beAwesomeInstead

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über beAwesomeInstead

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

479 Profilansichten
  1. Erhielt ein kostenloses Coaching von #247/# und Donluciano. Hier mein Erfahrungsbericht. Trafen uns am Brandenburger Tor. Beide sind wirklich auf mich eingegangen, haben meine Bedenken zerstreut und mein Mindset geändert. Vor dem Coaching hatte ich Bedenken dass irgendwer den ich kenne von meinem Daygame mitbekommen könnte und das Frauen von mir nicht angesprochen werden wollen weil mein Aussehen nicht gut genug wäre. Beide Bedenken wurden von den beiden zersträut. Nach einem kurzem Stop im Room of silence ging es auch schon Los. Trotz meiner sonst massiven AA konnte ich mich überwinden. Der erste Approach war nicht sehr gut. Lies mich nicht davon entmutigen und machte weiter. Irgendwann später sprach uns eine Chinesin an um nach dem Weg zu fragen. Sofort ergriff #247/# die Initiative um mich ins Gespräch zu bringen. Eine Weile später erkannte er sie wieder und machte ein Blind-Instant-Date für mich aus. Hätte wohl selbst nicht die Initiative ergriffen, wohl auch weil ich sie nicht gerade sehr Attraktiv fand. Verabschiedete mich von den beiden, ergriff ihre Hand und ich begann sie durch Berlin zu führen. Am Anfang war ich sehr nervös. Unser "Date" ging fast 4 Stunden. Unterhielten uns viel. Wurde mit der Zeit immer Lockerer. Konnte sie oft zum Lachen bringen und richtig Spannung aufbauen. Irgendwann fing sie an die ganze Zeit über Sex zu reden und das sie Jungfrau ist und mit dem Sex erst nach der Heirat warten will. Werte das mal als IOI. Aus meinem "Date" ist nicht mehr geworden wohl auch weil sie am Tag darauf abreiste. Das Coaching hat mir echt geholfen meine Komfortzone zu verlassen und meine AA etwas weiter abzubauen.
  2. Hoffe das Video hilft dir. Ansonsten ist Osteopathie/Chiropraktiker eine Lösung. Wenn du bereits eine Fehlhaltung entwickelt hast ist es unmöglich sie nur durch antrainieren einer geraden Haltung zu beheben.
  3. Einen Tag später nachdem ich den ersten Post geschrieben hatte, habe ich mir erstmal von einer meiner Mitbewohnerinnen die Haare schneiden lassen. Beide überredeten mich etwas neues zu versuchen. "Klar dass wird voll gut, dann bist du ja sogar noch stylischer als wir!" Naja, sie schienen es zu mögen. Finde das sieht sehr scheiße gewöhnungsbedürftig aus. Ließ mir meine Zweifel nicht anmerken. Früher hätte mich sowas total herunter gezogen. Diesmal ging ich Selbstbewusst damit um. Wächst ja wieder :) Habe irgendwie das Gefühl langsam aufzutauen. Meine Filter scheinen langsam zu verschwinden. Dachte früher viel mehr darüber nach bevor ich irgendetwas von mir gab. Wählte meine Worte früher viel vorsichtiger und bewusster. Das hat mich auch irgendwie Alpha wirken lassen. Jetzt rede ich einfach