Hamsterbacke

Member
  • Inhalte

    408
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.084

Ansehen in der Community

435 Bereichernd

Über Hamsterbacke

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

2.660 Profilansichten
  1. boah, hör doch mal auf zu reden! Du legst dir da irgendwelchen text zurecht... willst du sie aus der wohnung langweilen? Dann freust du dich noch über ihre -vermeintliche - reaktion auf die antwort wegen denis. 3 Std später!! Woher glaubst du zu wissen das sie dich testet und extra, nur für deinen test, denis anruft?!? Du bist hier ganz schln eingebildet Ich denke eher das sie sich geärgert hat, jetzt macht er immer noch nicht schluss, dabei hab ich extra denis angerufen - den ich eigentlich nicht leiden kann - und drei 3 std netflix geschaut bevor ich geantwortet habe... was soll ich denn noch machen Sie macht halt das worauf sie bock hat und das bist offensichtlich nicht du als labernder aggressor sondern ein typ der gerne motorrad fährt und ihr nicht mit worten wie „ambivalent“ den abend versaut. Komm mal klar, lass das gelaber und mach was für dich. Wenn an der denis geschichte was dran ist und du ihr jetzt mit so ner langweiligen predigt kommst... junge hat sie danach sex - aber nicht mit dir. MfG
  2. Jap, da haste kaum eine Chance am besten gar nicht drüber reden, also ich hab das zumindest aufgegeben 🙂 Der Groschen muss von selber fallen oder man steht auf eine Verschmelzung... meins ist das nicht. Bisher warst Du gewohnt das sie sich meldet, Vorschläge macht oder allgemein gesprochen versucht hat dich zu binden. Du hast dem, aus gutem Grund, nicht oder nur ab und zu nachgegeben. War wohl nicht immer einfach den Frame zu halten doch bestimmt war diese Situation auch ein bisschen angenehm. Du konntest Dir ihrer sicher sein während Du sie selbst immer auf Zehenspitzen/Distanz gehalten hast. Diesen Spieß dreht sie jetzt, bewusst oder unbewusst, um und schwupps verwundert es dich das sie sich nicht/seltener meldet oder auf deinen sms reagiert. Da du dir jetzt Gedanken machst hat das wunderbar funktioniert. Wenn das schon immer so gewesen wäre gäbe es diesen Thread nicht. Die Frage ist nun was dahinter steckt, distanziert sie sich bewusst und emotional von dir (Du hättest den Bogen überspannt), ist sie daran gewachsen (Ideal) oder spielt sie Spielchen (Auch nicht schlecht - fake it till you make). Daher auch der Hinweis: Geh mal einen Schritt auf sie zu und schau was passiert. Evtl. macht ein Abend mehr in der Woche den Unterschied, sei ein wenig flexibler. Nur weil Du mal Mittwoch statt Dienstag zum Sport gehst wird sie nicht weniger auf dich stehen. Ziemlich sicher sogar, einem Kerl würde man ja mehr oder weniger auch dazu raten. Daher auch mein Hinweis: "Allerdings beschleicht mich auch das Gefühl das sie dir jetzt deine eigene Medizin verabreicht" MfG
  3. Ich finde Du machst das gut, stehst zu deinen Bedürfnissen, lässt dich nicht in diese alle 5 Minuten schreiben und 24/7 Blase ziehen. Mit 34 weiß man ja in der Regel was man will, das kommunizierst Du auch, gehst auf sie ein zB mit das ganze WE sehen. Wenn Du sie sonst respektvoll etc. behandelst würde ich sagen halte diesen Kurs. Sie ist mit 27 halt noch recht jung, sieht wie die Beziehungen um sie herum "funktionieren" und hält das für den Normalzustand. Das wäre halt so der Klassiker, im Idealfall ändert sich das in ein paar Jahren oder sie hat einfach ein komplett anderes Nähe/Distanzbedürfnis als du. Wenn Du deinen Frame weiterhin so verteidigst wirds wohl erstmal immer wieder solche Situationen geben. Sie weiß sich dann halt nicht anders zu helfen als mal mit einer bockigen Reaktion zu reagieren - zB die sms während du duschen warst (Deine Reaktion fand ich übrigens super!) oder sich desinteressiert geben. Allerdings beschleicht mich auch das Gefühl das sie dir jetzt deine eigene Medizin verabreicht 🙂 Nach 10 Monaten LTR kann man sich auch 3-4 mal die Woche sehen. Evtl. gehst Du mal einen Schritt auf sie zu. Scheint ja ne tolle Frau zu sein. MfG
