joca

User
  • Inhalte

    41
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über joca

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

713 Profilansichten
  1. Ich denke du bringst es auf den Punkt. Sie hat aufjedenfall Spaß daran, sagt selber ihr mache es Spaß mich zu ärgern, ist aber oft dann auch ganz süß und gibt sich Mühe mir zu gefallen. Und ja der Humor ist aufjedenfall auch vorhanden. Wie könnte so eine "Bestrafung" denn aussehen? Kann so ein Verhalten von Mädchen mit einer fehlenden Vaterfigur zusammenhängen? Denn der Vater lebt nicht mit ihr zusammen und lässt sonst auch viel durchgehen.
  2. Das tut sie eigentlich schon. Deswegen ist das manchmal widersprüchlich, wenn sie ihre Launen hat. Wenn wir uns sehen ist sie ja nie so. Ich denke auch sie meinte das nicht ganz ernst, weil sie oft so Witze macht, wollte aber trotzdem so früh wie möglich Bescheid wissen.
  3. Dieses "Red keine scheiße" war halt ne Reaktion darauf, wenn sie sich meiner Meinung zu frech verhalten hat. Aber ich verstehe schon, dass das zu respektlos ist. Wollte mir das in dem Moment wohl nicht gefallen lassen. Es sind jetzt auch keine großen Probleme, eher kleine, die ich halt so früh wie möglich angehen will. Ich denke auch, dass es nicht unbedingt so ist, dass sie jetzt den Überdominanten will. Klar würde das jetzt auch komisch kommen, wenn ich von Einen auf den anderen Tag auf übertrieben dominant mache. Ich werde mir nochmal alles durchlesen, was diese Dominanz ausmacht. Wenn nicht etwas Dominanz da wäre, hätte ich sie nie rumgekriegt, da bin ich mir sicher. Jetzt gerade hat sie sich zwar nicht wortwörtlich entschuldigt aber sucht den Kontakt. Wie ist es am besten da zu reagieren. Bin nicht nachtragend. Einfach so als ob nichts gewesen wäre oder eher nach dem Motto "na hast du dich wieder beruhigt?"
  4. Hab ihr schon deutlich gemacht, dass ich nicht viel schreibe. Sie denkt dann ich schreibe mit anderen, woraufhin ich ihr sage sie kann sich beruhigen. Was ich noch widersprüchlich finde ist, dass wenn ich so bin, dass ich sie nicht ernst nehme, sie beleidigt ist und meint ich würde sie nie ernst nehmen. Ich mein sie investiert schon viel, sonst würde ich mir auch denken, dass mir das egal ist. Aber ich sehe halt, dass sie sich die meiste Zeit über Mühe gibt, mir zu gefallen und mir was gutes zu tun. Es sind halt diese eigentlich Kleinigkeiten, die es zu lösen gibt.
  5. Danke schonmal für eure Antworten. Also es ist schon so, dass wir beide verliebt sind. Ich mein, das ist immer vllt ein Tag in der Woche an dem sie so zickig ist. Auch nie wenn wir uns treffen, sondern meistens beim schreiben. Ein Tag zuvor, als wir uns gesehen haben war alles sehr harmonisch, nahezu Perfekt. Alles läuft sehr gut, wenn wir uns sehen. Nur manchmal wirkt sie halt irgendwie genervt beim schreiben, obwohl ich ihr eh selten antworte, weil ich viel mit Arbeit und Uni zutun habe. Sie sagt dann ich würde sie nicht beachten.
  6. danke dir für den Hinweis. Noch eine Sache ist, dass wenn ich mal etwas abwertend war (z.B. wenn sie mal irgendeinen Unsinn geredet hat ich gesagt habe "ach komm red keine Scheiße"), sie beleidigt getan hat und dann an dem Tag auch sauer war und beim Sex abgeblockt hat. Ist das zu respektlos oder auch eine Form von Dominanz? Wenn ich mal sowas sage, sollte sie eigentlich merken, dass ich das nicht ganz ernst meine.
  7. Mein Alter: 23 Ihr Alter: 19 Dauer der Beziehung: 1 Monat Art der Beziehung: feste Beziehung Probleme, um die es sich handelt: Dominanz, Shit Tests Fragen an die Community Guten Abend liebes Forum, Meine Freundin (19) und ich (23) kennen uns seit ca. 4 Monaten und sind jetzt seit über nem Monat zusammen. Die Beziehung läuft gut. Ich habe von Anfang an durcheskaliert und habe gemerkt wie sie darauf steht, wenn ich die Sachen mache. Ich wusste, dass sie auf Dominanz steht. Sie sagt selber hätte ich nichts gemacht, wäre auch nichts daraus geworden. Sie sagt mir ziemlich oft wie heiß sie mich findet, macht ständig Komplimente und will mich immer bei sich haben. Allerdings macht sie oft Spielchen oder Witze, die ich auch nicht ernst nehme. Einmal wollte sie mich "rumkommandieren", hab ihr gesagt, dass das so nicht geht und gefragt ob sie jetzt einen auf dominante Frau macht. Daraufhin sie "ja du bist ja nicht dominant". Ich denke schon, dass ich dominant bin und frage mich, ob sie mich testen will. Wenn ich meinen Kopf durchsetze, ist sie oft "genervt" von mir, was ich jetzt auch nicht so für voll nehme. Dominanz ist für mich, dass ich immer meine eigene Meinung vertrete, sie mir nehme wenn ich will und ihr auch mal sage, was wir dann und dann machen. Möglicherweise fehlt noch irgendwas, wie ich dominanter wirken kann. Eine Sache die mich auch stört ist, dass ich öfters, wenn sie mal ihre Spielchen macht ich darauf anspringe. Sie ist da schon sehr gerissen und frech manchmal. Meine Frage ist, wie ich noch mehr Dominanz, vor allem in solchen Situationen zeigen kann und ob ich das ernst nehmen sollte, wenn sie sagt ich sei nicht dominant, obwohl ich weiß, dass sie mich sehr attraktiv findet. Sie ist schon eine kleine Herausforderung aber mir gefällt das.
  8. joca

