JuliusSors

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über JuliusSors

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

278 Profilansichten
  1. Nein, berechtigte Frage. Nicht schlecht, aber eben auch nicht besonders gut. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass es für sie insgesamt zu kurz lief, ich habe dann per Hand und oral dafür sorgen müssen, dass sie auf ihre Kosten kommt. Bislang hat mir das keine besonderen Probleme gemacht, aber in dem Fall kann es natürlich anders sein. Dann allerdings ist wohl kaum noch was zu machen, oder? Und auf die Friendzone bin ich nicht besonders scharf.
  2. Echt, der Hammer :D Sie scheint wirklich präzise auch kein bisschen mehr zu machen, als nur das, was aus ihrer Sicht ausreicht, um mein Interesse aufrechtzuerhalten. Ich hatte vor ein paar Tagen angefangen mit Instagram rumzuexperimentieren. Wir hatten darüber nicht gesprochen und ich hatte das auch nie erwähnt. Jetzt schreibt sie mich, nachdem sie sich die letzten Tage nicht wie gebeten zum Treffen geäußert hat, vollkommen zusammenhanglos an: "Find ich ja schön, dass du Instagram für dich entdeckt hast :D" Ich würde sagen, einfach unbeantwortet lassen. Ich spring ja nicht über jedes Stöckchen ?
  3. Ok, danke Samade! Zwischenzeitlich war ich der Meinung, dass ich einfach zu wenig Rapport aufgebaut habe, was für mich das mangelnde "Knistern" und ihre abnehmende Motivation zum Kommunizieren erklären würde. Aber ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht, was ich bei dem Stand jetzt noch machen sollte, wenn sie sich partout nicht selbst meldet und ich ihr nicht needy hinterherjagen möchte. Also Invest runter. Ich halte es ja nicht für vernünftig sie zu kontaktieren, wenn von ihr so gar nichts kommt und ich nicht einschätzen kann, woran das liegt. Ich hab mich tatsächlich etwas mehr mit ihr beschäftigt, weil die Situation bei anderen Geschichten im Moment eher lau ist, es bei ihr am Anfang erstaunlich gut lief, und ihr Verhalten mir ehrlich seltsam wechselhaft vorkommt. Und wenn das an meinem Handeln liegt würde ich schon gerne wissen, was ich da verbockt habe.
  4. Irgendwo ist der Wurm drin Also: Das Date war ja nun doch erfolgreich. Ich hatte auch den Eindruck, das soweit alles gut lief. Sie hat den Abend über noch viel Nähe gesucht und am nächsten Morgen hatten wir ein zweites Mal Sex. Am Abend habe ich noch einmal kurz mir ihr hin- und hergeschrieben, in Richtung: Habe noch das und das gemacht, hoffe dein Tag war auch schön. Sie hat positiv darauf reagiert. Aber sie meldet sich nicht von selbst und scheint auch kein starkes Bedürfnis danach zu haben, mich bald wieder zu sehen. Unserer Textkonversation fehlt zugegeben auch jeglicher starke Vibe (das war aber von Anfang an so), weshalb ich das auch auf ein Minimum zum Date-Verabreden reduziert habe, und C&F prallt bei ihr so ziemlich reaktionslos ab. Kann es sein, dass einfach Attraction fehlt? Wahrscheinlich ist es auch deshalb schwierig ein weiteres Date abzumachen. Ich hatte sie später (Wochenmitte) angerufen um ein nächstes Treffen zum Kochen zu verabreden. Sie meinte sie hätte erst die folgende Woche Zeit. Nachdem wir dann einen Abend in der folgenden Woche abgemacht hatten, schrieb sie mir sie hätte nochmal nachgeschaut und sei da leider doch schon anderweitig verabredet. Sie wollte das Kochen doch auf das nahende Wochenende vorverlegen. An dem betreffenden Abend selbst schrieb sie mir aber zwei