Trennung vor 2 Monaten, KS, kein Ex-Back, coping mit Ü30

198 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin TE,

deine Gedanken sind, wie ich finde, absolut normal und gehören zum Heilungsprozess dazu, die muss man aushalten, das geht vorbei!

vor 15 Stunden, derehrlichemann schrieb:

Habt ihr noch Tipps für mich, was ich noch tun kann? Tja, abwarten. Bald ist Winter, Dating wird noch schwieriger.

- Daten weglassen, is doch eh immer das Gleiche
- Wenns mit einer passt vögeln aber keine LTR Gedanken!
- Bei offener Tür scheißen gehen
- Instagoogle löschen
- Chillis anbauen
- PS5 vorbestellen
- Hantelbank ins Wohnzimmer stellen
- 3 Tage nicht duschen gehen
- 30 Pornhub Tabs geöffnet lassen
- Nen Kerzenständer aus ner Jack Daniels Flasche "bauen"
- Nackt Musik hören und den Propeller machen
- Ohne Uhr und Handy aus dem Haus gehen

Du solltest wirklich jeden Gedanken an eine neue LTR erstmal komplett aus deinem Kopf verbannen.
Mach FTOW aber geh ja keine LTR ein. Du suchst im Moment nur die Anerkennung, Streicheleinheiten fürs Ego etc. du tust Dir aber vor allem(!) der betreffenden Dame keinen Gefallen.
Das wird dann so ne klassische Rebound Geschichte aus der Du definitiv als der große Arsch rausgehen wirst.

Es kommt der Punkt an dem Du keinen Bock mehr auf neue Frauen hast, keine Lust auf OG, immer gleiche Dates, ONS...
Das ist der Punkt an dem Du wirklich Single und bereit für was Neues bist. Im Idealfall bist Du dann so zufrieden mit deiner Version 2.0 das es eine Frau schwer hat dich einzufangen.
Denn Du beginnst zu screenen, sortierst aus, Du bist ja glücklich und zufrieden mit dir selbst. 

Wer alleine ist dem geht es gut, denn niemand da er ihm was tut.

Hau rein!

MfG

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Gedanken sind ganz normal, hatte ich auch.

Dein Wunsch, dass deine Ex in der nen "guten Kerl" erkennt, kannst du gleich streichen. Ist einerseits unwichtig und andererseits nicht der Fall. Wenn du dich schon mal von jemanden getrennt hast, dann weißt du, wie sich deine Ex jetzt fühlt. Sie verbindet mit dir primär nur das Schlechte, die Gründe, warum es für sie nicht gepasst hast. Deine guten Seiten werden bewusst schnell zur Seite geschoben. 

Ich verstehe deinen Beziehungswunsch. Nichtsdestotrotz ist jede Beziehung katastrophal, wenn du mit der Frau nicht 100% warm wirst. Und da du sicher ein cooler Dude bist und daher auch ein paar Ansprüche stellen kannst, wirst du deine nächste Freundin halt nicht so mir nichts dir nichts finden. Achte hier nicht darauf, was deine Ex macht. Gerne hört man dann solche Sätze: "Ich komme immer an die falschen Männer". Was auch logisch ist, wenn man sich immer nur trennt, nie reflektiert und von einer Beziehung zu nächsten hüpft.

Zudem warte ab, bis du wieder ein natürliches Interesse an Frauen verspürst, dann ist die Enttäuschung auch nicht so groß, wenn es nicht klappt. OG ist insofern natürlich etwas anstregend, da man die Frau ja mit einem klaren Hintergedanken trifft. Diesen hat man in der Realität zu anfangs sicher weniger, weil sich hier das Kennenlernen ganz anders entwickelt. Insofern ist man dann meistens auch nicht enttäuscht, wenn sich rausstellen sollte, dass das Mädel vlt. doch kein Beziehungsmaterial ist. Vor dem Hintergrund empfehle ich dir, Datingapps lediglich als großes Kaffeehaus zu sehen, in der halt ein paar Frauen sitzen, die dir gefallen. Diesen vermeintlich "engeren" Draht, den du womöglich durch das Schreiben mit ihr empfindest, würde ich ausklammern. Das schafft lediglich eine krampfhafte Erwartungshaltung. Folglich ist dann das erste Date mit dem "Ansprechen" in der Realität vergleichbar. Wenn du eine Frau, die dir gefällt, ansprichst, weißt du ja auch nicht, ob du sie auch noch gut findest, wenn sie den Mund aufmacht. Ist mir zumindest schon öfter passiert, dass eine vermeintlich Hübsche, sich als Strunzdumme erwiesen hat. Enttäuscht war ich dann nicht, sondern zumeist nur amüsiert. 

Um ehrlich zu sein habe ich aber keine praktischer Erfahrung mit OG. Ich werde es demnächst aber wohl mal selbst versuchen. Das oben genannte Mindset habe ich mir für mich zurechtgelegt, um die Sache nicht zu ernst zu sehen. 
 

bearbeitet von MCMLXXXIX
  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Sam Stage schrieb:

Bro, versuche es so zu sehen das du nicht deine Ex verloren, sondern dein Leben zurück bekommen hast. NATÜRLICH kommt da was besseres nach, weil du dir das herstellen wirst.

