17 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

kurz zu mir:

  • Ich habe mich jetzt neu angemeldet, bin aber ein alter Hase im Pickup, ich war 2009 schon auf Lairs und am sargen...
  • Ich bin 40 Jahre alt, habe ein Haus, sowie eine lange Beziehung und 2 Kinder, bin aber unzufrieden weil 1.) meine Lebensgefährtin keinen Sexdrive hat und 2.) sie keine weiteren Kinder mit mir haben will
    • Es ist aufgrund genannter Umstände davon auszugehen dass ich erfolgreich betaisiert wurde...
      • Somit ist es zu empfehlen "Optionen" zu schaffen oder unglücklich zu bleiben bis ans Ende meiner Tage...
        • Mit "unglücklich sein" ist gemeint dass mich meine LSD-Lebensgefährtin weiterhin auf Sexentzug hält, ihre LSE-Laune inkl. Depressionen an mir auslebt, ich im Land mit den höchsten Steuern & Abgaben der Welt und mit Ausblick auf Sozialismus bis ans Ende meiner Tage im trüben Regenwetter fristen kann bis ich alt und grau werde und ohne Rente (die gibt es bis dahin nicht mehr) dann mich darüber ärgere was ich mir hier eigentlich angetan habe.
          • Wenn jetzt einer kommt mit "aber die Kinder"... dann sei folgendes gesagt: Kenn ihr die Anweisungen im Flugzeug für den Fall dass es Druckabfall gibt? Da steht: Retten sie zuerst sich und dann ihre Kinder. Denn wenn man die Maske selbst nicht aufsetzt, kann man die Kinder nicht mehr retten sondern ist sofort tot und die Kinder können sich nicht mehr selbst retten. Das ist jetzt nur eine Analogie, ich denke mal ihr könnt "abstrahieren" und versteht was gemeint ist... 
        • Oder ich probiere zuerst mal aus mir "Optionen zu schaffen": Ich kann 20 Tage pro Jahr von meiner Firma aus im EU-Ausland arbeiten --> ich will dies nutzen zum sargen und "mich auszuleben", allerdings auch mit der Perspektive vielleicht mal auszuwandern in ein Land in dem Frauen weniger "den westliche Werten" verfallen sind sondern noch Lust auf Sex haben und eventuell Kinder bekommen wollen zwecks Familiengründung... entsprechend die Gelegenheit etwas neues kennen zu lernen

Jetzt nach der Vorgeschichte zum eigentlichen Thema:

  • Ich suche ein EU-Ausland mit Strand an dem es warm ist (also eher die südliche Hemnisphäre)
  • Italien scheidet aus, da will ich wegen Mafia nicht auswandern
  • Kroatien kenn ich schon
  • Frankreich ist mir zu teuer von den Steuern her und käme als Auswanderungsziel nicht in Frage

Folgende Locations kommen in Frage:

  • Madeira
  • Bulgarien --> Goldstrand? Also Varna?
  • Portugal
  • Rumänien
  • Malta
  • Spanien
  • L'oret de Mar
  • Mallorca am Ballermann

Was suche ich kurzfristig in diesen 20 Tagen: Spaß, Sex, Frauen, schneller Sex und einfach mal nebenbei etwas von einem neuen Land sehen in das es sich eventuell lohnt einmal auszuwandern.

Frage an euch: Welche der genannten Locations eignet sich für mein kurzfristiges Ziel d.h. wo sollte ich die 20 Tage verbringen? Ich reise alleine.

 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bulgarien ist natürlich nicht schlecht. Wenn ein männlicher Frame am Start ist, kann man dort viel reißen. 

Sonst ist natürlich Mexico immer  cool. Von Mafia bekommt man, genau wie in Süditalien, nicht unbedingt viel mit, wenn man es nicht gerade darauf anlegt, oder? 

 

Ansonsten ist auswandern natürlich alternativlos. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist die Mutter deiner Kinder eine Bio-Deutsche? Wie sah deine bisherige Dating-Historie aus?

Edit: Wie hast du dich gehalten? Wie siehts einkommenstechnisch aus?

bearbeitet von ANONYMS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, ANONYMS schrieb:

Ist die Mutter deiner Kinder eine Bio-Deutsche? Wie sah deine bisherige Dating-Historie aus?

Edit: Wie hast du dich gehalten? Wie siehts einkommenstechnisch aus?

