Macht Tinder und Co stumpf?

34 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Liebe Freunde des frischen Obstes. 

Keine Sorge, ich möchte hier keine Erfahrungsberichte auf Pornogöthe verfassen. Aber mich beschäftigt seit längerem ein Punkt, wo mich eure Meinung, Erfahrung und Tipps sehr interessieren würde. 

Ich hatte Anfang 2017 eine für mich schmerzhafte Trennung, die ich mittlerweile aber Überbewusst aufgearbeitet habe. Glaube ich. 

Im Frühjahr 2017 hatte ich das erste Mal mit Tinder Kontakt. Auch mit Lovoo, Once und Badoo, aber die halte ich allesamt für Dünnpfiff. 

In ca. 2 Jahren Nettonutzung (hatte 2017 Ende eine 6 Monatsbeziehung, kein Tinder) habe ich bevorzugt über Tinder rund 80 Frauen gedatet. Manche einmal, manche öfters. 

In Summe, schreibe zwar nicht Buch, hatte ich teils schon krasse Erfahrungen mit Frauen und in Summe ca. mit 60 unterschiedlichen Frauen gefickt. Manche nur einmal, manche öfters. 

Ich kann eure Erfahrungen hier größtenteils teilen. Manche verlaufen sich im Sand. Manche sind einfach "Deppat" bzw. passen halt harmonietechnisch nicht zu mir. Manche gefallen mir doch nicht. Also eigentlich alles wie in einer Bar mit 100 Frauen...

Was mir jedoch aufgefallen ist, was mir ehrlich gesagt auch etwas Sorgen bereitet, da ich eigentlich eine Frau mit Beziehungspotentialen suche, ist: 

- ich hatte in all der Zeit, sagen wir 10 Damen, die ich als 9er - 10er Frauen einschätze (rein auf die Optik bezogen), dort habe ich auch meistens die Nummer bekommen, also wohl irgendwas richtig gemacht und wurde dann aber zum Waschlappen auf Whatsapp und ein Date fand mit keiner statt. Kennt ihr das Problem bei den "ganz heißen"?

- Sonst hatte ich bis auf ein paar Milfs (Pornotheorie stimmt da leider nicht zwecks spezieller Skills) alles HB6-8 in der Kiste was ja immer subjektiv ist. Das Problem welches ich aber für mich erkannt habe, ich stumpfe ab, sehe Frauen oft nur noch als 3Lochstute und sobald ich zumindest 33% der Löcher kenne fällt für mich die Attraktivität der Frau. Kennt ihr das? 

- Da waren durchaus Potentiale für eine Beziehung dabei, aber ich tue mir mittlerweile sehr schwer mich nur auf eine zu Konzentrieren, könnte ja morgen der "noch geilere Arsch" als Match reinkommen. Hattet ihr das Problem schon mal? 

 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab über tinder auch so um die 70-80 Frauen gedatet in ca. 6 Monaten. In der Zeit habe ich 2 Frauen kennen gelernt mit denen ich mir vorstellen konnte eine Beziehung zu haben da menschlich sowieso sexuell einfach perfekt passend auf beiden Seiten. Mit einer davon war ich auch fast 4 Jahre zusammen. Der Rest waren ONS oder kürzere F+ sowie natürlich paar Blindgänger.

Irgendwann lernst du eine kennen die dich wirklich flasht und dann ist kein Bedarf mehr da nach einem "noch geileren arsch". Am besten nicht nach einer Beziehung suchen weil dann wird das meistens nix und einfach entspannt Daten. Deine Gedanken sind denke ich ganz normal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, John Dorian X schrieb:

Hab über tinder auch so um die 70-80 Frauen gedatet in ca. 6 Monaten.

 

Mit wievielen davon hattest du Sex?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt es besonders bei einer Freundin auf.

4 Jahre Single, 80 Lays insgesamt.

 

Sie datete teilweise viermal pro Woche, ließ sich von den Männern das Abendessen spendieren.

An jedem hatte sie etwas auszusetzen, keiner gut genug.

Von den Erzählungen her wäre da durchaus das eine oder andere mal ein LTR-Kandidat dabei gewesen...

Aber irgendwas ist halt immer.

 

Menschen werden austauschbarer. Schreibt der eine nicht, kommt n anderer. Man

hat als Frau ständig Ersatz und so richtig aufgeregt ist man vor den Dates nicht mehr...

Das sind so meine Beobachtungen.

