Alles Krypto oder was - der Thread für Coins

155 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Freunde des Investierens und Spekulierens!

Da es in dieser Rubrik tatsächlich noch keinen dezidierten Thread für das Thema Krypto und Coins allgemein gibt (man korrigiere mich), habe ich mich mal so frei gefühlt, einen eigenen dafür zu eröffnen.

Hier soll es um Kryptowährungen allgemein gehen, wie sich diese entwickeln werden, die Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Coins und welche sich davon lohnen und welche nicht.

Meine Startfrage für euch: Von welcher Coin seid ihr derzeit am ehesten überzeugt oder haltet ihr den Markt der Kryptowährungen überhaupt für zukunftsträchtig?

 

Freundliche Grüße

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, Waterbird schrieb:

man korrigiere mich

Der Titel lautet zwar nur Bitcoin, ist aber ein allgemeiner Thread dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, das geht halt nicht wirklich aus dem Einstiegspost hervor. Halte dessen Gesamtaufmachung doch für sehr Bitcoin-bezogen und hätte mich da wohl nicht mit neuen Coins eingeklinkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Waterbird schrieb:

Meine Startfrage für euch: Von welcher Coin seid ihr derzeit am ehesten überzeugt

BTC
ETH 
ADA (Cardano)
In denen bin ich derzeit investiert, BTC ist halt sehr gestiegen, jetzt muss ich kräftig Deppensteuer dafür zahlen das er mir die ganze Zeit zu teuer war...🤦‍♂️
Ethereum hat für mich das meiste Potential, auch wegen der Nutzbarkeit in DeFi Protokollen, ist meine größte Position.
Cardano ist ein Zock, wenn die es schaffen das sich das System durchsetzt habe ich die Hoffnung auf x10 oder mehr.
 

vor 3 Stunden, Waterbird schrieb:

oder haltet ihr den Markt der Kryptowährungen überhaupt für zukunftsträchtig?

Definitiv Ja, ich denke dazu habe ich mich ja bereits ausführlich geäußert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannende Coins! Ich habe eine Zeit lang Litecoin gehalten, soll sich aber nicht allzu sehr vom Bitcoin unterschieden hinsichtlich dem Protokoll, nur halt schnellere und günstigere Transaktionen bieten. Kann mir eher schwer vorstellen, dass der Litecoin noch lange relevant sein wird. Aber die Rendite war bisher auch ganz verlässlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Bauchgefühl sagt mir das man sich mit Governance-Token eindecken sollte, also sowas wie yearn.finance, UNI usw. Wenn diese Plattformen in Zukunft stark wachsen werden die Token vielleicht zu Cashcow's. Der von yearn.finance ist ja stellenweise jetzt schon mehr Wert gewesen die der BTC. Ist aber nur so ein Gefühl...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das neue Thema ist vielleicht ganz gut, da ich @Sam Stage seinen DeFi Thread schon mit allgemeinen Zeugs zugespamt habe und es am Ende nicht mehr wirklich um DeFi ging 😇

Hier nochmal mein Lieblingscoin:

Mein persönlicher Favorit unter den Kryptos ist derzeit ADA (Cardano).

ADA soll die 3. GENERATION der Blockchain sein.

1. GENERATION - BITCOIN

2. GENERATION - ETHEREUM

Fakten und Vorteile:

Der Chefentwickler von Cardano ist Charles Hoskinson. Hoskinson hat bereits Ethereum erschaffen und bezeichnet ADA als das bessere Ethereum und als "sein Baby".

PwC (weltweit größter Unternehmensberater) unterstützt Cardano im Bereich Legal und Marketing.

Das Projekt ist noch in der Entwicklung und wird durch die kommenden Updates (u.a. staatliche Zulassungen und Eröffnung des DeFi Markts) weiter im Marktwert steigen. Obwohl die Entwicklung noch nicht so weit fortgeschritten ist ist ADA schon in der Top 10. 

