Wenn andere den Frame setzen! (z.B Amogs,Chefs)

21 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi!

Ich arbeite nebenbei als Kellner in nem Cafe/Restaurant.

Mein Chef setzt häufig einen Frame auf mich.

Beispielsweise sagt er sowas wie: "Seitdem du hier bist sind mehr schwule in meinem Laden" oder "Deine Mama wollte bestimmt ein Mädchen haben"

Kurz gesagt:Er framed mich als Schwul bzw unmännlich.

Jetzt muss man sagen das er das mit einem lächeln tut und nicht todernst. Das kriegen natürlich auch alle Kollegen und insbesondere Kolleginnen mit.

Ich weiß genau das es sich dabei nur um Bullshit handelt, da ich weder Schwul bin noch so aussehe!

Mein Frage ist allgemein:

Wie reagiere ich auf sowas?Ganz wie es hier gesagt wird in Threads über Schlagfertigkeit? Übertreiben und bejahen? Nichts sagen? Ganz nach dem Motto der, der, weniger reagiert hat mehr Wert?

Das Thema beschäftigt mich seit längerer Zeit und wird bestimmt fast jedem schon begegnet sein.

Im Prinzip handelt es sich bei setzen von Frames ja um eine Dominanzhandlung, z.B um zu Amoggen.

Wie geht man mit sowas um?

Ich hoffe ich habs im richtigen Bereich eröffnet, aber ich denke schon, da das Thema ja Brisanz hat, in Bezug auf Frauen, die diese Framegames mitbekommen!

Sie passieren immer wieder und es scheint auf Dauer von manchen Männern erlernt zu sein um Dominanz in der Gruppe zu zeigen.

Dazu ist zu sagen das mein Chef auch sonst ein Alphatyp ist! Das merkt man schon anhand von Körpersprache und Auftreten!

bearbeitet von nagy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde hier übertrieben Recht geben. Natürlich auch mit einem Lächeln, wie er. Du könntest zB bei Sprüchen wie "Deine Nutter wollte bestimmt ein Mädchen." antworten "Wahrscheinlich, aber dass sie mit mir viel mehr Weiblichkeit erleben muss, hat sie nicht erwartet." oder auf "Seit du hier bist kommen viel mehr Schwule." mit "Attraction is no choice.". Wenn du die etwas dominantere C&F-Schiene fahren kannst antworte "Ja fällt mir auch auf. Wahrscheinlich sind sie jetzt viel interessanter, wo man sagt dass sie vergeben sind/wir etwas miteinander haben.".

Du musst natürlich mit einen Gegenangriff rechnen. Hier musst du unbedingt den Frame beibehalten. Und was dem Frame betrifft: Er ist der Alpha, du der Beta und der Rest unter euch (bis Omega). Du vertridigst nur deinen Schlafplatz/Rang und schmeißt ihn nicht von seinen. Zieh also rechtzeitig den Schwanz ein und sorge besser noch dafür dass du gar nicht erst do weit gehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirkliche Dominanz, Gleichheit oder Unabhängigkeit kannst du nur zeigen, in dem du dort kündigst. Solange er dein Boss ist und er seine Angestellten nicht über deutlich schlecht behandelt, hast du schlechte Karten. Übertrieben "Ja" sagen passt da m.M nicht, ihn zu sehr schlagfertig Kontern darfst aber auch nicht. Entweder du schaffst dieses Mittelding zu erreichen oder du ignorierst es einfach und bleibst cool. Wirst du darauf angesprochen sagst du, dass dir seine Meinung egal ist und alle wissen, dass es nicht stimmt.

Er versucht dabei zu sehr Alpha zu sein (Trytohard) und du framest ihn damit aus. Wenn es wirklich so schlimm ist, musst selbst wissen, ob dir der Job dort wert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seitdem du hier bist sind mehr schwule in meinem Laden"

Stimmt, jedesmal, wenn ich im Laden arbeite, bringst du so feingliedrige Männer zu Bewerbungsgesprächen vorbei..

oder

Und? Schwule zahlen auch.. Und mir geben sie Extra Trinkgeld ;) Hattest du letztens nicht was von Gehaltserhöhung erzählt?

