Fernbeziehung nach 3 Jahren + WhatsApp schluss gemacht?!

81 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey, 

ich bin auf das Forum hier gestoßen und es hat mir ziemlich gefallen, sofern das Thema hier woanders hingehört, bitte hin verschieben, danke. :)

Langer Text.. 

Hey, 
ehrlich gesagt, es geht mir grauenhaft. 
Ich bin 26 Jahre alt komme aus Berlin und bin männlich, sie ist weiblich, 20 und kommt aus Bremen. 
Ich hab vor ca 3 Jahren eine tolle Internetbekanntschaft kennengelernt, sie war einfach zuckersüß, sie war anders, sonst hätte ich mich nicht drauf eingelassen. 
Wir haben uns über das PSN (Playstation Network) bzw durch nen Freund bzw Bekannten kennengelernt und öfter was allein gemacht. 
Irgendwann nach nem Jahr ca, hat man angefangen was für die Person zu empfinden, es hat auf Gegenseitigkeit beruht und man wollte sich kennenlernen. Sie hat so oft in ihrem Tagebuch mich erwähnt was wir alles gemacht haben, etc. 
Es war alles sehr sehr anders mit ihr, speziell, magisch. 
Wir haben uns in den Jahren über nur 2x gesehen, beides in diesem Jahr über. 
Es lag nicht an mir das wir uns so wenig gesehen haben, sondern es waren eher die Eltern, die von Anfang an gegen uns waren - zumindest gegen das UNS. Ich wurde so oft beleidigt, erniedrigt, gegen meine Haarfarbe wurden ekelhafte Dinge gesagt, aber ihr was das irgendwo egal, weil sie mich wollte und mich attraktiv fand. 
Ich wollte sie auch erstmal kennenlernen, bevor man sich trifft und ich unnötig Geld ausgebe und dann eine Person vor mir habe, die ganz anders ist, als sie sich präsentierte. 
Natürlich hätte das treffen sich früher abspielen müssen, na logo. 
Sie war voll in ihrem Abitur-Element verankert, dass sie dann nicht wirklich noch voller Aufregung sich um mich dann kümmern wollte. 
Sie war nicht einmal hier in Berlin, bei mir damit sie mal was anderes sieht, als den üblichen Trott bei ihr. 
Über Probleme oder allgemeine Probleme mit mir, hat sie nie wirklich gesprochen, erst dann wenn ich wirklich nachgehakt habe, auch dann kam gefühlt nur die hälfte raus von dem was sie mir sagen wollte, was mich ziemlich belastet hat. Wir haben nach dem ganzen hin und her endlich die Zeit gefunden uns zu treffen. Wir wollten uns zunächst zu ihrem Abiball treffen, ich aber hatte nicht auf der Arbeit freibekommen, weil man wenn viele krank sind, nicht freibekommt und mein Urlaub wurde deswegen nicht angenommen bzw respektiert weil das einfach nicht möglich war. Sie hingegen hat direkt nen Tag später mir einfach geschrieben: ''du hey, du bist nicht an den Tagen hier, wo ich dich brauche.'' - Sie war knapp 2 Wochen am Stück übelst auf mich angepisst, aber was soll ich machen? Soll ich hexen?

Es geht weiter...

Sie meinte dann zu mir, dass es besser wäre, wenn wir getrennte Wege gehen usw. 
Ich selber konnte sie sehr gut verstehen, aber hat sich dann als Wiedergutmachung mit mir in Bremen getroffen (An der Weser wo sie zuvor mich vom Hauptbahnhof abgeholt hat) und waren dort bei der Wiese am Wasser, wo man merkte, dass sie ziemlich bedrückt war. Sie hat es zugelassen, dass ich mit ihren Haaren spiele, ihr durch das Gesicht fasse und das ich sie berührt habe (nicht intim sondern neutral). Das Treffen war auch für sie, sehr perfekt, obwohl sie sehr zurückhaltend war. Sie suchte von sich aus den Augenkontakt, einfach alles! 
Wir waren dann Eis essen, wir gingen spazieren, einfach alles. 
ich hab ihr nachträglich zum Abiball eine Halskette geschenkt, die ich zuvor gekauft habe. Ich wollte, dass sie diese trägt und bat mich darum, sie ihr fest zu machen usw.

Als ich dann zum Bahnhof ging, war sie ziemlich traurig und betrübt und ich hab ihr zum Abschied einen Kuss auf die Wange gegeben und ihr mit beiden Händen durch das Gesicht gefasst - mir ging es sehr scheiße, weil ich die schönste Frau von allen dann gehen lassen musste.

