MacDaniels

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über MacDaniels

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

212 Profilansichten
  1. Ich danke euch für eure Zeit! @Gerry Ja ich fange jetzt mit Kampfsport an. Wollte ich sowieso schon länger machen und jetzt habe ich mich dazu überwunden. Mir reicht diese Herumsitzerei. Auch neue Freunde müssen her, dadurch kann ich meinen Kreis erweitern und bestimmt auch einige neue Frauen kennenlernen. Mir ist echt spät bewusst geworden, dass es doch einfach nur langweilig ist, was ich hier treibe. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen! Ich danke dir für deine Tipps, die mich nochmal darin gefestigt haben, etwas zu tun! Gruß, MacDaniels
  2. Hey liebe Community, vorweg: Das hier wird ein "Analyse/Was kann ich besser machen"-Thread. Ich muss es mir von der Seele reden. Nun zum Problem. Ich: 24 Sie: 27 Wir beide hatten die Vorgeschichte, dass wir uns mit 20/23 schon zwei Mal gedated hatten und es daraus nichts wurde. Ich habe damals beim Date die Stimmung mit Ex-Freundinnen gedrückt. Ein grober Fehler, da ich damals noch nicht über meine Ex hinweg war. Natürlich wollte ich sie trotzdem erobern. Allerdings wusste ich nichts über Pickup, war eigentlich total unerfahren, kann aber gut mit Menschen umgehen. Nur bei der Verführung hat es nicht so ganz geklappt. Damals hatte sie an der Tankstelle an meinem Wohnort gearbeitet (Dorf) und ich sah sie öfter mal, wenn ich Geld abheben musste. (Tankstelle bietet das an) Allerdings habe ich dann alles durchs texten vergeigt, bin auf ihre Shittests eingegangen, habe mich aufgeregt und glorreich versagt. Ich ließ sie hinter mir, dachte aber noch oft an sie (typischer Oneitis). Mittlerweile, 4 Jahre später wohne ich in einer anderen Stadt, ca. 150km entfernt und wen treffe ich da nach 1,5 Jahren wohnen? Sie! Sie erzählte mir, dass sie etwa zwei Monate nach mir hergezogen sei und ich musste verwundert feststellen, warum wir uns bisher noch nicht gesehen hätten. Wir vereinbarten sofort ein Date und fuhren zum Picknicken in einen Park in der Nähe. Es verlief super. Wir verstanden uns sehr gut, ich benutzte viel C&F und merkte Erfolge. Sie lobte mich später, dass ich viel reifer als früher wäre und hat sofort ein zweites Date vorgeschlagen. Wir gingen spazieren und unterhielten uns viel. Währenddessen fing sie außerhalb von Dates auch mehr mit Texten an. Anfangs juckte es mich nicht sonderlich und ich ging nur ab und an darauf ein. Später schrieb ich dann immer mehr. Wir waren schon beim 5. Date angelangt und hatten noch keinen Sex. Ich eskalierte zuvor schon immer, aber sie blockte immer, sobald ich beim Vorspiel an den Schlüpfer wollte. Demnach sprach ich es an, da ich es ungewöhnlich fand. Sie meinte, ich solle es nicht negativ sehen sondern eher positiv. Bei mir selbst dachte ich nur, was fürn Bullshit und war angepisst. Ich ging eine rauchen und kriegte mich schnell wieder ein. Wenig später verließ ich dann die Wohnung, allerdings sagte ich ihr, dass alles in Ordnung sei und gab ihr einen Abschiedskuss. Am nächsten Tag wollten uns eine Nachbarstadt mal anschauen, da wir beide vor hatten dort zu studieren. Alles super, wir trafen uns bei ihr, sie fuhr uns hin (hab kein Auto) und wir verbrachten einen schönen Tag dort. Ich verwendete wieder viel C&F, später bei ihr bin ich dann noch mehr in die offensive gegangen. Sie zog mich in ihr Schlafzimmer und