"Deine Mama wollte bestimmt ein Mädchen haben"

Deine Mama wollte bestimmt, das du nen Junge wirst ne?

0815 Scharmützel. Was meinst du was bei uns auf Firma abgeht.. des is nix :D

Ich hoffe ich habs im richtigen Bereich eröffnet, aber ich denke schon, da das Thema ja Brisanz hat, in Bezug auf Frauen, die diese Framegames mitbekommen!

Sie passieren immer wieder und es scheint auf Dauer von manchen Männern erlernt zu sein um Dominanz in der Gruppe zu zeigen.

Es soll Kerle geben, die Frauen mit nem Schwulen-Frame gamen..

"Puh.. Mädels.. gut das der nicht weiß das ich straight bin.. ich hätte den Job sonst NIE! bekommen... der sucht sich nur Schwule"

Solange es nicht beleidigend für dich wird, spiele mit. Werde aber nicht ausfallend.

Wenns dich stört, sag bestimmt das du das nicht gut findest und er das bitte lassen soll, weil du deine Arbeit gut und gerne machen willst.

Alternativ.. Frame ihn als Dackel.. :D

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den Rest nicht gelesen. Aber Junior, trau dich doch einfach mal was. Wenn er das nächste Mal so ein Witzchen macht, geh hin (und zwar nahe, also in seinen persönlichen Raum eindringen) und sag mit verführerischer Stimme, dass du dich freust dass er das erkennt und du kaum drauf warten kannst bis ihr beide heute Schluss habt (und dabei fährst du ihm sanft über Schulter und Oberarm.

Ich bezweifel ehrlich gesagt, dass er dich danach nochmal in die Richtung anspaßt.

Fieldtested mehrfach.

Das hat nix mit Frames per se zu tun, sondern mit Konditionierung. Wenn Leute dir etwas tun, merken sie sich wie du reagierst. Wenn er also zB so nen Scherz macht und deine Reaktion ist für ihn nicht unangenehm (zB kann er sich amüsieren wenn du nicht weisst was du sagen sollst), wird ers wieder machen, vllt sogar stärker. Stell dir das vor wie die Erziehung eines Hundes. Wenn der Typ aber weiß, fuck wenn ich dem nagy nen Schwulenwitz nachwerfe, krault er mir die Eier - wird er das tunlichst unterlassen wahrscheinlich.

Konzept verstanden?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Waren aufjedenfall hilfreiche Antworten dabei!

Bisher hab ich meistens cool reagiert und ignoriert.

Ich bin mir sicher er macht nur späße und ich sollte an meiner Schlagfertigkeit arbeiten... Hat jemand nen Tipp, der vllt selbst dran gearbeitet hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Üben. Am besten mit deinem Chef :D

Fresse halten, zuhören was gut ankommt. Nachplappern. Man entwickelt mit der Zeit ein gewissen Spürsinn für das was man sagt, bzw hat ein Großes Repertoir.

Wobei es besser ist, spontan auf etwas reagieren zu können, anstatt nur Spürche runterzureißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird ja schon auf nem Silbertablett serviert "Seitdem du hier bist sind mehr schwule in meinem Laden"

Konter:

"Du sollst ja auch noch ein Partner fürs Leben finden"

In den meisten Betrieben ist sowas Standard - anderst könnte man den Tag gar nicht überstehen. :crazy:

Manchmal sind die Sprüche die ich abbekomme so hart das ich mich selber ne zeitlang kaputtlache. :rofl:

Ich denke du hast noch etwas Angst zu kontern da du nicht genau weißt wie dein Chef reagiert. War bei mir nicht anderst - hab mich dann immer mehr mit meinen Kollegen unterhalten, Vertrauen aufgebaut und irgendwann kommt dann alles von selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand nen Tipp, der vllt selbst dran gearbeitet hat?

