Vice!

Advanced Member
  • Inhalte

    2.484
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    6
  • Coins

     45

Vice! gewann den letzten Tagessieg am Februar 26 2016

Vice! hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.432 Ausgezeichnet

3 Abonnenten

Über Vice!

  • Rang
    Mann fürs Grobe
  • Geburtstag 15.10.1986

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Baden

Letzte Besucher des Profils

9.193 Profilansichten
  1. Doch. In dem man gesagt hätte "Mario Götze ist nicht fit". Dass der Kerl weit von seiner Bestform weg ist weiß jeder. Das muss man nicht verheimlichen. Er ist weitaus langsamer und unbeweglicher, als zu seinen Bestzeiten. Sein Selbstbewusstsein ist unten, was sich auch auf dem Platz bemerkbar macht. Watzke möchte einfach den Druck vom Kessel nehmen und ihm, wie auch der Öffentlichkeit sagen, dass er Zeit braucht. Das ist ein normales Aki Watzke-Manöver und muss nicht überbewertet werden. Des Weiteren ist der Sport1-Bericht mal wieder räudigste Scheiße und zielt darauf ab Unruhe zu stiften. Gestern hat sich Watzke sehr respektvoll über Uli Hoeneß geäußert. Das Interview ist im allgemeinen sehr, sehr lesenswert, weil er da auch auf die Premier League und den deutschen Weg eingeht. http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/fussball/bvb/so-erklaert-bvb-boss-watzke-den-schuerrle-transfer-id12132026.html?service=mobile @PaoloPinkelhttps://www.kicktipp.de/pick-tipper/
  2. Also ich war schon auf Forentreffen. Ist ja jetzt nicht so, als ob das ein Ding der Unmöglichkeit wäre. Und Tipp-Runden sind geil, ja. Wenn sich da aber am Anfang 25 Leute hochtrabend anmelden und am Ende noch 8 dabei sind, dann ist das scheiße. Da kann ich dann auch für mich alleine tippen. Langfristige, unverbindliche Dinge mit fremden Menschen sind nie das Wahre. Wäre da jeder mit 20 Eiern drin, dann wäre das anders. Dann würden zwar weniger mitmachen, aber die die dabei sind würde auch richtig durchziehen.
  3. Unglaublich wie sich der Fußball gewandelt hat.
  4. Gibt's da jetzt auch mal was lässiges zu gewinnen oder machen wir das wieder nur zum Spaß? Letztes Jahr war ja auch mal ein großes Besäufnis angedacht, zu dem es nicht gekommen ist. Gibt's dieses Jahr auch nen schneidigen Gewinn, von dem später niemand mehr was wissen will oder kommt da tatsächlich mal was bei rum?
  5. Ja. Das wird schon so sein. Aber wer ist denn mit seiner "ersten Wahl" zusammen? Natürlich lieben wir unsere Frauen und sind glücklich mit ihnen, aber man schielt immer zu den unerreichbaren Maschinen. Den Top-Models oder dick bebusten Instagram-Torten. Jemand der "out of range" ist. Frauen die man nur in seiner Fantasie hat. An die man denkt, wenn gerade keine Frau örtlich verfügbar ist und man in der Dusche oder unter der Bettdecke an sich rumspielt. Und so ist das bei ihr auch. Sie träumt von ihrem alten Schwarm, der nun entgültig unerreichbar für sie geworden ist. Und dann muss man eben sagen, dass man gegen verstorbene grundsätzlich keine Chance hat. Jemand der in seiner Blüte abgetreten ist, hat nie lange genug gelebt um zu beweisen, dass er eben doch nur ein Mensch ist. Nehmen wir Ayrton Senna. Das ist ne Legende, an der sich jeder messen muss/will der im Rennsport unterwegs ist. Und der Ex-zukünftige Ehemann deiner Freundin, ist eben dein Ayrton Senna. Mit sowas musst du leben. Oder eben nicht. Welchen Weg du dann gehen musst weißt du selbst. Aber darüber nur die zweite Wahl zu sein, würde ich mir keine Gedanken machen. Wahrscheinlich bist du sogar nur die zwanzigste Wahl. Aber eben die erste Wahl, bei den Männern, die für sie erreichbar sind.