 

Interessanter Blog aus Frauensicht:

https://tinderundsowas.wordpress.com/2017/04/12/tinder-date-nr-37-wie-viel-zeit-braucht-ein-kennenlernen/

 

Und:

 

https://www.bento.de/gefuehle/diese-typen-triffst-du-bei-tinder-a-00000000-0003-0001-0000-000000304347

 

https://www.vice.com/de/article/qbmvpv/tinder-emotionale-krueppel-829

bearbeitet von Female_M

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Links, bei den ersten beiden musste ich oft Schmunzeln, freut mich, dass ich doch nicht der einzige Honk bin, dem es so geht. 

Vice lese ich jetzt persönlich nicht, die Seite ist mir einfach zu cool. 

Trotzdem interessiert mich das Phänomen der Attraktivitätsabnahme von Frauen umso öfter ich diese treffe, weil ich parallel so irgendwie weiter matche. Die Suche nach dem perfekten Arsch sozusagen. I know, billig, aber ich steh nun mal auf schöne Hintern und da ich wohl ein schöner Arsch bin sollte das ja prima harmonieren...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Leider" völlig normal: Hast' die Wahl, hast' die Qual.

Melde dich mal für einen Monat ab und fokussiere dich auf die noch aktuellen Top-3. Dann kann man sich eventuell auch mal in eine etwas reinsteigern. Aber willst du dich gezwungener Maßen in was reinsteigern? Ich denke nicht. 

Also mache weiter und warte, bis dich eine flashed. Dann verlierst du an den anderen Kandidatinnen von alleine das Interesse (ist bei mir gerade so). Je mehr Dates, desto größer die Chance, dass dir so eine gegenübersteht. Nachteil: Irgendwie geht dann die Coolness flöten und man selber merkt, wie man needy wird. Mit Optionen in der Hinterhand fühlt es sich einfach entspannter an. Ist nur leider doof, wenn die Optionen dann alle nicht mehr so interessant sind. Ein Teufelskreis :-)

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Hauptmann schrieb:

Also mache weiter und warte, bis dich eine flashed. Dann verlierst du an den anderen Kandidatinnen von alleine das Interesse (ist bei mir gerade so).

 

Wieso hat die jetzige dich wie geflashed?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.8.2019 um 13:24 , Questionmark29 schrieb:

Im Frühjahr 2017 hatte ich das erste Mal mit Tinder Kontakt. Auch mit Lovoo, Once und Badoo, aber die halte ich allesamt für Dünnpfiff.  

Warum ist Tinder kein Dünnpfiff?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 27.8.2019 um 15:27 , Female_M schrieb:

Das ist aber auch wieder so ein Beispiel für

- Eisenbahn ist Teufelszeug
- Fernsehen verblödet
- das Internet ist ganz ganz böse
- in den Puff gehen und sich dann beschweren, dass da alle nackt rumlaufen

Ich geh doch auch nicht zum Bäcker und erwarte da ein Feuerwerk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, Female_M schrieb:

 

Wieso hat die jetzige dich wie geflashed?

Das ist ja das Problem mit dem "Flashen". Du kannst es nicht erklären. Da ist irgendetwas, was einen reizt und das du bei den anderen nicht verspürt hast. Vielleicht ist es auch nur die Gesamtsumme aus allen relevanten Kriterien (Aussehen, Charakter, Bildungsstand, Geruch etc.), die man unbewusst zur Urteilsfindung heranzieht.

Konkret bei mir jetzt mit meinem Tinder-Date? 1.) Aussehen/Stil von ihr ist top ; 2.) ich mag ihr ruhiges/ausgeglichenes Wesen ; 3.) sie geht sehr liebevoll mit mir um (streichelt mich in der Öffentlichkeit oder hält Händchen mit mir) ; 4.) ich sehe Zukunftspotential (sie will mal heiraten und Kinder, aber das ist auch gleichzeitig eine Red-Flag, den Grund nenne ich später) ; 5.) sie hat insgesamt meinen Beschützerinstinkt geweckt ; 6.) 10 Jahre Altersunterschied sind super aus meiner Sicht. Die List ist nicht abschließend. Aber das fällt mir gerade so ein.

Leider gibt es aber auch schon ein paar Red-Flags, die für mich erkennbar sind und ich ruder deshalb gerade etwas zurück: 1.) Zeitmangel (sie macht Abi an der Abendschule nach, d.h. von 16:30 bis 22:30 ist Schule und samstags wird von 10:00 bis 22:00 gearbeitet), wie und wann soll man sich dann noch treffen (ich bin ja tagsüber berufstätig)? Und bei einmal Treffen pro Woche kann auch ich keine Bindung aufbauen. 2.) sie ist von zu Hause aus als "Prinzessin" erzogen worden und hat einen hohen Lebensstandard (d.h. ich werde ihr was bieten müssen, was ich sicherlich kann, aber eigentlich nicht möchte). 3.) sie macht Andeutungen, dass sie ihren neuen Freund recht schnell heiraten möchte (nach einem Jahr Beziehung, was mir definitiv viel zu schnell wäre).  

