Muss ich alle meine weiblichen Freundinnen flach gelegt haben?

45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Man, ich verstehe das einfach nicht.

Ich habe auch weiblich Freunde. Auch wenn sie gut aussehen, sind sie für mich einfach nicht attraktiv. Aber in der Freundschaft spielt es keine Rolle. Wir unterstützen uns gegenseitig. Sie können sich alle bei mir "ausheulen". Ich muss nichts reden und einfach nur zuhören und sie fühlen sich besser. Ich bin sozusagen ihre "beste Freundin". Das stört mich aber nicht, da ich ja nichts mir ihnen anfangen will.

Vor 2 Wochen habe ich eine HB kennen gelernt. Dank Lob des Sexismus und einige Forenratschläge (Danke Fastlane^^) konnte ich gut bei ihr punkten. Nach 3 Tagen sind wir auch schon im Bett gelandet. Lief alles super...doch dann...

Letzte Woche war sie mit 3 Freundinnen von mir unterwegs, da sie noch niemanden in der Stadt kannte. Ich vermute sie haben ihr wohl erzählt, dass ich ein netter Typ, guter Zuhörer und ein braver Junge bin.

Seit dem will das HB kaum noch Sex. Nur kuscheln und mit mir reden. Sie laberte stundenlang über ihren Ex, ihr Leben und alles mögliche. Sie sagt, sie fühlt sich jetzt einfach wohler bei mir.

Ich habe das ganze beendet. Ich bin doch nicht der Typ, bei dem man sich ausheulen kann. Ich habe genug eigene Probleme.

Natürlich haben meine Freundinnen es nett gemeint, aber die hätten mit dem "Lob" ja nicht übertreiben müssen. Manchmal frage ich mich, ob man eine HB erst gamen und dann zur Freundin machen soll...

Je mehr weibliche Freunde, desto mehr Social Proof, dachte ich. Doch irgendwie bin ich nur die "beste Freundin" und nicht der "Junge, der mit vielen HBs abhängt".

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was lernen wir daraus?

Männer haben keine weiblichen "Freunde", wozu auch?

DEN WIR SIND ALPHA TIERE, DIE VERKEHREN NUR IN ALPHA KREISE, OHNE HBs <7.

ALPHA ALPHA ALLE WOLLEN ALPH

bearbeitet von Popopirat
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist kein Problem viele weibliche Freunde zu haben.

Die hab ich auch.

Was ein Problem werden kann,

ist was deine Freundinnen über dich sagen.

Wenn du dich mit ein paar meiner Freundinnen unterhälst,

werden einige zugeben schon mal in mich verliebt gewesen zu sein

und ausnahmslos alle werden dir von meinen Frauengeschichten mit ihrer Freundinnen berichten.

Solange deine Freundinnen dich nur als liebes, braves Bürschchen kennen

solltest du sie von deinen Bumsgeschichten fernhalten.

Zumindest so lange bis sich dein Ruf bei deinen Freundinnen geändert hat.

Seit dem will das HB kaum noch Sex. Nur kuscheln und mit mir reden. Sie laberte stundenlang über ihren Ex, ihr Leben und alles mögliche. Sie sagt, sie fühlt sich jetzt einfach wohler bei mir.

Das kann natürlich an deinen Freundinnen gelegen haben muss es aber nicht.

Es kann auch sein dass du dich in ihren Frame hast ziehen lassen und sie deshalb das Interesse verloren hat.

Gelaber über ihren Ex sollte man schleunigst unterbinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast sader

Ich kann nur für mich sprechen und bei mir sieht es folgendermaßen aus:

Ich habe ziemlich viele Freundinnen, mit denen ich noch nie etwas hatte. Stört es mich? Nein. Einige davon sind alte Schulfreundinnen, die kenne ich seit ich 11 bin, oder noch länger. Da läuft nicht viel mit gamen und so. Die, mit denen ich am meisten zu tun habe, küsse ich auch ab und zu, empfinde dabei aber nicht wirklich eine sexuelle Anziehung. Man kann außerdem auch mit Frauen befreundet sein, die man gefickt hat (auch öfters). Frag mal den Fuchs. Er erklärt das ganz gut, finde ich.

Durch meine sogenannten "weiblichen Freunde" habe ich wahrscheinlich schon mehrere Girls kennengelernt, wie ich selber approacht habe. Ist doch super. Du machst nichts, außer mit ein paar Mädels feiern zu gehen und dir werden neue Kontakte am laufenden Band geliefert. Außerdem marschierst du viel leichter in Clubs o. ä. rein. Die Mädels werden vorgelassen, "Er gehört zu uns.", läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was lernen wir daraus?