  6. Ich habe jetzt erst nen beschissen langen Text geschrieben, in dem ich die verschiedenen Opferrollen beschrieben habe. Warum man Opfer sein will und wie man Opfer wird. Der war aber scheiße und deshalb beschränke ich es aufs wesentliche. Diesen Kerl gab es, sie war in ihn verschossen, hat ihn nicht bekommen und der Rest ist drumherum konstruiert. Warum? Um nen besonderen Schicksalsschlag zu kreieren den einen zum Opfer macht. Zum geprügelten Hund. Zum armen Schwein. Jemand der Aufmerksamkeit verdient. Nachsicht. Streicheleinheiten. Liebe und Zuneigung. Das habe ich schon einige Male erlebt, wenn auch nicht in dieser extremen Form. Wobei es glaube ich auch der TE nicht in dieser extremen Form zu spüren bekommen hätte, wenn er da nicht ewig drin rumgebohrt hätte. Die Geschichte ist konstruiert. Wahrscheinlich nicht mal absichtlich. Sein Tod hat sie hart getroffen und sie musste daran denken, wie verschossen sie in ihn war und ist. Wie sehr sie sich als junges Mädchen gewünscht hat ihn zu heiraten und eine Familie mit ihm zu gründen. Und dann hat sie sich eingeredet, dass das tatsächlich ihr beider Ziel war und hat das mit der unschöneren Wirklichkeit vermischt. "Wir wollten ja irgendwann mal, aber erst musste ich mich austoben." Selten so ne Rotze gelesen. Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll... Das Mädchen ist nicht krank. Zumindest nicht so krank wie sie hier gemacht wird. Sie hat einfach nur ne ausgeprägte Fantasie, ist emotional instabil und hält sich selbst in dieser Opferrolle gefangen. Wenn du mal da drin hängst, dann kommste nicht mehr raus. Du kannst nicht zugeben, dass das ja alles gar nicht so war und redest dir immer und immer wieder deine dumme Geschichte ein, bis du sie tatsächlich glaubst. Zich mal erlebt. Natürlich mit Lächerlichkeiten, im Vergleich zu dem Brett, aber trotzdem ist das nichts ungewöhnliches. Wenn der TE die Geschichte nach dem ersten Hören als Bullshit abgetan und nie wieder angesprochen hätte, dann wäre es halb so wild.
  7. Genau. Weil man gegen fucking Ingolstadt 2 Punkte geschenkt bekommen hat, darf man sich nicht mehr über die jahrelange Bevorzugung der Bayern ärgern. Auf das habe ich gerade noch gewartet. Das mit Ribéry setzt dem ganzen die absolute Krone auf. Vor nichtmal nem halben Jahr hatte man die selbe Scheiße schon mal. Jetzt wieder. Das ist ein unglaubliches Trauerspiel. Vidals "Kopf Ab"-Geste, nach dem 1:0 juckt auch keine Sau. Ich meine gut, war mir auch schon bei Djilobodji scheißegal, aber der ist 2 Spiele gesperrt worden. Wird aber sicher noch ne plausible Erklärung geben, warum das was komplett anderes war, als bei Djilobodji. Kam aus ner positiven Emotion raus, anderer Kulturkreis oder vielleicht war er auch wieder besoffen. Wird sich schon was finden.
  8. Gar nicht. Taktische Fouls sind auch nicht immer Gelb und Bayern bekommt auch kein Handspiel im Strafraum gepfiffen. Sollte es nicht mehr als eindeutig sein, dann kannst du davon ausgehen, dass es keinen Elfer gibt. Ist geil, wenn man schon im Super-Cup verpfiffen wird. Ich habe mir jetzt nach 2 1/2 Wochen des Nichtrauchens, wieder ne Schachtel Zigaretten gekauft, weil ich mich so übertrieben hart aufgeregt habe. Das ist ein beschissenes Trauerspiel und das jedes verfickte Mal.