Leider bin ich gerade so auf sie fokussiert, dass mich meine ganzen Alternativen nicht mehr interessieren. Und da sind wir dann wieder bei der Frage vom TE. Sobald die eine in dein Leben kommt, wirst du es merken. Ob du dnan aber glücklicher bist, sei dahingestellt. Ohne Kompromisse einzugehen, gibt es keine Frau fürs Leben. Da kann alles noch so perfekt sein. Irgendwo ist immer ein Harken. 

bearbeitet von Hauptmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich ...

Wer 2019 noch Tinder benutzt ist komplett hängen gebllieben. Obwohl , wer auf Borderlineweiber steht , oder Speichellecker für die Instagram Tanten spielen will , der kann sich so richtig schön gönnen . 

Ja , Tinder macht Stumpf ! 

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 27.8.2019 um 13:24 , Questionmark29 schrieb:

In ca. 2 Jahren Nettonutzung (hatte 2017 Ende eine 6 Monatsbeziehung, kein Tinder) habe ich bevorzugt über Tinder rund 80 Frauen gedatet. Manche einmal, manche öfters. 

In Summe, schreibe zwar nicht Buch, hatte ich teils schon krasse Erfahrungen mit Frauen und in Summe ca. mit 60 unterschiedlichen Frauen gefickt. Manche nur einmal, manche öfters.

Sind die 60 FC auf die 80 Tinder-Frauen bezogen? Gute Quote.

Zitat

- ich hatte in all der Zeit, sagen wir 10 Damen, die ich als 9er - 10er Frauen einschätze (rein auf die Optik bezogen), dort habe ich auch meistens die Nummer bekommen, also wohl irgendwas richtig gemacht und wurde dann aber zum Waschlappen auf Whatsapp und ein Date fand mit keiner statt. Kennt ihr das Problem bei den "ganz heißen"?

Ja. Ist dann ne Liga über dir. Da mußt du mehr Invest als WA Getippe bringen. Die sind verwöhnt, sprich Luxus/Besonderes gewöhnt.

Zitat

- Sonst hatte ich bis auf ein paar Milfs (Pornotheorie stimmt da leider nicht zwecks spezieller Skills) alles HB6-8 in der Kiste was ja immer subjektiv ist. Das Problem welches ich aber für mich erkannt habe, ich stumpfe ab, sehe Frauen oft nur noch als 3Lochstute und sobald ich zumindest 33% der Löcher kenne fällt für mich die Attraktivität der Frau. Kennt ihr das?

Frauen sehen uns Männer auch als "Schwanzträger". Man sollte sich allerdings immer sozial verhalten können, nicht per se von einem auf den anderen schließen und ideelle Werte nicht aus den Augen verlieren. Dazu ist Maß halten wichtig. Und ich meine nicht den Bierkrug 😅

Zitat

- Da waren durchaus Potentiale für eine Beziehung dabei, aber ich tue mir mittlerweile sehr schwer mich nur auf eine zu Konzentrieren, könnte ja morgen der "noch geilere Arsch" als Match reinkommen. Hattet ihr das Problem schon mal? 

Ja. Wenn du bei einer keinen Bock mehr auf "könnte ja" und "noch geiler" hast, dann weißt du, dass du eine potentielle LTR gefunden hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 6 Stunden, WTF? schrieb:

Wer 2019 noch Tinder benutzt ist komplett hängen gebllieben.

Und was ist die Alternative?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Spring schrieb:
vor 14 Stunden, WTF? schrieb:

Wer 2019 noch Tinder benutzt ist komplett hängen gebllieben.

Und was ist die Alternative? 

Clubgame (für die Eule) und Daygame (für die Nachtigall). 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich drüber nachdenke dann stumpfe ich durch Tinder und co wirklich ziemlich ab. Dabei hatte ich weder krass viele Matches (in über 2 Jahren waren es vielleicht 300 Stück) und daraus auch nicht viele Dates (klassische Dates in dem Sinn waren es wahrscheinlich sogar tendenziell eher 0). Ein Lay ist dafür aus fast jedem Date entstanden. 

Ich muss leider dazu sagen dass gerade in der Anfangszeit kaum Matches dabei waren die wirklich gut waren. Das hat sich erst mit der Zeit eingestellt und mittlerweile sind es tatsächlich 80% die mir ganz gut gefallen. Dafür sinkt die Response-Rate deutlich. 

