64 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

folgendes Szenario:

sie (21) und ich (25) kennen uns seit 2,5 Jahren. Wir sind mittlerweile mehr als ein Herz und eine Seele. Es ist für beide klar, worauf das hinauslaufen wird. Vorgestern hat sie mir ne wundervolle Nachricht geschrieben, was ich für sie bin aber dass sie dennoch Ängste hat, zum Beispiel ihrer Mutter davon zu erzählen. Ich hab ausführlich darauf geantwortet, dass sie das nicht haben braucht. Durch meine Antwort hat sie sich gestern dann entschieden, ihre Eltern zum Essen einzuladen und von uns und was aus uns werden kann zu erzählen. Ihre Mutter ist sehr sehr vorsichtig und skeptisch gegenüber neuen Männern ihrer Tochter, vermutlich waren die Exfreunde einfach totale Idioten. Jedenfalls hatte ich dann auch etwas bedenken was bei dem Gespräch rauskommt. Wie erwartet hieß es dann ich sei zu alt, ich hab nur für sie mit meiner Ex schluss gemacht, ich wechsle nur für sie an die neue Uni. Stimmt alles garnicht und das Mädel weiß das auch. Muss dazu sagen, dass mich ihre Mutter bisher nur aus Erzählungen als besten Freund kennt.

Jetzt ist es jedenfalls so, dass sie gemeint hat, sie braucht erstmal Abstand von allem, wir haben also momentan Funkstille. Es ist eben so, dass sie jetzt zwischen ihren Eltern (die mich noch nichtmal kennen) und mir steht. Ich persönlich sehe es aber einfach nicht ein, mich von vorneherein in eine Schublade stecken zu lassen und dadurch alles das, was aus uns werden kann - wir passen wirklich wie die Faust aufs Auge zusammen - an den Nagel zu hängen. Sie ist momentan unglaublich ängstlich, mich trotzdem noch vorzustellen und hat es bisher abgelehnt. Nebenbei hat sie grad auch noch ihre Tage, das wird wohl auch noch dazukommen...

Nun habe ich folgenden Plan: ich hab schlichtweg keine Lust mehr auf dieses Hin und Her. Soviel ich weiß hat sie nächste Woche Spätschicht, ist also nicht zuhause wenn Eltern von der Arbeit kommen. Ich weiß was ich will und ich stehe dafür ein. Deswegen werde ich nächste Woche zur Feierabendzeit da hinfahren und mich selber ihren Eltern vorstellen. Mir ist bewusst, dass das eine Hop oder Top Sache werden wird. Wenn mich die Eltern immernoch nicht akzeptieren ist das mit uns vorbei. Akzeptieren sie mich, ist alles perfekt.

Was haltet ihr davon? Und wie würdet ihr das angehen? Was mitbringen? Was bestimmtes sagen? Danke für jede Hilfe!!

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun habe ich folgenden Plan: ich hab schlichtweg keine Lust mehr auf dieses Hin und Her. Soviel ich weiß hat sie nächste Woche Spätschicht, ist also nicht zuhause wenn Eltern von der Arbeit kommen. Ich weiß was ich will und ich stehe dafür ein. Deswegen werde ich nächste Woche zur Feierabendzeit da hinfahren und mich selber ihren Eltern vorstellen. Mir ist bewusst, dass das eine Hop oder Top Sache werden wird. Wenn mich die Eltern immernoch nicht akzeptieren ist das mit uns vorbei. Akzeptieren sie mich, ist alles perfekt.

Und wieso genau stellst du dich nicht vor, während deine Freundin dabei ist? Wieso sagt das Mädel nicht "Mama Papa, heute Abend kommt xyz vorbei"?? Mach es doch nicht so kompliziert. Ich denke wir reden von unterschiedlichen Kulturkreisen?

Wieso kommuniziert ihr via Whatsapp über Gefühle? Das geht NIEMALS gut. Immer persönlich über sowas reden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir passen wirklich wie die Faust aufs Auge zusammen

Jeder der mal von zwei verschiedenen Menschen eine auf die 12 bekommen hat, oder wer mal 2 Boxkämpfe mit dem selben Boxer gesehen hat, weiß das: Auf eine Auge VIELE Fäuste passen.