  9. Sinnvoll und notwendig. Es sollte aber klar geregelt werden, wann und wie oft das genutzt werden darf, sonst steht man durchgehend am Bildschirm. Es wird aber auch einiges am Spiel ändern. Wie z.B., dass jeder Abseitsverdächtige Angriff zu Ende geführt werden muss. Dann kommt das Urteil vom Linienrichter und dann wird das per Videobeweis angefechtet. Schon komisch der Gedanke... Geht aber nicht anders.
  10. Natürlich. Am besten verkneifst du dir solche Sachen. Es ist nie gut irgendwo Aggressivität reinzubringen. Es gibt aber Menschen die das brauchen, weil ihnen nicht bewusst ist, dass ihr Verhalten Konsequenzen für das Leben anderer hat. Das wird ihnen erst bewusst, sobald Ihnen die Konsequenzen für sich selbst aufgezeigt werden. Primitives Gehabe. Stumpf und dumm. Trotzdem nochmal. Würde ich tatsächlich nur machen, sofern ich ernste Sorge um das Wohlergehen eines geliebten Menschen hätte. Aber ganz sicher nicht bei niederen Motiven, wie nem Fick.
  11. Jo. Frauen haben kein emotionales Gedächtnis. Also das haben wir hier mal gelernt und auch wenn es Schwachsinn ist, so ist das ein wichtiger Hinweis. Du musst sie immer wieder in den State bringen und kannst nicht wieder da anfangen, wo du letzte Woche aufgehört hast. Kommen wir aber zur Problemlösungsstrategie, wenn es ums Küssen in der Öffentlichkeit geht. Mit Öffentlichkeit ist nicht Öffentlichkeit gemeint, sondern "wenn es jemand sieht". Sie hat ja gesagt, dass sie das (vorerst) nicht möchte, also wird das (vorerst) respektiert. Es spricht aber nichts dagegen, sie in der Stadt mal in ne Seitengasse zu drücken oder aber andere Chancen wahrzunehmen, wenn gerade niemand da ist. Wenn dir das selbst nicht zu dumm ist, dann sieh es als ne Art Spiel, bei dem eure Affaire geheim gehalten werden muss, sonst wirst du morgen von der Stadtwache abgeholt und eingekerkert. Und so wird sie auch mal mehr auf dich zukommen, wenn sie was für dich übrig hat. Weil wenn du mit ihr heiß rumgezüngelt hast und sie sitzt dann irgendwo auf dem Trockenen, dann wird sie sich auch Gedanken machen, wie sie an dich rankommt. Und je nachdem, wenn ihr der ganze "Nicht in der Öffentlichkeit"-Mist zu viel ist, dann küsst ihr euch auch mal in der Öffentlichkeit. EDIT: Ich bin ein Arschloch, weil ich mir nicht den Eingangspost durchgelesen habe. Lad sie zu dir ein und gut ist. Lass dich nicht vom vorangegangenen verunsichern und leg los. Ich bin allgemein der Meinung, dass es immer am sinnvollsten ist in der kompletten Isolation loszulegen, bei den OG-Aufrissen. Erstes Date bisschen Touchy werden und ihr zeigen, dass du ein cooler Typ bist, dann lädst du sie zu dir ein, damit ihr ungestört seid und da geht's dann richtig vorwärts. Ich sehe es als nicht zielführend 20 Dates in der Öffentlichkeit zu haben, wenn du siehst, dass dein Gegenüber eher reserviert auftritt und dir das die Eskalation erschwert. Man macht es sich immer so einfach wie möglich. Gibt Frauen die ein oder zwei Dates mehr brauchen, aber das wird schon. Du bist voll im Plan.
