Auswandern nach Brasilien: Ich flüchte vor den Flüchtlingen! Tipps zu Gehalt und Leben dort

125 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Das sind Menschen die sehr viel Leid ertragen mussten , unfassbar wie egoistisch du bist , arbeite mal an dir selbst , ganz normal finde ich deine Einstellung nicht ...keiner hält dich auf ebenfalls zu " flüchten " , bestimmt erwartest du dir dann dort mit offenen Armen empfangen zu werden , nimmst nem einheimischen die Arbeit weg fickst seine Tochter , aber ja die scheiss Flüchtlinge ... Doppelmoral und so ...

Ist Deutschland die Caritas oder wie? Klar fände ich es besser, wenn die kein Leid erfahren müssten, aber dafür auch nur 1% meiner Lebensqualität für komplett FREMDE hergeben, wieso soll ich oder irgendjemand das machen. Ja das ist egoistisch, aber jeder Mensch ist egoistisch, auch du. So sind wir Menschen.

Ich ficke vielleicht die Tochter eines Einheimischen, aber ich vergewaltige sie nicht!

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kaos1

Unglaublich wie du pauschalisierst , hast du dich mit einem der Flüchtlinge überhaupt je unterhalten ?

Da hast du schon das riesige Glück in einem Land wie Deutschland geboren zu sein, lässt dir hier schön die Ausbildung von den Steuerzahlern bezahlen um dann wegen angeblich erhöhter Konkurrenz das Land zu verlassen , wtf? Du hast einen zukunftsträchtigen Studiengang in Deutschland studiert , weißt du denn überhaupt was das wert ist ? Denkst du wirklich ein Flüchtling könnte dir deinen Job wegnehmen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kaos1

Und über die deutsche Vergangenheit brauch ich dir ja hofftl nichts zu erzählen , es wird Zeit etwas an die Welt zurückzugeben mein Freund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So so, also das Mietniveau steigt also nicht generell, wenn mehr Mieter auf den Markt kommen?

Bzgl des Gehalts: Falls du dich mal ernsthaft damit auseinander gesetzt hättest, wer da alles zu uns kommt, dann wüsstest du, dass nicht nur ungebildete Syrer einwandern, sondern auch Studierte und die wiederum werden Konkurrenz sein und die Löhne drücken.

Und wieso sollen die Frauen nicht auch aufstrebende Syrer haben wollen?

Erstmal nachforschen und dann rumpöbeln.

Noch ein Punkt der das Game hier schwieriger macht. Durch die ganzen Vergewaltigungsattacken haben die Mädels generell mehr Angst vor Männern, also auch vor mir, obwohl ich jedem Vergewaltigen am liebsten den Schwanz anschneiden würde. Dadurch kommen die Mädels nicht mehr so einfach zu mir in die Wohnung und ich laye wegen denen auch noch weniger. Na ich wünsche euch viel Spaß, hier haha

Im Durchschnitt steigt es dadurch, ja. Aber dies ist eher für unterpreisige Wohnungen der Fall. Demnach haben Studenten wohl eher darunter zu leiden als Berufseinsteiger. Dies hat für dich somit eher geringe Relevanz, es sei denn du willst nach deinem Master in einer kleinen Studentenbutze wohnen.

Bei dem Punkt bin ich aber noch am ehesten bei dir.

Die Studierten bilden nur einen sehr kleinen Teil, wenn du mal nachgeforscht hättest. Ich helfe dir weiter:

http://www.welt.de/wirtschaft/article148098162/Haelfte-der-syrischen-Fluechtlinge-schlecht-ausgebildet.html

Von der Sprachbarriere mal abgesehen.

Und der letzte Punkt ist doch ein absoluter Joke. Merkst du nicht, dass du dir selbst widersprichst?

Zum einen behauptest du, Frauen würden was mit aufstrebende Syrer, die nur einen kleinen Bruchteil ausmachen, anfangen wollen. Zum anderen sagst du, dass es generell schwieriger wird, weil die Frauen mehr Angst vor Männern hätten.

Mit wem werden denn beispielsweise die Szenen am Kölner Bahnhof verbunden? Doch nicht mit dem typischen Deutschen. Glaub mir, die Flüchtlinge werden die Probleme haben gute Frauen zu finden. Wir sprechen hier ja von keinem Sexual Stereotype, wie es beispielsweise bei Latinos der Fall ist. Ich denke game-technisch werden wir eher davon profitieren, da Werte wie "Sicherheit", mit denen der Deutsche eher assoziiert wird, relativ an Wert gewinnen.