Sie hat ihrer Mutter ein Tag später gebeichtet, dass sie sich mit mir getroffen hat. Die Eltern machten einen Aufruhr und die Mutter wollte ihr fast eine reinhauen und drohte mit Rausschmiss, wo ich mir dachte, wtf?! 
Sie ist angeblich ein sehr friedevoller Familienmensch aber sie wurde unheimlich krass eingeschüchtert weswegen sie immer gefühlskalter allgemein wurde.. 
Sie hatte zum einen zum ersten mal in ihrem Leben einen Freund, auch wenn es eine Fernbeziehung ist und zum einen, jemand der sie so akzeptiert wie sie ist. 
Sie hat dann ca 2 Wochen danach kaum noch etwas zugelassen, weil die Eltern ihr Druck machten, als auch ich weil ich sie hören wollte... kann man mir doch nicht übel nehmen oder?! 
Sie hat immer mehr gelitten, vielelicht auch wegen mir weil ich in letzter Zeit einige Probleme hatte, aber alles in Griff hatte (Nein keine Drogen oder Seitensprünge oder so). 
Wir hatten so gut wie jeden Tag Kontakt und haben jeden Tag miteinander was gemacht, sei es Netflix geschaut (Ne Serie oder nen Film), LoL gespielt oder an der PS4 Spiele gespielt oder so, es wurde niemals langweilig, weil wir einfach auf der ein und gleichen Wellenlänge waren. 
Es wurde immer komischer, sie wurde kälter und kälter, Ausbildung stressig, erzählte mir kaum noch von ihrem Tag und wenn sie das mal tat, musste sie sehr viel büffeln bezüglich der Ausbildung. 
Ich hab das alles so hingenommen, habe ihr selten bis gar nicht die Hölle heiß gemacht, warum auch? 
Hin und wieder war ich auch ein Arsch zu ihr, nicht so ein krasses Arschloch oder so, sondern ich hab ihr die Meinung gegeigt und sie war öfter angepisst und wurde kälter und kälter.

Sie selbst hat auch nie über ihre Probleme wie gesagt wirklich geredet, bin ich denn so ein Unmensch und erlaube ihr nichts? Sie kann doch ruhig mit ihren Freundinnen feiern gehen oder sonst was der gleichen, ich hab ihr immer Freiheiten gelassen, weil ich will das sie sich frei entfalten kann. 
Kommunikation war mir immer sehr sehr wichtig, habe ich auch klar zum verstehen gegeben, weil durch Fehlkommunikation kann man nichts aufrecht erhalten.. 
Dann haben wir zur Weihnachtszeit ein weiteres Treffen arrangiert, sie selber aber wurde immer komischer, ich meinte zu ihr was los seie, aber es kam nichts bei raus. Es wurde immer komischer..

Sie hat auf das Treffen hinaus gearbeitet, sie wollte es unbedingt! 
Es war dann soweit, der 16.12.2018.. 
Wir haben uns getroffen, wir wurden zuvor noch intim miteinander und sie war beleidigend, weil ich meinte ich weiß nicht ob ich morgen kommen werde, nur um sie zu ärgern eigentlich hätte sie es wissen müssen, dass ich nur Spaß mache.

Jedenfalls, wir haben uns getroffen und sie war einfach.. anders, anders als beim ersten treffen. 
Mir war kalt, sie bot mir ihre Handschuhe an die ich sogar getragen hatte bis wir zu H&M gegangen sind und gab ihr die wieder.Sie hatte mir sogar in einer grünen Tuppadose (sagt man das so?) Ein Brötchen mit Käse geschmiert und hat es mir direkt angeboten. 
Das Treffen war eigentlich super, sie hatte nen tollen schwarzen Mantel an, tolle Schuhe im allgemeinen, eine schwarze Leggings und ihr Geruch.. er war einmalig. 
Jedenfalls haben wir dann uns mit den Eltern nach 1-2 Stunden getroffen und das treffen.. es kam mir abgekartert vor. Sie selbst, wo wir uns mit den Eltern getroffen hatten, sie hat null zu mir gestanden, hatte wo wir in einem Restaurant/lokal waren, nicht den Eltern wirklich vermittelt, dass sie mich will. 
Sie saß halt so dar, als wenn sie gleich wieder flüchten möchte oder so. Es war so mega unangenehm oder so. Jedenfalls die Eltern haben ein falsches Spiel mit mir gespielt. Meinten, die würden nach Berlin kommen, die Mutter die die Hosen anhat, meinte sogar: ''wir planen weiterhin mit dir usw''. Wir haben anschließen den Mittelaltermarkt uns angeschaut und sind auf dem normalen Weihnachtsmarkt in Bremen dann herum gelaufen und haben noch einen Glühwein getrunken und die Mutter hatte mich bisschen ausgefragt, sie selbst war auch einfach so noch komisch drauf, war aber minimal gesprächig. Wir hatten am Abend voller Euphorie telefoniert sie fragte mich wie ich die Eltern fand und und und. Sie war wie ausgewechselt wie wenn ein Stein vom Herzen gefallen wäre. Sie klang, wie ganz die alte, wisst ihr was ich meine?

