine Frage noch: in welchem Bunesland lebt ihr?
  5. Ich denke keineswegs, dass da mit dem Ex unbedingt etwas gelaufen sein muss. Auch bin ich mir gar nicht sicher, ob sie die zeitliche Einschränkung des TE (zwingendes Aktivitätsende bei Abenddämmerung) auch so verstanden hatte. Das Ignorieren der Nachrichten und Anrufe des TE ist natürlich trotzdem absolut intolerabel und ein schlechtes Zeichen. Was ich allerdings beim besten Willen nicht verstehen kann, ist, wie man diese Frau nach so einem Verhalten nach Hause mitnimmt und auch noch mit Sex belohnt, anstatt den Abend abzublasen und (natürlich unausgesprochen) auf angemessene Entschuldigung und Wiedergutmachungsversuche ihrerseits zu warten, bevor eine weitere Unternehmung mit ihr ins Auge gefasst bzw. zugesagt wird...
  6. Funknavigator

    Bakterielle Vaginose

    1. Es könnte verschiedene Ursachen haben. Eine davon könnte sein, dass sie fremdgegangen sein könnte. Es muss aber nicht so gewesen sein. 2. Welche Ereignisse hatten dazu geführt, dass du sie "als Schlampe" gesehen hast? Das ist hier die viel wichtigere Frage!
  7. TE, inzwischen geht's dir aber schon besser, oder? Ich hoffe, du musst so lange nach dieser asozialen Trennungsweise nicht mehr so oft daran denken... Sag mal, war deine Ex zufällig Widder von Sternzeichen?
  8. TE, was ist der aktuelle Stand?
  9. Wenn ihr beziehungsähnlich unterwegs seid (regelmäßige/häufige Treffen/Unternehmungen inkl. Gefühle, Intimitäten/Sex und faktischer Exklusivität usw.), du aber eine Beziehung verneinst, dann zeugt diese Diskrepanz zwischen Gelebtem und Erklärtem eben von Unsicherheit - und wird auch so vernommen.
  10. TE, deine Sorgen könnten begründet sein oder auch unbegründet - das wird die Zeit zeigen... Was ich nicht verstehe: warum muss sie immer zusammen mit ihm arbeiten? Besteht das Pflegepersonal dort aus nur 2 bzw. 4 Menschen? Das ist sehr ungewöhnlich...
  11. In welcher Branche arbeitet ihr?
  12. Sorry, aber was ist das alles für ein Bullshit eigentlich? Meine Tipps an dich (genau in dieser Reihenfolge): 1. Werde erwachsen, ganz dringend! Du willst 34 sein?! 2. Werde ein Mann, ebenfalls dringend! 3. Reflektiere dich und dein Leben gründlich! 4. Komm mal klar! (eigtl. Ergebnis von Schritten 1-3...) Gutes neues Jahr! PS.: Was ist denn dein "realistischer Traum-/Zieljob" bzw. von welcher Branche reden wir?
  13. Als erstes versuche mal, den Kindergarten zu beenden, indem du bei den elektronischen Sozialnetzwerken sofort den alten Stand wiederherstellst (also die Änderungen der Kontakte wieder rückgängig machst, einschl. Deblockade der Profile deiner Freundin). Dadurch gibst du nicht etwa klein bei, sondern schaffst wieder die Voraussetzungen für einen Austausch auf Augenhöhe, der natürlich nicht möglich ist, wenn du - wie jetzt - mit voller Wucht genau das tust, was sie (ob zu recht oder nicht spielt erst einmal keine Rolle) bekannterweise stört und verletzt. Als nächstes meldest du dich mit einer kurzen Nachricht, wo du schreibst, dass dir alles sehr leid tut, eine Überreaktion war und dass du sie natürlich nach wie vor über alles liebst und respektierst. Du fügst hinzu, dass sie sich gerne die Zeit nehmen kann, die sie braucht, und jederzeit gerne melden kann, wenn sie reden möchte. Außerdem erklärst du ihr, dass sie die Frau deines Lebens ist und du es sehr schade fändest, wenn ihr jetzt die 2,5 Jahre einfach so wegwerfen würdet, aber ihr gerne bei Wohnungssuche und Auszug hilfst, falls es dabei bleiben sollte. Dann wartest du ab, was von ihr zurückkommt, und hältst du uns auf dem laufenden.
  14. Was war denn so (grob!) der Inhalt des "Meme"s? Das würde mich interessieren...