Stunden vorher sie hätte Unterleibsschmerzen bekommen, es wäre nicht besser geworden und sie müsse daher leider absagen, vielleicht könnten wir es doch in der nächsten Woche nachholen. Ich habe ihr gesagt, dass das natürlich vollkommen ok ist und gute Besserung gewünscht. Kann ein Flake sein, oder auch der Wahrheit entsprechen. Dann habe ich ihr zwei Tage (Wochenanfang und Wochenende) als Alternativen vorgeschlagen. Am Wochenanfang müsse sie spontan schauen ob es geht, Wochenende ginge. Ich habe sie dann gebeten mir Bescheid zu geben, wie es bei ihr schlussendlich am Wochenanfang aussieht, ansonsten ginge der Abend am Wochenende. Darauf hat sie sich nicht mehr gemeldet. Jetzt kann ich natürlich davon ausgehen, dass der Termin am Wochenende klappt, aber es wundert mich schon, dass sie sich gar nicht meldet. Außerdem bin ich der Meinung, wenn von ihrer Seite aus Interesse bestünde, dann hätte sie ein weiteres Treffen früher angepeilt als zwei Wochen nach dem letzten Treffen, oder nicht? Ich bin mir nicht sicher, ob sie die Termine nicht einfach dauernd schiebt bzw. platzen lässt, weil sie nicht direkt das ganze abblasen will. Habe ich irgendwo deutliche Fehler gemacht?
  5. Ok, es scheint so zu sein, wie ihr meintet: Sie hatte offensichtlich schon mehr erwartet, meine Verunsicherung bei dem einen Date und die Stagnation haben uns beide verwirrt. Voranzupreschen hat demnach natürlich geholfen. Date mit klarer Intention sie zu mir nach Hause zu bringen -> Lay Mein Problem bei ihr scheint zu sein, dass in meiner Wahrnehmung ihre Zeichen und Intentionen zu subtil sind und ich mich dann (unnötigerweise) selbst verunsichere. Wenn so etwas kommt wie: "Ach wie schön, ich beneide dich :)) dafür hab ich morgen frei, also fast..ich muss ja für die Uni arbeiten...", kann ich nicht unterscheiden, ob das einfach nur eine Info ist oder ob sie mir damit im Subtext etwas signalisieren will. In dem Fall hatte ich keine Zeit am nächsten Tag, signalisiere das ebenso durch eine Aussage ("morgen bin ich bis dann und dann unterwegs") und dann beendet sie die Kommunikation, meist kommt dann auch nichts mehr aktiv von ihr. Und da sie selbst in Richtung Treffen eben kein Investment zeigt, bin ich immer hin- und hergerissen ob sie darauf wartet, dass ich was tue oder schlicht uninteressiert ist. Wahrscheinlich sollte ich weniger interpretieren und mehr machen...
  6. Ich werde so weiterverfahren: Sache ist auf dem Tisch, sie ist aber nicht zu fassen zu bekommen und macht auch keine Gegenangebote, wenn's nicht passt. Wenn sie sich am Wochenendep meldet ist das cool, wenn nicht, dann eben nicht. Ich gehe jetzt entspannt damit um, fahre jegliches Investment runter, beschäftige mich mit anderen Frauen und schaue, ob und was von ihr kommt. Update: Jetzt will sie es plötzlich doch festmachen: "Lass uns morgen fixmachen, sonst komm ich ja gar nicht raus ;) " tja
  7. Es läuft nicht wirklich. Sie weicht aus, außerdem hatte sie zwei freie Tage, an denen wir hätten etwas machen können, sie hat aber nichts davon gesagt. Eure Gedanken dazu? Zur Veranschaulichung hier die Kommunikation. Ich hab es nicht über ein Telefongespräch gemacht. Sie: Grade Post von dir bekommen :D putzige Schrift ;) Ich: Jaaa, hab mir wirklich Mühe gegeben, dass du es auch lesen kannst, sind ja schwierige Wörter drin ;) Sie: Ganz lieb von dir! Ich: So bin ich ;) Und gestern hatte ich schon wieder viel Kontakt mit älteren Menschen - da werden Erinnerungen