Wir hatten Stunden danach noch telefoniert und von heute auf morgen.. da kam der ganz große Paukenschlag. Die hatten ein Tag später eine Art Familientreffen, jeder von der Familie meinte, ich seie für sie nicht gemacht usw. Sie meldetete sich gegen 16:30 Uhr bei mir (am frühen Nachmittag) und hat mir einfach nur gesagt, dass es ihr leid täte, die Familie sich gegen mich entschieden hat und das sie von heute auf morgen keine Gefühle oder keine Hoffnung mehr hat. Meine Welt...ist einfach unter dem Teppich hinweg einfach mir weggezogen worden. Wir hatten Zukunftspläne geschmiedet, ich weiß sie wie ihre Kinder nennen würden, alles weiß ich von ihr. 
Ich hab ab da an nichts mehr von ihr gehört, sie meinte also die Punkte von ihr warum und weswegen: 1. Die Eltern akzeptieren mich nicht mehr 
2. Sie habe keine Gefühle mehr für mich 
3. Sie will einen Neuanfang und will aus dem täglichen Trott heraus.

Sie schrieb mir nur noch kurz zu Weihachten: ''Frohe Weihachten'' wo ich nur Danke dir auch geantwortet habe und dann kam nichts mehr. Dann zu Silvester gegen halb 1 schrieb sie mir per SMS Frohes Neues - wieso teilt sie mir ein Frohes Neues Jahr mit, wenn sie eh auf mich scheißt und mich nicht in Ihrem Leben haben will? Es war keine copy paste Nachricht, sondern es war sie selber. 
Als ich meinte warum sie mir das wünscht, meinte sie nur: ''Weil du es bist.'' Seit dem an haben wir kein Kontakt mehr.

Sie will kein Telefonat, steht mir keine Rede und Antwort, nichts damit ich abschließen kann. 
Sie hat mir nicht nur mein Herz gerissen, sondern sie hat mich übelst gef*ckt. 
Mittlerweile bin ich einfach kalt geworden, ich habe noch nie so etwas in meinem Leben erlebt, wie Feige ein Mensch sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 9 Minuten, Messilikelionel schrieb:

Wir haben uns in den Jahren über nur 2x gesehen, beides in diesem Jahr über. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Nachtzug schrieb:

 

Dir ist schon klar, dass es nicht anders ging? 

Als wenn das so eine krasse Rolle spielt, wie oft man sich gesehen hat, wenn man nicht mal eben hin zu ihr fahren kann und alles so klären kann. 

Man hat nen Job, sie hat ihr Abitur gemacht und hat sich auf das alles so normal eingelassen und was ist daran verwerflich? Sie war mit allem so einverstanden, wie es war bzw ist. Triffst du dich mit einer Dame, wo die Eltern nur im Nacken hängen, dich beleidigen usw? Triffst du dich mit denen? Ich glaube nicht. Die Eltern haben sie von vorne bis hinten kontrolliert, ihr Alltag bestimmt. Die haben aktiv gegen mich gearbeitet, obwohl die mich nicht kannten. Und das einzige, was jetzt nur von dir kommt, dass es eine virtuelle Beziehung war und das wir uns nur 2x gesehen haben. In dem ersten Jahr, waren wir nur Bekannte, die nichts voneinander wollen. Irgendwann hat sich das geändert, so ungefähr zum zweiten Jahr hin. Dann kam ihre Abiturphase und und und. Was aber wie gesagt nur gesehen wird ist, dass du das ganze nicht ernst nehmen willst/wirst weil du gerade vermutlich einfach nur langeweile hast, anders kann ich mir das nicht erklären. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Minuten, Messilikelionel schrieb:

Als wenn das so eine krasse Rolle spielt, wie oft man sich gesehen hat

natürlich spielt das eine krasse Rolle, vielleicht sogar die Hauptrolle :hi:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Nahilaa schrieb:

Alles daran war virtuell...

Ihr habt euch 2x gesehen, da kann man nicht von kennen sprechen, und wenn zwei Leute gleichzeitig an unterschiedlichen Orten denselben Netflix Film schauen, kann man auch nicht von "was miteinander machen" sprechen. Ihr hattet nicht mal einen einzigen richtigen Kuss, und du redest von Beziehung und Familienplanung - bist du mit 26 so unreif und unerfahren, dass dir wirklich nicht von selbst aufgeht, wie abgedreht und unrealistisch das eigentlich ist? 

