Auf LTR einlassen oder frei sein

45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey,

ich bin in folgender Situation: Ich bin mittlerweile seit einem Jahr Single (was für mich die längste Singlezeit überhaupt ist) und hatte in der Zeit Sex mit um die 30 Frauen. Normal hatte ich immer mit 1-2 was längeres und ein paar kurze Geschichten und ONS nebenher.

Jetzt ist es so dass ich vor ein paar Monaten ein Mädel kennengelernt habe, die für mich echt totales "marriage-material" ist. Sie ist sehr lieb und anhänglich (was mir prinzipiell schon gefällt), intelligent und groß+schlank. Sie ist allerdings optisch keine Granate, würde sagen HB7. Hab sie jetzt schon lange hingehalten und so langsam will sie halt wissen was Sache ist (was ich verstehe).

Ehrlich gesagt hab ich sie schon gerne und will sie nicht verlieren. Auf der anderen Seite habe ich so viel Spaß mit anderen Frauen und will das auch nicht aufgeben. Hatte erst vor 2 Wochen meinen ersten Dreier und kommendes Wochenende bin ich auf ner kleinen Orgie (daweil 5 Frauen und 3 Männer) eingeladen. Außerdem hab ich letzten Samstag eine HB9 kennengelernt (KC) und treff mich morgen mit ihr und würd sagen zu 90% leg ich sie an dem Abend flach.

Ich weiß echt nicht ob ich bereit bin das aufzugeben :(

Andererseits hab ich mit meinen 31 Jahren noch keine Frau kennen gelernt wo ich das Gefühl hatte dass es so gut passen würde wie mit ihr. Wenn ich dann in einem Jahr drauf komme dass ich doch wieder was Festes haben will ist sie garantiert in einer neuen LTR und unerreichbar für mich..

 

Hm weiß auch gar nicht was ich hier überhaupt fragen will... Aber es ist gut das alles mal aufzuschreiben

Was würdet ihr tun?

bearbeitet von mrupp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von LTS würde ich die finger lassen klingt gefährlich ;-)

Falls du eine Ltr meinst musst du selbst wissen was dich erfüllt.

Und in welcher Form du die Ltr Leben möchtest ob Monogam oder Polygam.

Ein Tip falls Polygam bau es auf einer ehrlichen Basis auf.

Ansonsten was nützt es dir wenn jetzt jemand sagt mach was festes draus.

Das kannst du nur für dich entscheiden was für dich das beste ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb mrupp:

Was würdet ihr tun?

Mich zu offenen Beziehungen informieren und der Dame genau das vorschlagen.

Sie soll deins sein und niemand darf mit ihr vögeln? Dann frag dich selbst, ob sie dir Wert ist deine Freiheit komplett aufzugeben. Auf Dauer. Vielleicht für 10 Jahre. Vielleicht fürs ganze Leben.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ups, ja ich meinte LTR. Habs ausgebessert. Verdammte Abkürzungen hier :)

 

Naja ich hab schon mal was durchklingeln lassen und sie hat mir schon ein bisschen das Gefühl gegeben dass sie es akzeptieren würde "bevor sie mich ganz verliert" (ihre Worte). Wir haben auch ein paarmal über Treue gesprochen und was man tut wenn man Untreu war und sie hat mir gesagt dass sie es nicht wissen wollen würde.

Ich glaube sie hat mich wirklich gern und will natürlich schon eine monogame Beziehung. Aber sie persönlich könnte damit leben wenn ich Affären nebenbei hätte. Was für sie glaub ich furchtbar wäre, ist wenn das jemand anderer (ihre Freunde oder Familie) erfahren würden. Das würde sie schlecht dastehen lassen weil sie sich das gefallen lässt..

 

Ich kann unmöglich 10 Jahre lang treu sein. Selbst 1 Jahr erscheint mir momentan unrealistisch. Ich würd mich auch nicht nach einer neuen umsehen, es ginge wirklich nur um etwas Aufregung und Sex

 

Ich habe trotzdem Angst was kaputt zu machen wenn ich ihr das offen vorschlage. Auch wenn es vielleicht richtig wäre

bearbeitet von mrupp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb mrupp:

enn ich Affären nebenbei hätte. Was für sie glaub ich furchtbar wäre, ist wenn das jemand anderer (ihre Freunde oder Familie) erfahren würden. Das würde sie schlecht dastehen lassen weil sie sich das gefallen lässt..