  12. Was willst du denn jetzt? Ihr nur helfen oder sie lang machen? Oder willst du sie unter dem Deckmantel ihr zu helfen lang machen? Ich persönlich bin der Meinung, dass man andere Menschen einfach machen lassen muss. Besonders in dem Alter. Da kannst du machen was du willst, der "Bad Boy" wird nur interessanter. Und möglicherweise wird das auch ungut enden, weil Beziehungen einfach oft ungut enden. Unter den Vorzeichen sowieso. Das hast du nicht in der Hand. Wenn du tatsächlich ein guter Freund sein willst, dann hälst du dich da komplett raus und lässt sie selbst machen. Ich persönlich würde den Kerl noch im 1on1 ins Gebet nehmen und ihm sagen, dass ich ihm den Hals breche, wenn er es nicht ernst meint und sie verarscht. Weil ich da Oldschool bin und junge Mädchen auch mal den großen Bruder in mir triggern. Dazu musst du aber der Typ sein und es muss dir tatsächlich um ihr Glück und nicht um ihre Muschi gehen. Wenn du Glück hast, dann denkt er vielleicht 2 mal nach, bevor er Blödsinn macht. Viel wahrscheinlicher aber nicht. Von Weichflöten die in Mädchen verknallt sind, mit denen ich mein Bett teile, hatte ich auch noch nie besonders großen Respekt. Die sind lästig bis zum geht nicht mehr und auch nicht ernst zu nehmen. Ist nicht böse gemeint, sondern mein persönliches Empfinden. Ich habe selbst auch immer nur beste Absichten und ein gutes Herz. Wenn dann irgendwelche Leute kommen, die gehört haben was ich für ein dummes Arschloch bin und meinen den "Warner" zu spielen, dann nervt das unglaublich.
  13. Belgische Zuckerwaffeln mit Schokoglasur. Gibt's im Lidl. Die sind brutal gehaltvoll, was mich natürlich nicht dran hindert, ne Packung auf einmal zu essen.
  14. Meine Kritik bezog sich viel eher darauf, dass ich nicht den Eindruck hatte, als hätte es einer der Beteiligten hier im Thread überhaupt mal versucht. Des weiteren hat sich vieles von dem was ich hier gelesen habe, nicht mit meinen Erfahrungen gedeckt. Und ich habe auch keinen Mörderbody. Momentan 92kg bei 1,90m und nem KFA von 17%. Der ist in Ordnung. Mehr nicht. Der reicht aber um ein weiteres "KO-Kriterium" auszuschließen. Das empfinde ich als viel wichtiger, als mit einzelnen Stärken zu glänzen. Du lieferst deinem Gegenüber ein Paket, dass ihr keinen Grund gibt nicht mit dir zu ficken. Und dieses Paket bewirbst du offensiv mit dem Profil. Der beste Weg für optische Durchschnittsmenschen an Frauen zu kommen, liegt einfach darin zu zeigen, dass man in keinem Bereich scheiße ist. Dann bist du noch cool und souverän und dann passt es. Und klar. Natürlich kannst du auch Frauen auf der Straße/beim Einkaufen/an der Tanke klären. Du hast aber trotzdem nicht die Reichweite, die dir das Internet bietet. Nicht mal annähernd. Und dann musst du noch bedenken, dass dir ne Sex-Community andere Möglichkeiten bietet. Wie ich bereits schrieb, ist die Lay-Quote die Selbe, wie auch bei anderen Datingplattformen. Da liegt der Vorteil nicht drin. Aber ich kann mich nicht erinnern, dass sich mal ne Frau bei Lovoo für mich die Augen verbunden, sich mit Handschellen selbst ans Bett gefesselt und dann die Terassentür offen gelassen hat. Es ist jetzt nicht so, dass das unmöglich wäre, aber wo glaubst du sind die Menschen beim Erstkontakt eher dazu bereit? Die Konkurrenz ist natürlich unweit größer, aber deshalb