Mit der fast schon zwanghaften Suche nach einer Anschlussbeziehung, tust du dir keinen Gefallen. Bleib doch erstmal Single und genieße dein Leben mit unverbindlichem Sex und den anderen Dingen die dein Leben bereichern. Irgendwann in ein, zwei Jahren kommt dann wieder eine die bleiben wird.

Ich bin wie gesagt 52 und wenn ich morgen wieder Single wäre, würde ich das ganz genauso machen. Es gibt da kein zu Alt, da ist alles nur in deinem Kopf.

Letztlich will ich mit meinen Freunden, die Kinder haben, heiraten, Haus kaufen, auch nicht wirklich tauschen. Ich möchte zwar auch mal Kinder und Haus, aber trotzdem noch Zeit für meine Freunde und für michc haben, Zeit haben diese Freunde nämlich kaum noch, bis diese irgendwann ausrasten und das Kartenhaus zusammenbricht. Die Freundinnen dieser Männer sind zum Teil todeslangweilig, außer Kinder und ab und an Stricken, kein Sport machen, kommt da nix. Das muss doch anders gehen.

Ich sollte alles lockerer angehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

Moin TE,

deine Gedanken sind, wie ich finde, absolut normal und gehören zum Heilungsprozess dazu, die muss man aushalten, das geht vorbei!

- Daten weglassen, is doch eh immer das Gleiche
- Wenns mit einer passt vögeln aber keine LTR Gedanken!
- Bei offener Tür scheißen gehen
- Instagoogle löschen
- Chillis anbauen
- PS5 vorbestellen
- Hantelbank ins Wohnzimmer stellen
- 3 Tage nicht duschen gehen
- 30 Pornhub Tabs geöffnet lassen
- Nen Kerzenständer aus ner Jack Daniels Flasche "bauen"
- Nackt Musik hören und den Propeller machen
- Ohne Uhr und Handy aus dem Haus gehen

Du solltest wirklich jeden Gedanken an eine neue LTR erstmal komplett aus deinem Kopf verbannen.
Mach FTOW aber geh ja keine LTR ein. Du suchst im Moment nur die Anerkennung, Streicheleinheiten fürs Ego etc. du tust Dir aber vor allem(!) der betreffenden Dame keinen Gefallen.
Das wird dann so ne klassische Rebound Geschichte aus der Du definitiv als der große Arsch rausgehen wirst.

Es kommt der Punkt an dem Du keinen Bock mehr auf neue Frauen hast, keine Lust auf OG, immer gleiche Dates, ONS...
Das ist der Punkt an dem Du wirklich Single und bereit für was Neues bist. Im Idealfall bist Du dann so zufrieden mit deiner Version 2.0 das es eine Frau schwer hat dich einzufangen.
Denn Du beginnst zu screenen, sortierst aus, Du bist ja glücklich und zufrieden mit dir selbst. 

Wer alleine ist dem geht es gut, denn niemand da er ihm was tut.

Hau rein!

MfG

haha ich musste etwas lachen. Danke für den Post, macht jedenfalls Mut.

Klar, es ist schon vorteilhaft plötzlich allein zu wohnen. Ich kann machen, was ich will. Manche Dinger deiner Liste mache ich tatsächlich - leider dauert es noch etwas bis zur PS5 😞

Vielleicht muss ich wirklich erstmal locker etwas mit Frauen haben, und nicht gleich eine LTR wollen. Dafür braucht es dann eben ein anderes Game.

vor 17 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Dein Wunsch, dass deine Ex in der nen "guten Kerl" erkennt, kannst du gleich streichen. Ist einerseits unwichtig und andererseits nicht der Fall. Wenn du dich schon mal von jemanden getrennt hast, dann weißt du, wie sich deine Ex jetzt fühlt. Sie verbindet mit dir primär nur das Schlechte, die Gründe, warum es für sie nicht gepasst hast. Deine guten Seiten werden bewusst schnell zur Seite geschoben. 

Ich verstehe deinen Beziehungswunsch. Nichtsdestotrotz ist jede Beziehung katastrophal, wenn du mit der Frau nicht 100% warm wirst. Und da du sicher ein cooler Dude bist und daher auch ein paar Ansprüche stellen kannst, wirst du deine nächste Freundin halt nicht so mir nichts dir nichts finden. Achte hier nicht darauf, was deine Ex macht. Gerne hört man dann solche Sätze: "Ich komme immer an die falschen Männer". Was auch logisch ist, wenn man sich immer nur trennt, nie reflektiert und von einer Beziehung zu nächsten hüpft.

Ich weiß auch nicht, warum ich das unbedingt will - ich will halt im Freundeskreis nicht dumm dastehen (Egoding), was ich vllt auch tue, oder nur in meiner Einbildung, da ich verlassen wurde, weil ich die Ex verletzt habe oder was weiß ich. Es fühlt sich nicht gut an (Egoding).

Der Gedanke macht mich trotzdem traurig, dass rein gar nix gutes an der Beziehung bzw. an meiner Person gesehen wird. Klar, weiß ichs nicht genau. Aber so kacke war die Beziehung nicht, und ich auch nicht. Habe immer mein bestes gegeben. Aber du hast vollkommen recht, es ist so wie es ist. Dann bin ich eben der Arsch, der sie schlecht behandelt hat oder needy gewesen ist. Ich kanns nicht ändern sondern sollte es annehmen und drauß lernen.