wir entkleideten uns. Damit hatte ich zunächst nicht gerechnet. Eher gesagt war ich überrascht. Ich hatte mich an diesem Tag 2x selbst befriedigt, weil ich am Abend zuvor keinen Sex mit ihr haben konnte, allerdings geil wie Harry auf der Heide war. Demnach war mein Drive in dem Moment nur mittelmäßig hoch und mein kleiner Freund wollte in diesem Moment nur halbherzig mithelfen. Kondome gingen zunächst drüber, allerdings verlor ich dann schnell meine Erektion und musste ihn wieder aus ihr raus ziehen. Ich sagte ihr, dass er gerade nicht will und warf das Kondom weg. Sie reagierte überaus cool, nahm es gelassen und wir machten weiter rum. Bis auf einen Blowjob lief aber nichts mehr. Zusammen gingen wir noch einmal Wein holen, genossen ihn auf der Couch und landeten später wieder im Bett. Allerdings wollte er immer noch nicht, sodass wir einschliefen. (Ich hab beim besten Willen keine Ahnung was da los war. Ich machte mir sogar richtig Sorgen in diesem Moment. Wahrscheinlich war es einfach nur die Angst zu Versagen. Dennoch war ich ziemlich gelassen in diesem Moment.) Ich sagte ihr, ich fände es gut, wenn sie die Pille nehmen würde. Dies könnte sie allerdings erst ab nächsten Monat(Denn sobald ich immer ein Kondom anziehen wollte, schrumpfte er in sich ein. Passierte sonst eigentlich so gut wie nie) WIr verblieben dabei. Nach einem weiteren Date kam die Beziehungsfrage auf. Ich sagte einfach: Gern. Sie meinte nur: Aber stell dir das nicht zu einfach vor, ich bin ne schwierige Frau. Ich gab da nicht sonderlich viel drauf. Kurz darauf begannen auch schon erste Pläne einfach zusammen zu ziehen, da man ja dann in derselben Stadt studieren würde und sich öfter sehen könnte. Ich sagte nur, dass ich aber noch ein Zimmer für mich bräuchte, sonst gäbe es Krieg (halb im Spaß, allerdings war es ernst gemeint, da ich eine Rückzugszone brauche). Somit suchten wir zusammen nach 3-Zimmer-Wohnungen. Mein Vater meinte damals noch zu mir, ich sollte mir das gut überlegen und sie zuvor ordentlich screenen. Meine Freunde sagten einfach: Ist zwar noch früh, aber wenn sie es wert ist, warum nicht. Bei ihrer Mutter verhielt es sich ähnlich. Ihre Freunde waren da eher dagegen, da es zu früh sei. Ab jetzt beginnt es für mich schwierig zu werden: Ich fühlte mich in der Beziehung zu sicher, wir machten öfter Filmabende, als das wir rausgingen. Zudem hatte ich immer weniger zu erzählen und das machte mir sorgen. Zu diesem Zeitpunkt war ich dann 2x pro Woche bei ihr und verbrachte die restliche Woche mit Kraftsport, Nachhilfe, Zocken und Gesprächen mit Kumpels über TeamSpeak. Ich führte Befehle von ihr wortlos aus, wo ich noch vor der Beziehung gespielt oder nichts darauf gegeben habe. Dinge wie "Gib mir mal das." oder "Geh dann mal Wohnungen suchen" nahm ich hin. Ich bemerkte diesen Wahn aber selbst zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Sie sagte, ich solle mir doch noch einmal einen Nebenjob suchen, damit ich mehr Geld habe. Ich sagte nicht viel dazu, da ich schon Nachhilfelehrer war und erklärte ihr, dass ich etwas machen möchte, womit ich glücklich werde. Mein C&F hielt ich ab und an noch aufrecht, es wurde aber schon deutlich weniger. Vor ca. 2,5 Wochen hatte ich das letzte Mal bei ihr übernachtet und sie blockte den Sex, da sie meinte: "Wir wollten doch noch warten, bis ich die Pille nehme" Da ich einen weiteren Schlaffi-Vorfall durch Kondom vermeiden wollte, ließ ich