Aber das nur nebenbei ist ja nicht das Thema. Das Thema ist Sicherheit für dich oder? Brauchst du Sicherheit? Wenn ja, warum?

Sie scheint irgendeinen Mutterkomplex zu haben und kann es ihrer Mutter wohl nicht recht machen, dass muss sie lösen und nicht du. Es scheint jedenfalls nicht so, dass sie sich vor ihren Freundinen für dich schämt und beim Einkaufen 3 Meter hinter dir läuft. Du bist nicht da, um ihre Probleme mit dem Hammer zu lösen und schongarnicht, um DADURCH (also durch Problemlösung) eine perfekte (sichere) Beziehung zu haben...

bearbeitet von Sava.Vukovic
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Vorstellen in Ihrer Gegenwart funktioniert momentan nicht, weil sie einfach zu große Angst davor hat durch die Tatsache, dass ihre Mutter so ein Zeug an sie rangeredet hat. Aber ICH weiß, was ich für ein Mensch bin, dass ich von Grund auf Anstand habe, dass Freundlichkeit etc. für mich selbstverständlich ist. Und deswegen nehme ich das jetzt einfach selber in die Hand. Was nützt es mir weiterhin hin und her zu eiern ohne Ergebnis? Sie ist einfach unsicher und es ich glaube es hilft keinem wenn ich zu ihr sage "ja hey, das mit deinen Ängsten musst du selber hinbekommen. Das kannst du mir zwar sagen, aber das ist dann auch schon alles".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorgestern hat sie mir ne wundervolle Nachricht geschrieben, was ich für sie bin aber dass sie dennoch Ängste hat, zum Beispiel ihrer Mutter davon zu erzählen. Ich hab ausführlich darauf geantwortet, dass sie das nicht haben braucht. Durch meine Antwort hat sie sich gestern dann entschieden, ihre Eltern zum Essen einzuladen und von uns und was aus uns werden kann zu erzählen.

Hier z.B. du sagst sie brauch es nicht. Aber anscheindend brauch sie es doch, sonst würde SIE es ja nicht haben. Es hat ja einen emotionalen Grund, dass es so ist und SIE so fühlt. Anstatt es ändern zu wollen, wäre mMn Akzeptieren und Verständnis der bessere erste Schritt zur Besserung. Hast du dich aus echter Interesse mal gefragt, warum sie so ist, oder hast du nur deine persönliche Sicherheit auf dem Weg zu dem

Es ist für beide klar, worauf das hinauslaufen wird.

im Kopf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss ehrlich sagen, diese Geschichte gibt bei mir kein gutes Gefühl. Ihr seid noch garnicht zusammen, es ist noch garnix richtig festes, und sie zieht da schon ihre Eltern mit rein? Sie gibt mehr auf die Meinung ihrer Eltern als auf ihre eigenen Gefühle und ihre eigenen Entscheidungen? Bedenke bitte, falls sie dich nur nimmt, weil die Eltern es dann doch ok finden, was du damit dann gewonnen hast: Sie geht den leichtesten Weg damit, sie übernimmt keine Verantwortung, und sie investiert nicht, indem sie ihre Komfortzone nicht verlässt.

Mir wäre das zu wenig Einsatz, und das würde ich nicht mit einer Beziehung belohnen!

Dazu muss ich sagen, dass ich ihre Situation durchaus nachvollziehen kann: Ich kam mit 18 mit meinem Partner zusammen, der (laut meinen Eltern) ein Taugenichts ist, dazu noch halber Ausländer und und und. Ich musste von den 8 Jahren, die wir jetzt zusammen sind, 4 Jahre lang mit meiner Familie kämpfen, bis die zumindest anfingen, ihn klaglos zu akzeptieren! Es ist also nicht so, dass ich nicht weiß, von was ich spreche - aber ich sage definitiv, wer dazu nicht bereit ist, wer seine Eltern über die neue Beziehung stellt, dem ist das ganze (inklusive dem, was man selbst will) einfach nicht wichtig genug!

