Frauen halten mich für einen "netten komischen Kerl"

39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich zweifle momentan ein wenig an meiner Persönlichkeit. Früher hätte ich verstehen können, wenn ich so etwas zu hören bekommen hätte, da ich ein übelster Außenseiter war, der mit kaum jemandem geredet hat, aber mittlerweile kann ich problemlos mit fremden Leuten reden und hatte auch ein paar Dates.

Die Sache ist nun, dass mir nach 2 der Dates dasselbe gesagt wurde - und mir eine gute Freundin nun ungefragt genau das Gleiche sagte. Deshalb nehme ich an, dass ich wohl irgendetwas gewaltig falsch mache.

 

Die grundlegenden Aussagen sind diese beiden:

1.) Du bist komisch und ich kann nicht einschätzen, ob du etwas ernst meinst oder nicht

2.) Du bist ein netter Typ und kommst nicht wie ein Arschloch rüber

 

1. halte ich jetzt nicht unbedingt für schlimm, aber in Verbindung mit 2 sehe ich da ein großes Problem. Irgendwie wirkt was einfach nicht kongruent und klingt nach "du wirkst wie ein AFC, der zwanghaft versucht einen auf cool zu machen, was aber absolut nicht zu dir passt".

Als ich gerade mit einer guten Freundin Essen war, sagte sie mir das hier: "Du bist schon richtig komisch und ganz klar kein normaler Kerl. Als ich dich noch nicht kannte, habe ich dich auch für einfach nur seltsam gehalten, aber jetzt weiß ich ja, wie du bist. Das kommt bei Frauen aber halt nicht so gut an. Die meisten wollen ein Arschloch, das auch mal nett sein kann und du kommst gar nicht wie ein Arschloch rüber."

 

Jetzt zweifel ich halt daran, ob meine grundlegende Persönlichkeit nicht einfach für'n Arsch ist. Ich habe es jetzt nach langer Zeit mal geschafft aus mir herauszugehen und zu sagen, was ich denke, aber scheinbar kommt das alles SO komisch an, dass mich Frauen einfach nur für diesen "awkward" Typ Mann halten. Mir ist auch aufgefallen, dass viele der Späße, die ich mache, gar nicht gut ankommen und meist nur dazu führen, dass die Frau sauer ist. Wenn ich dann nicht nachgebe, wird's nur schlimmer und ich merke richtig, wie die ganze Attraction flöten geht.

Letztens habe ich auf 'nem Date z.B. laut über den schwulen Barkeeper fantasiert in der Hoffnung, sie unternimmt dann einen Versuch, meine Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Stattdessen wurde ich einfach nur dumm angeschaut und habe nachher von einer Freundin von ihr erfahren, dass mich das Date einfach nur für seltsam hielt und sonst gar nichts.

Weiterhin führt JEDER Spaß, der IRGENDWIE mit Sex zu tun hat, auch nur zu blöden Blicken. Als wäre das Thema komplett tabu, wenn ich es bin, der darüber redet. Dieselben finden es plötzlich lustig, wenn jemand anders etwas ähnliches sagt. Aber ich muss so komisch rüberkommen, dass es ja nicht sein kann, dass ich irgendetwas mit Sex zu tun habe. Das ist momentan mein Eindruck.

 

Gut, also der Text ist schon lang genug geworden, also höre ich hier mal auf. Eine konkrete Frage habe ich nun nicht, aber ich suche nach Ratschlägen, in welche Richtung ich nun an mir arbeiten sollte. Der "scheiß drauf, was andere über dich denken"-Ansatz funktioniert nicht so ganz, wenn ich scheinbar so seltsam rüberkomme. Ich weiß aber halt nicht, wie man "nicht seltsam, aber trotzdem selbstbewusst und polarisierend" sein kann. So war ich nie und ich erkenne auch den Unterschied zwischen dem, was ich sage und dem, was andere sagen, nicht.