mir einfach einen Handjob von ihr geben und spielte ein bisschen an ihr rum. Mir kamen aber selbst schon Zweifel, dass dies nicht sonderlich befriedigend für sie sein müsste und ich fühlte mich schlecht. Ich unterließ es Pornos zu gucken und mich selbst zu befriedigen, da ich merkte, dass ich abgestumpft war und nicht mehr richtig geil wurde. Es half. Wie ein Wundermittel. Zusätzlich nahm ich, da ich Kraftsport mache noch L-Arginin ein. Super Zeug. Über Text bahnte sich jetzt allerdings mehr Drama an und ich Trottel ging darauf ein. Jedes Mal. Manchmal zickte ich sogar noch rum, was wohl der absolute Fail war. Jedenfalls verschob sie von da an Treffen und machte lieber was mit ihren Freundinnen, anstatt mit mir. Ich sagte zunächst: Okay, dann kann ich auch was mit meinen Kumpels machen. Ihr Invest senkte sich deutlich, woraufhin ich nachhakte was los sei. Sonst schrieb sie mir jeden morgen "Guten Morgen, Schatz" und jeden Abend "Gute Nacht". Das war gar nicht mehr der Fall. Ich rief sie einfach an. (Eine Woche nach nicht mehr sehen - bisher 2 Treffen verschoben) Sie erklärte mir, sie sei gerade bei Mutti und es ginge alles drunter und drüber. Sie wüsste nicht, ob sie das mit der Beziehung überstürzt hätte, ob das mit dem Zusammenziehen richtig sei und ob sie überhaupt in Jena studieren wolle. Das wäre vielleicht gar nichts für sie. Ich war nur baff und sagte, dass wir uns einfach mal treffen und aussprechen sollten. Das nächste Treffen war dann an einem Donnerstag geplant. Ich hatte schon bammel meine komplette Attraction verloren zu haben. Deshalb sagte ich: Donnerstag, oder wir kommen diese Woche nicht mehr zusammen. Sie nur: "Okay. Du bist aber busy geworden." Natürlich sagte sie da ab, weil sie noch so viel erledigen müsste wie Wäsche waschen und ins Nagelstudio gehen. Ab da fand ich es schon grob respektlos. Allerdings schlug sie den Dienstag diese Woche vor. Also die jetzige Woche in der ich diesen ganzen Senf hier von mir gebe. Ich bejahte und meldete mich erstmal 1-2 Tage nicht. Danach schrieb ich wieder und traf sie zufällig auf dem Weg zum einkaufen. Alles war normal, normal geküsst, gefragt wie es einem geht und das mit Dienstag nochmal fest gemacht. Sie beendete das Gespräch aber nach 10 Minuten, da sie noch in die Stadt müsste. Wir küssten sie nochmal und gingen unserer Wege. Einen Tag später mit vollem Kopf auf einer Feier schrieb ich ihr ein paar Nachrichten. Die wurden beantwortet bis zu dem Punkt: "Was machst du denn in Stadt X?" Danach kam nichts mehr, obwohl ich noch zwei Dinge gefragt hatte. Am nächsten Tag schrieb sie auch nichts, aber ich war schon so vom verschissenen Textchat abhängig, dass ich mich beschwerte wie eine kleine Diva. Sie zickte sofort aus allen Kanonen zurück und da wusste ich, sie hatte komplett den Respekt verloren. Klar warum soll man auch wen respektieren, der sich so unterwürfig verhält. Jedenfalls unternahm sie am Dienstag zuvor etwas mit einer Freundin und es war dann 6 Uhr Abends ausgemacht. Sie verschob es auf 7, ich nahm es hin und ging einkaufen. Kurz darauf klingelte ich mehrmals um 7 bei ihr, da sie meinte, sie sei jetzt daheim. Die Tür blieb verschlossen. Ich schaute auf mein Handy und sie hatte um 18:40 geschrieben: Ach ich habe heute doch keine Lust auf Besuch oder etwas zu machen. Ich schrieb: "Ich steh unten, mach auf." und rief sie gleich darauf an. Handy aus. Dann klingelte ich nochmal, immer noch