Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'abneigung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

5 Ergebnisse gefunden

  1. Ich kann viele Leute nicht leiden und Heuchel was vor, ähnlich wie man Arbeitskollegen Behandelt, Bei Dates Merke ich dass ich neben der Anziehung zum weiblichen diese innerliche charakterliche Ablehnung verspüre. Finde es sowieso schon schwierig ernstzunehmende Freunde auf die man zählen kann in den SC zu lassen, Bei Frauen tu ich mir da noch schwerer. Ich merke bei Frauen viel später Erst was für ne Person es ist als Bei Typen, die man schnell als Kategorie schmock einstufen kann. Ich haben auch große Probleme Frauen ernstzunehmen die mit meiner Meinung nach Schmock Männern zusammen waren oder sich haben bumsen lassen, da ordnet man sich direkt selbst auch in diese Schublade rein. Ansprüche runterschrauben? Oder werde ich charakterlich ernstzunehmende Frauen langfristig noch Kennenlernen?
  2. Hi, mich würde mal interessieren wie ihr als Außenstehende zu folgender Sache steht. Ein guter Freund von mir baut gerade mit seiner Frau sein Elternhaus um. Er ist ein guter Feund und ich kenne ihn schon seit über 15 Jahren. Er war früher der absolute Natural und man konnte super mit ihm feiern usw. ,war ein klasse Typ. Seit er mit seiner jetzigen Frau zusammen ist hat sich das allerdings radikal geändert. Man sieht ihn eigentlich nur noch einmal monatlich zu Stammtisch oder mal zu einem Geburtstag und dann auch immer nur kurz, ansonsten garnicht mehr. Früher sind wir öfter mal in der Woche was trinken gegangen, regelmässig ins Kino usw. Seit ca. 4 Jahren geht sowas garnicht mehr. Man kann halt ganz klar sagen das seine Frau die Hosen an hat. Jetzt bauen sie aber und fragen regeläßig an ob wir (unser Freundeskreis) helfen könnte. Ich würde ihm schon helfen, ich habe allerdings eine starke Abneigung seiner Frau gegenüber. Sie ist halt herrisch, hat dementsprechend selber keine richtigen Freunde, gibt sich per Whatsapp gerne mal als er aus (schreibt von seinem Handy als "er") usw. Ich kann mich normal mit ihr unterhalten, es gibt aber objektive Gründe das ich sie nicht leiden kann... Bisher habe ich ihnen nicht geholfen. Wie steht ihr dazu? Würdet ihr einem alten Kumpel helfen der ist das legitim das ich nicht indirekt seiner Frau helfen möchte? Schönen Gruß!
  3. Servus Leute! Ich hab ganz ehrlich die Suchfunktion genutzt und nach 2 Stunden Suche hab ich mich entschieden ein neues Topic aufzumachen. Ich bin sehr neu was PUA angeht und finde das Thema sehr spannend, deshalb lese ich oft mal hier und mal da mit. Situation: Ich hab ein Mädel kennengelernt und es läuft zwischen uns ganz gut. Sie ist witzig, hübsch und bla bla bla :D Nun ist mir folgendes Aufgefallen: Wenn wir zusammen auf dem Bett liegen, kuscheln und uns küssen, dann baut meine Attraction sehr schnell ab. Wenn ich mich dazu entscheide aber zu gehen und meine Hose anziehen will dann ist das Mädel plötzlich wie Feuer und macht alles mit!!! O_o Und das ist nicht das erste mal dass sowas passiert ist. Wenn ich mal kein Bock auf die hab oder keine Zeit dann wird sie plötzlich sehr erregt und haut mich um. Danach ist sie wieder wie ein Kätzchen die gestreichelt werden muss :) Nun wie ich das sehe muss ich den Bad Boy Frame bei ihr fahren und im Gegenzug geilsten Sex meines Lebens zu bekommen. Meine frage an euch liebe Community: Wie gehe ich mit so ein Mädel um? Kennt ihr vielleicht einen Guten Topic bereits dazu? Ist sie was für LTR ? Und habt ihr bereits selber solche Erfahrungen gemacht? Bitte mehr Tipps :)
  4. Hi Leute, zunächst vorweg, soll jetzt kein weiterer Jammerthread werden! …all diejenigen, die mein Anliegen so interpretieren, bitte ich deshalb darum auf ihren Beitrag zu verzichten!!! …war bis jetzt nur stiller Mitleser, aber nach langem Überlegen und zunehmender Abwärtsspirale entschloss ich mich diesen Text zu verfassen und ehrlich meine aktuelle Situation zu schildern. Erhoffe mir Meinungen, Ansätze oder konstruktive Kritik, vielleicht gerade auch von Leuten die ähnliches durchlebt haben. Nach einem weiteren zuhause verschwendeten Wochenende, nun zu mir. Bin 27, komme aus der Nähe von Stuttgart und bin zur Zeit noch BWL-Student kurz vor dem Abschluss (davor Ausbildung und kurzeitiges Einschlagen von Polizeilaufbahn), wohne leider aufgrund des Studiums und Heimatnähe meines