Allgemeine Fragen zum sportlichen Training / Einstiegspost

12.958 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich will mir fürs Training, insbesondere Kniebeugen, ein Paar neue Schuhe zulegen. Hab dabei an die Adidas Powerlift 2 oder Power Perfect 2 gedacht. Die PL sind eher die universeller einsetzbaren Schuhe, die auch für andere Übungen wie Kreuzheben einsetzbar seien sollen, die Power Perfect sind Gewichtheberschuhe, mit etwas höherer Ferse. Preislich nehmen sich beide nicht viel.

Hat jemand Erfahrungen mit beiden oder zumindest einem der beiden Modelle? Wie ist die Verarbeitung? Zumindest die alten PL Trainer sollen bei Gesamtlast von 400 lbs/180 kg schon etwas nachgeben. Meine Trainingsgewichte Lowbar liegen derzeit bei 120-140 kg. Welcher ist eher zu empfehlen, wenn es darum geht leichter die nötige Beugetiefe zu erlangen?

Gibt es empfehlenswerte Alternativen?

Oder ist es ziemlich egal, welchen ich nehme?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde nicht zu den Powerlift greifen. Ist eher ein Crossfitt Schuh^^

Also bei Übungen wie Frontsquats, Powercleans etc. sollte man schon zu einer höheren Ferse greifen.
Wenn man nur beugt und deads macht, sollten die powerlift schon reichen.

Alternativen wären die Romaleos von Nike und die Adipower von adidas. Sind dann aber 150€+

ne günstige Alternative sind die Gewichtheberschuhe von Don Win

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann ich denn am besten Lyle's Bulking Routine um Power cleans ergänzen? Hab die bei SS immer geskiped, würde jetzt aber gerne dran arbeiten.

Fahr jedoch momentan einen leichten Defizit, weshalb ich momentan kein SS weitermache. Zur Zeit trainiere ich nach ner verkrüpelten Version von Bill Starr's HLM-Modell aus SSS.

Aber naja glaube da hab ich zuviel für mich angepasst und das alles ist glaub mit Defizit auch nur bedingt sinnvoll.

Also wenn es sinnvoll wäre zu cleanen würde ich das in der Bulking Routine machen, solange ich noch keinen Überschuss fahre.

Ein weiterer Grund für den Wechsel ist, dass ich jetzt erstmal wieder mehr Zeit habe und deshalb gerne öfter als 3x ins Gym möchte wöchentlich. :)

bearbeitet von Halbstarker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde gar keine powercleans ausführen, da sie richtig ausgeführt (gewichtheber) wohl keinen nutzen für dich haben und du mit anderen alternativen wesentlich bessere resultate erzielst (zb box jumps, jumps mit gewicht usw).

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich will mir fürs Training, insbesondere Kniebeugen, ein Paar neue Schuhe zulegen. Hab dabei an die Adidas Powerlift 2 oder Power Perfect 2 gedacht. Die PL sind eher die universeller einsetzbaren Schuhe, die auch für andere Übungen wie Kreuzheben einsetzbar seien sollen, die Power Perfect sind Gewichtheberschuhe, mit etwas höherer Ferse. Preislich nehmen sich beide nicht viel.

Hat jemand Erfahrungen mit beiden oder zumindest einem der beiden Modelle? Wie ist die Verarbeitung? Zumindest die alten PL Trainer sollen bei Gesamtlast von 400 lbs/180 kg schon etwas nachgeben. Meine Trainingsgewichte Lowbar liegen derzeit bei 120-140 kg. Welcher ist eher zu empfehlen, wenn es darum geht leichter die nötige Beugetiefe zu erlangen?

Gibt es empfehlenswerte Alternativen?

Oder ist es ziemlich egal, welchen ich nehme?

nachgebende sohle bei der powerlifts wird erst bei schweren gewichten interessant. finde die die power perfect zu instabil fürs gewichtheben. wenn du nen allrounder suchst dann würde ich die powerlifts nehmen. sind ja auch optisch nicht so hässlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lol power perfect zu instabil. R u srs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D

Ich hab da schon Leute Single Ply 350kg drin beugen sehen, mit Lifter also locker über 400kg.

Die Schuhe standen da wie Steine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde gar keine powercleans ausführen, da sie richtig ausgeführt (gewichtheber) wohl keinen nutzen für dich haben und du mit anderen alternativen wesentlich bessere resultate erzielst (zb box jumps, jumps mit gewicht usw).