Weiß gerade wirklich nicht, wo ich diesbezüglich an mir arbeiten kann. Mir hat auch noch niemand gesagt, ich würde nicht selbstbewusst wirken. Eher im Gegenteil. Nur, dass genau das halt offenbar seltsam rüberkommt ohne Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da würde ich gerne erst mal die Mädels sehen, die du dafür um Rat gefragt hast, also echt. 

Hast du keine Kumpels oder Arbeitskollegen, die dich von der Seite einschätzen können?

 

Wenn du innerhalb der Dates allerdings zu solchen Unterhaltungen kommst, statt deinen Spaß im Bett zu haben, könnte schon etwas dran sein.

 

vor 47 Minuten schrieb Verwirrt:

Weiterhin führt JEDER Spaß, der IRGENDWIE mit Sex zu tun hat, auch nur zu blöden Blicken

Wie alt bist du? Wie würdest du dein Äußeres einordnen auf einer Skala von 1 -10? 

 

Puh keine Ahnung man, ich glaube da kannst du einfach keine Frauen fragen. Was sagen denn Kumpels zu dir? Haben andere Männer Respekt vor dir? 

vor 50 Minuten schrieb Verwirrt:

Jetzt zweifel ich halt daran, ob meine grundlegende Persönlichkeit nicht einfach für'n Arsch ist

Das glaube ich nicht, es gibt für jeden Kerl, entsprechendes Jagdvieh :D Vielleicht setzt du auch ein paar Levels zu hoch an. 

Du gehst halt schon mit einer Unsicherheit in die Dates rein. Das spüren die. Und im Vergleich zu anderen Kerlen im Raum, wirkst du vielleicht wie ein aufgehängter Affe. Dieser Misserfolg schraubt sich jetzt in deinem Kopf hoch.

Und du denkst weil du Pickup kennst müsste es laufen. Aber Pickup macht dich nicht unbedingt besser.  Manche verwirrt es auch und sie werden unnatürlich. 

 

Ich würde an deiner Stelle für weitere Dates geschlossene Räume mit Konkurrenz meiden und eher offene Bereiche wie Parks bei gutem Wetter besuchen, oder an den See fahren. 

Frag mal echte Männer, wie sie dich von Außen einschätzen, weil du eben Probleme mit Frauen hast, sie werden dir schon einen Tipp geben. Ist halt schwierig über das Internet, ohne dich zu kennen. 

Ansonsten mach einfach weiter und sammel weitere Erfahrung mit anderen Frauentypen. Triff dich mal mit welchen "unter deiner Liga". Schau dir dort die Resonanz an.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Verwirrt:

Moin,

ich zweifle momentan ein wenig an meiner Persönlichkeit. Früher hätte ich verstehen können, wenn ich so etwas zu hören bekommen hätte, da ich ein übelster Außenseiter war, der mit kaum jemandem geredet hat, aber mittlerweile kann ich problemlos mit fremden Leuten reden und hatte auch ein paar Dates.

Die Sache ist nun, dass mir nach 2 der Dates dasselbe gesagt wurde - und mir eine gute Freundin nun ungefragt genau das Gleiche sagte. Deshalb nehme ich an, dass ich wohl irgendetwas gewaltig falsch mache.

 

Die grundlegenden Aussagen sind diese beiden:

1.) Du bist komisch und ich kann nicht einschätzen, ob du etwas ernst meinst oder nicht

2.) Du bist ein netter Typ und kommst nicht wie ein Arschloch rüber

 

1. halte ich jetzt nicht unbedingt für schlimm, aber in Verbindung mit 2 sehe ich da ein großes Problem. Irgendwie wirkt was einfach nicht kongruent und klingt nach "du wirkst wie ein AFC, der zwanghaft versucht einen auf cool zu machen, was aber absolut nicht zu dir passt".

Als ich gerade mit einer guten Freundin Essen war, sagte sie mir das hier: "Du bist schon richtig komisch und ganz klar kein normaler Kerl. Als ich dich noch nicht kannte, habe ich dich auch für einfach nur seltsam gehalten, aber jetzt weiß ich ja, wie du bist. Das kommt bei Frauen aber halt nicht so gut an. Die meisten wollen ein Arschloch, das auch mal nett sein kann und du kommst gar nicht wie ein Arschloch rüber."

