Niceguy-Roofblaster im frühen Verführungsstadium

11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin,

 

ich muss ehrlich sagen, dass ich ein bisschen verwundert bin. 

In der Szene bekommt man überall den Eindruck vermittelt, dass gewisse vorzeitige Aktionen und das Stehen zu den eigenen Gefühlen in einem früheren Stadium der Verführung nicht produktiv, sondern schädlich, gamma, needy und völlig unmännlich seien.

Ihr hattet noch keinen Sex, keinen KC, flirtet aber länger miteinander ohne Kino, weil sich keine geeignete Situation ergeben hat. (Arbeitskolleginnen die man vorsichtiger gamed, Internetgeschichten die 2-3 Wochen Schreiberei benötigen, etc.)

Ihr merkt aber, dass das Mädel etwas besonderes an sich hat, sie sehr unkompliziert und völlig on ist, habt deswegen auch einfach Lust mehr zu investieren und passt einen guten Tag ab wo sie mies drauf ist.

 

Beispiel: Namen mit Ketchup auf einen Gehweg schreiben - vllt ein kleines Herzchen malen.

Foto machen - Hb schicken "Weil du viel süßer bist, wenn du lächelst. ;)"

Ende. 

 

Das wäre eine der Aktionen die hier verteufelt werden, aber warum?

Ich fahre mit diesem Zeugs so gut, dass ich es aus meinem Repertoire nicht wegdenken kann, irrelevant ob pot. Fb, oder LTR - Jede die mich super findet verscheuche ich mit der Aktion nicht, ob sich nun zwangsläufe dadurch Comfort bildet wage ich zu bezweifeln, jedoch vermute ich es.

 

Ich liebe Roofblaster, sie haben so eine grandiose Wirkung sofern man sie wirklich gewählt benutzt. 

Und zumindest vom Alter her funktionierte es bei mir bis einschl. 28. 😂 Ob die ältere Generation auf sowas anspringt? Keine Ahnung.

Ich schätze, sofern das Mädel wirklich on ist - was nicht zwangsläufig voraussetzt, dass sie durchgevögelt gegen alle vorhandenen Wände geknallt werden muss.

Genau so mag ich es ab und an Komplimente zu machen - obwohl ich dies recht rar halte, wäre es für manch einen Obermackerpua zu hoch frequentiert. Fast wie die Schreibzeit beim OG die ich in ein HB investier mit der ich mich äußerst gut verstehe. 

Ich komme trotzdem - für OGVerhältnisse - schnell an meine Dates.

 

Ihr habt alle so krankhafte Angst vor Invest - ich kann es nichtnachvollziehen. 

Mal investiere ich mehr, mal schreibe ich zwei Tage nicht. Am Gleichgewicht kann es nicht liegen, ich investiere gefühlt marginal mehr als meine Targets mit denen ich so umgehen kann. 🤔

 

E: Ich wende dies so ausschließlich vor dem Sex, manchmal sogar vor einem realen Treffen (bei OG) an und fahre bei diesen Damen eine 100%tige Quote, sodass ich alle laye, die sowas von mir zu sehen bekommen. Natürlich stimmt der Vibe im Vorfeld, aber wenn man eh das Gefühl hat, dass sie sich sehr für dich interessiert, dann let's go.

bearbeitet von Viri
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Viri schrieb:

Moin, ich muss ehrlich sagen, dass ich ein bisschen verwundert bin. 

In der Szene bekommt man überall den Eindruck vermittelt, dass gewisse vorzeitige Aktionen und das Stehen zu den eigenen Gefühlen in einem früheren Stadium der Verführung nicht produktiv, sondern schädlich, gamma, needy und völlig unmännlich seien. Ihr hattet noch keinen Sex, keinen KC, flirtet aber länger miteinander ohne Kino, weil sich keine geeignete Situation ergeben hat. (Arbeitskolleginnen die man vorsichtiger gamed, Internetgeschichten die 2-3 Wochen Schreiberei benötigen, etc.)