Warum haben sie keinen Nutzen und warum sollte man nicht die deutlich einfacheren Powercleans (Rip) machen? Vorteile wie die ganz genaue Skalierbarkeit liegen ja auf Hand.

Kommt in etwa so, als würde man sagen, Gewichtheber sollten keine Kniebeuge machen, da die richtig ausgeführt (LowBar) nur zu Kraft und nicht zu Explosivität führt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer beide schon mal anhatte wird den unterschied merken (also zw. adipower & powerperfect). ich sag ja nicht das sie schlecht sind, nur würde ich als gewichtheber das teurere modell nehmen, gerade weil der fuß nicht beim lift immer fest steht und seitliche kräfte wirken.

Ich hab da schon Leute Single Ply 350kg drin beugen sehen, mit Lifter also locker über 400kg.

Die Schuhe standen da wie Steine.

ich rede hier auch nicht von kniebeugen

würde als gewichtheber die adipower oder die romaleos nehmen, als allrounder die powerlift

bearbeitet von qoosinoo8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde gar keine powercleans ausführen, da sie richtig ausgeführt (gewichtheber) wohl keinen nutzen für dich haben und du mit anderen alternativen wesentlich bessere resultate erzielst (zb box jumps, jumps mit gewicht usw).

Warum haben sie keinen Nutzen und warum sollte man nicht die deutlich einfacheren Powercleans (Rip) machen? Vorteile wie die ganz genaue Skalierbarkeit liegen ja auf Hand.

Kommt in etwa so, als würde man sagen, Gewichtheber sollten keine Kniebeuge machen, da die richtig ausgeführt (LowBar) nur zu Kraft und nicht zu Explosivität führt.

weil richtiges standumsetzen keinen jump beinhaltet und der fokus u.a. auf den traps & schultern liegt. die füße werden am boden GESLIDED, es wird nicht gesprungen. und ich gehe mal davon aus das die leute hier irgendwo ein bisschen schneller laufen wollen, und da sind die traps und schultern so was von unnötig. wenn man den powerclean falsch wie rippetoe ausführt, dann hat es wohl eher nen übertrag.

mit explosivität hat das gar nichts zu tun.

bearbeitet von qoosinoo8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde gar keine powercleans ausführen, da sie richtig ausgeführt (gewichtheber) wohl keinen nutzen für dich haben und du mit anderen alternativen wesentlich bessere resultate erzielst (zb box jumps, jumps mit gewicht usw).

Warum haben sie keinen Nutzen und warum sollte man nicht die deutlich einfacheren Powercleans (Rip) machen? Vorteile wie die ganz genaue Skalierbarkeit liegen ja auf Hand.

Kommt in etwa so, als würde man sagen, Gewichtheber sollten keine Kniebeuge machen, da die richtig ausgeführt (LowBar) nur zu Kraft und nicht zu Explosivität führt.

weil richtiges standumsetzen keinen jump beinhaltet und der fokus u.a. auf den traps & schultern liegt. die füße werden am boden GESLIDED, es wird nicht gesprungen. und ich gehe mal davon aus das die leute hier irgendwo ein bisschen schneller laufen wollen, und da sind die traps und schultern so was von unnötig. wenn man den powerclean falsch wie rippetoe ausführt, dann hat es wohl eher nen übertrag.

mit explosivität hat das gar nichts zu tun.

RICHTIGES Standumsetzen? Hört sich nach Selbstzweck an. Wer oder was definiert denn die Richtigkeit? Es ist aber nur eine Übung, die man trainiert um in etwas anderem besser zu werden, als der Übung selbst. Sowohl in der GH- und Ripvariante.

Standumsetzen nach Rip IST ein loaded jump. Jumps sind explosiv. Du trainierst also skalierbar eine explosive Bewegung. Wie kann das nichts mit Explosivität zu tun haben?

Wie kann es falsch sein, wenn es einen besseren Übertrag hat, als Standumsetzen der Gewichtheber. Das würde ich zwar so schon nicht unterschreiben, weil es keine guten Daten dazu gibt, aber die Logik macht in sich keinen Sinn.

In der Praxis ist der Unterschied sicherlich wenig gravierend. Gewichtheber sind ja sehr explosiv und enorm antrittsstark.

