gtaismy

User
  • Inhalte

    71
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     377

Ansehen in der Community

15 Neutral

Über gtaismy

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

294 Profilansichten
  1. Nachtrag: Sie fliegt wohl in ca. 4 Wochen mit ihren Mädels nach Callea, den Urlaub hat sie gebucht, als wir schon zusammen waren. Hab nen Kumpel, der seit ca nem Jahr ne klasse Ltr führt, der meinte nur, bevor er seine Freundin dort hin lässt, kriegt sie ne Gutschein für‘n Swinger Club. Ich hab damit zwar nicht direkt ein Problem, weil ich ihr vertraue, find‘s aber irgendwie komisch, dass ich wegen relativ normalen Sachen angekackt werde, während sie mit ihren Mädels durch die Clubs von Callea/ Lloret macht, unabhängig davon, was dort passieren wird/kann (sie selbst sieht den Urlaub natürlich als total harmlos).
  2. Danke an euch für die Ratschläge, es geht also im gesamten wohl darum, die negativen Gefühle aus der Beziehung zu bringen. Nach meiner Antwort auf ihr Drama ist dann zwar sehr wahrscheinlich noch weiteres Drama zu erwarten darauf werde ich dann allerdings nicht mehr eingehen sondern ihr freundlich klar machen, dass wir das gerade geklärt haben.
  3. Ich bin wohl leider einer der Fälle die durch zu viel Theorie zum Roboter wurden, ganz ohne allerdings, hätte ich halt immernoch garkein Plan, wie das ganze „Game“ überhaupt läuft..
  4. @Nahilaa @wernerd: Ich habe bei vergangenen Dramen halt immer versucht, LDS-like sie überhaupt nicht Ernst zu nehmen und nochmal richtig Öl ins Feuer zu gießen. Sie ist mir dabei auch schon oft richtig durch die Decke gegangen. Edit: Sie geht mir halt auch teilweise schon durch die Decke, wenn ich mich mit anderen Girls auf ner Party gut unterhalte, sowas sollte ich wohl dann wirklich nicht ernst nehmen. Ich geb mich dann sehr distanziert und gefühlskalt, um eben nicht wie ein Wussy rüberzukommen. So wie @Alexander27 in seinem Thread. Das Problem ist, dass ich das eigentlich nicht unbedingt bin, sondern auch versuche meine eigene Unsicherheit damit zu verstecken. Was dann im Endeffekt bei Ihr ankommt, ist wohl halt ne krasse Inkongruenz, da ich auf der einen Seite eiskalt bin, auf der anderen Seite bspw. ihr noch anbiete, später zu Ihr zu fahren, um dort zu übernachten. ---- Wir haben also zwei Möglichkeiten, auf Drama zu reagieren, wenn ich das richtig sehe. Wenn's um das Drama einer erwachsenen Frau geht, ist wohl "Nimm wie nicht Ernst, sondern durch." ganz gut. Da meine Kleine aber aufgrund ihrer eigenen extremen Unsicherheit/ Selbstzweifel so reagiert, sollte ich ihr das Gefühl geben, sie zu verstehen, und dass sie sich auf mich verlassen kann. Gleichzeitig aber nicht (nie) auf das eigentliche Drama/ Gerede eingehen, mich nicht rechtfertigen, nicht selbst emotional werden, insgesamt also "stabil" bleiben und hinter das Gerede schauen, verstehen wie sie sich gerade fühlt, und ihr dann Sicherheit geben, dass sie sich auf mich verlassen kann. Das aber auch nicht im Sinne von "Schatz, du brauchst keine Angst haben, ich gehe um 12 Uhr nachhause und Nadine ist eigentlich eh nicht mein Typ", sondern eher so "Schatz, ich weiß, dass du dich gerade wieder scheisse fühlst, aber hör mal zu. Wir beide haben abgemacht, ne monogame Beziehung zu führen, und an unsre Abmachung werde ich mich auch heute Nacht halten. Ich wünsch dir eine Gute Nacht." ? Ich hab hier noch „Der Weg des wahren Mannes“ zuhause liegen, ich glaub das könnte mir auch gerade bei dem Thema auch hilfreich sein.
  5. Ihr habt wohl Recht, ich sehe meinen Entwicklungsstand ehrlich gesagt selbst auch nicht als weit genug an, um stabil genug für so ein Mädel zu sein. Dennoch: Ich hab immernoch nicht verstanden, wie man in einer Dramasituation Führung, Stabilität zeigt. Das tut man doch eigentlich, in dem man C/F reagiert und es abweißt? Ein konkretes Beispiel wäre mal gut. Gerade weil sie das ja wirklich sehr kränkt, bin ich verunsichert, und will sie halt nicht unbedingt knallhart abprallen lassen, auf der andren Seite, soll man nicht genau das und nichts andres bei Drama tun? Liebevoll führen, was heißt das in sonem Fall?
