243 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute


Habe ein Problem und ich hoffe ich kann es einigermaßen verständlich beschreiben.
 

Habe jetzt die letzten 2 Jahre versucht an meinem Inner Game zu arbeiten und meine Ausstrahlung dahingehend zu verbessern das ich sympathisch und freundlich aber auch zugleich männlich rüberkomme.

Das Problem ist dass ich es offenbar nicht lange durchhalte so zu sein.

Der erste Eindruck den ich anfangs bei HBs hinterlasse ist nicht der beste. Erst nach einer Zeit kann ich überzeugen , aber auch nur die "lebhaften" HBs.
Das Problem ist nun folgendes im Prinzip bin ich ein Arsch bzw. Bad Boy der aber auf die schüchternen und lieben HBs steht nur mögen die mich anfangs und auch später meist gar nicht.

Nur kann ich nicht den Sonnyboy spielen welche schüchterne HBs erwarten würden. Das wäre nicht ich. Dachte wenn ich ein Bad Boy bin und ihr in den richtigen Momenten zeigen würde das sie mir etwas bedeutet dann würde das reichen. Nur leider kann ich es nicht authentisch rüberbringen obwohl ich das wirklich gerne schaffen würde.

Wie seht ihr das ? Falsche Zielgruppe oder kann ich es tatsächlich noch lernen meine nette Seite authentisch rüberzubringen ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Persönlichkeitsentwicklung geht es nicht um verstellen, sondern um eine Weiterentwicklung. Ich glaube Du hast den Sinn davon nicht erkannt und es scheint mir, dass Du Deine Ausstrahlung nur verbessern willst, um irgendwelche schüchterne HB's rum zu bekommen. Wie wäre es stattdessen, dass Du erst einmal, für Dich selbst, erkennst, warum Du Deine Persönlichkeit weiter entwickeln willst und in welche Richtung?

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß dass es nicht darum geht sich zu verstellen. Ich möchte mich ja weiterentwickeln. Es geht mir eben NICHT darum irgendwelche schüchternen HBs in die Kiste zu bekommen , sonst hätte ich den Thread hier nicht eröffnet.

Der Punkt ist dass ich eine Bad Boy Seite habe jedoch auch eine gefühlvolle Seite. Nur kann ich diese bei den schüchternen HBs nicht authentisch ( so wie ich AUCH sein kann ) rüberbringen. Und für diese HBs entwickel ich eben Gefühle. Deshalb möchte ich meine gefühlvoll Seite weiterentwickeln.

OHNE mich zu verstellen weil ich nicht vorgeben möchte ein Sonnyboy zu sein weil ich ihnen dann etwas vorspielen würde und das will ja gerade NICHT weil ich es ernst mit den schüchternen HBs meine.

Verstehst du was ich meine ?

@johnnyBeGood

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Learn More Okay, verstehe (glaube ich).

  1. Du hast eine "Bad-Boy-" und eine gefühlvolle Seite.
  2. Du stehst eher auf Frauen, die mit der gefühlvollen Seite kompatibel sind.
  3. Du schaffst es nicht, deine gefühlvolle Seite (die ja tatsächlich vorhanden ist) authentisch zu zeigen.

Deine Frage ist (u.a.):

vor 5 Stunden, Learn More schrieb:

Falsche Zielgruppe?

Und das würde ich mit Nein beantworten: Ich glaube nicht, dass du die falsche Zielgruppe verfolgst. Denn deine Zielgruppe entspricht (nach deiner Schilderung) ja tatsächlich deinem Naturell.

Du sagst, dass du keine Rolle spielen willst. Und das ist erst einmal löblich. Aber: Jeder spielt permanent irgendwelche "Rollen". Sobald man in die soziale Interaktion tritt (und das betrifft natürlich auch die Interaktion mit HBs), stellt man sich "rollenmäßig" auf seinen Gesprächspartner ein.

