Hauptmann

Member
  • Inhalte

    247
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     658

Ansehen in der Community

51 Neutral

Über Hauptmann

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.673 Profilansichten
  1. Geht es hier eigentlich um Tinder im Speziellen oder um Online-Dating-Apps im Allgemeinen? Falls Letzteres gemeint ist, möchte ich noch beisteuern, wie extrem unterschiedlich Tinder in Bezug auf andere Apps zu sein scheint und ich verstehe das Gemeckere von vielen hier nicht, keine Matches mehr zu bekommen oder nur welche mit Boost-Kauf zu erzielen. Testet mal eine andere App, dann merkt ihr, wie lebendig Tinder noch ist: Eine Dauerspielwiese mit unerschöpflichen Neuanmeldungen (zumindest bei mir im Rhein-Ruhrgebiet und Berlin, wo man tinder wahrscheinlich niemals bis zur Rente durchgespielt haben wird). Ich habe auf Tinder jedenfalls nie Probleme gehabt, Matches -> Dates -> FC -> Affären zu finden (Frauen auf meiner Attraktivitätsskala oder leicht drunter, drüber zugegebenermaßen echt kaum). Jetzt wurde mein Account vor zwei Monaten aber leider gesperrt (hatte mit einer F+ ein Dreierprofil mit Fotos von uns drin; nichts Wildes, aber scheint zu viel für die Tinder-Sittenpolizei gewesen zu sein) und ich musste auf lovoo und noch so einer anderen App (Jaumlo?) ausweichen. Grund Güte waren dort wenige, aber dafür umso hässlichere Weiber anzutreffen. Und nicht mal die haben mich geliked. Hatte dort nach zwei Wochen weniger Matches, wie nach einem Tag Tinder-Neuanmeldung. Und schreiben wollte auch niemand mit mir. Wahrscheinlich sind selbst die 08/15-Standardfrauen auf lovoo (die ich bei tinder insta nach links wische) Fakeprofile. Einfach schlimm. Freue mich echt schon wieder auf mein neues Tinder-Profil. Müsste nur mal meinen Arsch hochbekommen und in ein Handyladen gehen. Wenn ihr also meint, zu wenig neue Matches zu erhalten und den Tinder-Algo dafür verantwortlich macht, dann probiert doch einfach mal mit gefakter IP-Adresse eine andere Großstadt aus und ihr werdet sehen, dass sofort neue Matches reinkommen. Ihr habt tinder in eurerer Region wahrscheinlich echt durchgespielt und daran wird es liegen. Ich bin wie gesagt beruflich bedingt im Wechsel eine Woche im Rhein-Ruhrgebiet unterwegs und eine Woche in Berlin. Jedesmal kamen neue Profile und Matches rein und die Anzahl der Mädels konnte ich niemals "durchliken".