 

Ich kann unmöglich 10 Jahre lang treu sein. Selbst 1 Jahr erscheint mir momentan unrealistisch. Ich würd mich auch nicht nach einer neuen umsehen, es ginge wirklich nur um etwas Aufregung und Sex

Okay. Also offene Beziehung.

Lies dazu mal ein bisschen was (z.B. über die Suchfunktion hier). Ich habe das Gefühl intensiv beschäftigt hast du dich damit noch nicht. Das solltest du aber, bevor du das in Betracht ziehst. Wenn du lieber Bücher liest: the ethical slut / Schlampen mit Moral.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den guten Rat :(  (mein ich ernst, auch wenn es schwer ist sich das einzugestehen.. "Thanks to denial, i'm immortal":)  )

 

Prinzipiell halt ich mich für keinen schlechten Kerl. Ich unternehme viel mit ihr und behandle sie  gut. Hab ihr sehr geholfen ihre Schulden in den Griff zu bringen, hab ihr recht viel Geld geborgt, usw. . Ich versteh mich super mit ihren Freunden und ihrer Familie, usw. . Hab auch überlegt ihr einen Urlaub zum Geburtstag zu schenken. Ich hab sie wirklich gern und es stört mich nicht dass sie optisch keine Granate ist, ich finde sie hübsch genug und sympathisch.

ABER das alles reicht mir nicht. Das ist aber nicht ihre schuld, ich glaube auch nicht dass ich dieses Gefühl bei einer anderen nicht hätte.

 

Ja, ich weiß selbst ich muss die "high-road" nehmen und ihr das klipp und klar sagen. Ich glaube zwar dass sie genau weiß was mich beschäftigt, aber es ist ein Unterschied das nur anzudeuten und es ihr ganz offen und deutlich zu sagen...

:(

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast الحكيم

/Ironie an

Für sugar Daddy nehmen die Damen einiges in Kauf?

/Ironie aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, was soll ich sagen... da kommt der Helferkomplex durch.... Hab z.B: meinem Bruder 15000€ geborgt. Die Zinsen haben ihn aufgefressen und er wäre allein da nie raus gekommen.

Haha, ist nicht so als würd ich ihr alles bezahlen. Lad sie schon mal zum Essen in ein schöneres Lokal ein, aber das ist auch eine Einladung. Sonst teilen wir relativ fair bei drinks/einkaufen/Essen etc.

Ihre Situation war echt etwas eng und ich hab ihr halt 2500€geborgt. Das ist auch für mich nicht grad wenig Geld, aber es tut mir nicht weh und wir haben alles schriftlich festgehalten. Bin aber gespannt: was hättest DU gemacht wenn jemand der dir wichtig ist in einer finanziellen Notsituation ist und du helfen könntest. Würdest du nichts tun? Sie war schon 3 Mieten in Verzug, wenn sie ihre neue Wohnung (wegen der sie überhaupt erst verschuldet ist) verliert ist ihre Situation erst wirklich schlimm.

Hab ihr auch sonst geholfen. Internet/TV- Paket auf ein günstigeres umgestellt. Lebensversicherung eingefroren, Steuerausgleich der letzten Jahre gemacht, usw.

Sie hat ein bisschen den Kopf in den Sand gesteckt. Ja, ich finds auch nicht grad toll, aber ich weiß von meinem Bruder leider wie schnell das geht. Irgendwann wenn man total verzweifelt ist fängt man gar keine Briefe mehr aufzumachen weil ja doch nur Mahnungen drinnen sind, usw.

 

Bin trotzdem ehrlich der Meinung dass das Geld dass ich ihr geborgt habe absolut nichts an der Situation geändert hat. Bzw. wenn dann sogar eher zum schlechteren. Sie war danach ein paar Tage eher abweisend, weil sie sich geschämt hat und es ihr unangenehm war. Auf jeden Fall würde sie mich nicht weniger gern haben oder weniger Interesse an einer festen Beziehung zeigen wenn ich ihr nicht geholfen hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Auf der anderen Seite habe ich so viel Spaß mit anderen Frauen und will das auch nicht aufgeben. Hatte erst vor 2 Wochen meinen ersten Dreier und kommendes Wochenende bin ich auf ner kleinen Orgie (daweil 5 Frauen und 3 Männer) eingeladen. Außerdem hab ich letzten Samstag eine HB9 kennengelernt (KC) und treff mich morgen mit ihr und würd sagen zu 90% leg ich sie an dem Abend flach.