Und es gibt noch ein zweites Aber: Du möchtest nicht un-authentisch rüberkommen. Auch das ist löblich. Doch du wirkst hauptsächlich wie ein "Bad-Boy" - bei gleichzeitigem Vorhandensein einer gefühlvollen Seite. Kann es sein, dass diese Rolle eher die un-authentische ist? Dann wäre es vielleicht gar nicht so verkehrt, mal ins Gegenteil zu springen - und (zumindest versuchshalber) mal der Sunnyboy zu sein.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Persönlichkeit entwickelt sich über Jahre. Man wächst mit seinen Aufgaben und Erfahrungen die man im Leben gemacht hat. Sich zu verstellen bringt vielleicht kurzzeitigen Erfolg aber dein "wahres Ich" kommt dann irgendwann wieder zum Vorschein.

An sich ist die Mischung deiner Charakterzüge gar nicht so verkehrt. Gefühlvoller BadBoy.

Ich würde es anders nennen! Ich zum Beispiel bin ein liebevolles Arschloch! Also ich tue alles für meine Partnerin, aber ich bin auch das Tier. Die Mischung macht es eben, das musste ich auch alles erst lernen. Gerade in längeren Beziehungen.

 

Arbeite weiter an deinem Innergame, ich denke wenn Du da dran bleibst bist Du auf einem gutem Weg.

 

 

 

Magnetism 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Learn More schrieb:

Habe ein Problem und ich hoffe ich kann es einigermaßen verständlich beschreiben.

Für mich nicht wirklich verständlich. Eine etwas genauere Beschreibung deines Problems wäre schön, vorallem ein oder zwei konkrete Beispiele helfen immer dabei, eine Situation richtig einordnen zu können und dein Problem auch wirklich zu verstehen. Denn so, wie du die Situation aktuell darstellst, verstehe ich dein Problem daran nicht wirklich:

vor 6 Stunden, Learn More schrieb:

Der erste Eindruck den ich anfangs bei HBs hinterlasse ist nicht der beste.

Welchen Eindruck hinterlässt du am Anfang genau? Entspricht dein Auftreten gegenüber Menschen (Frauen), die neu kennen lernst eher deiner "Badboy-" oder deinen "Einfühlsamen-Seite"? Wenn dich der erste Eindruck, den du hinterlässt stört, solltest du schon etwas spezifizieren, welchen ersten Eindruck du hinterlässt- "nicht der beste" kann alles Mögliche sein.

vor 6 Stunden, Learn More schrieb:

Das Problem ist nun folgendes im Prinzip bin ich ein Arsch bzw. Bad Boy der aber auf die schüchternen und lieben HBs steht nur mögen die mich anfangs und auch später meist gar nicht.

Und hier gehts dann direkt weiter. Nachfragen, was "lebhafte" HBs sind, lasse ich jetzt mal außen vor. Sollte deine Zielgruppe wichtig sein, auch hier dazu schreiben, was genau du meinst. Unter "lebhaft" kann man sich verschiedene Sachen vorstellen. Aber jetzt zu deinem eigendlichen "Problem":

Die "schüchternen und lieben" Frauen mögen dich am Anfang, aber später nichtmehr. Wie kann der erste Eindruck, den du hinterlässt, da schlecht sein? Irgendwas passt da nicht. Wenn deine Zielgruppe von Frauen zuerst positiv auf dich reagiert und sich dann später von dir abwendet, liegt das eher am zweiten Eindruck, als am ersten. Deshalb nochmal kurz nachdenken, was genau dein Problem ist. Weil so, ergibt das alles nicht wirklich einen Sinn.

vor 6 Stunden, Learn More schrieb:

Nur kann ich nicht den Sonnyboy spielen welche schüchterne HBs erwarten würden. Das wäre nicht ich.