  2. Ich hatte vor ein paar Monaten auch mal ein krasses Date und ein Größenproblem, was direkt angesprochen wurde. Ich selber bin/war immer 188cm groß und somit nicht unbedingt klein (die Größe stimmt aber leider bei mir nicht mehr, musste vorletzte Woche nämlich zu einem Betriebsarzt und bin jetzt mit 39 Jahren nur noch 186cm und nicht mehr wie zu Bundeswehrzeiten mit 20 Jahren 188cm). Jedenfalls achte ich selber bei Tinder darauf, keine Frauen mit 180cm+ zu Daten, da ich zu große Frauen nicht mag. Egal wie hübsch die sind. Wobei es natürlich albern ist, eine Grenze bei 180cm zu setzen. Das ist aber dennoch mein Richtwert, genau wie ich beim Alter eine Grenze habe. Irgendwann muss nun mal Schluss sein. Das Angebot ist dafür einfach zu groß. Sowohl für Frauen in der Quantität, wie auch für Männer in der Qualität. Jedenfalls war mein Date laut eigener Aussage 180cm, aber kam mir eher wie 185cm vor. Ich hole sie von zu Hause ab und wir fahren zu ihr in die Stadt auf ein Fest. Direkt nach dem Aussteigen sagt sie mir knallhart und ohne Vorwarnung, dass ich nicht ihr Typ sei = zu klein. Ich nehme es mit Humor und sage ihr, dass ich ihre Ehrlichkeit zu schätzen weiß, wir uns aber dennoch ganz gut zu verstehen scheinen und wir uns ja menschlich kennen lernen können. Ihre Antwort daraufhin noch direkter: "Du hast mich falsch verstanden, du bist zwar nicht mein Typ, aber ich finde dich attraktiv. Wir können gerne was trinken und du kannst auch heute bei mir schlafen. Ich werde aber nicht mit dir ficken, hole dir dafür aber einen runter, wenn du magst". So war es dann letztendlich auch. Die Frau hat konsequent ihr Ding durchgezogen und ist ihrer Linie treu geblieben. Fand es jetzt nicht schlimm, aber über so viel Ehrlichkeit war selbst ich etwas irritiert. Ich glaube, die Story hatte ich hier schon mal irgendwo geschrieben. Bei Tinder schockt mich mittlerweile aber eh überhaupt nichts mehr. Hatte jetzt in meiner letzten Tinderphase (die dauern bei mir ca. 2 Wochen aktiv matchen/selektieren und dann noch 2 Wochen danach die Dates abarbeiten) den krassesten Schnitt meiner Karriere hingelegt. Von 10 Dates war nur eine dabei, die ich nicht beim ersten Date geküsst hatte (sie war mir zu unattraktiv, Foto HB7, real HB5) und danach wollte ich sie auch nicht mehr wiedersehen. Von den restlichen 9 hatte ich mit nur einer kein Sex. Von den 8, mit denen ich Sex hatte, musste ich mich lediglich mit einem Date dreimal treffen, bevor was lief. Die anderen 7 haben es direkt beim ersten mal getan. Aber das ist jetzt nicht mal das Schockierende und für manche hier eher ein normaler Schnitt. Die krassere Story kommt erst jetzt. Eine von den oben angesprochenen Dates war direkt bei mir zu Hause und fragt mich nach dem Sex, ob ich uns nicht noch eine weitere Frau für einen Dreier klarmachen kann. Ich sage: "kein Problem, lass Fotos von uns machen und wir stellen die bei Tinder rein." Haben wir auch getan und ich habe ein Paarprofil erstellt. Das Profil war gerade mal 12 Stunden online und dann wurde mein Account auch schon gesperrt Die Fotos waren wohl doch zu freizügig, wobei ich das jetzt nicht so empfand. Glücklicherweise hatte ich schon mit einer Nummern ausgetauscht und das Dreierdate fand dann auch tatsächlich bei mir diese Woche statt. Die neue, die ich noch nicht kannte, kam eine Stunde eher zu mir und wir hatten schon was miteinander, bevor die andere dazu kam. Als dann die andere aufschlug, war erst einmal eine kurze Unterbrechung und die beiden haben sich kennengelernt. Irgendwann