Wir glauben dir, dass du ein toller Hengst bist. Denk dran, wer sich darstellen muss, der hält sich selber für nicht gut genug.

Deine Unsicherheit zieht sich durch dein gesamtes Verhalten.

Zitat

 

Hm weiß auch gar nicht was ich hier überhaupt fragen will... Aber es ist gut das alles mal aufzuschreiben

Was würdet ihr tun?

 

.. hier gibst du zögerlich staxelig die ganze Verantwortung an uns ab. Sie merkt das, du weißt selber nicht was du willst.

Zitat

Hab ihr auch sonst geholfen. Internet/TV- Paket auf ein günstigeres umgestellt. Lebensversicherung eingefroren, Steuerausgleich der letzten Jahre gemacht, usw.

Das ist die Aufgabe von Check24, nicht die von Dir. Es sei denn, sie bittet dich ausdrücklich darum, was ich mir nicht vorstellen kann. Man könnte auch sagen, du hast sie mit Dienstleistungen umzingelt um auch nur einen Teil wieder von ihr zu bekommen. 

Zitat

Bin trotzdem ehrlich der Meinung dass das Geld dass ich ihr geborgt habe absolut nichts an der Situation geändert hat. Bzw. wenn dann sogar eher zum schlechteren. Sie war danach ein paar Tage eher abweisend, weil sie sich geschämt hat und es ihr unangenehm war. Auf jeden Fall würde sie mich nicht weniger gern haben oder weniger Interesse an einer festen Beziehung zeigen wenn ich ihr nicht geholfen hätte.

Sollte Geld etwas ändern? Bist du jetzt der edle Gönner? Wie siehst du deine Rolle wirklich? Du bemisst dem ganzen auch bereits mit der Erwähnung eine unangebrachte Anspruchsgrundlage zu, kein Wunder wie sie reagiert. Später gehörst du zu denen, die passiv / aktiv aggressiv auftreten, wenn sie sich deiner wieder entzieht.

Was staxelig startet, dass verbleibt in den meisten Fällen auch staxelig. Lese dir das alles mal durch, klingt es, als wärt ihr locker zusammengekommen, die Leichtigkeit das Game dominiert? Sicher nicht. Komm doch erstmal mit dir selber ins Reihe und setz dich nicht so unter Druck, wenn du selbst fundamentale offene Fragen stellst "was soll ich tun?" 

Die Hilfe bei finanziellen Problemen ist doch auch nur vorgeschoben, bei solchen Problemen sollten bei dir alle Lichter angehen, du übernimmst schon ungesund hohe Verantwortung, für wen? Eine Person die du ein paar Monate kennst. Solche Giving to get Aktionen einfach lassen, auch wenn es politisch nicht korrekt ist.

Die Lockerheit die du dem Leser vermitteln möchtest ist eher ein Trugschluss, ich glaube das weißt du auch selbst. Warum dann das Getue?

VG Thamsite

bearbeitet von Thamsite
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast الحكيم
vor 7 Minuten schrieb mrupp:

Bin aber gespannt: was hättest DU gemacht wenn jemand der dir wichtig ist in einer finanziellen Notsituation ist und du helfen könntest. Würdest du nichts tun? Sie war schon 3 Mieten in Verzug, wenn sie ihre neue Wohnung (wegen der sie überhaupt erst verschuldet ist) verliert ist ihre Situation erst wirklich schlimm.

Das kommt dann ganz auf den Fall an. Vertrauenswürdigen Familienangehörigen sollte man schon aus der Klemme helfen. Seiner Langjährigen Lebenspartnerin womöglich auch. Aber einem Mädel, dass man erst ein paar Monate kennt? Da würde ich lieber darauf verzichten, ihre Probleme zu meinen Problemen zu machen. Wer sein Limit nicht kennt und sich wegen einer neuen Mietswohnung verschuldet, wäre als Beziehungsmaterial btw disqualifiziert. Trotzdem ein Lob an dich, dass du der Kleinen durch Umstellung von Verträgen etc. unter die Arme greifst. Es gibt wirklich erschreckend viele Menschen, die nicht mit Geld umgehen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, mein Inner Game ist sicher nicht das Beste.