Seit August kann jeder sich beim "staken" (sowas wie bei bitcoin das mining) beteiligen. Der Vorteil des stakens ist, dass man keinen hohen Stromverbrauch befürchten muss. Beim staken erhält man sogenannte "Rewards", im Gegenzug dafür dass man die ADA Coins über einen bestimmten Zeitraum behält bzw. seine Coins einem "Stakepool" zuweist, der diese speichert. Also man kauft sich Coins und behält diese und bekommt dafür noch mehr Coins. Wenn man davon ausgeht dass der Preis von ADA im nächsten Jahr noch höher steigt kann das eine nette Einnahme sein. 

Die "Krypto-Rating" Agentur Weiss-Crypto-Ratings sieht den technischen Fortschritt von ADA sehr positiv und hat in den letzten Tests sehr gute Noten ausgestellt im Vergleich zu anderen Kryptos. 

Mein Fazit:

Wer in die Zukunft investieren möchte, sollte einen Teil in ADA stecken. Solange der Kryptomarkt bestehen bleibt, wird ADA dort eine große Rolle spielen. 

Ich ergänze noch um folgendes.

Die DeFi Plattform von Cardano soll, im Gegensatz zur Konkurrenz, für alle anderen Coins offen sein. Mit sogenannten Bridges wird den anderen Teilnehmern ermöglicht auf der Plattform von Cardano DeFi Geschäfte durchzuführen. Derzeit wurden schon mit Litecoin und MIOTA Partnerschaften geschlossen um zwei größere Kryptoprojekte zu nennen. 

Und das alles ist nicht mehr weit:

Diese Umsetzung ist vor allem ein starker Kontrast zu dem bekannten Ethereum ERC-20 Standard. Hervorzuheben ist außerdem die Möglichkeit, Smart Contracts in mehreren Sprachen zu sprechen. Plutus wird also nicht die einzige Möglichkeit sein, sondern eine Möglichkeit von vielen.

Fassen wir zusammen, dass Cardano im März 2021 bereits das Goguen Mainnet ausrollen möchte. Damit wäre ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht. Durch Goguen können Smart Contracts auf dem Ledger verwendet werden. In Folge dessen sind native Token und dezentrale Applikationen möglich.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verdammt, Cardano wird von Coinbase nicht unterstützt. Hätte sonst vielleicht jetzt schnell ein paar gekauft. Bleibt wohl fürs Erste nur Ethereum. Von letzteren werde ich mir wohl kommende Tage etwas kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In folgenden Kryptos bin ich investiert (Reihenfolge nach Investmenthöhe😞

ADA (Cardano)

XRP

Bitcoin

Ethereum

XTZ

Chainlink

OMG 

VeChain

MIOTA

XLM

Polkadot

Mir fällt jetzt erst auf wieviele verschiedene das mittlerweile geworden sind. 

Ich unterteile die verschiedenen Coins mal in 3 Sparten.

Investment in die ZUKUNFT, also Coins die ich zwar während des weiteren Runs verkaufen werde aber von denen ich aufgrund des Potenzials auch welche behalten und bei einem möglichen Kurseinbruch nachkaufen würde:

ADA, Bitcoin, Ethereum und Polkadot.

Kauf aufgrund möglicher ENTWICKLUNG, sind für mich Coins denen ich die Möglichkeit zuschreibe während des Runs weiter zu steigen und die aufgrund ihrer Aktualität, vielleicht auch beim nächsten RUN dabei sein werden:

Chainlink, VeChain, OMG und XRP (schwankt bei mir zwischen Entwicklung und kurzfristige Gewinne. Warum hab ich ja bereits erklärt).   

Kurzfristige Gewinne, sind Coins mit denen ich einfach nur zocke und die noch die Möglichkeit hätten um einiges zu steigen (aufgrund % bis ATH). Wenn ich mit Ihnen Geld gemacht habe werde ich höchstens in 4 Jahren wieder mit Ihnen spekulieren, sollten sie dann noch auf dem Markt sein:

XTZ, XLM, MIOTA

Ich muss aber sagen dass es sich bei den dreien nicht um schlechte Projekte handeln muss. Ich habe mich aber, trotz ihres langen Bestehens, nie genauer mit ihnen befasst.