gehst du ja durchdacht bei deiner Präsentation vor. Und die Bilder sind doch kein Aufwand. Das ist ne Sache von 5 Minuten. Du trainierst ja nicht auf diese Bilder hin. Das Training ist anderweitig motiviert. Hübsche Frauen zu ballern, ist sicher eins dieser Motive, aber deshalb gehst du nicht jahrelang 3 Mal die Woche ins Gym. Und OG ist allgemein kein großes Ding. Hier lese ich immer "Lohnt sich nicht", "Zu viel Aufwand" etc. Das ist ne sensationelle Ergänzung. Warum ist es weniger Aufwand ne Frau auf der Straße anzusprechen, als beim Kacken 3 Nachrichten im OG rauszuhauen? Wegen? Was macht man denn so unglaublich wichtiges zu Hause, dass man da nicht einmal die Stunde, 5 Minuten Zeit für 2-3 Nachrichten hat? Smartphone machts doch möglich. Du generierst da Dates und Ficks aus dem Nichts. Das klingt jetzt doof, aber genau so ist es. Aus dem Nichts. Du nimmst dir 5 Minuten von deiner "Sofa rumlümmel Zeit" nach dem Abendessen oder eben 5 Minuten auf dem Scheißhaus, wo du dann eben nen uninteressanten Artikel im Handelsblatt weniger liest. Aber der Output ist um so vieles größer, als die Zeit die du reingesteckt hast. Und wenn man das anders sieht, dann sollte man nicht OG hinterfragen, sondern die Art und Weise, wie man OG betreibt.
  15. Ich war vor 2 oder 3 Jahren auf JoyClub angemeldet, deshalb kann ich auch nur über JoyClub berichten und weiß nicht was auf andere Bums-Plattformen abgeht. Grundsätzlich wird hier wieder viel zu viel Theorie gepredigt. Im Grunde ist alles weitaus einfacher, als man denkt, wobei einem natürlich wie immer nichts geschenkt wird. OG auf Sex-Plattformen benötigt einige Grundvorraussetzungen und auch angepasstes Game. Wenn du erfolgreich sein möchtest, dann solltest du einige Punkte beachten. Ich versuche das mal einigermaßen übersichtlich darzustellen. Da ich aber diesen Beitrag, wie auch 99,9% meiner anderen Beiträge am Handy schreibe, bitte ich um Nachsicht. Grundsätzliches JoyClub ist eine Sex-Community, in der sich Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen anmelden. Grundsätzlich wollen alle ficken, was aber nicht heißt, dass sie diese Plattform auch als Kontaktbörse nutzen. Viele wollen über die neuesten Parties informiert sein, suchen Kontakt zu verschiedenen Szenen oder nutzen die Plattform zum Erkenntnisgewinn in den hauseigenen Unterforen. Dann kommen noch die Paarprofile dazu, die entweder andere Paare suchen oder aber weitere Einzelpersonen für Dreier Gang-Bangs etc. Dann die gewerblichen Profile von Clubs und Fotographen. Darüberhinaus noch Erotik-Models, die man aber unter Umständen auch zu den Targets Zählern kann. Sofern man es kann. Nun kommen wir zu den klassischen Singles, die auch zum Ficken hier sind. Meiner Erfahrung nach ist die Lay-Quote hier genau die selbe, wie auch bei normalen Dating-Plattformen. Ja, der Altersschnitt ist höher. Und Ja, die Durchschnittsgüte der Frauen ist nicht der Oberknaller. Trotzalledem bleibt aber mehr als genug für jeden übrig und es gibt absolut keinen Grund sich zu beschweren. Jetzt ist interessant wie man an diese Frauen rankommt. Eigenes Profil Beim Ausarbeiten des eigenen Profils gibt es einige Dinge zu beachten. Das geht mit den Bildern los und endet hier auch für viele. Ja, OG ist oberflächlich. Und auf JoyClub ist es noch oberflächlicher. Es wird weitaus