 

Die Sache mit der einen von Bumble: letztlich war sie schon verliebt in mich, nachdem wir uns noch nicht mal geküsst hatten. Zwar war sie akademisch gebildet, hatte schon Partner. Aber sie gefiehl mir nicht genug und ich habe eben viele rote Flaggen gesehen. Für was lockeres war sie nicht zu gebrauchen. Schade ist es dennoch.

 

Danke für euren Input. Ich bin eben doch nicht allein!

Ich habe mir auch vorgenommen, lieber länger zu suchen, um wirklich eine geile/gute Freundin, die auch wirklich charakterlich passt (so wie die Ex haha) - Eine mit einen eigenen Leben, ohne psyschische Probleme, abgenabelt von der Familie, eine mit eigenen Freunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten, derehrlichemann schrieb:

Ich weiß auch nicht, warum ich das unbedingt will - ich will halt im Freundeskreis nicht dumm dastehen (Egoding), was ich vllt auch tue, oder nur in meiner Einbildung, da ich verlassen wurde, weil ich die Ex verletzt habe oder was weiß ich. Es fühlt sich nicht gut an (Egoding).

Verlassen zu werden, fühlt sich nie gut an. Natürlich ist da das Ego angeknackst. Alleine dem Freundeskreis mitzuteilen, dass sie sich getrennt hat, ist schwer. Eine Trennung ist ein Stück weit eine Niederlage, da gibt es auch nichts zu beschönigen. Doch an diesem Scheideweg entscheidet sich eben, aus welchem Holz du geschnitzt bist. Ein guter Mann wird wieder aufstehen. Nicht von heute auf morgen, aber er wird sich rehabiltieren. Ein durchschnittlicher Mann wird emotional stagnieren und sich in die nächste Reboundbeziehung stürzen und in ein paar Monaten oder Jahren vor dem Scherbenhaufen sitzen. Gilt natürlich auch für Frauen.
 

vor 50 Minuten, derehrlichemann schrieb:

Aber so kacke war die Beziehung nicht, und ich auch nicht. Habe immer mein bestes gegeben.

Glaub ich. Nur war deine Partnerin in einem Lebensalter, in dem Beziehungen ein natürliches Ablaufdatum haben, ganz einfach weil die "Gras-ist-auf-der-anderen-Seite-grüner-Mentalität" in dieser Zeit noch zu stark ist. Du brauchst nichts falsch zu machen, irgendwann ist der Punkt bei einer so jungen Frau erreicht, wo ihr ein paar nette Kommentare oder gar ein "Schwanzbild" (siehe weiteren Thread hier) derart den Kopf verdrehen, dass sie alles Bewährte in Frage stellt. Würdest du deine Ex mit 25 Jahren kennenlernen und hätte sie sich davor ausgelebt, hättest du wohl gute Chance, dass sie mit der Beziehung glücklich wäre. Du hast sie leider zur falschen Zeit kennengelernt. Von daher gehe nicht zu hart mit dir ins Gericht; deine Ex war schlichtweg zu jung. Während du sie als DIE Frau für dich gesehen hast, warst du immer nur ihr "derzeitiger" Freund. Eine so junge Frau weiß im tiefsten Inneren, dass da früher oder später noch Weitere kommen werden.

 

vor einer Stunde, derehrlichemann schrieb:

Die Sache mit der einen von Bumble: letztlich war sie schon verliebt in mich, nachdem wir uns noch nicht mal geküsst hatten. Zwar war sie akademisch gebildet, hatte schon Partner. Aber sie gefiehl mir nicht genug und ich habe eben viele rote Flaggen gesehen. 

Dann nimms nicht zu tragisch, wenn sie dir optisch und charakterlich nicht wirklich zugesagt hat. Ist doch gut, dann kannst du dich auf neue Frauen konzentrieren.   

vor einer Stunde, derehrlichemann schrieb:

Für was lockeres war sie nicht zu gebrauchen.

Da würde ich aufpassen. Sex mit einer, die dir nicht gut genug gefällt, wird dich nach dem Akt runterziehen. 
 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Glaub ich. Nur war deine Partnerin in einem Lebensalter, in dem Beziehungen ein natürliches Ablaufdatum haben, ganz einfach weil die "Gras-ist-auf-der-anderen-Seite-grüner-Mentalität" in dieser Zeit noch zu stark ist. Du brauchst nichts falsch zu machen, irgendwann ist der Punkt bei einer so jungen Frau erreicht, wo ihr ein paar nette Kommentare oder gar ein "Schwanzbild" (siehe weiteren Thread hier) derart den Kopf verdrehen, dass sie alles Bewährte in Frage stellt. Würdest du deine Ex mit 25 Jahren kennenlernen und hätte sie sich davor ausgelebt, hättest du wohl gute Chance, dass sie mit der Beziehung glücklich wäre. Du hast sie leider zur falschen Zeit kennengelernt. Von daher gehe nicht zu hart mit dir ins Gericht; deine Ex war schlichtweg zu jung. Während du sie als DIE Frau für dich gesehen hast, warst du immer nur ihr "derzeitiger" Freund. Eine so junge Frau weiß im tiefsten Inneren, dass da früher oder später noch Weitere kommen werden.

 

Ich glaube, ich wache langsam auf. Jedoch ist die Wahrheit, oder ein großer Teil dieser, sehr unangenehm.