Falls jemand Fragen hat zu Coins oder zu meinen Entscheidungen, werde ich gerne ausführlich antworten. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Greyback123 schrieb:

In folgenden Kryptos bin ich investiert (Reihenfolge nach Investmenthöhe😞

ADA (Cardano)

XRP

Bitcoin

Ethereum

XTZ

Chainlink

OMG 

VeChain

MIOTA

XLM

Polkadot

Mir fällt jetzt erst auf wieviele verschiedene das mittlerweile geworden sind. 

Ich unterteile die verschiedenen Coins mal in 3 Sparten.

Investment in die ZUKUNFT, also Coins die ich zwar während des weiteren Runs verkaufen werde aber von denen ich aufgrund des Potenzials auch welche behalten und bei einem möglichen Kurseinbruch nachkaufen würde:

ADA, Bitcoin, Ethereum und Polkadot.

Kauf aufgrund möglicher ENTWICKLUNG, sind für mich Coins denen ich die Möglichkeit zuschreibe während des Runs weiter zu steigen und die aufgrund ihrer Aktualität, vielleicht auch beim nächsten RUN dabei sein werden:

Chainlink, VeChain, OMG und XRP (schwankt bei mir zwischen Entwicklung und kurzfristige Gewinne. Warum hab ich ja bereits erklärt).   

Kurzfristige Gewinne, sind Coins mit denen ich einfach nur zocke und die noch die Möglichkeit hätten um einiges zu steigen (aufgrund % bis ATH). Wenn ich mit Ihnen Geld gemacht habe werde ich höchstens in 4 Jahren wieder mit Ihnen spekulieren, sollten sie dann noch auf dem Markt sein:

XTZ, XLM, MIOTA

Ich muss aber sagen dass es sich bei den dreien nicht um schlechte Projekte handeln muss. Ich habe mich aber, trotz ihres langen Bestehens, nie genauer mit ihnen befasst.

Falls jemand Fragen hat zu Coins oder zu meinen Entscheidungen, werde ich gerne ausführlich antworten. 

Mich würde interessieren, wie viel in Prozent von deinem gesamten Anlagevermögen in Crypto steckt?

Investierst du außerdem regelmäßig nach aus jedem Gehaltseingang oder arbeitest du mit der jetzt verfügbaren Summe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Sam Stage schrieb:

Mein Bauchgefühl sagt mir das man sich mit Governance-Token eindecken sollte, also sowas wie yearn.finance, UNI usw. Wenn diese Plattformen in Zukunft stark wachsen werden die Token vielleicht zu Cashcow's. Der von yearn.finance ist ja stellenweise jetzt schon mehr Wert gewesen die der BTC. Ist aber nur so ein Gefühl...

Bei yearn finance gibt es 31000 Token, der bitcoin umfasst 21 Millionen Coins, daher auch der exorbitante Preisanstieg.

Ich zitiere:

Viele bezeichneten YFI auf Grund seiner Performance als den „neuen Bitcoin“ und fragen sich wie YFI mehr wert sein kann als Bitcoin. Diese Frage sollte hiermit geklärt sein. Denn wenn YFI auch ca. 18 Mio. Tokens hätte (wie aktuell BTC), dann wäre der YFI Kurs bei ca. 55 USD und nicht bei 35.000 USD.

Der Entwickler selbst sagte folgendes:

In weiteren Bemühungen, dieses Protokoll voranzubringen (vor allem, weil wir faul sind und es nicht tun wollen), haben wir YFI herausgegeben, ein völlig wertloser 0 Supply Token. Wir wiederholen, dass es einen finanziellen Wert von 0 hat.

Klingt für mich erstmal nach sowas wie Dogecoin... wobei yearnfinance wohl fast 1 Milliarde $ "verwaltet". 

Ich muss sagen mit den Gov. Token kenne ich mich nicht besonders gut aus, ebenso mit den einzelnen DeFi Protokollen und Token. 

Governance Tokens sind wohl sowas wie Open Source Protokolle an denen jeder mitwirken kann und über die niemand die Herrschaft hat. Sie sollen also Mitspracherecht und gelebte Demokratie bieten oder Anarchie 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Masterthief schrieb:

Mich würde interessieren, wie viel in Prozent von deinem gesamten Anlagevermögen in Crypto steckt?