WLKIKIV:

Wenn er das nächste Mal so ein Witzchen macht, geh hin (und zwar nahe, also in seinen persönlichen Raum eindringen) und sag mit verführerischer Stimme, dass du dich freust dass er das erkennt und du kaum drauf warten kannst bis ihr beide heute Schluss habt (und dabei fährst du ihm sanft über Schulter und Oberarm.

Ich bezweifel ehrlich gesagt, dass er dich danach nochmal in die Richtung anspaßt.

Fieldtested mehrfach.

Probier das mal aus. Ist ein toller erster Schritt, schlagfertiger zu werden. Ansonsten schau Serien an die lustige, schlagfertige Charaktere haben, und Filme. Youtube Clips von Comedians, und lies ein Buch über Schlagfertigkeit. Das ist aber alles nur der Wissen-Teil. Wissen ist nix ohne Erfahrung. Und die machst du nur durch Übung. Kennst ja den alten Spruch: Übung macht den Meister! Das heisst, einfach immer versuchen lustig frech mit allen zu sein. Klar, musst du wissen wanns nicht angebracht ist und solltest auch nicht versuchen über gewisse Grenzen zu gehen - aber zumindest versuch, so gut es geht, ein lustiger-er Typ zu sein :)

lg & viel Erfolg

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn er das nächste Mal so ein Witzchen macht, geh hin (und zwar nahe, also in seinen persönlichen Raum eindringen) und sag mit verführerischer Stimme, dass du dich freust dass er das erkennt und du kaum drauf warten kannst bis ihr beide heute Schluss habt (und dabei fährst du ihm sanft über Schulter und Oberarm.

Ich bezweifel ehrlich gesagt, dass er dich danach nochmal in die Richtung anspaßt.

creepy as hell und bei dem Chef nicht wirklich angebracht, üb schlagfertiger zu werden und vor allem es knapp zu machen, niemand wartet gern bis du 5 Sätze zuende gelabert hast um zur pointe zu kommen.

"Seitdem du hier bist sind mehr schwule in meinem Laden"

"ich krieg also ne Gehaltserhöhung?"

"Deine Mama wollte bestimmt ein Mädchen haben"

"Jetzt kriegt sie jedes Wochenende zwei"

Alternativ grinsend den Kopf schütteln nach dem Motto "was du wieder für einen scheiß zusammenredest, aber irgendwie witzig" und deiner Arbeit weiter nachgehen.Du kannst und musst nicht überall den Alpha raushängen lassen, das ist eine Hollywood Vorstellung, die in der Realität niemals zutrifft.Du musst dir lediglich Grenzen abstecken, deren Überschreitung du nicht tolerierst, auf der Arbeit sind diese natürlich andere, als bei dem kleinen Neffen deiner Bekannten, such dir einen Weg damit umzugehen, sieh nicht alles als Angriff auf deine Männlichkeit und dort wo deine Grenzen überschritten werden sags den Leuten höflich aber bestimmt.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Konter seine Sprüche.

Falls er dich anscheißt für den Konter , direkt mit nem fetten Spruch kündigen.

Sowas solltest du dir nicht gefallen lassen , immerhin hast du Ehre und Stolz

Al

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt für mich weder nach Alpha, noch nach Chef. Der Typ ist kein Leader, sondern einfach nur ein respektloses Arschloch, der seine hierarchisch begründete Autorität ausnutzt. Genau wegen solchen Tüten haben wir ein Problem mit Diskriminierung, Mobbing und sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. Natürlich darf auch ein Chef mal einen Scherz auf Kosten eines Mitarbeiters machen. Aber sobald man als Häuptling merkt, dass vom Gegenüber wenig bis keine Paroli kommt und/oder der Angestellte bedacht professionell reagiert, dann steigert man die Disserei nicht weiter, sondern stellt sie ein.

Das nennt man kalibriertes Vorgehen und wird hier ständig gepredigt. Der Chef ist absolut übertrieben, unkalibriert und zudem latent homophob. Wer darin Alpha-Qualitäten sieht, hat einfach nichts verstanden.

