smiththeonlyone

User
  • Inhalte

    10
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     75

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über smiththeonlyone

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

129 Profilansichten
  1. Also grob gesehen könnte auch ich den Eingangstext verfasst haben. Kommt mir alles sehr bekannt vor. Ich habe in den letzten 1,5 Jahren mein Leben ziemlich umgekrempelt und mich in allen Bereichen weiter entwickelt, nur mit den Frauen ist seit 4 Jahren (leider im wahrsten Sinne des Wortes) tote Hose. Und diese eine fehlende Säule bringt das "Gebäude" doch manchmal in Schieflage, sprich es zieht mich immer wieder runter, mal mehr mal weniger. Ich habe diesen Sommer für meine Verhältnisse echt richtig Gas gegeben, aber bisher ist bis auf ein paar Dates nichts bei raus gekommen. Ich will aber auf jeden Fall weiter dran bleiben. Vielleicht hast du Lust gemeinsam das Thema anzugehen und sich gegenseitig zu pushen, da ich momentan (bis auf das Alter; Ich bin 35) an dem selben Punkt im Leben bin.
  2. Tag 5 -10: Warum hat der Tag nur 24h verdammt 😄 und schon wieder mal 10 Tage rum, so schnell geht das. Irgendwie bin ich am Anfang der Challenge deutlich besser voran gekommen als zum Ende hin. Was vielleicht auch daran lag, dass ich ganz schön aktiv in meiner Freizeitgestaltung war. Also hier ne Kurzfassung, was die letzten Tage so los war: Tag 5 (03.09): gearbeitet und am Abend war ich mit meinen Jungs auf einer 90er/2000er-Party bis spät in die Nacht. Frauen haben mich an dem Abend nicht interessiert, da die Party zu weit weg war von meinem Wohnort und ich noch nach Hause gefahren bin. Tag 6 (04.09): am Morgen klettern gewesen, das erste mal an einem richtigen Klettersteig. Samstag Nachmittag und Abends gechillt und nichts sinnvolles gemacht. Tag 7 (05.09.): nur gechillt, da ich von den 2 Tagen davor ganz schön ko war. Tag 8: (06.09) eigentlich wäre heute ein Date gewesen, mit der Frau, die ich letztens in der Stadt kennengelert habe. Sie hat am vormittag abgesagt, allerdings einen Ersatztermin vorgeschlagen. Ich habe stattdessen einiges in der Stadt erledigen können und hab mir noch einen schönen Abend gemacht. In der Nacht zuvor drehten sich alle meine Gedanken um das Date und ich konnte kaum schlafen. Völlig sinnlos eigentlich, weil es ja dann eh nichts wurde. Würd da manchmal echt gern lockerer rangehen. Tag 9 (07.09): spät aufgestanden und dadurch recht lange gearbeitet. Am Abend noch Haushaltskram erledigt und das wars. Tag 10 (08.09.): gearbeitet und am Abend fing der Single-Tanzkurs an. Ich war der einzige Mann, mit 9 Damen und konnte mit allen mal tanzen. Leider sind maximal 3 davon für mich interessant. Eine eher schüchtern wirkende jüngere Frau, eine Russin und eine deutlich ältere elegante Frau, die ich irgendwie trotzdem anziehend finde. Habe gestern noch nichts konkretes unternommen, von wegen Nummern tauschen oder so. Sehe ja alle wsl. nächsten Mittwoch wieder. Generell hat es Spaß gemacht und ich denke ich habe mich ganz gut geschlagen, auch vom Nervositätslevel her 😄 Joar, das wars dann also mit der 10-Tages-Challenge. Erfolg: naja, so mittelmäßig ... habe ein bisschen was zu Hause erledigen können, aber lange nicht das, was ich mir erhofft hatte. Auch hat es nicht geklappt, das Theme Frauen komplett während der Zeit zu ignorieren, aber ich habe es deutlich zurückgefahren. Den Modus will ich erstmal auch beibehalten und weiter an meiner Todo-Liste arbeiten. Ich werde sporadisch hier weiter berichten.