Tatsächlich ist das gar nicht so hoch wie ich erst gedacht habe, da ich aber in allen Anlageklassen schon Gewinn gemacht habe war das eben gar nicht so einfach durchzurechnen. Ich gehe jetzt aber von der Anlagesumme ohne Gewinn aus.

40% Krypto

30% Gold

15% Silber

15% Aktien 

Der Prozentanteil an Aktien war Anfang 2020 eigentlich auch höher, aufgrund der Performance und da ich von beidem viel auf etoro investiert habe, hab ich halt umgeschichtet.

vor 32 Minuten, Masterthief schrieb:

Investierst du außerdem regelmäßig nach aus jedem Gehaltseingang oder arbeitest du mit der jetzt verfügbaren Summe?

Ich habe mich zwar lange schon mit Krypto oder eher dem Bitcoin beschäftigt, investiert habe ich aber erst Mitte 2019. Angefangen hat es mit kleinen Summen die vom Gehalt über waren und im Februar, kurz vor Corona, dann eine größere Summe und nach dem Crash nochmal eine größere Summe nachgeschoben (hätte ich ohne den Corona Crash wohl nicht gemacht).

Im Jahr 2020 habe ich bis Juni noch monatlich kleine Beträge investiert und dann als sich abzeichnete das der Run tatsächlich kommt im Dezember Geld zum Zocken nachgeschoben. Die meisten Positionen sind mittlerweile im 3 stelligen % Bereich.

Ausnahme sind die Coins unter kurzfristige Gewinne, XRP und VeChain.

Mal so beispielhaft:

VeChain hab ich nur 150€ bei einem Kurs von 0,0122$ reingesteckt, dafür bekommt man ja schon fast 9000 Coins. Lass ihn 2-3 Cent steigen, ist halt ein kleiner Zusatzgewinn. Also da sprechen wir bei Cardano von ganz anderen Zahlen. Ich donner nicht wie ein blöder in Projekte von denen ich kaum Ahnung hab - um das hervorzuheben. 

bearbeitet von Greyback123
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit irgendjemandem hier hab ich mich mal gebattled, ich Contra bitcoin, er pro - sorry! Bin seit Ende März auch in bitcoin (von März bis Juni eingekauft) hoffe es geht noch mehr ab 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr Interessantes Thema! 

Bin derzeit nur auf Bison unterwegs da diese Plattform mir einen recht seriösen Eindruck vermittelt. Allerdings haben die nicht wirklich viel Auswahl im Portfolio... 

Welche Platformen könnt Ihr denn tendenziell empfehlen bzw. wo handelt Ihr und was ist Eurer Meinung nach eine seriöse Platform/App usw.? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als jemand der schon paar Jahre und einige Bullruns hinter sich hat kann ich nur raten jetzt auch mal Gewinne mitzunehmen.

Kann mich noch sehr gut an die Jahreswende '17/18 erinnern als alle  schrien Bitcoin next stop 100k, jeder weiß was dann passiert ist. Damals wars ne Mini Bubble und ich bin der Meinung dass das auch jetzt wieder so ist, diese (geilen) Gains werden zumindest short term nicht gehalten werden können.

Das ist zumindest meine einigermaßen rationale Meinung dazu, der Kapitalist in mir schreit natürlich pump that shit to 400k höhö.

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Affe777 schrieb:

Mit irgendjemandem hier hab ich mich mal gebattled, ich Contra bitcoin, er pro - sorry! Bin seit Ende März auch in bitcoin (von März bis Juni eingekauft) hoffe es geht noch mehr ab 😅

Hab mich vier schon zu sovielen Themen gebattled 🙈

vor 4 Minuten, Back_to_Start schrieb:

Welche Platformen könnt Ihr denn tendenziell empfehlen bzw. wo handelt Ihr und was ist Eurer Meinung nach eine seriöse Platform/App usw.? 

Bison nutze ich auch aber dort liegt nur bitcoin und mein erster XRP Einkauf.

Ich benutze außerdem,

Bitpanda

Pro:

europäischer Anbieter, relativ große Auswahl an Kryptos, fast alle Kryptos sind auf die eigene Wallet verschiebbar. Währungen können untereinander getauscht werden. 