 

Jetzt zweifel ich halt daran, ob meine grundlegende Persönlichkeit nicht einfach für'n Arsch ist. Ich habe es jetzt nach langer Zeit mal geschafft aus mir herauszugehen und zu sagen, was ich denke, aber scheinbar kommt das alles SO komisch an, dass mich Frauen einfach nur für diesen "awkward" Typ Mann halten. Mir ist auch aufgefallen, dass viele der Späße, die ich mache, gar nicht gut ankommen und meist nur dazu führen, dass die Frau sauer ist. Wenn ich dann nicht nachgebe, wird's nur schlimmer und ich merke richtig, wie die ganze Attraction flöten geht.

Letztens habe ich auf 'nem Date z.B. laut über den schwulen Barkeeper fantasiert in der Hoffnung, sie unternimmt dann einen Versuch, meine Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Stattdessen wurde ich einfach nur dumm angeschaut und habe nachher von einer Freundin von ihr erfahren, dass mich das Date einfach nur für seltsam hielt und sonst gar nichts.

Weiterhin führt JEDER Spaß, der IRGENDWIE mit Sex zu tun hat, auch nur zu blöden Blicken. Als wäre das Thema komplett tabu, wenn ich es bin, der darüber redet. Dieselben finden es plötzlich lustig, wenn jemand anders etwas ähnliches sagt. Aber ich muss so komisch rüberkommen, dass es ja nicht sein kann, dass ich irgendetwas mit Sex zu tun habe. Das ist momentan mein Eindruck.

 

Gut, also der Text ist schon lang genug geworden, also höre ich hier mal auf. Eine konkrete Frage habe ich nun nicht, aber ich suche nach Ratschlägen, in welche Richtung ich nun an mir arbeiten sollte. Der "scheiß drauf, was andere über dich denken"-Ansatz funktioniert nicht so ganz, wenn ich scheinbar so seltsam rüberkomme. Ich weiß aber halt nicht, wie man "nicht seltsam, aber trotzdem selbstbewusst und polarisierend" sein kann. So war ich nie und ich erkenne auch den Unterschied zwischen dem, was ich sage und dem, was andere sagen, nicht.

Weiß gerade wirklich nicht, wo ich diesbezüglich an mir arbeiten kann. Mir hat auch noch niemand gesagt, ich würde nicht selbstbewusst wirken. Eher im Gegenteil. Nur, dass genau das halt offenbar seltsam rüberkommt ohne Ende.

Ich weiß es auch nicht ohne dich gesehen zu haben...

Es kann deine Körpersprache sein. (wahrscheinlich)

Und das Du Dir im Laufe deines Leben eine unbewusste seltsame Körperbewegung angeeignet hast.

Kann aber auch sein das DU einfach auch nur das Falsche sagst.

Und zuwenig oder falsch auf eine sexuelle Ebene kommunizierst.

Du will erfolgreich mit Frauen werden.

Umgibt dich mit Frauen! Der einfachste Weg Salsa und Yoga.

 

Der schnellste und einfachste Weg für dich:

Suche Dir einen Salsa Anfängerkurs. 

Das bereinigt deine Körpersprache und Du lernst mit deinem Körper sexy aufzutreten.

Und Du darfst als Mann alles das machen was Dir im normalen Leben verboten ist.

Trockensex pur.

Alleine das dürfte schon mal eine Unterschied wie Tag und Nacht bei Dir ausmachen.

Nach ein paar Wochen Salsa gehe auf ein paar Speeddating Veranstaltungen.

Und flirte zu Übungszwecken einfach mit jeder. 

Mit den zwei Aufgaben hast Du deine Problem in ein paar Wochen zum größtenteils in den Griff.

Wenn Du noch mehr Veränderung möchtest. Gehe zusätzlich noch zu einem Yoga Kurs.

Da sind 90 % nur Frauen die treiben Dir deine unbewussten Flausen aus.

Nach ein paar Monate hast Du mehr Erfahrung mit Frauen als die meisten anderen Männer.