so. Sehe diese Entwicklung aber nicht nur positiv. Mein Wahres Ich scheint jetzt durchzuscheinen. Habe Angst davor. Rede jetzt manchmal auch wieder so schnell. Hatte mir das eigentlich schon längst abgewöhnt gehabt. Manchmal falle ich zurück in alte Muster zurück. Werde verschlossen und nervös. Manchmal bin ich viel abweisender als ich eigentlich sein möchte. Habe manchmal immer noch manchmal das Gefühl meine Mitbewohnerinnen zu nerven und ziehe mich zurück. Einmal fragte mich X: "Bist du jetzt wieder schlecht drauf?" Ich war überhaupt nicht schlecht drauf. Im Gegenteil, bin ich ein sehr positiver Mensch. Scheinen nur wieder meine nervösität/Filter gewesen zu sein. Habe mich wieder Irgendwie versucht zu verstellen. Hörte zufällig mit wie X sagte: "beAwesomeInstead hat sich ja verändert". Glaube nicht dass das im positiven Sinne gemeint war. Achja hier nochwas: Habe so mit 15-16 das erste Mal gekifft. Habe dann aber sehr schnell Kiffer kennen gelernt die sehr verplant waren und dachte mir so willst du nicht werden und das Kiffen dann immer abgelehnt. Seit dem ich in Berlin war habe ich dann doch zweimal verleiten lassen. Einmal vor ungefähr 2,5 Monaten. Es ist einfach erstaunlich wie viel kommunikativer und lockerer ich war. Ein richtig anderer Mensch. Ob dass wohl ich ohne die Nervosität sein könnte? Auch noch den Tag darauf in der Uni war ich viel Entspannter und Kommunikativer. Das führt mich zu der Frage ob ich mir nicht irgendeine Pille mir verschreiben lassen/besorgen könnte die einen ähnlich positiven Effekt hat aber ohne das Breit werden. Das zweite mal kiffen war eben gerade. Habe viel geredet . Ich denke man merkt am Text an von wo an ich Breit war. Will natürlich nicht dauerhaft kiffen. Aber aufjedenfall nochmal bevor ich clubben gehe. Um einfach keine AA mehr zu haben. Sport läuft weiterhin. Habe jetzt angefangen mich ein bisschen auf reddit.com/r/fitness zu belesen. Ernährung umstellen kommt auch irgendwann aber one battle at a time. Aufgrund von leichter Akne habe ich vor die nächsten zwei Wochen komplett auf Milchprodukte zu verzichten. Vom vielen in der Uni sitzen habe ich schon Rückenschmerzen. Entwickelt sich schon bei mir wieder eine leichte Fehlhaltung. Gehe wieder leicht Gebückt. Das ist gar nicht cool. Habe den Eindruck das sich das auf mein Selbstwertgefühl auswirkt. Mir ist viel unwohler dadurch. Habe endlich einen Termin zur Osteophatie gemacht um das in den Griff zu kriegen. Wenn das nicht hilft mach ich das hier: http://www.makeuseof.com/tag/this-3-minute-exercise-will-actually-fix-your-posture/ Habe in den Weg des Wahren Mannes kurz reingelesen aber irgendwann wurde es mir einfach zu Verrückt. Aber die ersten Kapitel sind auf jedenfall gut. Bald geht sie Prüfungszeit los. Ist schon schwer Arbeit und Uni-Stress unter einen Hut zu bekommen. Aber sonst alles cool.