Kannst du nicht oder willst du nicht? Fake it, till you make it. An der Stelle liest sich dein "Problem" so, als ob du keine Lust hättest dein Verhalten zu verändern. Wenn du eine "einfühlsame" Seite hast... was hält dich davon ab, diese auch zu zeigen, wenn du das möchtest?

vor 6 Stunden, Learn More schrieb:

Dachte wenn ich ein Bad Boy bin und ihr in den richtigen Momenten zeigen würde das sie mir etwas bedeutet dann würde das reichen.

Reicht auch normalerweise. Wobei es wieder darauf ankommt, was jemand unter "Bad Boy" versteht- ist eben kein genau definierter Begriff und kann in beide Richtungen gehen. Also irgendwas zwischen "selbstbewusster Alpha-Mann" und "dummes Stück Scheiße". Habe beide Arten von "Bad Boys" schon kennen gelernt... und jede Menge "Bad Boys" irgendwo dazwischen. Auch an dieser Stelle wären ein paar Beispiele oder eine etwas genauere Beschreibung deines Verhaltens hilfreich, das besser einordnen zu können.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte grad das gleiche schreiben.

 

Was macht DICH denn zum „Bad Boy“?
 

Gib uns doch mal ein paar Beispiele, vielleicht liegt darin ja die Antwort?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, grandmasterkermit schrieb:

Die "schüchternen und lieben" Frauen mögen dich am Anfang, aber später nichtmehr. Wie kann der erste Eindruck, den du hinterlässt, da schlecht sein? Irgendwas passt da nicht. Wenn deine Zielgruppe von Frauen zuerst positiv auf dich reagiert und sich dann später von dir abwendet, liegt das eher am zweiten Eindruck, als am ersten. Deshalb nochmal kurz nachdenken, was genau dein Problem ist. Weil so, ergibt das alles nicht wirklich einen Sinn.

Ich glaube du hast ihn missverstanden:

vor 8 Stunden, Learn More schrieb:

Der erste Eindruck den ich anfangs bei HBs hinterlasse ist nicht der beste. Erst nach einer Zeit kann ich überzeugen , aber auch nur die "lebhaften" HBs.
Das Problem ist nun folgendes im Prinzip bin ich ein Arsch bzw. Bad Boy der aber auf die schüchternen und lieben HBs steht nur mögen die mich anfangs und auch später meist gar nicht.

So wie ich das verstehe, ist der erste Eindruck allgemein "nicht der beste". Die lebhafteren HBs mögen ihn dann nach ner Weile doch, die schüchternen und lieben mögen ihn weder am Anfang noch später.

@Learn More schließe mich den Vorrednern aber an, dass da konkretere Beispiele und Erläuterungen deinerseits nötig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Learn More schrieb:

Das Problem ist nun folgendes im Prinzip bin ich ein Arsch bzw. Bad Boy der aber auf die schüchternen und lieben HBs steht nur mögen die mich anfangs und auch später meist gar nicht.

Das hier halte ich für ein grundsätzliches Missverständnis. Ich wette, Du interpretierst ihre Passivität als Ablehnung was aber doppelt Quatsch ist, denn Du suchst Dir ja gerade zurückhaltende Mädels aus. Ich wette ein paar mögen Dich schon. In ihrem Kopf steht allerdings bald die Frage: wenn er mich nicht toll genug findet um mich zu Küssen, was will er dann von mir?

Weisste, Du sollst die Mädels nicht von Dir überzeugen, Du sollst sie Verführen! Höre damit auf, Dich zu Qualifizieren und auf ihre Einladung zu warten und sei mal wirklich ein bisschen ein Bad Boy! Und schenk ihr das Vergnügen den sanften Kerl herauszukitzeln.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Überschrift passt halt garnicht zu den Fragen im Text, das verwirrt die Leute hier.

Wenn Du sagst, die Frauen die Du generell toll findest ziehst Du nicht an, dann bist Du im Moment nicht kongruent. Nicht andersrum.