  3. Tag 4: sun is shining Nach der Arbeit bin ich heute an den See gefahren um das geile Wetter zu nutzen und ne Runde mit den Skates zu drehen. Tat mir echt gut, ein bisschen Sonne zu tanken. Als ich auf einer Bank saß und mein Buch gelesen habe ist eine Frau an mir vorbeigelaufen. Ich sagte "Hallo" (obwohl ich doch eigtl. nur noch "Hi" sagen will). Sie grüßte sehr freundlich mit einem "Hi" zurück und lächelte, ging dann aber weiter. Ich überlegte dann etwas und dachte mir wieder "Scheiss drauf". Also die Skates angezogen und hinter ihr her. Als ich sie dann angesprochen habe, war sie positiv überrascht und freute sich über das Kompliment zu ihrer Brille, die wirklich eine seltene Form hatte. Irgendwie war ich ganz schön durch den Wind und hatte überhaupt keinen roten Faden bei dem Gespräch. Ich fragte sie dann allerdings noch, ob sie solo ist. Leider war sie vergeben und "bekindert" wie sie sagte 😄 Nun ja. Ich habe sie auf jeden Fall zum Lachen gebracht, also war es ein Erfolg für mich. Der Frau von gestern habe ich heute Abend erst zurückgeschrieben und jetzt bin ich wieder in der Warteposition (Ich hasse das!!!). Zu Hause konnte ich heute auch noch ein bisschen was erledigen: Ich habe meinen Computerplatz etwas anders eingerichtet und gesäubert.
  4. Tag 3: time for oldschool stuff Heute freute ich mich besonders auf den Feierabend, da ich mir vorgenommen habe, meinen Plattenspieler zu reaktivieren. Bin dafür direkt nach Feierabend in die Stadt und habe mir dann auch gleich ne neue Scheibe gekauft. Direkt als ich aus dem Plattenladen rauskam hatte ich Blickkontakt im Vorübergehen mit einer interessanten Frau. Ich lief weiter und direkt formte sich bei mir mal ein sinnvoller Gedanke: "Scheiss drauf" ... Also drehte ich um und sprach sie nach nem kleinen Sprint einfach an, dass sie mir aufgefallen ist und ich sie gerne kennenlernen möchte. Das Gespräch lief ganz gut; für ein Spontan-Date hatte sie keine Zeit, allerdings machte sie den Vorschlag des Nummerntausches. Ich schlug dann noch morgen vor, aber auch da hat sie keine Zeit. Ihr Vorschlag war dann, dass wir uns Montag treffen. Wieder zu Hause habe ich ihr kurz geschrieben, dass es mich freute sie kennenzulernen. Sie hat darauf auch schon geantwortet. Nun bin ich allerdings etwas unsicher, wie ich mich weiter verhalte. Bisher habe ich durch mein Text"game" viel versaut. Daher will ich bei ihr wenig schreiben und sie lieber dann auf einem Date nächste Woche kennenlernen.
  5. Das ist ein berechtigter Kritikpunkt und wohl gleichzeitig auch der Knackpunkt, da es mir noch eine Hintertür offen ließ während der Challenge bzw. ich dadurch die Hoffnung nicht aufgeben musste, dass sich vl. doch mal noch ne Frau meldet und was vorwärts geht, trotz Auszeit-Challenge. Der Gedanke diese Platformen nicht zu checken erzeugt in mir Unwohlsein und ein Gefühl von "was, wenn ich genau in dieser Auszeit meine Traumfrau verpasse?" ... ähnlich verhält es sich mit einem Gedanken, den ich seit einigen Monaten mit mir herumtrage: Irgendwie würde ich es gern einfach mal ausprobieren eine Zeit lang nur Spaß zu haben, sprich nicht auf der Suche nach einer LTR zu sein, sondern einfach nur wild durch die Gegend vö ... Mal davon abgesehen, dass ich keinen Plan habe, wie ich das angehen soll und ich wsl. auch nicht wirklich der Typ dafür bin, kommt sofort der Gedanke: Was, wenn du genau in dieser Zeit deine Traumfrau triffst und sie mit dieser Attitüde für immer vergraulst / verlierst. Nun gut, ich checke jetzt ein letztes mal die Platformen und danach lösche ich diese erstmal für den Rest der Challenge vom Handy.
  6. Tag 2: Demotivation lässt grüßen Heute war ich während der Arbeit im Home-Office extrem demotiviert, müde und träge. Konnte dennoch was machen, aber die Zeit verging einfach nicht. Als dann endlich Feierabend war, habe ich erstmal ne Stunde gepennt und danach habe ich mich voller Tatendrang meiner Küche gewidmet und diese heute komplett ausgemistet und geputzt. Ich nehm mir ab sofort vor, jeden Abend dort klar schiff zu machen, so dass immer ein gewisser Grundzustand der Ordnung herrscht. Mehr ist heut auch nicht geworden. Ich musste oft daran denken, dass ich wieder bei 0 stehe, sprich dass ich in der nächsten Zeit weder n Date noch daraus Resultierendes (KC, FC) haben werde, was mir irgendwie scheiss Gefühle bescherrt. Auch der Check der OG-Platformen gerade eben war nicht wirklich schön. Joar, das wars zu heute. Bis auf die Küche, die jetzt glänzt, wars n ziemlich sinnfreier Tag.