Tu dir einen Gefallen, und hak sie ab. Geh raus, und triff echte Menschen in der echten Welt!

Übrigens bin ich mir recht sicher, dass es von ihr aus niemals das war, was es von einer Seite gewesen ist. Eine Frau, die mit dir zusammen sein will, möchte dich nämlich treffen. Und die tut alles dafür, damit ihr euch sehen könnt, da kommt dann auch mehr als 2x in 3 Jahren rum. Da sie das nicht getan hat, ist sehr sicher, dass sie dich auch einfach nicht treffen WOLLTE. Sie wird gewusst haben, dass das in der Realität keinen Bestand hat. 

Schau mal, man kennt einen Menschen auch mit dem was mit dem Menschen her macht, natürlich ist das richtige Treffen besser, wozu es geführt hat im Endeffekt, was ich auch oben beschrieben habe. 

Sie ist eine Jungfrau mit KEINEN Erfahrungen! Die Eltern haben sich immer hinter allem kreuz und quer gestellt, wodurch kaum was der gleichen möglich war. Wir hatten beide einiges um die Ohren, weswegen das alles nicht so geklappt hat. Sie hat für ihr Teil angeblich alles getan. Die Eltern wollten nicht, dass SIE nach Berlin kommt, weil sie MICH noch nicht kennen. Sprich, die haben ganze Zeit über gegen mich gearbeitet, Druck an ihr ausgeübt etc. Es kam von den Eltern keinerlei Verständnis für nichts. Die wollten einerseits, dass sie endlich rausgeht, aber haben nie wirklich das alles zugestimmt, damit es zustande kommt. Sie sprach von Liebe, aber die Eltern haben ihr einfach nicht erlaubt, dass sie mich hier triff weil die wortwörtlich noch Menschen sind, die daran glauben, dass man in der Diskothek noch die Liebe fürs Leben findet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ja, die Eltern, und alle anderen, und überhaupt... 

Ob sie Jungfrau ist, ist für diesen ganzen Sachverhalt herzlich egal. Hier geht's nicht um Sex, sondern nur um ein Treffen - und nach wir vor, glaub mir, sie hätte dich getroffen, wenn sie gewollt hätte. 

Was ich aber nicht ganz verstehe ist, warum du dir drei Jahre mit einer "Freundin" gibst, wo noch nicht mal ein Treffen absehbar ist? Oder bekommst so einfach keine andere, und das ist besser als nix? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Nahilaa schrieb:

Ja ja, die Eltern, und alle anderen, und überhaupt... 

Ob sie Jungfrau ist, ist für diesen ganzen Sachverhalt herzlich egal. Hier geht's nicht um Sex, sondern nur um ein Treffen - und nach wir vor, glaub mir, sie hätte dich getroffen, wenn sie gewollt hätte. 

Was ich aber nicht ganz verstehe ist, warum du dir drei Jahre mit einer "Freundin" gibst, wo noch nicht mal ein Treffen absehbar ist? Oder bekommst so einfach keine andere, und das ist besser als nix? 

Bezüglich das mit der Familienplanung, wtf?! 

Wir haben nie wirklich darüber ausführlich geredet, es sollte auch nie so klingen, als seie das 100% der Ernsthaftigkeit entsprechend. Mir ist doch klar, dass sie das nicht so ernst nimmt, wie das oben wirklich dargestellt wird. Es sollte eigentlich so klingen, dass wir uns einfach mal so normal darüber unterhalten hatten, nothing more. (krass wie hier die Sätze umgedreht werden als wenn es was stinknormales wäre, whatever.

 

Sie hatte Angst, wenn sie sich für mich entscheidet, dass die Eltern ihr den Laufpass geben. Ich wollte doch nie, dass sie sich gegen die Familie entscheidet, sondern dass den Eltern klarmacht, dass ich nicht so ein krimineller Typ bin (wie ich dargestellt wurde von den Eltern). 

Die Eltern schreiben ihr wortwörtlich alles vor, sie muss parieren sie darf bei den Eltern keine eigene Meinung haben, denkst du ich wollte mich nie in den Jahren über mit ihr oder den Eltern treffen? Als ich mich mit ihr allein traf, war alles anders. Die Eltern wollten erst dann das mit Berlin zustimmen, wenn die mich kennengelernt haben. 

Sie hat 2x meinen Kuss abgeblockt, nicht weil sie nicht wollte, sondern weil sie das nicht in der Öffentlichkeit machen wollte, weil Leute uns dabei anstarren könnten.  