Um das genau auseinanderzudröseln reicht es aber nicht 3 Sätze in einem anonymen Forum zu schreiben, da muss man viel tiefer rein gehen, wenn man da wirklich nachhaltig etwas verändern möchte. Deine Wahrnehmung und Deine Mindsets muss man auf die Probe stellen und dann wirklich etwas ander Wurzel ändern. Interessant wären auch die Fallzahlen von denen wir hier sprechen. 1 alle 3 Wochen ansprechen und Treffen und dann sagen DIE netten Mädels wollen nicht ist halt auch ... joah

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@switcheat

Du hast es ziemlich gut getroffen würde ich sagen. Manchmal gelingt mir die gefühlvolle Seite auch , aber erst nach einigen Wochen. Also damals in der Abendschule war das so. Aber ich habe ja leider nicht immer Wochen Zeit um mal meine sensible Seite zu präsentieren wenn ich eine Frau neu kennenlerne.

 

 @magnetism

Ich bin ja immernoch in der Entwicklung . Das ich nunmal Bad Boy und gefühlvoll bin habe erst nach knapp 2 Jahren herausgefunden. Aber es geht mir ähnlich wie dir. Bin ein zwar ein Arsch aber ich würde meine Freundin wenn ich denn im Moment eine hätte niemals wie Dreck behandeln.

 

@hexer

Das ist auch ein sehr guter Punkt den du angesprochen hast. Wenn ich der Arsch bin qualifiziere ich mich auch nicht. Nur bekomme ich die Kurve dann nicht die gefühlvoll zu verführen. Entweder ich brauche zu lange um meine gefühlvolle Seite zu zeigen und die HB denkt sich " was für ein Arsch" oder es ist too much.

Kann den goldenen Mittelweg noch nicht schnellstmöglich abrufen. Verstehst du was ich meine ?

 

Als Beispiel :

Als ich vor ein paar Jahren in der Abendschule mein Abitur nachgeholt habe hatte ich mit 2 Frauen hauptsächlich Kontakt. Die eine war offen , also sarkastisch , kam auch von alleine an zum Reden und suchte auch öfter das Gespräch ( meine Definition von lebhaft ).

Ihre Freundin war schüchtern und mochte mich gar nicht. Im Laufe der Zeit besuchte ich mit dem Französischkurs ( 90% der Klasse hatte Latein , unter anderem auch die schüchterne und die lebhafte Frau. Nur 4 andere abgesehen von mir hatten französisch ) Paris. 4 Tage lang. Als ich zurückkam war ich nach Meinung der Lehrer und meiner Mitschüler ganz anders ( im positiven Sinne ) seit ich aus Paris zurück war. Das bekam auch die schüchterne HB mit. Plötzlich klinkte sie sich ein wenn ich mit meinen Kumpels redete. Sagte auch einmal direkt das ich ein Arsch sei was sie nicht davon abhielt sich weiterhin einzuklinken wenn ich mit meinen Kumpels redete und mir hin und wieder vetstohlene Blicke zuzuwerfen wenn sie dachte dass ich es nicht bemerke.

Jetzt frage ich euch was ist da bei ihr abgelaufen ?

Leider weiß ich nicht mehr wie genau ich mich damals verhalten habe das ich auf einmal erst bei den anderen und dann bei ihr solch einen Eindruck hinterlassen konnte. Eure Meinung ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Learn More schrieb:

Als ich vor ein paar Jahren in der Abendschule mein Abitur nachgeholt habe hatte ich mit 2 Frauen hauptsächlich Kontakt. Die eine war offen , also sarkastisch , kam auch von alleine an zum Reden und suchte auch öfter das Gespräch ( meine Definition von lebhaft ).

