Sie trifft sich gleich noch mit einer Freundin - Alarmstufe Rot?

22 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich bins mal wieder. Versuche mich weiterhin in Daygame, aber der Durchbruch will noch nicht so recht kommen. Schon vor geraumer Zeit habe ich mir abgewöhnt bestimmte Verhaltensweisen von Frauen zu hinterfragen und ich mache mir nicht mehr so viele Gedanken wie früher. Dennoch ist mir in letzter Zeit ein Muster aufgefallen, welches meiner Ansicht nach nichts mehr mit Zufall zu tun haben kann. Hierzu folgende exemplarische Situation, welche sich vor wenigen Tagen zutrug.

HB7 (29 Jahre alt) auf der Straße angesprochen, super unterhalten mit viel Invest von ihr. Sie stellt Fragen, willigt auf Nummerntausch ohnen großen Einwand ein und wir fassen schon ins Auge, uns zu treffen, wenn sie das nächste mal in der Stadt ist. Kurzum: diese Frau ist ganz klar interessiert. Wir verabschieden uns, da sie gerade auf dem Weg zu einer Freundin ist. Ein paar Stunden später ein kurze WhatsApp Nachricht geschrieben, kurze Zeit später ist das Profilbild bei WhatsApp weg. Sie hatte mich auf der Stelle wieder gelöscht ohne zu antworten. Danach keine Reaktion mehr von ihr, nichts.

Solche Flakes sind natürlich extrem bitter und irgendwie fiel mir an dieser Stelle auf, dass NCs unter diesen Rahmenbedingungen bei mir immer auf die gleiche Art und Weise den Bach runter gehen. Sprich: immer wenn es heißt sie trifft sich gleich noch mit einer Freundin hat frau nachher keinen Bock (mehr) auf mich. Ist das normal?

Ich meine mir ist klar, dass Frauen über alles reden und eher ungewöhnliche Cold Approaches stundenlang zum Thema machen können. Daher werde ich den Verdacht nicht los, dass mich die ganzen besten Freundinnen, die es auf diesem Planeten so gibt, mir jedes mal die Tour vermasseln und meinem Target die Sache wieder ausreden bevor es sich eine eigene Meinung bilden kann.

Ich erkenne hier wie gesagt ein klares Muster und habe beispielsweise weniger Flakes zu verzeichnen, wenn ich sie auf dem Weg nach Hause oder zum Sport stoppe. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder bilde ich mir das ein?

 

Gruß,

Oasis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt für mich eher nach einer selektiven Wahrnehmung deinerseits als für einen möglichen Zusammenhang mit den besten Freundinnen. Wenn du sie auf dem Weg Nachhause ansprichst, kann sie das auch stundenlang am Telefon mit ihrer besten Freundin zerkauen.

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Oasis schrieb:

HB7 (29 Jahre alt) auf der Straße angesprochen, super unterhalten mit viel Invest von ihr. Sie stellt Fragen, willigt auf Nummerntausch ohnen großen Einwand ein und wir fassen schon ins Auge, uns zu treffen, wenn sie das nächste mal in der Stadt ist. Kurzum: diese Frau ist ganz klar interessiert. Wir verabschieden uns, da sie gerade auf dem Weg zu einer Freundin ist. Ein paar Stunden später ein kurze WhatsApp Nachricht geschrieben, kurze Zeit später ist das Profilbild bei WhatsApp weg. Sie hatte mich auf der Stelle wieder gelöscht ohne zu antworten. Danach keine Reaktion mehr von ihr, nichts.

Naja, die blau markierten Stellen sind einfach zu widersprüchlich, als das man dieser Wahrnehmung einen hohen Wert beimessen könnte.
Natürlich gibts im Daygame flakes, aber Nummern werden nach einem soliden Approach nicht einfach so gelöscht, geschweige denn blockiert.
Dein Textgame müsste schon sehr, sehr schwach gewesen sein (needy, boring, shit questions, ...), damit das obige dabei rauskommt.

Du kannst erstmal davon ausgehen, dass dein Daygame nicht solide ist. Tippe auf die typischen Anfängerfehler.  Zu viel Rapport, zu viel Comfort, being Mr. Nice Guy, ... , sind alles RedFlags.