  4. Wenn man über Wochen hinweg immer wieder die gleichen Gedanken hat gewöhnt man sich auch irgendwie daran immer daran zu denken. Man vergisst oder verlernt an andere Dinge zu denken, die Beziehung dominiert einfach alles. Diese Gedankenlücke nach einer Trennung muss man erstmal wieder mit anderem Zeug füllen, das dauert natürlich. Ist ähnlich wie die Leute die alles für und nur noch mit dem Partner machen/unternehmen und dabei vergessen auch mal was für sich selbst zu machen. Nach der Trennung steht man da und hat auf einmal Unmengen an Zeit. Da muss man erstmal wieder lernen sein eigener Herr zu sein. Daher auch immer der Standardhinweis, raus gehen, Leute kennen lernen, auf andere Gedanken kommen, Gewohnheiten umstellen etc. Viel Erfolg! MfG
  5. Moin, klingt jetzt blöd aber das freut mich für dich! Jetzt kannst Du wachsen, sie hat dir diese Möglichkeit eröffnet. Lernen durch Schmerz ist halt ein erprobtes Mitteln. Das ist ja das hinterfotzige daran. Sex mit der Ex ist auch meistens der Wahnsinn, jedoch wirft einen das hinterher um Wochen zurück oder noch schlimmer, man kommt wieder zusammen und das Spiel beginnt von vorne. Du darfst deinem Hirn hier nicht glauben. Scheiß egal! Du wirst hier in den seltensten Fällen die Wahrheit erfahren. Nimm als Grund für Dich einfach das Du eine nervige Belastung warst, lerne daraus, wachse daran und schüttle in ein paar Wochen den Kopf über dich selbst. Du wirst da jetzt noch ein wenig drüber nachdenken um irgendwann festzustellen das du seit drei Tagen nicht mehr darüber nachgedacht hast. Geht schneller als Du denkst. Alkohol ist vielleicht auch keine Lösung aber oohhh ehhhhh besser als Tee. Um zu vermeiden das es dir die nächsten Tage und Wochen noch beschissener geht empfehle ich dir jeglichen Kontakt zu vermeiden UND Instabook, Whatsapp (Stell auf Profilbild darf jeder sehen) etc. zu löschen!!!!! Ich will jetzt nichts hören von wegen "sie hat noch meine Lieblingstasse" oder so nen scheiß. Lass die nen Kumpel abholen. Es ist keine Schande das dir scheiße geht. Es ist dein gutes Recht den Kontakt abzubrechen. Vertraue nicht auf deinen Verstand. Der wird sich jetzt alles mögliche zusammenreimen und dir tolle Ideen vorschlagen. Hör nicht auf ihn, mache das Gegenteil. Ruf sie nicht an, fahr nicht vorbei und schreib ihr um Himmelswillen keinen Brief! Lass die Zeit sich um dich kümmern! Hau rein, MfG
  6. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das du ihr nicht helfen kannst. Du kannst für sie da sein mehr aber auch nicht. Der Schritt muss von ihr kommen. Du denkst evtl. das die "Beziehung" dann toll und erfüllend wird, daher willst Du das sie sich helfen lässt. Kannste dir abschminken. Manche Dinge sollen einfach nicht sein. Ist wie mit dem Rauchen aufhören oder ein Kumpel der anfängt jeden Tag 10 Bier zu trinken. Da kannste reden und machen was du willst, da hilft nur sich raus zu nehmen, sonst trägt man selbst schaden davon und bestenfalls wacht der Gegenüber auf. Wenn Du dabei bleibst fängste selbst das Rauchen oder das Saufen an... in deinem Fall, nun ja, Du bist hier gelandet, erkundigst dich und dir geht es scheiße. Halt die Ohren steif, MfG