Bezüglich deines letzten Satzes, natürlich habe ich auch andere Möglichkeiten abgesehen von ihr. Darum geht es nicht. Man hat in den knapp 3 Jahren so gut wie jeden Tag miteinander gemacht, was vermutlich der Fehler war. Ich hatte genug Zeit um für sie dazusein, Ich habe als Profispieler in einem Esport Team gespielt, weswegen ich meist immer konnte, wenn sie konnte. Wir hatten jeden Tag ca 10 Stunden Scrims gespielt (Testspiele gegen andere Teams) weswegen das mit dem Treffen schwieriger auch umzusetzen war.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 9 Minuten, Nahilaa schrieb:

warum du dir drei Jahre mit einer "Freundin" gibst, wo noch nicht mal ein Treffen absehbar ist

weil eben auch in so einer virtuellen Beziehung "Gefühle" entstehen können

es gibt Menschen, die verlieben sich übers Internet nicht nur in Menschen, die sie noch gar nicht getroffen haben, sondern sogar in Fake-Identitäten

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Nachtzug schrieb:

weil eben auch in so einer virtuellen Beziehung "Gefühle" entstehen können

es gibt Menschen, die verlieben sich übers Internet nicht nur in Menschen, die sie noch gar nicht getroffen haben, sondern sogar in Fake-Identitäten

Ich war sehr viel da für sie, weil sie niemanden sonst hatte. Ich habe ihr sonst auch klargemacht, dass ich kein ONS suche, sondern etwas festes, was Hand und Fuß hat. 

Im Endeffekt hatte man sich doch getroffen und es war alles gut, so gut, dass sie das alles mit mir weiter aufrecht erhalten hat. Ich bin kein FAKE oder sonst was der gleichen, dass dachten die Eltern sich bestimmt. Aber ja, ich verstehe schon. Man kann dennoch, von Gefühle sprechen, weil man sich zu einer Person hinzugezogen fühlt. Es ging über Jahre so und das ganze hat sich nicht verändert wo wir uns gesehen hatten, im Gegenteil sie war relativ aktiv obwohl sie mega schüchtern war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

aber du hast NICHTS getan um sie da rauszuholen aus ihrem "Gefängnis" wie du es ja beschreibst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auweh. Du bist so dermaßen needy und abhängig, das tut weh zum lesen. 

Lies dich hier mal ein und lerne erst einmal die Grundregeln des Flirtens. Oder ne, vorher bitte was es heißt ein erfülltes, interessantes Leben zu haben. Unabhängig zu sein, standhaft zu sein, nen ordentlichen Frame zu haben, SOZIAL zu sein....bei dir fehlt es an soviele Punkten und Aspekten, dass ich gar nicht weiß wo man bei dir ansetzen sollte. 

Und lerne bitte Frauen im echten Leben, oder zumindest durch OG kennen und nicht durchs zocken und Computerspielen. Zocken ist ab und zu in Ordnung. Aber letzteres ist einfach vergeudete Zeit und und jeder Mann sollte sich ab einem gewissen Alter mit wichtigeren Dingen im Leben beschäftigen , als 24/7 vor der Glotze zu sitzen. 

Das was du beschreibst war übrigens keine Beziehung. Nicht einmal eine Affäre. Das war Kindergarten, emotionaler Stress und desillusioniertes Liebesdrama. Ganz ganz dringend einlesen bitte. In 3 Jahren zwei mal getroffen....das kann nicht dein Ernst sein oder? 

Deine falschen Gefühle entstammen rein aus deiner desillusionierten, zerzweifelten Vorstellung wie sie, also die von dir als wahr genommene „Beziehung“ eventuell hätte sein KÖNNEN. Wie aber die Wahrheit tatsächlich aussieht oder aussehen mag, hast du gekonnt ausgeblendet und es fehlt euch beiden an eine gesunde und solide Grundbasis um zu verstehen, was eine Beziehung tatsächlich ausmacht. 

bearbeitet von pMaximus
  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Nachtzug schrieb:

aber du hast NICHTS getan um sie da rauszuholen aus ihrem "Gefängnis" wie du es ja beschreibst

Glaub mir, dass hätte ich alles allzu gerne! 

Ich habe den Job als Profispieler sein lassen, damit ich ne vernünftige Ausbildung mache etc. Die Eltern habe immer wieder eingegriffen, egal was ich versucht habe zu machen. Die Eltern hatten für das erste Treffen eigentlich vorgeschlagen, dass ich zu denen nach Hause komme und all sowas, was ich aber ablehnte, weil ich was neutrales sehen wollte. 

vor 3 Minuten, pMaximus schrieb:

Auweh. Du bist so dermaßen needy und abhängig, das tut weh zum lesen. 