Ihr merkt aber, dass das Mädel etwas besonderes an sich hat, sie sehr unkompliziert und völlig on ist, habt deswegen auch einfach Lust mehr zu investieren und passt einen guten Tag ab wo sie mies drauf ist. Beispiel: Namen mit Ketchup auf einen Gehweg schreiben - vllt ein kleines Herzchen malen. Foto machen - Hb schicken "Weil du viel süßer bist, wenn du lächelst. ;)" Ende. Das wäre eine der Aktionen die hier verteufelt werden, aber warum?

Ich fahre mit diesem Zeugs so gut, dass ich es aus meinem Repertoire nicht wegdenken kann, irrelevant ob pot. Fb, oder LTR - Jede die mich super findet verscheuche ich mit der Aktion nicht, ob sich nun zwangsläufe dadurch Comfort bildet wage ich zu bezweifeln, jedoch vermute ich es.

Ich liebe Roofblaster, sie haben so eine grandiose Wirkung sofern man sie wirklich gewählt benutzt. Und zumindest vom Alter her funktionierte es bei mir bis einschl. 28. 1f602.png Ob die ältere Generation auf sowas anspringt? Keine Ahnung.

Ich schätze, sofern das Mädel wirklich on ist - was nicht zwangsläufig voraussetzt, dass sie durchgevögelt gegen alle vorhandenen Wände geknallt werden muss. Genau so mag ich es ab und an Komplimente zu machen - obwohl ich dies recht rar halte, wäre es für manch einen Obermackerpua zu hoch frequentiert. Fast wie die Schreibzeit beim OG die ich in ein HB investier mit der ich mich äußerst gut verstehe. Ich komme trotzdem - für OGVerhältnisse - schnell an meine Dates.

Ihr habt alle so krankhafte Angst vor Invest - ich kann es nichtnachvollziehen. Mal investiere ich mehr, mal schreibe ich zwei Tage nicht. Am Gleichgewicht kann es nicht liegen, ich investiere gefühlt marginal mehr als meine Targets mit denen ich so umgehen kann. 1f914.png

E: Ich wende dies so ausschließlich vor dem Sex, manchmal sogar vor einem realen Treffen (bei OG) an und fahre bei diesen Damen eine 100%tige Quote, sodass ich alle laye, die sowas von mir zu sehen bekommen. Natürlich stimmt der Vibe im Vorfeld, aber wenn man eh das Gefühl hat, dass sie sich sehr für dich interessiert, dann let's go.

Zunächst mal - wer fickt, hat recht. Wenn es für Dich funktioniert, ist es gut! Ich hab Dir mal so ein paar Stellen in Deinem Post markiert - ist es wirklich so ungewöhnlich, was Du da tust, oder liegt Dein gefühltes Anderssein vielleicht eher daran, dass hier im Forum vor allem die krassen 'Unter-3-Lays-wars-ein-Scheissabend'-Überficker präsent sind?

- Du betonst mehrfach, dass die Damen Dich super finden, wirklich on sein sollten. Ist glaube ich allgemeine Erfahrung: wenn das Mädel on ist, kannst Du wenig falsch machen
- Du kontrollierst Deinen Invest immerhin in der Anfangszeit ('gefühlt marginal mehr') und verwendest Deine kleinen und großen Roofblasts anscheinend bewusst ('sofern man sie wirklich gewählt benutzt'). Das tun von den Kollegen, die hier im Forum aufschlagen, schon mal wenige. Die meisten Posts, in denen etwas schief geht, haben damit zu tun, dass sie aus übertriebener Bedürftigkeit völlig überdrehen und das Mädel deswegen auf Abstand geht. Hört sich bei Dir jetzt gar nicht so an?
- you get what you give. Eventuell ziehst Du mit Deinem Game eine andere Art Mädels an als die typischen Clubmaus? Ist immer auch ne Frage der Klientel, denke ich
- gezielt eingesetzte Roofblasts sind durchaus ein akzeptiertes Mittel, auch wenn man selten darüber liest. Liegt auch hier vielleicht daran, dass manche der Poster hier nicht viel Hirnschmalz in die Sache investiert haben, bevor sie hier posten

Wär mal auf Deine Kommentare gespannt, kann's aber schon einmal in einer anderen Altersspange bestätigen (ich Ü40, Targets im Schnitt Mitte 30). Ich mache auch so einiges, wo manche hier die Hände über dem Kopf zusammen schlagen würden (OG, relativ langes Textgame, Daten von weiter entfernten Frauen) - und habe zwar keinen hohen absoluten Zahlen (die ich auch nicht anstrebe), aber (bei aller Bescheidenheit) ab einem gewissen Punkt ebenfalls eine ziemlich hohe Trefferquote. 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe den beiden Herren vor mir voll Recht! 