Und durch Yoga lernst Du so viele (passende) Frauen kennen. Das reicht für die nächsten Jahre.

Have Fun...

 

 

 

 

bearbeitet von D8zzle
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich klinke mich hier mal ein: Mir wurde das auch schon oft gesagt, dass man mich irgenwie nicht ernst nehmen kann.

Allerdings waren das ausnahmslos auch immer nur Frauen. Und das bezog sich von der Situation her auch nicht nur auf den Kontext Dating und Game, sondern auch auf Business-Kontakte und anderen ganz alltäglichen Umgang mit Frauen. 

Ich denke, das liegt bei mir daran, dass ich Frauen nicht anders behandele als Männer. Für mich ist der Umgang mit Frauen nichts besonderes. Ich versuche auch nicht zwanghaft, jede Frau zu gamen. Ich bin einfach nur locker und entspannt. - Aber eben nach meinen eigenen Maßstäben! 

Von daher empfinde ich Frauen, die offensichtlich nicht mit meiner Art klarkommen als 'verkrampft'. 

Mir ist durchaus bewusst, dass ich auch sehr gerne etwas provokant auftrete. - Und da ist dann auch sehr schnell der Punkt, an dem ich merke, dass da einfach nur eine dämliche Schnepfe vor mir steht, die sich selbst enorm wichtig nimmt, alles und jeden bewertet, dabei aber selbst überhaupt nicht entspannt ist. So kann ich schnell sortieren nach 'interessant' und 'blöd'.

Ich vermute mal, dass Du weitestgehend schlagfertig bist und auch keinen Gag auslassen kannst, wenn er sich anbietet.

Bleib einfach so wie Du bist aber versuche einfach, Dein Auftreten ein wenig zu kalibrieren und dem jeweiligen Rahmen anzupassen.

Manche Menschen wollen halt auf ner Beerdigung nicht unbedingt Deine neuesten Witze hören. - Obwohl unser Kulturkreis diesbezüglich wirklich viel Verbesserungspotenzial hat.

Die Leute sind einfach nicht locker. 

Das siehst Du schon, wenn Du Dich mal 5 Minuten an eine stark frequentierte Strassenecke stellst und beobachtest, was für verhermte Gestalten da teilweise an Dir vorbeischlurfen. 

Behalte Deine Unbekümmertheit! Es hat einfach auch einen Grund, warum es uns Menschen in verschiedenen Farben, Formen, Grössen und Grundeinstellungen gibt. 

Viele Menschen möchten nach Möglichkeit nicht auffallen. - Es steht uns nicht zu, das zu bewerten. - Aber es wird dabei trotzdem eines offensichtlich: Nicht jeder kann mit jedem gleichgut interagieren. Und manchmal muss man sich auch erst kennenlernen. Manchmal sind Menschen verschlossen.

Komm nicht auf die Idee, Dich selbst zu verstellen! - Sowas kommt dann wirklich seltsam rüber.

Frank

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Verwirrt:

Die grundlegenden Aussagen sind diese beiden:

1.) Du bist komisch und ich kann nicht einschätzen, ob du etwas ernst meinst oder nicht

2.) Du bist ein netter Typ und kommst nicht wie ein Arschloch rüber

Als wiederholtes Feedback von Frauen nach Dates kannst Du das schon ernst nehmen. 

Nun weiss ich natürlich nicht, was Du in Dates genau machst und sagst. I.d.R. verstehen Frauen aber selbst nicht, was sie mit "Arschloch" meinen. I.d.R. kannst Du Arschloch = anziehend übersetzten mit "Männlich, dominant, sexuell in Kombi mit "weiss was er will und wie er es bekommt"" und Arschloch = scheiße mit "er war bei mir nicht monogam oder wollte nur Sex". 

Komisch und nicht schätzen würde ich so interpretieren, dass Du versuchst irgendeinen Frame zu verkaufen, ihn Dir Frauen aber nicht abnehmen. Ich würde Sprüche über den schwulen Barkeeper um Aufmerksamkeit zu bekommen aber auch eher mit "Fremdschämen" kontern und wer weiss, was Du da für Witze über Sex machst. Also wenn da blöde Blicke kommen könnte es einfach sein, dass es in der selben Liga wie der Humor mit dem Barkeeper liegt. 

