13 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community. Ich möchte hier ein paar meiner bisherigen Erfahrungen im Bereich Online-Game sowie meine grundsätzlichen Ansichten und Herangehensweisen teilen.

Kurz zu meiner Person:

Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Graz, Österreich. Im Grunde bin ich auch der Suche nach einer Beziehung. Ich steh nicht so sehr darauf Frauen in Clubs kennenzulernen, weil ichs schwierig find dort Beziehungsmaterial zu finden, wenn ich mal Party mach hab ich aber auch kein Problem irgendwelche Frauen anzureden im Normalfall. Im Daygame hab ich noch nicht wirklich Erfahrungen, das stell ich mir für meine Situation zu zeitintensiv vor. In diesem Thread erzähle ich deswegen grundsätzlich nur von meinen Erfahrungen bezüglich Tinder, Lovoo und Once, die drei Datingapps, die ich benutze.

Zunächst noch der wichtigste Knackpunkt, weswegen ich das hier überhaupt alles schreibe: Größten Respekt und Dank an den User Thxggbb, ich habe tatsächlich vor ca. 2 Jahren angefangen Datingapps aller Art zu verwenden, und bis vor einem Jahr hatte ich minimale bis garkeine Erfolge, kurz gesagt haben alle Frauen irgendwann beim Schreiben das Interesse verloren. Im Laufe von vielen Monaten hatte ich nur zwei echte Dates, und bei denen hat es einfach nicht wirklich geprickelt, deswegen hatte ich mich für eine Zeit lang davon abgemeldet. In dieser Zeit hab ich überall nach Tipps gesucht, weil ich wusste dass ich beim Schreiben vieles oder alles falsch mache, ich wusste nur nicht wie es richtig geht. Leider sind meiner Meinung nach echt 90-99% aller Arten von Anleitungen im "restlichen" Internet komplett zu vergessen, die haben mich kein Stück weiter gebracht, auch hier im Forum hab ich nicht wirklich viel gefunden. Zufällig hab ich dann aber eben den Thread von Thxggbb gesehen und stetig durchgelesen, wo er auch von seinen Erfahrungen im Online-Game erzählt, und seine Textlogs haben mir sozusagen die Augen geöffnet, sozusagen hab ich dann das Positiv zu meinem Negativ vorgehalten bekommen und meinen Schreibstil komplett geändert. Das war ca. vor 4 Monaten. Ich will nicht sagen dass ich jetzt ein Experte in irgendeiner Art bin, aber seitdem fällt es mir wirklich sehr leicht mit einer Frau, die anfangs Interesse zeigt soweit zu schreiben dass wir unsere Nummern austauschen und ein Date vereinbaren. Also ist mir schon bewusst dass auch meine jetzige Herangehensweise bei weitem nicht optimal ist, allerdings funktionierts für mich sehr gut.

Grundsätzlich zum Online Game kann ich noch sagen: Nach meinen Erfahrungen hat wirklich ein nennenswerter Teil der angemeldeten Frauen psychische Probleme in irgendeiner Form. Entweder das, oder das trifft auf alle Frauen zu, egal ob sie bei Datingportalen angemeldet sind oder nicht. Ich sag mal gute 40% rücken irgendwann mit traumatischen Erlebnissen und/oder Depressionen raus, und das wird mit der Zeit wirklich anstrengend. Am Anfang war mir das egal und ich hab immer soviel Support wie möglich gegeben. Im Endeffekt führts aber immer dazu dass es daran scheitert, zumindest nach meinen Erfahrungen wie gesagt.

Ich geh grundsätzlich immer nach einem ähnlichen Schema vor:

  • Die erste Nachricht füll ich mit Komplimenten zu Fotos, am besten welche die auf den Inhalt des Fotos eingehen, zum Beispiel auf den Ort, oder eine Aktivität und versuch darüber erstmal ins Gespräch zu kommen. Bei absolut leeren Profilen und nichtssagenden Fotos schreib ich je nach Motivation entweder einfach nur "Hey" weil ich mir eh net viel erwarte, oder ich stell eine der Fragen die im nächsten Punkt zu sehen sind. Funktioniert eher selten, aber solche Profile find ich grundsätzlich langweilig und deswegen bin ich nicht traurig wenn dann nichts zurück kommt.
  • Dann konzentrier ich mich darauf, und ich finde das ist sehr wichtig wenn auch oft schwierig umzusetzen, Smalltalk so gut wie möglich zu vermeiden. Smalltalk heißt für mich sowas wie "Wie gehts dir?" "Was machst du heute/am WE so?" "Was hörst du für Musik/ schaust du so für Serien" und Ähnliches. Ich find diese Themen bringen einen absolut überhaupt keinen Mehrwert ein und sind einfach unglaublich langweilig und führen dazu dass Interesse gar nicht erst aufkommt. Vor allem das "Wie gehts?" ist eine Frage die mich auch im echten Leben absolut ankotzt, meistens läuft es in etwa "Wie gehts?" "Gut danke und dir?" "Auch gut". Kann man sich gleich sparen, man erfährt einfach nichts über die andere Person außer uninteressante Fakten. Stattdessen versuch ich meistens Fragen zu stellen bzw. Themen anzusprechen, die einen wirklich etwas über die Persönlichkeit sagen. Was ich zb. gern frag ist welche Träume oder Ziele mein Gesprächspartner hat oder wie ihr perfektes Date aussieht. Oft auch einfach Sachen die sich aus dem Kontext des bisherigen Gesprächs entwickeln. Manchmal ist es natürlich schwer die Grenze zu ziehen und ich drifte auch in belanglosen Smalltalk ab, aber ich sag mal die Idee dahinter zählt.
  • Ebenfalls versuch ich so gut es geht meine eigenen Fragen direkt selbst zu beantworten, bzw. umgekehrt selbst viel von mir zu erzählen. Zum Beispiel koche und musizier ich sehr gern, und deswegen frag ich sie nach ihren Hobbies und schreib das eben dazu, oder eben wenns um Ziele geht schreib ich immer dazu dass ich noch eine Weltreise machen will, weil mich die kulinarische Seite vieler Länder sehr interessiert. Ist find ich sehr wichtig, sonst endet es meistens in einem Frage-Antwort-Spiel. Im Grunde will ich erreichen dass sie auf meine Worte eingeht und auch von sich aus was schreibt. Auch wichtig ist es find ich dass man das was man erzählt gut detailliert beschreibt. Eine wichtige Erkenntnis die ich damals gemacht hab war dass man nicht interessant rüber kommt nur weil man interessante Sachen tut. Ich hab auch schon vor 2 Jahren gern musiziert und gekocht, aber nur weil man das ins Profil schreibt ist man nicht automatisch interessanter, man muss schon darauf eingehen. Im Übrigen versuch ich auch so zu schreiben wie ich mich in "echt" auch verhalte, vor allem erfind ich auch nichts (außer in speziellen Fällen vielleicht).
  • Grundsätzlich ist es mein Ziel immer so schnell wie möglich die Telefonnummern auszutauschen. Ich find sobald man diesen Schritt geschafft hat kann man nichtmehr viel versauen und es kommt auf jeden Fall zu einem Date, solang man sich nicht vollkommen blöd anstellt oder etwas ganz Komisches passiert. Fatal ist es meiner Meinung nach einfach nur tage- oder sogar wochenlang rumzuschreiben, das wird schnell langweilig und uninteressant. Den Zeitpunkt abzuschätzen ist immer schwierig, wenn man es zu früh versucht und sie nein sagt dann kommts find ich blöd rüber es bald wieder zu versuchen. Mit früh mein ich aber nicht zeitlich früh, sondern früh im Sinne von wie viel hat man schon miteinander geschrieben. Ich hab auch die Erfahrung gemacht dass es viel viel erfolgreicher ist, seine eigene Nummer einfach anzubieten, anstatt sie nach ihrer Nummer zu fragen, oder zu fragen ob sie Nummern tauschen will. Im Endeffekt schreib ich zu 100% etwas in der Art "Achja wenn du willst können wir über Whatsapp weiterschreiben, find ich angenehmer als hier, meine Nummer ist XXXXXXX". Ich geb ihr sozusagen meine Nummer als Vertrauensbeweis, und das machts vlt einfacher für sie ihre Nummer dann auch herzugeben indem sie mir dann auf Whatsapp schreibt. Tatsächlich hab ichs bei jetzt ca. 10 Versuchen noch nicht erlebt dass diese Anfrage abgelehnt wurde.
  • Sobald das Gespräch dann auf Whatsapp weiterläuft steig ich so schnell wies geht auf Sprachnachrichten um. Ich finds angenehmer als schreiben und so wird man mit der Stimme vertraut, was ich auch nicht unwichtig find. Meistens kommen dann auch Sprachnachrichten zurück, wenn das nicht der Fall ist mach immer einen Mix aus Sprachnachrichten und Texten, um es nicht zu "überfordernd" zu machen. Nach ein paar Sprachnachrichten telefonier ich auch gern. Überhaupt find ichs zu diesem Zeitpunkt auch wichtig sich so gut wies geht mit dem anderen vertraut zu machen, oft schick ich dann auch Fotos von mir oder den Dingen die ich grad mach. Das machts find ich viel leichter sobald man sich dann auch wirklich sieht. Bzw. ist es umgekehrt komisch wenn man auf einem Date ist und man noch nie die Stimme der Person gehört hat oder noch nie ein Foto abgesehen von den Profilfotos gesehn hat.
  • Die Frage wo man das erste Date hat ist auch immer interessant. Für mich persönlich gibts drei Optionen. Kaffee oder was ähnliches trinken: Find ich persönlich am wenigsten fein. Meistens sitzt man sich gegenüber und man kann keinen Körperkontakt aufbauen, bzw. wenn mans versucht ist es ziemlich awkward. Manche wollen halt so unbedingt in ein Cafe gehen beim ersten Date dass es sich nicht verhindern lässt. Spazieren gehen find ich da schon viel besser: Wenn man nebeneinander geht kann man versuchen ihre Hand zu nehmen, wenn man in nem Park ist kann man sich auf eine Bank setzen und dann sitzt man nebeneinander und Körperkontakt ist viel leichter herzustellen. Wenn ich auf einen Kaffee geh biet ich immer an nacher noch spazieren zu gehen. Ich persönlich streb aber immer Option 3 an, und zwar lad ich sie immer zu mir zum Essen ein: Ich bin ein leidenschaftlicher Hobbykoch und sehr gut darin, ich kann viele Gerichte kochen und mag meinen dass auch neue Gerichte sogut wie immer gelingen. Es ist auch meiner Meinung nach die entspannteste Atmosphäre, bei weitem. Außerdem macht zusammen kochen Spaß und Körperkontakt herzustellen ist ein Kinderspiel. Dann ist sie auch gleich in meiner Wohnung, was auch schonmal ein großer Schritt ist. Tatsächlich haben bisher 100% der ersten Treffen in meiner eigenen Wohnung (oder ihrer Wohnung, manchmal koch ich auch in deren Wohnungen) zu einem Lay geführt. Soll nicht heißen dass es garantiert ist, aber die Umgebung kann optimaler nicht sein find ich. Natürlich sind die meisten (ich sag mal sicher mehr als die Hälfte) eher unsicher und wollen sich erstmal an einem Ort treffen wo man dann nicht allein ist, was ja auch voll okay ist. Anbieten tu ichs trotzdem immer. Ich muss tatsächlich sagen, dass ich nach meinem letzten Date etwas ins Grübeln gekommen bin, was das Thema Sex beim ersten Date anbelangt. Ich muss sagen, dass 100% der ersten Dates, wo es nicht zum KC gekommen ist, entweder garkein Folgedate hatten oder Folgedates hatten, bei denen der KC immer noch nicht zu Stande kam. Umgekehrt muss ich aber sagen dass wenn man beim ersten Date Sex hat es (allein meiner Erfahrung nach)  den Frauen oft so peinlich/unangenehm ist, dass es sich auch meist verläuft. Meistens kommt halt am nächsten Tag, dass es ihnen zu schnell geht. Und um das auch noch zu klären: Es liegt mit Sicherheit nicht daran dass es ihnen nicht gefällt. Ich hatte jetzt mit keiner riesigen Menge von Frauen beim ersten Date Sex, aber ich sag mal zumindest drei hatten diese Reaktion. Da ich persönlich eine Beziehung such werd ich in Zukunft also nicht mehr aufs ganze gehen beim ersten Treffen, das aber nur am Rande.

Soviel erstmal zu meiner grundsätzlichen "Taktik", falls mir noch etwas dazu einfällt werd ich das in Zukunft noch ergänzen. Im Laufe der letzen 4 Monate hab ich von einigen Frauen die Nummer bekommen, von vielen hab ich aber den Chat dann gelöscht. Ich hab aber 3 Chats noch aktiv gehabt, diese hab ich mal alle gescreenshotted und zeig sie hier. Bzw. zeig ich genau den Verlauf bis zum Nummernaustausch, ab diesem Zeitpunkt ist es dann wie gesagt kein Problem mehr zu einem Date zu kommen. Ich präsentier das hier mal, wenn sich jemand inspirieren lassen kann, oder umgekehrt mich jemand inspirieren will bzw. Feedback geben will bin ich natürlich für alles offen.

 

Hier ist tatsächlich eine der ersten Frauen, die ich angeschrieben hab, kurz nachdem ich mich wieder auf den ganzen Plattformen angemeldet hab. Mit Christina bin ich dann tatsächlich in eine fixe Beziehung getreten, die aber eben aufgrund massiver psychischer Probleme ihrerseits nach nichtmal zwei Monaten beendet wurde, wobei sie die Beziehung ursprünglich vorgeschlagen hat.

Zum Text an sich: Ein Gespräch aufzubauen war sehr einfach, weil sie so wie ich gerne kocht und gerne verreist, bzw. die Welt mal berreisen will. Auch Sprachen interessieren mich ein bisschen, oft hab ich das Problem dass mich der Beruf von Frauen echt überhaupt nicht interessiert bzw. ich nicht viel darüber sagen kann oder ins Gespräch darüber kommen kann. Insgesamt war es echt ein angenehmes Gespräch mit ihr. Getroffen haben wir uns dann zuerst bei ihr, wo es dann auch schon zum Lay kam, und so nahm die Geschichte dann ihren Lauf.