bearbeitet von Nahilaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Vorstellen in Ihrer Gegenwart funktioniert momentan nicht, weil sie einfach zu große Angst davor hat durch die Tatsache, dass ihre Mutter so ein Zeug an sie rangeredet hat. Aber ICH weiß, was ich für ein Mensch bin, dass ich von Grund auf Anstand habe, dass Freundlichkeit etc. für mich selbstverständlich ist. Und deswegen nehme ich das jetzt einfach selber in die Hand. Was nützt es mir weiterhin hin und her zu eiern ohne Ergebnis? Sie ist einfach unsicher und es ich glaube es hilft keinem wenn ich zu ihr sage "ja hey, das mit deinen Ängsten musst du selber hinbekommen. Das kannst du mir zwar sagen, aber das ist dann auch schon alles".

Also nimmst du es persönlich und beziehst es auf dich und deswegen möchtest du es auch lösen, oder? Es geht um dich richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann eine Frau, die so beeinflussbar ist, so gut zu dir passen? Die Frage solltest du dir erstmal beantworten.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie ist einfach unsicher und es ich glaube es hilft keinem wenn ich zu ihr sage "ja hey, das mit deinen Ängsten musst du selber hinbekommen. Das kannst du mir zwar sagen, aber das ist dann auch schon alles".

Ja, stimmt. Das hilft wirklich nix.

Noch weniger hilft es, wenn du anfängst dich in die Angelegenheiten ihrer Familie einzumischen. Damit machst du nämlich genau das gleiche, wie ihre Eltern. Die bevormunden sie. Beispielsweise, indem sie sich in eure Beziehung einmischen. Mach nicht den gleichen Fehler.

Was hilft ist, sie unsicher sein zu lassen. Ihre Eltern betüddeln sie halt noch was. Ist nicht dein Problem. Trau ihr zu, dass sie damit selbst klarkommt. Damit, und mit ihrer Unsicherheit.

Wenn du irgendwann mal ein paar Jahre mit ihr zusammen bist, dich dann mit ihr und ihren Eltern super verstehst, usw. Dann -dreimal dann- dann kannste ihre Eltern ganz klassisch um die Erlaubnis bitten, um ihre Hand anzuhalten. Und zwar nur dann.

So wie es jetzt steht, sind solche Aktionen allerdings nicht angesagt. Und zwar überhaupt nicht.

Konzentrier dich lieber auf sie. Verführ sie.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass sie es machen. Meine Eltern möchten meinen Freund gar nicht. Ich, damals noch minderjährig, habe mich entschieden gegen meine Eltern gestellt, obwohl ich streng erzogen wurde und solche Sachen eigentlich nicht geduldet wurden. Aber mein Freund war mir wichtig und was mir wichtig ist verteidige ich. Und ich hatte sehr große Angst. Ermutige deine Freundin sich dem zu stellen. Nur so lernt sie. Wenn sie das nicht möchte würde ich mir die Beziehung nochmal gut überlegen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und P.S. Zu den Eltern zu gehen ohne ihr Wissen ist ein Vertrauensbruch. Zumindest wäre es das für mich. Keine Ahnung, ob sie das so tutti findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Community,

folgendes Szenario:

sie (21) und ich (25) kennen uns seit 2,5 Jahren. Wir sind mittlerweile mehr als ein Herz und eine Seele. Es ist für beide klar, worauf das hinauslaufen wird. Vorgestern hat sie mir ne wundervolle Nachricht geschrieben, was ich für sie bin aber dass sie dennoch Ängste hat, zum Beispiel ihrer Mutter davon zu erzählen. Ich hab ausführlich darauf geantwortet, dass sie das nicht haben braucht. Durch meine Antwort hat sie sich gestern dann entschieden, ihre Eltern zum Essen einzuladen und von uns und was aus uns werden kann zu erzählen. Ihre Mutter ist sehr sehr vorsichtig und skeptisch gegenüber neuen Männern ihrer Tochter, vermutlich waren die Exfreunde einfach totale Idioten.

Hier bekommt die Freundin zweimal die Rote Karte.

1.) Sie hat eine Geschichte von unstabilen Beziehungen und macht ihre Exen bei den Eltern schlecht.