wach :) Wie läuft deine Woche bislang? Sie: Ohjeee wieso das denn? Hatte zwei Tage frei, jetzt geht das Eisverkaufen weiter :) Ich: Sagen wir es so: Ich mache etwas, das Personen 50+ meinen plötzlich auch wieder zu brauchen ;) Wie sieht es denn den Rest der Woche bei dir aus? Sie: Fitness :D Ich arbeite jeden Tag ausser Freitag :)) da fahr ich an die Ostsee. Was machst du am Wochenende? Ich: Nicht ganz, aber nah dran ;) (aus Versehen abgeschickt, bevor der Rest fertig war) Sie: Sauna! Ich: Genau. Ich gehe sehr gerne mit Rentnergruppen in die Sauna. Deine Fantasie macht mir manchmal etwas Angst ;) Sie: Naja niemand hat gesagt dass du das gerne mit Rentnern machst ;) Ich: Freitag und Samstag bin ich überwiegend auf dem ****festival. Samstagabend ist aber gut was möglich. Eigentlich hatte ich da vor mit unseren Partymädels Elke und Christa in die Sauna zu gehen, aber ich mach mal ne Ausnahme ;) (Insider, zwei Rentnerinnen aus der Reisegruppe). Du hattest nicht zufällig vor am Samstag auch dort zu sein? Zur Sicherheit: Ich meine das *****festival :D Sie: Witzbold Ich muss mal schauen, wenn dann spontan :) Ich: Bin dort heute und morgen schon mit Leuten unterwegs, werde am Samstag voraussichtlich nicht so lange unterwegs sein ? Wenn's passt komm einfach gegen 21 Uhr nach xy und wir können zu zweit noch was trinken. Danach möchte ich eher einen ruhigen Abend mit Film oder sowas wie Neo Magazin Royal machen. Und du lernst (meinen Stadtteil) kennen, dann kommst ja endlich etwas aus deiner Hood raus ;) (Insider, sie hatte sich beschwert, dass sie wegen Arbeit kaum rauskommt und unterwegs ist in der Stadt) Sie: Wenn ich nach der Arbeit noch entdeckermäßig unterwegs bin, dann schreibe ich dir :) viel Spaß erstmal bis dahin !
  8. Danke für den Hinweis, ist erledigt ;)
  9. Hallo zusammen, ich bin wieder "neu" dabei, nachdem ich mich schon vor einiger Zeit relativ unfokussiert und mehr oder weniger erfolgreich an Pick up herangewagt hatte. Nun habe ich ein paar Dinge besser verstanden und wage mich neu ran. Ich bräuchte in einem konkreten Fall mal ein paar Gedanken, ob ich tatsächlich das falsch gemacht habe, was ich annehme und ob es sich lohnt noch überhaupt Zeit zu investieren oder gleich zu nexten und einfach nur die Lektionen daraus mitzunehmen. 1. Mein Alter 26 2. Alter der Frau 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 "richtiges" Date, vorher Kontakt in einer Reisegruppe über zwei Tage 4. Etappe der Verführung Küssen 5. Beschreibung des Problems Vor etwa einer Woche war ich mit einer Reisegruppe unterwegs (die ich de facto geleitet habe), in der auch eine für mich interessante junge Frau war (25, allerdings reiste sie mit ihrer Mutter). Ich wollte mich etwas ausprobieren, hab angefangen immer wieder mit kleinen Berührungen, gezielten Gesprächen Attraction und Rapport aufzubauen und es klappte alles (für mich) überraschend gut. Sie begann offener zu werden, redete über Kindheit etc. und suchte von sich aus Berührungen. Am zweiten Abend suchte ich nach einer Gelegenheit mit ihr alleine zu sein, weil ich in meiner Position es nicht optimal fand, wenn alle und insbesondere ihre Mutter das offen mitbekämen. Sie sagte zu vor dem Hotel in einer Sitzecke noch etwas gemeinsam zu trinken. Also sprechen wir bei einem Bier, ich flirte, sie lacht viel, bis ich irgendwann merke: ok, es gibt keine Entschuldigungen, höchste Zeit zu eskalieren, außerdem waren wir komplett ungestört. Also KC. Sie macht