Das was @Hauptmann bzgl der Red Flaggs sagt ist mir unter meinen Matches doch recht häufig aufgefallen. Da kommen schon so einige pro Frau zusammen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Man stumpft definitiv ab, Männer ebenso wie Frauen. Es mag schon sein, dass viele mit der Intention rangehen einen Partner zu finden aber man gibt dem anderen eigtl nie Die Chance seine komplette Persönlichkeit zu offenbaren, da du in der Hosentasche immer potenzielle andere Kandidaten hast. Nach dem bsp: die sieht ja super aus aber iwie ist ihre Nase bisschen spitz, dann gehst du nach dem Date gleich wieder auf Tinder um eine mit einer nicht so spitzen Nase zu suchen. 

Deshalb hab ich vor 3 Monaten beschlossen damit aufzuhören und das war ne richtig gute Entscheidung 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Kein Mensch kann alles haben. Einer allein soll auch nicht alles können. Sonst wären am Ende alle gleich und das wär auch fad. Dafür gibt es die Komponente Zeit (für die Monogamen) oder parallel verschiedene (für die Polygamen). Dieser eine Mensch mit dem man alt werden können mag ist man selbst bzw. sollte man selber sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, was heißt abstumpfen. Mit mehr Auswahl wird man eben wählerischer. Der Effekt ist dasselbe, bei gutem Streetgame, als Barkeeper, etc.

vor 10 Stunden, Spring schrieb:

Und was ist die Alternative?

Bei der Frage hätte ich fast geweint. Unglaublich, sowas in einem Pick Up Forum zu lesen. 

 

Insgesamt stimme ich den Vorrednern zu, dass die Qualität der Frauen, oder sagen wir politisch korrekter, die Qualität der sich daraus ergebenden Bekanntschaften, nicht besonders hoch ist. Andererseits kann man beim Kacken super swipen. 

Ist halt n Tool, was man nutzen kann, oder nicht.

Einerseits sind es Frauen seit insta gewohnt, dass ihr virtuelles Ich mit Anfragen überschwemmt wird. Andererseits habe ich auch schon den ein oder anderen süßen Arsch der App zu verdanken. 

Insgesamt gilt: Wer sich nur auf Tinder verlässt, um Frauen kennen zu lernen, ist selber schuld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tinder ist hier nicht das problem sondern nur du. das ist wie mit den pornos, zocken und am automaten spielen. gezielt eingesetzt sind das alles wunderbare wekzeuge. andersherum kannst du natürlich dein leben damit ruinieren.

du kannst damit nicht umgehen und dass ist das problem hier. ein messer ist ein nützliches werkzeug. du kannst dich und die anderen damit verletzen oder mithilfe tolle gerichte auf den tisch zaubern.

 

bearbeitet von Metronom
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.8.2019 um 15:27 , Female_M schrieb:

ir fällt es besonders bei einer Freundin auf.

4 Jahre Single, 80 Lays insgesamt.

 

Sie datete teilweise viermal pro Woche, ließ sich von den Männern das Abendessen spendieren.

An jedem hatte sie etwas auszusetzen, keiner gut genug.

Von den Erzählungen her wäre da durchaus das eine oder andere mal ein LTR-Kandidat dabei gewesen...

Aber irgendwas ist halt immer.

 

Menschen werden austauschbarer. Schreibt der eine nicht, kommt n anderer. Man

hat als Frau ständig Ersatz und so richtig aufgeregt ist man vor den Dates nicht mehr...

Das sind so meine Beobachtungen.

Genau so ist es.

Erlebe ich inzwischen so, und habe auch das Gefühl, dass es meinen Matches so geht. Obwohl ich es selber bei mir Kacke finde, kann ich mich noch nicht richtig davor schützen.

Einfach mal die Zahlen: Nach einer Woche Tinder jetzt über 100 Matches (paar schon wieder aussortiert, die Liste war einfach zu lange) und deutlich über 100 in der Warteschleife, dazu ständig neue Likes, etc.

Wie soll das mein kleines Gehirn denn schaffen, auf eine auch nur bisschen mehr AUfmerksamkeit zu richten? Schreibe schon mit 30 Frauen gleichzeitig... das ist ein irrer Zeitfresser, mega-anstrengend und ich kann keiner (!) Frau wirklich gerecht werden, jede ist austauschbar.

Und genauso/ähnlich geht es den Frauen. Klar merkt man bei der einen oder anderen, dass sie etwas mehr geflasht ist, vlt. sogar viel investiert (1h zum DAte herfährt, etc.)... aber im Endeffekt sind Flakes, Kontaktabbrüche, Wechsel auf WApp und dann plötzlich keine Antwort mehr... völlig normal.