Spoiler

 

 

bearbeitet von botte
Rechtschreibung / Grammatik verbessert
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier der Chatverlauf mit Sarah, das war ca. vor einem Monat, zu der Zeit war ich grad auf Urlaub.

Wieder ein leichter Gesprächseinstieg weil sie auch gerne kocht und backt und auch irgendwie musikinteressiert ist. Zum Thema Architektur bzw. was sie studiert wusste ich jetzt an sich net viel zu sagen, find ich auch net sonderlich interessant. Was sie dann erzählt hat über ihre Arbeit war okay, aber naja. Wollte das Thema dann net zu schnell wechseln.

Getroffen haben wir uns dann zum Kaffee trinken, war insgesamt ein mäßiges Date. Sie war ganz süß, aber hat mich im Laufe des Abends sicher 15 mal unterbrochen und ist nicht auf das was ich sagen wollte zurück gekommen, sowas stört mich extrem. Abgesehen davon wars ganz okay. Als das Cafe zugemacht hat sind wir noch in eine Richtung gegangen und haben dann auf einer Kreuzung noch lange geredet, sicher so 90 Minuten oder mehr. Zu der Zeit war ich etwas zwiegespalten, hab oft überlegt ob ich jetzt ihre Hand nehmen soll und dann weiter zum Kuss ansetzen soll. Ich glaube es hätte funktioniert, aber lustigerweise hatte ich an den nachfolgenden zwei Tagen jeweils ein Date mit anderen Frauen, von denen ich mir ursprünglich mehr erhofft hatte, und ich mach das grundsätzlich nicht, also mich mit mehreren Frauen gleichzeitig treffen um dann mit denen rumzumachen. Das und der Fakt, dass sie immer ein bisschen zurückgegangen ist als wir geredet haben, also den Abstand vergrößert hat, hat mich dann davon abgehalten irgendwas zu versuchen, was ich im nachhinein nach den anderen Dates dann bereut hab, aber ja nacher weiß man immer mehr. Ich hab dann zwei Tage später nochmal versucht sie anzuschreiben, aber dass ich nicht versucht hab zum KC zu kommen hat sie wohl so gestört dass sie gar nichts mehr zurück geschrieben hat. Oder ich war ihr einfach total unsymphatisch, wobei sie echt nicht zu reden aufgehört hat und wir uns sonst scheinbar super verstanden haben. Naja, schade.

Spoiler

 

 

bearbeitet von botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier der Chatverlauf mit Karina, das war vor ein paar Tagen.

Das Gespräch ging so sag ich mal, insgesamt war sie als Person etwas tricky. Sie mag keine Tiere, ist Raucherin (ich bin Nichtraucher), kann sich garnet für Kochen/Essen begeistern lassen. Immerhin hatten wir gemeinsam dass wir Musik und Reisen cool finden. Dann hat sie sich eingebildet dass sie mich von irgendwo her kennt. Ich wusste dass ich sie sicher net kenn, aber hab mal so halb mitgespielt. Mit Pädagogik kann ich auch echt überhaupt nichts anfangen, finds super dass andere Leute in dem Bereich arbeiten aber das wars. Viel mehr als so Standardfloskeln kann ich bei dem Thema net anbieten. Bei sowas muss man sich halt drüberhangeln.

Mit Karina wars insgesamt ziemlich interessant. Dafür dass sie gleich am Anfang gesagt hat dass sie nicht nur auf der Suche nach Sex ist, ist sie dann immer wieder aufs Thema zurückgekommen, hat mich gefragt worauf ich steh, etc etc. Das hat sie dann so heiß gemacht dass wir ein Sexdate fix ausgemacht haben, war für mich das erste Mal, also dass sowas fix ausgemacht ist. Wie gesagt ich bin grundsätzlich auf der Suche nach einer Beziehung, aber ich seh persönlich nichts schlechtes darin beim ersten Treffen miteinander zu schlafen. Jedenfalls bin ich dann zu ihr gekommen, und im Nachhinein betrachtet hab ich ziemlich falsch agiert. Sie war echt sehr betrunken aber sehr "scheu". Hab ein paar mal versucht ihre Hand zu nehmen, aber sie hat sie immer zurück gezogen. Wir haben dann auf ihrem Sofa etwas geredet, war insgesamt echt eine entspannte Stimmung und total lustig, hab schon gemerkt dass sie viel Spaß hatte und sich wohl gefühlt hat. Aber irgendwann hab ich sie dann in einem passenden Moment umarmt und zu mir gezogen und dann gings sozusagen los. Wir habens beide total genossen, und danach war sie eigentlich total zärtlich drauf, haben uns gegenseitig gestreichelt und in die Augen geschaut, irgendwann sind wir dann schlafen gegangen. Am nächsten Morgen war sie dann aber etwas komisch drauf, aber das hätte ich wohl etwas besser kalibrieren müssen. Hatten vorm aufstehen nochmal Sex, aber danach war sie wieder total scheu, hat sich nicht wirklich an der Hand nehmen lassen etc. Hab dann schon gemerkt dass sozusagen was im Busch is, sie war auch total "nervös" bzw. hab schon gemerkt dass sie sich irgendwie nicht wohl fühlt. Bin dann heimgefahren und am nächsten Tag, also heute, hat sie mir geschrieben dass alles total schön war, aber sich die Berührungen und alles zusammen heute sich nicht richtig angefühlt haben und es deswegen vorbei ist.

Es ist wie gesagt nicht das erste Mal, dass das passiert ist, irgendwie gings dann doch zu schnell für sie. Ist auch ein kleiner Grund warum ich den ganzen Beitrag jetzt schreib, sozusagen um nochmal über alles ein bisschen reflektieren zu können. In Zukunft werd ich versuchen es beim KC zu belassen beim ersten Date, rein versuchsweise. Jedenfalls soviel zu Karina

Spoiler

 

 

bearbeitet von botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal noch deine Telefonnummer rausnehmen. 😉

Möchtest du eigentlich Feedback und ein paar Anmerkungen zu den Dingen die du schreibst und tust oder soll das so eine Art Tagebuch werden?

bearbeitet von Gotteskind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Gotteskind schrieb:

Ich würde mal noch deine Telefonnummer rausnehmen. 😉

Möchtest du eigentlich Feedback und ein paar Anmerkungen zu den Dingen die du schreibst und tust oder soll das so eine Art Tagebuch werden?

Nimm das Angebot an, bitte

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Gotteskind schrieb:

Ich würde mal noch deine Telefonnummer rausnehmen. 😉

Möchtest du eigentlich Feedback und ein paar Anmerkungen zu den Dingen die du schreibst und tust oder soll das so eine Art Tagebuch werden?

🙄🤦‍♂️ ja das passiert wenn man einen Beitrag um die Zeit schreibt, kann meinen Beitrag jetzt leider selber nicht mehr bearbeiten, etwas tricky...

Also wenn jemand mit entsprechenden Rechten den ganzen Beitrag oder nur das Bild entfernen würde wär ich sehr dankbar.

