Ich schätze es ist Zeit, die Beziehung zu beenden, oder?

164 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Das Problem liegt garnicht bei der Frau oder bei dir und da helfen auch nicht die PU-Regeln. Ihr habt grundlegend unterschiedliche Vorstellungen.

Beantworte dir einfach die Fragen ob du Kinder haben und ein Haus bauen willst selbst erstmal ehrlich. Und das mal ehrlich und ohne diese vorgefertigte Meinung die einem von früh an beigebracht wird (Haus+Frau+Kind= glückliches Leben).

Du hast ja offensichtlich noch Zweifel, sonst würdest du ja wohl nicht zögern. Was du entscheidest wirst du nicht mehr rückgängig machen können. Von daher lass dir ruhig ein paar Tage die Zeit zum überlegen und sei auch ehrlich zu dir selbst.

Bring die Frau nicht von ihren Wünschen ab und vernachlässige deine nicht. Wenn es nicht passt dann beende es. Verschwende nicht euer beider Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Ist immer schade, wenn es so läuft. Und leicht sind Trennungen nie.

Nicht, dass ich es nicht selber kenne, aber ich bin immer wieder fasziniert, wie heftig Kommunikation doch auseinander gehen kann. Da ist die Beziehung im Sturzflug und es ist 5 nach 12. Und man bekommt einfach keine konstruktive Kommunikation hin.

Davon abgesehen finde ich die grundsätzliche Diskussion zum Thema "Heirat" etwas verfälscht. Ich bin ja auch eher logisch orientiert und sehe die Vorteile als überschaubar an mit riesigen Nachteilen bei einer Trennung für den Besserverdiener. Statistisch gesehen ist es allerdings ziemlich witzig. Es ist nämlich recht genau untersucht, ob eine Heirat "glücklich" macht. Und da ist es dann so, dass die westliche Frau zwar auf eine Heirat drängt während der Mann eher defensiver ist. Nach einer Heirat der Mann jedoch statistisch gesehen glücklicher ist. Während die Frau eher unglücklicher durch eine Heirat wird.

Das Witzige daran ist nämlich, dass nach der Heirat die Frau auf die Idee kommt, dass sie ja jetzt noch mehr gebunden ist. Und genau das führt dazu, dass sie sich noch mehr eingeschränkt fühlt. Und das macht sie dann unglücklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, noch ist es nicht vorbei ;)

Was hat's mit der Katze auf sich, warum muss man die weggeben?

Ich muss sagen, ich wusste mehr oder weniger instinktiv schon mit Anfang 20 wie der Hase läuft. Mein 18 Jahre älterer Bruder hatte den ganzen Mist mit Scheidung, "Kindesentzug" usw. durchgemacht, wäre daran fast zerbrochen. Mir ist anhand der Dinge, die da so liefen ganz schnell klar geworden wie machtlos Mann ist. Und wie hinterhältig Frauen sein können. Ich habe schon ernsthaft darüber nachgedacht mich sterilisieren zu lassen. Zum Glück war meine Ex karrieregeiler/machtgeiler als es ein Mann sein könnte, da war kein untergeschobenes Kind zu erwarten. Aber aktuell ist das Thema mal wieder on, weil in meiner Altersklasse nur Frauen verfügbar zu sein scheinen, die noch ganz schnell werfen müssen... *graus*

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich reagiere hochallergisch auf das Tier, hab mich über die letzten Jahre aber auch daran gewöhnt, daher wäre hier von meiner Seite kein Handlungsbedarf gewesen.

Im Grunde stelle ich fest, dass sie offenbar im 7. Himmel oder wo auch immer war, was ich nun gar nicht mehr nachvollziehen kann, denn tagsüber haben wir uns nicht gesehen, abends gab es meist Fastfood und danach hat jeder in einem anderen Raum fern geschaut, usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde stelle ich fest, dass sie offenbar im 7. Himmel oder wo auch immer war, was ich nun gar nicht mehr nachvollziehen kann, denn tagsüber haben wir uns nicht gesehen,abends gab es meist Fastfood und danach hat jeder in einem anderen Raum fern geschaut, usw.