    Trennung ohne Grund

    Ja das ist einfach gesagt mit dem vergessen. Ich melde mich doch auch nicht mehr. Habe mich lediglich 2 mal bei ihr gemeldet, seitdem sie Schluss gemacht hat. Ich weiß, dass es sich hier angehört hat, als wenn ich eure Ratschläge nicht angenommen hätte, weil ich weiter geschrieben habe. Aber habe eure Ratschläge befolgt. Das mit dem Vergessen ist schwer in der Situation, weil mich bisher keine in so einer kurzen Zeit so beeindruckt hat. Was ich trotzdem tue ist mich weiterzuentwickeln und mein Leben unabhängig davon so gut es geht zu geniessen. Diese geringe Hoffnung die ich habe, dass man irgendwann mal reden kann treibt mich an. Und diese Hoffnung habe ich nur, weil eigentlich nichts schlimmes passiert ist, was dazu führen sollte. Ich bin auch kein Fan davon eine Beziehung neu zu beginnen, die schonmal nicht funktioniert hat, weil etwas vorgefallen ist. Ich habe wie gesagt damit abgeschlossen, dass es jetzt nichts mehr wird. Wenn überhaupt sowieso nur mit einem kompletten Neuanfang. Und mein letztes Anliegen war einfach nur, dass ich wissen wollte, ob es einen Unterschied macht, ob sie durch das letzte Telefongespräch einen Eindruck von mir hat, dass ich sie zurück haben will und in dieser Opferrolle stecke oder ob es besser wäre ihr zu schreiben, dass ich es akzeptiert habe und fertig. Und so das letzte, was sie von mir gehört hat nicht so ein aus Emotionen herausgebrachter jämmerlicher Unsinn ist, sondern ein klares Wort. Davon unabhängig werde ich versuchen weniger an sie zu denken schon klar. Das wird die Zeit entscheiden
  9. joca