Zusätzlich dazu liegt der Unterschied zwischen dem was du machst, und dem, was hier so verteufelt wird, glaub ich im Mindset dahinter. 

Wenn jemand glaubt, dass Frauen so behandelt werden müssen, bedürftig ist, und sich so das Wohlwollen und die Nähe der Frau erarbeiten will, dann ist das tödlich für sein Game. Wenn du dich einfach danach fühlst, sowas gern machst, und die Aktion einfach an sich lustig findest, unabhängig davon, ob das Mädel dich jetzt dafür "belohnt", dann passt das. Und Mädels spüren sowas, deshalb wirkt es dann so gut! 

Angst vor Invest ist ein gutes Stichwort, die grassiert hier schon viel, und ist manchmal schon geradezu lächerlich. Die sollte niemand haben - aber ein bisschen Vernunft, um keinen vollkommenen Overinvest hinzulegen, braucht trotzdem jeder - die scheinst du zu haben, aber viele Neulinge hier haben sie noch nicht... 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das was wichtig ist sind die Intentionen die hinter deinem Handeln stehen, d.h. wenn jemand der needy ist die Aktionen machen würde die du machst würde für denjenigen das nicht funktionieren.

Das was du beschreibst sehe ich auch nicht als übermässigen invest in die Frauen da es dir offensichtlich spass macht diese Dinge zu tun, d.h. du investierst auch sehr stark in dich selbst mit diesen Aktionen und deshalb entsteht kein Ungleichgewicht. Du tust etwas was du liebst (s.o) und nur genau deswegen funktioniert das ganze bei dir.

Das Problem das ich sehe du schreibst das als würde das für jeden funktionieren und aus meiner sicht kannst du das vergessen denn um den Invest in eine Frau den du mit solchen Aktionen generierst auszugleichen braucht es eben schon einen ziemlich starken gegenpol an Invest in dich selbst wie er bei dir vorhanden ist nur nicht jeder liebt solche Aktionen in dem masse wie du es tust.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Needyness ist aus meiner Sicht zunächst mal kein Verhalten sondern ein innerer Zustand.
Aus diesem Zustand ergeben sich nicht nur bestimmte Verhaltensweisen (ich mache dir Komplimente bis du nackt bist), sondern vor allem bestimmte Einstellungen (du stehst über mir, ich muss mich um dich besonders bemühen etc.) sowie Erwartungen.

Wenn du nicht needy bist, kannst du so viel investieren und roofblasten wie viel du willst, deine Subkommunikation gleicht es aus. Ich nehme an dadurch funktioniert es für dich so gut.
Auf der Kehrseite wird ein nicht bedürftiger Mensch wohl kaum ständig nur Geschenke und Komplimente machen, denn er will genauso verführt und überzeugt werden.

Abgesehen von Needyness, es ist im frühen Verführungsstadium aus meiner Sicht auch zweifelhaft sofort die Harfe mit Rosenstrauß rauszuholen - wie willst du bereits wissen ob sie das verdient hat?

Was das Forum angeht:
Innere Einstellungen, Körpersprache und Kalibrierung sind schriftlich oft schwerer zu beschreiben, sind aber wesentlich zum Thema Needyness.
Jedenfalls schwerer zu bescheiben im Vergleich zu einer Verhaltensanweisung im Stile von "tue x und lasse y".

Tatsächlich heißt es hier aber völlig zurecht oft "dein Invest ist needy", denn viele Jungs sind einfach needy. Es ist dennoch immer nur eine Vermutung anhand von niedergeschriebenen Hinweisen.

Invest ist deshalb ja nicht grundsätzlich needy - es kommt einfach darauf ob du es tust "weil du es nötig hast".