  4. Über mich: Alter: 19 Größe: 1,80 Wohnort: Berlin Schüchtern gegenüber HBs So vor ungefähr 1,5 Jahren: HB ist eigentlich gar nicht so mein Typ. Trotzdem fühle ich mich zu ihr hingezogen. Sie und ich gehen in die selben Klasse. Treffe sie zufällig auf einer Hausparty. Sie laut, sichtlich angetrunken: "beAwesomeInstead, Ich Liebe dich!". Dachte dass sie das nicht ernst meint und versucht mich zu verarschen. Ich werde Schüchtern und Verlegen und reagiere mit Schweigen. Wir trinken zusammen und unterhalten uns. Die Unterhaltung ist eher einseitig, ich reagiere eher auf das was sie sagt, als selbst das Gespräch voranzutreiben. Irgendwann zieht ihre Freundin sie weg und sie verschwinden. Verbringe die restliche Nacht auf der Hausparty. Ein paar Tage darauf setzt sie sich in Mathe nicht wie üblich neben ihre Freundin, sondern neben mich. Sie zeigt sichtlich Interesse. Als ich auf eine Mathe Frage antworte ist sie sichtlich angetan. "Boah du bist ja intelligent!" Nachdem sie weg ist meint ein Kumpel: "Mann hast du ein Glück. Mach sie dir unbedingt klar!" Obwohl ich ja eigentlich weiß das sie auf mich steht, bin ich immer noch sehr schüchtern ihr gegenüber. Dass sie mich Attraktiv findet liegt sicherlich auch daran das ich ihr nicht hinterher laufe und eher abweisend bin also gar nicht needy wirke. Ein paar Wochen später initialisiert SIE ein Blind-Date bei mir. Offen kündigt sie in der Klasse an: "beAwesomeInstead und ich haben jetzt gleich ein Date!". Ich ernte neidische Blicke der anderen Jungs. Es klingelt an der Tür, ich werde nervös. Sie ist es. Schick hat sie sich gemacht, sie sieht echt süß aus. "hi, hi, hi. Wir sind ja ganz alleine" kichert sie. Eigentlich habe ich mich ja mental auf diesen Moment vorbereitet. Sie zeigt mir doch eindeutig das sie mich will. Warum tue ich mich so schwer? Wo sind meine Eier? Versuche mir meine Nervosität nicht anmerken zu lassen. Das Blind-Date endet. Sie sagt noch Irgendwas von lad mich doch zu einem Date beim Klettern ein. Kann nicht glauben das ich das ganze so verkackt hab. Warum bin ich so nervös? Als ich mit der Schule fertig war wollte ich an meiner Situation unbedingt etwas ändern. Ich hatte mir zum Ziel gesetzt endlich meine Schüchternheit zu überwinden, mehr raus zu gehen, Social Circle zu erweitern und zum Fitnessstudio zu gehen danach in meine Heimat zurückzukehren und meine HB endlich klar zu machen. Zog daher zum studieren nach Berlin in eine wg. War am Anfang sehr nervös und awkward. Ist viel besser geworden. Habe das vor allem meinen Mitbewohnerinnen zu verdanken. Bin sehr dankbar. Habe viel mehr Freunde. Gehe viel mehr raus. Habe am Anfang meines Studiums versucht besonders mich auch mit nicht Nerds anzufreunden um mehr raus zu kommen und nicht dazu verleitet zu werden nur vor dem Computer zu hocken. Leider brechen viele meiner nicht-Nerd Freunde gerade das Studium ab. Gehe jetzt seit fast drei Monaten ins Fitnessstudio. 3x die Woche! Hätte nicht gedacht das ich es durchhalten kann, regelmäßig hin zu gehen. War eine echt krasse Überwindung das erste mal hinzugehen. Bin echt ein ziemlicher Lauch. Möchte das aber ändern. Kein Plan warum HB mich trotzdem attraktiv fand. Fühle mich schon stärker. Wirklich sehen tut man aber nichts. Sollte wohl meine Ernährung umstellen und mich in das Thema Fitness mehr einlesen. Vor ungefähr 2 Monaten ist mir dann das Buch Lob des Sexismus in die Hände gefallen. Bin dann auf das Forum gekommen. Ist cool das hier so eine entspannte Atmosphäre herrscht. Habe mich dann mit pickup Leuten aus Berlin getroffen. Sind echt korrekte Leute. Einmal pushte mich #247/# in ein Set. Wurde richtig nervös. Entfernte mich regelrecht von der Gruppe. Ist echt schwer für mich meine AA zu überwinden. Habe auch zwei mal Daygame mitgemacht und insgesamt 5 Approaches gemacht. Habe zwei nur nach der Uhrzeit gefragt. War eine riesen Überwindung für mich. Mein Ziel: AA überwinden. Lernen zu eskalieren damit ich HB verführen kann. Mehr coole Leute kennen lernen. Mehr weg gehen. Muskeln aufbauen. Hatten eigentlich noch vor heute raus zu gehen ist aber was dazwischen gekommen und ich bin echt noch fertig von gestern. Euer beAwesomeInstead