Daygame ist hauptsächlich Attraction Game. Phase 1 der Mystery Method. Rapport/Comfort Push&Pull sind eher Date Themen. Seduction und Escalation, wenns in deine Wohnung geht.
Die meisten Nice Guys schieben hauptsächlich Rapport/Comfort Game. Die besonders gutaussehenden ab HG9 brauchen z.B. kaum Verbal Attraction Game, haben aber oft Schwierigkeiten mit Seduction.

 

vor 5 Stunden, Oasis schrieb:

Solche Flakes sind natürlich extrem bitter und irgendwie fiel mir an dieser Stelle auf, dass NCs unter diesen Rahmenbedingungen bei mir immer auf die gleiche Art und Weise den Bach runter gehen. Sprich: immer wenn es heißt sie trifft sich gleich noch mit einer Freundin hat frau nachher keinen Bock (mehr) auf mich. Ist das normal?

Nein, irgendwas machst du falsch. Ob sie sich nach dem Approach mit ihrer Mama, der besten Freundin, oder ihrer Psychiaterin trifft ist wirklich Jacke wie Hose.

bearbeitet von Dope One
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheiss Foto(s) bei WhatsApp?
Du tipperst Blödsinn?

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Oasis schrieb:

willigt auf Nummerntausch ohnen großen Einwand ein
Wir verabschieden uns, da sie gerade auf dem Weg zu einer Freundin ist.
Sie hatte mich auf der Stelle wieder gelöscht ohne zu antworten

Sie wollte nichts von dir, und dich schnell und ohne Konfrontation loswerden?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Neice schrieb:

Scheiss Foto(s) bei WhatsApp?
Du tipperst Blödsinn?

Ich denke daran lag es nicht ;) 

Auf jeden Fall danke für eure Meinungen, Leute. Ich neige manchmal dazu, Situationen etwas zu sehr zu durchdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Jingang schrieb:
vor 19 Stunden, Oasis schrieb:

willigt auf Nummerntausch ohnen großen Einwand ein
Wir verabschieden uns, da sie gerade auf dem Weg zu einer Freundin ist.
Sie hatte mich auf der Stelle wieder gelöscht ohne zu antworten

Sie wollte nichts von dir, und dich schnell und ohne Konfrontation loswerden?

^So isses.

Sie wählt den Weg des geringsten Widerstandes (-> Nr verschenken und danach blocken oder ghosten) um eine (eventuelle) Face2Face-Konfliktsituation zu vermeiden.

bearbeitet von Riddik76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Dope One schrieb:

Du kannst erstmal davon ausgehen, dass dein Daygame nicht solide ist. Tippe auf die typischen Anfängerfehler.  Zu viel Rapport, zu viel Comfort, being Mr. Nice Guy, ... , sind alles RedFlags. Daygame ist hauptsächlich Attraction Game. Phase 1 der Mystery Method. Rapport/Comfort Push&Pull sind eher Date Themen. Seduction und Escalation, wenns in deine Wohnung geht. Die meisten Nice Guys schieben hauptsächlich Rapport/Comfort Game. Die besonders gutaussehenden ab HG9 brauchen z.B. kaum Verbal Attraction Game, haben aber oft Schwierigkeiten mit Seduction. (...) Nein, irgendwas machst du falsch. Ob sie sich nach dem Approach mit ihrer Mama, der besten Freundin, oder ihrer Psychiaterin trifft ist wirklich Jacke wie Hose.

Aus einem Einzelfall können wir von gar nichts ausgehen. Da müssten schon mehrere Versuche betrachtet werden und wie diese im Schnitt aussehen. Es besteht nämlich die Möglichkeit, dass die Frau nicht so wirklich an ihm interessiert war, egal wie gut sein "Attraction Game" war oder gewesen wäre. Es ist also Unsinn zu behaupten die "Schuld" läge immer beim Mann. Übrigens braucht es auch im Daygame Komfort und Rapport. Ich finde deshalb die alte MM-Phaseneinteilung für wenig produktiv, da die Phasen sich in Wirklichkeit überschneiden. Richtig ist aber, dass die meisten Nice Guys zu langweilige und auf die Situation bezogen unsinnige Fragen stellen. Es muss schon ein Flirtversuch ersichtlich sein, vor allem nonverbal.

bearbeitet von Roué

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Roué schrieb:

Aus einem Einzelfall können wir von gar nichts ausgehen. Da müssten schon mehrere Versuche betrachtet werden und wie diese im Schnitt aussehen.