Ja, sie ist eine Bio-Deutsche. Ich habe sie beim Streetgame kennen gelernt damals. Ich hatte vor ihr ca. 15 Frauen und bin ihr in den letzten 3 Jahren fremd gegangen weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe, habe nochmal ca. 14-15 Frauen gebumst. In Summe also mit ca. 30 Frauen Sex gehabt in meinem Leben. Plus natürlich Prostituierte (die zähle ich jetzt mal nicht). Sehr viele waren auch nur Kisscloses oder Make-Out d.h. ich hatte vielleicht doppelt so viele Dates wie ich Frauen im Bett hatte.

Gehalten habe ich mich ganz gut, ich habe einen leichten (wirklich nur leicht) Bauchansatz, trainiere regelmäßig Kraftsport, ich habe mir einen eigenen Fitnesskeller im Haus eingerichtet d.h. auch deutlich sichtbare Muskulatur.

Einkommen fast 6-Stellig.

Ergänzung: Fremdgehen war praktisch mein Ventil. Vorgestern hatte ich eine kennen gelernt, mit ihr gleich beim ersten Date Kissclose und Rum-machen d.h. mein date hatte die ganze Zeit meinen Penis gestreichelt in aller Öffentlichkeit (Ihre Hand auf meiner Hose während ich ihre Titten gestreichelt habe). Ich hatte aber leider kein Kondom dabei und keine Zeit, daher war der Plan sie zwei Tage später flachzulegen. Danach hat das Date geflaked und sich verabschieded (Buyers Remorse)... Das hat mich sehr gefrustet und dazu gebracht mal drüber nachzudenken ob das noch so weiter gehen soll. Damit will ich sagen: Attraction und Eskalieren ist nicht mein Problem. Glaube ich.

bearbeitet von raus-aus-der-komfortzone
Präzisierung & Ergänzung
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Surferboy93 schrieb:

Bulgarien ist natürlich nicht schlecht. Wenn ein männlicher Frame am Start ist, kann man dort viel reißen. 

Sonst ist natürlich Mexico immer  cool. Von Mafia bekommt man, genau wie in Süditalien, nicht unbedingt viel mit, wenn man es nicht gerade darauf anlegt, oder? 

 

Ansonsten ist auswandern natürlich alternativlos. 

 

Tatsächlich habe ich mir Mexiko schon sehr oft überlegt, vor alle weil dieses Land eines der wenigen war das beim großen Entzug der Grundrecht (auch bekannt als "Corona Maßnahmen" --> kleine Frage am Rande: Was ist ein Grundgesetz das man einfach außer Kraft setzen kann eigentlich Wert? Ich frage für einen Freund.) nicht mitgemacht hat und im Gegensatz zum "besten Deutschland aller Zeiten" auch noch etwas übrig lässt von meinem Geld dank niedriger Steuern (man fühlt sich weniger "versklavt")....

Ja, Auswandern ist alternativlos. Ich bereue es jedes mal dass ich im aufkommenden Sozialismus ein Haus gekauft habe... Dümmste Tat ever. Ein Land mit überalterter Bevölkerung, aufkommenden Sozialismus und den höchsten Steuern & Abgaben der Welt sollte man eigentlich handhaben wie eine LSE-LD-Frau: Beine in die Hand nehmen und Rennen. Sollen die alten ihr Schneeball-Rentensystem doch selber bezahlen. Leider habe ich es nicht so mit mitdenken und hüpfe lieber beidfüßig ins Fettnäpfchen rein in dem ich hier noch ein Haus kaufe... Hilfe...

Mexiko leider kein EU-Ausland, kommt also für dieses Programm nicht in Frage. Bulgarien Goldstrand ist auch der Flug recht günstig. Keine Ahnung ob das Gamen dort leicht ist, der freie Strand soll auch recht klein sein, Liegen dann Kostenpflichtig. Auch weis ich nicht was Nutten dort kosten falls es mit dem Gamen (warum auch immer) nicht klappt, immerhin ist Prostitution aber dort legal. Wenn also jemand "Varna" oder den Goldstrand kennt, dann lasst mir gerne mal ein paar Infos hier. Danke:-)

 

 