Trophäen anhäufen.. Ja das mach ich wahrscheinlich schon. Es ist schon so dass mir Erfolg bei Frauen immer einen enormen Selbstbewusstseinsschub gibt. Ich war früher auch extrem schüchtern und verklemmt. Ich habe sicher noch einen weiten Weg zu gehen. Gibt schon vieles an mir was mich stört:

a) Ich bin sehr von der Meinung anderer Leute abhängig und versuche immer "allen zu gefallen" -> sollte ich nicht nötig haben

b) Wenn jemand voll aggressiv und offensiv ist kann er mich leicht einschüchtern und unterdrücken. Z.B. in der Arbeit.   Wird aber mittlerweile besser.

 

Ich wünschte auch manchmal ich wäre ein anderer Mensch. Von Kind an bekommen wir bestimmte Werte vermittelt. Treue steht da ganz oben. In meinem Kopf ist für alle Zeiten der naive Wunsch die "Richtige" zu finden und zu heiraten und mit ihr glücklich bis ans Lebensende zu sein verankert. Ich merke aber schon seit Jahren dass das für einfach nicht funktioniert. Diese eine Frau für die ich auf alle anderen verzichten kann wird es für mich möglicherweise niemals geben. Ich wünschte WIRKLICH es wäre anders, dass es mir leicht fallen würde treu zu sein. Ich war nur ein einziges Mal in einer festen Beziehung untreu, aber ich war soooo oft in Versuchung. Macht mich das zu einem untreuen Arschloch? Vielleicht...

 

Bin schon sehr zwiegespalten und lieg so manche Nacht wach und denk darüber nach, ohne einen Ausweg zu finden.....

bearbeitet von mrupp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuche es doch erstmal mit kleinen Schritten: Gib die Verantwortung nicht an andere ab, weder an die Kindheit noch an deine Umgebung. Beginne heute damit den Worten taten folgen zu lassen. Der Rest pendelt sich nach und nach ein.

Konzepte wie "Arschloch" bringen dich nicht weiter. Die Vergangenheit ist vorbei und die Zukunft ist noch nicht geschehen, lebe im jetzt. 

bearbeitet von Thamsite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Black Cobra und Thamsite haben da vieles schon sehr gut getroffen. Ihr habt keine gute Basis für eine LTR. Du betrachtest Sie so ein bischen gönnerhaft von oben herab und gibst den coolen Daddy, sie schiebt Verlustangst, wenn sie Deinem Freiheitsdrang nicht zustimmt, und sorgt sich, was ihre Familie sagen würde. Das reicht nicht. Ihr seid offensichtlich gute Freunde, sie will vielleicht mehr, aber Du eigentlich nicht. Manchmal werden einem Menschen auch aus Gründen wichtig, die nichts mit Sex zu tun haben. Könntest Du Dir vorstellen, Sie über einen langen Zeitraum als Freundin zu behalten ohne Sex? Ich denke mal, die Antwort ist ja. Aber frag Dich mal, warum das so ist. Was ist es, das Du bei ihr suchst?

Gut immerhin: Du scheinst ehrlich mit Dir selbst sein zu wollen, und auch mit anderen. Behalt Dir das bei. Wenn Du Die Sache für Dich klar hast, dann sprich offen mit deiner "LTR-Kandidatin", so oder so. Wenn Sie Dir wirklich wichtig ist, hat sie nichts weniger als das verdient. Und Du übrigens auch nicht.

bearbeitet von botte
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du dich in einer Beziehung nicht frei fühlst,  solltest du keine eingehen?

Was ist mit offener Beziehung? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mrupp:

[..]was hättest DU gemacht [..]

Sie war schon 3 Mieten in Verzug, [..] ihre neue Wohnung (wegen der sie überhaupt erst verschuldet ist)[..]

 Internet/TV- Paket auf ein günstigeres umgestellt. Lebensversicherung eingefroren, Steuerausgleich der letzten Jahre gemacht, usw.

Sie hat ein bisschen den Kopf in den Sand gesteckt.

Next!

Wer diese Kleinigkeiten nicht im Griff hat, den kann und will ich nicht in meinem emotionalen Umfeld haben. Das sind Basics, das ist die Nulllinie. Nur darüber ist es überhaupt möglich über irgendetwas nachzudenken, was irgendwie mal werden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 3 Stunden schrieb Thamsite:

Wir glauben dir, dass du ein toller Hengst bist. Denk dran, wer sich darstellen muss, der hält sich selber für nicht gut genug.

Deine Unsicherheit zieht sich durch dein gesamtes Verhalten.