Der TE hat oben geschrieben, dass es bei ihm grundsätzlich nicht zufriedenstellend läuft. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)

 

vor 6 Stunden, Roué schrieb:

Es besteht nämlich die Möglichkeit, dass die Frau nicht so wirklich an ihm interessiert war, egal wie gut sein "Attraction Game" war oder gewesen wäre. Es ist also Unsinn zu behaupten die "Schuld" läge immer beim Mann.

Wer ist denn schuld, der Liebe Gott, Mutter Theresa, die Zeugen Jehovas? Übernimm endlich mal ein bisschen Verantwortung.

Niemand hat behauptet, dass der Mann immer schuld ist. Wenn du als einsfünzig Zwerg auf die Pirsch gehst, ist es sicher nicht leicht.
Da kannst du dich aber auch auf den Kopf stellen. Über unveränderbare Gegebenheiten zu lamentieren bringt keinen Menschen weiter.

 

vor 6 Stunden, Roué schrieb:

Übrigens braucht es auch im Daygame Komfort und Rapport

Ohne Instant Date braucht es im Daygame vor allem eines neben dem Spaß an der Interaktion -> Attractiongame ... und dazu gehört auch, den Rapport zu brechen.

 

vor 6 Stunden, Roué schrieb:

Ich finde deshalb die alte MM-Phaseneinteilung für wenig produktiv, da die Phasen sich in Wirklichkeit überschneiden.

Der Blueprint von Mystery ist deswegen so produktiv, weil er die einzelnen Game-Phasen während einer Interaktion ziemlich simple veranschaulicht.
Er zeigt dir, welches Game in welcher Phase im Fokus stehen sollte. Es gibt Überschneidungen, aber nur ein Theorie-Junkie wie du würde sich darüber beschweren ;)

Nicht persönlich nehmen. Ich mache nur Spaß :)

 

vor 6 Stunden, Roué schrieb:

Richtig ist aber, dass die meisten Nice Guys zu langweilige und auf die Situation bezogen unsinnige Fragen stellen.

Diese Leute bekommen auch Telefonnummern, aber eben nicht so viele. Mann muss gut improvisieren können.

bearbeitet von Dope One

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Dope One schrieb:

Wer ist denn schuld, der Liebe Gott, Mutter Theresa, die Zeugen Jehovas? Übernimm endlich mal ein bisschen Verantwortung.

Niemand hat behauptet, dass der Mann immer schuld ist. Wenn du als einsfünzig Zwerg auf die Pirsch gehst, ist es sicher nicht leicht.
Da kannst du dich aber auch auf den Kopf stellen. Über unveränderbare Gegebenheiten zu lamentieren bringt keinen Menschen weiter.

Ich sehe nicht wo ich über unveränderbare Gegebenheiten lamentiert habe. Ich finde die Sichtweise es läge meist am Vorgehen des Mannes nur irreführend. Es unterstellt eine Kontrollgröße, die es nach meinem Dafürhalten so nicht gibt. Das soll nicht heißen, dass es in Bezug auf mehrere Annäherungsversuche nicht sinnvoll ist gelegentlich zu reflektieren wieso es vermutlich nicht lief und weshalb es wahrscheinlich gut lief. Hundertprozentige Gewissheit wird man aber nie haben.

Zitat

Ohne Instant Date braucht es im Daygame vor allem eines neben dem Spaß an der Interaktion -> Attractiongame ... und dazu gehört auch, den Rapport zu brechen.

Sicherlich. Deshalb schrieb ich: "Es muss schon ein Flirtversuch ersichtlich sein, vor allem nonverbal." Flirt = Erzeugen sexueller Spannung = "Rapportbruch" (Beispiele: Teasing, Anspielungen, "escalating the vibe", Berührungen). Aus meiner Sicht bricht ein gut kalibriertes Vorgehen den Rapport allerdings auch phasenweise nie zu 100%. Wer gut darin ist nonverbal zu flirten, der hat immer gewisse Spannungsmomente im Verbindungsaufbau. Die Phasen lassen sich dann nicht klar voneinander trennen.