sage ich einfach nur: "küsst euch" und es ging los. Es war wie im Porno und ich Regisseur wie auch Darsteller in einer Person. Ich konnte Anweisungen geben und die haben alles gemacht. Für mich war es jetzt nicht mein erster Dreier im Leben und wer es noch nicht hatte, dem sei gesagt, dass es im Porno entspannter aussieht, als es live ist. Es ist geil, ohne Frage, aber auch etwas überbewertet. Die beiden hatten aber sichtlich ihren Spaß und fanden es sehr gut, ihre erste Erfahrung mit einer Frau gemacht zu haben. Ich soll jetzt für beide eine weitere Dame organisieren! Die haben Lust auf ein Vierer mit drei Frauen. Ich hatte fairerweise angeboten, einen Mann dazuzuholen, was beide aber nicht möchten. Sie sind jetzt auf den Geschmack gekommen. Also hier schon mal "Schock #1" für mich, so was erleben zu dürfen. Meine Dreiererfahrungen davor waren eher so, dass die Frauen danach lediglich meinten: "war eine nette Erfahrung, aber ich stehe dann doch eher auf Männer". Bin gespannt, ob wir es tatsächlich mit einer weiteren Frau machen. Das wäre für mich auch was komplett Neues. "Schock #2" war aber dann auch die Tatsache, dass die eine seit 15 Jahre in einer Beziehung ist und aktuell in ihrer Beziehung Schwanzkarussel fährt (trifft sich seit Wochen mit fremden Typen von Tinder für ONS zum ficken, während ihr Freund zu Hause Playstation spielt) und die andere seit Jahren verheiratet ist und wohl ähnlich abgeht (sie ist aber diskreter und redet darüber nicht so offen, hat bei Tinder auch Fake-Fotos von sich drin, um nicht erkannt zu werden). Ich werde die Gunst der Stunde jedenfalls nutzen und mir schnell meinen Dreier-Zirkel mit ein paar Mädels aufbauen, da über kurz oder lang eh eine abspringen wird und es dann wieder schwierig wird. Hat man einmal eine Frau, die offen für so was ist, ist es echt gar kein Problem, an eine zweite zu kommen. Ich kenne das noch damals von meiner Ex und mir. Könnte eine interessante Zeit für mich werden. Ach ja, solche Dates haben auch den Vorteil, dass man sich meist direkt zu Hause trifft und man nicht wieder Unsummen in irgendwelchen Bars/Restaurants raushauen muss und am Ende leer ausgeht. Wenn die Damen einmal da sind, ziehen die das auch durch. Und wenn es nur der Erfahrung wegen ist. Ich wollte die Story nur mal kurz erzählt haben, da so was auch für mich nicht alltäglich ist und ich auch wirklich gespannt bin, ob wir noch eine dritte Frau hinzubekommen werden und das dann richtig Porno wird. Ich bin gespannt. Und mittlerweile auch einfach nur abgestumpft. Das ist die Kehrseite von dem ganzen Online-Date: Lug und Trug überall! Möchte nicht wissen, was meine Ex damals hinter meinem Rücken alles abgezogen hat.
  3. Was "Wunder" bewirken kann (ist mir diese Woche wieder passiert): Nummer löschen und Whatsapp so einstellen, dass nur deine Kontakte dein Profilbild sehen können. Scheint bei einigen zu bewirken, dass sie sich bewusst werden, dass der Typ doch keine Lust auf Hinhalten und Spielchen hat. Wenn sie dich dann anschreibt (wahrscheinlich mit einem: "Hi wie geht's...", "lange nicht mehr voneinander gehört.." etc.) kannst du ehrlich sein und schreiben, dass du nicht mehr mit einer Nachricht von ihr gerechnet hast und sie bereits gelöscht hast und dich anderen Sachen im Leben widmen möchtest. Keine Smileys einbauen, den Text kurz halten und staunen, wie die Kleine sich plötzlich wieder Mühe gibt. Von da an nur noch nach deinen Regeln spielen, Frame aufbauen und ab jetzt bist du derjenige, der ein stressiges Leben hat.