  7. Dieses Wäschethema hatte ich auch mal. Ich selbst lebe aus dem Trockner bzw. direkt vom Wäscheständer. Die Wäsche meiner Freundin in den Schrank räumen wenn ich Platz brauche käme mir nicht in den Sinn, da kannste nur verlieren. Ganz allgemein kannst Du da nur verlieren, einfach im Bad (ordentlich) hinlegen - falsch. Ins Zimmer bringen - falsch. Die Lösung wäre getrennt waschen... keine Ahnung. Kindergarten. Es ist nur Wäsche und kein brennendes Baby. Das Problem ist eher das sich deine Holde nicht unter Kontrolle hat. Kann ja sein, dass sie gerade ins Gespräch vertieft war und du da iwie gestört hast. Genau das hier: Kann man mal ansprechen. Würde mich nicht wundern wenn sie aus diesem Grund auch immer wieder mit ihren Freundinnen und/oder Arbeitskollegen aneinander gerät und dir Abends dann erzählt wie doof doch alle sind. Man sagt zwar immer "raus damit wenn etwas stört", ist in wenigen Situationen sinnvoll, finde ich. Wenns um so vermeintliche Kleinigkeiten geht bin ich eher ein Freund von drüber schlafen. Denn wenn man sein Umfeld regelmäßig so vor den Kopf stößt ist das für ein Miteinander nicht gerade förderlich. Du bist ja jetzt in der Situation in welcher Du dir überlegst ob du ihre Wäsche überhaupt nochmal anfasst (Tipp: ist ebenfalls falsch). Kann man auch ansprechen. Man kann auch ansprechen das sie sich ihre - vorhersehbare - Entschuldigung in den Arsch stecken soll weil du nicht der Spielball ihrer unberechenbaren Launen bist. MfG
  8. Vermutlich wiederhole ich nur das schon gesagte, besonders @botte würde ich mich gerne anschließen. Daher picke ich mir gezielt ein paar Fragen raus. Was glaubst du fehlt oder nervt dich an heutigen Beziehungen die du so siehst oder selbst erlebst? Die Bereitschaft den Anderen als selbständiges Individuum zu akzeptieren, so wie man ihn in der Regel auch kennen und lieben gelernt hat und vor allem die Stärke selbst ein solches Individuum zu bleiben. Dieser, unter Umständen, dauernde Kampf mit sich selbst und dem Partner um seinen persönlichen Freiraum, die Diskussionen über eine Verhaltensweise etc. Vielleicht hatte ich auch immer die falschen Frauen. Früher oder später kam immer etwas auf den Tisch, es wurden, so empfinde ich es, Besitzansprüche gestellt. Tu dies nicht, tu das nicht. Ich dachte "wir" machen dies... was in Wirklichkeit ein "Ich ich will/wollte.." ist. Keine Ahnung, daran scheitern viele und/oder resignieren, fungieren bestenfalls noch als dekorative Biomasseheizung auf dem Sofa. Bestenfalls deshalb weil der Partner sich gehen lässt. Verkauft wird das dann mit witzigen Namen wie "Wohlfühlpfunde" oder bescheuert Instagram Bildchen der Kardashians. Social Media überhaupt ist der Untergang unserer Gesellschaft, was damit alles gerechtfertigt bzw. vorgelebt und als erstrebenswert suggeriert wird. Das beeinflusst meiner Meinung nach Massiv die Vorstellungen einer Beziehung von ganz vielen Frauen und Männern. Woran scheitern Beziehungen so im allgemeinen oder was ist das übergeordnete Hauptproblem was du so beobachtest in all deinen Jahren als erfahrene Frau oder erfahrener Mann? Ich denke an der mangelnden Akzeptanz. Die geht irgendwie verloren weil man ist ja jetzt ein Paar. Würde selbige Dynamik auch auf Freunde zutreffen wären wir alle alleine. Wir sind jetzt Freunde also... das haut halt hinten und vorne nicht hin. Am Anfang einer Beziehung spielt es keine Rolle ob man täglich 