Zitat

Der Blueprint von Mystery ist deswegen so produktiv, weil er die einzelnen Game-Phasen während einer Interaktion ziemlich simple veranschaulicht.
Er zeigt dir, welches Game in welcher Phase im Fokus stehen sollte. Es gibt Überschneidungen, aber nur ein Theorie-Junkie wie du würde sich darüber beschweren ;)

Nicht persönlich nehmen. Ich mache nur Spaß :)

Simpel finde ich sein in jeweils A3, C3 und S3 aufgeteiltes System nicht wirklich. Gerade wer genug Praxis vorzuweisen hat weiß, dass Sets selten derart linear ablaufen und es für einen härteren verbalen Rapportbruch vorher oberflächlichen/sozialen Komfort braucht, weil die meisten (selbstbewussten) Frauen sonst dagegen angehen, da sich niemand gern in seinem Selbstbild herabgestuft sieht. Insofern gibt es besseres Vorgehen als Negs.

Meine Kritik gilt weniger den in C3 und S3 aufgestellten Punkten als der A3-Phase, welche m.E. durch die Hintertür ein langfristig selbstwertschädigendes Mindset einführt (da vermittelt wird in den meisten Fällen müsse die Frau erst in ihrem Wert gedrückt und der eigene durch Storys erhöht werden) und von falschen Schlussfolgerungen ausgeht was Anziehung (in dem Sinne dass eine Frau es in Erwägung zieht mit einem zu schlafen) betrifft. Mystery wirft Anziehung und Unterhaltungswert/Sympathie vielfach in einen Topf, wodurch der falsche Eindruck entsteht, es wäre mit dem richtigen Repertoire und dessen korrekter Ausführung möglich beinah jede Frau dazu zu bringen von einem (sexuell) angezogen zu sein. Meine Erfahrung entspricht eher der von Chase Amante getätigten Aussage in meiner Signatur.

Mysterys Ausführungen weshalb Screening und Qualifying wichtig und nützlich sind treffen m.M.n. auch nicht zu bzw. erklären die Ursachen des Wirkmechanismus falsch. Eine umfassende Kritik der Attractiontheorie Mysterys würde hier aber den Rahmen sprengen und ist woanders sicher besser aufgehoben.

 

bearbeitet von Roué
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Roué schrieb:

Simpel finde ich sein in jeweils A3, C3 und S3 aufgeteiltes System nicht wirklich. Gerade wer genug Praxis vorzuweisen hat weiß, dass Sets selten derart linear ablaufen und es für einen härteren verbalen Rapportbruch vorher oberflächlichen/sozialen Komfort braucht, weil die meisten (selbstbewussten) Frauen sonst dagegen angehen, da sich niemand gern in seinem Selbstbild herabgestuft sieht. Insofern gibt es besseres Vorgehen als Negs.

Nein, die Rede war nicht von diesem System. Es geht um den simplen Blueprint: Attraction -> Rapport/Comfort -> Seduction/Escalation

Eine tiefere Unterteilung in A1,2,3...C1/2/3...S1... ist sicher etwas kleinkariert. 

Nein, keine harten Negs. Negging ist eine Technik, um den Wert des Targets zu verringern. Das ist nicht der Ansatz. Im Daygame ist eine süffisante und spielerische Austrahlung vonnöten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Dope One schrieb:

Nein, die Rede war nicht von diesem System. Es geht um den simplen Blueprint: Attraction -> Rapport/Comfort -> Seduction/Escalation

Eine tiefere Unterteilung in A1,2,3...C1/2/3...S1... ist sicher etwas kleinkariert. 

Nein, keine harten Negs. Negging ist eine Technik, um den Wert des Targets zu verringern. Das ist nicht der Ansatz. Im Daygame ist eine süffisante und spielerische Austrahlung vonnöten.

Wenn es nicht um das M3-Modell geht, dann ist die Erkenntnis, dass eine Frau einen anziehend finden muss, Vertrauen und sexuelle Erregung (Seduction-Phase/Eskalation) vonnöten sein müssen damit was läuft eine Binsenweisheit.