Ich kann mir wirklich nicht viel vorhalten. Scheinbar sind es eben die von dir aufgeführten Gründe. Einer meiner besten Freunde hat zu mir gesagt: "Such dir lieber ne Frau, die du nicht erst wieder erziehen musst" Da ist wohl viel wahres dran. Sie hat in den Jahren komplett meinen Frame angenommen, meine Interessen geteilt, die sie vorher nicht hatte.

Schmerzhaft ist es natürlich, auch dumm von mir, geglaubt zu haben, dass es nun die Richtige ist, obwohl sie keine anderen Typen vor mir hatte (keinen Sex). Es musste so kommen. Es war zum Scheitern verurteilt, obwohl ich dachte sie sei nicht so. Jede ist so.

Sie sieht gut aus, hängt in der Uni ab und wurde auch ab und an angegraben. Ich hab das nie thematisiert, hat mich nie gestört, war überhaupt nicht eifersüchtig, weil ich mich immer für besser als die jungen Studenten gehalten habe.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du konntest mein Bruder im Geiste sein. Selbst das mit den Interessen habe ich so erlebt, wie du es schilderst. Ist aber ein gefährliches Zeichen; weil die Frau damit Stück für Stück ihre eigene Identität aufgibt. Irgendwann möchte sie aber wieder sie selbst sein und dann beginnt der Loslösungprozess. Dich trifft keine Schuld, denn du hast sie ja nicht dazu gezwungen. Machen aber gerade viele junge Mädels so, um bei ihren Typen gut anzukommen und ihn zu "binden". Der vermeintliche Ausbruch ist dann vorprogrammiert.

 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Du konntest mein Bruder im Geiste sein. Selbst das mit den Interessen habe ich so erlebt, wie du es schilderst. Ist aber ein gefährliches Zeichen; weil die Frau damit Stück für Stück ihre eigene Identität aufgibt. Irgendwann möchte sie aber wieder sie selbst sein und dann beginnt der Loslösungprozess. Dich trifft keine Schuld, denn du hast sie ja nicht dazu gezwungen. Machen aber gerade viele junge Mädels so, um bei ihren Typen gut anzukommen und ihn zu "binden". Der vermeintliche Ausbruch ist dann vorprogrammiert.

 

 

100% agree, selbst erlebt das ganze. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz wichtig, sei froh dass sie weg ist, meine hat mich beschissen trotz zweier top Kinder Trauschein  sicherer Job usw. und eins ist Fakt, wenn du die geilen Mädels haben willst, dann musst du zuerst du sein, solange wie die noch in Dir drinhockt, bist du nicht du. Gut war, dass sie richtig brutal und gierig ist, sie war halt nen HB8,5 LSE W, sie räumt mit ihren 36 auch heute noch die 18jährigen ab, aber ist durch und durch kaltherzig und geldgierig, machtbesessen, Lügnerin usw. Da gibts nichts zu trauern. Also wenn die dich nicht täglich rangelassen hat, oder Dir nen fetten RAM 5,7 L bezahlt hat, vergiss sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, derehrlichemann schrieb:

Aber so kacke war die Beziehung nicht, und ich auch nicht. Habe immer mein bestes gegeben.

Da liegt eines deiner Probleme bzw. Fehlverhalten. Du hast der Frau/Beziehung wegen dein Bestes gegeben, statt dich im Focus zu lassen. Derartige Aufopferung führt, wie der Name schon sagt, nur zu Opfern. Hast ja gesehen was du jetzt davon hast...

Und jetzt willst du unbedingt eine Frau der Frau wegen finden. Statt dein eigenes Leben als erfüllend zu gestalten/begreifen. Ich rate dir erstmal dieses dein Leben zu sortieren, und das passiert nicht innerhalb von einigen Wochen... eher brauchst du mindestens 10 bis 12 Monate. 

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.9.2020 um 23:29 , Suane schrieb:

Da liegt eines deiner Probleme bzw. Fehlverhalten. Du hast der Frau/Beziehung wegen dein Bestes gegeben, statt dich im Focus zu lassen. Derartige Aufopferung führt, wie der Name schon sagt, nur zu Opfern. Hast ja gesehen was du jetzt davon hast... 



Dummerweise ist der Mann natürlich trotzdem der Arsch, egal ob er gut oder schlecht war. Das ist eben das, was mich so aufregt.

Ich habe sie in den ganzen Jahren subventioniert, in dem ich mehr Miete gezahlt habe, mein Anteil größer an Anschaffungen und Urlauben, da sie noch studiert. In den Jahren hatte sie eine Hautkrankheit, die ich natürlich erst mitbekommen habe, als sie das erste mal nackt in meinem Bett lag. So etwas wie Neurodermitis, schon am nackten Körper sichtbar. Mich hat es nicht gestört. Seit knapp 7-8 Monaten ist diese Krankheit nun verschwunden, vorher schon immer weniger geworden. Jetzt, wo sie wieder allein klar kommt, besser als in den Jahren der Beziehung aussieht, kann sie ja schluss machen.