Ja, das hat aber (wie Du ja selbst weißt) nichts mit Liebe zu Dir zu tun das sie nun so traurig ist. Für sie stellt es sich nun dar dass all die Jahre mit Dir zu nichts geführt haben, weder zu einem Kind noch zu einem Haus. Im Gegenteil, ihr Zeitplan für ihren "Traum" ist nun völlig ins Wanken geraten. Deshalb ist sie so traurig. Ob Du jetzt weg bist oder nicht ist nicht so schlimm. Könnte jeder x-beliebige sein. Das musst Du Dir immer bewusst machen.

Wenn sie Glück hat, und ein anderer Kollege sehr viel Pech, dann trifft sie einen anderen der sie innerhalb kürzester Zeit gewollt oder ungewollt schwängert.

"Der Rest regelt sich ja schon irgendwie".

Respekt das Du das so durchgezogen hast. Wirst bald aufblühen wenn der psychische Stress ablässt.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde könnte man den Thread hier in den ex-back Thread kopieren...

Für alle ex-backler: so sieht die andere Seite aus, wenn Frau Mann verlässt. Das sind die Gedanken und insbesondere Gefühle, die frau dann hat. MMn unterscheiden sich Frau und Mann dabei gar nicht so sehr. Nur scheinen Frauen konsequenter als Männer im Trennen zu sein (wobei pyronoob hier ein gutes Gegenbeispiel ist). Sehr lesenswerter Thread!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, kleines oder vielleicht auch größeres Update meinerseits....

Freitag war die Hölle, seelisch ging es mir noch nie so dreckig. Dazu kam die körperliche Belastung aus dem Umzug, so dass ich abends erschöpft eingeschlafen bin. Aufgrund des ganzen psychischen Stresses der letzten Tage kam ich jedoch an diesem Freitag das erste Mal ins zögern. Gehe ich wirklich den richtigen Weg? Ich ließ ich eine kleine Nachricht in der ich ihr mitteilte, dass ich am Samstag eh nochmal ins Dorf müsste (meine Anzüge hingen noch in der Reinigung, die brauch ich dringend), ob ich vorbeikommen dürfe.

Nach der ersten Nacht und am Samstag morgen bereute ich dies jedoch. Trotzdem kam ich vorbei. Sie wollte mir noch Bettwäsche von sich mitgeben, die ich aber nicht mitgenommen habe. Auch ihren Wohnungsschlüssel wollte sie noch nicht zurück haben. Also liegt er jetzt noch hier. Einen Schlüssel von mir hat sie aber nicht bekommen - möchte ich nicht, wurde aber auch nicht thematisiert.

Ich bin unter diesem ganzen Stress mittlerweile nicht mehr sicher, welcher Weg richtig ist und welcher nicht. Sie hat sich immer herzzerreissend gekümmert, wenn es mir schlecht ging. Die ganzen Briefe u.ä. von ihr, die ich beim Zusammenpacken meiner Sachen gefunden habe, haben mir das Herz zerrissen. Trotzdem sind am Ende des Tages alle ihre Probleme an mir hängen geblieben

Sie hatte die Hoffnung geäußert, dass dies jetzt nur ein vorübergehender Schritt sei und ich bald zurückkommen werde. Ich habe ihr gesagt, dass meine neue Wohnung gesetzt ist und wir beide jetzt erstmal einige Tage lang unsere Gefühle sortieren müssen.

Es ärgert mich alles so sehr und ich bin mittlerweile wahnsinnig enttäuscht. Ich habe damals von zu Hause eine gute Aussteuer für die Küche mitbekommen -> dieser Raum ist jetzt als einziges so gut wie fertig in meiner neuen Wohnung. Wir hätten uns gemeinsam echt was tolles aufbauen können, hätten das Geld für einen Umzug und eine neue Wohnungseinrichtung gehabt, hätten näher an die Arbeit ranziehen können und ein Auto verkaufen können, die Abende bei Pasta und Kerzenschein und einer Flasche Rosé ausklingen lassen können. Aber nein, es musste dieses behinderte Haus sein, nur um im Freundeskreis und der Familie mithalten zu können, was für ein bullshit echt.