 

bearbeitet von raus-aus-der-komfortzone
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kumpel von mir ist 38, frisch geschieden und hat ordentlich Spass in Kolumbien als blonder Mann. Er arbeitet dort 6+ Monate im Jahr Remote und sein Leben laeuft definitiv besser als in Deutschand wo er auch nicht unbeliebt ist.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.6.2024 um 10:50 , raus-aus-der-komfortzone schrieb:

Oder ich probiere zuerst mal aus mir "Optionen zu schaffen": Ich kann 20 Tage pro Jahr von meiner Firma aus im EU-Ausland arbeiten --> ich will dies nutzen zum sargen und "mich auszuleben", allerdings auch mit der Perspektive vielleicht mal auszuwandern in ein Land in dem Frauen weniger "den westliche Werten" verfallen sind sondern noch Lust auf Sex haben und eventuell Kinder bekommen wollen zwecks Familiengründung... entsprechend die Gelegenheit etwas neues kennen zu lernen

Bei deinen ganzen tollen Plänen und Ideen, so unglücklich wie du bist, so als alter PickUp Hase: Wieso trennst du dich nicht und fängst komplett neu an? Ob hier oder im Land deiner Wahl ist doch egal. Unterhalt wirst du auch bezahlen müssen, wenn du eine Schnecke im Ausland findest, auswanderst und dort eine neue Familie gründest.

Und hör auf hier was von „deinen Kindern“ zu singen. Die hast du bisher schon nicht in deine Rechnung einbezogen. 

Also, wieso lebst du diese Beziehung noch? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, darklife schrieb:

 

Also, wieso lebst du diese Beziehung noch? 

Wir wollen doch Leute keine Vorwürfe machen, oder? Vor allem, weil wir wirklich wenig über die Hintergründe wissen. 

Vor allem wollen wir nicht moralisieren, oder? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Surferboy93 schrieb:

Vor allem wollen wir nicht moralisieren, oder?

Ja Schatz. WIR wollen … 

Keine Ahnung was DU willst. 🤣😂

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Postings klingen ein wenig so, als würdest Du mit der Gegenwart nicht ganz zurechtkommen. Daher empfehle ich glasklar Rumänien oder Bulgarien. Die hinken gesellschaftlich ein paar Jahrzehnte hinterher. Das fühlt sich teilweise nach 1980er an, wenn man dort ist. Und hübsche Frauen gibt es dort auch. Vor allem die rumänischen... wow.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt bitter. Wenn du so unglücklich und frustriert bist musst du etwas ändern. Ich bin deutlich jünger als du und lebe mittlerweile sehr zufrieden im EU-Ausland. In deinen Worten ist schon sehr viel Frust und es ich würde dir wirklich empfehlen zumindest für einen Monat rauszukommen, vielleicht mehr mit den 20 Arbeitstagen+Urlaub.

Italien wegen der Mafia auszuschließen würde ich nicht empfehlen. Aber dann kannst du auch gleich Malta ausschließen. Und eigentlich alles was du aufgezählt hast. Regen ist gar nicht mal so übel in Deutschland, das Land selbst ist halt wahnsinnig langweilig und da gibt es auch keine Aussicht auf Besserung. Ich denke du würdest in Island oder Dänemark auch viel Spass haben. Strände gibts da auch. Ich denke du kannst in allen von dir genannten Regionen glücklicher werden als jetzt. Einfach mal machen und nicht so viel planen, irgendwo musst du eh anfangen.

 

Am 7.6.2024 um 08:50 , raus-aus-der-komfortzone schrieb:

allerdings auch mit der Perspektive vielleicht mal auszuwandern in ein Land in dem Frauen weniger "den westliche Werten" verfallen sind sondern noch Lust auf Sex haben und eventuell Kinder bekommen wollen zwecks Familiengründung... entsprechend die Gelegenheit etwas neues kennen zu lernen

Ich will hier den Thread nicht entleisen aber du wirst den westlichen liberalen Werten nicht entkommen, denn das Internet gibt es seit über 10 Jahren auch in der dritten Welt und das kann schon ein hartes Pflaster sein. Wenn dir selbst Italien wegen der Mafia nicht geheuer ist dann kannst du die nicht-westliche Welt fast ganz aufgeben. In Deutschland und im Westen finde ich andauernd Frauen, die noch Lust auf Kinder haben und Frauen die Lust auf Sex haben triffst du ja offensichtlich regelmäßig.