2.) Die Ex-Freunde sind zu 99% immer ganz normale Typen mit guten und schlechten Eigenschaften. Deine Freundin ist unauthentisch und lügt. Was meinst du, wie toll sie die fand, als deren Beziehung gerade losging. Ok, aber warum die zweite Rote Karte? Weil diese Aussage über die Exen bedeutet, dass du in naher Zukunft der nächste Ex bist, den sie als totalen Idioten hinstell.

3.) Oh, ich muss noch eine dritte Rote Karte hinzufügen: Die Alte lebt ohne Jede Selbstkritik. Schuld sind immer die andern. Das halte ich für schamlos. Next!

Jedenfalls hatte ich dann auch etwas bedenken was bei dem Gespräch rauskommt. Wie erwartet hieß es dann ich sei zu alt, ich hab nur für sie mit meiner Ex schluss gemacht, ich wechsle nur für sie an die neue Uni. Stimmt alles garnicht und das Mädel weiß das auch. Muss dazu sagen, dass mich ihre Mutter bisher nur aus Erzählungen als besten Freund kennt.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!

Jetzt ist es jedenfalls so, dass sie gemeint hat, sie braucht erstmal Abstand von allem, wir haben also momentan Funkstille.

Jetzt muss ich wirklich lachen. Warum gibst du dich mit dieser Frau ab? So ein Verhalten ist unreif und lächerlich.

Es ist eben so, dass sie jetzt zwischen ihren Eltern (die mich noch nichtmal kennen) und mir steht. Ich persönlich sehe es aber einfach nicht ein, mich von vorneherein in eine Schublade stecken zu lassen und dadurch alles das, was aus uns werden kann - wir passen wirklich wie die Faust aufs Auge zusammen - an den Nagel zu hängen. Sie ist momentan unglaublich ängstlich, mich trotzdem noch vorzustellen und hat es bisher abgelehnt. Nebenbei hat sie grad auch noch ihre Tage, das wird wohl auch noch dazukommen...

Was für ein Geflenne. Scheiß darauf. Warum heulst du da denn rum. Wenn die keinen Bock haben, dann lass die in Ruhe. Mal im ernst, weist du, wie deine Ex bei ihren Eltern ihre Beziehungen breitgetreten hat. Die kennen ihre Tochter.

Weist du, wie scheisse es ist, wenn dir ihre Eltern den Segen nicht geben? Da weht dir dann ein kalter Nordostwind entgegen.

Nun habe ich folgenden Plan: ich hab schlichtweg keine Lust mehr auf dieses Hin und Her. Soviel ich weiß hat sie nächste Woche Spätschicht, ist also nicht zuhause wenn Eltern von der Arbeit kommen. Ich weiß was ich will und ich stehe dafür ein. Deswegen werde ich nächste Woche zur Feierabendzeit da hinfahren und mich selber ihren Eltern vorstellen. Mir ist bewusst, dass das eine Hop oder Top Sache werden wird. Wenn mich die Eltern immernoch nicht akzeptieren ist das mit uns vorbei. Akzeptieren sie mich, ist alles perfekt.

Hahahaha......Drama Queen hat endlich ihren Drama Prinzen gefunden. Das ist jetzt nicht dein Ernst?

Was haltet ihr davon?

Scheissplan, völlig verpeilt.

Und wie würdet ihr das angehen?

Gar nicht. Es ist ihr Job, dich bei der buckligen Verwandschaft einzuführen.

Was mitbringen?

Nimm das Geld und kauf mir eine Flasche Wein. Ich halte dich davon ab, dich in eine hotnochpeinliche Situation zu begeben.

Was bestimmtes sagen?

Was? Willst du dich jetzt anbiedern und anschleimen?

Danke für jede Hilfe!!

Beste Grüße

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe auch nicht, warum Du Dich da dermaßen einmischen möchtest. Wenn Du jetzt auch noch zu ihren Eltern hingehst akzeptierst Du deren ganze Sicht der Situation und Spielregeln. Du machst es erst mit zu einem alle betreffenden Problem.