  4. Jetzt bin ich plötzlich emotional raus aus der Geschichte. Ich war diese Woche beruflich in Berlin und sie meldete sich von sich aus drei Tage lang (weil ich den Kontakt etwas reduziert hatte). Ok, dachte ich mir, die scheint zu merken, dass ich auf Distanz bin und investiert jetzt mal. Hat sich soweit gut angefühlt. Aber da ich nun mal nicht in einer Beziehung bin und sie nicht in die Puschen kommt, nehme ich mir die Freiheit raus und tinder wieder. Dienstag mein mega direktes Profil nach vier Wochen Abstinenz erstellt, Mittwoch gab es die ersten Matches, bisschen getextet und Donnerstag hatte ich dann tatsächlich drei! Fick-Dates zur Auswahl. Hatte mich für die Perverseste entschieden und sie hatte mich auch zu sich eingeladen. War mega gut der Sex. Gestern am Freitag dann noch ein altes Tinder-Date zu mir in meine Heimat eingeladen und auch gevögelt. Hatte gestern vor dem Date aber schon das Gefühl, dass ich emotional nicht mehr bei meinem eigentlich Target bin. Habe heute auch irgendwie gar nicht so richtig Lust, sie zu treffen. Ist irgendwie traurig, wie schnell man sich von einem Menschen wieder entwöhnen kann. Es hat sich trotz der ganzen Probleme schön angefühlt. Die ganzen Sex-Dates bringen mir dagegen rein gar nichts, außer in dem Moment selbst. Danach will ich aber einfach nur weg, egal wie gut oder schlecht es war. Ob ich jetzt noch mal "Gefühle" für mein Target aufbauen kann und will (nach über zwei Wochen nicht gesehen) weiß ich nicht. Bin irgendwie raus aus der Sache. Wahrscheinlich bin ich jetzt tatsächlich in einem State, wo ich sie als Fuck-Buddy degradieren kann (mit Gefühlen könnte ich so was nicht). Aber ich bezweifle, dass die so drauf ist. Ich werde es versuchen. Zumindest spiele ich jetzt wieder ausschließlich nach meinen Regeln. PS: Ich komme aus dem Rhein-Ruhrgebiet und Tinder finde ich hier schon sehr vorteilhaft. Aber in Berlin geht das echt noch mal auf einem ganz anderen Niveau ab. Unglaublich, wie offen die Frauen dort sind und wie direkt man dort zum FC kommt.
  5. Ok, danke. Und wenn sie komplett absagt, weil Mädelsabend ist? Einfach sagen: "Ok, wünsche euch viel Spaß. Liebe Grüße an Y" und dann freezen bis was von ihr kommt? Oder soll ich noch was in die Richtung einbringen, dass ich mich melde? Oder gar einen konkreten Vorschlag für die nächste Woche unterbreiten? Da wäre ich mir nicht so sicher, weil wir die letzten beiden Dates auch immer in ihrer Gruppe unterwegs waren (auch wenn wir beide später dazu gestoßen sind) und die Gruppe gemischt ist (also die Freunde von ihren Freundinnen immer dabei waren). Entweder das ist dann dieses mal wirklich ein reiner Mädelsabend oder aber sie hat einen Neuen, den sie in die Gruppe mitbringt oder aber keine Lust mehr auf mich und sagt es nicht (wie du es deutest). Alles gleichwahrscheinlich. Bisher war sie jedenfalls immer sehr zuverlässig in ihrer Textkommunikation und ich werde sehen, wann sie sich meldet und was sie sagt. Möchte nur bestmöglich darauf vorbereitet sein, wenn sie mir morgen während meiner Arbeit schreiben wird. Da habe ich nicht den Kopf frei, mir dann erst Gedanken zu machen. Daher muss der Matchplan schon jetzt vorliegen.
  6. Das sagt sich so leicht. Bin ja froh, mich mal wieder für jemanden begeistern zu können. Das möchte ich jetzt ungerne aufgeben. Aber du hast recht, gesünder wäre es. Da ich die nächsten drei Wochen eh beruflich sehr eingespannt bin und auch drei volle Wochen (außer den Wochenenden) in einer anderen Stadt weile, wird das auch möglich sein. Daher hätte ich sie dieses Wochenende schon gerne gesehen. Aber jetzt mal bitte konkret zu meiner Frage: Soll ich mich dazugesellen, wenn sie vorschlägt, mitzukommen oder wäre es besser, wenn ich ihr als Antwort dann schreibe, dass ich mich nun anderweitig verabredet habe (was ich ehrlich gesagt auch nun gemacht habe). Und ist ein Freeze deiner Meinung nach angebracht, wenn sie jetzt komplett absagt?