Ach etwas unsicher bin ich schon, aber geht das nicht den meisten hier so? Ich versuch daran zu arbeiten und ich hab schon ganz gute Fortschritte gemacht. Ich hab das mit dem 3er nicht geschrieben um hier anzugeben, sondern  weil es einfach zu der Geschichte dazu gehört. Meine RL Freunde wissen davon z.B. absolut nichts (+manche würden mich sowieso dafür nur verurteilen). Es ist halt etwas dass ich opfern müsste wenn ich eine monogame Beziehung haben will.

 

vor 3 Stunden schrieb Thamsite:

Sollte Geld etwas ändern? Bist du jetzt der edle Gönner? Wie siehst du deine Rolle wirklich? Du bemisst dem ganzen auch bereits mit der Erwähnung eine unangebrachte Anspruchsgrundlage zu, kein Wunder wie sie reagiert. Später gehörst du zu denen, die passiv / aktiv aggressiv auftreten, wenn sie sich deiner wieder entzieht.

Nein, sollte es nicht. Erwähnt habe ich es nur damit es nicht so aussieht als würd ich sie nur komplett ausnützen und am ausgestreckten Arm verhungern lassen während ich rumhure wie Tyrion Lannister. Werd ganz sicher niemals unangenehm sein wegen dem Geld, auch wenn es nichts wird mit uns. Hab auch anderen Leuten schon Geld geborgt und bisher hat es nie irgendwelche Probleme oder Streit deswegen gegeben.

Noch 2-3 Monate und das wäre alles über ihr zusammen gekracht und das Ganze ist nur zufällig bei einem Gespräch raus gekommen. Aufgedrängt hab ich ihr meine Hilfe eigentlich auch nicht, aber als wir dann ausgemacht hatten dass ich ihr helfe hab schon ordentlich nachgebohrt (sie aufgefordert Verträge rauszusuchen wegen Kündigungsfristen, Versicherungen hinterfragt, etc.). Unangenehm war ich dabei meiner Meinung nach nur ein einziges mal ganz kurz, als ich mich geärgert habe dass sie so eine furchtbare Zettelwirtschaft hat, anstatt alle wichtigen Verträge und Dokumente an einem Ort zu sammeln. Aber das war nur kurz und wir haben gemeinsam Dokumentenmappen angelegt und beschriftet, somit hat das Chaos ein Ende.

Geld geborgt hab ich ihr weil sie mir wirklich wichtig ist und ich nicht will dass sie auf der Straße landet, aber die 5-6 Stunden Zeit um ein paar Abos/Verträge zu kündigen / anzupassen hätte ich mir für so ziemlich jeden genommen den ich kenne. An dem Tag hat sie aber viel Anziehungskraft bei mir verloren und ich wohl auch bei ihr weil ihr die ganze Sache peinlich war. Es musste trotzdem sein + unsere "Beziehung" hat sich nach 1-2 Tagen davon erholt.

 

vor 3 Stunden schrieb Thamsite:

Versuche es doch erstmal mit kleinen Schritten: Gib die Verantwortung nicht an andere ab, weder an die Kindheit noch an deine Umgebung. Beginne heute damit den Worten taten folgen zu lassen

Ein guter Rat. Ich weiß dass sie mich trotzdem nicht aufgeben würde, selbst wenn ich ihr sagen dass es keine LTR zwischen uns geben wird. Aber es würde auf jeden Fall etwas zerstören und ihr die Unbeschwertheit nehmen. Wenn ich mir sicher wäre dass  ich keine Beziehung haben will würde ich es tun. Aber das bin ich nicht. Ich bin unschlüssig...

 

 

Ich weiß ja eh dass ich mich entscheiden muss... aber es fällt mir so schwer. Wir verbringen viel Zeit zusammen und es ist einfach toll. Andererseits ist die Zeit die ich alleine habe auch super. Beides geht natürlich nicht. Sie hat zwar schon angedeutet dass ich sowas wie einen "Freibrief" bei ihr hätte, aber wenn sie irgendwas raus findet würde es sie trotzdem schwer treffen und das will ich ja auch nciht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1.Haben dir denn allen den du Geld geliehen hast das Geld wiedergeben, weil ich kenne viele die anderen Geld geliehen haben und es nie wieder gesehen haben, die haben dann alle wie ziemliche Looser gewirkt. Das ist auch ein Grund warum ich nie Geld verleihen würde. 