Ich weiß du hast Negs nicht erwähnt und mir ist schon klar wozu sie vonnöten sind bzw. sein sollen. Ich habe an der Stelle nur weiter ausgeholt und auf Negs verwiesen weil die dahinter der Neg-Theorie stehende Logik das m.E. problematische Mindset des M3-Modells veranschaulicht.

Was die Notwendigkeit einer "süffisanten und spielerischen Ausstrahlung" im Daygame angeht, stimme ich zu. Diese ist und sollte aber das Fundament jeden Flirts sein. Nicht nur im DG.

bearbeitet von Roué

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.5.2018 um 14:53 , Oasis schrieb:

HB7 (29 Jahre alt) auf der Straße angesprochen, super unterhalten mit viel Invest von ihr. Sie stellt Fragen, willigt auf Nummerntausch ohnen großen Einwand ein und wir fassen schon ins Auge, uns zu treffen, wenn sie das nächste mal in der Stadt ist. Kurzum: diese Frau ist ganz klar interessiert. Wir verabschieden uns, da sie gerade auf dem Weg zu einer Freundin ist. Ein paar Stunden später ein kurze WhatsApp Nachricht geschrieben, kurze Zeit später ist das Profilbild bei WhatsApp weg. Sie hatte mich auf der Stelle wieder gelöscht ohne zu antworten. Danach keine Reaktion mehr von ihr, nichts.

Das ist mir beim Daygame bisher noch nie passiert. Entweder sie gibt ihre Nummer heraus (dann gabs auch bisher immer ne Antwort) oder sie sagt direkt nein - Sorry, kein Interesse. 
Vielleicht hat sie nen Freund, den sie nicht erwähnt hat und sie hatte Schiss das ihr Macker die Nachrichten finden könnte? Das blöde daran. Du wirst niemals die Wahrheit heraus finden,
warum sie dich blockiert hat. Alles andere sind nur Spekulationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Roué schrieb:

Wenn es nicht um das M3-Modell geht, dann ist die Erkenntnis, dass eine Frau einen anziehend finden muss, Vertrauen und sexuelle Erregung (Seduction-Phase/Eskalation) vonnöten sein müssen damit was läuft eine Binsenweisheit.

It's a difference between knowing the path and walking the path. 

In Bezug auf Reihenfolge und Umsetzung während des Approaches, dem Gameplan, ist dies keine Binsenweisheit, weil der Blueprint im Daygame kaum Berücksichtigung findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Dope One schrieb:

It's a difference between knowing the path and walking the path. 

In Bezug auf Reihenfolge und Umsetzung während des Approaches, dem Gameplan, ist dies keine Binsenweisheit, weil der Blueprint im Daygame kaum Berücksichtigung findet.

In Jon Sinn's Gameplan, der eine Art reformiertes M3-Modell ist, wird z.B. vorgeschlagen vor der Attractionphase die Phase des Superficial/Social Comforts einzuführen, da ein Rapportbruch (wie er Attractiontechniken definiert) nur aufgehe wenn es oberflächlichen Komfort gäbe, weil Rapportbruch die meisten Leute sonst verprellen würde. Wiederum andere sagen: "Nene, wer mit sozialen Komfort beginnt, der landet in der Friendzone". Meiner Ansicht nach stimmen beide Aussagen, weshalb sich Komfort und Attraction nicht klar voneinander abgrenzen lassen. Höchstens die Gewichtung mag eine Rolle spielen. Ich bleibe also dabei zu sagen, dass es weniger um ein lineares Modell geht als darum auch sexuelle Spannung (Flirt) reinzubringen. Das vergessen viele beim Daygame.

bearbeitet von Roué

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Roué schrieb:

In Jon Sinn's Gameplan, der eine Art reformiertes M3-Modell ist, wird z.B. vorgeschlagen vor der Attractionphase die Phase des Superficial/Social Comforts einzuführen, da ein Rapportbruch (wie er Attractiontechniken definiert) nur aufgehe wenn es oberflächlichen Komfort gäbe, weil Rapportbruch die meisten Leute sonst verprellen würde. Wiederum andere sagen: "Nene, wer mit sozialen Komfort beginnt, der landet in der Friendzone". Meiner Ansicht nach stimmen beide Aussagen, weshalb sich Komfort und Attraction nicht klar voneinander abgrenzen lassen. Höchstens die Gewichtung mag eine Rolle spielen. Ich bleibe also dabei zu sagen, dass es weniger um ein lineares Modell geht als darum auch sexuelle Spannung (Flirt) reinzubringen. Das vergessen viele beim Daygame.