Ich finde es in Ordnung wenn sie auf die Meinung ihrer Mutter über ihre Freunde erstmal Wert legt und sich das durch den Kopf gehen lässt. Unsere Freunde oder Eltern können manchmal besser sagen, ob jemand zu uns passt oder ob wir gerade mal wieder gegen die Wand rennen mit einer neuen Bekanntschaft. Und gerade wenn sie da eine Geschichte hat, finde ich es eigentlich eine gesunde Verhaltensweise, wenn sie sich auf so ein Feedback hin mal zurückzieht und reflektiert.

Aber da muss sie jetzt eine Entscheidung treffen.

Halt lieber die Füße still und halte aus.

Ich möchte mich Aldous anschließen, er hat das gut geschrieben. Du bevormundest sie sonst auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, das sagen zu müssen.. aber es kommt mir vor, als nehmen die meisten hier nur das, was ihnen ohne Anstrengung in die Hände fällt. Niemand sollte dafür verurteilt werden wenn man in manchen Dingen einfach schwach ist. Sie hat Angst vor der Zukunft, nicht nur was sie und mich angeht und ich werde alles dafür tun, ihr diese Angst zu nehmen. Ob das meine Aufgabe ist oder nicht, das ist mir schlichtweg egal. Sie bedeutet mir soviel, dass ich es als meine Aufgabe ansehe. Das ist für mich Liebe.

Dennoch danke an alle für ihre Gedanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niemand sollte dafür verurteilt werden wenn man in manchen Dingen einfach schwach ist.

Ne, ganz im Gegenteil:

Niemand sollte verurteilt werden. Beispielsweise als einfach schwach.

Sie hat Angst vor der Zukunft, nicht nur was sie und mich angeht und ich werde alles dafür tun, ihr diese Angst zu nehmen. Ob das meine Aufgabe ist oder nicht, das ist mir schlichtweg egal. Sie bedeutet mir soviel, dass ich es als meine Aufgabe ansehe. Das ist für mich Liebe.

Geht nicht darum, ob das deine Aufgabe ist. Sondern darum, dass du sie nicht gegen ihren Willen zu therapieren hast. Sie entscheidet, wie sie leben möchte - nicht du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, das sagen zu müssen.. aber es kommt mir vor, als nehmen die meisten hier nur das, was ihnen ohne Anstrengung in die Hände fällt. Niemand sollte dafür verurteilt werden wenn man in manchen Dingen einfach schwach ist. Sie hat Angst vor der Zukunft, nicht nur was sie und mich angeht und ich werde alles dafür tun, ihr diese Angst zu nehmen. Ob das meine Aufgabe ist oder nicht, das ist mir schlichtweg egal. Sie bedeutet mir soviel, dass ich es als meine Aufgabe ansehe. Das ist für mich Liebe.

Dennoch danke an alle für ihre Gedanken.

Das haut so nicht hin.

Wenn du ihr ihre Entscheidungen und ihre Aufgaben wegnimmst, wenn du anfängst, für sie Probleme zu lösen usw, dann tust du das sicher aus Liebe, das glaube ich dir.

aber du bevormundest sie damit, du nimmst ihr die Freiheit, eigenen Mut zu finden, eigene Fehler zu machen und selbst zu wachsen. Ich hab das selbst schon erlebt, glaub mir, das fuhlt sich nur für eine Weile gut an. Und Danach wird sie unglücklich sein, Komplexe entwickeln usw, und du wirst alles nur noch schlimmer machen, indem du weiter versuchen wirst, ihr zu helfen...

NICHTS im Leben ist einfach, man muss für alles Kämpfen und Energie aufwenden. Dabei kann es helfen, einen loyalen Partner an der Seite zu haben, der einen stärkt und unterstützt - aber eben nicht, einen großen Protektor zu haben, der einem die Verantwortung abnimmt!

Das muss sie begreifen, nämlich dass SIE gefrdert ist, IHR Leben in die Hand zu nehmen - und dass sie bei dir Zuflucht und Unterstützung zu erwarten hat. Wenn sie da nicht von selbst drauf kommt, dann kannst du da nicht viel dazu tun, und sie ist jetzt, an diesem Punkt in ihrer Entwicklung einfach nicht die Richtige für dich.

bearbeitet von Nahilaa
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, das sagen zu müssen.. aber es kommt mir vor, als nehmen die meisten hier nur das, was ihnen ohne Anstrengung in die Hände fällt. Niemand sollte dafür verurteilt werden wenn man in manchen Dingen einfach schwach ist. Sie hat Angst vor der Zukunft, nicht nur was sie und mich angeht und ich werde alles dafür tun, ihr diese Angst zu nehmen. Ob das meine Aufgabe ist oder nicht, das ist mir schlichtweg egal. Sie bedeutet mir soviel, dass ich es als meine Aufgabe ansehe. Das ist für mich Liebe.