  7. Soo, Tag 1 neigt sich dem Ende. Heute ist nicht allzuviel passiert. Ich hatte heute früh von der Arbeit her eine Schulung zum Thema "Feedback". Obwohl ich keinen der Teilnehmer kannte, da ich recht neu in meiner Firma bin, fühlte ich mich von Anfang an wohl und habe mich auch aktiv in Diskussionen, sowie in der Gruppenarbeit eingebracht. Auch bisherige Schweißausbrüche oder leichte Panik sind ausgeblieben. Das war in der Vergangenheit nicht immer so. In dem Bereich Arbeit habe ich also mittlerweile ein stabiles Selbstbewusstsein bzw. Selbstvertrauen. Auch hatte ich kein Problem damit, Schwächen von mir zuzugeben. Ich kann mich also auch Fremden gegenüber öffnen. Im Bereich Frauen ist es aber vermutlich so, dass ich mich zu schnell zu weit öffne und mich damit angreifbar mache. Nach der Schulung habe ich dann noch im Home-Office gearbeitet. Danach dann Dinge im Haushalt erledigt und mir den ersten Schrank in der Küche zum Ausmisten vorgenommen. Hauptsächlich möchte ich die Challenge nutzen, um meine Wohnung endlich mal wohnlicher und gemütlicher zu gestalten und da gehört vor allem dazu, endlich mal richtig auszumisten. Frauentechnisch gab es heute auch nen fetten Dämpfer: Ich habe letzte Woche beim Street-Game eine süße Frau kennengelernt, wir haben Nummern getauscht und ich wollte mich mit ihr treffen. Da sie allerdings gerade mega busy ist, ist noch nichts konkretes rausgekommen. Ich habe so 0 - 1 Nachrichen pro Tag mit ihr gewechselt, also alles soweit ok. Spaßeshalber habe ich dann auch mal gefragt, wie ihr Status eigtl. ist (vergeben, verlobt, verheiratet? 😄 ), da sie gerade 2 Hochzeiten von Freunden mit organisiert. Darauf kam heute als Antwort: vergeben. 😕 ... nun frage ich mich, warum sie mir dann überhaupt ihre Nummer gab? Leider war sie auch so der einzige Lichtblick in der nächsten Zeit, zwecks Daten oder so. nun stehe ich also (wieder mal) bei 0. Am Abend habe ich mir dann noch die tägliche Portion Frustration abgeholt, indem ich Tinder, Lovoo und Parship gecheckt habe: keine neuen Matches, keine Antworten auf meine Nachrichten. Ich habe für mich selbst beschlossen, dass ich nur noch einmal pro Tag diese OG-Platformen checke.
  8. Hi Kalter Kakao, Danke für deine Einschätzung! Naja, ob es direkt ein anderes Extrem sein wird kann ich nicht sagen. Ich werde im Alltag weiterhin Frauen ansprechen, wenn sich die Gelegenheit bietet, allerdings möchte ich eben meinen Fokus ganz klar auf mich und die Dinge, die es zu erledigen gibt, richten. In der letzten Zeit lag der Fokus einfach viel zu sehr auf Frauen kennenlernen, auch dem geschuldet, dass nach dem Sommer wsl. wieder ein Lockdown kommt und ich mir gewünscht hätte, den nächsten Lockdown nicht wieder alleine zu Hause zu verbringen. Nun ja ... dadurch habe ich mich wohl etwas under Druck gesetzt und ja, sowas strahlt man dann wsl. auch aus. Ja, es gibt da ein paar Dinge, die ich tatsächlich schon lange vor mir her schiebe. Daran will ich in den nächsten Tagen arbeiten 😉 Mein Bedürfnis nach einer Beziehung und / oder nach (körperlichem) Kontakt mit einer Frau besteht schon sehr lange. Vor allem Freitag Abende hasse ich extrem, wenn man nach 5 Tagen ackern eigtl. gerne mit einer Dame in den Armen gemütlich einen Film schauen möchte, man aber wieder den Abend alleine verbringt.