Edit: Gut, dank einem netten Moderator ist das Problem jetzt gelöst. Danke auch für den Hinweis, hab ich echt vollkommen übersehen. Ich pack alle Bilder (ohne Telefonnummer) hier in diesen Beitrag rein.

Ansonsten ja, wie gesagt für Feedback bin ich immer offen aber im Endeffekt will ich nur meine Erfahrungen teilen.

Christina:

Spoiler

Hier ist tatsächlich eine der ersten Frauen, die ich angeschrieben hab, kurz nachdem ich mich wieder auf den ganzen Plattformen angemeldet hab. Mit Christina bin ich dann tatsächlich in eine fixe Beziehung getreten, die aber eben aufgrund massiver psychischer Probleme ihrerseits nach nichtmal zwei Monaten beendet wurde, wobei sie die Beziehung ursprünglich vorgeschlagen hat.

Zum Text an sich: Ein Gespräch aufzubauen war sehr einfach, weil sie so wie ich gerne kocht und gerne verreist, bzw. die Welt mal berreisen will. Auch Sprachen interessieren mich ein bisschen, oft hab ich das Problem dass mich der Beruf von Frauen echt überhaupt nicht interessiert bzw. ich nicht viel darüber sagen kann oder ins Gespräch darüber kommen kann. Insgesamt war es echt ein angenehmes Gespräch mit ihr. Getroffen haben wir uns dann zuerst bei ihr, wo es dann auch schon zum Lay kam, und so nahm die Geschichte dann ihren Lauf.

3xkbnnre.jpg

 

 

 

 

 

Sarah:

Spoiler

 

Hier der Chatverlauf mit Sarah, das war ca. vor einem Monat, zu der Zeit war ich grad auf Urlaub.

Wieder ein leichter Gesprächseinstieg weil sie auch gerne kocht und backt und auch irgendwie musikinteressiert ist. Zum Thema Architektur bzw. was sie studiert wusste ich jetzt an sich net viel zu sagen, find ich auch net sonderlich interessant. Was sie dann erzählt hat über ihre Arbeit war okay, aber naja. Wollte das Thema dann net zu schnell wechseln.

Getroffen haben wir uns dann zum Kaffee trinken, war insgesamt ein mäßiges Date. Sie war ganz süß, aber hat mich im Laufe des Abends sicher 15 mal unterbrochen und ist nicht auf das was ich sagen wollte zurück gekommen, sowas stört mich extrem. Abgesehen davon wars ganz okay. Als das Cafe zugemacht hat sind wir noch in eine Richtung gegangen und haben dann auf einer Kreuzung noch lange geredet, sicher so 90 Minuten oder mehr. Zu der Zeit war ich etwas zwiegespalten, hab oft überlegt ob ich jetzt ihre Hand nehmen soll und dann weiter zum Kuss ansetzen soll. Ich glaube es hätte funktioniert, aber lustigerweise hatte ich an den nachfolgenden zwei Tagen jeweils ein Date mit anderen Frauen, von denen ich mir ursprünglich mehr erhofft hatte, und ich mach das grundsätzlich nicht, also mich mit mehreren Frauen gleichzeitig treffen um dann mit denen rumzumachen. Das und der Fakt, dass sie immer ein bisschen zurückgegangen ist als wir geredet haben, also den Abstand vergrößert hat, hat mich dann davon abgehalten irgendwas zu versuchen, was ich im nachhinein nach den anderen Dates dann bereut hab, aber ja nacher weiß man immer mehr. Ich hab dann zwei Tage später nochmal versucht sie anzuschreiben, aber dass ich nicht versucht hab zum KC zu kommen hat sie wohl so gestört dass sie gar nichts mehr zurück geschrieben hat. Oder ich war ihr einfach total unsymphatisch, wobei sie echt nicht zu reden aufgehört hat und wir uns sonst scheinbar super verstanden haben. Naja, schade.

ic5c86dm.jpg

Karina:

Spoiler

Hier der Chatverlauf mit Karina, das war vor ein paar Tagen.

Das Gespräch ging so sag ich mal, insgesamt war sie als Person etwas tricky. Sie mag keine Tiere, ist Raucherin (ich bin Nichtraucher), kann sich garnet für Kochen/Essen begeistern lassen. Immerhin hatten wir gemeinsam dass wir Musik und Reisen cool finden. Dann hat sie sich eingebildet dass sie mich von irgendwo her kennt. Ich wusste dass ich sie sicher net kenn, aber hab mal so halb mitgespielt. Mit Pädagogik kann ich auch echt überhaupt nichts anfangen, finds super dass andere Leute in dem Bereich arbeiten aber das wars. Viel mehr als so Standardfloskeln kann ich bei dem Thema net anbieten. Bei sowas muss man sich halt drüberhangeln.

Mit Karina wars insgesamt ziemlich interessant. Dafür dass sie gleich am Anfang gesagt hat dass sie nicht nur auf der Suche nach Sex ist, ist sie dann immer wieder aufs Thema zurückgekommen, hat mich gefragt worauf ich steh, etc etc. Das hat sie dann so heiß gemacht dass wir ein Sexdate fix ausgemacht haben, war für mich das erste Mal, also dass sowas fix ausgemacht ist. Wie gesagt ich bin grundsätzlich auf der Suche nach einer Beziehung, aber ich seh persönlich nichts schlechtes darin beim ersten Treffen miteinander zu schlafen. Jedenfalls bin ich dann zu ihr gekommen, und im Nachhinein betrachtet hab ich ziemlich falsch agiert. Sie war echt sehr betrunken aber sehr "scheu". Hab ein paar mal versucht ihre Hand zu nehmen, aber sie hat sie immer zurück gezogen. Wir haben dann auf ihrem Sofa etwas geredet, war insgesamt echt eine entspannte Stimmung und total lustig, hab schon gemerkt dass sie viel Spaß hatte und sich wohl gefühlt hat. Aber irgendwann hab ich sie dann in einem passenden Moment umarmt und zu mir gezogen und dann gings sozusagen los. Wir habens beide total genossen, und danach war sie eigentlich total zärtlich drauf, haben uns gegenseitig gestreichelt und in die Augen geschaut, irgendwann sind wir dann schlafen gegangen. Am nächsten Morgen war sie dann aber etwas komisch drauf, aber das hätte ich wohl etwas besser kalibrieren müssen. Hatten vorm aufstehen nochmal Sex, aber danach war sie wieder total scheu, hat sich nicht wirklich an der Hand nehmen lassen etc. Hab dann schon gemerkt dass sozusagen was im Busch is, sie war auch total "nervös" bzw. hab schon gemerkt dass sie sich irgendwie nicht wohl fühlt. Bin dann heimgefahren und am nächsten Tag, also heute, hat sie mir geschrieben dass alles total schön war, aber sich die Berührungen und alles zusammen heute sich nicht richtig angefühlt haben und es deswegen vorbei ist.