2.Die einzige logische Lösung ist, dass du dir im Monat ein paar Tage nur für sie frei nimmst und dann natürlich auch was für sie springen lässt. Und danach gehst du wieder deinen sonstigen Hobbys nach. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Gerad:

1.Haben dir denn allen den du Geld geliehen hast das Geld wiedergeben, weil ich kenne viele die anderen Geld geliehen haben und es nie wieder gesehen haben, die haben dann alle wie ziemliche Looser gewirkt. Das ist auch ein Grund warum ich nie Geld verleihen würde. 

Ich hab bisher (mit ihr) 5 Leuten Geld geborgt und es immer wieder bekommen (außer bei meinem Bruder, der ist noch dabei und wird noch die nächsten Jahre brauchen um das ab zu bezahlen). Halt das auch immer schriftlich fest, für alle Fälle.

 

2.Die einzige logische Lösung ist, dass du dir im Monat ein paar Tage nur für sie frei nimmst und dann natürlich auch was für sie springen lässt. Und danach gehst du wieder deinen sonstigen Hobbys nach. 

Naja, ich könnte damit leben. Ich fand in vergangenen Beziehung sowieso dass der Alltag viel zu schnell einkehrt und dass es schöner ist wenn man sich nur 2-3 Tage die Woche sieht (und dafür dann wirklich Zeit hat und Sachen unternimmt), als wenn man 7 Tage die Woche aufeinander klebt und nur vor der Glotze hängt jeden Abend.

Glaub aber nicht dass ihr das reichen würde...

 

 

vor 17 Stunden schrieb Herzdame:

Sicht der anderen Seite:

Wenn ich aus meinen Beziehungen eins gelernt habe, dann "Nie wieder einen Mann, der dich so vielleicht, wahrscheinlich, eher schon, denke ich - Will".Wer sich unsicher ist, der will es nicht genug. Er wird immer zaudern und schnell alles wegwerfen. Bin ich mir heute zu schade zu. Ein klares, überzeugtes Ja zu mir und der Beziehung. Oder es gibt keine Beziehung.

Eine gute Einstellung. Ich wünschte fast sie hätte die gleiche Einstellung.

Zum Beziehung wegwerfen bin ich aber generell zu blöd. Wenn ich überlege wie viel Zeit und Mühe ich in Beziehungen investiert hab bei den es (von beiden Seiten) eigentlich nie wirklich gepasst habe, kann ich mir rückblickend nur an den Kopf greifen. Schluss machen ist mir immer schon sehr schwer gefallen ("sie kann ja nichts dafür", "sie bemüht sich eh", Schuldgefühle, ...) und ich hab mir geschworen mich nie wieder kopflos in eine Beziehung zu stürzen. Hab ich in dem Jahr auch gut geschafft eigentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb mrupp:

Eine gute Einstellung. Ich wünschte fast sie hätte die gleiche Einstellung.

Es könnte auch deine Einstellung werden: "Solange ich nicht bereit zu einem klaren "ja" bin, ist es nicht die richtige Partnerin / der richtige Zeitpunkt. Wenn ich eine Beziehung eingehe, dann möchte ich 100% dahinter stehen und davon überzeugt sein."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werd eurem Rat folgen und ihr die Wahrheit sagen. Entweder sie akzeptiert dass sie meine Nr.1 ist, ich aber nebenher noch andere sexuelle Kontakte haben werde, oder sie ist einfach nicht die Richtige für mich. Überlege nur noch wie/wann ich die Bombe platzen lasse. Wir haben mittlerweile auch Urlaub gebucht und bezahlt und ich werde es entweder im Urlaub (riskant) oder nachher machen. Glaub nicht dass sie wirklich explodieren wird (manche Ex-Freundinnen von mir wären das garantiert), aber kann nicht einschätzen ob sie das akzeptieren kann.

Werd versuchen ihr klar zu machen dass das nicht heißt dass mir bei ihr irgendwas fehlt, oder dass sie jemand ersetzen kann. Ist rein sexuell. Drückt mir die Daumen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pass aber auf, dass auch SIE dabei glücklich wird. Kann mir gut vorstellen, dass da kommt: "Na gut, dir zu liebe mach ichs mit. Werde schon damit klarkommen".  So anhänglich, wie du sie beschreibst.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich glücklich wird sie damit anfangs garantiert nicht sein. Kann aber sein dass sie lernt damit zu leben, wenn sie sieht dass es eigentlich keinen Unterschied für unsere Beziehung macht und ich sie weiterhin gut behandle.. Hoff ich zumindest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm du willst ihr jetzt ne offene Beziehung vorschlagen? Oder sie ist dir treu und du fickst außerhalb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.