Hatte vor kurzem ein Büchlein zur Unternehmensführung in der Hand, wo sinngemäß stand: Freiheit bedeutet die Wahl der Abhängigkeiten. Und genau das sollte sich jeder Chef zu Herzen nehmen, dementsprechend führen und seine Angestellten motivieren, um sie davon zu überzeugen, weiter von ihm abhängig sein zu wollen. Und ich weiß nicht, wie mich ein "Du bist ne scheiß Schwuchtel" motivieren sollte.

Wie ich auf so einen Schwachsinn reagieren würde, wenn ich keinen Bock drauf hätte? Ich würde mich am Sack kratzen, eine Augenbraue hochziehen und gelangweilt mit "Aha. Danke." antworten, um mich anschließend wieder meiner Arbeit zu widmen. Der soll ruhig merken, dass er Scheiße redet. Wenn er es nicht rafft, dann kann ich ihm auch drücken, dass mich seine Dummlaberei nervt und ich für jeden schlechen Witz ab sofort einen Fremdschäm-Bonus verlange. Falls das auch nicht hilft, dann mach ich von meiner Freiheit gebrauch und such mir nen anderen Job, wo sich kein Gehirnamputierter als Chef bezeichnet.

Wenn du dich auf sein Niveau runterlassen willst:

- "Weißt du was ich hab? Mundgeruch vom Dosensaft deiner Alten."

- "Warum redest du eigentlich die ganze Zeit von Homos? Bist du etwa scharf drauf mich von Hinten zu nehmen? Träumst du nachts von mir in Damenunterwäsche? Wobei... in so einer Homo-Ehe sehe ich eher dich als Stute..."

- "Wenn Mama ein Mädchen wollte, dann hätte sie dich bekommen."

- "Digga, letzten Monat hab ich zwei Kundinnen im Lager gebürstet." (Das darfst du dann auch ruhig gemacht haben)

- "Selbst als Homo würde ich noch mehr Weiber verführen als du."

Warum ich in solchen Antworten ein Problem sehe? Der Möchtegern-Alpha Chef wird seine Autorität untergraben sehen, wenn ihm jemand den Spiegel vorhält und daher höchst emotional reagieren. Für den macht das Spiel nur solange Spaß, wie er draufhauen kann. Sobald du dich verbal auf die gleiche oder höhere Stufe stellst, kommt der Schlappschwanz in ihm zum Vorschein und im Zweifel schmeißt er dich halt raus. Zumindest wird er dir übertrieben respektloses Verhalten vorwerfen. Darauf verwette ich meine Muschis des nächsten Jahres.

bearbeitet von Exchange
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehs positiv, er braucht wohl einen Partner weil sein Hirn so zugewichst mit Gedanken ist, das er selbst ungefragt redet.

1.Es gibt Leute, die denken viel und behalten es fuer sich in dem sie still sind und eine gewisse Distanz zu ihrem Innenleben erschaffen.

2.Und es gibt Leute, die denken so viel das sie auf einer körperlichen Ebene hyperaktiv werden, anfangen zu zappeln oder einfach nur das Maul aufreissen und viel labern, ohne jeglichen kreativen Anstoss zu geben.

Sie kommen mit dieser Entspannheit und Ruhe nicht klar, haben innere Konflikte oder sie wissen gar nicht, das da eine innere Stimme redet und tragen diese Ungehindert nach Aussen.

Such dir was aus, ich vermute dein Chef gehört zu der 2. Kategorie

But:

Dann eröffnest du hier einen Thread und glaubst er setzt dir einen Frame auf :help:

Geh zur Arbeit, verdien dein Geld und verlasse deinen Arbeitsplatz wieder.

Anschliessend erspar dir diese kindische Scheisse mit deinem Chef.

Es gibt auch keine Beleidigungen.

Wenn jemand dir sagt " Du bist schwul " Du bist ein H*******n " " Du bist ein Wichser " hat das nichts zu bedeuten.

Das einzige was stimmt ist das " Du bist "

Der Rest ist ein zusammengewichstes Wort aus der Gesellschaft mit einer negativen Bedeutung, hat mit dir aber nichts zu tun.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Syrus hat Recht: Solange du seine Angriffe ernstnimmst, wird er weiter machen. Dazu führt natürlich dazu, dass du dir noch mehr das Gehirn "zu wichst".