Lies dich hier mal ein und lerne erst einmal die Grundregeln des Flirtens. Oder ne, vorher bitte was es heißt ein ausgefülltes, interessantes Leben zu haben. Unabhängig zu sein, standhaft zu sein, nen ordentlichen Frame zu haben, SOZIAL zu sein....bei dir fehlt es an soviele Punkten und Aspekten, dass ich gar nicht weiß wo man bei dir ansetzen sollte. 

Und lerne bitte Frauen im echten Leben, oder zumindest durch OG kennen und nicht durchs zocken und Computerspielen. Zocken ist ab und zu in Ordnung. Aber letzteres ist einfach vergeudete Zeit und und jeder Mann sollte sich ab einem gewissen Alter mit wichtigeren Dingen im Leben beschäftige , als 24/7 vor der Glotze zu sitzen. 

Das was du beschreibst war übrigens keine Beziehung. Nicht einmal eine Affäre. Das war Kindergarten, emotionaler Stress und illusioniertes Liebesdrama. Ganz ganz dringend einlesen bitte. In 3 Jahren zwei mal getroffen....das kann nicht dein Ernst sein oder? 

Deine falschen Gefühle entstammen rein aus deiner desillusionierten, zerzweifelten Vorstellung wie sie eventuell sein KÖNNTE. Wie aber die Wahrheit tatsächlich aussieht oder aussehen mag, hast du gekonnt ausgeblendet und es fehlt euch beiden an eine gesunde und solide Grundbasis um zu verstehen, was eine Beziehung tatsächlich ausmacht. 

Okay, ich hab mich da ein bisschen eingelesen, needy? Holy god damn shit, gelegentlich, nicht immer.

ich war unabgängig bzw bin und das Leben eines Profispielers in der eSport Branche ist für jeden immer Ansichtssache, für den einen cool, für den anderen Scheiße. 

Bezüglich des OG's ich hab schon 2 Damen darüber kennengelernt auch getroffen etc, also so scheiße kommt man doch nicht an. 

Bezüglich des Zocken etc. Es war indirekt ein Beruf. Für Außenstehende natürlich Scheiße aber man hat gar keine Ahnung, wie gut das Geld dort ist je nach dem wo man halt spielt, whatever. 24/7 nicht so ganz, aber ja ist mega uncool als auch Scheiße. Les dir bitte auch die anderen Antworten von mir durch, NICHT ICH bin daran Schuld, dass das mit dem Treffen nur bei 2x war, sondern auch wegen ihr bzw den Eltern.

Sie war nicht meine erste, sondern meine zweite. Meine Erste hielt 3 Jahre und es war eine echte Beziehung, nicht übers Internet oder so. Ich weiß schon, worauf es ankommt und worauf halt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Messilikelionel schrieb:

 

Es lag nicht an mir das wir uns so wenig gesehen haben, sondern es waren eher die Eltern, die von Anfang an gegen uns waren - zumindest gegen das UNS. Ich wurde so oft beleidigt, erniedrigt, gegen meine Haarfarbe wurden ekelhafte Dinge gesagt,

Was hat es mit der Haarfarbe auf sich?

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Deborah schrieb:

Was hat es mit der Haarfarbe auf sich?

Die Eltern sind ein wenig rechts getrimmt, die mögen keine Menschen, die Rot-Braune Haare haben. 

 

vor 8 Minuten, slowfood schrieb:

Lieber @Messilikelionel!

Du hast mein vollstes Verständnis. Ich fühle mit dir. 

War das deine erste Beziehung? 

Nein, meine zweite. Meine Erste habe ich beendet, weil ihre Eifersuchts-Attacken nach 3 Jahren mich nach und nach gefickt haben. 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Messilikelionel schrieb:

Glaub mir, dass hätte ich alles allzu gerne! 

Ich habe den Job als Profispieler sein lassen, damit ich ne vernünftige Ausbildung mache etc. Die Eltern habe immer wieder eingegriffen, egal was ich versucht habe zu machen. Die Eltern hatten für das erste Treffen eigentlich vorgeschlagen, dass ich zu denen nach Hause komme und all sowas, was ich aber ablehnte, weil ich was neutrales sehen wollte. 

Okay, ich hab mich da ein bisschen eingelesen, needy? Holy god damn shit, gelegentlich, nicht immer.

ich war unabgängig bzw bin und das Leben eines Profispielers in der eSport Branche ist für jeden immer Ansichtssache, für den einen cool, für den anderen Scheiße. 

Bezüglich des OG's ich hab schon 2 Damen darüber kennengelernt auch getroffen etc, also so scheiße kommt man doch nicht an. 