Da würde ich als erstes mal ansetzen und überlegen, ob das männlich, dominant souverän und sexuell ist oder ob Du da nicht in die Richtung "peinlich" gehst. Ansonsten halt mal detaillierter beschreiben, was Du da machst. 

bearbeitet von Neice
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Trimmer:

Na da würde ich gerne erst mal die Mädels sehen, die du dafür um Rat gefragt hast, also echt. 

Hast du keine Kumpels oder Arbeitskollegen, die dich von der Seite einschätzen können?

Die Mädels waren so 6-7. Die eine richtig verklemmt, soweit ich das einschätze, die anderen "normal". Mit Kumpels verstehe ich mich gut, aber die haben auch alle denselben Humor wie ich. Würde schon sagen, dass die mich als "anders" einschätzen würden, aber nicht als "seltsam".

Zitat

Wie alt bist du? Wie würdest du dein Äußeres einordnen auf einer Skala von 1 -10? 

Ich bin 22 und mein Äußeres würde ich als 7 einschätzen. Minuspunkte für schwachen Körperbau, Größe und mal hier und da ein paar Pickel. Hatte früher Akne, aber mittlerweile ist das so gut wie gelöst. Mag sein, dass es wegen meiner Statur seltsam wirkt, wenn ich einen auf "cool" mache. Ich versuche echt nicht absichtlich, mich so zu geben, nur kommt es offenbar ja so rüber.

Zitat

Puh keine Ahnung man, ich glaube da kannst du einfach keine Frauen fragen. Was sagen denn Kumpels zu dir? Haben andere Männer Respekt vor dir? 

Wegen meines relativ mickrigen Körperbaus denke ich nicht, dass Männer Respekt vor mir haben, wenn sie mich einfach so auf der Straße sehen. Wenn ich mit denen rede, sieht das ziemlich wahrscheinlich anders aus. Habe halt einfach kein besonders präsentes Auftreten. Bin immer der Kleinste und habe null Muskeln (woran ich aber natürlich arbeite, weil ich's ohne mittlerweile schrecklich finde).

 

Zitat

Frag mal echte Männer, wie sie dich von Außen einschätzen, weil du eben Probleme mit Frauen hast, sie werden dir schon einen Tipp geben.

Werde ich mal machen. Danke für den Tipp!

 

Zitat

Triff dich mal mit welchen "unter deiner Liga". Schau dir dort die Resonanz an.

So sah mein letztes Date tatsächlich aus. Musste direkt danach erstmal zu Kollegen, weil ich die Frau so unglaublich langweilig fand, dass ich's nicht ausgehalten habe. Ging auf absolut keine meiner Späße ein und fühlte sich eher angegriffen, wenn ich mal einen Witz gemacht habe. Jetzt frage ich mich aber halt, ob es nicht wirklich an mir liegt und da einfach die Erfahrung fehlt.

 

--------------------------------------------------------------

 

Zitat

Es kann deine Körpersprache sein.

Das halte ich ehrlich gesagt auch für sehr wahrscheinlich. Werde mal vermehrt drauf achten.

 

Zitat

Suche Dir einen Salsa Anfängerkurs. 

An so etwas habe ich auch schon gedacht. Werd ich mich ebenfalls mal umschauen. Ich habe noch nie im Leben getanzt, also könnt ich da sicher einiges lernen. Yoga ist nicht so mein Ding.

 

@Frank11 Danke für deinen Post. Hat mich auf jeden Fall etwas bestärkt, aber ich denke auch, dass es ziemlich wichtig ist, wenigstens etwas zu kalibrieren. Wenn ich jetzt noch ewig aus jedem Date mit "ach, die passte einfach eh nicht zu mir" rausgehe, sitz ich in 5 Jahren noch hier und schau mir Pornos an.