Ich bin hier aus der Diskussion jetzt aber auch raus. Genug Lebenszeit verschwendet.

Hoffe du findest möglichst schnell einen Flug.

See you (hopefully not)

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kaos1

So gut wie jeder Vermieter wird dem Studenten den Vorzug vor dem Flüchtling geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jemand weitere Tipps zum Auswandern, zu Brasilien, etc?

Vielen Dank

Grüße Mujeriego

In Süd-Brasilien leben viele Deutsche, das sind die Bundesstaaten: Rio Grande do Sul, Santa Catarina, Parana, Sao Paulo und Espirito Santo.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So so, also das Mietniveau steigt also nicht generell, wenn mehr Mieter auf den Markt kommen?

Bzgl des Gehalts: Falls du dich mal ernsthaft damit auseinander gesetzt hättest, wer da alles zu uns kommt, dann wüsstest du, dass nicht nur ungebildete Syrer einwandern, sondern auch Studierte und die wiederum werden Konkurrenz sein und die Löhne drücken.

Und wieso sollen die Frauen nicht auch aufstrebende Syrer haben wollen?

Erstmal nachforschen und dann rumpöbeln.

Noch ein Punkt der das Game hier schwieriger macht. Durch die ganzen Vergewaltigungsattacken haben die Mädels generell mehr Angst vor Männern, also auch vor mir, obwohl ich jedem Vergewaltigen am liebsten den Schwanz anschneiden würde. Dadurch kommen die Mädels nicht mehr so einfach zu mir in die Wohnung und ich laye wegen denen auch noch weniger. Na ich wünsche euch viel Spaß, hier haha

Im Durchschnitt steigt es dadurch, ja. Aber dies ist eher für unterpreisige Wohnungen der Fall. Demnach haben Studenten wohl eher darunter zu leiden als Berufseinsteiger. Dies hat für dich somit eher geringe Relevanz, es sei denn du willst nach deinem Master in einer kleinen Studentenbutze wohnen.

Bei dem Punkt bin ich aber noch am ehesten bei dir.

Die Studierten bilden nur einen sehr kleinen Teil, wenn du mal nachgeforscht hättest. Ich helfe dir weiter:

http://www.welt.de/wirtschaft/article148098162/Haelfte-der-syrischen-Fluechtlinge-schlecht-ausgebildet.html

Von der Sprachbarriere mal abgesehen.

Und der letzte Punkt ist doch ein absoluter Joke. Merkst du nicht, dass du dir selbst widersprichst?

Zum einen behauptest du, Frauen würden was mit aufstrebende Syrer, die nur einen kleinen Bruchteil ausmachen, anfangen wollen. Zum anderen sagst du, dass es generell schwieriger wird, weil die Frauen mehr Angst vor Männern hätten.

Mit wem werden denn beispielsweise die Szenen am Kölner Bahnhof verbunden? Doch nicht mit dem typischen Deutschen. Glaub mir, die Flüchtlinge werden die Probleme haben gute Frauen zu finden. Wir sprechen hier ja von keinem Sexual Stereotype, wie es beispielsweise bei Latinos der Fall ist. Ich denke game-technisch werden wir eher davon profitieren, da Werte wie "Sicherheit", mit denen der Deutsche eher assoziiert wird, relativ an Wert gewinnen.

Ich bin hier aus der Diskussion jetzt aber auch raus. Genug Lebenszeit verschwendet.

Hoffe du findest möglichst schnell einen Flug.

See you (hopefully not)

Wieso sollen die nur Unterpreisige Wohnungen beziehen? Glaubst ne 3-köpfige Familie zieht in ne kleine Einzimmerwohnung?? Natürlich ziehen die in 2 oder 3-Zimmer-Wohnungen und dann steigt natürlich die Miete dieser Wohnungen, die auch ich und du anmieten würde.

Selbst wenn es ein geringer Teil ist, kommen die ja trotzdem auf den Arbeitsmarkt, desto mehr Arbeitnehmer, desto weniger Lohn (bis zu einer gewissen Grenze) ist doch ganz logisch.Irgendeiner arbeitet immer für weniger. Außerdem kann ich den Medien auch wirklich nichts glauben (Stichwort: Köln und Verschleierung der Polizei)

Wenn man jetzt von rational ausgehenden Frauen ausgeht, hast schon Recht, aber Frauen und Menschen im Allgemeinen handeln nicht rational, daher verbinden Frauen das sehr wohl mit allen Männern. Zumal die Feministen ja auch alles dafür tun, damit schön alle Männer in den Dreck gezogen werden.