nichts. Jetzt war ich richtig wütend. Wütend auf sie und die scheiße die ich mir hier gefallen lasse. Da sie sich schon seit 2,5 Wochen nicht auf Treffen einließ machte ich über Whatsapp schluss. Im Endeffekt ein Fehler es so zu machen und nicht persönlich, aber ich hielt es in dem Moment nicht aus und die Nachricht war schon losgeschickt bevor ich mich überhaupt beruhigen konnte. "Ich habe dir gesagt, dass ich micht nicht mehr versetzen lasse. Ich finde es kindisch was du in letzter Zeit abziehst und habe ehrlich gesagt keine Zeit mehr dafür. Deshalb beende ich das jetzt hier. Ein schönes Leben noch und kontaktiere mich bitte nicht mehr." So in etwa war die Nachricht (hab sie und den Kontakt gelöscht). Im Nachhinein muss ich jetzt schon lachen, wenn ich das lese. Das alles geschah am 25.07.17. Seitdem kam auch nichts mehr von ihrer Seite (was mich nicht wundert). Alles in allem hat es mir geholfen einen Strich zu ziehen, auch wenn es immer noch ein bisschen weh tut und es mich traurig macht. Selbst wenn ich weitergemacht hätte, glaube ich, dass der Attractionsverlust ein kritisches Niveau erreicht hatte. Wäre da eurer Meinung noch etwas machbar gewesen? Wie hättet ihr euch verhalten und wie kann man dem entgegen wirken? War das Beziehungsaus unvermeidbar? Das sind Dinge die mich brennend interessieren, da ich so etwas in Zukunft vermeiden möchte. Ich bin an einem Punkt im Leben angelangt, an dem ich mich selbst besser kennenlernen muss. Das Bedürfnis sich weiter zu entwickeln ist gerade so stark in mir, dass ich mir schon Zielzettel, Wutzettel über die Beziehung, Verbesserungen, und Was-habe-ICH-falsch-gemacht-Zettel schreibe. In den letzten zwei Tagen habe ich vermehrt hier im Forum die Selbstfindungsbereiche durchwälzt und versuche die empfohlenen Dinge in mein Leben umzusetzen. Allerdings braucht das Zeit und Geduld. Zudem will ich gerade die Beziehung aufarbeiten, damit ich für mich lernen kann, was ich besser machen kann und muss. Für mich ist das was passiert ist nämlich kein Zustand mehr. Also egal was ihr zu sagen habt, sagt es! Konstruktive Kritik nehme ich liebend gern an und ich werde sie in meine Reflektionen mit aufnehmen. Danke für eure Hilfe, MacDaniels
  3. @Phantom Pain Danke für die Antwort! Ich habe es mir gestern vor dem Einschlafen nochmal durch den Kopf gehen lassen und denke ähnlich wie du. Das Problem ist halt, dass man immer nur die guten Sachen sehen will, sich aber nie die Schlechten vor Augen führt. Wie heißt es so schön: "Andere Väter haben auch schöne Töchter ;)"
  4. Hey Leute, zum Problem: Ich hatte vor einer Woche Geburtstag und da hat sich aus heiterem Himmel meine Ex-Freundin wieder über Facebook gemeldet. Allerdings nicht mit ihrem richtigen Account (dessen Nachrichten ich geblockt habe), sondern mit einem Zweitaccount, der wie gerade erstellt aussieht (keine Freunde, 1 Bild, usw.). Um euch ein wenig mehr aufzuklären: Ich hatte etwa ein halbes Jahr mit ihr zu tun und war davon 3 Monate mit ihr zusammen. In dieser Zeit hatten wir etwa 9 Dates/Treffen und haben viel telefoniert wenn beide beruflich oder durch das Studium verhindert waren (Prüfungsphasen usw.). Sie gefiel mir sehr, wir entwickelten schnell Gefühle füreinander und es war Anfangs eine glückliche Beziehung. In dieser Zeit hatten wir jedoch keinen Sex, da sie "traumatisierende" Ereignisse mit ihrem Ex schilderte auf die ich ihr zu Liebe nicht weiter eingehen