  7. Nein, steht es nicht. Weil die Situation jetzt eine andere ist. Vorher ging es mir um allgemeine Text-/Telefonkommunikation (also wie viel Invest soll ich zeigen) und da hat sich alles vernünftig eingelotet. Wenn ich mich mal zwei, drei Tage nicht melde, tut sie es. So wie es sein soll. Jetzt aber plötzlich der mögliche Flake. Konkret will ich die Frage beantwortet haben, die ich oben gestellt habe. Danke.
  8. Ein Freeze ist echt nicht angebracht? Obwohl ein klare abgemachtes Date (das auch unabhängig vom VG stattfinden sollte) mehr oder weniger abgesagt wird. Ja, ich greife ja jetzt an und eigentlich war es auch mein Plan, dieses Wochenende zu eskalieren. Findest du das Invest echt zu viel? Würde das auch für entfernte Freunde tun, wenn ich das Gefühle hätte, das würde jobtechnisch passen. Kostet mich einen Anruf, mehr investiere ich da nicht. Habe letzte Woche zum Beispiel auch ein VG für den Ex-Mann meiner besten Freundin ausgemacht (den ich nicht mal persönlich kenne) und da geht es um ein 100k+-Jahresgehalt, also kein 450€ Job. Ich denke mir halt immer, eine Hand wäscht die andere und irgendwann profitiere ich vielleicht auch mal davon. Und wenn nicht, gibt es Karmapunkte. Ja, das ist die Perserin. Macht die Sache daher etwas komplizierter, weil die eh anders tickt und es selber nur kennt, dass der Mann immer initiativ ist. Es geht mir aber weniger darum, dass sie sich jetzt aus Dankbarkeit mit mir treffen soll/muss. Viel mehr geht es mir darum (wie oben geschrieben), dass sie eine Verabredung nun mehr oder weniger absagt (unabhängig vom Vorstellungsgespräch).
  9. 1. Mein Alter: 38 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Zweimal bei ihr übernachtet, nichts gelaufen. 5. Beschreibung des Problems Vielleicht überreagiere ich etwas (dann bitte mir mitteilen) oder aber ihr Verhalten ist etwas respektlos und/oder sie hat kein Interesse. Die Story, so kurz wie möglich: Mein aktuelles Target hat derzeit ein stressiges Leben, oder besser gesagt: unsere freien Zeiten stimmen nicht überein, so dass ein Treffen fast nie möglich ist. Sie geht aktuell wochentags zur Abendschule von 16:30 bis 22:00 und ich bin halt tagsüber am arbeiten, so dass man sich in der Woche nicht sehen kann. Samstags arbeitet sie dann auch noch von 10:00 bis 22:00 auf 450€ Basis und kann daher Freitag Abend nach der Schule auch nie lange raus und am Samstag ist sie nach einer 12-Stundenschicht erschöpft und quält sich mehr oder weniger durch den Abend. Soweit, so verständlich und entschuldbar. Aber ich denke ja lösungsorientiert und helfe immer gerne. Da ich in ihrer Stadt gut vernetzt bin und einen Geschäftsführer von einer bekannten Firma kenne, habe ich ihr einen Job besorgt bzw. ein informelles Vorstellungsgespräch klar gemacht und wir wollten uns zu Dritt diesen Freitag Abend für ein, zwei Stunden treffen und schauen, ob es passt. Eigentlich war es auch so gedacht und ausgemacht, dass ich mit ihr später noch