Dass das auch wirklich so ist, würde ich mir fast einbilden, dass ich das in den letzten 3-4 Dates seit Silvester gemerkt habe. Gut das ist natürlich eine viel zu kleine Stichprobe, um eine objektive Aussage zu tätigen, aber gibt wohl eine Tendenz wieder

So gut wie jeder Vermieter wird dem Studenten den Vorzug vor dem Flüchtling geben!

Das kann ich aber aus eigener Erfahrung verneinen, denn die Miete der Flüchtlinge wird vom Bund bezahlt und das deutlich über Mietniveau

Was ich bei der Wohnungssuche vor 2 Monaten erlebt, war echt kein Spaß und ich kenne genug Leute, die in einer Großstadt mehrere Monate eine Wohnung suchen (zugegebenermaßen mit erhöhten Ansprüchen, aber trotzdem)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jemand weitere Tipps zum Auswandern, zu Brasilien, etc?

Vielen Dank

Grüße Mujeriego

In Süd-Brasilien leben viele Deutsche, das sind die Bundesstaaten: Rio Grande do Sul, Santa Catarina, Parana, Sao Paulo und Espirito Santo.

Mujeriego, ziehs durch Alter!

Du bist direkt und ehrlich, so ist gut!

Krass, dass auch hier viele verblendete möchtegern Gutmenschen unterwegs sind.

Du bist ja kein Pessimist per se, du willst einfach dort hin, wo es besser ist!

Nur: Gibt es in Brasilien nicht noch mehr Assis und Kriminalität? :-p

Eine Info noch zu mir:

Habe selbst Migrationshintergrund, meine Eltern sind schon vor vielen Jahren nach Deutschland gekommen.

Wir haben uns aber angepasst, uns integriert und sind stolz drauf!

Was hier aber zur Zeit abgeht und noch schlimmer sein wird in ein paar Jahren....bitte schön ihr Gutmenschen:

Habt viel Spaß dabei!

Es kommt hier so rüber, als wenn ich ausländerfeindlich bin, aber das bin ich sicher nicht, sonst würde ich ja kaum in ein anderes Land ziehen wollen. Ausländerfeindlich und in ein anderes Land ziehen, schließt sich ja gegenseitig schonmal logisch aus.

Finde es gut, dass du dich integriert hast und dass alles gut bei dir gelaufen ist. Solche Leute brauchen wir mehr!

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gut wie jeder Vermieter wird dem Studenten den Vorzug vor dem Flüchtling geben!

Was schade ist, denn auch Flüchtlinge sind Menschen.

@TE: entweder bist du ein (schlechter) Troll, oder kannst Glück haben überhaupt studieren zu dürfen.

Und sag Bescheid wohin's gehen soll, ich gebe gern Geld für deinen Flug dazu.

:stupid:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gut wie jeder Vermieter wird dem Studenten den Vorzug vor dem Flüchtling geben!

Was schade ist, denn auch Flüchtlinge sind Menschen.

@TE: entweder bist du ein (schlechter) Troll, oder kannst Glück haben überhaupt studieren zu dürfen.

Und sag Bescheid wohin's gehen soll, ich gebe gern Geld für deinen Flug dazu.

:stupid:

Ist echt ein wahnsinniges Glück studieren zu dürfen =D um nach 7 Jahren ohne Lohn und mit Bafög (also unter Hartz 4-Grenze) dann nach den 7 Jahren für einen lächerlichen Lohn zu arbeiten, mit man sich nicht mal nen anständigen Urlaub bzw. Leben leisten kann. Ich rechne mal vor:

Durchschnittliches Einstiegsgehalt ca. 45.000€ im Jahr

= ca. 2200€ netto im Monat

- 1200€ für ne Zweizimmer-Wohnung (nicht mal im Zentrum, sondern einigermaßen in der Nähe vom Zentrum vom München)

- 300€ Essen im Monat (mit Essengehen und so)

- 300€ Schulden abbezahlen, die sich durch Bafög etc. angehäuft haben

kann man sich dann überlegen, ob man ein Auto haben will oder nicht hahahahaha weil dann wars des mit Urlaub etc

Und jetzt sag mir doch noch mal, wo das "große" Glück ist studiert zu haben???