 

Zitat

Nun weiss ich natürlich nicht, was Du in Dates genau machst und sagst

Ist halt in einem Forum schwierig zu beschreiben, was man alles so gesagt hat. Das mit dem schwulen Barkeeper genauso - klingt dämlich, wenn man im Nachhinein drüber redet, aber im Moment passte es meiner Ansicht nach einfach. Hätte ich den Witz bei meinen Kollegen gemacht oder auch bei der guten Freundin, hätten wir alle Spaß gehabt. Klappt nur offenbar bei nicht-Freunden nicht.

Ich denke aber allgemein, dass jeder viele Dinge sagt, die, wenn man nachher darüber redet, doch eher als "peinlich" einzustufen sind. In bestimmten Momenten schafft man es aber einfach Leute damit mitzureißen. Das passte in dem Moment schon - zum Affen habe ich mich dort wirklich nicht gemacht. Da kenne ich von früher ganz andere Sachen, die mir heute noch peinlich sind ohne Ende. Z.B. mitten in der Klasse einem Mädchen, dem ich hinterhergelaufen bin, eine Rose zum Geburtstag zu schenken. Dafür schäme ich mich heute noch.

Das Problem ist ja irgendwie, dass alle mit mir lachen können, wenn sie mich, wie mir ja auch gesagt wurde, schon etwas länger kennen. Aber davor können sie mich nicht einschätzen und gehen auf nichts so wirklich ein.

Die Sache ist halt auch, dass ich genau 0 Dates bekommen habe in sehr vielen Jahren, als ich immer kleinlich drauf geachtet habe, was ich sage. Ich war halt der typische "ruhige Typ", der auf Parties nur auf dem Sofa saß und nichts gemacht hat. Jetzt bin ich etwas lebendiger geworden, rede mit Frauen und bekomme auch schnell Nummern und Dates. Aber die Dates laufen dann immer ziemlich scheiße, obwohl ich mich genauso verhalte wie auf der Party. Das verwirrt mich einfach nur unendlich.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Verwirrt:

Das Problem ist ja irgendwie, dass alle mit mir lachen können, wenn sie mich, wie mir ja auch gesagt wurde, schon etwas länger kennen. Aber davor können sie mich nicht einschätzen und gehen auf nichts so wirklich ein.

Aus meiner Sicht ist das Problem super simple. Wirklich. 

Jetzt mal rein technisch gesprochen: 

Da hockt ein Mädel Dir gegenüber. Grundsätzlich mögen Mädels Dich als Mensch. WENN sie Dich kennen. Nun bildet sich im Date allerdings aufgrund dem, was Du sagst, eine Projektion, wie Du bist. Und das lehnen Mädels ab. Das bist aber nicht Du als Mensch, sondern das, was Du in ihrem Kopf hast entstehen lassen. 

Und da brauchst Du sehr wenig Technik. Du musst aber wissen wie und experimentieren.

Du musst ihnen also das richtige Bild in einem kurzen Zeitfenster projizieren. 

Nun ist aber die Frage, ob Du nicht weisst, WAS Du projizieren willst oder solltest (schreib das ruhig hier mal rein) oder nicht weisst, WIE Du es projiziert bekommst. 

Noch eine Frage nebenbei: Du sagst, dass die Mädels, die Dich länger kennen alle mit Dir lachen können. Vögelst Du sie auch? Weil es ist schon ein Unterschied, ob sie einen nach einer Weile akzeptieren und lustig finden oder lustig und attraktiv finden. 

Denn ich bin an Mädels sehr analytisch dran gegangen und mein erster Ansatz war noch vor PU zu analysieren, was sie an Männern gut finden. Da taucht statistisch auf, dass ein Mann Humor haben muss. Und ich bin nicht lustig. Ich bin sarkastisch und ironisch. Also habe ich an meinem Humor gearbeitet, bis ich irgendwann keinen Bock mehr hatte, weil es null funktioniert hat. Du glaubst aber nicht, was Mädels alles lustig finden, wenn sie ON sind. Ist aber trotzdem nicht der relevante Punkt. Meine Ex hielt mich für vollkommen humorlos und hat meinen Humor auch nicht verstanden. War trotzdem ON. 

bearbeitet von Neice
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schreibe gleich mal etwas in Neice's Richtung weiter, da hier der Fehler liegt.