weiterziehen und wir ein Date haben. Jetzt hatte heute aber der Geschäftsführer den Termin für Freitag absagen müssen und auf nächste Woche verwiesen, was auch so weit ok ist. Das hatte er ihr selber mitgeteilt, da die beiden schon Nummern ausgetauscht hatten. Jetzt folgende Textkommunikation mit mir und ihr, nachdem sie mir mitgeteilt hatte, dass das Vorstellungsgespräch nicht stattfindet: Ich: "Bis wann bist du morgen in der Schule?" Sie: "habe morgen frei, ich muss aber lernen und meine Freundin meinte, ob wir abends was machen. Weiß nicht. Habe kein Plan." Ich: "Wenn du magst, lass und dann später treffen. Oder macht ihr Mädelsabend? Ich bin von 10:00 bis 18:00 im Büro bei dir in der Stadt. Danach kann ich." Sie: "Ok, meine Freundin meinte nur Mädels. Aber weiß noch nicht. Ich frage nach und sag dir Bescheid". Ich: "Ok, alles klar". Sie: "Wir schreiben" Kusssmiley Ich war jetzt erstmal bisschen erstaunt, muss ich zugeben. Für mich war es klar, dass wir uns diesen Freitag sehen und nach dem Vorstellungsgespräch noch was machen werden. Jetzt, wo das Vorstellungsgespräch aber nicht stattfindet, trift sie sich wohl lieber mit ihrer Freundin. Für mich ein klares Zeichen von Desinteresse oder gar mangelnder Wertschätzung, wenn nicht gar respektlos. Oder reagiere ich hier etwas über? 6. Frage/n Ich habe zuerst zwei allgemeine Fragen, ob hier a) ein Freeze überhaupt angebracht ist oder ob ich überreagiere und b) wie ich am besten die Wortwahl wähle, um nicht wie eine beleidigte Leberwurst zu wirken. Wenn sie sich heute oder morgen meldet und mir mitteilt, dass sie nun definitiv was mit ihrer Freundin macht, ist die Sache wohl relativ einfach. Ich würde einfach sagen: "Viel Spaß euch. Liebe Grüße an Y" und würde mich gar nicht mehr melden und definitiv einen Freeze einleiten, bis von ihr aus ein konkreter Vorschlag kommt. Wenn sie sich aber morgen meldet und mir sagt, dass ich gerne mitkommen kann (weil die oft ein Pärchenabend machen, wo ich auch schon zweimal dabei war), weiß ich allerdings nicht, wie ich reagieren soll. Würdet ihr da zusagen, oder wäre euch das auch zu doof? Es wäre zwar ein konkreter Vorschlag, aber irgendwie fühle ich mich doch nur als zusätzliche Option. Gerade vor dem Hintergrund, dass ich jetzt nicht mehr so wichtig bin, wo das Vorstellungsgespräch nicht stattfindet. Priorität hat ja nun für sie das Treffen mit ihrer Freundin. Was würdet ihr hier schreiben, wenn von ihr der Vorschlag kommt, dazuzukommen? Annehmen oder ablehnen und sagen, dass ich mich nun anders verabredet habe und mich dann auch nicht mehr melde?
  10. Ich war vorher schon gut drauf und hatte da schon je nach Trainingsstand 2 bis 4 Bauchmuskeln sichtbar (obere und mittlere), wobei über den Bauchmuskeln halt etwas Fett war, dass die nicht ganz so zum Vorscheinen kamen, wie jetzt. Habe mein Leben lang auch immer Sport gemacht. Bin aber biologisch eher 30 und nicht wie 38 anzusiedeln. Daher geht es wohl noch in dem Alter.