 

 

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.8.2017 um 08:17 , botte schrieb:

Zunächst mal - wer fickt, hat recht. Wenn es für Dich funktioniert, ist es gut! Ich hab Dir mal so ein paar Stellen in Deinem Post markiert - ist es wirklich so ungewöhnlich, was Du da tust, oder liegt Dein gefühltes Anderssein vielleicht eher daran, dass hier im Forum vor allem die krassen 'Unter-3-Lays-wars-ein-Scheissabend'-Überficker präsent sind?

Kann schon sein, man bekommt hier natürlich das ein, oder andere Mindset vermittelt, wenn man sich manchen Kram als Anfänger zu Herzen nimmt hat man teilweise auch als Fortgeschrittener noch die selben Mindsets, sofern man sie nicht irgendwann mal überprüft hat. Scheint wohl daher zu kommen. Guter Denkansatz.

- Du betonst mehrfach, dass die Damen Dich super finden, wirklich on sein sollten. Ist glaube ich allgemeine Erfahrung: wenn das Mädel on ist, kannst Du wenig falsch machen
- Du kontrollierst Deinen Invest immerhin in der Anfangszeit ('gefühlt marginal mehr') und verwendest Deine kleinen und großen Roofblasts anscheinend bewusst ('sofern man sie wirklich gewählt benutzt'). Das tun von den Kollegen, die hier im Forum aufschlagen, schon mal wenige. Die meisten Posts, in denen etwas schief geht, haben damit zu tun, dass sie aus übertriebener Bedürftigkeit völlig überdrehen und das Mädel deswegen auf Abstand geht. Hört sich bei Dir jetzt gar nicht so an?

Stimmt. Ich baue immer wieder ausgleichende Phasen in mein Game ein, es gibt immer Phasen wo ich mich nicht melde. Ungeachtet wie nice ich sie finde. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sowas immer wieder für Gleichgewicht sorgt.

- you get what you give. Eventuell ziehst Du mit Deinem Game eine andere Art Mädels an als die typischen Clubmaus? Ist immer auch ne Frage der Klientel, denke ich
- gezielt eingesetzte Roofblasts sind durchaus ein akzeptiertes Mittel, auch wenn man selten darüber liest. Liegt auch hier vielleicht daran, dass manche der Poster hier nicht viel Hirnschmalz in die Sache investiert haben, bevor sie hier posten

Wär mal auf Deine Kommentare gespannt, kann's aber schon einmal in einer anderen Altersspange bestätigen (ich Ü40, Targets im Schnitt Mitte 30). Ich mache auch so einiges, wo manche hier die Hände über dem Kopf zusammen schlagen würden (OG, relativ langes Textgame, Daten von weiter entfernten Frauen) - und habe zwar keinen hohen absoluten Zahlen (die ich auch nicht anstrebe), aber (bei aller Bescheidenheit) ab einem gewissen Punkt ebenfalls eine ziemlich hohe Trefferquote. 

Mir gefällt dein Gamestil, wir ähneln uns scheinbar und haben es so geschafft, uns in der Masse der Normalos und sogar der PUA's abzuheben. ;-) Ganz nach Handbuch. Schön zu wissen, dass das alles später auch noch funktioniert. Ich ziehe sicher eine andere Art als die Clubmaus an, aber auch solche sind ab und an dabei.

 

Am 3.8.2017 um 08:37 , Geschmunzelt schrieb:

Das plus: Das Forum ist tendentiell eher durch das Thema "Nightgame für Tweens mit Interesse an raschem Lay" geprägt. Was gar keine Kritik ist, sondern eine Erklärung. Man sieht im Ü30-Bereich sehr gut, dass sich die Akzente verschieben. Und bei den etwas gechillteren Leuten sowieso.

Yep. Ich glaube, das hat viel damit zu tun, dass sich mit zunehmendem Alter (Reife ;)?) die eigenen Ansprüche und Erwartungen präzisieren. Außerdem verringert sich die zur Verfügung stehende Zeit massiv, weil andere Dinge wichtiger sind als Mädels. Infolgedessen selektiert man schneller aus, was nicht wirklich reizt und/oder nicht wirklich Chancen bietet.

 

Ich glaube nicht, dass das hier verteufelt würde. Zumindest nicht von den Leuten, die wissen, was sie tun. Dass in einem Internetforum auch viele andere schreiben, ist ja nun nicht gerade PU-spezifisch.