Ehrlich, ich und viele andere Studenten sind von der Lügenpresse verarscht worden und ja das gebe ich auch offen zu, dass die mich verarscht haben, ist aber auch ein schlaues System dahinter, des checkt man nicht so leicht.

Jetzt reichts aber auch mit Verarschen wieder, weswegen ich nachm Master hier abhaue

Und jetzt bitte keine weiteren Diskussionen mehr, sondern nur noch konstruktive Beiträge zu Brasilien oder zum Auswandern

bearbeitet von Mujeriego89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe studiert um mich zu bilden. Und nicht weil mich jemand verarscht hat. Hmm.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gut wie jeder Vermieter wird dem Studenten den Vorzug vor dem Flüchtling geben!

Was schade ist, denn auch Flüchtlinge sind Menschen.

@TE: entweder bist du ein (schlechter) Troll, oder kannst Glück haben überhaupt studieren zu dürfen.

Und sag Bescheid wohin's gehen soll, ich gebe gern Geld für deinen Flug dazu.

:stupid:

Ist echt ein wahnsinniges Glück studieren zu dürfen =D um nach 7 Jahren ohne Lohn und mit Bafög (also unter Hartz 4-Grenze) dann nach den 7 Jahren für einen lächerlichen Lohn zu arbeiten, mit man sich nicht mal nen anständigen Urlaub bzw. Leben leisten kann. Ich rechne mal vor:

Durchschnittliches Einstiegsgehalt ca. 45.000€ im Jahr

= ca. 2200€ netto im Monat

- 1200€ für ne Zweizimmer-Wohnung (nicht mal im Zentrum, sondern einigermaßen in der Nähe vom Zentrum vom München)

- 300€ Essen im Monat (mit Essengehen und so)

- 300€ Schulden abbezahlen, die sich durch Bafög etc. angehäuft haben

kann man sich dann überlegen, ob man ein Auto haben will oder nicht hahahahaha weil dann wars des mit Urlaub etc

Und jetzt sag mir doch noch mal, wo das "große" Glück ist studiert zu haben???

Ehrlich, ich und viele andere Studenten sind von der Lügenpresse verarscht worden und ja das gebe ich auch offen zu, dass die mich verarscht haben, ist aber auch ein schlaues System dahinter, des checkt man nicht so leicht.

Jetzt reichts aber auch mit Verarschen wieder, weswegen ich nachm Master hier abhaue

Und jetzt bitte keine weiteren Diskussionen mehr, sondern nur noch konstruktive Beiträge zu Brasilien oder zum Auswandern

Glück zu studieren, weil du mir nicht sonderlich klug vorkommst ;-)

Das Wort "Lügenpresse" sagt schon alles. Wählst bestimmt auch die AfD und interessierst dich einen Scheiss für den Rest der Menschheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GB, hats denn geklappt mit der Bildung? vielleicht war das ja die Verarsche bei dir... ;-)

Sehr tolerant und intelligent alle Menschen als dumm darzustellen die nicht deiner Gutmenschen Meinung sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GB, hats denn geklappt mit der Bildung? vielleicht war das ja die Verarsche bei dir... ;-)

Sehr tolerant und intelligent alle Menschen als dumm darzustellen die nicht deiner Gutmenschen Meinung sind.

"Gutmensch ist Unwort des Jahres"

https://www.tagesschau.de/inland/unwort-121.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GB, hats denn geklappt mit der Bildung? vielleicht war das ja die Verarsche bei dir... ;-)

Sehr tolerant und intelligent alle Menschen als dumm darzustellen die nicht deiner Gutmenschen Meinung sind.

"Gutmensch ist Unwort des Jahres"

https://www.tagesschau.de/inland/unwort-121.html

Von einer Presse gewählt, die euch alle von hinten bis vorne belügt und manipuliert, aber ich bin angeblich dumm. Da würde ich mal sehr stark und intensiv drüber nachdenken

bearbeitet von Mujeriego89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Topic ist ungünstig gestellt. Dennoch kommt jetzt mal wieder OnTopic.

Weiß jemand, wie das Gehalt ungefähr in Brasilien ist, wenn man dorthin auswandert? Kann man sich von einer deutschen Firma gleich dorthin schicken lassen ohne einen Tag in Deutschland gearbeitet haben? Das Gehalt wäre zwar immer noch niedrig, aber die Lebenshaltungskosten sind ja dort auch niedrig, also von daher wäre das ja ein Deal, der ok wäre. Macht es mehr Sinn, in Brasilien einen Arbeitgeber zu suchen, da ich wirklich keinen Tag länger als nötig hier bleiben kann/will.