Solange du die Angriffe ernstnimmst, sind sie ernst. Du verleihst ihnen Realität, wenn du sie ernstnimmst.

Die Wahrheit ist nämlich: Es gibt gar keinen Löffel.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst dich doch nicht für jeden Scheiß rechtfertigen. Gar nichts dazu antworten. Und wenn es dich wirklich stört, geh zu deinem Chef wenn ihr beide alleine seid und sag ihm, dass dich das stört und er es bitte lassen soll. Dabei auf deine Wortwahl achten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal gesammelt auf einige Beiträge zu antworten:

Erstens sei gesagt das er mich keineswegs damit beleidigen will(er steht nicht toternst da und sagt zu mir "Du bist ne Scheiß schwuchtel").

Nur soviel falls das einer hier missverstanden hat, sonst würde ich garantiert nichtmehr da arbeiten!

Er macht es eher weil andere Kollegen darüber lächeln(ob sie es tun nur weil er Chef ist oder weil es sie es wirklich amüsant finden sei dahingestellt)

Meine Frage ging einfach in die Richtung wie man damit umgeht, z.B wie man kontert, da schlagfertigkeit auch viel über den sozialen Rang in der Gruppe aussagt.

Mein Chef sagt selbst er hat mich gerne in seinem Laden ich mache gute Arbeit etc, und ich arbeite gerne da weil ich dadurch:

a) ständig gezwungen bin mit fremden Leuten(inbesondere fremden Hbs) zu reden. Natürlich ist das nicht zu vergleichen mit "echtem" üben wo man Frauen direkt anspricht oder indirekt und dann den NC holt.

Trotzdem ich kann nur jedem raten es bringt einen weiter und wenn man ne Zeit lang arbeitet merkt man wie man lockerer wird mit den Leuten, die ersten Mädels melden sich usw;)

b) lerne mich "normal" in der Umgebung von wirklich heißen HB's zu verhalten(Gastronomie -> Heiße Kolleginnen die ständig angebaggert werden)

Mir hilfts ungemein obwohl ich noch nicht wirklich weit in meiner Entwicklung bin(mein erster Lay mit 20 d.h wenig sexuelle Erfahrung, nie eine Beziehung und ich bin 21)

Trotzdem bin ich lockerer geworden, verhalte mich normal, bin c&f und merke das ich mich immer wohler in meine Haut fühle und es melden sich auch öfter mal Mädels und zeigen offensichtliches Interesse.

Gerade das boostet mein Ego(ich bin noch nicht so weit das mein Ego unabhängig von der Bestätigung anderer ist, aber ich vertrete auch die Ansicht das ohne Erfolgselebnisse ein echtes Selbstwertgefühl schwer erreichbar ist.

Wobei ich sagen muss das ich nie aktiv und direkt auf der Arbeit anspreche.

Entweder es melden sich die Mädels oder garnicht.

Klar scherzt man mit den Mädels und gerade wenn Typen mit dabei sind und die Mädels zeigen interesse, ist das immer wieder amüsant.

Ich bin überzeugt das sehr viele Mädels mich attraktiv finden, da sich immer mal wieder welche trauen, aber es trauen sich nunmal nicht alle(das ist ja auch unser Part:D)

Habt ihr ein paar Tipps, wie ich ihnen den ersten Schritt ein bisschen abnehmen kann?

Oder sollte ich gar direkt sein und den NC holen, wobei ich das aufgrund von Zeitmangel als problematisch ansehe weil der Laden oft zu voll ist um sich lange an einem Tisch aufzuhalten?