Etwas abstrakter gesagt muss man allerdings sehen, dass solche Aktionen nur dann funktionieren, wenn sie authentisch sind. Und das ist ja eines der größten Probleme vieler Nachwuchspickupper. Sie lesen "frame", verstehen "auf harten Pimp machen" und diskutieren dann zehn Seiten darüber, ob sie sich in der Disko mit nem Fußballer prügeln würden. Anstatt ihre eigenen Schwächen zu bearbeiten bzw. sich ein wenig mit inner game und dessen Bedeutung für den frame zu beschäftigen. Daraus resultiert unter anderem die Unfähigkeit, needyness von selbstbewusster Romantik zu unterscheiden.

 

Schön geschrieben, feier-, und unterschreibe ich so.

 

Am 3.8.2017 um 23:31 , mondmann schrieb:

Das was wichtig ist sind die Intentionen die hinter deinem Handeln stehen, d.h. wenn jemand der needy ist die Aktionen machen würde die du machst würde für denjenigen das nicht funktionieren.

Das was du beschreibst sehe ich auch nicht als übermässigen invest in die Frauen da es dir offensichtlich spass macht diese Dinge zu tun, d.h. du investierst auch sehr stark in dich selbst mit diesen Aktionen und deshalb entsteht kein Ungleichgewicht. Du tust etwas was du liebst (s.o) und nur genau deswegen funktioniert das ganze bei dir.

Das Problem das ich sehe du schreibst das als würde das für jeden funktionieren und aus meiner sicht kannst du das vergessen denn um den Invest in eine Frau den du mit solchen Aktionen generierst auszugleichen braucht es eben schon einen ziemlich starken gegenpol an Invest in dich selbst wie er bei dir vorhanden ist nur nicht jeder liebt solche Aktionen in dem masse wie du es tust.


 

 

Richtig, ich liebe sowas. :D Ich mache anderen Menschen gerne eine Freude, manche Reaktionen sind es aber auch einfach wert. 

Stimmt schon, wenn ich drüber nachdenke ist das kein Anfängermove, Newbies würden damit wohl auf die Schnauze fliegen. 

 

Am 9.8.2017 um 10:02 , Dreamcatcher schrieb:

Needyness ist aus meiner Sicht zunächst mal kein Verhalten sondern ein innerer Zustand.
Aus diesem Zustand ergeben sich nicht nur bestimmte Verhaltensweisen (ich mache dir Komplimente bis du nackt bist), sondern vor allem bestimmte Einstellungen (du stehst über mir, ich muss mich um dich besonders bemühen etc.) sowie Erwartungen.

Wenn du nicht needy bist, kannst du so viel investieren und roofblasten wie viel du willst, deine Subkommunikation gleicht es aus. Ich nehme an dadurch funktioniert es für dich so gut.
Auf der Kehrseite wird ein nicht bedürftiger Mensch wohl kaum ständig nur Geschenke und Komplimente machen, denn er will genauso verführt und überzeugt werden.

Abgesehen von Needyness, es ist im frühen Verführungsstadium aus meiner Sicht auch zweifelhaft sofort die Harfe mit Rosenstrauß rauszuholen - wie willst du bereits wissen ob sie das verdient hat?

Ich nehme natürlich nicht direkt die Harfe, sondern es sind kleinere Dinge die ich tue. 

Bspw: Sie fühlt sich scheiße, hat 'ne Downphase, 'nen beschissenen Tag, ist krank, iwas negatives eben und ich empfinde Lust ihr den Tag zu versüßen:

Bin dann mal raus, hab mir 'ne Flasche Ketchup genommen und 'nen Ort gesucht, wo ich ihren Namen neben ein winziges Herz schreibe - die Reaktionen sind bisher zu 100% positiv, selbst ohne KC fahre ich damit gut.

Was das Forum angeht:
Innere Einstellungen, Körpersprache und Kalibrierung sind schriftlich oft schwerer zu beschreiben, sind aber wesentlich zum Thema Needyness.
Jedenfalls schwerer zu bescheiben im Vergleich zu einer Verhaltensanweisung im Stile von "tue x und lasse y".