8 Bier trinkt, zu schnell Motorrad fährt oder sich 3x die Woche Glitzernägel machen lässt. Auf einmal ist es nicht mehr okay mit den Jungs drei Tage im Wald zu schlafen. Irgendwann kommt der Punkt an dem daran rumgebastelt wird. Ich kappiers nicht. Dann beginnt dieser Machtkampf über die gemeinsame Zukunft. Was macht es denn so schwer einen geeigneten wirklich guten Partner zu finden? Der Hormoncocktail und ggf. Unerfahrenheit. Was soll man denn machen wenn einem die Hirnanhangdrüse so gutes Zeug verabreicht. Ist man sich dessen bewusst kann man das gut reflektieren und gewisse Entscheidungen (LTR ja/nein) aufschieben. Trifft man dann auf einen unerfahrenen Partner ist die Sache meist vorbei bevor sie überhaupt angefangen hat weil es einem von beiden evtl. nicht schnell genug in den Sonnenuntergang geht. Wo haben Männer, wo haben Frauen noch zu lernen in ihren Beziehungen und gemeinsame Beziehungsführung? Der Mann ist ein Mann und die Frau ist eine Frau. Das ist gut so und muss so bleiben. Ein Mann geht halt gerne einen trinken oder/und kommt dann zu spät nach hause. Eine Frau trifft sich gerne mit ihren Mädels und redet stundenlang über was auch immer. Warum ist etwas das am Anfang dazu führt das man im Bett landet und sich überhaupt erst kennen lernt irgendwann schlecht oder unerwünscht. Mit welchem Recht erlauben sich manche Partner über den jeweils anderen zu bestimmen zB wann er nach hause zu kommen hat. Der Vergleich von @Deborah trifft das schon ganz gut. Bei einem Freund wäre das kein Problem. MfG
  9. Merkst Du denn nicht wie dich diese ganze Sache auffrisst und sich alles nur darum dreht dir vermeintliche "Sicherheit" zu geben. Da dreht sich mir alles um. Sicherheit tanken, was soll das denn sein? Das Einzige was dir da im Urlaub "Sicherheit" gibt ist die Kontrolle über sie durch 24/7. Danach verpufft das wieder. Was dir aber mit Sicherheit die Sicherheit raubt bist Du selbst wenn Du im Urlaub wieder bockig reagierst weil sie mal früher ins Bett geht oder sich 2 Tage die Beine nicht rasiert. Was Du da mit Dir machst ist hochgradig ungesund. Leider wirst Du das erst in ein paar Jahren feststellen und dir dann reichlich bescheuert vorkommen. Vermutlich ist es das Beste wenn ihr euch heute Abend trennt, das wird dir ordentlich weh tun ABER in 3-4 Monaten bist Du ein anderer Mensch der wieder frei und unbekümmert für sich Entscheidungen trifft. Das wirst Du als enorm befreiend empfinden weil sich deine Gedanken nicht mehr nur um deine LTR und irgendein Verhalten drehen. Dann wirst Du erstmal merken wie Du dich selbst gefoltert und eingeschränkt hast. Das wirst Du jetzt alles nicht sehen, spüren und wahr haben wollen. Sollte sie sich trennen wollen, dann akzeptiere das ohne Rechtfertigung, Erklärung, Entschuldigen oder Betteln. Akzeptiere es einfach und bedanke Dich für die doch überwiegend schönen Momente. Bis zum Treffen würde ich mich nicht melden. Halt die Ohren steif! Es geht vorbei und wird 100%ig besser, ich würde mich auf die kommende Zeit freuen! MfG
  10. Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch, in deinem Fall musstest Du aber noch massig Schmalzgelaber für den Geschmack hinzugeben damit es genießbar war. Zwanghaftes Aufreissen ist auch nicht so toll, niemand schreibt dir vor das Du ständig verführen musst. Denn wie Du ja schon festgestellt hast fangen die Probleme dann erst an. Komm mit dir alleine klar, dann kommt der Rest von ganz allein. 28, WG, Sommer, Single. Geil! Schieb nen schönen Grüß von mir mit rein! MfG
  11. Hamsterbacke