Bezüglich des Zocken etc. Es war indirekt ein Beruf. Für Außenstehende natürlich Scheiße aber man hat gar keine Ahnung, wie gut das Geld dort ist je nach dem wo man halt spielt, whatever. 24/7 nicht so ganz, aber ja ist mega uncool als auch Scheiße. Les dir bitte auch die anderen Antworten von mir durch, NICHT ICH bin daran Schuld, dass das mit dem Treffen nur bei 2x war, sondern auch wegen ihr bzw den Eltern.

Sie war nicht meine erste, sondern meine zweite. Meine Erste hielt 3 Jahre und es war eine echte Beziehung, nicht übers Internet oder so. Ich weiß schon, worauf es ankommt und worauf halt nicht.

Doch doch. Es war deine Schuld. Hättest du die Eier, den richtigen Frame, das adäquate Prestigeniveau gehabt, dann hättest du schon längst 10 andere Mädels in der Zwischenzeit flachgelegt und dich mit solch einer Asozialität nicht weiter beschäftigt. 

Wie ich lese und inhaltlich daraus entnehmen kann, weißt du eh bereits alles besser und gehst auf die Kritiken gar nicht ein. 

Mit 26 „Zocker“ zu sein, nur dass man später merkt dass die Branche noch lange nicht so finanziell etabliert ist wie manche richtigen Profisportarten und Rubriken, spricht halt auch für deine reflektive Haltung und (nicht vorhandene) Fähigkeit zukunftsorientiert zu planen, eruieren und zu determinieren. Abgesehen von der finanziellen Last und den damit verbundenen Risiken. 

Von den ganzen 2 Dates mal abgesehen und einer einzigen Beziehung mit 26 Jahren. Denkst du, das ist ein erfülltes Leben und die eines erfolgreichen Mannes? Also ich frage jetzt sich ganz ehrlich, anonym und es ist auch nicht böse gemeint. Nur damit ich verstehe, wie und wo deine persönlichen Werte damit assoziiert werden. 

Ansonsten stelle bitte eine konkrete Frage. Denn es scheint so, als wusstest du eh schon die Antworten auf die mir unersichtlichen Fragen. 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, pMaximus schrieb:

Doch doch. Es war deine Schuld. Hättest du die Eier, den richtigen Frame, das adäquate Prestigeniveau gehabt, dann hättest du schon längst 10 andere Mädels in der Zwischenzeit flachgelegt und dich mit solch einer Asozialität nicht weiter beschäftigt. 

Wie ich lese und inhaltlich daraus entnehmen kann, weißt du eh bereits alles besser und gehst auf die Kritiken gar nicht ein. 

Mit 26 „Zocker“ zu sein, nur dass man später merkt dass die Branche noch lange nicht so finanziell etabliert ist wie manche richtigen Profisportarten und Rubriken, spricht halt auch für deine reflektive Haltung und (nicht vorhandene) Fähigkeit zukunftsorientiert zu planen, eruieren und zu determinieren. Abgesehen von der finanziellen Last und den damit verbundenen Risiken. 

Von den ganzen 2 Dates mal abgesehen und einer einzigen Beziehung mit 26 Jahren. Denkst du, das ist ein erfülltes Leben und die eines erfolgreichen Mannes? Also ich frage jetzt sich ganz ehrlich, anonym und es ist auch nicht böse gemeint. Nur damit ich verstehe, wie und wo deine persönlichen Werte damit assoziiert werden. 

Ansonsten stelle bitte eine konkrete Frage. Denn es scheint so, als wusstest du eh schon die Antworten auf die mir unersichtlichen Fragen. 

Hey, es ist doch gar nicht meine Absicht auf Kritik nicht einzugehen. Ich mach mir nach wie vor Gedanken, wie du das gemeint haben könntest und bevor ich Scheiße von mir gebe, sage ich bisher noch gar nichts dazu. 

Nein, MEIN Leben ist gar nicht erfüllt, sie sollte auch gar nicht dafür sein, dass sie mich ergänzt oder sonst was der gleichen. 

Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt mein Leben vollkommen im Griff - dachte ich zumindest weswegen ich als Profispieler aufgehört habe (Mindestgehalt war bei 6,5 im Monat und geht hoch bis 20k). Sie aber selbst, wollte ich das ne Ausbildung mache und damit aufhöre, was ich vollkommen verstehen kann. Vielleicht habe ich auch einfach so meine Eier verloren, weil ich nicht direkt von Anfang an damit aufgehört habe. Sie wusste, dass es mein Traum war, als Profispieler mein Geld zu verdienen. Ich hatte auch vorher schon mit dem Gedanken gespielt, komplett mit dem Spiel aufzuhören, weil ich mich schon abgängig gefühlt habe. Zukunftsorientiert habe ich bereits schon gehandelt, das Geld was ich dadurch verdient habe, ist gut angelegt bzw nach meinem Führerschein wollte ich mir ein schönes Auto kaufen und mir irgendwann ein Haus bauen lassen. 