Stattdessen gibt es seit 4 Jahren unregelmäßig Sex, die längste Pause waren 6 Monate(!), es werden luxuriöse Urlaubsziele ausgesucht, ihr Auto wollte sie nicht mit mir teilen (Bei Nutzungsverhältnis 90/10 und Kostenverhältnis von 50/50 --> eigentlich ein guter Deal für sie) und unsere Beziehung wurde laufend mit denen von anderen Pärchen verglichen.

Und jetzt sagt sie mir auf einmal, dass das Haus doch nicht mehr sein müsse und näher ranziehen auch gehen würrde.... Was soll das? Ist sie wirklich so manipulativ oder bin ich zu grob und mir fehlt das Fingerspitzengefühl?

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute dass das Manipulationsverhalten ist. Mein Tipp: Pack dir deine Schwimmsachen zusammen und verbring den Sonntag in der Sauna. Da kannst du mal wieder richtig entspannen und kriegst den Kopf frei. Das wirst du jetzt am meisten brauchen.

Du solltest in den nächsten Wochen zudem viel Sport machen UND ganz wichtig viel und gesund essen. Bei leerem Magen leidet nämlich deine Willenskraft bzw. deine Stärke Entscheidungen zu treffen.

Wenn du feiern gehen solltest würde ich die Finger vom Alk lassen und einfach so versuchen Spaß zu haben. Ich sehe bei dir das Risiko, dass du deine Ex im besoffenen Kopf anrufst/besuchst.

Du wirst das schon alles schaukeln.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Die Gefühle sind vollkommen normal.

Wird die nächsten Wochen auch nicht so einfach.

Entweder gehst Du in eine On-Off Beziehung. Die dann normalerweise irgendwann im Off endet und dann ist gut. Oder Du machst direkt eine Kontaktsperre und Dir geht es in 3-6 Monaten wieder richtig gut.

Briefe der Ex durchlesen ist auf jeden Fall keine so gute Idee. Alkohol wäre ich auch vorsichtig. Hab da auch schon "komische" Anrufe getätigt. Und auf Vorschläge der Ex bei einer Trennung muss man auch nicht viel geben. Die sind immer super kooperativ ab dem Punkt. Läuft aber alles wieder aufs Selbe zurück.

Was Du daraus aber mal lernen kannst: Frame. Klare Ansage. Konsequenz.

Und schon gehen Sachen, von denen Du vorher nicht zu träumen wagtest.

Die Dame hat halt mit dem Schritt nicht gerechnet. Achte in Zukunft darauf, dass Frauen Dich ernst nehmen. Spart ne Menge Diskussion.

bearbeitet von Hoodseam
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE,

deine Ex könnte ebenso meine Ex gewesen sein, die Paralleln sind doch immer wieder verblüffend. Auch ich habe nach Monaten der Abwärtsspirale alles beendet. Bei mir meinte die Schwester meiner Ex noch als letzte Möglichkeit die Paarberatung einzuschalten. Diese Option habe ich gewählt, kostenlos bei Kirchenverbänden nutzbar. Tja auch dort war sie bei allem Respekt auch mega uneinsichtig und hörte das aus den Gesprächen raus, was sie hören wollte.

Zwei Monate vorher hatten wir ebenso die Hausbau Leute am Start und es wurden schon die Grundstücke vermessen. Ihr ging es damals nicht schnell genug. Wo blieb ich dabei? Der Sex wurde immer weniger und ging fast nur noch von mir aus.

Für uns war nach Hundeverein und div. Verpflichtungen die sie im Verein hatte kaum noch Zeit da. Gemeinsame Qualitätszeit wurde häufig noch im letzten Moment umgedreht. Also ich konnte mit ihr planen ja, wenn dann der Tag kam wollte sie kurz vorher was anderes mit mir machen, häufig zu Ihrer Harz IV Freundin was trinken.