Vergiss doch mal den Teil mit der Linearität Roué. Der Blueprint ist kein Algorithmus in der Prozessdatenverarbeitung.
Jedem auf der Welt ist klar, dass der Flirtprozess nicht linear ist. Genauso wie jedem klar ist, dass Nutella nicht orange ist.
Es ist zwar eine richtige, aber dennoch unsinnige Aussage und niemand würde da widersprechen und das Gegenteil behaupten.

Natürlich steigst du da nicht mit einem Rapportbruch in die Konversation ein, das würde einige verprellen.
Der Rapportbruch ist auch nur einer von ganz vielen Attractiontools und wird subtil und punktuell angewendet.
Beispielsweise um zu demonstrieren, dass du kein Needy NiceGuy, oder Arschkriecher bist.
Sagt, oder tut sie etwas, dass auch deiner Meinung entspricht, bleibst du natürlich authentisch und widersprichst nicht.

Die ersten 2 Minuten der gesamten Interaktion bis zum Sex sind die schwierigsten und entscheidendsten.

Du gehst also in die Konversation rein und machst unmissverständlich klar, dass du auf sie stehst (Attraction). Daran sollte kein Zweifel bestehen. Sie hat jetzt zwei Optionen, entweder bleibt sie, oder sie geht. Die meisten bleiben.
Bevor dann die typischen Autopilot Fragen in deinem Kopf schießen, "was machst du so", "wie gehts dir" "wie alt bist du", "wo kommst du her"..., startest du das Attractiongame und erspielst dir Zeit bis und über den Hookpoint hinaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kenne ich sehr gut. War bei mir schon einige Male so oder so ähnlich. Manchmal hat sie sogar von sich aus nach der Nummer gefragt bzw. vorgeschlagen, dass wir Nummern tauschen und als ich dann schrieb, kam keine Antwort. Und mein Textgame war jetzt auch nicht grottig.

Ich meine klar, man macht oft Fehler und hat weniger gute Sets, aber bei wirklich gut laufenden Sets wundert es mich auch immer wieder, dass diese im Sand verlaufen, bzw. so direkt enden. Im Beispiel des TE´s würde sie ja nicht so viele Fragen stellen und Interesse zeigen, falls er ihr überhaupt nicht gefallen würde. Als Mann merkt man ja unterschwellig schon, ob sie on ist oder nicht. Man weiß meistens schon nach dem Set, wie weit das wohl noch gehen wird. Desto seltsamer sind dann so 180° Drehungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, ThOrganizer schrieb:

Kenne ich sehr gut. War bei mir schon einige Male so oder so ähnlich. Manchmal hat sie sogar von sich aus nach der Nummer gefragt bzw. vorgeschlagen, dass wir Nummern tauschen und als ich dann schrieb, kam keine Antwort. Und mein Textgame war jetzt auch nicht grottig.

Ich meine klar, man macht oft Fehler und hat weniger gute Sets, aber bei wirklich gut laufenden Sets wundert es mich auch immer wieder, dass diese im Sand verlaufen, bzw. so direkt enden. Im Beispiel des TE´s würde sie ja nicht so viele Fragen stellen und Interesse zeigen, falls er ihr überhaupt nicht gefallen würde. Als Mann merkt man ja unterschwellig schon, ob sie on ist oder nicht. Man weiß meistens schon nach dem Set, wie weit das wohl noch gehen wird. Desto seltsamer sind dann so 180° Drehungen.