Männer haben keine weiblichen "Freunde", wozu auch?

Schon klar, dass es ironisch gemeint ist - ich sehe das aber so.

Wenn mit einem Mädel nix läuft, gibts weder meine Zeit noch meine Aufmerksamkeit oder gar irgendlweche "Hilfen".

Auch (und GERADE) nicht "jetzt", wo ich es mir (theoretisch) leisten könnte.

HBs waren nicht für meine (sexuellen) Bedürfnisse da von sich aus, als ich es brauchte - wieso sollte ich jetzt (wo ich sie nicht mehr "brauche"/skill entwickelt habe) für ihre (asexuellen) Bedürfnisse da sein?

Nö.

Einfach nur: Nö.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HBs waren nicht für meine (sexuellen) Bedürfnisse da von sich aus, als ich es brauchte - wieso sollte ich jetzt (wo ich sie nicht mehr "brauche"/skill entwickelt habe) für ihre (asexuellen) Bedürfnisse da sein?

Das ist natürlich die gottgegebene Aufgabe aller Frauen dieser Welt. Für 447s sexuelle Befriedidigung uneigenützig zur Verfügung zu stehen.

Wer Freundschaften mit Bedingungen verknüpft, der ist arm dran.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HBs waren nicht für meine (sexuellen) Bedürfnisse da von sich aus, als ich es brauchte - wieso sollte ich jetzt (wo ich sie nicht mehr "brauche"/skill entwickelt habe) für ihre (asexuellen) Bedürfnisse da sein?

Das ist natürlich die gottgegebene Aufgabe aller Frauen dieser Welt. Für 447s sexuelle Befriedidigung uneigenützig zur Verfügung zu stehen.

Wie kommst Du darauf?

Die LdS-PUler-Krankheit wuchert wieder...

Wenn-dann

Aktion-Reaktion

Ursache-Folge

Ganz einfach.

Frauen wollten nicht A. (was ihre Entscheidung war, egal ob es mir nicht gefiel und völlig unabhängig davon, wie ich, General Beta oder Hans Grünkohl darüber "denkt", "fühlt" oder "meint")

-->

447 will nicht B (was 447s Entscheidung ist, egal ob es irgendwelchen HBs/Frauen nicht gefällt und völlig unabhängig davon, wie Janine Berger, General Beta oder Hans Grünkohl darüber "denkt", "fühlt" oder "meint")

Ich finde das irgendwie faszinierend:

Wie ganz zwanghaft immer darauf abgezielt und passiv-agressiv in dei Richtung gestichelt wird, dass man ja, sobald man denn Frauen klarmachen könne, sich auch quasi auf die Seite von weiblichen sozialen Konventionen stellen "müsste" und weibliche Unarten gegen Leute ohne skil (wie etwa LJBF-moves) auch noch verteidigen müsste...

...woher kommt dieser komische Drang der LdS-PUler eigentlich?

Wer Freundschaften mit Bedingungen verknüpft, der ist arm dran.

Eine Gutemenschenretorte - vollkommen undurchdacht.

Jede einzelne Freundschaft hat dutzende Bedingungen und auch ganz klare (Verhaltens-)Forderungen, die freiwillig erfüllt werden - sonst entsteht eine Freundschaft nicht einmal.

bearbeitet von Vierviersieben
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du lebst mir zu sehr im "Rational Choice"-Mode. Das ist deine Entscheidung. Korrekt. Und ich finde das halt arm.

Und dann das Wort "Gutmensch". Bin ich gern. Mach dir um mich keine Sorgen. Du bist doch glücklich. Ist okay.

Ich hab Freundschaften zu Menschen. Das Geschlecht ist mir egal. Kapierste nicht. Ist auch okay.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du lebst mir zu sehr im "Rational Choice"-Mode. Das ist deine Entscheidung. Korrekt. Und ich finde das halt arm.

Dann ist das so.

Ich respektiere das.

Persönlich-subjektiv finde ich Deine Entscheidung für mich nützlich.

Und dann das Wort "Gutmensch". Bin ich gern. Mach dir um mich keine Sorgen. Du bist doch glücklich. Ist okay.

Ok.

Ich hab Freundschaften zu Menschen. Das Geschlecht ist mir egal. Kapierste nicht. Ist auch okay.