möchte. Allerdings wollte ich mich nicht damit zufrieden geben, da ich ein junger Kerl voller Manneskraft bin und diese auch ausleben möchte. Die Beziehung wurde mir langweilig und sie fing immer wieder grundlos Streits an. Ich bin ein ziemlich hitzköpfiger Mensch, der gerne mal auf einen Streit anspringt. An sich finde ich streiten nicht schlimm, da es auch Probleme klären kann, aber diese Streits waren meist inhaltslos. Ich habe mal gelesen, dass sich Frauen aufgrund sexuellen Verlangens meist grundlos Streiten (hat glaub ich was mit der sexuellen Aggression des Mannes zu tun), weswegen ich dann auch aggressiver auf Sex aus war. (Nicht plump "Ich will Sex!", sondern aggressive Annäherungsversuche/Verführungsversuche) Diese "Versuche" stießen jedoch auf Granit. Nun war ich frustriert. Mir kam der Gedanke, ich sollte mir eine Neue suchen und mir ist es auch aus Versehen in einem Streit heraus gerutscht. Ein dummer Fehler. Es war eigentlich nur ein Gedanke, mehr nicht. Sie sagte mir oft, dass sie mich lieben würde und Ich habe sie zu diesem Zeitpunkt auch geliebt, was mir aber erst später klar wurde. Die Streits türmten sich und Wut staute sich bis das unvermeidliche passierte. Es war Schluss. Wir blockierten uns auf sämtlichen Kommunikations-Apps und zwei Wochen später erfuhr ich, dass sie in einer Beziehung ist. Diese hielt anscheinend nicht lange, da sie mich zu meinem Geburtstag wieder entblockte und sich meldete. (2 Monate waren seit den Blocks vergangen) "Herzlichen Glückwunsch :)" Ich freute mich natürlich und bedankte mich. Sie: "Du kennst mich hoffentlich noch?" Was ich genau geantwortet habe, kann ich gerade nicht sagen, allerdings ist daraus ein Gespräch entstanden. Ich erfuhr, dass sie Single ist (unterschwellig) und wir schrieben einige Tage lang. Natürlich sind meine Gefühle dadurch neu entfach worden und ich weiß nicht so recht damit umzugehen. Zudem kommt hinzu, dass sie jetzt deutlich weniger (1-2x am Tag) schreibt/antwortet und auch weniger Interesse zeigt, viel von sich Preis zu geben. Ein Austausch der Handynummern lehnte sie ab, da es auf Facebook "besser sei". Ich würde mal sagen, sie wollte nur checken, wie es um mich steht und weiter kein Interesse hat. (Sonst würde sie ja schreiben) Meine Frage: Lohnt es sich hier zu investieren? Wie gesagt, Gefühle sind zum Teil wieder da und ich würde mich schon mal gern wieder mit ihr Verabreden. Kann man eine Ex-Freundin zurückgewinnen? Unter besagten Umständen? Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass ich ein "Date" festgemacht habe ("Nach dem Wochende gehen wir mal schön zusammen Essen. Ich lade dich ein ;)") und sie mit "Ja mal schauen ;)" antwortete (Für mich: Nein bis Vielleicht, aber doch nein) und danach wortkarger wurde. Ich bin für alle Tipps und Hilfestellungen offen und freue mich auch über konstruktive Kritik! Man lernt ja für gewöhnlich nicht aus :) MfG, Mac
  5. Hey Leute, Vorab: Ich (24) bin neu hier im Forum und bin nur mäßig mit Beziehungen bewandert, da alle drei Beziehungen die ich hatte nur drei Monate bis ein ganzes Jahr gedauert haben. Nun zum Problem: Ich hatte vor einer Woche Geburtstag und da hat sich aus heiterem Himmel meine Ex-Freundin wieder über Facebook gemeldet. Allerdings nicht mit ihrem richtigen Account (dessen Nachrichten ich geblockt habe), sondern mit einem Zweitaccount, der wie gerade erstellt aussieht (keine Freunde, 1 Bild, usw.). Um euch ein wenig mehr