    Trennung ohne Grund

    Also verstehe ich es richtig, dass es jetzt eh nichts bringt mit Logik oderso anzukommen. Sie wird so oder so blocken. Es wird von Tag zu Tag auch besser, ich bin sowieso ganze Zeit in einem Prozess. Ich weiß, dass ich sie nicht brauche, um glücklich zu sein, sie aber trotzdem will. Den größten Fehler, den ich gemacht habe war so aus den Emotionen heraus zu reagieren und zu übertreiben. Ich habe sie zwar nicht angefleht oderso, diese Erklärungsversuche von mir wie z.b. "überleg doch mal wie schön es war" hat sie wahrscheinlich trotzdem so wahrgenommen, als würde ich betteln . Aber das war, bevor ich mich an euch gewendet habe. Zudem das letzte Telefongespräch, bei dem ich sie gefragt hatte ob sie zu Hause sei und sie deswegen dachte ich würde sie beobachten, war ein Fehler. Ihr zu erklären, dass so welche Stalker Aktionen nicht bringe, hilft jetzt auch nicht mehr oder? Wäre noch gut gewesen. Diese Attraktivität, die ich damals auf sie ausgestrahlt habe, kann dadurch doch nicht vollständig zerstört sein oder doch? Was ich noch wissen möchte ist etwas über das Freezen. Ich habe die letzten Tage viel dazu gelesen. In erster Linie soll es ja mir helfen, mit der Situation umzugehen. Ich merke auch, wie es funktioniert, bin glücklich wenn ich mit Freunden unterwegs bin usw. Allerdings wurde in meinem Fall doch ich von ihr gefreezt oder nicht? Ist eine "Wirkung" auf ihrer Seite dann überhaupt möglich?
  10. joca

    Trennung ohne Grund

    @Nahilaa Gut, wenn eine Frau das selber sagt, glaube ich dir. Sind halt alles Gedanken, die mir immer im Kopf rumschwirren. Ich weiß, dass ich mit der Zeit weniger an sie denken werde. Aber ich bin jetzt in dieser Situation und habe halt diese Fragen. Und zum jetzigen Zeitpunkt denke ich mir einfach, dass ich irgendwann wenigstens nochmal mit ihr reden kann. Egal worüber. Deswegen dachte ich halt, dass es einen Unterschied machen würde, wie etwas beendet wurde. Auch falls sie auf den Gedanken kommen sollte sich zu melden. Nach dem letzten Gespräch, denkt sie vielleicht "hm damals hatten wir Streit, er hat es immer noch nicht verkraftet, dann lass ich es lieber". Wäre halt blöd, wenn sie sich dann deswegen nicht traut. Ich denke wahrscheinlich zu weit.
  11. joca

    Trennung ohne Grund

    @Carver Ja stimmt. Ich hab ja eigentlich schon damit abgeschlossen, dass es vorerst nichts wird. Habe auch nicht mehr vor sie zu überreden, was eh nicht klappt. Ich habe mich damit abgefunden auch wenn ich trotzdem natürlich noch an sie denke und es wehtut, wenn ich daran denke, was ich geplant hatte. Das einzige, was noch in meinen Gedanken war, war einfach die Sache, dass ich ihr ein Zeichen geben wollte, dass ich es jetzt akzeptiere. Einfach um die Möglichkeit offen zu lassen, sich irgendwann einmal nochmal unterhalten zu können. Weil so wie es jetzt ist, ist es mies, weil das letzte Gespräch wie gesagt im Streit zu ende ging. Ich habe keine Ahnung, ob das einen Unterschied macht. Vielleicht stelle ich mir das auch nur so vor, dass es besser ist wenn sie denkt ich akzeptiere es und hänge nicht mehr und es aber eigentlich gar keinen unterschied macht, was als letztes von mir kam.
  12. joca