Das ist einerseits gut für Dich, andererseits auch gut für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe massig Freundinnen. Mehr als männliche Freunde. Ausheulen tut sich keine bei mir. Wir genießen die Zeit mit einander und haben Spaß. Ich bin froh sie zu haben. Sex hatte ich nur mit zwei. Mit einer davon hab ich ab und an immer noch sex. Wuerde mich aber nicht stören, wenn es vorbei wäre mit sex. Bin trotzdem froh sie zu haben.

Ich könnte mir gar nicht vorstellen nur männliche Freunde zu haben. Extrem langweilig.

Jeder der sagt, dass es keine Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt, der ist, meiner Meinung nach, sozial zurück geblieben.

bearbeitet von Wowamous
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast sader

Kommt das nur mir so vor, oder steigt die Anzahl von "PU-Verstrahlten" tagtäglich? Schön zu sehen, dass es noch Leute hier gibt, die Frauen nicht als minderbemitteltes Sexobjekt sehen, dass immer dann zur Verfügung stehen muss, wann ich es brauche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peer Vormäntz

Kommt das nur mir so vor, oder steigt die Anzahl von "PU-Verstrahlten" tagtäglich? Schön zu sehen, dass es noch Leute hier gibt, die Frauen nicht als minderbemitteltes Sexobjekt sehen, dass immer dann zur Verfügung stehen muss, wann ich es brauche.

Allgemein kann ich dir das nicht beantworten, auf die spezielle Diskussion bezogen: Diese "Freundinnen" Diskussion flammt hier immer wieder mal auf, und auch vor 5 oder 6 Jahren gab es schon die gleichen Meinungsverschiedenheiten. Ich würde allerdings rein subjektiv sogar sagen, damals gab es mehr "Hardliner" als heute.

@TE: Nein. Schaden tut's aber auch nicht ;-)

Grüße,

Ali Mente

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzte Woche war sie mit 3 Freundinnen von mir unterwegs, da sie noch niemanden in der Stadt kannte. Ich vermute sie haben ihr wohl erzählt, dass ich ein netter Typ, guter Zuhörer und ein braver Junge bin.

Seit dem will das HB kaum noch Sex. Nur kuscheln und mit mir reden. Sie laberte stundenlang über ihren Ex, ihr Leben und alles mögliche. Sie sagt, sie fühlt sich jetzt einfach wohler bei mir.

Was heisst das alles genau?

Die eskalierst, und dann blockt sie? Darauf folgt immer ein Freeze. D.h. du entziehst ihr die Aufmerksamkeit. Kann garnicht passieren diese Situation.

Und verführst du sie auch vorher? Mit Push und Pull und sexuellem Frame? Wie reagiert sie auf darauf?

Das ist das was Fastlane auch oft genug predigt.

Das sind die elementaren Fragen hier.

Ich habe schon tausendmal erlebt, das ich und andere ein Mädel nicht legen weil sie nicht konsequent führen und verführen.

Ich habe es noch nie erlebt das irgendwelche Frauen die irgendwas gesagt haben mich kastrierten.

Das war ich immer selbst.

bearbeitet von maccheroni
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Definitiv mehr 'Hardliner' damals, im Vergleich zu heute. Liegt vor allem daran, dass heute deutlich mehr political pickup correctness vorherrscht als damals. Bezeihungsweise gibt es ein pickup Wertesystem und wer davon abweicht, naja der bezieht hier verbal mehr oder minder Prügel.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt das nur mir so vor, oder steigt die Anzahl von "PU-Verstrahlten" tagtäglich? Schön zu sehen, dass es noch Leute hier gibt, die Frauen nicht als minderbemitteltes Sexobjekt sehen, dass immer dann zur Verfügung stehen muss, wann ich es brauche.

Wie man (ohne zahlreiche "Zwischenschlussfolgerungen") zu der Aufassung kommt, dass ein Desinteresse an rein platonischen Beziehungen zu Frauen irgendwie zwingend-logisch bedeutet, dass man "Frauen" (man beachte den Kollektivbegriff...) als "minderbemitteltes Sexobjekt [sieht] , dass immer (...) zur Verfügung stehen muss" sieht...

...bleibt wohl ein Rätsel.

Weibliche Person will nicht A, jedoch B.

Männliche Person will A und B oder mindestens A, wahlweise mit schwankenden Mengen von B.

Vorstellungen passen nicht zusammen --> Interaktion bricht ab.

Wo da das ganz große Problem, die "minderbittelten Sexobjekte" oder sonstige teuflisch-diabolische Angriffe des Ufo-Patriarchats liegen - verstehe ich persönlich nicht.

Oder das "große Probelm" entsteht eben dadurch, dass manche trotz gewonnener PU-skills eben bleiben, was sie vorher schon waren - nice guys, nur dann eben als nice guy 2.0.