Frauen überdenken nach der emotionalen Abkühlung gerne mal alles und dann bist du raus. IOIs reichen niemals. Sicher laufen nur Sofortdates zu einer guten Quote, der Rest kann dich aus tausend Gründen blockieren egal wie gut das Set war. Mein Tipp nach dem Blockieren ist eine SMS zu schreiben und dort das Blockieren zu bedauern und echtes Interesse zu bestätigen, sowie einen schönen Abend etc. zu wünschen. Das kann ein Überdenken im positiven Sinne auslösen und eine überraschende Antwort nach Tagen/Wochen auslösen. Frauen zerreden das Ganze ja gerne mal über einen Zeitraum. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.5.2018 um 21:22 , Dope One schrieb:

Die ersten 2 Minuten der gesamten Interaktion bis zum Sex sind die schwierigsten und entscheidendsten.

 

Du gehst also in die Konversation rein und machst unmissverständlich klar, dass du auf sie stehst (Attraction). Daran sollte kein Zweifel bestehen. Sie hat jetzt zwei Optionen, entweder bleibt sie, oder sie geht. Die meisten bleiben.
Bevor dann die typischen Autopilot Fragen in deinem Kopf schießen, "was machst du so", "wie gehts dir" "wie alt bist du", "wo kommst du her"..., startest du das Attractiongame und erspielst dir Zeit bis und über den Hookpoint hinaus.

Was die ersten 2 Minuten angeht, da gehe ich mit.

Mir gefällt allerdings die Sichtweise, man müsse sich "Zeit erspielen," nicht, da sie wiederum von einem "Ich muss sie beeindrucken"-/Performance-Mindset ausgeht. Was den (Social) Hook Point anbelangt, ist es aus meiner Sicht kontraproduktiv zu viel zu zu reden und von sich zu erzählen, denn gerade wenn du ein Fremder bist, ist es nicht nur abwegig einen unpersönlichen Monolog im Stile von DHV-Geschichten zu faseln, sondern die meisten Leute interessieren sich bei einem Fremden herzlich wenig was derjenige (angeblich) alles für krassen Scheiß erlebt hat.

Meiner Erfahrung nach, und hier gehe ich eher mehr mit Dale Carnegie konform, reden die meisten Leute am liebsten über sich selbst. Jedes tiefere Gespräch beginnt jedoch oftmals mit "Autopilotfragen". Diese sind nicht das Problem. Das Problem ist ob man gut darin ist den Small Talk schnell zu überwinden und auf eine tiefere Ebene zu gelangen.

Dass man kein Nice Guy ist wird m.M.n. viel effektiver nonverbal über die eigene Ausstrahlung kommuniziert.

Die meisten verbalen Attractiontechniken sind überflüssig, da die Frau in diesen besagten 2 Minuten (vielfach schneller) aufgrund deiner nonverbalen Gesamterscheinung (Aussehen, Styling, Körpersprache, Stimme, teils Basic Social Skills) unbewusst entscheidet ob sie es überhaupt in Betracht ziehen könnte, dass was laufen wird. Ich kann zu dem Thema nur nochmals auf meine Signatur verweisen.

bearbeitet von Roué

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Roué schrieb:

Was die ersten 2 Minuten angeht, da gehe ich mit.

Gut, alles andere hätte mich auch verwundert.

 

vor einer Stunde, Roué schrieb:

Mir gefällt allerdings die Sichtweise, man müsse sich "Zeit erspielen," nicht, da sie wiederum von einem "Ich muss sie beeindrucken"-/Performance-Mindset ausgeht.

Stimme ich nicht zu. Die Frau muss verbal attracted werden und du musst sofort liefern, denn...

Daygame ist dahingehend zeitkritisch, weil die angesprochene Person ein Ziel verfolgt und gerade auf dem Weg zu X ist
Ist ja nicht so als ob man ihr beim Hals-Nasen-Ohren Arzt 2 Stunden entspannt im Wartezimmer gegenübersitzen würde.

 

vor einer Stunde, Roué schrieb:

Was den (Social) Hook Point anbelangt, ist es aus meiner Sicht kontraproduktiv zu viel zu zu reden und von sich zu erzählen, denn gerade wenn du ein Fremder bist, ist es nicht nur abwegig einen unpersönlichen Monolog im Stile von DHV-Geschichten zu faseln, sondern die meisten Leute interessieren sich bei einem Fremden herzlich wenig was derjenige (angeblich) alles für krassen Scheiß erlebt hat.