Zum bist du ein "komischer netter Kerl", weil die Mädels dich und deine Aktionen falsch wahrnehmen. Zum anderen strahlst du unterbewusst das aus. Es liegt nicht an deinen Worten, sondern an deinen "Intentionen".

Mark Manson hat in seinem Buch "Models" beschrieben, dass Männer die darunter leiden nicht "ehrlich" kommunizieren.

Beispiele woran ich das erkenne ?:

vor 16 Stunden schrieb Verwirrt:

[...]

Letztens habe ich auf 'nem Date z.B. laut über den schwulen Barkeeper fantasiert in der Hoffnung, sie unternimmt dann einen Versuch, meine Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Stattdessen wurde ich einfach nur dumm angeschaut und habe nachher von einer Freundin von ihr erfahren, dass mich das Date einfach nur für seltsam hielt und sonst gar nichts.

[...]

Hier ein paar weitere Fragen:

1. Wie viele fremde Frauen hast du bisher angesprochen und auf ein Date eingeladen?

2. Wie viele Dates waren es in der letzten Zeit (mit diesem Problem)?

3. Über was sprichst du auf deinen Dates?

  • Redest du über Dinge die dich auch interessieren?
  • Sprichst du die Dinge aus, die du wirklich aussprechen willst?  (Findest du ihr Kleid toll? Dass sag es ihr.)
  • Interessiert Dich die Frau und ihre Geschichte wirklich?
  • Erzählst du auch von dir? Deinen inneren Schwächen und Stärken? (Beispiel: "Ich hab früher kaum was auf Parties gesagt und war immer der ruhige Typ. Erst in den letzten beiden Jahren bin ich aus mir herausgekommen.")

4. Tust du auch die Dinge mit Frauen die du machen willst? (Beispiel: Du sitzt seit zwei Stunde in der Bar, und willst eigentlich schnellstmöglich mit ihr nach Hause. Aber aus Angst vor einem "Nein", sagst du lieber nichts, und hockst weitere 2 Stunden mit ihr da.)

5. Wie weit versuchst du zu eskalieren? Anfangs ist es noch okay um des Datens willen sich mit Frauen zu treffen, dennoch sollte man möglichst schnell lernen zu versuchen, die Dinge weitmöglichst zu bringen.

 

Hab mal 10 weitere Dates, und berichte erneut wie's gelaufen ist.

Ansonsten mach (fürs Erste) dir nicht so viel draus. Ich würde glauben, dass mich rund die die Hälfte aller meiner Dates aus Direct-Daygame als "creepy, komischen Kauz" bezeichnen würden. Die andere Hälfte hat etwas anderes über mich gedacht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Neice:

Nun ist aber die Frage, ob Du nicht weisst, WAS Du projizieren willst oder solltest (schreib das ruhig hier mal rein) oder nicht weisst, WIE Du es projiziert bekommst. 

Noch eine Frage nebenbei: Du sagst, dass die Mädels, die Dich länger kennen alle mit Dir lachen können. Vögelst Du sie auch? Weil es ist schon ein Unterschied, ob sie einen nach einer Weile akzeptieren und lustig finden oder lustig und attraktiv finden. 

Ich denke, da liegt wirklich das Problem. Es fühlt sich für mich schon meist nicht ganz richtig an, wenn ich mich bei Fremden so gebe, wie ich halt auch zu Freunden bin. Eher, als würd ich zwanghaft versuchen, immer so zu sein, wie ich sonst auch bin, statt wirklich einfach so zu sein. Hoffe, das macht Sinn.

Ehrlich gesagt habe ich null sexuelles Interesse an allen Mädchen, die sich so in meinem Freundeskreis befinden. Manche davon sehen nichtmal schlecht aus, aber was ich fühle, wenn ich die treffe, ist dasselbe, was ich für meine männlichen Freunde fühle. Einfach nichts. Könnte die aber mal fragen, ob sie mich attraktiv finden.