aufzuklären: Ich hatte etwa ein halbes Jahr mit ihr zu tun und war davon 3 Monate mit ihr zusammen. In dieser Zeit hatten wir etwa 9 Dates/Treffen und haben viel telefoniert wenn beide beruflich oder durch das Studium verhindert waren (Prüfungsphasen usw.). Sie gefiel mir sehr, wir entwickelten schnell Gefühle füreinander und es war Anfangs eine glückliche Beziehung. In dieser Zeit hatten wir jedoch keinen Sex, da sie "traumatisierende" Ereignisse mit ihrem Ex schilderte auf die ich ihr zu Liebe nicht weiter eingehen möchte. Allerdings wollte ich mich nicht damit zufrieden geben, da ich ein junger Kerl voller Manneskraft bin und diese auch ausleben möchte. Die Beziehung wurde mir langweilig und sie fing immer wieder grundlos Streits an. Ich bin ein ziemlich hitzköpfiger Mensch, der gerne mal auf einen Streit anspringt. An sich finde ich streiten nicht schlimm, da es auch Probleme klären kann, aber diese Streits waren meist inhaltslos. Ich habe mal gelesen, dass sich Frauen aufgrund sexuellen Verlangens meist grundlos Streiten (hat glaub ich was mit der sexuellen Aggression des Mannes zu tun), weswegen ich dann auch aggressiver auf Sex aus war. (Nicht plump "Ich will Sex!", sondern aggressive Annäherungsversuche/Verführungsversuche) Diese "Versuche" stießen jedoch auf Granit. Nun war ich frustriert. Mir kam der Gedanke, ich sollte mir eine Neue suchen und mir ist es auch aus Versehen in einem Streit heraus gerutscht. Ein dummer Fehler. Es war eigentlich nur ein Gedanke, mehr nicht. Sie sagte mir oft, dass sie mich lieben würde und Ich habe sie zu diesem Zeitpunkt auch geliebt, was mir aber erst später klar wurde. Die Streits türmten sich und Wut staute sich bis das unvermeidliche passierte. Es war Schluss. Wir blockierten uns auf sämtlichen Kommunikations-Apps und zwei Wochen später erfuhr ich, dass sie in einer Beziehung ist. Diese hielt anscheinend nicht lange, da sie mich zu meinem Geburtstag wieder entblockte und sich meldete. (2 Monate waren seit den Blocks vergangen) "Herzlichen Glückwunsch :)" Ich freute mich natürlich und bedankte mich. Sie: "Du kennst mich hoffentlich noch?" Was ich genau geantwortet habe, kann ich gerade nicht sagen, allerdings ist daraus ein Gespräch entstanden. Ich erfuhr, dass sie Single ist (unterschwellig) und wir schrieben einige Tage lang. Natürlich sind meine Gefühle dadurch neu entfach worden und ich weiß nicht so recht damit umzugehen. Zudem kommt hinzu, dass sie jetzt deutlich weniger (1-2x am Tag) schreibt/antwortet und auch weniger Interesse zeigt, viel von sich Preis zu geben. Ein Austausch der Handynummern lehnte sie ab, da es auf Facebook "besser sei". Ich würde mal sagen, sie wollte nur checken, wie es um mich steht und weiter kein Interesse hat. (Sonst würde sie ja schreiben) Meine Frage: Lohnt es sich hier zu investieren? Wie gesagt, Gefühle sind zum Teil wieder da und ich würde mich schon mal gern wieder mit ihr Verabreden. Kann man eine Ex-Freundin zurückgewinnen? Unter besagten Umständen? Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass ich ein "Date" festgemacht habe ("Nach dem Wochende gehen wir mal schön zusammen Essen. Ich lade dich ein ;)") und sie mit "Ja mal schauen ;)" antwortete (Für mich: Nein bis Vielleicht, aber doch nein) und danach wortkarger wurde. Ich bin für alle Tipps und Hilfestellungen offen und freue mich auch über konstruktive Kritik! Man lernt ja für gewöhnlich nicht aus :) MfG, Mac