Es ist wie gesagt nicht das erste Mal, dass das passiert ist, irgendwie gings dann doch zu schnell für sie. Ist auch ein kleiner Grund warum ich den ganzen Beitrag jetzt schreib, sozusagen um nochmal über alles ein bisschen reflektieren zu können. In Zukunft werd ich versuchen es beim KC zu belassen beim ersten Date, rein versuchsweise. Jedenfalls soviel zu Karina

vucycqpa.jpg

 

bearbeitet von TheDante
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne jetzt mal dein OG Skill bewerten zu wollen, solltest du zumindest finalisieren ob du das getippse auch zu was gemacht hast?
Jedes der Chats ende damit dass du dem HB deine Nummer drückst, es wäre interessant ob du ihre bekommst, ihr auf WA schreibt oder ein Date zustande kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, UpdatePick schrieb:

Ohne jetzt mal dein OG Skill bewerten zu wollen, solltest du zumindest finalisieren ob du das getippse auch zu was gemacht hast?
Jedes der Chats ende damit dass du dem HB deine Nummer drückst, es wäre interessant ob du ihre bekommst, ihr auf WA schreibt oder ein Date zustande kommt?

Okay... also ich hab jetzt den Text, der genau so schon in meinen ersten Posts steht in den letzten Post nochmal kopiert, war wohl tldr für dich? Ums nochmal explizit zu erwähnen: Jede erwähnte Frau hat mir ihre Nummer gegeben, natürlich hab ich mit jeder Frau danach auf Whatsapp geschrieben und ein Date gehabt, war auch schon vorher so nachzulesen. Ich schreib natürlich keine Erlebnisse rein, die darin enden dass die Frau mich einfach ignoriert.

Also ja ich versteh schon es ist etwas kompliziert die Texte so zuordnen zu können, leider kann ich die ersten Posts nichtmehr editieren und musste die Bilder da rausnehmen lassen und in einem späteren Post wieder einfügen.

bearbeitet von TheDante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, UpdatePick schrieb:

Welche Closes gabe es denn dann im Date?
Vlt willst du ja WA auch noch Zeigen?

 

vor 6 Stunden, TheDante schrieb:

Christina:

  Unsichtbare Inhalte anzeigen

Hier ist tatsächlich eine der ersten Frauen, die ich angeschrieben hab, kurz nachdem ich mich wieder auf den ganzen Plattformen angemeldet hab. Mit Christina bin ich dann tatsächlich in eine fixe Beziehung getreten, die aber eben aufgrund massiver psychischer Probleme ihrerseits nach nichtmal zwei Monaten beendet wurde, wobei sie die Beziehung ursprünglich vorgeschlagen hat.

Zum Text an sich: Ein Gespräch aufzubauen war sehr einfach, weil sie so wie ich gerne kocht und gerne verreist, bzw. die Welt mal berreisen will. Auch Sprachen interessieren mich ein bisschen, oft hab ich das Problem dass mich der Beruf von Frauen echt überhaupt nicht interessiert bzw. ich nicht viel darüber sagen kann oder ins Gespräch darüber kommen kann. Insgesamt war es echt ein angenehmes Gespräch mit ihr. Getroffen haben wir uns dann zuerst bei ihr, wo es dann auch schon zum Lay kam, und so nahm die Geschichte dann ihren Lauf.

3xkbnnre.jpg

 

 

 

 

 

Sarah:

  Unsichtbare Inhalte anzeigen

 

Hier der Chatverlauf mit Sarah, das war ca. vor einem Monat, zu der Zeit war ich grad auf Urlaub.

Wieder ein leichter Gesprächseinstieg weil sie auch gerne kocht und backt und auch irgendwie musikinteressiert ist. Zum Thema Architektur bzw. was sie studiert wusste ich jetzt an sich net viel zu sagen, find ich auch net sonderlich interessant. Was sie dann erzählt hat über ihre Arbeit war okay, aber naja. Wollte das Thema dann net zu schnell wechseln.

Getroffen haben wir uns dann zum Kaffee trinken, war insgesamt ein mäßiges Date. Sie war ganz süß, aber hat mich im Laufe des Abends sicher 15 mal unterbrochen und ist nicht auf das was ich sagen wollte zurück gekommen, sowas stört mich extrem. Abgesehen davon wars ganz okay. Als das Cafe zugemacht hat sind wir noch in eine Richtung gegangen und haben dann auf einer Kreuzung noch lange geredet, sicher so 90 Minuten oder mehr. Zu der Zeit war ich etwas zwiegespalten, hab oft überlegt ob ich jetzt ihre Hand nehmen soll und dann weiter zum Kuss ansetzen soll. Ich glaube es hätte funktioniert, aber lustigerweise hatte ich an den nachfolgenden zwei Tagen jeweils ein Date mit anderen Frauen, von denen ich mir ursprünglich mehr erhofft hatte, und ich mach das grundsätzlich nicht, also mich mit mehreren Frauen gleichzeitig treffen um dann mit denen rumzumachen. Das und der Fakt, dass sie immer ein bisschen zurückgegangen ist als wir geredet haben, also den Abstand vergrößert hat, hat mich dann davon abgehalten irgendwas zu versuchen, was ich im nachhinein nach den anderen Dates dann bereut hab, aber ja nacher weiß man immer mehr. Ich hab dann zwei Tage später nochmal versucht sie anzuschreiben, aber dass ich nicht versucht hab zum KC zu kommen hat sie wohl so gestört dass sie gar nichts mehr zurück geschrieben hat. Oder ich war ihr einfach total unsymphatisch, wobei sie echt nicht zu reden aufgehört hat und wir uns sonst scheinbar super verstanden haben. Naja, schade.

ic5c86dm.jpg

Karina:

  Unsichtbare Inhalte anzeigen

Hier der Chatverlauf mit Karina, das war vor ein paar Tagen.

Das Gespräch ging so sag ich mal, insgesamt war sie als Person etwas tricky. Sie mag keine Tiere, ist Raucherin (ich bin Nichtraucher), kann sich garnet für Kochen/Essen begeistern lassen. Immerhin hatten wir gemeinsam dass wir Musik und Reisen cool finden. Dann hat sie sich eingebildet dass sie mich von irgendwo her kennt. Ich wusste dass ich sie sicher net kenn, aber hab mal so halb mitgespielt. Mit Pädagogik kann ich auch echt überhaupt nichts anfangen, finds super dass andere Leute in dem Bereich arbeiten aber das wars. Viel mehr als so Standardfloskeln kann ich bei dem Thema net anbieten. Bei sowas muss man sich halt drüberhangeln.