    Trennung ohne Grund

    @Carver Ich stimme dir schon zu, dass da in gewissen Punkten eine Schwäche bei mir ist. Ich verstehe ja auch, dass dieses "nicht loslassen können" unattraktiv wirkt. Aber deswegen schreibe ich es lieber hier rein, als das ganze nach draußen zu tragen. Ich zeige das eigentlich nie, dass ich klammere. Habe ich bei ihr auch nie gemacht, eher war sie so. Erst als sie mir per SMS sagte, nachdem ich sie gefragt habe ob etwas los sei und sie sagte, sie hätte keine Gefühle mehr, war ich im ersten Moment perplex. Es ist so, dass es erst beim letzten Treffen so war, dass ich emotional so abwesend war. Wir waren auch nur ein paar Stunden bei ihr haben einen Film geguckt und lagen im Bett. Sie wollte ja trotzdem noch, dass ich bei ihr übernachte. Habe ich nicht gemacht und genau ab da ging es bergab. Es ist einfach dieses "nicht Verstehen", was mich so aus der Bahn geworfen hat. Dass wenn vorher alles perfekt war, wegen ein paar Stunden Trägheit und Passivität alles vorbei ist. Und klar, ich kann nicht den Prüfungen die Schuld geben. Ich habe einfach zu spät angefangen zu lernen und hatte dann alles aufeinmal. Ich werde es beim nächsten Mal besser machen. Ich dachte einfach, dass die Basis etwas besser werden könnte für vielleicht irgendwann einmal, wenn das letzte was sie von mir hört ist, dass ich es akzeptiere. Wenn ich sie in ein paar Monaten nochmal kontaktieren möchte (falls ich dann überhaupt noch Lust auf sie habe), kann man dann ganz normal reden. Diese Hoffnung hätte mich mehr motiviert auch wenn es am Ende doch nichts wird. So wie es jetzt ist, ist das letzte ja, dass sie immernoch denkt ich laufe ihr hinterher (klar gedanklich schon aber ich suche sie ja nicht irgendwo auf oder belästige sie mit Anrufen usw.). Es ist so eine Art "in der Luft hängen". Es wurde nichts abgeschlossen. Also ich denke mir einfach, dass sie eher bereit ist sich irgendwann zu melden, wenn sie sieht "er hat damals meine Entscheidung akzeptiert" als wenn sie das letzte was sie mit mir verbindet dieses ungünstige Telefongespräch war.
  13. joca

    Trennung ohne Grund

    Ja dachte irgendwie, dass es besser ist. Wenn ich so eine SMS bekommen würde, würde ich glaube ich auch denken "na endlich hat er es gecheckt". Auch weil das letzte telefonische Gespräch so mies war und ohne einen Punkt gesetzt zu haben beendet wurde. Sie denkt so wahrscheinlich immernoch jeden Moment kann was kommen.
  14. joca

    Trennung ohne Grund

    @Nahilaa Dachte mir dabei, dass wenn ich es ihr schreibe sie sich wenigstens beruhigen kann, dass ich sie nicht mehr "belästigen" werde. Will nicht, dass sie denkt ich würde ihr irgendwo hinfolgen oder so einen Unsinn. Ob ich es dann eigentlich nicht akzeptiert habe, damit muss ich dann klarkommen. Was ich auch nicht genau verstehe ist, dass wenn ich es eh schon verkackt habe..mehr kann man doch nicht kaputt machen. Ob ich sie jetzt in Ruhe lasse oder nicht, daran ändert sich doch nichts.
  15. joca

    Trennung ohne Grund

    Ja schon. Sollte auch kein "Trennungsgespräch" werden. Aber denke ein Kennenlernen dauert etwas länger und solange es sich bei jedem Treffen steigert, läuft es doch gut. Wieso hört man am bisherigen Höhepunkt auf? Das Ding, was mir ganze Zeit den Kopf zerbricht ist einfach, dass man sich hätte noch weiter kennenlernen müssen, vor allem wenn sie sagt, dass es immer sehr schön war. Ich sehe da einfach keinen Sinn. Es ist ja jetzt schon fast ein und ein halber Monat her, dass ich sie das letzte mal gesehen habe. Immeroch plagen mich Alpträume und Schweißausbrüche. Sowas hatte ich noch nie, bei keiner meiner Beziehung. Auch Sachen die länger gingen, konnte ich schneller hinter mir lassen. Das war wohl echt mein größter Fehler. Aber keine Ahnung, ob eine Nachricht, in welcher ich ihr sage, dass ich es nun akzeptiere aufdringlich wirkt. Unser letztes Telefongespräch war aufdringlich, das gebe ich zu. Aber sie denkt ja jetzt wahrscheinlich immer noch, dass ich so bin (klar in Gedanken schon aber werde nichts mehr aufdringliches schreiben). Deswegen dachte ich vielleicht, dass so eine letzte Nachricht ala "ich habe es akzeptiert" nicht so schlecht wäre.