Ratschläge oder ggf. Routinen erwünscht;)

Kleine Anekdote zum Schluss:

2 Hb's mit 2 Typen: HB ruft mich dauernd an den Tisch, sagt nem Kollegen das sie von mir bedient werden will etc. Will wissen wie lange ich arbeite, sendet IOI's klarer Fall. Ein Typ sagt mir die hat nen Auge auf dich, brauchst aber nicht schüchtern zu sein bei ihr. Sie saß neben ihm. Ich gucke ihn komisch an, sie daraufhin ihn, so unter dem Motto was erzählst du für einen Scheiß:D

Typen geben natürlich kaum Trinkgeld. HB sagt den Typen das während ich dabei stehe, die daraufhin sagen ich sei keine Frau wenn es ne Frau wäre würden sie mehr geben blabla.

Um paar cent verrechnet beim bezahlen, er versucht mich wieder als nervös und schüchtern zu framen indem er sagt:"sei nicht so nervös" darauf hin ich:"Wieso?wegen dir?:D"

Hbs fangen an zu lachen und er gibt auf(lächelt verlegen).

bearbeitet von nagy
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast 11223344

Neuen Job suchen. Man kann, will, darf NIEMALS für Arschlöcher arbeiten. Niemals niemals niemals. Ein Vorgesetzter hat respektvoll zu sein und muss seine Leute positiv pushen und nicht fertig machen. Und es zählt nicht ob man "es nicht an sich rankommen lässt". Es kommt IMMER an einen ran. Man kann nichts machen. Ein "Alpha" verlässt diese Umgebung deshalb. Es gibt keine andere Möglichkeit seine Selbstachtung zu wahren IMO. Was gibt's erniedrigenderes als für Trottel für wenig Geld zu arbeiten und sich dabei beleidigen zu lassen.

(hab nur den ersten Beitrag gelesen)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, Leute.

Eigentlich will ich ja keine alten Threads ausgraben, aber einen neuen will ich jetzt auch nicht unbedingt aufmachen, denn ich hab eine ähnliche Situation. Ich arbeite noch nicht für ihn, aber im Vorstellungsgespräch wurde der Typ zweimal kontaktiert (SMS), woraufhin er sie in meiner Gegenwart einfach las und mich warten lies. Zwar meinte er kurz "Sorry", woraufhin ich meinte, es sei ok. Das fand ich aber insgeheim ziemlich respektlos von ihm, hab beim zweiten Mal nur gemeint: "Ihre Freundin?" (C & F Versuch). War mir scheissegal, ob das distanzgemindert war oder nicht. Nur weil er Chef ist, sehe ich ihn nicht als Höheres. Ich behandle alle Menschen mit demselben Respekt und derselben Würde, die ihnen von Natur aus zusteht. Und das erwarte ich grundsätzlich auch von anderen, ob Bettler oder König.

Seine Körpersprache, Stimme und Auftreten waren aber klar Alpha (fast schon überheblich-arrogant).

Einerseits will ich da arbeiten, weil mir der Job gute Perspektiven und Herausforderungen bietet und ich es noch nie mit solchen Typen zu tun gehabt habe. Andererseits bin ich nicht sein Sklave, so dass ich mir ein unangebrachtes Dominanzverhalten seinerseits nicht gefallen lassen und kündigen würde. Mein Problem ist, dass ich zu "nett" rüberkomme, eben zu ruhig/"gechillt"/friedlich bin. Ausserdem ist er viel grösser als ich - was an sich ja kein Problem wäre, wenn er nicht so "alpha" wäre, wodurch der Effekt noch verstärkt wird. Dadurch könnte er den Eindruck haben, dass ich ein gutes "Opfer" sei um extra Arbeit auf mich zu überwälzen (was ich aber nicht zulassen werde). Ich halte von AMOG-Taktiken wie Schulterhinunterdrücken oder dominanten Handschlag in einer solchen Situation nicht viel, so dass ich es in erster Linie verbal durch ein offenes Gespräch klären würde. Was könnt ihr mir empfehlen? Irgendwelche Tipps um den richtigen "Frame" zu setzen ohne die Hierarchie zu gefährden oder gefeuert zu werden?

bearbeitet von iPod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schauspielerframe, du bist Schauspieler des Lebens und tust das, was dir am meisten nützt.

Was es bei ihm ist wissen wir nicht. Das mit der SMS war jedenfalls nicht respektlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.