Mit Karina wars insgesamt ziemlich interessant. Dafür dass sie gleich am Anfang gesagt hat dass sie nicht nur auf der Suche nach Sex ist, ist sie dann immer wieder aufs Thema zurückgekommen, hat mich gefragt worauf ich steh, etc etc. Das hat sie dann so heiß gemacht dass wir ein Sexdate fix ausgemacht haben, war für mich das erste Mal, also dass sowas fix ausgemacht ist. Wie gesagt ich bin grundsätzlich auf der Suche nach einer Beziehung, aber ich seh persönlich nichts schlechtes darin beim ersten Treffen miteinander zu schlafen. Jedenfalls bin ich dann zu ihr gekommen, und im Nachhinein betrachtet hab ich ziemlich falsch agiert. Sie war echt sehr betrunken aber sehr "scheu". Hab ein paar mal versucht ihre Hand zu nehmen, aber sie hat sie immer zurück gezogen. Wir haben dann auf ihrem Sofa etwas geredet, war insgesamt echt eine entspannte Stimmung und total lustig, hab schon gemerkt dass sie viel Spaß hatte und sich wohl gefühlt hat. Aber irgendwann hab ich sie dann in einem passenden Moment umarmt und zu mir gezogen und dann gings sozusagen los. Wir habens beide total genossen, und danach war sie eigentlich total zärtlich drauf, haben uns gegenseitig gestreichelt und in die Augen geschaut, irgendwann sind wir dann schlafen gegangen. Am nächsten Morgen war sie dann aber etwas komisch drauf, aber das hätte ich wohl etwas besser kalibrieren müssen. Hatten vorm aufstehen nochmal Sex, aber danach war sie wieder total scheu, hat sich nicht wirklich an der Hand nehmen lassen etc. Hab dann schon gemerkt dass sozusagen was im Busch is, sie war auch total "nervös" bzw. hab schon gemerkt dass sie sich irgendwie nicht wohl fühlt. Bin dann heimgefahren und am nächsten Tag, also heute, hat sie mir geschrieben dass alles total schön war, aber sich die Berührungen und alles zusammen heute sich nicht richtig angefühlt haben und es deswegen vorbei ist.

Es ist wie gesagt nicht das erste Mal, dass das passiert ist, irgendwie gings dann doch zu schnell für sie. Ist auch ein kleiner Grund warum ich den ganzen Beitrag jetzt schreib, sozusagen um nochmal über alles ein bisschen reflektieren zu können. In Zukunft werd ich versuchen es beim KC zu belassen beim ersten Date, rein versuchsweise. Jedenfalls soviel zu Karina

vucycqpa.jpg

 

Ja und bezüglich Whatsapp zeigen: Das würd net viel Sinn machen, weil die meisten Verläufe so ausschauen:

Spoiler

96pesbou.png

bearbeitet von TheDante
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So,

erst einmal sehr cool, dass du reinstellst, was bei dir gerade passiert und es ist auch sehr sehr schön, dass du versuchst das erlebte zu reflektieren und zu deuten. Damit bist du schon einmal auf einem sehr guten Weg auch das Textgame zeigt einige gute Ansätze. Es ist z.b. nicht selbstverständlich, dass du quasi permanent die Führung hast und die Kommunikation kontrollierst.

Bei meinem Feedback möchte ich jedoch gar nicht so sehr auf das Textgame eingehen, sondern dir lieber ein paar Denkanstöße geben, zu den Feedbacks die du gerade ziehst.

 

Zitat

 Im Grunde bin ich auch der Suche nach einer Beziehung. 

Im Grunde bist du NICHT auf der Suche nach einer Beziehung, du bist auf der Suche nach einer Frau mit der du Zeit verbringen kannst und die gewisse Bedürfnisse in dir erfüllt. 
Diese Bedürfnisse sind Dinge wie "Geborgenheit", "sich angekommen fühlen", "Verständnis", "Sex", "Wertschätzung" oder andere. Sehr wahrscheinlich suchst du auch einen Empfänger dieser Dinge. ("Ich möchte jemanden das Gefühl von Geborgenheit geben.", "Ich möchte jemanden zum lachen bringen." etc...) Diese Dinge sind natürlich ganz individuell in ihrem Typus und in ihrer Gewichtung, aber das sind die Dinge die du suchst und von denen du aktuell erwartest, dass eine Person diese erfüllt. Du suchst also die Erfüllung deiner Bedürfnisse und nicht "eine Beziehung". Eine Beziehung ist lediglich das Resultat aus der Befriedigung deiner Bedürfnisse.

Warum ist das ein entscheidender Unterschied? Weil das eine den Weg beschreibt und das andere das Ergebnis. Das ist wie, wenn du beim Mathetest sagst, dass du das Ergebnis wissen musst, aber das Ergebnis nützt dir gar nichts, wenn du die Lösung (den Lösungsweg) nicht kennst. 

 

Zitat

 Ich steh nicht so sehr darauf Frauen in Clubs kennenzulernen, weil ichs schwierig find dort Beziehungsmaterial zu finden

Warum genau soll das so sein? Ist das gelebte Erfahrung oder ist das vielleicht ein heimlicher (negativer) Glaubenssatz der sich da eingeschlichen hat? ("Ich will keine Frau die die ganze Zeit nur Party macht" / "Es gibt Engel und Schlampen. Engel gehen nicht in den Club." / "Frauen im Club wollen nur ihren Spaß und nichts 'ernstes' "....)

 

Zitat

Grundsätzlich zum Online Game kann ich noch sagen: Nach meinen Erfahrungen hat wirklich ein nennenswerter Teil der angemeldeten Frauen psychische Probleme in irgendeiner Form. Entweder das, oder das trifft auf alle Frauen zu, egal ob sie bei Datingportalen angemeldet sind oder nicht. Ich sag mal gute 40% rücken irgendwann mit traumatischen Erlebnissen und/oder Depressionen raus, und das wird mit der Zeit wirklich anstrengend. Am Anfang war mir das egal und ich hab immer soviel Support wie möglich gegeben.

Ist ein schwieriges Thema und erinnert mich spontan an dieses Video wo der Typ auf einem Flipchart ein Chart malt mit einer Abhängigkeit zwischen der Attraktivität und der Verrücktheit einer Frau. Darf man aber denke ich nicht so ernst nehmen 😉
Wenn dir gut 40% der Frauen von traumatischen Erlebnissen erzählen, dass ist das vielleicht sogar ziemlich genau der Schnitt von Menschen weltweit die solche Erlebnisse haben. Wieso soll es die auch nicht im Internet geben? Das Frauen solche Dinge eher erzählen, weil sie ja auch als die sozialeren und empathischeren Wesen gelten, kann man wohl annehmen.
Aber der entscheidende Punkt ist doch: Warum erfährst, ausgerechnet DU davon?  Vielleicht haben 100% der Frauen Probleme und für 40% von denen wirst du während des Gesprächs ein so empathischer mitfühlender Kommunikationspartner, dass sie sich dir öffnen? Was sagt dir das über deine Art zu Texten? --> zu viel Comfort!
Du schreibst ja selbst "immer soviel Support wie möglich" - aber warum? Das musst du doch nicht und das solltest du auch nicht. 
Du möchtest, in der Startphase des Kennenlernens, nicht derjenige sein, dem sich eine Frau so dermaßen öffnet. (Achtung: Später, wenn es sich zu der angestrebten "Beziehung" entwickelt, gehört es auch dazu, solche Themen zu besprechen). Das Problem hier ist, dass du eben zu erst das Ergebnis "Beziehung" siehst (egal ob Bewusst oder Unbewusst) und dein Handeln danach richtest. Genau deswegen (weil du dadurch zu viel "Support" gibst), ist es eben wichtig, dass du dein Mindset änderst und nicht die Beziehung fokussierst, sondern deine Bedürfnisse und Wünsche.