Dennoch danke an alle für ihre Gedanken.

Warum fragst du hier nach Ratschlägen, wenn du sie in den Wind schlägst, weil sie dir nicht gefallen?

Die Ratschläge sind gut und richtig. Aber mach deine eigenen Erfahrungen.

Aber: Wäre ich der Vater, und da würde plötzlich abends ein Fremder vor meiner Tür stehen und sagen, ich bin der Freund Ihrer Tochter, und ich will mit Ihnen reden, weil Ihre Tochter sich nicht traut - Junge, Junge, erst mal würde ich dich achtkantig rauswerfen und anschließend meiner Tochter gehörig den Kopf waschen, weil ich sowas von einem Fremden erfahren muss.

Also überleg dir gut, was du damit anrichtest.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich es liebe, wenn hier jemand nach Bestätigung statt Rat sucht.

Du fragst "Was haltet ihr davon?" und wenn du dann nicht die gewünschte Bestätigung für das bekommst, was du sowieso schon machen willst, obschon es mit guten Argumenten untermauert wird, sind alle anderen blöd, wissen eure einzigartige Liebe nicht zu schätzen und sowieso seid ihr doch was ganz Besonderes und eure Situation ist ach so speziell, dass dein Plan doch der richtige sein muss.

Der Plan ist scheiße, wird schwer nach hinten losgehen und wenn du damit nicht schon bei ihren Eltern direkt unten durch bist, wirst du es bei ihr definitiv sein.

Lass es bleiben.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an Alle,

ich möchte mich für mein Unverständnis entschuldigen. Ihr hattet recht. Ich hab ihren Eltern nicht hallo gesagt. Ich war heute direkt bei ihr und hab versucht, ihr klar zu machen, dass sie sich ihrer Angst stellen muss. Leider ohne Erfolg. Unser Kontakt ist nun beendet. Ihre Mutter scheint sie selbst mit 21 noch brutal in der Hand zu haben. Naja, ist wohl nun so. Kapitel beendet.

Danke für eure Tipps. Sie waren richtig.

Grüße

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, Bro.

Kopf hoch. Das wird jetzt erst mal nicht einfach für dich. Lass die Trauer zu.

Andererseits hast du jetzt eine geile Zeit vor dir. Lies dich hier ein, fange an zu gamen. Noch ist Sommer, und die Röcke sind kurz und die Frauen sind geil.

Genieß es.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joah. Haste gut gemacht. Hast ihr gesagt, was sie tun muss. So, wie ihre Mutter das auch macht.

Liest du eigentlich, was man dir schreibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joah. Haste gut gemacht. Hast ihr gesagt, was sie tun muss. So, wie ihre Mutter das auch macht.

Liest du eigentlich, was man dir schreibt?

Auf meine Beschreibung hin, dass sie Abstand brauche und wir Funkstille haben, hast du mir geraten ich soll sie verführen^^ Das erklär mir mal einer bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, Bro.

Kopf hoch. Das wird jetzt erst mal nicht einfach für dich. Lass die Trauer zu.

Andererseits hast du jetzt eine geile Zeit vor dir. Lies dich hier ein, fange an zu gamen. Noch ist Sommer, und die Röcke sind kurz und die Frauen sind geil.

Genieß es.

Danke für dein Verständnis und deine Motivation!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joah. Haste gut gemacht. Hast ihr gesagt, was sie tun muss. So, wie ihre Mutter das auch macht.

Liest du eigentlich, was man dir schreibt?

Auf meine Beschreibung hin, dass sie Abstand brauche und wir Funkstille haben, hast du mir geraten ich soll sie verführen^^ Das erklär mir mal einer bitte.

Und das hast du gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.