  9. Hey. Ich habe diesen Sommer (zumindest die Tage, die man so nennen konnte) genutzt und (für meine bisherigen Verhältnisse) echt Gas gegeben, was das Ansprechen und Kennenlernen von Frauen betrifft. Das traurige Fazit ist allerdings nur: 2 Spontan-Dates, ein folgendes 2. Date mit abruptem Ende kurz vorm nächsten Treffen und ein paar Handynummern, die im Sand verliefen. Kurz zu mir: Ich bin 35 und bin vor 1,5 Jahren in eine größere Stadt gezogen, um Frauen kennenzulernen. Ich habe in den letzten Wochen / Monaten ca. 100 - 200 Frauen auf offener Straße und / oder im Nachtleben angesprochen, mit dem oben beschriebenem Ergebnis: Ich bin aktuell einfach nur frustriert. Es heißt ja immer, wenn man etwas erzwingen will, dann funktioniert es nicht. Bei mir wollte ich wohl erzwingen, dass ich endlich eine glückliche Beziehung führen kann, wie es der Rest in meinem Bekanntenkreis macht. Irgendwie glaube ich auch, dass ich schon so eine Art Sucht entwickelt habe und mein Leben sich dadurch Tag und Nacht immer nur um Frauen dreht. Ich merke selbst, dass das nicht gesund ist und möchte daher etwas ausprobieren: Ich möchte mir selbst eine Challenge auferlegen, in dem ich in den nächsten 10 Tagen das Thema Frauen nahezu ausklammere. Ich werde mir also keine Videos / Bücher darüber anschauen / lesen; nicht extra auf die Straße gehen oder sonst irgendwie etwas machen, nur mit der Intention, dass ich dabei vl. Frauen kennenlerne. Stattdessen will ich mein Leben ein Stück weit besser in den Griff bekommen und mich auf alle anderen anstehenden Themen fokussieren. Ich werde hier täglich berichten, wie es lief und wie meine Gefühlslage ist. Aktuell vergeht wirklich kein Tag, in dem ich nicht daran denken muss, wie es wäre mit einer Partnerin zusammen zu leben. Wäre auch interessant, ob es anderen hier im Forum auch so ergeht und wie ihr damit umgeht. Heute werde ich noch entspannen, da ich gestern ein wenig zu stark gefeiert habe. 😄 Morgen geht es dann los mit Tag 1.
  10. Soo ... jetzt ist es soweit. Ich stelle mich hier auch mal vor, nachdem ich schon länger hier angemeldet bin und immer mal wieder den ein oder anderen Beitrag gelesen habe. Also kurz zu mir: Ich bin der Stephan, 32 Jahre jung und wohne in einer Kleinstadt in Bayern. Ich bin beruflich als Elektrotechniker immer mal wieder unterwegs, hauptsächlich im Inland, mit Ausnahmen aber auch mal im Ausland, z.B. Belgien. Hobbymäßig steht für mich die Musik an erster Stelle, dazu zählt Auflegen, aber auch Produzieren elektronischer Klänge, hier bevorzugt niederländischer Sound, wie Hardstyle oder auch Hard Dance Music. Ansonsten unternehme ich gern Tagestouren in naheliegende Städte oder in die Natur. Seit 2 Jahren ist das Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung ebenfalls ein Hobby (oder eine Sucht? 😄 ) von mir geworden. Womit wir bei meiner Geschichte und den Frauen wären: Ich hatte bisher 3 Beziehungen, wovon die längste und letzte 3,5 Jahre ging. Kennengelernt habe ich meine letzte Ex in München und bin dann mit ihr in die Kleinstadt gezogen, wo ich jetzt wohne. In der Anfangszeit lief auch alles ganz gut, nur mit der Zeit hockten wir einfach viel zu viel aufeinander (nicht im sexuellen Bezug 😄 ) und so trennten wir uns vor 2 Jahren, weil die Anziehung tief im negativen Bereich angelangt war. Seitdem habe ich begonnen an mir zu arbeiten, allerdings geht mir meine Entwicklung aktuell zu stockend voran und ich habe irgendwie das Gefühl vieles nachholen zu müssen, da ich bis ich 24 Jahre alt war, als totaler Looser unterwegs war im Bereich Frauen. In meiner letzten Beziehung hatte ich dann das Gefühl ich möchte unbedingt wieder Single sein und mich ausleben und am liebsten jeden Tag neue hübsche Frauen kennenlernen (und verführen) ... naja, die Realität sieht ein bisschen anders aus: In den letzten 2 Jahren hatte ich ein paar Dates, die in der Friendzone landeten und das wars dann auch gewesen. In der Theorie des PUA bin ich denk ich relativ fit, habe auch schon einige Bücher darüber gelesen (allen voran "Lob des Sexismus") und einen Workshop besucht, bei dem ich wirklich sehr aktiv war, auch wenn kein KC oder NC dabei heraus kam. Mir fehlt einfach massiv die Praxis und so hoffe ich, dass ich hier Männer kennenlerne, denen es ähnlich geht, so dass man sich gegenseitig motivieren kann, zu üben. Da es mir nicht nur um das Thema Frauen geht, sondern generell um Persönlichkeitsentwicklung, hoffe ich hier auch Tipps und Tricks zu finden, wie man sich selbst motivieren kann und einfach generell mehr Erfolg im Leben haben kann. Ich möchte dieses Forum auch als eine Art Erfolgs- und Datings-Tagebuch für den Austausch und die gegenseitige Motivation nutzen. Daher meine Frage an dieser Stelle: Ist das erlaubt? 😄 Gruß Stephan