Contra:

Gekaufte Coins gehen alle in deine integrierte Bitpanda-Wallet. Man verkauft nach dem First in/out Prinzip. Du kannst also keine einzelnen Positionen schließen z.B. wenn du erst eine Position zu machen möchtest die teurer war und die billigere behalten möchtest. Finde ich bissi problematisch. Daher kaufe ich dort nur und zocke nicht.

Etoro

Pro: Ist quasi ein Broker. Du kannst für deine Kryptos automatische Stop Loss und Take Profits hinterlegen. Bis gestern konnte man x2 Positionen auf Kryptos eröffnen. Du kannst SELL Positionen auf Kryptos eröffnen und somit auch am Absturz profitieren. Du kannst nebenher auch ausgewählte Aktien traden. Du kannst jede einzelne Position sehen, bearbeiten und (teilweise) schließen (nur den Gewinn auszahlen und Investment offen lassen). Ist auch gleichzeitig eine social media Plattform. Man kann sich mit anderen Tradern austauschen, erhält Tipps und Infos und kann das Portfolio von anderen erfolgreichen Tradern kopieren. 

Contra:

Knifflige AGBs. Märkte und leverage Produkte werden geschlossen wenn Volatilität besteht, oft zu gunsten von etoro. Einlagen nur begrenzt gesichert. Kryptos teurer (Spread) als auf traditionellen Exchanges.

Ich werde mich noch bei kraken oder binance anmelden. Mit Coinbase sind das glaube ich die größten und seriösesten Anbieter für Kryptos auf dem weltweiten Markt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin bisher mit Coinbase Pro sehr zufrieden. Man beachte, dass die Gebühren dort viel niedriger sind als bei Coinbase. Da muss man echt aufpassen, um nicht unnötiges Lehrgeld zu zahlen. Schade ist halt, dass die Auswahl an Coins sich auf die etablierteren Namen beschränkt. Und die Gebühren allgemein werden wohl auch höher sein.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, ruthless schrieb:

Als jemand der schon paar Jahre und einige Bullruns hinter sich hat kann ich nur raten jetzt auch mal Gewinne mitzunehmen.

Kann mich noch sehr gut an die Jahreswende '17/18 erinnern als alle  schrien Bitcoin next stop 100k, jeder weiß was dann passiert ist. Damals wars ne Mini Bubble und ich bin der Meinung dass das auch jetzt wieder so ist, diese (geilen) Gains werden zumindest short term nicht gehalten werden können.

Das ist zumindest meine einigermaßen rationale Meinung dazu, der Kapitalist in mir schreit natürlich pump that shit to 400k höhö.

Hab ich tatsächlich gemacht, schon allein beim rebalancing des Portfolios. Versuche den Anteil Crypto nicht zu groß werden zu lassen.

Bin erst Mitte 2020 mit knapp 5.000 rein, inzwischen sind 5.700 drin, aber zwischendurch habe ich insgesamt 6.500 schon wieder raus gezogen (nur BTC und Ether) und anderweitig investiert.

Wäre natürlich stark gewesen, die Position nicht zu verringern. Andererseits: selbst wenn alles auf Null fällt bei BTC und ETH, hab ich erst mal meinen Schnitt gemacht.

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Greyback123 schrieb:

Hab mich vier schon zu sovielen Themen gebattled 🙈

Bison nutze ich auch aber dort liegt nur bitcoin und mein erster XRP Einkauf.

Ich benutze außerdem,

Bitpanda

Pro:

europäischer Anbieter, relativ große Auswahl an Kryptos, fast alle Kryptos sind auf die eigene Wallet verschiebbar. Währungen können untereinander getauscht werden. 

Contra:

Gekaufte Coins gehen alle in deine integrierte Bitpanda-Wallet. Man verkauft nach dem First in/out Prinzip. Du kannst also keine einzelnen Positionen schließen z.B. wenn du erst eine Position zu machen möchtest die teurer war und die billigere behalten möchtest. Finde ich bissi problematisch. Daher kaufe ich dort nur und zocke nicht.