  11. Das ist ja das Problem mit dem "Flashen". Du kannst es nicht erklären. Da ist irgendetwas, was einen reizt und das du bei den anderen nicht verspürt hast. Vielleicht ist es auch nur die Gesamtsumme aus allen relevanten Kriterien (Aussehen, Charakter, Bildungsstand, Geruch etc.), die man unbewusst zur Urteilsfindung heranzieht. Konkret bei mir jetzt mit meinem Tinder-Date? 1.) Aussehen/Stil von ihr ist top ; 2.) ich mag ihr ruhiges/ausgeglichenes Wesen ; 3.) sie geht sehr liebevoll mit mir um (streichelt mich in der Öffentlichkeit oder hält Händchen mit mir) ; 4.) ich sehe Zukunftspotential (sie will mal heiraten und Kinder, aber das ist auch gleichzeitig eine Red-Flag, den Grund nenne ich später) ; 5.) sie hat insgesamt meinen Beschützerinstinkt geweckt ; 6.) 10 Jahre Altersunterschied sind super aus meiner Sicht. Die List ist nicht abschließend. Aber das fällt mir gerade so ein. Leider gibt es aber auch schon ein paar Red-Flags, die für mich erkennbar sind und ich ruder deshalb gerade etwas zurück: 1.) Zeitmangel (sie macht Abi an der Abendschule nach, d.h. von 16:30 bis 22:30 ist Schule und samstags wird von 10:00 bis 22:00 gearbeitet), wie und wann soll man sich dann noch treffen (ich bin ja tagsüber berufstätig)? Und bei einmal Treffen pro Woche kann auch ich keine Bindung aufbauen. 2.) sie ist von zu Hause aus als "Prinzessin" erzogen worden und hat einen hohen Lebensstandard (d.h. ich werde ihr was bieten müssen, was ich sicherlich kann, aber eigentlich nicht möchte). 3.) sie macht Andeutungen, dass sie ihren neuen Freund recht schnell heiraten möchte (nach einem Jahr Beziehung, was mir definitiv viel zu schnell wäre). Leider bin ich gerade so auf sie fokussiert, dass mich meine ganzen Alternativen nicht mehr interessieren. Und da sind wir dann wieder bei der Frage vom TE. Sobald die eine in dein Leben kommt, wirst du es merken. Ob du dnan aber glücklicher bist, sei dahingestellt. Ohne Kompromisse einzugehen, gibt es keine Frau fürs Leben. Da kann alles noch so perfekt sein. Irgendwo ist immer ein Harken.
  12. "Leider" völlig normal: Hast' die Wahl, hast' die Qual. Melde dich mal für einen Monat ab und fokussiere dich auf die noch aktuellen Top-3. Dann kann man sich eventuell auch mal in eine etwas reinsteigern. Aber willst du dich gezwungener Maßen in was reinsteigern? Ich denke nicht. Also mache weiter und warte, bis dich eine flashed. Dann verlierst du an den anderen Kandidatinnen von alleine das Interesse (ist bei mir gerade so). Je mehr Dates, desto größer die Chance, dass dir so eine gegenübersteht. Nachteil: Irgendwie geht dann die Coolness flöten und man selber merkt, wie man needy wird. Mit Optionen in der Hinterhand fühlt es sich einfach entspannter an. Ist nur leider doof, wenn die Optionen dann alle nicht mehr so interessant sind. Ein Teufelskreis
  13. Geld und Ruhm war nicht auf das Aussehen der HB bezogen, die beschränke ich lediglich aufs Äußere. Geld und Ruhm war auf die Männer bezogen, die eine solche HB daten.
  14. Ich versuche lediglich etwas Objektivität hereinzubringen. Soweit das bei einer so subjektiven Sachen möglich ist. Also beruhige dich mal etwas. Dein Satz liest sich etwas angriffslustig. Eine ähnliche Definition habe ich aber mal vor Jahren in einem US-PU-Forum vernommen.
  15. Krass, dann kommt das ja realistisch hin mit den 3kg Fettverlust in 3 Monaten (vielleicht auch mehr). Ich selber habe mich in der Zwischenzeit nicht gewogen, daher kann ich keine genauen Zahlen nennen. Aber obwohl ich mich täglich sehe, merke ich den Unterschied extrem und die Hosengröße spricht für sich. Wenn andere mich nach Wochen jetzt sehen, ist das auch immer einer der ersten Kommentare. Gute und weniger gute Situation jetzt.