Ich komme mir so vor, als hätte ich ihr in den Jahren auf die Beine geholfen und dann, wenn sie denkt, "ich brauche niemanden mehr", verlässt sie mich. Klar hat sie mich auch unterstützt, aber da war schon ein gewisses Ungleichgewicht. Wenn ich nun gemeinsame Freunde fragen würde, würde diese das nicht so sehen bzw. als selbstverständlich erachten. Da viele aber selbst eher von ihren Partnerinnen unterdrückt werden, kann ich das auch nicht ernst nehmen.

 

Am 17.9.2020 um 14:13 , MCMLXXXIX schrieb:

Du konntest mein Bruder im Geiste sein. Selbst das mit den Interessen habe ich so erlebt, wie du es schilderst. Ist aber ein gefährliches Zeichen; weil die Frau damit Stück für Stück ihre eigene Identität aufgibt. Irgendwann möchte sie aber wieder sie selbst sein und dann beginnt der Loslösungprozess. Dich trifft keine Schuld, denn du hast sie ja nicht dazu gezwungen. Machen aber gerade viele junge Mädels so, um bei ihren Typen gut anzukommen und ihn zu "binden". Der vermeintliche Ausbruch ist dann vorprogrammiert.

 

 

Ausbruch ist ein gutes Stichwort! Ich denke, es ist genauso gelaufen.

Ich habe die Themen Gründe der Trennung, Verarbeitung, Schuld mal mit einem Psychologen besprochen. Ich habe ihm die Thematik geschildert und wir sind zum Ergebnis gekommen, dass ich es vermutlich nie erfahren werden, warum Schluss gemacht wurde. Es sei denn ich würde mit ihr reden, was ich aber nicht tun werde, sie würde diese Gründe "Ich will rumbumsen" niemals kommunzieren. Er sieht kein/kaum Fehlverhalten meinerseits (er kennt natürlich Grunde wie Attraction-Mangel etc nicht) und ist auch der Meinung, dass sie einfach zu jung und unerfahren war. So wie er das eben nach einem Gespräch einschätzen kann.

Mir hat diese Meinung schon geholfen. Nun, da ich mich nicht mehr schuldig fühle, bin ich aber noch wütender auf sie. Mir fällt immer mehr ein, wie schlecht ihre Kommunikation mir gegenüber war. Und wie eiskalt und schnell die Trennung durchgezogen wurde. Erst war alles gut, und einen Tag später "ich glaube ich liebe dich nicht mehr, weil du mich immer so verletzt hast". Ok, versteh ich bis heute nicht und macht mich eben sehr sauer.

Heute ist wieder Trennungs-Wednesday. Musste mal raus!

Memo an mich: weiter loslassen, und vor allem vergeben! Mir und ihr.

bearbeitet von derehrlichemann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, derehrlichemann schrieb:

Ich komme mir so vor, als hätte ich ihr in den Jahren auf die Beine geholfen und dann, wenn sie denkt, "ich brauche niemanden mehr"...

Wunderbar! Ist ein PU Mantra: Verlasse sie besser als Du sie vorgefunden hast.

Natürlich fucked dich das ab, Undank ist der Welten Lohn - jedoch meist nur rückblickend.
Wichtiger ist, dass Du es in dem Moment gerne gemacht und(!) keine Gegenleistung erwartet hast. Behalte dir das bei! 
Dadurch hattet ihr bestimmt viele schöne Momente die auch sie für immer behalten wird.

Bist auf nem guten Weg,

MfG
 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, derehrlichemann schrieb:

Und wie eiskalt und schnell die Trennung durchgezogen wurde. Erst war alles gut, und einen Tag später "ich glaube ich liebe dich nicht mehr, weil du mich immer so verletzt hast". Ok, versteh ich bis heute nicht und macht mich eben sehr sauer.

Da liegt dein Denkfehler. Es war "erst" nichts gut. Frauen sind Meister der Aufrechterhaltung und Selbstbetrugs. Sex, körperliche Aufmerksamkeiten etc. sind bei Weitem nicht so aussagekräftig, wie in diesem Forum deklariert wird. All diese Dinge werden oftmals bis zum Trennungstag abartig routiniert runtergespielt. Garniert wird das Ganze dann noch mit Gesprächen über die gemeinsame Zukunft. Die Tarnung ist perfekt. Im Hintergrund läuft bereits aber ein ganz anderer Film - und zwar ein Film von vielen grüneren Wiesen. Um sich diesen 'Ausbruch' zu erklären, muss der Partner natürlich abgewertet werden. Gerne werden dann die abenteuerlichsten Gründe zusammengetragen. Dann wird dir listenartig vorgehalten, wann du sie nicht ganz heftig verletzt hättest. Verdutzt fragst du dich wie sie ad hoc auf diese chronologische anmutende Ansammlung kommt, bis du realisierst, dass du hier lediglich Zeuge eines lang vorbereiteten Prozesses wirst.

Ärgere dich nicht zu sehr über eine Mittzwanzigerin. Frauen in diesem Alter sind mehrheitlich (noch) unbrauchbar. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

Wunderbar! Ist ein PU Mantra: Verlasse sie besser als Du sie vorgefunden hast.

Natürlich fucked dich das ab, Undank ist der Welten Lohn - jedoch meist nur rückblickend.
Wichtiger ist, dass Du es in dem Moment gerne gemacht und(!) keine Gegenleistung erwartet hast. Behalte dir das bei! 
Dadurch hattet ihr bestimmt viele schöne Momente die auch sie für immer behalten wird.