Hier gebe ich dir Ausnahmsweise mal recht. Prahlen und direkt zu beginn DHV Geschichten über sich zu erzählen sind peinlich.

 

vor einer Stunde, Roué schrieb:

Die meisten verbalen Attractiontechniken sind überflüssig,

Das ist wiederum absoluter Bullshit. Du hast ganz offensichtlich keine Ahnung wie gut Attractiontechniken funktionieren.

 

vor einer Stunde, Roué schrieb:

da die Frau in diesen besagten 2 Minuten (vielfach schneller) aufgrund deiner nonverbalen Gesamterscheinung (Aussehen, Styling, Körpersprache, Stimme, teils Basic Social Skills) unbewusst entscheidet ob sie es überhaupt in Betracht ziehen könnte, dass was laufen wird. Ich kann zu dem Thema nur nochmals auf meine Signatur verweisen.

Eine gute Gesamterscheinung ist noch lange kein Erfolgsgarant im Daygame.

bearbeitet von Dope One

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz klar, diesen beste Freundin blocker gibt es und das schlimme ist, nicht nur wirst du geblockt sondern auch zerstört die Freundin ihr whatsapp und Handy. Schon mal auf Facebook gelesen "Handy kaputt, nur noch auf FB erreichbar"? Ein ganz klarer Fall eines Angriffs der besten Freundin.

Was kannst du tun? Wenn sie das nächste Mal sagt "ich treffe mich gleich noch mit einer Freundin" , sag "nein! Warte! Tu's nicht. Ich weiß es klingt verrückt aber du kannst dir nicht vorstellen was dich dort erwartet, es ist eine Falle. Komm mit mir. Lassen wir alles zurück. Unser altes Leben. Unsere Sorgen. Alles. Und fahren direkt los ins Ausland ans Meer. Ich weiß nicht. Eine neue Zukunft ohne zurückzuschauen. Gemeinsam. Baby. Zusammen. Schnell! Jetzt! Los los!"

Dann nimmst du sie an die Hand, ins Auto und baust ein neues Leben mit ihr auf. Scheiß auf die beste Freundin.
 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.5.2018 um 20:16 , Dope One schrieb:

Die Frau muss verbal attracted werden und du musst sofort liefern, denn... Daygame ist dahingehend zeitkritisch, weil die angesprochene Person ein Ziel verfolgt und gerade auf dem Weg zu X ist. Ist ja nicht so als ob man ihr beim Hals-Nasen-Ohren Arzt 2 Stunden entspannt im Wartezimmer gegenübersitzen würde. (...) Du hast ganz offensichtlich keine Ahnung wie gut Attractiontechniken funktionieren. (...) Eine gute Gesamterscheinung ist noch lange kein Erfolgsgarant im Daygame.

Mit der Aussage die Frau müsse verbal attracted werden gehe ich nicht wirklich d'accord. Dass die Frauen am Weglaufen sind wenn nicht "sofort geliefert" wird, kann ich nicht bestätigen. Es ist ohnehin ratsamer Frauen anzusprechen die irgendwo stehen oder sitzen und nicht mit Marschschritt durch die Fußgängerzone hetzen.

Mein "sofort liefern" sieht jedenfalls so aus, dass ich ihr sage sie ist mir aufgefallen, ich stelle mich vor und frage woher sie kommt oder formuliere die Fragen gelegentlich in Aussagen in Form von Beobachtungen/Annahmen um. Wenn es sich anbietet, webe ich verbalen Flirt mit ein. Der Großteil ist aber nonverbal. Dieser nonverbale Teil (in der Szene "escalating the vibe" genannt) ist aus meiner Sicht aber keine Technik, sondern ein Teil meiner Persönlichkeit.

Die Attractiontechniken sind mir schon bekannt, ich sehe die Angelegenheit aber wohl aus einer anderen Perspektive als du. Ich muss aus dieser Perspektive nichts liefern und nichts beweisen. Das Einzige worum es geht ist möglichst schnell den Small Talk zu überwinden und dass sie ausreichend ihren Teil zum Gespräch beiträgt indem sie viel von sich erzählt.

bearbeitet von Roué

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.