Etoro

Pro: Ist quasi ein Broker. Du kannst für deine Kryptos automatische Stop Loss und Take Profits hinterlegen. Bis gestern konnte man x2 Positionen auf Kryptos eröffnen. Du kannst SELL Positionen auf Kryptos eröffnen und somit auch am Absturz profitieren. Du kannst nebenher auch ausgewählte Aktien traden. Du kannst jede einzelne Position sehen, bearbeiten und (teilweise) schließen (nur den Gewinn auszahlen und Investment offen lassen). Ist auch gleichzeitig eine social media Plattform. Man kann sich mit anderen Tradern austauschen, erhält Tipps und Infos und kann das Portfolio von anderen erfolgreichen Tradern kopieren. 

Contra:

Knifflige AGBs. Märkte und leverage Produkte werden geschlossen wenn Volatilität besteht, oft zu gunsten von etoro. Einlagen nur begrenzt gesichert. Kryptos teurer (Spread) als auf traditionellen Exchanges.

Ich werde mich noch bei kraken oder binance anmelden. Mit Coinbase sind das glaube ich die größten und seriösesten Anbieter für Kryptos auf dem weltweiten Markt. 

Super, denke für die Info 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir brennt es gerade richtig unter den Nägeln wieder einzusteigen. Ich bin aber echt mit der Frage überfordert, in welche Coin ich reinpumpen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Back_to_Start schrieb:

Super, denke für die Info 👍

Bitte ich hätte gerne zu binance und kraken sowas detailliertes 🙂

vor 26 Minuten, Waterbird schrieb:

Bin bisher mit Coinbase Pro sehr zufrieden. Man beachte, dass die Gebühren dort viel niedriger sind als bei Coinbase. Da muss man echt aufpassen, um nicht unnötiges Lehrgeld zu zahlen. Schade ist halt, dass die Auswahl an Coins sich auf die etablierteren Namen beschränkt. Und die Gebühren allgemein werden wohl auch höher sein.

Hier muss ich mich bedanken. Ich dachte Coinbase hat ein größeres Angebot.

Also bei Bitpanda sind es 3 Krypto-Indizes (Top 5, 10 und 25).

4 Edelmetalle.

46 Kryptowährungen (darunter aber eigentlich das was man benötigt).

Bei etoro ist das Angebot im Übrigen sehr viel kleiner (16 Stück). Dafür kann man auch Kryptowährungspaare traden oder BTC/Gold. 

vor 21 Minuten, Waterbird schrieb:

Mir brennt es gerade richtig unter den Nägeln wieder einzusteigen. Ich bin aber echt mit der Frage überfordert, in welche Coin ich reinpumpen soll.

Heute ist ein roter Tag, aber keine Ahnung was morgen sein wird 😉

Der Bitcoin lässt mich das mit seinem heutigen Plus aber kaum spüren. 

vor 2 Stunden, Greyback123 schrieb:

VeChain 150€

MIOTA 150€

XLM 250€

Polkadot 120€

Hier habe ich mich aufgrund der Menge an VeChain aber vertan. Korrektur im Zitat.

Polkadot hat halt auch viel Potenzial aber steht schon im ATH. Keine Ahnung wie der sich entwickeln wird oder ob der nicht schon bald am Limit ist. Ich warte daher ab und kaufe bei einem größeren Drop nach. 

XLM hab ich schon einiges vor paar Tagen verkauft. Den Gewinn habe ich in ADA gesteckt beim gestrigen Drop. Ebenso ist MIOTA ein Zukauf aufgrund positiver Neuigkeiten und der Prozentspanne zum ATH. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Greyback123 schrieb:

Bitte ich hätte gerne zu binance und kraken sowas detailliertes 🙂

Kraken würden mich auch sehr interessieren, vielleicht gibt es ja jemand der dazu noch einen Input geben kann... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Masterthief schrieb:

Wäre natürlich stark gewesen, die Position nicht zu verringern. Andererseits: selbst wenn alles auf Null fällt bei BTC und ETH, hab ich erst mal meinen Schnitt gemacht.

