webta112

User
  • Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     45

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über webta112

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    CGN
  • Interessen
    #Aviation, #FFW, #Fußball(fan), #Eishockey(fan)

Letzte Besucher des Profils

842 Profilansichten
  • dmb

  1. Wie die Vorredner sagen, zunächst an der inneren Einstellung schrauben. Auf sowas kannst du leicht sarkastisch antworten:" Das sagt nur eine die noch nie mit mir im Bett war". Auch hier, entspannte innere Haltung einnehmen, selber lachen und anschließend :"Haha, sprichst wohl aus Erfahrung". Erfordert alles Übung, ist aber machbar. Habe selber mal an deiner Stelle gestanden.
  2. Hey, cooler thread! Normalerweise bin ich so garnicht der Party- und Discotyp. Vor zwei Wochen war ich allerdings ein paar Tage alleine auf Malta, wollte eigentlich nur zu einer Flugshow und nebenher bissl sonne tanken. Auf jeden Fall gibt es da einen Partyhotspot namens Paceville. Ist echt für jeden was dabei, verschiedene Discos, Sportbars, Lounges, und überall freier Eintritt. Im Prinzip trifft man da auf Einheimische und die vielen Sprachschüler aus den umliegenden Schulen, ansonsten ist alles sehr stark in englischer Hand. Abends dachte ich mir dann, hey, dich kenn hier keine Sau. Du kannst dich so creepy benehmen wie du willst, falsch machen was man nur falsch machen kann. Wenn nicht hier anfangen, wo sonst? Also eine Dose Cisk besorgt und überlegt wo es hingehen soll. Meine Wahl fiel auf eine bis dahin leere Bar mit Tanzfläche. Gratisshot vom Flyerverteiler abgestaubt, und ab an die Bar Nachschub holen. Dann fing ich an völlig alleine zu tanzen, keiner sonst da außer ab und an ein paar Leute die wegen der Gratisshots kurz rein kamen. Am Anfang war es seltsam, aber ich kam in den Flow. Weiter in den nächsten Club, diesmal ein richtiger Club mit mehr Publikum. Ich begann wieder zu tanzen und mich etwas dem allgemeinen Tanzstil anzupassen. Nach einer halben Stunde zurück zu Bar 1, Gratiscocktail inklusive und diesmal auch mit deutlich mehr Betrieb. Hab mich dann in eine größere Gruppe hineingetanzt, und meine ersten Approaches versucht. Zuerst bei einer Einheimischen, ungefähr mein Alter und HB 6,5, sie tanzte ziemlich demonstrativ direkt vor mir, ich ließ es drauf ankommen, sie blockte. Offenbar IOIs geglaubt zu sehen, aber egal, ich blieb eisern und tat so als wäre nix passiert, man muss es ja lernen. Nach einer Weile wieder Locationwechsel, in eine Sportbar mit Tanzfläche. Außer ein paar Maltesern, einem extrem angetrunkenen Skandinavier und mir waren nur zwei Mädels da, darunter eine blonde HB 8. Sie tanzte mich an (wtf. dachte ich noch!), ich machte mit, als plötzlich eine Gruppe Kerle hineín kam und sie völlig euphorisch auf die Truppe zulief. Man kannte sich offenbar, schade drum. Draußen Traf ich die finnischen Mädels vom Hinflug wieder. Eine der Damen angesprochen, bissl smalltalk, sie waren auf dem Rückweg zum Hotel, leider. Hätte den NC machen sollen, das fiel mir zu spät ein. Oder direkt für den nächsten Abend verabreden. Wie auch immer, ein drittes mal zu Bar 1. Mal hier mal da ein Approach, Smalltalk, mehr ging nicht mehr. Nächster Abend, ich ging etwas später los um leere Tanzflächen von vorne herein zu vermeiden. Zu meiner Stammbar vom