Es hat mich lange Zeit gekostet, über sie hinweg zu kommen, aber es lohnt sich. In der Bedeutungsgebung kannst du dir sagen, dass es dieses Ereignis gebraucht hat, damit man letztlich völlig liebestrunken nicht mit Haus und Hof in einer Sache drin steckt, wo man später nicht mehr rauskommt. Sicher Flashbacks etc. gehören dazu, noch heute denke ich zwar kurz aber hin und wieder über die Zeit nach, bleibt auch nicht aus, wenn man an gewisse Orte kommt etc. es kommen immer wieder Erinnerungen hoch, aber diese Erinnerungen werden zunehmend keinen Schmerz mehr auslösen und sind wie kleine Wolken, sie ziehen vorüber, aber verdunkeln die Sonne nicht mehr.

Mein Tipp, lösche sie vollständig, gehe am besten bei Facebook raus und melde dich nicht mehr bei ihr. Dies ist umso wichtiger, je enger und emotionaler verflochten alles war. Dann erledigst du deine Sachen und startest deine Runderneuerung vom Sport bishin zur Persönlichkeitsentwicklung. Investiere künftig 20% fix deiner Freizeit für dich, egal ob du liest, meditierst oder sonst was machst. Lasse Stille in dein Leben rein, wie Eckhart Tolle es meint. Daraus wirst du wieder Energie für neue Projekte schöpfen.

In einigen Monaten wirst du ein anderes Lagebild haben, du wirst dem Schicksal danken und bist daran gereift. Du hast dich in dieser Situation als Mensch erfahren und hast elementare Gefühle erlebt ohne deren Ereignis du nicht zu dir gefunden hättest.

Letztlich war ihr Weg nicht mehr mein Weg und das halte dir ebenso vor Augen. Etwas platt formuliert "Männer reifen wie Wein, Frauen jedoch wie Milch". Du hast jetzt wieder alle Karten in der Hand und strotzt bald vor Souveränität der Pilot deines Lebens zu sein.

Ich empfehle dir jetzt noch ein paar Sachen:

- Aufkommender Schmerz aktiv durchleben, nicht verdrängen und nicht betäuben
- Peter Frahm Videos auf YouTube gucken, eines habe ich direkt mal integriert
- Eckhart Tolle Bücher / Hörbücher reinziehen
- Meditation jeden Tag 20min.

- alte Fotos nicht unbedingt löschen, aber in die letzte Ecke der Festplatte verschieben.

Genieße das was kommt, es wird dir schon bald wieder besser gehen. Thamsite

Etwas für das Inner Game..

bearbeitet von Thamsite
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ärgert mich alles so sehr und ich bin mittlerweile wahnsinnig enttäuscht. Ich habe damals von zu Hause eine gute Aussteuer für die Küche mitbekommen -> dieser Raum ist jetzt als einziges so gut wie fertig in meiner neuen Wohnung. Wir hätten uns gemeinsam echt was tolles aufbauen können, hätten das Geld für einen Umzug und eine neue Wohnungseinrichtung gehabt, hätten näher an die Arbeit ranziehen können und ein Auto verkaufen können, die Abende bei Pasta und Kerzenschein und einer Flasche Rosé ausklingen lassen können. Aber nein, es musste dieses behinderte Haus sein, nur um im Freundeskreis und der Familie mithalten zu können, was für ein bullshit echt.

Stattdessen gibt es seit 4 Jahren unregelmäßig Sex, die längste Pause waren 6 Monate(!), es werden luxuriöse Urlaubsziele ausgesucht, ihr Auto wollte sie nicht mit mir teilen (Bei Nutzungsverhältnis 90/10 und Kostenverhältnis von 50/50 --> eigentlich ein guter Deal für sie) und unsere Beziehung wurde laufend mit denen von anderen Pärchen verglichen.