  6. Danke für eure Antworten. Generell, wie zeigt man in solch dramatischen^^ Situationen denn Führung? Wie zeigt man, wenn sie Drana schiebt, Stabilität und vorallem, was bedeutet sie ist sich emotional unsicher. Zeigt man eine gute Führung, indem man das Drama freundlich an sich abprallen lässt? Auf der einen Seite ist ihr Drama natürlich völlig überzogen, auf der anderen Seite machen sie solche Situationen auch wirklich fertig, ist also von ihr nicht nur unbedingt „gespielt“.
  7. Hier bin ich nochmal, aber mit ner ganz andren Frage, die mir gerade durch den Kopf geht. Dachte ich poste trotzdem mal hier rein. Mal angenommen es tritt folgender Fall auf (ist mir bei meiner Ltr schon öfters passiert): Vorneweg: Wir wissen, dass folgend beschriebenes Girl sehr eifersüchtig (/Lse) ist. HB tut so gut wie nichts bis garnichts für die Beziehung. Heißt in meinem Fall: Schlägt keine Treffen vor, zeigt während der Treffen kein Begehren, keine Initiative (weder sexuell noch sonst überhaupt). Bitte aber als generelle Situation sehen, vorallem nicht in Bezug auf den vorherigen Thread hier. Daraufhin reduziere auch ich meinen Invest, und treffe mich (anstatt mit meiner Ltr) mit nem Kumpel und anderen Mädels zu nem gemütlichen Abend mit etwas Alkohol bei einer der anderen Mädels zuhause. Spezialfall: Ich hatte an dem Abend keine Möglichkeit zuhause zu schlafen, und war noch auf der Suche nach nem Schlafplatz. Bei den Mädels also angekommen, fängt meine Ltr an, über Whatsapp ein unglaubliches Drama zu schieben. Ich weise sie daraufhin, dass ihr Verhalten total peinlich ist. Sie geht noch weiter, nennt mich peinlich, schlussfolgert automatisch, dass ich bei dem andren Mädel zuhause schlafen werde, wirft mir vor, es „nötig zu haben“. Stellt sich selbst als „zweite Wahl“ dar, und redet schlecht über die andre HB „ich weiß genau dass die auch mit welchen was anfängt die ne Freundin haben.“ Daraufhin gebe ich ihr die Chance (der Abend war eh ziemlich langweilig dort), noch zu ihr zu fahren, und dort zu schlafen. (Wahrscheinlich Fehler) Daraufhin kommen Antworten wie „Ich will nich die zweite Wahl sein“, „Du pennst doch jetzt schon bei XYZ“, etc.. Dann noch Sachen wie „Du merkst nicht mal wie du mich im Kopf kaputt machen kannst“, oder, der Klassiker „Wieso hab ich so ein Drecks Leben“. Mein gutgemeinter Vorschlag hat also auch nicht gepasst, dachte ich mir diesmal schon vorher. Bin auf das Gerede dann nicht mehr eingegangen, und hab nur noch ein Gute Nacht zurück geschickt. Kann auch gut sein, dass sie sich dann nich in den Schlaf geweint hat, sowas kann ich aber nicht mehr Ernst nehmen. Schlussgefolgert: -> HB investiert nicht -> ich wende mich Alternativen zu -> anstatt, dass HB nun investiert: Drama, regt sich darüber auf, dass ich mich Alternativen zuwende -> gebe ich ihr die Chance, mich ihr wieder zuzuwenden, „passt‘s auch nicht“ Oder anderes kurzes Beispiel: Ich habe bis jetzt so gut wie immer die Treffen vorgeschlagen. Lass ich das bleiben, kommt von ihr nichts, kein Vorschlag was zu unternehmen. Gleichzeitig kommt sie dann nach ner Woche an, und beschwert sich, dass wir uns die ganze Woche nicht sehen. Weil ich halt inzwischen aufgrund ihres fehlenden Invests meine Zeit anders verplant habe. Hoffe mal ihr versteht, worauf ich ungefähr hinaus will, finde das Verhalten zwar total krank aber es interessiert mich, wie ich das zuordnen kann. Nennt man sowas hier nicht auch Doublebind? Wäre die richtige Reaktion, in soner Situation noch richtig Öl ins Feuer zu gießen?
  8. Ups, da hab ich wohl was verwechselt.