sehr leidenschaftlich mit, offensichtlich hat sie darauf schon gewartet. Ich beginne weiter zu eskalieren, um zu sehen, wie weit ich komme. Nach ein paar Minuten meint sie es sei spät, sie müsse zurück auf ihr Zimmer, ihre Mutter würde sonst misstrauisch. Ich war etwas überfordert, wahrscheinlich hätte ich hier die Situation besser führen, persistenter sein und das ganze zum FC bringen müssen. Stattdessen habe ich sie einfach gehen lassen. Auf der Rückfahrt am nächsten Tag saßen wir nebeneinander im Zug. Ich habe wieder auf leichtes Kino gesetzt, sie sprach immer noch gut darauf an, irgendwann gab es wieder Knutscherei (nachdem die in Reichweite sitzende Mutter ins Bistro gegangen war :D ), sie begann mit Anlehnen, Hand halten und wurde deutlich emotionaler. Nachdem wir also zurück waren (wir sind aus derselben Stadt), dachte ich mir: genug Zeit verschwendet, das muss jetzt vorankommen. Also für zwei Tage darauf ein Date ausgemacht (eine Art Picknick bei Wasserspielen mit Musik im Park), sie sagt sofort zu. Und dann lief das Date ziemlich schief. Sie wirkte distanzierter als noch zwei Tage vorher. Ich war zu verkrampft, hab die Stimmung nicht wieder so gelöst bekommen, war selbst verunsichert und machte schlicht - nichts - in der Annahme (und Verzweiflung), dass ich es diesmal einfach nicht zum laufen bekomme. Nachdem die Wasserspiele vorbei sind, will sie aber partout noch nicht gehen. Also reiße ich mich nochmal zusammen, versuche wieder langsam zu eskalieren und siehe da - sie taut auf. Hätte ich das mal vorher und gezielter gemacht. Dann ist es aber schon wieder spät und sowohl ich als auch sie müssen am nächsten Tag früh arbeiten. Meine ursprüngliche Logistik war an dem Punkt deshalb bereits hinfällig und ich wusste mir wieder nicht zu helfen. Wir küssten uns immer wieder und das war es dann auch, weil ich keinen Plan B hatte unter welchem Vorwand wir dann noch hätten zu mir gehen können. Für mich schien die Sache damit abgehakt. Zu lange gezögert, zu viele Gelegenheiten verpasst, blöd von mir. Am nächsten Tag schrieb sie mich aber von sich aus an, nach dem Motto "wie war dein Tag?". Also denke ich mir: Ok, dann versuch es einfach nochmal, aber jetzt entschieden. Habe dann ein Treffen für den folgenden Tag vorgeschlagen, bleibe dabei unverbindblich ("gehe morgen zu x, kannst dazukommen"), merke aber: Sie ist sehr zögerlich. Klar. Sie: "Eigentlich sollte ich x nicht verpassen! Aber mal schauen wie ich mich morgen so fühle". Flake mit Ankündigung. Am nächsten Tag taucht sie natürlich zur vorgeschlagenen Zeit nicht auf, schreibt erst später: "Sorry, gehe heute nirgendwo mehr hin. blablabla. Aber dir viel Spaß." Ich habe darauf gelassen reagiert, ein wenig hin- und hergeschrieben und weiter nichts gemacht, es scheint ja alles durch zu sein. Jetzt zwei Tage später schreibt sie mich wieder an. In der Zwischenzeit musste ich wegen der Reiseorga etwas an ihre Mutter schicken. Sie: "Haben Post von dir bekommen. Putzige Schrift ;) ". 6. Frage/n Wie sind eure Erfahrungen? Kann da nach solcher Stagnation noch was laufen oder sieht das nach game over aus? Und wenn nicht, wie würdet ihr weiter vorgehen? Es lief gut am Anfang und ich lasse die gute Gelegenheit ungern ziehen, aber habe den Eindruck, dass ich mich mit meiner Unentschiedenheit leider bereits zum Horst gemacht habe und alles weitere Gefahr läuft nur noch in Neediness abzurutschen. Danke fürs Lesen und im Voraus für eure Einschätzung!