Bist auf nem guten Weg,

MfG
 

Danke! Ja, wenigstens das kann ich mir nicht vorwerfen. Erst hat sie eine Ausbildung gemacht, bei der sie nur ganz wenig verdient hätte. Hab sie dann immer und immer wieder ermutigt, ein Studium anzufangen, welches sie nun fast abgeschlossen hat. Mit Bravur bis jetzt. Wäre ohne meine Unterstützung niemals so gekommen. Ob sie das so sieht? Ich weiß es nicht, würde gerne mal ein "Danke" hören. Ich hab mich bei der Trennung für die schöne Zeit bedankt und ihr noch viel Glück gewünscht. Was kam von ihr: Anschuldigungen.

Einfach nur ein "Danke für die schöne Zeit". Meine Einschätzungen zu ihrem Charakter sind wohl doch völlig falsch gewesen.

vor 24 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Da liegt dein Denkfehler. Es war "erst" nichts gut. Frauen sind Meister der Aufrechterhaltung und Selbstbetrugs. Sex, körperliche Aufmerksamkeiten etc. sind bei Weitem nicht so aussagekräftig, wie in diesem Forum deklariert wird. All diese Dinge werden oftmals bis zum Trennungstag abartig routiniert runtergespielt. Garniert wird das Ganze dann noch mit Gesprächen über die gemeinsame Zukunft. Die Tarnung ist perfekt. Im Hintergrund läuft bereits aber ein ganz anderer Film - und zwar ein Film von vielen grüneren Wiesen. Um sich diesen 'Ausbruch' zu erklären, muss der Partner natürlich abgewertet werden. Gerne werden dann die abenteuerlichsten Gründe zusammengetragen. Dann wird dir listenartig vorgehalten, wann du sie nicht ganz heftig verletzt hättest. Verdutzt fragst du dich wie sie ad hoc auf diese chronologische anmutende Ansammlung kommt, bis du realisierst, dass du hier lediglich Zeuge eines lang vorbereiteten Prozesses wirst.

Ärgere dich nicht zu sehr über eine Mittzwanzigerin. Frauen in diesem Alter sind mehrheitlich (noch) unbrauchbar.  

Deine Beiträge sind wie immer klasse, sehr passend. Macht Mut! Wahnsinn, ich bin ja wie aus allen Wolken gefallen.

2-3 Tage vor der Trennung hatten wir noch ein Gespräch, in dem ich ihr sagte, dass sie für mich das wichtigste im Leben ist. Autsch. (hatte ich schon erwähnt?) - Das war ein dummer, großer Fehler, einfach ekelhaft, aber da lag vermutlich eh schon alles im Argen, hat es nur beschleunigt.

Jedenfalls: Dauert halt bissl, sich zu fangen, um nicht wieder die gleichen Fehler zu machen oder an noch "schlimmere" Frauen zu geraten.

Die Gedanken an meine "Schuld" begannen, als 3 Freunde gleichzeitig bei einem Männerabend nach der Trennung auf mich einredeten, ich solle mich reflektieren, weil sie nicht verstehen können, warum es auseinander gegangen ist (klar ist immer der Mann schuld...) Sie würden auch mal mit ihr reden wollen. Das habe ich getan aber finde keine Lösung. Mit 2en habe ich mehr oder weniger den Kontakt abgebrochen, oder halte ihn nur noch sporadisch. 1 Freund hat sich entschuldigt, da die Worte wohl falsch und zu hart waren.

Leider stehe ich auf Frauen ab 25 - in der Hoffnung, auch geistig reifere zu finden. Oder ich meinen Frame halten kann....(du bist das wichtigste)

 

 

  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.7.2020 um 13:31 , kepec schrieb:

Dieser red pill Scheiß ist ein Krebsgeschwür. Ich habe nach meiner Trennung auch händeringend nach Antworten gesucht und red pill bietet einfache Antworten: Frauen sind hypergam, zeigst du Schwäche bist du raus, bist du zu lieb, wirst du mit dem Nachbarn betrogen, ziehst du mit ihr zusammen, gibt es keinen Sex mehr, weil sie dich eh schon sicher hat, sagst du ihr, dass du sie liebst fickt sie den Yoga Lehrer BLA BLA BLA. Da kommt dann der 35-Jährige Hans Wurst, dem zufällig genau das passiert ist und wird dann zum MGTOW weil Frauen eh nur Schlampen und sowieso alle gleich sind. 

Ich wurde auch 1x verlassen, ein anderes mal war ich es, der Schluss machte. Weder hat meine letzte EX warm gewechselt noch wollte ich bei meiner Trennung 100 andere Weiber ficken, es passte halt nicht mehr. Hypergamie gibt es bestimmt und Frauen wollen "das beste Männchen", das sie bekommen können, heißt aber nicht, dass dich alle Frauen für einen erfolgreicheren Mann verlassen, wenn es mal schlecht läuft. Da kommt natürlich screening ins Spiel. Und screening hat nichts mit red pill zu tun. Schon vor 40 Jahren wusste man, dass man nicht die Dorfschlampe heiratet -"drum prüfe, wer sich ewig bindet."