Tatsächlich heißt es hier aber völlig zurecht oft "dein Invest ist needy", denn viele Jungs sind einfach needy. Es ist dennoch immer nur eine Vermutung anhand von niedergeschriebenen Hinweisen.

Invest ist deshalb ja nicht grundsätzlich needy - es kommt einfach darauf ob du es tust "weil du es nötig hast".

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke da musst du ein wenig bei den Mädels unterscheiden. Du kennst ja sicherlich die Einteilung No-Girls, Maybe-Girls und Yes-Girls. Ich würde mal pauschal sagen, dass du bei Yes-Girls, die sowieso in dich verguckt sind alles bringen kannst, was "nett" ist. Das heißt Geschenke, Aufmerksamkeiten, Invest beim Texten, Unternehmungen. Bei diesen Mädels führt dass dann noch zu krasseren Gefühlen und Anhänglichkeit dir gegenüber. "Sowas hat noch keiner für mich gemacht" und so weiter.

Bei Maybe-Girls kann das dann wiederum zu viel sein. Ich dachte ich hätte gelesen, dass die meisten Frauen, die man anspricht, Maybe-Girls sind. Vor allem im OG ist zu viel Invest tödlich. Egal in welcher Form. Auch eine Frau außerhalb vom Internet kann das durchaus übertrieben finden, wenn sie dich nicht kennt, noch nicht in dich verliebt ist und ihr in der Kennenlernphase seit. Da sind die Mädels am Anfang mehr auf Abstand bedacht und finden das needy und dich schnell langweilig. Frauen wollen nicht nur erobert werden sondern auch selber erobern.

Ich glaube du übertreibst auch ein wenig mit der Verteufelung von Roofblaster. Im Prinzip sagt hier keiner, das es nicht funktioniert. Ich selber nutze solche Aktionen an diversen Stellen, um zu Beeinflussen. Umso mehr ich Interesse an einer Frau habe, umso größer ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Aufmerksamkeit in Form von kreativen Ideen, was Gebasteltem, einer Überraschung. Natürlich muss ich mir dann aber sicher sein, dass sie ein Yes-Girl ist bzw. es geworden ist. Außerdem musst du sehen ob es für dich zum HB passt. Solche Aktionen führen dazu, dass sich die Mädels schneller in dich verlieben. Willst du nur eine FB, wäre das dann natürlich unangebracht, da du hier falsche Signale sendest und die Mädels sich mehr erhoffen. Nichtsdestotrotz wurde es ja schon angesprochen, es muss zu dir passen und dich authentisch wirken lassen. Wenn du es gerne machst und es fühlst, ist es durchaus angebracht. Du sollst dich ja auch für niemanden verstellen, Stichwort Screening.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten, die hier aufschlagen, können eh schon, was du beschreibst. So sind sie idR an ihre erste(n) Freundin(nen) geraten. Viel Aufmerksamkeit. Kleine Geschenke. Kreative Ideen. Dies. Das. Die suchen (außerhalb der Beziehungskiste) eher nach was anderem. Also wird tendenziell über was anderes geredet.

Außerdem:
Gibt Mädels, die vertragen sowas. Anderen zieht´s die Fußnägel hoch. Ändert sich auch mal je nach persönlicher  Phase, je nachdem wie´s die Jungs vor dir vergeigt haben und abhängig davon, was sie in dir sehen (wollen). Ergo hängt´s auch von deinem Stereotypen und der Art des Kennenlernens ab.


Seh´s allgemein eher positiv, dass Roofblaster kein großes Thema sind. Wenn man eh nur abunzu nen witzigen Abend inclusive ficken will (und was anderes will man von den meisten nicht), heucheln Roofblaster falsche Tiefe und Interesse an der Person vor. Führt nur zu unnötigen Mißverständnissen. Wenn man sich wirklich für die Frau und ihr Leben interessiert, kommt das schon von selbst mit der Zeit. Als gezielte Routinen für Comfort, ohne wirklich dahinter zu stehen, empfind ich Roofblaster unauthentisch gespreizt; eher widerlich. Hat was von Teenager Casanova.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, ALBA86 schrieb:

Bei Maybe-Girls kann das dann wiederum zu viel sein. Ich dachte ich hätte gelesen, dass die meisten Frauen, die man anspricht, Maybe-Girls sind. Vor allem im OG ist zu viel Invest tödlich. Egal in welcher Form. Auch eine Frau außerhalb vom Internet kann das durchaus übertrieben finden, wenn sie dich nicht kennt, noch nicht in dich verliebt ist und ihr in der Kennenlernphase seit. Da sind die Mädels am Anfang mehr auf Abstand bedacht und finden das needy und dich schnell langweilig. Frauen wollen nicht nur erobert werden sondern auch selber erobern.

genau diese lern ich irgendwie immer wieder kennen 😂 Interessen etc. passen, versuche was auszumachen "ja mal schauen" "vielleicht" "demnächst mal", häufig wird dann geflaked und es verläuft sich im Sande! Müsste da wohl meine Herangehensweise(n) überdenken, immer deutlich zu viel Invest von mir ohne Resultat...oder man trifft sich, versteht sich sehr gut, hab aber dann oft das Gefühl, dass die nur ihre (langweilige?) Freizeit füllen wollen und man dann dafür gut genug ist! Mehr wie KC wird durch die Planung (v.a. Ort) oft durch die Dame geblockt 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 16.8.2017 um 09:39 , TheDoctor85 schrieb:

genau diese lern ich irgendwie immer wieder kennen 1f602.png Interessen etc. passen, versuche was auszumachen "ja mal schauen" "vielleicht" "demnächst mal", häufig wird dann geflaked und es verläuft sich im Sande! Müsste da wohl meine Herangehensweise(n) überdenken, immer deutlich zu viel Invest von mir ohne Resultat...oder man trifft sich, versteht sich sehr gut, hab aber dann oft das Gefühl, dass die nur ihre (langweilige?) Freizeit füllen wollen und man dann dafür gut genug ist! Mehr wie KC wird durch die Planung (v.a. Ort) oft durch die Dame geblockt 1f914.png

Wer nicht erkennbar in Gesicht und/oder Körperbau überdurchschnittlich aussieht, der hat meistens, vor allem bei Cold Approach-Situationen, mit so genannten "Maybe-Girls", also anfänglich neutral regierenden Frauen, zu tun. Die Erstbegegnung muss sitzen und bei ihr einen (halbwegs) bleibenden Eindruck hinterlassen, wenn es zu einem Treffen unter vier Augen kommen soll.

Stimmig ist aber auch: Einige treffen sich aber auch so, weil sie gerade nichts besseres zu tun haben oder dich okay genug finden um der Sache eine Chance zu geben. Deshalb ist es obendrein schwierig, wenn ihr deine Absicht nicht klar ist und sie davon ausgeht, es wäre nur ein platonisches Treffen. Da kann man sich dann gehörig falsche Hoffnungen machen und Zeit verschwenden.

Eben deshalb braucht's Flirt, also das Spiel mit der sexuellen Spannung, und vor allem Berührungen, um zu testen ob sie nur platonisch aber eigentlich gar nicht sexuell an dir interessiert ist, oder sie ihr Interesse bloß nicht offen zeigt bzw. der Vorstellung mit dir intim zu werden erst gegenüber aufgeschlossener wird, wenn du versuchst ihr näherzukommen.

Maybe-Girls klarzumachen heißt im Grunde nichts anderes als (optional schrittweise) die eigenen Karten auf den Tisch zu packen und ihre aufzudecken um herauszufinden woran man ist.

Wenn du mehr "Maybe's" haben willst, dann arbeite an deiner Gesamterscheinung (Aussehen, Styling, Ausstrahlung) und/oder wisse genau wie du kalibriert sexuelle Spannung erzeugen und mit dieser spielen kannst, und verbringe - soweit wie möglich - bei der Erstbegegnung mehr Zeit mit dem Mädel um außerdem genügend Komfort aufzubauen.

Ungefähr die Hälfte bis 2/3 der Maybe's wird dennoch nicht an ein Treffen interessiert sein oder vorher abspringen. Da kann man nicht viel machen. Das ist eben der numbers game-Aspekt, der vor allem bei Cold Approaches immer ein großer Begleiter ist.

bearbeitet von Roué
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.