    Heiraten

    Der einzige Grund der mich noch einmal zum Heiraten bewegen wird ist der Versorgungsgedanke meiner ach so geliebten zukünftigen Witwe. Bis dahin wird noch viel Zeit vergehen, für den Fall das es mich vorher erwischt gibt es eine üppige Risiko LV. Da bleibt selbst nach Steuern noch genug übrig. Den monatlichen Beitrag zahle ich für die nächsten 10 Jahre bequem von den gesparten Kosten für den Ehevertrag (welchen man sich ohnehin mehr oder weniger sparen kann) Mit 41 eine 28 jährige zu heiraten, gezwungener Maßen oder warum auch immer, Junge Junge. Du hast entweder die dicksten Eier der Welt oder ihre Muschi ist so köstlich wie das erste Bier damals im Partykeller von Anikas Eltern und dein Hirn ist gerade ebenso vernebelt wie am Tag danach. Ich tippe auf letzteres und rate dir daher ab, verkatert sollte man keine schweren Entscheidungen treffen. MfG
  12. Ich finde das jetzt nicht so schlimm. Ist halt das Problem mit der dauernden Tipperei. Evtl hat sie das mit nem Augenzwinkern gesagt, es fehlt halt komplett die nonverbale Komponente beim Tippen. Schlimm finde ich, dass Du merkst wenn es dich überkommst und diesem Druck nachgibst. Wie in Junkie. Darüber solltest Du mal nachdenken und ob es dir überhaupt wirklich(!) besser geht danach. Im Moment ersetzt du das eine scheiß Gefühl (zB Verlustangst) durch ein anderes scheiß Gefühl (Reue) UND noch dazu gibst du ihr auch ein scheiß Gefühl welches wiederum dich belastet usw. Du drehst dich hier im Kreis bzw. schmeisst du dir jedesmal selbst nen Bumerang an die Birne. Wenn es dich wieder überkommt, dann zieh dich nackt aus, dreh die Anlage auf und geh bei offener Tür kacken aber fass das Handy nicht an! Operative Hektik ist kein guter Ratgeber. Hau rein,
  13. Moin, das hört sich doch ganz gut an. Dennoch glaube ich das da ein bisschen Selbstbetrug mitschwingt, denn sonst hättest nicht auf ihr Handy geschaut. Ist aber vollkommen okay, hat ja keiner gesagt das es leicht wird. Das nächste mal wenn sie dir anbietet auf ihr Handy zu schauen, dann sag ihr das dich das nicht (mehr) interessiert. Du hast ja inzwischen diesen ganzen Rotz von deinem Handy gelöscht!! Was Du verstehen solltest, es kann jederzeit passieren, überall. Da brauche ich keine geheimen Treffen, dazu reicht mir die Mittagspause. Dazu brauchts auch kein Instagoogle, es reicht bei Starbucks in der Schlange zu stehen. Wenn Du es geschafft hast Facesnap & Co. zu löschen, die Lesebestätigung + Onlinestatus bei Whatsapp deaktiviert ist dann ist es dir scheiß egal ist was deine Perle mit ihrem Handy macht und dann wirst Du auch wieder ratz fatz eine Antwort von ihr auf eine sms bekommen. Mach dich frei von diesem Kontrollwahn, setze nen riesen Haufen auf das was da irgendwer liked oder posted. So wie sich das liest, hat dir der Scheiß nämlich gerade ein schönes Wochenende versaut bzw. dich zurück geworfen und bist bei ihr erneut durchgefallen. Es steht schon in der Bibel: Werdet nicht der Menschen Knecht. MfG
  14. Erst wenn Du mal auf der anderen Seite stehst und von deinem Partner so, ich nenne es mal, bedrängt wirst, kannst Du diese Aussage verstehen. Du rufst sie nachts an um dann 40 Minuten, über deine Gefühle, zu labern, du meckerst weil sie mal 2 Stunden nicht antwortet aber online war etc. Du erwartest von ihr eine Erklärung, eine Aussage, eine Entscheidung. Wenn Du so weiter machst wirst Du diese Entscheidung bekommen und zwar, so wie der Doc sagt, indem sie die Reißleine zieht. Du bist eine nervige Belastung für sie weil du möchtest das sie dafür sorgt das es dir besser geht indem sie sich anders verhält und/oder agiert und zwar so wie du dir das vorstellst damit es dir, vermeintlich, besser geht. Das ist ziemlich egoistisch von dir und führt genau zum dem Ergebnis das du nicht möchtest. Halte dich an das was @Doc Dingo sagt. Alles Andere bringt dich keinen Schritt weiter. MfG
  15. Moin, Du kannst deine Gedanken nicht kontrollieren, sehr wohl aber dein Handeln. Mach Dir das mal bewusst wenn Du wieder so eine, ähm, Panikattacke bekommst. Dann hörste mit diesem Snapchat, Instagoogle Scheissdreck auf. Kardashians, grinsende Hamster in ner Melone und bescheuert tanzende was auch immers... Ich will von dem ganzen scheiß nichts wissen. Ach ja, Sprachnachrichten lässte auch bleiben. Gott was da neulich so ein Typ einer Freundin gesabbelt hat... So, und dann, lass dir von nem älteren nen ungebeten Rat geben. Es kommt immer. Wirklich immer etwas besseres nach. Keine Frau auf dieser Erde ist es wert das Du dich scheiße fühlst. Mit 26 biste halt mega anfällig für die ganzen hippen Instamädels die ja ach so viele likes auf ihre Bikinibilder haben. Du steckst da quasi mitten drin in der ganzen Scheiße. Warte mal noch 3-4 Jahre (da musste leider durch) dann wendet sich das Blatt MASSIV zu deinen Gunsten. Dann schauste mal was aus den ganzen Mädels und ihren Bikini-Likes geworden ist. Vermutlich sind ja jetzt Kinderfotos und Badeanzüge damit den Bauch nicht sieht. Wird dich dann eh nicht mehr interessieren... Am besten bleibst Du bis dahin Single, hast deinen Spaß und bekommst deine Baustellen in den Griff. Dann kommen die Mädels von ganz allein. MfG