Vortag, dort war offenbar eine Party für Sprachschüler, demzufolge überwiegend U18. Kurzer Locationwechsel, gleiches Spiel, also zurück in der Hoffnung auf einen Gratiscocktail. Als ich eigentlich schon leicht gefrustet gehen wollte kam ich mit einer Gruppe Engländer ins Gespräch. "Nice to meet you, you're one of us now!", und ab da lief es rund. Begann zu approachen, und immer wieder kamen auch Mädels zu uns, generell alle total cool drauf! Auf der Box tanzte eine hübsche Südländerin, HB7, und ich denke mir was solls, mach einfach. Also rauf da, von hinten angetanzt. "So where are you from?" - "Germany". Darauf nahm sie meine Hände und zog mich näher zu sich. Freunde? Mal im Ernst, ich hab mich selber nicht wiedererkannt, aber was da grad lief war genial! Bin immer dreisteres kino gefahren, sie ließ es zu, also Ansetzen zum KC. Blöderweise waren meine englischen Freunde genau da der Meinung ich wäre mal mit einer Runde dran, und haben mir die Tour vermasselt, autsch... Sie nochmal approachen war mir danach zu blöd. Wie es bei Partys in Urlaubsregionen so ist waren sowieso grad zwei-drei andere Kerle dran. Meine Gruppe war in der menge verschwunden, also Locationwechsel. Im nächsten Club wieder eine Reihe approaches. Darunter auch wieder eine Malteserin, HB6, und auch ca. mein Alter. Natürlich wieder angetanzt, sie kam irgendwann näher und sagte etwas kaum verständliches. Im Club war es extrem laut, gab ihr ein paar mal zu verstehen dass ich sie nicht verstehe, da machte sie kehrt und verschwand in Richtung Bar. Ein paar Approaches gab es an dem Abend noch, aber gegen 4.30 hatte ich dann nichtmehr wirklich Lust. Lange Rede, kurzer sinn, ich war unheimlich geflashed davon was möglich ist! Wie gesagt, bin so garnicht der Partytyp, aber das hat echt Bock gemacht. Und alleine feiern zu gehen war die beste Idee! Dachte bisher auch immer das ist nix, aber man ist doch viel flexibeler. Ich persönlich hab/hätte auch mehr Hemmungen wenn Freunde im Nacken sitzen, versteht ihr was ich meine? Und vor allem, bis vor meinem Urlaub war Disco und Party für mich immer einer der größeren Clubs hier in der Gegend, inklusive der Leuten aus dem Bekanntenkreis die dort regelmäßig anzutreffen sind, überhaupt nicht meine Welt. Aber so wie auf Malta, das könnte mir gefallen. Ok, Sonne, Strand und Meer haben sicher zur Stimmung beigetragen, will aber demnächst mal in der nächstgrößeren Stadt feiern gehen, bisschen Anonymität sollte schon sein Just my two cents
  3. Hey Stuntman! Hatte heute auf der Arbeit etwas zu viel Zeit (oder zu wenig zu tun :D ) und habe mir deinen Thread mal durchgelesen. Wahnsinn! Einfach nur krass was alles möglich ist! Du hast nen richtig guten Job gemacht. Hoffe ich kann was Motivation daraus ziehen und selber mal so richtig anfangen . Werds weiter verfolgen ;)
  4. Warum ist das beta?? Beta wäre nach meinem Verständnis nur da mitzuspielen.
  5. Hey! Thread noch aktuell? Hätte Bock mich mal anzuschließen.
  6. Ganz ehrlich? Ich hätte damit auch so meine Probleme, aber du hättest fahren sollen. Im Grunde sagst du ja selber, sie ging zu weit, sie hat bei dir nunmal eine gewisse Grenze erreicht. Du bist ja nicht ohne Grund zum Auto, nicht? Mir scheint, sie hat gemerkt dass du ernst machst und dass sie aus der Nummer nicht so einfach raus kommt. Gut, einmal ist keinmal, trotzdem solltest du drauf achten dass es nicht in Zukunft zum Allheilmittel wird um dich nach belieben wieder umzustimmen. Einfach mal fahren und sie mal eine Weile versauern lassen, kann Wunder wirken.