Und dann verursacht es eben noch so ein unagenehmes Prickeln und Pieksen, wenn irgendwelche weiblichen Personen dann eben einmal im Leben nicht bekommen, was sie einfach so wollenwollenwollen.

Was aber meinerseits letztlich pure Spekulation ist.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht nicht darum Frauen zu "zwingen", dass sie mit einem Sex haben, das kann man sowieso nicht. Man kommuniziert seine Bedürfnisse und zieht Konsequenzen, das ist alles.

Frauen brauchen Nice-Guys und Orbiter und Zeugs um ihren "Social Value" zu erhöhen oder whatever. Sozialtheorien hin oder her, ich spiele nur mit wenn ich auf meine Kosten komme, ist mein gutes Recht.

bearbeitet von JohnnyBGoode

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht nicht darum Frauen zu "zwingen", dass sie mit einem Sex haben, das kann man sowieso nicht. Man kommuniziert seine Bedürfnisse und zieht Konsequenzen, das ist alles.

Frauen brauchen Nice-Guys und Orbiter und Zeugs um ihren "Social Value" zu erhöhen oder whatever. Sozialtheorien hin oder her, ich spiele nur mit wenn ich auf meine Kosten komme, ist mein gutes Recht.

Aber, aber ... :cray: Du kannst doch nciht einfach so... :cray: also *schnief* :cray: das ist irgendwie voll böse und gemein und so, denn beide sind voll gleichwertige Menschen und daher ist es irgendwie irgendwo gemein und unfair, wenn Du auch Anforderungen an Frauen stellst und....äh...Madonna Whore! Madonna-Whore, sag ich!

Die Sache ist einfach:

Jede Seite hat eben immer auch eigene Interessen.

Wer seine Interessen nicht voll erfüllen lassen kann oder mindestens durchsetzen kann, fühlt sich schlecht - und rationalisiert das ganze dann häufig.

Lösung individuell: Mehr skill.

bearbeitet von Vierviersieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube nicht, dass du verkackt hast, weil sie deine Freundinnen kennengelernt hast. Du hast verkackt, weil du nicht angemessen auf dieses Treffen reagiert hast.

Eigentlich sind Freundinnen in den meisten Fällen sogar ein Attraction boost, denn sie beweisen Sozialkompetenz und Erfahrung im Umgang mit Frauen.

Anscheinend haben deine Freundinnen es aber irgendwie geschafft ein sehr langweiliges Bild von dir zu malen. In diesem Fall ist das natürlich eher kontraproduktiv.

Das kann jetzt natürlich einfach Pech gewesen sein oder an unglücklichen Formulierungen liegen, für viel wahrscheinlicher halte ich jedoch die These, dass du erst seit kurzem eine gewisse Wandlung durchmachst, die deine Freundinnen noch nicht ganz mitbekommen haben oder die zumindest nur einen kleinen Teil der zeit einnimmt die ihr euch kennt.

Das bedeutet, dass ihr Bild von dir maßgeblich aus einer Zeit stammt, wo du einfach ein netter, aber im Grunde langweiliger Typ warst. Dieses Bild wird dann unterbewusst von ihnen kommuniziert.

Frauen haben ein ziemlich gutes Gespür dafür wie Männer auf andere Frauen wirken und wie sie sich in deren Gegenwart benehmen. Wenn du schon seit Jahren der coole Typ gewesen wärst, den du deinem target für ein paar tage vorgespielt hast, hätten das deine Freundinnen mitbekommen, auch wenn du kein sexuelles Interesse an ihnen hast. Und dann hätten sie das unterbewusst auch kommuniziert.

Da du die Vergangenheit ja nicht ändern kannst, bleibt dir momentan aber nur einfach deinen "neuen" coolen Frame zu halten und dich nicht so einfach von alten Geschichten die deine Freundinnen erzählen aus dem Konzept bringen zu lassen.

bearbeitet von Sk1lll3sS
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stell sie klar vor die Wahl - fängt sie mit diesem ex- freund Gedöns an, dann sag ihr, du seist nicht ihr emotionales Tampon, zieh klare Linien und sag ihr was du wirklich willst und dich an ihr interessiert, ansonsten freeze und nh andere suchen ; es ist nicht verkehr weibliche Freundinnen zu haben , ganz im Gegenteil, ich hatte auch lange dieses Problem, dass ich mit allen Freundinnen mit denen ich befreundet war was am laufen hatte, glaub mir das kommt echt nicht gut und im Endeffekt stehst du dann ganz ohne welche da, es ist auch einfach mal cool Mädels zu haben mit denen man nicht direkt ins Bett hopst, es gibt Millionen andere Frauen da draußen mit denen man es machen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach gibt es ja nicht so wirklich Freundschaft unter Mann und Frau.