Studienortes auch noch bei meinen Eltern. Rein äußerlich würde ich mich eigentlich als leicht überdurchschnittlich attraktiv bezeichnen, bin 183cm groß und von der Figur her athletisch, aufgrund von jahrelangem Fitnesstraining. Von einigen Mädels (u.A. „Dates“) auch gesagt bekommen, am Aussehen sollte es bei dir mit dem anderen Geschlecht auf keinen Fall scheitern. Beziehungserfahrung trotzdem im Prinzip gleich NULL, abgesehen von 3 monatiger Fernbeziehung, 2012 mit LSE-HD Urlaubsbekanntschaft (23), welche mit dementsprechendem Drama zu Ende ging. Darüber hinaus hatte ich Ende letzten Jahres noch eine kurzzeitige „Beziehung“ (ohne sexuelle Komponente) mit einer netten aber verzweifelten hier in D lebenden russischen Studentin (31). Beide Mädels also mehr oder weniger per Zufall beim Weggehen kennengelernt. Weitere sexuelle Erfahrungen durch gelegentliche Bordellbesuche. Soziales Umfeld sehr klein, bestehend aus wenigen Freunden von früher (auch ein Mädel, die nicht versteht warum ich frauentechnisch nichts gebacken bekomme), einem ehemaligen Polizeikollegen und einigen Studienkollegen. Hatte was meiner Meinung nach eines meiner Hauptprobleme ist, nie einen richtig „typischen“ Freundeskreis. Charakterlich „zwiegespalten“, früher immer der extrovertierte ja fast „Klassenclown“ (selbst in der Polizeizeit vor dem Studium) und auch heute im Studium immer noch für jeden Spass zu haben, aber Frauen gegenüber schon immer introvertiert und unsicher, klingt vielleicht Paradox entspricht aber der Realität. Hatte zwischenzeitlich aber auch mal ein Schuljahr in ner weiterführenden Schule, in dem ich im Prinzip totaler Außenseiter war, Mitschülerinnen dort aber komischerweise meine Nähe suchten, wie ich es eigentlich sonst nie erlebt habe. Nun zu meinen momentanen Problemen. Bin eigentlich meiner Situation zum Trotz oftmals lebensfroh und versuche positiv zu sein. Gehe an Wochenenden und teils auch unter der Woche, insofern sich die Möglichkeit ergibt, so oft wie möglich weg. Bin auch seit Studiumbeginn 2012, im Prinzip mindestens zweimal im Jahr im Partyurlaub oder an Karneval in Köln. Also führe im Prinzip kein total langweiliges Leben. Nur momentan fällt es mir sehr schwer positiv zu bleiben. Mein bester Kumpel ist beruflich ins Ausland, Kontakt dementsprechend minimal. Zudem viele Leute in meinem sozialen Umfeld einfach extreme Egoisten, nur auf Ihren eigenen Vorteil bedacht, sei es was Frauen angeht oder in anderen Bereichen. Vorschläge für Unternehmungen gehen oftmals auch nur von mir aus. Dementsprechend sind das für mich Leute, auf die ich am liebsten ganz verzichten würde, da diese mir sämtliche Energie/Positivität rauben. In den letzten zwei drei Wochen verbringe ich deshalb mangels sinnvoller Alternativen auch viel Zeit daheim an Wochenenden. Beschäftige mich deshalb auch desöfteren, mit dem Gedanken alleine wegzugehen oder mal einen Lair zu besuchen, wobei mir für ersteres momentan der Mumm fehlt und der Lair für mich evtl. nicht das richtige ist. Hinzu kommt über allem schwebend noch, dass sich meine frauentechnisch zwischenmenschlich/sexuelle Unzufriedenheit, die bislang erträglich war, so langsam in Frustration, ja sogar Abneigung gegenüber Frauen umwandelt. Kontakt zu Frauen momentan nicht existent, hatte auch immer schon irgendwie das Gefühl von potentiell interessanten Frauen (damit meine ich mittlerweile, fast alle halbwegs attraktiven Mädels in dementsprechendem Alter) eine gewisse Ablehnung gegenübergebracht zu bekommen. Hab aber grundsätzlich keine Angst vor Ablehnung, bin mir schon bewusst das diese dazu gehört, nur eben nicht in dem Maße. Hab zudem zwar viele Leute um mich rum, die frauentechnisch zwar auch nicht erfolgreich sind, aber dann doch immer noch erfolgreicher als ich, aber das wiederum auf für mich nicht nachvollziehbare Art und Weise. Haben kein „Game“, sprechen bei weggehen kaum bzw. viel seltener als ich Frauen an und sind dann teilweise einfach creepy aufdringlich!!! …soll jetzt bitte nicht als Neid interpretiert werden, meine ich eher als Wahrnehmung am Rande. Gönne im Prinzip jedem, nicht nur in meinem Umfeld, Glück in sämtlichen Bereichen und natürlich auch bei Frauen. Denk mir aber aufgrund dieser jahrelangen Erfahrungen deshalb oft, dass Erfolg auch wenn hier sehr ungern gehört, letztendlich doch zu einem großen Teil vom Aussehen abhängig ist!!!