Und jetzt sagt sie mir auf einmal, dass das Haus doch nicht mehr sein müsse und näher ranziehen auch gehen würrde.... Was soll das? Ist sie wirklich so manipulativ oder bin ich zu grob und mir fehlt das Fingerspitzengefühl?

Sag ihr diese Dinge doch genau so und frag sie wieso du zu jemand zurück kommen solltest der in deinen Augen nur Stress in die Beziehung bringt statt einfach mal glücklich zu leben.

Und der dir btw. nicht deine sexuellen Bedurfnisse erfüllt.

Dann wird sie dich wie ein Auto anschauen und sie kann ein paar Tage in Ruhe nachdenken. Wirklich begreifen was dich bewegt wird sie eh erst in 6 Wochen oder so.

Und du wirst tun wonach dir ist. Du lässt dich nicht überreden. Du entscheidest nun was dir gut tut.

bearbeitet von MrJack
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ärgert mich alles so sehr und ich bin mittlerweile wahnsinnig enttäuscht. Wir hätten uns gemeinsam echt was tolles aufbauen können, hätten das Geld für einen Umzug und eine neue Wohnungseinrichtung gehabt, hätten näher an die Arbeit ranziehen können und ein Auto verkaufen können, die Abende bei Pasta und Kerzenschein und einer Flasche Rosé ausklingen lassen können. Aber nein, es musste dieses behinderte Haus sein, nur um im Freundeskreis und der Familie mithalten zu können, was für ein bullshit echt. Stattdessen gibt es seit 4 Jahren unregelmäßig Sex, die längste Pause waren 6 Monate(!), es werden luxuriöse Urlaubsziele ausgesucht, ihr Auto wollte sie nicht mit mir teilen (Bei Nutzungsverhältnis 90/10 und Kostenverhältnis von 50/50 --> eigentlich ein guter Deal für sie) und unsere Beziehung wurde laufend mit denen von anderen Pärchen verglichen. Und jetzt sagt sie mir auf einmal, dass das Haus doch nicht mehr sein müsse und näher ranziehen auch gehen würrde.... Was soll das? Ist sie wirklich so manipulativ oder bin ich zu grob und mir fehlt das Fingerspitzengefühl?

Ich muss mal im Detail nachfragen: Welche Begründung gibt's für 6 Monate ohne Sex? Hat sie da monatelang gesagt, sie habe keine Lust, dich also x-fach abgewiesen? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Frauen entwickeln gerne eine Art Einzelkindsyndrom, betrachten sich als Mittelpunkt um den sich Alles dreht, teilen ihre "Spielzeuge" ungerne, denken "nur" an sich bei Entscheidungen, ... Je mehr man sie gewähren lässt, desto schlimmer wird dieses Verhalten. Und um sie aus diesem "Traum" aufzuwecken, muss man dann auch zunehmend lauter und energischer werden. Ich bezweifle aber, dass das ein kalkuliertes Verhalten ist.

Ich denke, Du hast sie nun ziemlich energisch wachgerüttelt. Insofern finde ich den Begriff "manipulativ" in diesem Fall nicht ganz angebracht - sie ist einfach wieder in der Realität angekommen. Um dich davon zu überzeugen, kannst Du sie ja testen. Ist sie wirklich bereit umzuziehen, Kompromisse einzugehen, etc?

Was spricht denn eigentlich für die Frau? Hast Du dir darüber mal wirklich intensiv Gedanken gemacht? Mal von den ganzen Oberflächlichkeiten abgesehen: Sind das Eigenschaften die jede zweite Frau mitbringt, oder hat sie für dich relevante Besonderheiten? Ganz wichtig finde ich die im Alltag aufkommenden Dinge: Könnt ihr wechselseitig mit den guten Freunden, den Eltern, etc. Seid ihr euch schnell einig welcher Film im Kino geschaut wird, was gekocht wird, welches Restaurant gewählt wird, wohin der Urlaub geht, welche Möbel angeschafft werden, etc. Habt ihr ähnliche Ideale, seid ihr politisch in den relevanten Fragen einer Meinung, etc. Könnt ihr miteinander über solche Themen diskutieren? Bringt ihr euch gegenseitig weiter, in solchen Diskussionen? Versteht ihr was der Andere meint, oder bloss was er sagt? Ertragt ihr eure Eigenarten? Usw, usw.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eine Frau finden die in der Summe "besser" passt? Auch von solchen Überlegungen würde ich abhängig machen ob ich der Beziehung noch eine Chance gebe.