härter selektiert. Man will ficken und fickt nur Menschen, die man auch attraktiv findet. So ist das eben. Die Konkurrenz ist beschissen groß, gutaussehend und mit mächtigen Schwänzen bestückt. Das ist richtig competative und da messen sich mehrere Zwölfender um ein paarungswilliges Weibchen. Also. 3 Bilder. Diese Bilder werden nur für die Plattform aufgenommen. Weil Google-Suche und so. Profilbild Schwarz/Weiß, bisschen mysteriös halten, um sie dazu zu bekommen dein Profil anzuklicken. Wie du am See bei Sonnenuntergang oder im Wohnzimmersessel sitzt. Irgendetwas was in ner entspannten Sekunde aufgenommen wurde. Klassisch gekleidet. Ohne in die Kamera zu sehen. Der Blick trotzdem Frech mit nem leichten Grinsen. 2. Bild im Profil wird ein klassisches Face-Pic. Das aber nicht dümmlich grinsend oder gar lachend, sondern eher flirty, verschmitzt. Als hättest du dreckige Gedanken. 3. Bild Body-Pic. Nackter Oberkörper, vom Halse bis zur Leiste. Shorts lässt du auch aus, damit man die Fickmuskeln an der Hüfte sieht. Davor gehst du pumpen, damit sich auch die kleinsten Muskeln herausheben und stellst dich so ins Licht, dass sie sich abzeichnen. Das reicht an Bildern. Damit hat sie das was sie braucht. Schwanzbilder lässt man raus. Sofern gewünscht, dann per PN. Sollte da jemand Probleme mit haben, dann sollte er sich vielleicht mal hinterfragen, was er auf so ner Seite macht. Hier wird gefickt. Da geht es um Schwänze, Muschis und Titten. Und da werden eben auch Boob-Pics, Dick-Pics und Pink-Shots verschickt. Nun der Profiltext. Hier wird in wenigen Sätzen, aber trotzalledem wohlklingend ausformuliert erklärt, warum du hier bist und was du suchst. Man sollte da keinen ellenlangen Text schreiben, weil er je nachdem nicht gelesen wird. Auf Prollgehabe und zu derbe Sprache sollte auch verzichtet werden. Stellt euch einfach vor wie James Bond nen Profiltext verfassen würde. Genau so. Cool, zweideutig, frech. Aber eher "normal", als dass man für Lacher sorgen möchte. Der Profiltext sollte dahingehend neutral gehalten werden, um eine möglichst große Zahl von Frauen anzusprechen. Wenn du nen speziellen Humor hast, dann werden sich einige Frauen davon nicht angesprochen fühlen. Du musst ne gewisse Normalität und Sicherheit vermitteln, weil es ja darum geht, dass man sich je nachdem schon bei Erstkontakt, in deiner oder ihrer Wohnung trifft. Wenn du da zu durchgeknallt erscheinst, dann ist das auch nicht förderlich. Verleih deinen Worten einfach Charakter. Vermittel den Frauen damit, dass du ein normaler, cooler, intelligenter Typ bist. Ich weiß ehrlicherweiße gar nicht mehr, ob man da Schwanzgrößen angeben kann... Solltest du nen überdurchschnittlich großen Schwanz haben, dann kannst du das ruhig angeben oder geschmackvoll verpacken. Denn selbst wenn du nur Durchschnitt bist, gibt es genügend Frauen, die mal nen 8-Zöller stecken haben wollen. Das gilt für alle Dinge, die dich von deinen Körpermerkmalen über den Durchschnitt heben. Körpergröße und Gewicht auch. Denn auch wenn ihr das Body-Pic gefällt, bekommt das mit 1,90m Größe nen anderen Boost. Auf was man steht kann man hier auch angeben und so kann man aus ner Auswahl von ca. 30 Vorlieben/Praktiken/Fetischen ne bestimmte Gewichtung wie "Unbedingt", "Gefällt mir", "Geht gar nicht" verteilen. Sollte man tatsächlich nur