  5. Hallo allerseits, Ich beschäftige mich noch nicht lange mit PUA (seit 4 Monaten). Ich habe seitdem recht viele Erfahrungen machen können - vorher war ich in einer langen Beziehung (fast 6 Jahre), die ich beendete. Es geht in diesem Post um Betaisierungsverhalten von Frauen (wenn also die Frau versucht mich zu betaisieren). Ich habe bemerkt, dass die Betaisierung umso rücksichtsloser und weniger C&F wird umso geringer das Selbstwertgefühl der Frau ist. Außerdem ist es imo nahezu unmöglich die Situation konfliktfrei zu lösen (und den eigenen Frame zu behalten). Mir scheint, eine LSE Frau kann einen Alpha-Mann nicht ertragen, sodass sie auf höchst manipulative Mittel wie Tränen-auf-Knopfdruck, Double Binds (Freeze Out verbal, aber selbst dann weitersprechen), laut werden bis hin zu schreien, dem Mann das Gefühl geben: "Du bist ein Vergewaltiger." (durch double binds), Gewalt und die Kombination und den schnellen Wechsel all dieser Dinge zurückgreift. (Es geht nicht darum, dass ich nicht weiß wie ich damit ihr gegenüber umgehen soll...) Wenn ich dieses Verhalten bemerke oder aber darüber nachdenke, widert es mich an. Ich verstehe zwar, dass betaisierendes Verhalten für eine Frau natürlich ist und letztlich die Intention eine positive ist, dennoch kann ich nicht verstehen wie man als Mensch so rücksichtslos sein kann. Auch ich habe natürlich manipulatives Verhalten gegenüber einer Frau, doch rücksichtsvoll, das heißt zum Beispiel, dass ich auf Dominanz und Mehrwert verzichte, wenn gerade ihr Vater gestorben ist. Ich würde das als Kalibrierung verstehen. Doch diese/manche Frauen sind rücksichtslos in der Auslebung ihres scheinbar unendlich großen Dranges den Mann/mich zu unterdrücken und meinen Frame kaputtzumachen! In diesem Satz steckt viel Wut, aber auch Trauer/Angst. Die Wut ist die natürliche/meine Schutzfunktion um meinen Frame zu behalten (und führt zu meinen Schutzmechanismen: C&F, Freeze Out, Kontaktabbruch), die Trauer/Angst ist (geistig) auf einer anderen Ebene angesetzt. Ich frage mich, wie es möglich sein soll, dass ich mit einer Frau das bekomme was ich will (ein intimes, vertrauensvolles und ehrliches Verhältnis), wenn ich ständig Betaisierungsversuche "befürchten" muss und wenn sie mich anwidern? Ich kann von dem rational/philosophisch bestimmten Gedanken nicht ab, dass dies dann ein schlechter Mensch ist, der mir schlechtes will. Ich fühle mich angegriffen und dieser Kampf geht mir auf den Sack. Ich will mich fallen lassen und das bekommen was ich auch gebe: Rücksicht und Empathie. Es geht eigentlich um eine Haupteigenschaft, die ich langsam bei Frauen grundsätzlich in Frage stelle: Die Eigenschaft, einem Mann (der als sex. Wesen betrachtet wird) zu geben und für ihn da zu sein, AUCH wenn es keinen eigenen Vorteil, oder sogar einen Nachteil bringt. Als Beispiel eine der prägnantesten Situation/Prinzipien in meiner Ex-Beziehung. Ich war unglücklich, da ich schulisch versagt hatte und zog mich zurück. Sie konnte es nicht ertragen, meine Nähe nicht zu bekommen und fing daraufhin einen Streit an: Anstatt also verarbeiten zu können, musste ich in harten Kampfmodus schalten (ich habe sie dann am Ende ignoriert und das Gespräch auf später verlegt). Der Kampf wurde so gut wie immer gewonnen, aber ich habe trotzdem verloren - da ich nicht kämpfen wollte. Suche ich mir die falschen Frauen aus? Pech? Oder sehe wünsche/verlange ich von einem (sexuellen) Verhältnis etwas falsches? Ich würde mich über jeden Gedanken dazu freuen, auch und natürlich gerade Kritik. Gruß