Und falls Du es erwägst: Sag' ihr klar was sich ändern muss, welche Forderungen Du hast, ... Setz' ihr die Pistole auf die Brust, stell' ihr ein Ultimatum. Wenn Sie bereit ist und ihre Fehler einsieht... Aber hör' auch auf deinen Bauch, wenn der am Ende "Nein" signalisiert, dann lass' es.

Bedenke aber auch: Nie ist immer nur einer der Partner schuld am Scheitern. Wenn man jahrelang zusieht wie eine Beziehung in die falsche Richtung läuft, sich mehr um sich selbst und die eigene Karriere kümmert... Wenn man also die Zügel aus der Hand gibt und das Pferd die Richtung entscheiden lässt, dann kommt man am Ende nur selten da an, wo man eigentlich hin wollte.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das hat aber (wie Du ja selbst weißt) nichts mit Liebe zu Dir zu tun das sie nun so traurig ist. Für sie stellt es sich nun dar dass all die Jahre mit Dir zu nichts geführt haben, weder zu einem Kind noch zu einem Haus. Im Gegenteil, ihr Zeitplan für ihren "Traum" ist nun völlig ins Wanken geraten. Deshalb ist sie so traurig. Ob Du jetzt weg bist oder nicht ist nicht so schlimm. Könnte jeder x-beliebige sein. Das musst Du Dir immer bewusst machen.

Wenn sie Glück hat, und ein anderer Kollege sehr viel Pech, dann trifft sie einen anderen der sie innerhalb kürzester Zeit gewollt oder ungewollt schwängert.

"Der Rest regelt sich ja schon irgendwie".

Respekt das Du das so durchgezogen hast. Wirst bald aufblühen wenn der psychische Stress ablässt.

Ein wichtiger Punkt, den man sich immer in solchen Situationen vor Augen halten sollte.

Es geht nicht um die Person, noch nicht mal um fux, sondern wirklich um "beta bux" --> den Gebrauch als Werkzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das hat aber (wie Du ja selbst weißt) nichts mit Liebe zu Dir zu tun das sie nun so traurig ist. Für sie stellt es sich nun dar dass all die Jahre mit Dir zu nichts geführt haben, weder zu einem Kind noch zu einem Haus. Im Gegenteil, ihr Zeitplan für ihren "Traum" ist nun völlig ins Wanken geraten. Deshalb ist sie so traurig. Ob Du jetzt weg bist oder nicht ist nicht so schlimm. Könnte jeder x-beliebige sein. Das musst Du Dir immer bewusst machen.

Wenn sie Glück hat, und ein anderer Kollege sehr viel Pech, dann trifft sie einen anderen der sie innerhalb kürzester Zeit gewollt oder ungewollt schwängert.

"Der Rest regelt sich ja schon irgendwie".

Respekt das Du das so durchgezogen hast. Wirst bald aufblühen wenn der psychische Stress ablässt.

Ein wichtiger Punkt, den man sich immer in solchen Situationen vor Augen halten sollte.

Es geht nicht um die Person, noch nicht mal um fux, sondern wirklich um "beta bux" --> den Gebrauch als Werkzeug.

Normalerweise bin ich hier nur ein stiller Mitleser, dennoch möchte auch ich dich noch zu deinem Schritt beglückwünschen. Habe etwas sehr ähnliches erlebt, mit Kinderwunsch, suche nach einem Haus etc aber dann die Reisleine gezogen. Und dann ist genau das eingetreten was hier zu lesen ist. Nach kurzer Zeit hatte sie einen neuen und ist nun schwanger. Der Kollege tut mir echt leid, aber sei froh dass es dir nicht passiert ist ;-)

Schon lustig wie vorhersehbar sowas oft ist...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Thread stimmt mich - bei allem Mitgefühl für die Beteiligten - froh.