Du scheinst den Unterschied zwischen Standumsetzen, das im Gewichtheben verwendet wird um im Gewichtheben besser zu werden, und Rips PowerCleans, die dem Deadlift und der Vorbereitung auf explosive Sportarten (Football, Sprints etc.) dienen, nicht zu kennen. Hast du mal das betreffende Chapter in SS gelesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil richtiges standumsetzen keinen jump beinhaltet und der fokus u.a. auf den traps & schultern liegt. die füße werden am boden GESLIDED, es wird nicht gesprungen. und ich gehe mal davon aus das die leute hier irgendwo ein bisschen schneller laufen wollen, und da sind die traps und schultern so was von unnötig. wenn man den powerclean falsch wie rippetoe ausführt, dann hat es wohl eher nen übertrag.

mit explosivität hat das gar nichts zu tun.

Öhm, doch. Es geht dabei darum, über Quads und Glutes eine maximale Geschwindigkeit in einer Triple Extension Bewegung aufzubauen, dafür ist diese Variante perfekt.

Da gibts kein richtig oder falsch. Das ist ne typische Diskussion zwischen Gewichthebern und "Normalo" Liftern. Genau der gleiche Quatsch passiert bei Kettlebells, wo die GSler auf ihrer effizienten Technik bestehen und die andere als falsch bezeichnen, während die "Fitness" Technik GEZIELT anders ist, um das Gewicht schwerer und ineffizienter zu bewegen.

Es geht beim Umsetzen beim Gewichtheben immer um Effizienz und Distanzverkürzung, wenn es aber um Power Generation geht, geht es rein um Speed und maximale Involvierung.

Explosivität bedeutet nicht Effizienz, sondern maximale Power Generation in kürzester Zeit. Und das in zwei Varianten: einm,al bis 55% 1Rm und dann zwischen 55-70% 1RM. Es geht dabei rein um die Erhöhung der Explosivität, deswegen macht man auch eine Triple Extension (Fußgelenk, Knie und Hüfte in Extension) während des Zuges. Das ist nicht unbedingt perfekt für Gewichtheber, die sich schon vorher unter das Gewicht katapultieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dürfen nicht mehr in Socken liften. Möchte neben meinen GH-Schuhen aber nicht auch noch Chucks mitschleppen.

Wo bekomme ich Ballettschläppchen in 44?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso machst du nicht einfach alles in den gh schuhen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast miu

Wo bekomme ich Ballettschläppchen in 44?

Falls das ernst gemeint war:

Es gibt doch spezielle Ballettläden. Erkennst du meistens an den Tutus und Bodys im Schaufenster.

Die nehmen sich da immer sehr viel Zeit um passende Schuhe für einen zu finden (auch in Größe 44); als ich Spitzenschuhe kaufen bin, wurde ich fast 1 Std. beraten ;)

Dann läufst du auch nicht Gefahr, dass die Schläppchen nicht passen oder komisch sitzen. Hab nämlich auch schon welche im Internet bestellt, 40 Euro für den Müll weil sie

nicht gepasst haben/ keine Rückerstattung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Trainingstage so aufgeteilt, dass ich immer nur ein Paar mitschleppen muss. Also seperate Squat- (Gewichtheberschuhe) und Deadlift- (Chucks) Tage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wo bekomme ich Ballettschläppchen in 44?

Es gibt doch spezielle Ballettläden. Erkennst du meistens an den Tutus und Bodys im Schaufenster.

Müssen schon Gymnastikschläppchen sein, wie st3f4n sie verlinkt hat, Ballettschläppchen haben i.d.R. eine Ledersohle, weil die rutschen müssen, das will man beim Deadlift ja eben nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prämium Ausstattung wären halt Adipower + Boxerstiefel.

Kann quoosinoo8 bei den adipower nur zustimmen. Der Schuh ist gegenüber dem PowerPerfekt anders aufgebaut und bietet viel mehr Halt. Das ist Fakt. Der Absatz gibt allerdings bei keinem von beiden nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir Schuhe fürs Kreuzheben kaufen würde, wären es die hier:

http://www.maxbarbell.com/products/sabo-deadlift-lifting-shoes

DIe haben nämlich auch noch ein Band am Mittelfußknochen um dem Fuß nochmal mehr im Schuh zu fixieren und geben auch seitliche Unterstützung für Leute die Sumo Kreuzheben machen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Aufteilen sind meine KW noch zu gering. Heben in Schuhen gefiel mir gar nicht und weil in Socken alles gut war, habe ich jetzt die verlinkten Gymnastikschuhe gekauft. Hätte sie zwar lieber in pink oder rosa gehabt, aber was solls :/

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist es sinnvoll in einer Woche an nem Halbmarathon teilzunehmen ohne direkte Vorbereitung?

Ich mein ich bin kein Ausdauersportler aber doch recht aktiv und für einen gesunden Menschen sollte das doch drin sein (ohne eine bestimmte Zeit anzustreben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.