Und nein, ich habe nicht auf alles hier die perfekte Frage oder Antwort, sonst hätte ich mich nicht hier angemeldet und das Problem geschildert. Mir sind Meinungen wichtig und die Angelegenheit, weswegen ich hier auf euch zu kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, les gerade. Die zweite längere also ...

Irgendwie finde ich das traurig. Aber auch bezeichnend. Gefühle hin oder her. 

Mal ehrlich. Fühlst du dich nicht verarscht und weit unter deinem Wert geschlagen? 

Als junger Mann mit 26 Jahren und sportlich. Was ist da los, dass du dich  mit solchen "Beziehungen" abfinden bzw dein Auslangen finden musst? Müssten sich die Mädels nicht glücklich schätzen jemand wie dich als Partner in eine Beziehung zu bekommen? Ein Partner auf Augenhöhe mit dem man durch dick und dünn gehen kann? Auf den Verlass ist? O tempora o mores ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Messilikelionel schrieb:

Ich habe rot-braune Haare weil ich irische Wurzeln habe.

Gibt genug leute mit dieser Haarfarbe, die deutsche Wurzeln haben. Ist immernoch kein Grund.

 

Aber ja um deine nicht gestellten Fragen zu beantworten. Das Leben geht weiter und die Erde wird sich auch morgen noch weiter drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, slowfood schrieb:

Ah, les gerade. Die zweite längere also ...

Irgendwie finde ich das traurig. Aber auch bezeichnend. Gefühle hin oder her. 

Mal ehrlich. Fühlst du dich nicht verarscht und weit unter deinem Wert geschlagen? 

Als junger Mann mit 26 Jahren und sportlich. Was ist da los, dass du dich  mit solchen "Beziehungen" abfinden bzw dein Auslangen finden musst? Müssten sich die Mädels nicht glücklich schätzen jemand wie dich als Partner in eine Beziehung zu bekommen? Ein Partner auf Augenhöhe mit dem man durch dick und dünn gehen kann? Auf den Verlass ist? O tempora o mores ...

Sind deine Aussagen sarkastisch gemeint? 

Wir beide hatten klar und offen gesagt, was wir beide wollen und das dies Zukunft haben soll. Wenn sie mal scheiße zu mir war oder sonst was der gleichen, ich habe nie irgendwie sie sie dafür bluten lassen, war das falsch? 

Ja, ich fühle mich verarscht und bin weit unter meinem Wert gegangen, that's true. Ich dachte, sie würde an meiner Seite stehen, aber von heute auf morgen sich verpissen bzw flüchten weil wir uns zuvor in den Haaren hatten bzw die Wochen zuvor aber wo sie meist eh nur geschweigt hat, weil sie keine guten Argumente hatte.. ich weiß nicht. Man hatte sich ZU GUT verstanden, als wäre sie meine Seelenverwandte. 

Ich glaub, du verwechselt ein bisschen die Sportart die ich mache. Google mal am besten League of Legends Profi-Spieler etc. 

An sich bin ich aber sportlich, gehe 4x die Woche zum Sport und hab einen großen Freundeskreis, war damals Klassensprecher bei mir in der Klasse und hatte immer nen guten Draht zu dem Damen, aber darum geht es gerade nicht. Sie hat sich einfach aus dem Staub gemacht, vielleicht weil ich zu needy war, vielleicht weil es so ausgesehen hat, dass ich nicht mehr attraktiv genug bin/war usw.

Wir sind eigentlich immer durch dick und dünn gegangen... bis sie dann letztendlich über WhatsApp meinte: ''ES TUT MIR SOOO LEID ...'' und sich dann aus dem Staub machte. 

Ich hab diesem Menschen soviel gegeben, wie ich nur konnte.Sie war nicht einmal hier, nicht einmal an meiner Seite gestanden, als ich neulich noch todkrank war (Lungenentzündung mit Krankenhausaufenthalt) etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also:

Eine 20 jährige Jungfrau, die nicht über ihre Gefühle sprechen kann, bedingungslos den Befehlen ihrer Eltern gehorcht, dich in drei Jahren nur zwei Mal sehen konnte und den Familienrat darüber entscheiden lässt, wen sie zum Freund nimmt.

Da ist doch die einzige Frage: Was ist falsch an Dir, dass du sowas 3 jahre lang mit machst?

Es gibt für Dich keierlei Grund zu trauern. sei froh, dass du dem endlich entronnen bist.

 

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.