  9. Hab‘s ihr heute geschenkt, sie hat sich sichtlich gefreut 😉 und war vorallem begeistert davon, wie kreativ ich das Ganze eingepackt habe. Habe „Jochen Schweizer“ in Zahlen umgewandelt, (A=1, C=3,..) die Zahlen dann in umgekehrter Reihenfolge auf nen Zettel geschrieben mit dem Gutschein Code drunter. Das Ganze dann in‘s „originalverpackte“ Ü-Ei, und das nochmal schön eingepackt. Hat ne Weile gedauert bis sie das mit den Codes gecheckt hat, hat sich aber gelohnt 🙂 @Nahilaa Sind aber auch immer sehr zutreffend, die „Psychoanalysen“. Da ist was dran. Ich versuche in letzter Zeit schon, mehr „Ich“ zu sein und weniger PU-Roboter, wer meinen anderen Thread kennt, weiß wohl, dass das auch dringend nötig war. Danke für eure Ratschläge.
  10. Danke für die Antwort Nahilaa. Knapp 70€ sind mir die bald 6 Monate definitiv Wert, ich bin auch der Part der Beziehung der zurzeit schon Geld verdient, sie geht noch auf‘s Gymnasium. Direkt beim Hof anzufragen ist natürlich ne gute Möglichkeit, allerdings hat sie beim Einlösen des Gutscheincodes (den sie erstmal entziffern muss) nochmal nen klasse Überraschungseffekt.
  11. Gude, da meine Freundin seit 6 Monaten bald Geburtstag hat, überlege ich, was ich ihr schenke. Auf Instagram folgt sie dem Hashtag #babyalpaca, sie findet die Tiere einfach unglaublich süß. Meine Idee war, ein Jochen-Schweizer Gutschein einer Alpaka-Wanderunf für 2, den Gutschein Code mit Hinweis auf die Jochen-Schweizer Website in nem Ü-Ei und das Ganze wieder originalverpackt. Glaube sie würde sich mega freuen, irgendwie hab ich aber das Gefühl das das Ganze etwas „schwul“ oder halt „Afc“ rüberkommt. Ich meine, ich habe nicht vor dann selbst zu ihrem Baby-Alpaka zu werden. 😅 Ich würde die Wanderung allerdings auch eher als großen „Witz“ rüberbringen, also nicht die „süße“ Schiene fahren. Hat jemand schon mal ein ähnliches Geschenk gemacht? Danke euch 😉
  12. So, Treffen „1“: Gestern die Maus abgeholt, Eis essen gegangen bliblablub dann in ner Kneipe was getrunken, nachts dann zu mir nachhause. Waren beide ziemlich angetrunken, nach ein paar Gläsern Wein war sie auch sichtlich entspannter was das ganze sexuelle Thema angeht. Im Bett dann eskaliert, aber diesmal nicht zum Sex. Meinte zu ihr sowas in der Richtung „Wir haben erst wieder Sex, wenn du mich drum bittest. Ich will, dass Sex auch für dich was Schönes wird.“ Darauf kam ein kurzes „In Ordnung“. Gab dann noch „Trockensex“, aber hab diesmal die Hände von allem abwärts der Hüfte fern gelassen. Den „Trockensex“ hat sie anscheinend auch genoßen, ob‘s an den Weingläsern liegt oder daran, dass ich generell etwas Druck rausgenommen habe, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich beides. Als ich heute morgen aufgewacht bin, lag sie auf jeden Fall nicht wie die letzten Male auf der andren Bettseite, sondern mal ganz nah rangekuschelt 🙂 So geht‘s jetzt weiter bis sie dann wirklich mal bereit ist für Sex, bin optimistisch 😉
  13. Sex war für sie auch noch kein Thema, ist auch deshalb einfach ne echt verfahrene Situation. Sie mit meinem „Gerät“ nach und nach vertraut zu machen, bevor‘s dann wieder Richtung Sex geht, scheint mir auch sinnvoll. Das Ganze aber halt langsam und von mir gut kalibriert. Ob ich überhaupt dazu fähig bin, so kalibriert über nen längeren Zeitraum zu eskalieren, zweifle ich selbst leider an. Bevor‘s hier aber weitere 3 Seiten Diskussion gibt: Wie oben erwähnt, werde ich nach @Nahilaa‚s Vorschlag vorgehen, und mich nach den nächsten 1/2/3/... Treffen wieder melden. An der Stelle auch mal ein dickes Dankeschön an alle hier, echt der Hammer die Community 😉
  14. Das sind alles Sachen, die man machen könnte, klar. Allerdings braucht sie auch für sowas nen freien Kopf, und den hat sie momentan einfach nicht. Sie hatte mein gutes Stück noch nie in der Hand -> langsam hinführen, kein Tittenfick mit Öl und weiß Gott was.
  15. Ziemlich sicher, hat sie auf der Ebene noch kein Verhältnis zu sich selbst. Keine Masturbation, noch nie einen Orgasmus gehabt (was ich ihr auch glaube).