 

 

Soviel zu den "deepen" Sachen.
Das Textgame ist mMn entsprechend viel zu Comfortlastig ausgelegt. Du bist auch weit entfernt von "schnell die Nummer" holen. "Schnell" sind 4-6 Nachrichten.
Meine Empfehlungen:

  • Die Mädels mehr Qualifizieren lassen: Sei eine Herausforderung. Gehe an einigen Stellen mit Absicht auf Konfrontation. "hahaha echt? Das funktioniert für mich überhaupt nicht!". Das gibt dir etwas Kannte und dem Mädel etwas mehr "Unbekanntes".
  • Mehr SEX. Come one, nur weil sie "nicht so eine ist", heißt das doch nicht, dass dir die Eier abfallen müssen. Dann doch erst recht. Du schreibst ja selbst, das Mädel greift das Thema mehrfach auf. Warum ist das denn so? In Wahrheit, hat sie ein starkes sexuelles Verlangen und es steht ihr regelmäßig im Weg. Das ist ein Spannungsfeld für das Mädel. Und was bedeutet Spannung für das Mädel? Richtig Neugier, also Anziehung (für dich).
  • Bleib beim Textgame mehr im "hier und jetzt", erhöhe ein wenig den Spaßfaktor, sorg für Unterhaltung, nicht nur für eine "Verbindung". Zuviel Verbindung ist ungesund und zeigt nicht das Kreative, die Ausprägungen der Persönlichkeit. Kochen und Musizieren sind doch coole Dinge, da musst du doch eh kreativ sein und offen für Neues zeig das noch mehr in deinen Texten.
  • Sei überraschend - das kommt eigentlich schon in den anderen Punkten vor, aber sorge für ein paar unerwartete Momente. Das muss nicht nicht der Altbackene "hihihi Französisch"-Spruch bei der Dolmetscherin sein, aber sie ist auf Tinder und sie hört die Sprüche und sie rechnet damit, wenn du den mit Filettiermessen pointiert verpackst, gibt es nicht nur Französisch Nachhilfe, sondern auch noch French Kisses (da mache ich jede Wette).

Grundsätzlich closed du ja aber, da scheint es also nicht die Themen zu geben, für dich und deine Entwicklung interessanter ist es wohl zu sehen, was nach dem Close passiert. Hier wäre es sehr interessant noch mehr zu erfahren um dir auch dort noch neue Denkanreize zugeben.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für das Feedback! Bin wie gesagt grundsätzlich für alle Denkanstöße offen. Bei manchen Dingen kann ich dir zustimmen, bei einigen aber nicht, liegt vlt auch daran dass ich nicht so detailliert auf manche Sachen eingegangen bin. Ich schreib mal nur meine Gedanken darüber:

vor 52 Minuten, Gotteskind schrieb:

Im Grunde bist du NICHT auf der Suche nach einer Beziehung, du bist auf der Suche nach einer Frau mit der du Zeit verbringen kannst und die gewisse Bedürfnisse in dir erfüllt. 

Diese Bedürfnisse sind Dinge wie "Geborgenheit", "sich angekommen fühlen", "Verständnis", "Sex", "Wertschätzung" oder andere. Sehr wahrscheinlich suchst du auch einen Empfänger dieser Dinge. ("Ich möchte jemanden das Gefühl von Geborgenheit geben.", "Ich möchte jemanden zum lachen bringen." etc...) Diese Dinge sind natürlich ganz individuell in ihrem Typus und in ihrer Gewichtung, aber das sind die Dinge die du suchst und von denen du aktuell erwartest, dass eine Person diese erfüllt. Du suchst also die Erfüllung deiner Bedürfnisse und nicht "eine Beziehung". Eine Beziehung ist lediglich das Resultat aus der Befriedigung deiner Bedürfnisse.

Warum ist das ein entscheidender Unterschied? Weil das eine den Weg beschreibt und das andere das Ergebnis. Das ist wie, wenn du beim Mathetest sagst, dass du das Ergebnis wissen musst, aber das Ergebnis nützt dir gar nichts, wenn du die Lösung (den Lösungsweg) nicht kennst.

Mit den Bedürfnissen hast du sicherlicht recht und auch in punkto Beziehung.

vor 52 Minuten, Gotteskind schrieb:

Warum genau soll das so sein? Ist das gelebte Erfahrung oder ist das vielleicht ein heimlicher (negativer) Glaubenssatz der sich da eingeschlichen hat? ("Ich will keine Frau die die ganze Zeit nur Party macht" / "Es gibt Engel und Schlampen. Engel gehen nicht in den Club." / "Frauen im Club wollen nur ihren Spaß und nichts 'ernstes' "....)

 

Genau so ist es, ich sag mal 50% Erfahrung und 50% dieser Glaubenssatz, tatsächlich hab ich noch nie eine Club kennengelernt, mit der ich mir auch nur entfernt was Festes vorstellen könnte. Das heißt jetzt nicht dass ich glaube dass es solche Frauen im Club nicht gibt. Aber der Satz "Ich will keine Frau die die ganze Zeit nur Party macht" trifft für mich zu 100% zu. Wie gesagt, ist nicht so dass ich jetzt Probleme hab Frauen im Club anzusprechen, aber viel mehr als ONS ist bisher nicht passiert.

 

vor 52 Minuten, Gotteskind schrieb:

Ist ein schwieriges Thema und erinnert mich spontan an dieses Video wo der Typ auf einem Flipchart ein Chart malt mit einer Abhängigkeit zwischen der Attraktivität und der Verrücktheit einer Frau. Darf man aber denke ich nicht so ernst nehmen 😉
Wenn dir gut 40% der Frauen von traumatischen Erlebnissen erzählen, dass ist das vielleicht sogar ziemlich genau der Schnitt von Menschen weltweit die solche Erlebnisse haben. Wieso soll es die auch nicht im Internet geben? Das Frauen solche Dinge eher erzählen, weil sie ja auch als die sozialeren und empathischeren Wesen gelten, kann man wohl annehmen.
Aber der entscheidende Punkt ist doch: Warum erfährst, ausgerechnet DU davon?  Vielleicht haben 100% der Frauen Probleme und für 40% von denen wirst du während des Gesprächs ein so empathischer mitfühlender Kommunikationspartner, dass sie sich dir öffnen? Was sagt dir das über deine Art zu Texten? --> zu viel Comfort!
Du schreibst ja selbst "immer soviel Support wie möglich" - aber warum? Das musst du doch nicht und das solltest du auch nicht. 
Du möchtest, in der Startphase des Kennenlernens, nicht derjenige sein, dem sich eine Frau so dermaßen öffnet. (Achtung: Später, wenn es sich zu der angestrebten "Beziehung" entwickelt, gehört es auch dazu, solche Themen zu besprechen). Das Problem hier ist, dass du eben zu erst das Ergebnis "Beziehung" siehst (egal ob Bewusst oder Unbewusst) und dein Handeln danach richtest. Genau deswegen (weil du dadurch zu viel "Support" gibst), ist es eben wichtig, dass du dein Mindset änderst und nicht die Beziehung fokussierst, sondern deine Bedürfnisse und Wünsche.