Es ist leicht gesagt aber deine Wahrnehmung ist gerade sehr getrübt durch deine Ehefrau und das Leben in Deutschland und es kann sich deutlich bessern wenn du rauskommst. Dann wirst du auch mit Deutschland entspannter umgehen können, aber du musst erstmal raus.

Bzgl. deiner Ehefrau: Weißt du was die Gründe für die Depressionen sind? Waren die von Anfang an da? Hast du das vorher versucht anzugehen und wenn ja wie? Hast du irgendwelche Vorgehensweisen aus der PUA-Welt, gerade hier aus dem Forum genutzt?

Interessiert mich persönlich. Ich denke der Konses im Forum ist mittlerweile, dass man so etwas vermutlich nicht lösen kann und besser damit beraten ist, eine Partnerin zu finden, bei der [solche] Probleme nicht vorkommen. Lafar hat ein Buch über Beziehungen geschrieben und ich werde es mir vermutlich holen aber je länger eine Beziehung degeneriert, desto schwieriger ist das reparieren dieser.

Wie alt sind deine Kinder, wie ist die Beziehung zur Mutter? Ist das Haus abbezahlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, cdc schrieb:

Deine Postings klingen ein wenig so, als würdest Du mit der Gegenwart nicht ganz zurechtkommen. Daher empfehle ich glasklar Rumänien oder Bulgarien. Die hinken gesellschaftlich ein paar Jahrzehnte hinterher. Das fühlt sich teilweise nach 1980er an, wenn man dort ist. Und hübsche Frauen gibt es dort auch. Vor allem die rumänischen... wow.

Definiere mal bitte "nicht zurecht kommen". Ich habe:

  • 1 Haus
  • 2 Kinder
  • Einen Job mit fast 6-stelligem Gehalt
  • 30 Frauen gebumst

Ich dürfte damit ganz gut im Rennen liegen.

Oder ist "nicht zurecht kommen" so eine "dog whistle" die man eben so loslässt wenn jemand den Staat kritisiert weil man es in der Tageschau so gelernt hat? In diesem Fall: "brav, hier ist dein Leckerli". Jetzt schön "sitz" und "platz":-)

bearbeitet von raus-aus-der-komfortzone
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Sigma Male Grindset schrieb:

Das klingt bitter. Wenn du so unglücklich und frustriert bist musst du etwas ändern. Ich bin deutlich jünger als du und lebe mittlerweile sehr zufrieden im EU-Ausland. In deinen Worten ist schon sehr viel Frust und es ich würde dir wirklich empfehlen zumindest für einen Monat rauszukommen, vielleicht mehr mit den 20 Arbeitstagen+Urlaub.

Italien wegen der Mafia auszuschließen würde ich nicht empfehlen. Aber dann kannst du auch gleich Malta ausschließen. Und eigentlich alles was du aufgezählt hast. Regen ist gar nicht mal so übel in Deutschland, das Land selbst ist halt wahnsinnig langweilig und da gibt es auch keine Aussicht auf Besserung. Ich denke du würdest in Island oder Dänemark auch viel Spass haben. Strände gibts da auch. Ich denke du kannst in allen von dir genannten Regionen glücklicher werden als jetzt. Einfach mal machen und nicht so viel planen, irgendwo musst du eh anfangen.

 

Ich will hier den Thread nicht entleisen aber du wirst den westlichen liberalen Werten nicht entkommen, denn das Internet gibt es seit über 10 Jahren auch in der dritten Welt und das kann schon ein hartes Pflaster sein. Wenn dir selbst Italien wegen der Mafia nicht geheuer ist dann kannst du die nicht-westliche Welt fast ganz aufgeben. In Deutschland und im Westen finde ich andauernd Frauen, die noch Lust auf Kinder haben und Frauen die Lust auf Sex haben triffst du ja offensichtlich regelmäßig.

Es ist leicht gesagt aber deine Wahrnehmung ist gerade sehr getrübt durch deine Ehefrau und das Leben in Deutschland und es kann sich deutlich bessern wenn du rauskommst. Dann wirst du auch mit Deutschland entspannter umgehen können, aber du musst erstmal raus.

Bzgl. deiner Ehefrau: Weißt du was die Gründe für die Depressionen sind? Waren die von Anfang an da? Hast du das vorher versucht anzugehen und wenn ja wie? Hast du irgendwelche Vorgehensweisen aus der PUA-Welt, gerade hier aus dem Forum genutzt?