Ihre Freundin war schüchtern und mochte mich gar nicht. Im Laufe der Zeit besuchte ich mit dem Französischkurs ( 90% der Klasse hatte Latein , unter anderem auch die schüchterne und die lebhafte Frau. Nur 4 andere abgesehen von mir hatten französisch ) Paris. 4 Tage lang. Als ich zurückkam war ich nach Meinung der Lehrer und meiner Mitschüler ganz anders ( im positiven Sinne ) seit ich aus Paris zurück war. Das bekam auch die schüchterne HB mit. Plötzlich klinkte sie sich ein wenn ich mit meinen Kumpels redete. Sagte auch einmal direkt das ich ein Arsch sei was sie nicht davon abhielt sich weiterhin einzuklinken wenn ich mit meinen Kumpels redete und mir hin und wieder vetstohlene Blicke zuzuwerfen wenn sie dachte dass ich es nicht bemerke.

Jetzt frage ich euch was ist da bei ihr abgelaufen ?

Die gruppendynamischen Prozesse an Schulen können manchmal kompliziert werden. Aber man kann es wohl als Fakt ansehen, dass eine Frau, die ein Gespräch unter Männern “stört“, nicht schüchtern ist. Vielleicht ist die Grenze auch einfach nur fließend.

Kann auch zum Beispiel sein, dass sie deine Schwäche für sie erkannt hat und dich benutzt hat, um mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Oder sie könnte es missbilligt haben, dass du ihr die Freundin wegnimmst, und dich deshalb arschig gefunden haben.

MMn neigen schüchterne Menschen nicht dazu, vorschnell Antipathien zu äußern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir auch nicht sicher, ob das so zutrifft. Was lässt dich zweifeln?

Ist das die einzige Erfahrung, aus der du geschlossen hast, dass du schüchterne, liebe Frauen attraktiv findest und ein Bad Boy / Arsch bist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Frau in der Abendschule hatte ich zum Beispiel keine Schwäche. Ich habe nur bemerkt dass sich ihr Verhalten nach meinem Paris Aufenthalt gewandelt hatte. Ich war erstaunt weil es sie die 2,5 Jahre zuvor nicht mal im Ansatz interessiert hat was ich mache oder mit wem ich spreche. Deshalb zweifle ich auch zusätzlich daran dass sie es groß interessiert hat ob ich mit ihrer Freundin rede oder nicht.

Natürlich kann ich mich auch täuschen und vielleicht war es auch Zufall. Ich denke aber dass ich nach meiner Rückkehr aus Paris eine gefühlvollere Seite präsentiert habe. Keine Ahnung wie.

Es gab noch 2 weitere Fälle mit schüchternen HBs. Ein Fall war noch vor der Abendschule. Da war ich erst Bad Boy . Sie fand mich nicht unsympathisch aber auch nicht sympathisch. Normal eben. Ich besuchte sie zu Hause. Ich war ein wenig netter wahrscheinlich wegen der Tiere ( sie hatte Haustiere ). Danach sagte sie mir das ich bei ihr zu Hause ganz anders also im Sinne von symphatischer toller gewesen wäre. Könnte aber nicht darauf aufbauen da ich nicht wusste wie genau ich das geschafft habe.

Der letzte Fall ist jetzt mit einer schüchternen HB ist jetzt 2,5 Jahre her.

Ihr Aussehen , Charakter und alles passte sie war wieder lieb aber auch schüchtern . Nur merkte ich wieder das ich zu sehr Bad Boy bzw. Arschloch war. In Gesprächen war es nicht ganz so holprig aber spätestens als wir dann schrieben wieder dasselbe Muster. Ich brach den Kontakt vorzeitig ab weil ich es mir mit ihr nicht ganz verderben wollte. Ich nahm mir vor das ich erst wieder Kontakt zu ihr aufnehmen würde wenn ich mein Problem endlich in den Griff bekommen würde. Mittlerweile kotzt es mich nämlich nur noch an. Ein Teil von mir ist Bad Boy , was in Ordnung wäre wenn ich auch gefühlvoll sein könnte. Nur das schaffe ich immernoch nicht. Leider.