Dann gibt es noch "black pill": Da wird dir gesagt, Aussehen ist alles, bist du nicht 1,90 und ripped ist es "over". Die Leute in dieser Community haben das mit Graphen und Statistiken so aufbereitet, dass man es fast glauben könnte. Dann schaut man aber aus dem Fenster und sieht hässliche Typen mit süßen Freundinnen und merkt, dass man das Internet vielleicht für eine Zeit ausschalten sollte.

Bester Post im ganzen Forum

  • TOP 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.9.2020 um 08:43 , derehrlichemann schrieb:

Seit knapp 7-8 Monaten ist diese Krankheit nun verschwunden, vorher schon immer weniger geworden. Jetzt, wo sie wieder allein klar kommt, besser als in den Jahren der Beziehung aussieht, kann sie ja schluss machen.

Ich komme mir so vor, als hätte ich ihr in den Jahren auf die Beine geholfen und dann, wenn sie denkt, "ich brauche niemanden mehr", verlässt sie mich. Klar hat sie mich auch unterstützt, aber da war schon ein gewisses Ungleichgewicht. Wenn ich nun gemeinsame Freunde fragen würde, würde diese das nicht so sehen bzw. als selbstverständlich erachten. Da viele aber selbst eher von ihren Partnerinnen unterdrückt werden, kann ich das auch nicht ernst nehmen.

Gut erkannt. Ungleichgewicht hatte ich auch im meiner letzten LTR - daher ehemalige LTR, wohlgemerkt.

Gerne wird das Bild des Gentlemen vermittelt, dh der Mann trägt alles nach und zeigt Einsatz für seine Dame. Nur dass die Damen sich, anders als in den Märchen, eben selbst nicht wie Prinzessinen geben...

Du hast das alles richtig erkannt, zumindest oberflächlich. Jetzt stellt sich die Frage, ob du es auch verinnerlichen wirst und bei der nächsten süßen Rothaarigen eben nicht wieder so unkalibriert investierst, weil dieses Mädel gaaanz anders als alle anderen ist?

Mach dich mal bitte mit "Nice Guy" und "versteckte Verträge" vertraut. Könnte dir die Augen öffnen.

Ansonsten versuchen mittelfristig einen Haken an die Geschichte mit der Ex zu machen. Du hast Fehler beim Invest gemacht, hast die Trennung kassiert, draus gelernt und next.

  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, lemfan schrieb:

Bester Post im ganzen Forum

Von Rollo Tomassi und seiner Red-Pill muss man echt Abstand nehmen, wenn man nicht als Black-Pill-Incel-Opfer enden möchte.

 

vor 9 Stunden, Suane schrieb:

Gut erkannt. Ungleichgewicht hatte ich auch im meiner letzten LTR - daher ehemalige LTR, wohlgemerkt.

Gerne wird das Bild des Gentlemen vermittelt, dh der Mann trägt alles nach und zeigt Einsatz für seine Dame. Nur dass die Damen sich, anders als in den Märchen, eben selbst nicht wie Prinzessinen geben...

Du hast das alles richtig erkannt, zumindest oberflächlich. Jetzt stellt sich die Frage, ob du es auch verinnerlichen wirst und bei der nächsten süßen Rothaarigen eben nicht wieder so unkalibriert investierst, weil dieses Mädel gaaanz anders als alle anderen ist?

Mach dich mal bitte mit "Nice Guy" und "versteckte Verträge" vertraut. Könnte dir die Augen öffnen.

Ansonsten versuchen mittelfristig einen Haken an die Geschichte mit der Ex zu machen. Du hast Fehler beim Invest gemacht, hast die Trennung kassiert, draus gelernt und next.

Ich hab das Buch tatsächlich als Hörbuch durchgehört und habe mich schon wiedererkannt, gerade deine Erwähnten "versteckten Verträge" konnte ich erkennen. Ein Nice Guy ist eben doch nicht so nett, wie man immer denkt.

Denke schon, dass ich das in nächsten Beziehungen berücksichtigen werde. Bis ich aber eine gute finde, wird noch etwas Zeit vergehen. Versuche mich wieder mehr auf Sport und mich selbst zu konzentrieren, wie ich dies am Anfang der Trennung gemacht habe.

Es ist dennoch immer noch komisch für mich. Gestern abend bin ich von einer langen Dienstreise wiedergekommen, und da hätte ich mich gefreut, mit meiner Freundin (nicht meine Ex) eben kurz zu schnacken. Hat mich etwas traurig gemacht, auch das geknutsche von den Leuten im Zug. Scheinbar bin ich doch zu verweichlicht, dass ich auf sowas Wert lege.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, derehrlichemann schrieb:

Von Rollo Tomassi und seiner Red-Pill muss man echt Abstand nehmen, wenn man nicht als Black-Pill-Incel-Opfer enden möchte.

 

Bester Post im ganzen Forum!

😉

  • LIKE 2
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann dir eines aus persönlicher Erfahrung sagen.

Menschen die Depressionen haben sind nicht mehr die gleichen. So eine Krankheit verändert das komplette Wesen.

Das ist ein chemischer Prozess im Hirn der dir die ganze Lebensfreude nimmst.

Ein solcher Mensch versucht erstmal das Problem im äußeren zu finden und schon steht man als Partner auf verlorenem Posten.

Nicht alle reagieren so, aber doch sehr viele.

Da kannst du gar nichts machen, wenn deine Freundin dich als Schuldigen auserkoren hat. Dann bist du es, der aus ihrer Sicht nicht mehr richtig funktioniert. Aufgrund der Depression ist sie auch nicht mehr in der Lage vernünftig zu reflektieren. 