Oh je, versteh mich bitte nicht falsch! Hab das vlt nicht konkret ausgedrückt. Also Erzählungen von traumatischen Erlebnissen kommen nicht beim Schreiben, wenn das passieren würde dann würde ich komplett nexten. Es kommt eher in einer Zeitspanne nachdem wir Sex hatten, irgendwie das klassische Klischee. Und warum ich support wie möglich geb, bzw. gegeben hab weil jetzt hab ich da auch keinen Bock mehr drauf, kann ich dir jetzt auch nicht genau sagen, hab da jetzt keinen speziellen Grund dahinter außer dass ich mir die Probleme halt angehört hab, naja. Klar gehört es dazu solche Themen zu besprechen, aber ich red jetzt nicht von Depression bezüglich "Studium ist so schwer / Eltern sind so böse / Ich weiß nicht was ich mit meinem Leben machen soll", sondern im Sinne von "Ich wurde mit 14 vergewaltigt / Als ich 8 war ist etwas so Schlimmes passiert dass ich jeden Tag Albträume davon hab und ich kann mich nicht dran erinnern was es war", oder so ähnlich. Hatte genau drei Frauen mit dieser Art psychischen Probleme, und die waren alle so kaputt im Kopf dass sie es dann deswegen abgebrochen haben. Das mit den Bedürfnissen und Wünschen ist schon korrekt, wie gesagt ich lass das jetzt auch mit dem Support geben und konzentrier mich auf mein Wohlfühlen.

 

vor 52 Minuten, Gotteskind schrieb:

Soviel zu den "deepen" Sachen.
Das Textgame ist mMn entsprechend viel zu Comfortlastig ausgelegt. Du bist auch weit entfernt von "schnell die Nummer" holen. "Schnell" sind 4-6 Nachrichten.
Meine Empfehlungen:

  • Die Mädels mehr Qualifizieren lassen: Sei eine Herausforderung. Gehe an einigen Stellen mit Absicht auf Konfrontation. "hahaha echt? Das funktioniert für mich überhaupt nicht!". Das gibt dir etwas Kannte und dem Mädel etwas mehr "Unbekanntes".
  • Mehr SEX. Come one, nur weil sie "nicht so eine ist", heißt das doch nicht, dass dir die Eier abfallen müssen. Dann doch erst recht. Du schreibst ja selbst, das Mädel greift das Thema mehrfach auf. Warum ist das denn so? In Wahrheit, hat sie ein starkes sexuelles Verlangen und es steht ihr regelmäßig im Weg. Das ist ein Spannungsfeld für das Mädel. Und was bedeutet Spannung für das Mädel? Richtig Neugier, also Anziehung (für dich).
  • Bleib beim Textgame mehr im "hier und jetzt", erhöhe ein wenig den Spaßfaktor, sorg für Unterhaltung, nicht nur für eine "Verbindung". Zuviel Verbindung ist ungesund und zeigt nicht das Kreative, die Ausprägungen der Persönlichkeit. Kochen und Musizieren sind doch coole Dinge, da musst du doch eh kreativ sein und offen für Neues zeig das noch mehr in deinen Texten.
  • Sei überraschend - das kommt eigentlich schon in den anderen Punkten vor, aber sorge für ein paar unerwartete Momente. Das muss nicht nicht der Altbackene "hihihi Französisch"-Spruch bei der Dolmetscherin sein, aber sie ist auf Tinder und sie hört die Sprüche und sie rechnet damit, wenn du den mit Filettiermessen pointiert verpackst, gibt es nicht nur Französisch Nachhilfe, sondern auch noch French Kisses (da mache ich jede Wette).

Grundsätzlich closed du ja aber, da scheint es also nicht die Themen zu geben, für dich und deine Entwicklung interessanter ist es wohl zu sehen, was nach dem Close passiert. Hier wäre es sehr interessant noch mehr zu erfahren um dir auch dort noch neue Denkanreize zugeben. 

Ja das mag sein, aber ich sag mal ich will keinen Rekord aufstellen in Sachen wie schnell krieg ich die Nummer, eher will ich mir sicher sein dass ich sie beim ersten Mal fragen bekomm 😉

Qualifizieren lassen klingt nach einer guten Idee, das werd ich mal versuchen einzubauen.

Bezüglich Sex, ja... also wie gesagt ich hatte dann eh Sex mit der Person, und das ist dann wohl einer der Gründe gewesen warum sie den Kontakt abgebrochen hat, und sie war nicht die Erste. Klar hat sie ein sexuelles Verlangen, aber mir kommt vor dass es für Frauen irgendwie einen negativen Aspekt an zu schnellen Sex gibt, den ich persönlich bei mir oder anderen Freunden nicht feststellen kann. Vielleicht weil sie sich teilweise "benutzt" vorkommen oderso? Ich kanns dir auch nicht sagen. Also in dem Punkt muss ich nach meinen Erfahrungen widersprechen.

Bezüglich im hier und jetzt bleiben: Weiß um ehrlich zu sein nicht was mir das jetzt für einen Vorteil bringen würde bzw. was für einen Nachteil ich jetzt davon hab 😅 ich finde die "wahre" Persönlichkeit zeigt sich dann sowieso erst wenn man sich von Angesicht zu Angesicht sieht, und ich hab kein Problem es soweit zu bringen.

Überraschender sein kann ich mir auch gut vorstellen, da hast du sicher recht.

 

Ich finde ich hab eh schon ziemlich genau beschrieben was nach den Closes passiert ist, außer bei Christina, da gibts aber auch nicht viel mehr dazu zu sagen, hat halt eine Zeit lang gepasst und dann kamen sukzessive immer mehr depressive Gespräche und psychotische Anfälle, solang bis sie gesagt hat "sie muss mal mit sich selbst klar kommen". Und dann war Schluss.

 

Jedenfalls danke für deine Antwort, weiß ich sehr zu schätzen! In manchen Punkten hab ich dennoch andere Ansichten 😉 aber bei anderen Dingen hast du schon recht.

 

 

bearbeitet von TheDante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 26.11.2018 um 18:10 , TheDante schrieb:

a das mag sein, aber ich sag mal ich will keinen Rekord aufstellen in Sachen wie schnell krieg ich die Nummer, eher will ich mir sicher sein dass ich sie beim ersten Mal fragen bekomm 😉

Die Einstellung klingt zwar auf den ersten Blick gut aber dahinter versteckt sich doch eine starke Abhängigkeit gegenüber deinen Gesprächspartnern. 

Das ultimative Ziel sollte es ja sein so frei - unabhängig - zu leben, dass es dir egal sein kann ob du die Nummer bekommst oder nicht. Zumindest beim Offline-Game ist das so. 

 

Zu deinem Problem: du darfst niemals mehr geben als du bekommst (manchmal rechnet sich das erst in der Summe) ansonsten ist die Balance gestört. Eine Beziehung ist potenziell mit jedem möglich (egal ob online oder club) allerdings müssen beide gleichviel Investieren.

Wenn du also denkst es gäbe keine Frauen mehr die du über online Game kennenlernen kannst und du Clubs nicht gut findest, ändere deine Glaubenssätze oder deine Taktik (daygame, street, Kaufhaus, freunde, etc.) 

Vergrößere dein Horizont und lass dich nicht ausnutzen. Lass die Frauen auch Mal für dich kämpfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.