@Anna87

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Also der lebhafte Typ, der sein Ding durchzieht wird generell auch von den grauen Mäusen geschätzt. Allerdings denke ich eher, dass Problem woanders liegen könnte. Ein aufgesetztes irgendwas ist zumindest bei Typen meist nicht von Vorteil und ein Badboy der auf Sonnyboy macht würde für mich als Mann sogar falsch und verlogen rüberkommen. Das riecht so eine graue Maus, die meistens gar nicht so grau sind, sieben Meilen gegen den Wind. 

Hör auf dich zu verstellen und bleib authentisch. Und wenn du weg vom Badyboy willst, dann werde anders, aber spiel nicht irgendwas vor. Allerdings kann man die Aufgabe eigentlich der Frau überlassen. Denn das finden graue Mäuse eigentlich sogar spannend, den Tiger zur Schmusekatze zu machen. Aber ist der badboy hier auch wirklich ein Badboy? Ich würde behaupten für die ruhigeren Damen musst du einfach selber nur etwas "leiser" mit mehr "Inhalt", anstatt "netter" werden.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Learn More schrieb:

Ich habe nur bemerkt dass sich ihr Verhalten nach meinem Paris Aufenthalt gewandelt hatte. Ich war erstaunt weil es sie die 2,5 Jahre zuvor nicht mal im Ansatz interessiert hat was ich mache oder mit wem ich spreche. Deshalb zweifle ich auch zusätzlich daran dass sie es groß interessiert hat ob ich mit ihrer Freundin rede oder nicht.

 

Nein, so meinte ich das nicht. Die Geschichte hat mich nur an eine frühere Schulfreundin und ihr Verhalten erinnert. Es kann bei deiner Geschichte auch andere Hintergründe gegeben haben - das können wir ja nicht wissen - aber manche Mädelsfreundschaften können richtig symbiotisch sein. Und manchmal kann ein Schulmädchen besitzergreifend sein und eifersüchtig werden, wenn jemand mit ihrer Freundin spricht - egal wer, ein Lehrer, eine andere beliebte Schülerin, ein Typ. Sie würde versuchen, sich dazwischen zu drängen, um ihre Machtposition zu demonstrieren. Aber egal.

Was sich mir noch nicht erschließt, ist dein Bad Boy Begriff. Was heißt das?

Wenn du eine Frau besucht und bei ihr zu Hause einen positiven, sympathischen Eindruck gemacht hast, dann war das vielleicht für dich eine Umgebung, in der du frei von Zwängen und Gruppendynamik warst (keine Kumpels, auf die du cool wirken musstest).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe deinen Gedankengang. Nur wenn ich Bad Boy bin verstelle ich mich ja nicht sondern es ist too much für die schüchternen HBs. Sie mögen mich nicht und haben auch kein Interesse daran mich zu zähmen wie man so schön sagt.

Wenn ich aber Gefühle zeige welche auch nicht gespielt sind dann erwacht auf einmal ihr Interesse. Nur weiß ich nicht wann man sensibel reagieren und mal nicht das Arschloch sein sollte und wann es gut ankommt verstehst du ?

@bandit_bln

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Minuten, Learn More schrieb:

Verstehe deinen Gedankengang. Nur wenn ich Bad Boy bin verstelle ich mich ja nicht sondern es ist too much für die schüchternen HBs. Sie mögen mich nicht und haben auch kein Interesse daran mich zu zähmen wie man so schön sagt.

Wenn ich aber Gefühle zeige welche auch nicht gespielt sind dann erwacht auf einmal ihr Interesse. Nur weiß ich nicht wann man sensibel reagieren und mal nicht das Arschloch sein sollte und wann es gut ankommt verstehst du ?