Und @ruthless

Also man muss auch was mitnehmen - keine Frage. Bei 39k hab ich auch eine Position geschlossen. Somit den diesjährigen Freibetrag von 600€ fast erreicht (wie gesagt, auf etoro sind viele kleine Positionen zwischen 50-250$ offen). Bis auf meine Positionen von 2019, auf der Bison App, bin ich leider noch nicht in der Steuerfreiheit... ich hoffe daher der Bullenmarkt hält sich noch bis Mitte des Jahres. Einschnitte von -20% -  -30% muss man dann aber zwischenzeitlich verkraften. Das wird richtig verrückt werden. 

@ruthless

Also ich schließe jetzt eher eine BTC Position die ich über 10k$ geöffnet habe als eine die unter 10k liegt. Weil ich nicht glaube dass der BTC Preis unter 10k$ fallen wird.

Da würde mich deine Meinung interessieren, wie der Run deiner Meinung nach dieses Jahr verlaufen wird?

Also unter der Voraussetzung das jetzt nicht ein Weltkrieg passiert oder sowas 😄

Siehst du das Ende des Runs eher Ende Januar oder Mitte des Jahres? 

Wird es einen Altcoin Run geben und wenn ja - siehst du das Ende dieser Rallye eher Mitte des Jahres oder Ende des Jahres? 

Ich weiss wir haben alle keine Glaskugel aber ich rechne schon hunderte Möglichkeiten aus was, wie und wann passieren kann.

Ideen zum auscashen:

Eine Möglichkeit wäre es vielleicht auch bei einem Hoch einfach mit den Kryptowährungen per Paypal zu zahlen - Gedanken? 

bearbeitet von Greyback123
Weiteren Post vermeiden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Kam eben von etoro, die Geier...  🤣🤣

 

IMPORTANT UPDATE*** Due to extreme market volatility in the crypto markets, the margin requirements for all leveraged crypto positions is increasing to 100 percent. This applies to both CFD and real leveraged crypto positions. If you do not increase the margin to 100 percent then the position will be closed at 21:00 GMT today (Friday January 8, 2021). The invested amounts in these positions, together with any profit or loss incurred, will be returned to your account balance.

Ich kann jetzt keine x2 Positionen mehr seit gestern eröffnen und die die ich habe werden 100% teurer pro Tag - etoro und seine AGBs 😉

Sind halt solche News oder dass Großbritannien ab Ende Januar keine CFD Geschäfte mehr auf Kryptos machen darf (also auch keine SELL Positionen), die mich glauben lassen dass es JETZT erst losgeht. 

Der gestrige Drop vom Bitcoin war auch nur für ein paar Minuten. Das sind schon extreme Signale für mich und das sage ich obwohl es gerade rasant rot wird. Bin gespannt wie der rebound aussieht oder ob der BTC nun weiter gefüttert wird. 

 

bearbeitet von Greyback123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Greyback123 schrieb:

 

Kam eben von etoro, Geier...  🤣🤣

 

IMPORTANT UPDATE*** Due to extreme market volatility in the crypto markets, the margin requirements for all leveraged crypto positions is increasing to 100 percent. This applies to both CFD and real leveraged crypto positions. If you do not increase the margin to 100 percent then the position will be closed at 21:00 GMT today (Friday January 8, 2021). The invested amounts in these positions, together with any profit or loss incurred, will be returned to your account balance.

Sind halt solche News oder dass Großbritannien ab Ende Januar keine CFD Geschäfte mehr auf Kryptos machen darf (also auch keine SELL Positionen), die mich glauben lassen dass es JETZT erst losgeht. Der gestrige Drop vom Bitcoin war auch nur für ein paar Minuten. Das sind schon extreme Signale für mich. 

 

Unabhängigkeit der Nachricht sehe ich es ähnlich... Glaub da passiert noch einiges! Bin auch erst wieder bei 35.000$ eingestiegen aber auf länger Sicht wird da mMn noch einiges gehen!! 

Bitcoin

Ether

Silber (physisch) 

Gold (physisch) 

Meine Top Invest in 2021

Und ja ich denke es ist bei weitem noch nicht zu spät in den Kryptomarkt einzusteigen!! 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.