Irgendwo gibt es da immer ein, wenn ich wollte wärest du mir verfallen Gedanke.

Worauf ich hinaus will deine Freundinnen sind der annahme Sie haben dich in Ihrer Friendzone.

Selbst wenn du sexuell nichts aus ihnen machst oder willst für Sie bist du ein Orbiter der zur Verfügung

steht wenn Sies brauchen. Auch in Ihrer Welt also ein Schlappschwanz wenn man so will.

Deinen Frame musst du auch bei den Frauen halten von denen du nix willst!

Du musst Sie Friendzonen!

Deinen Frame sollten deine Freundinnen eig nicht zerreden können bei einem Treffen aber vllt sind dann von deiner HB aus

mehr Shittests gekommen an denen du gescheitert bist.

Es ist nicht leicht diese Änderung zu übernehmen. Ich bin da in meinem Freundeskreis auch ein paar mal angeeckt. Gerade in der Kalibrierungsphase. Da hört man schnell von Mädchen du bist ganz anders als früher. Sei mal netter nicht mehr so frech!

Auch ein Kollege von mir hat mir mal im stillen gesagt ich sollte aufhören mit seiner Freundin zu flirten, ich würde ihr noch den Kopf verdrehen.

Noch spielst du dein neues Ich den HBS vor aber im Freundeskreis bist du der alte. Das Vorspielen hilft auf dauer nur nicht. Du musst dein neues Ich sein! Immer und überall!

Just my 2 Cents

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man liest hier immer wieder, dass Frauen nur kuscheln wollten. Gibt's das wirklich?

Ich bin wirklich nicht der große Aufreisser, aber das ist mir noch nie passiert.

Wenn es zu körperlicher Nähe kommt, kommt es auch immer zu Sex wenn ich das will. Ich mach mir da gar keine Gedanken über das Eskalieren oder sonstwas. Es steigert sich ganz automatisch und passiert dann. Klar, dauert es manchmal mehrere Dates, schon weil ich nicht das letzte bißchen, das viell noch gehen würde raushole. Aber wenn man erstmal im Kuschelstadium ist, ist doch alles klar, besonders, wenn man schon längst Sex miteinander hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht alle. Nur die fickbaren. Und müssen schon mal gar nicht. Aber wer will eine fickbare Freundin nicht flachlegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weibliche Freundinnen sind kein Problem. Es kommt auch bei denen aber darauf an, ob du als Kuscheltier herüberkommst oder als Mann. Wenn sie dich als Mann sehen, genießt du einen anderen Respekt. Dann bekommst du auch mal ne andere Freundin "vermittelt" und brauchst nichts weiter tun als bei Gefallen zuzugreifen => fieldtested.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten Ficks/ Affären hatte ich alle durch gute Freundinnen kennengelernt.

Tja, bin trotzdem Beta, und "Gutmensch", weil Freundschaften zwischen w und m gibt es nicht, und eigentlich traue ich mich nur nicht zu eskalieren, und die Freundinnnen sehen mich nur als asexuellen Orbititer. Unglaublich, dass sie Ihren Mädels nicht gesagt haben,d ass ich so ein Beta bin... :-)

Ach und meine Freundinnen sind natürlich alle extrem hässlich, wären sie es nicht, würde ich sie ja fickenwollen. denn als Mann will man jede frau unbedingt ficken, die nicht hässlich ist oder so. So etwas, wie "hübsch, aber keine sexuelle Anziehung" gibt es nicht beim Mann.

Ich bin also Beta mit hässlichen Freundlinnen, ficke trotzdem, wie ist das denn zu erklären? Eine sehr seltsame Angelegnheit!

Nein, gute Freundinnen machen dich nicht unattraktiver. Der Erfolg hängt alleine von deiner Person ab.

"Gutmensch", die neue Nazikeule für alle, die es wagen assige Ansichten zu kritisieren. Man kann jeden Scheiß verzapfen, mit dem Teminus ""Gutmensch"/ "Nice Guy" kann man jede Kritik abwehren,.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese ominöse "Friendzone" hat nichts mit Freundschaft zu tun.

Bekanntschaften sind auch keine Freunde.

Wer wirklich weiß was ein Freund ist, der macht sich über so einen Quark wie hier (fickbar oder nicht fickbar) keine Gedanken.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.