Sie ist nicht mehr in der Lage Situationen und Personen vernünftig einzuschätzen.

Du suchst nach Fehler deinerseits, die es vielleicht nie gegeben hat.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Such nicht nach Gründen. Macht keinen Sinn.

Im Endeffekt ist der einfachste Grund meist der richtige. Sie hat einfach kein Bock mehr auf dich.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Branx schrieb:

Sie hat einfach kein Bock mehr auf dich.

Sehe ich auch so. Alles andere sind nur austauschbare Begründugen, die zum Schein herangezogen werden und die beim Nächsten (den sie aber hot findet) überhaupt kein Thema sind.

 

Am 25.9.2020 um 08:59 , derehrlichemann schrieb:

Von Rollo Tomassi und seiner Red-Pill muss man echt Abstand nehmen, wenn man nicht als Black-Pill-Incel-Opfer enden möchte.

Das ist ein bisschen wie wenn man Darwin für den Sozialdarwinismus verantwortlich macht. 

Letztlich liegt es an dir, was du daraus macht, was du annimmst/was nicht und was du deinem immerhin bereits bestehenden Menschenbild hinzufügst.

Viel Spaß dabei. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein kurzes Update von mir:

Nächste Woche feiert eine Freundin in kleiner Runde Geburtstag, an einem Wochentag, also klein und eher gemütlich. Ich bin eingeladen, vermutlich meine Ex auch. Der Fakt, dass sie da vor Ort sein könnte, triggert mich etwas.

Ich habe meine Ex seit der Trennung auch gar nicht gesehen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich schon der Mann bin, der ich sein möchte und der an so einem Abend präsentierbar ist - "Scheiße zusammen haben". An sich gehts mir wieder ganz gut, habe aber Angst, dass sie mit einem neuen auftauchen könnte (unwahrscheinlich). Außerdem habe ich nicht das Bedürfnis sie zu sehen, zu treffen, da ich mich in der KS bis zum Lebensende befinde.

Andererseits möchte ich schon gerne hingehen und will mich von dem Fakt, dass sie da sein könnte, nicht kuschen lassen. Vielleicht wäre es aber auch heilsam, sie zu sehen, und vllt. zu merken, dass ich sie nicht mehr möchte. Letztlich habe ich noch gar nicht nachgefragt, ob sie überhaupt kommt. Der Hirnfick ist also nur vorab.

Wenn ich nicht hingehe, flüchte ich quasi und habe keine Chance mehr Eier zu beweisen. Es ist schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kontaktsperre ist Kontaktsperre. Ich würde nicht hingehen, wenn es nicht unbedingt sein muss und mir nicht gut tut. Würde mich lieber mit Nadine zum Bettsport verabreden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Sam Stage schrieb:

Kontaktsperre ist Kontaktsperre. Ich würde nicht hingehen, wenn es nicht unbedingt sein muss und mir nicht gut tut. Würde mich lieber mit Nadine zum Bettsport verabreden.

Wäre Nadine da, hätte TE hier nicht gepostet, ohne jetzt vorab alles genau gelesen zu haben.

Ich würde hingehen an deiner Stelle. Kannst ja immer noch früher abhauen, wenn es unter der Woche ist.

Lustig übrigens:

vor 28 Minuten, derehrlichemann schrieb:

da ich mich in der KS bis zum Lebensende befinde.

Gibt's nen neuen Youtube-Coach, der eine Kontaktsperre, "bis dass der Tod euch scheidet" empfiehlt?

Man kann auch übertreiben, naja.

bearbeitet von WhyThankYou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, WhyThankYou schrieb:

Wäre Nadine da, hätte TE hier nicht gepostet, ohne jetzt vorab alles genau gelesen zu haben.

Ich würde hingehen an deiner Stelle. Kannst ja immer noch früher abhauen, wenn es unter der Woche ist.

Lustig übrigens:

Gibt's nen neuen Youtube-Coach, der eine Kontaktsperre, "bis dass der Tod euch scheidet" empfiehlt?

Man kann auch übertreiben, naja.

Klar gibt es keine Nadine, sonst wäre es mir egal. Ich habe meine Dates, da aber dort noch keine Frau kennen gelernt, mit der es was ernsthafter werden kann, ergo, habe noch keinen "Ersatz" gefunden.

Ja, ich mein das auch nicht so. In 1-2 Jahren ist mir das vermutlich egal, aktuell aber nicht.

vor 27 Minuten, Sam Stage schrieb:

Kontaktsperre ist Kontaktsperre. Ich würde nicht hingehen, wenn es nicht unbedingt sein muss und mir nicht gut tut. Würde mich lieber mit Nadine zum Bettsport verabreden.

Ich weiß halt gar nicht, ob sie kommt. Vermutlich frage ich die Freundin, sie wird es schon verstehen, falls ich nicht erscheinen werde. Dann fahr ich am nächsten Tag eben mit dem Geschenk vorbei und gut.

Ich habe halt keine Lust auf die Feier, wenn ich weiß, dass meine Ex da ist. Und ich nicht den starken Macker, der die Trennung sauber weggesteckt hat, markieren kann - das habe ich nach den wenigen Monaten eben noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.