Hat jemand weitere Tipps zum Auswandern, zu Brasilien, etc?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast 7 Jahre (!!!!) studiert???? Hättest du dich ein wenig mehr beeilt dann hättest du jetzt schon 50.000 Gehalt.

Zum Thema Gehalt: du bist Berufsanfänger willst aber direkt ein Leben wie ein König führen mit 2 Zimmerwohnung, Urlauben, Karre, Essen gehen etc. Komm mal wieder klar.

Zum Thema Schulden: Bafög muss man nur zur Hälfte zurückzahlen und das auch nur bis 10.000. Und jetzt rechne dir mal aus wieviel wir dir jetzt alle schenken! Bei Höchstsatz und voller Regelstudienzeit komme ich da auf 30.000. Und mit 680 plus 400 Studijob kommt mal jeder klar...nicht unbedingt in München, London und New York aber das ist ja deine (Luxus) Wahl.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bis auf Australien sind alle genannten Länder unsicherer als Deutschland. Das Gehalt ist bis auf USA und Australien in deinem Bereich auch eher niedriger als höher. Brasilien widerspricht deinen Argumenten egtl komplett, dazu noch die Sprachbarriere. Portugiesisch ist deutlich anders als Spanisch, wobei man mit spanischem Spanisch in Südamerika schon Probleme hat (falls es sowas wie Chile oder Argentinien werden sollte).

Generell bietet dein Fachbereich allerdings viele Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten. Nur sind deine Beweggründe irgendwie Käse, weil irrational und reichlich naiv. Ich mein allein der Gedanke mit Flüchtlingen die weder eine anerkannte Berufsausbildung, noch festes Einkommen, noch n besonders guten Ruf bei Deutschen Frauen haben auf deinem Ausbildungsniveau zu konkurrieren...ne, also ist einfach nicht. Da wirst du in allen genannten Ländern gleiche , bis größere Probleme haben dich gegen Konkurrenz durchzusetzen als in Deutschland. Die IT-Branche z.b. in Recife in Brasilien boomt zwar, aber da dränge sehr viele sehr gut ausgebildete junge Leute auf den neuen Markt. Auch in Spanien, mit einer sehr hohen Jugendarbeitslosigkeit auch unter den sehr gut ausgebildeten Akademikern, hat eine Übersättigung des Marktes mit Arbeitnehmern ohne Berufserfahrung.

Deine Motivation sollte eher in der beruflichen Karriere liegen, meinetwegen auch im schöneren Wetter oder Mentalität. Das sind zumindest zum Teil realistische Unterschiede im positiven Sinne zu hier.

Evtl solltest du die Länder mal googeln und gucken wie es da mit den von dir genannten Punkten so aussieht.

Wenn dann würde ich eher auf Australien setzen wo der Einstieg in den Arbeitsmarkt recht leicht ist im Vergleich.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast 7 Jahre (!!!!) studiert???? Hättest du dich ein wenig mehr beeilt dann hättest du jetzt schon 50.000 Gehalt.

Zum Thema Gehalt: du bist Berufsanfänger willst aber direkt ein Leben wie ein König führen mit 2 Zimmerwohnung, Urlauben, Karre, Essen gehen etc. Komm mal wieder klar.

Zum Thema Schulden: Bafög muss man nur zur Hälfte zurückzahlen und das auch nur bis 10.000. Und jetzt rechne dir mal aus wieviel wir dir jetzt alle schenken! Bei Höchstsatz und voller Regelstudienzeit komme ich da auf 30.000. Und mit 680 plus 400 Studijob kommt mal jeder klar...nicht unbedingt in München, London und New York aber das ist ja deine (Luxus) Wahl.

Abitur mitgezählt?? 5 Jahre + 2 Jahre länger Schule sind 7 Jahre

Ich weiß, aber da man mit Bafög nicht über die Runden kommt und Nebenjob mit Regelstudienzeit in meinem Fall nicht möglich war --> mehr Schulden als 10.000

Leben wie ein König mit ner 2-Zwimmerwohnung und nem Auto?? WTF

Also ne 2-Zimmerwohnung innerhalb einer Stadt und nen normalen VW (kein Porsche oder Bmw oder Mercedes) ist ja jetzt wirklich weit weg vom Leben, wie ein König. Das finde ich sollte wohl auf jeden Fall drin sein, wenn man 7 Jahre Schwachsinnig studiert hat

bearbeitet von Mujeriego89
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.