Interesse an normalen Sex haben, dann würde ich da die Fetische rauslassen bzw. nicht angeben. Um das mit nem Extrembeispiel zu erklären. Wenn du nen Kaviarfetisch hast und da total drauf abfährst, dann gibst du das natürlich nicht bei "Unbedingt" oder "Gefällt mir" an. Denn das wirkt für die Frauen, die da nicht drauf stehen abschreckend. Dass man natürlich auch Sex haben könnte ohne sich anzukacken rückt für sie erstmal in den Hintergrund. Darum lässt man das unausgefüllt. Wenn man auf extremere Sachen steht, dann klärt man das später per PN oder im Gespräch, sofern man sieht, dass sie da offen ist. Das gilt auch für Dinge die dich abstoßen. Wenn du bei verschiedenen Fetischen das Kotzen bekommst, dann trägst du das nicht bei "Geht gar nicht" ein. Weil wie schon geschrieben. Man kann ja auch ganz easy "normal" ficken, ohne sich in Scheiße zu suhlen, sich anzupinkeln oder sich die Geschlechtsteile abzubinden. Lasst die Extreme da raus, wenn ihr normal ficken wollt. Sollte es für ne Frau nicht ohne gehen, dann wird sie euch das schon sagen. Kontaktaufnahme Die Kontaktaufnahme erfolgt immer per PN. Es werden keine Bilder geliked, keine Küsschen verteilt, keine Rosen geschenkt oder gechattet. Es werden PNs geschrieben, wozu man sich auch nen Premium-Account anschafft. Ohne Premium-Account kann man nicht schreiben und die 10 Lappen im Monat sollte es einem schon wert sein. Man muss hier aggressiv und offensiv werden und wartet nicht darauf, dass man einmal die Woche angeschrieben wird. Außerdem kannst du damit die anderen Dudes outperformen, die zwar ne geilere Optik haben, aber zu knickrig sind. Das nennt man finanziellen Wettbewerbsvorteil. Beim anschreiben sind wir wieder bei James Bond. Kein "Deine Fotze turned mich so an." und kein "Ich will, dass du mein Arschloch leckst." Wir bleiben stilvoll, geschmackvoll, aber zeigen trotzdem unmissverständlich unser Interesse und schreiben ihr was wir mit ihr vorhaben. Wir kokettieren, aber ohne zu prollen. DHV, Rich Descriptions etc., auch hier greifen die Gesprächsmechaniken, die man durch Pick-Up erlernt hat. Wir machen uns attraktiv und schreiben ihr auch was wir an ihr attraktiv finden. Warum wir sie angeschrieben haben. Das aber eher Souverän. Wir zeigen Interesse ohne Bedürftig zu sein. Das muss alles zielführend laufen, ohne "Bla Bla". Frauen bekommen auf JoyClub über 100 Nachrichten pro Woche. Da solltest du zusehen an ihre Nummer zu kommen, damit du ne Stufe höher unterwegs bist. Deshalb! Nach 5 Nachrichten muss das geritzt sein. Keine Chats, sondern eher der klassische Brief, in dem ihr euch die nötigen Infos zukommen lässt. Die Nummer werden da bei Sympathie recht schnell rausgegeben. Und dann eben anrufen, kurzer Sympathie-Check, Rahmen des Dates ausmachen und drauf. Schlusswort Ich sehe bei JoyClub nicht wirklich wo Sex-Communities schlechter sein sollten, als andere Plattformen. Du kannst dich bequem vom Sofa aus bei anderen Frauen einladen. Die Menschen sind sexuell aufgeschlossen, erfahren und in der Regel eigentlich cool. Heute hätte ich da keinen Bock mehr drauf, aber ich habe die Zeit damals sehr genossen und auch viel gelernt. Man muss einfach sagen, dass du mit so einer Plattform ein übermächtiges Werkzeug in die Hand bekommst. Wenn du nicht weißt wie man damit umgeht ist das wieder was anderes.