Leider.

Und warum: totale Beliebigkeit. Die Frauen haben auch eine lange Liste mit Matches, tun sich mit dem Fokus auf 1 Kontakt auch schwer, matchen wieder andere HGs...

Man hat das Gefühl, es würde das Dating fördern, wenn man plötzlich so viele Möglichkeiten hat. Aber eigentlich bringt man (selbst und gerade wenns läuft, wer keine Matches hat ist halt nur frustriert) eine Oberflächlichkeit und Zufälligkeit rein, die ist unfassbar.

Habe selbst noch kein Patentrezept dagegen gefunden, außer, ganz bewusst nur wenig zu Daten, wenn ich keinen Bock habe selber flaken, und mich auf die wirklcih guten Frauen konzentrieren, die mich echt interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 13 Minuten, feinesüße schrieb:

Genau so ist es.

Erlebe ich inzwischen so, und habe auch das Gefühl, dass es meinen Matches so geht. Obwohl ich es selber bei mir Kacke finde, kann ich mich noch nicht richtig davor schützen.

Einfach mal die Zahlen: Nach einer Woche Tinder jetzt über 100 Matches (paar schon wieder aussortiert, die Liste war einfach zu lange) und deutlich über 100 in der Warteschleife, dazu ständig neue Likes, etc.

Wie soll das mein kleines Gehirn denn schaffen, auf eine auch nur bisschen mehr AUfmerksamkeit zu richten? Schreibe schon mit 30 Frauen gleichzeitig... das ist ein irrer Zeitfresser, mega-anstrengend und ich kann keiner (!) Frau wirklich gerecht werden, jede ist austauschbar.

Und genauso/ähnlich geht es den Frauen. Klar merkt man bei der einen oder anderen, dass sie etwas mehr geflasht ist, vlt. sogar viel investiert (1h zum DAte herfährt, etc.)... aber im Endeffekt sind Flakes, Kontaktabbrüche, Wechsel auf WApp und dann plötzlich keine Antwort mehr... völlig normal.

Leider.

Und warum: totale Beliebigkeit. Die Frauen haben auch eine lange Liste mit Matches, tun sich mit dem Fokus auf 1 Kontakt auch schwer, matchen wieder andere HGs...

Man hat das Gefühl, es würde das Dating fördern, wenn man plötzlich so viele Möglichkeiten hat. Aber eigentlich bringt man (selbst und gerade wenns läuft, wer keine Matches hat ist halt nur frustriert) eine Oberflächlichkeit und Zufälligkeit rein, die ist unfassbar.

Habe selbst noch kein Patentrezept dagegen gefunden, außer, ganz bewusst nur wenig zu Daten, wenn ich keinen Bock habe selber flaken, und mich auf die wirklcih guten Frauen konzentrieren, die mich echt interessieren.

Wieder ein Fall für die Tinder-Notaufnahme. 😄

Erste Sofortmaßnahme: Versuch mal, nur jede Zweite nach rechts zu wischen. (Es gibt kein Gesetz, das vorschreibt, jede zu liken!)

Zweitens: Selbstdisziplin und Screening. Zb. dir vornehmen, von 3 Matches immer wenigstens eine zu daten. Dann fährst du das von selber runter und wählst genauer aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Sloggy schrieb:

Wieder ein Fall für die Tinder-Notaufnahme. 😄

Erste Sofortmaßnahme: Versuch mal, nur jede Zweite nach rechts zu wischen. (Es gibt kein Gesetz, das vorschreibt, jede zu liken!)

Zweitens: Selbstdisziplin und Screening. Zb. dir vornehmen, von 3 Matches immer wenigstens eine zu daten. Dann fährst du das von selber runter und wählst genauer aus. 

Ich wische ca. 1 aus 10 nach rechts. Von den likes Matche ich ebenso viele.

Der zweite Punkt ist völlig richtig, da sind aber die Flakes nicht einkalkuliert, und das macht es anstrengend. Man freut sich schon auf das nächste Date am Abend, hat vlt. 2 andere dafür stehen lassen... und kriegt plötzlich keine Antwort mehr. Super, hätte man doch 2 parallel legen sollen, dann ist man zwar der Arsch, aber eben nciht der Gearschte.

Und Tinder habe ich schon länger, früher mit sub-optimalen Fotos. War gefühlt viel angenehmer: weniger (aber immer noch) Matches, und bei denen habe ich mir dafür mehr Mühe gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.