@bandit_bln

 

Also Gefühle zeigen kann man auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Interesse zeigen wäre so ein Gefühl. Das kann man durchaus mit Worten ohne große Mimik.

Ich habe nur so ein Bauchgefühl, aber ich denke das du quasi vor den Frauen wegrennst und sie nicht vor dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Anna87

Verstehe was du meinst. Mit deinem letzten Absatz liegst du ganz gut. Mit dem Begriff Bad Boy meine ich folgendes :

- flotte Sprüche , ein bisschen eingebildet sein fast schon Angeber , Gefühle so gut wie gar nicht zeigen , leider auch nicht wenn ich eine HB mehr als nur mag ( trifft besonders auf die letzte HB zu ).

Versuchen das dann mit Sprüchen zu überspielen. Bei ihr zu Hause fiel es mir leichter da ich mir "unbeobachtet" vorkam. Also keine Gruppensituation. Aber ich mag Tiere auch ziemlich gern muss ich sagen 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Minute, Learn More schrieb:

@Anna87

Verstehe was du meinst. Mit deinem letzten Absatz liegst du ganz gut. Mit dem Begriff Bad Boy meine ich folgendes :

- flotte Sprüche , ein bisschen eingebildet sein fast schon Angeber , Gefühle so gut wie gar nicht zeigen , leider auch nicht wenn ich eine HB mehr als nur mag ( trifft besonders auf die letzte HB zu ).

Versuchen das dann mit Sprüchen zu überspielen. Bei ihr zu Hause fiel es mir leichter da ich mir "unbeobachtet" vorkam. Also keine Gruppensituation. Aber ich mag Tiere auch ziemlich gern muss ich sagen 😄

Ich bin zwar nich Anna, aber das ist eigentlich nicht so der "Badyboy", und erklärt wieso die ruhigen Mädels das abturnt. Dreh in der Öffentlichkeit/Gruppen einfach nicht so auf, etwas ruhiger werden. aufhören wie ein Gockel durch die Welt zu laufen. Dann klappt es auch mit den leisen Frauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bandit_bln

Dein Bauchgefühl kann stimmen. Weiß aber nicht wie da hinkommen soll dass ist das Problem. Also Gefühle zeigen bzw. ausdrücken.

@Anna87

Ich will ja auch kein Arschloch sein. Deshalb habe ich zur letzten HB ja auch den Kontakt einfach vorerst abgebrochen weil ich nicht nochmal an mir selbst scheitern will . Bei einer HB die ich sehr mag aber komplett gescheitert wäre wenn ich weiter gemacht hätte.

Nur weil den Mittelweg einfach nicht gebacken bekomme.

Das macht mich echt wütend

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 8 Minuten, Learn More schrieb:

@bandit_bln

Dein Bauchgefühl kann stimmen. Weiß aber nicht wie da hinkommen soll dass ist das Problem. Also Gefühle zeigen bzw. ausdrücken.

 

Was für Gefühle willst du denn zeigen bzw. hast du?

 

Und das mit dem Abbruch klingt für mich nach dem Gefühl "Angst". Hast du vielleicht Angst vor Ablehnung, wenn du Gefühle zeigen würdest?

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normale menschliche Gefühle eben. Emotionale Intelligenz eben.

Angst vor Ablehnung nicht direkt ich weiß ja dass man nichts erzwingen kann und das will ich ja auch gar nicht.

Nur hätte sich die Geschichte eben wiederholt und sie hätte mich sehr  wahrscheinlich hauptsächlich nicht gewollt weil ich mich eben wie ein Idiot aufgeführt habe.

Deshalb vorerst der Abbruch. Ob ich Chancen bei ihr habe wenn ich sobald ich mich verbessert habe weiß ich nicht. Auch dann kann ich natürlich noch scheitern. 100% gibt es nicht. Nur würde ich meine Chancen nach meiner Verbesserung durchaus besser einschätzen.

@bandit_bln

 

bearbeitet von Learn More

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.