Interessiert mich persönlich. Ich denke der Konses im Forum ist mittlerweile, dass man so etwas vermutlich nicht lösen kann und besser damit beraten ist, eine Partnerin zu finden, bei der [solche] Probleme nicht vorkommen. Lafar hat ein Buch über Beziehungen geschrieben und ich werde es mir vermutlich holen aber je länger eine Beziehung degeneriert, desto schwieriger ist das reparieren dieser.

Wie alt sind deine Kinder, wie ist die Beziehung zur Mutter? Ist das Haus abbezahlt?

  • Magst du uns verraten welches EU-Ausland? Vielleicht kann ich ja was abschauen:-)
  • Depressionen --> Kindheit, viele Geschwister, sowas...
  • Das war schon da, aber ich habe es "verdrängt".
  • Vielleicht kann man das schon lösen. Wie heißt denn das Buch von Lafar? Interessiert mich auch.
  • Meine Kinder sind 8 und 2, beide haben eine sehr gute Beziehung zur Mutter
  • Das Haus ist nicht einmal Ansatzweise abbezahlt.. Das dauert noch sehr lange:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als jemand, der seit 5 Jahren aus Deutschland raus ist: vollste Empfehlung, sofern mit Kindern und Karriere vereinbar. 

Europa allgemein schwieriges Pflaster. Bulgarien oder Polen wären vermutlich noch am besten, insbesondere, wenn es um Auswanderung geht, da Steuerlast vergleichsweise gering ist. Portugal hat leider NHR abgeschafft, wäre ansonsten mein Tipp gewesen.

Wenn es um Lay-Maximierung mit Topfrauen geht, dann führt mMn kein Weg an Süd- und Zentralamerika vorbei (hab dort selbst 1.5 Jahre gelebt und würde sofort zurückziehen, wenn Schluss mit meiner derzeitigen Freundin wäre). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(Hast ne PM)

Das Buch von @Lafar heißt

"Nie wieder Beziehungsunfähig wegen Beziehungsproblemen und Bindungsangst: Erlerne die Fähigkeit für erfüllende Paarbeziehungen"
Ob es die Lösung für dein Problem beinhaltet weiß ich nicht aber ich werde es mir auch zulegen.
Depressionen von Partnern und geringer Sexdrive sind ja keine ganz seltenen Themen, vielleicht findest du ja etwas im Forum, fragst bei den Beziehungsexperten in dem Expertenbereich nach Ratschlägen oder machst einen neuen zielgerichteten Thread auf. Gerade da sie die Mutter deiner Kinder ist sind ihre Depressionen nichts du ignorieren solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.6.2024 um 15:16 , raus-aus-der-komfortzone schrieb:

Definiere mal bitte "nicht zurecht kommen". Ich habe:

  • 1 Haus
  • 2 Kinder
  • Einen Job mit fast 6-stelligem Gehalt
  • 30 Frauen gebumst

Ich dürfte damit ganz gut im Rennen liegen.

Oder ist "nicht zurecht kommen" so eine "dog whistle" die man eben so loslässt wenn jemand den Staat kritisiert weil man es in der Tageschau so gelernt hat? In diesem Fall: "brav, hier ist dein Leckerli". Jetzt schön "sitz" und "platz":-)

Du hast geschrieben, Du willst auswandern, weil Dir die "westlichen Werte" der Gegenwart missfallen. Trotz Haus, 2 Kinder und super Job mit 6-stelligem Gehalt. Ob Du das jetzt "nicht zurecht kommen" oder anders nennst, ist freilich Dir überlassen. Ist ja nicht ehrrührig, mit etwas nicht zurechtzukommen. Ich bleibe bei: Rumänien.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.6.2024 um 17:51 , cdc schrieb:

Du hast geschrieben, Du willst auswandern, weil Dir die "westlichen Werte" der Gegenwart missfallen. Trotz Haus, 2 Kinder und super Job mit 6-stelligem Gehalt. Ob Du das jetzt "nicht zurecht kommen" oder anders nennst, ist freilich Dir überlassen. Ist ja nicht ehrrührig, mit etwas nicht zurechtzukommen. Ich bleibe bei: Rumänien.

 

 

Klar, rumänische Leute sind locker drauf. Landschaftlich und steuerlich hat das Land viel zu bieten. Aber welchen Teil des Landes würdest du denn empfehlen? Die Küste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.