Danke fürs Teilen und dir weiterhin alles Gute, pyronoob.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade nochmal der kugel ausgewichen lieber TE.

danke für diesen Thread, hat mir die Augen geöffnet. ich hab gleich mal eine meiner FBs (meine aktuelle ex LTR) ge-nexted weil die auch so (mit 19 wohlgemerkt! :o) mit der kinderwunsch geschichte ankam. Das ich höchstens ne MLTR wieder mit ihr eingehen würde hatse nicht intressiert.

"unsere kinder wären so schön" "mit dir würde ich alles tun, ich könnte alles für dich sein" etc etc etc

Ich denke wenn ich mal Frauen in dem alter game bin ich dank dieses Threads sensibilisert :) Dir viel Erfolg, Kraft und Glück für deinen weiteren Weg!

Lg

bearbeitet von Honoghr
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glaubt man diesem Forum hier, dürfte sie exakt ab heute anfangen, sich einen neuen Typen zu suchen. Also Vorsicht liebe Singelmänner da draußen ;-)

Sei mal besser selbst vorsichtig, meine Ex ist auch auf der Pirsch ;) Und Millionen anderer ähnlich bekloppter Frauen ;)

Frauen > 28, kinderlos, ganz schwierige Zielgruppe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um euch doch noch auf dem Laufenden zu halten: Sie hat eine Neuen :-D

Vor nicht mal 4 Monaten lag sie mir mit Tränen in den Armen, sie könne nicht ohne mich leben, alles wäre jetzt kaputt.... Richtiiiig.

Stalken tue ich bei ihr nicht, aber ich male mir immer gerne mal die Entwicklung von gewissen Situationen auf und kontrolliere dann im Nachgang, ob ich richtig gelegen habe (mit einer erschreckend hohen Trefferquote, positiv wie negativ....). Mir war klar: Es drückt zeitlich bei ihr. Sie braucht einen Provider. Sie will nicht mehr all zu lange arbeiten, sondern lieber zu Hause rumsitzen und das Kind bespaßen, anstatt ihre eigenen psychischen Probleme (die ärztlich diagnostiziert sind) zu behandeln. So wie wir beide zusammen gekommen sind, so war es dieses Mal offenbar wieder. Facebook lässt grüßen. Man kennt sich gerade 2 Wochen und Zack, wird eingetütet. Respekt dafür an sie, denn sie hat es schon immer sehr schnell geschafft, dass die Leute sich ihr öffnen. Von der absolut himmlischen Anfangszeit in der Beziehung bis zum ersten knüppelharten Drama oder Shittest (in aller Öffentlichkeit mit ungeahnt bloßstellender Wirkung) vergehen dann erfahrungsgemäß nur wenige Wochen bis Monate. War bei meinem Vorgänger so und war bei mir so.

Wir beide stimmen gerade einen Termin ab für die Übergabe der aller letzten Sachen, die man noch so vom anderen hat. Und dann ist das Kapitel endgültig geschlossen.

Gehässig oder ähnliches bin ich nicht. Ich hoffe für Sie, dass alles in Ihrem Sinne jetzt so klappt und hoffe für den Typen, dass er auf doppelte Verhütung achtet so lange, bis er weiß, was er "erobert" hat. Mögen beide glücklich werden.

bearbeitet von pyronoob
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehässig oder ähnliches bin ich nicht. Ich hoffe für Sie, dass alles in Ihrem Sinne jetzt so klappt und hoffe für den Typen, dass er auf doppelte Verhütung achtet so lange, bis er weiß, was er "erobert" hat. Mögen beide glücklich werden.

Alter, das glaubst du doch selber nicht...

Dein kompletter Post handelt nur von ihr und ihm...

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.