  7. Warum ich hier bin? Ich sag nur, personal fullfillment, personal development. Nicht länger mit angezogener Handbremse leben. Raus gehen, aus dem was ich bin das beste machen, mehr #NC, mehr #KC, ONS. anders gesagt, nicht nur immer der lustige, sympathische Kerl sein, der auf die Gnade des Schicksals angewiesen ist um ab und an auch mal zum Zug zu kommen. Das Leben leben von dem man nichtmal zu träumen gewagt hat. Und heute hat es begonnen!
  8. Moin Männer! Nach mittlerweile vier Jahren heimlich mitlesen, hab ich mich nun endlich dazu durchgerungen hier bei euch aufzuschlagen. Mal die Kurzfassung. Ich bin 26, komme aus dem Rheinland und habe so meine Probleme mit Frauen. Dabei ist Potenzial durchaus vorhanden, nur an der Kalibrierung scheitert es gewaltig. Humor hab ich ne Menge, um nicht zu sagen, es ist wohl mein Hauptcharakterzug. Kalibrierung lässt jedoch noch sehr zu wünschen übrig. Ich hab ein loses Mundwerk, immer einen Spruch parat, Kollegen und Freunde beschreiben mich als offen und selbstbewusst. Selber halte ich mich eher für schüchtern, zudem hakt es am richtigen Mindset um wirklich mal mehr daraus zu machen. Als Jugendlicher war ich der Niceguy und Kumpeltyp schlechthin. Ein Freak, ein Nerd, von den Männern schikaniert, von den Frauen gemieden. Aber ich war, seltsamerweise, mit mir selber im reinen. Wollte zwar gerne eine Freundin, aber das war wenn nur Nebensache. Wie auch immer, es folgten Depression, burnout, das volle Programm. Erste Erfahrungen dann mit 17, und von da an immer kleinere sang- und klanglose Liebeleien mit mehr oder weniger psychisch labilen Frauen. In der Oberstufe ging es wieder richtig bergauf. Habe einen Freundeskreis aufgebaut, mir den Alphastatus der Gruppe erarbeitet, und sogar meine längste LTR gefunden (immerhin drei Jahre, keine Betaisierung, aber Attractionverlust am Ende). Nach dem Abitur etwas den Anschluss verloren, erst jobtechnisch, dann machte meine LTR Schluss, und im "Rest" meines Freundeskreises wurde ich zum geduldeten Mitglied degradiert. Das alles geschah 2011/2012. Seit dem versuche ich mit mäßigem Erfolg wieder Anschluss zu finden, also so richtig. Hab LDS und so ziemlich alles an Material online gelesen, vereinzelte Techniken angewandt, kleine Erfolge gehabt, aber ich habs nie 100%ig durchgezogen. Genau deswegen hat sich vermutlich auch nichts signifikant geändert. Habe gerade erst eine äußerst kräftezehrende Borderline-Beziehung hinter mir. Das war mir eine Lektion, es muss sich etwas ändern! Ich bin einfach nicht länger bereit, mit angezogener Handbremse zu leben! Da geht noch mehr. Ziel soll sein, in erster Linie die Persönlichkeitsentwicklung. Humor kalibrieren, Mindset finden, und ein game entwickeln, dass zu mir passt. Wieder eine Integrität aufbauen, mich sozialisieren, und auf lange Sicht eine LTR. Bewusst sargen will ich nicht, mir würde es reichen, wenigstens in Zukunft die Situationen, die sich ergeben, auch zu nutzen. Bisher haben sich immer Kontakte ergeben, oder Frauen zeigen IOIs ohne Ende und ich reagiere einfach nicht. Das Ziel ist also klar. Freue mich auf einen regen Austausch. Keep on fighting Webta