 

vor 2 Stunden schrieb Lamer:

1. Wie viele fremde Frauen hast du bisher angesprochen und auf ein Date eingeladen?

2. Wie viele Dates waren es in der letzten Zeit (mit diesem Problem)?

3. Über was sprichst du auf deinen Dates?

  • Redest du über Dinge die dich auch interessieren?
  • Sprichst du die Dinge aus, die du wirklich aussprechen willst?  (Findest du ihr Kleid toll? Dass sag es ihr.)
  • Interessiert Dich die Frau und ihre Geschichte wirklich?
  • Erzählst du auch von dir? Deinen inneren Schwächen und Stärken? (Beispiel: "Ich hab früher kaum was auf Parties gesagt und war immer der ruhige Typ. Erst in den letzten beiden Jahren bin ich aus mir herausgekommen.")

4. Tust du auch die Dinge mit Frauen die du machen willst? (Beispiel: Du sitzt seit zwei Stunde in der Bar, und willst eigentlich schnellstmöglich mit ihr nach Hause. Aber aus Angst vor einem "Nein", sagst du lieber nichts, und hockst weitere 2 Stunden mit ihr da.)

5. Wie weit versuchst du zu eskalieren? Anfangs ist es noch okay um des Datens willen sich mit Frauen zu treffen, dennoch sollte man möglichst schnell lernen zu versuchen, die Dinge weitmöglichst zu bringen.

1.) Ich nehme schonmal das "so wenig und du beschwerst dich schon?" vorweg, da die Zahl nichtmal zweistellig ist. Dates hatte ich davon 6. Kein Daygame gemacht, sondern alle auf Feiern kennengelernt. Eins der Dates wurde sogar von der Frau selber initiiert, nachdem ich sie auf einer Feier angesprochen hatte. Auf dem Date dann aber genau dasselbe - da hielt sich mich plötzlich wieder für komisch.

Auch wenn ich noch nicht lange dabei bin, bitte ich darum, mir das nun nicht vorzuwerfen. Gedanken mache ich mir natürlich trotzdem, wenn mir mehrere genau dieselbe Kritik geben und dann möchte ich doch lieber wissen, worauf ich demnächst achten sollte.

 

2.) Von den 6 waren es 4 Stück. Von einer hab ich nichts mehr gehört, weil ich frühzeitig abgehauen bin, als sie nicht mehr aufhörte von ihrem Ex zu reden und bei einem kam das Thema nicht auf, aber es kam mir so vor, als würde sie dasselbe denken. Und dann ist da eben noch meine gute Freundin, die mir auch so etwas sagte.

 

3.) Also ich plan da absolut gar nichts und rede einfach, worüber ich im Moment möchte. Wenn ich etwas sagen möchte, sag ich es auch.

Mich interessieren die Geschichten Frauen, nur habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass die meist langweilig sind ohne Ende. Im Sinne von "mein Leben besteht aus aufstehen, ins Büro fahren, nach Hause kommen, schlafen". Keine Ahnung, wie ich da noch Begeisterung aufbringen soll. Ich versuche trotzdem weiter nachzufragen, bis ich dann irgendwann selber schon fast das Interesse verliere und mir denke, dass das die Mühe eh nicht wert ist.

Ich versuche wirklich, die Frauen dazu zu bringen, mehr von sich zu erzählen, aber habe immer das Gefühl, ich wäre derjenige mit dem größten Gesprächsanteil (80%?). Ich schaff es kaum ein richtiges Gespräch mit den meisten aufzubauen, weil kaum Reaktion auf irgendwas kommt. Wenn sie mal was sagen, sind das meist Fragen an mich wie "was studierst du? Was machst du so in deiner Freizeit? Magst du X?" Natürlich erzähle ich dann auch mal von mir, aber mir wäre es lieber, wenn ich es schaffen würde, dass sie mir von sich erzählt, wenn ich ehrlich bin.

Ich möchte auch mal dazu sagen, dass sehr viele der Dinge in genau die Richtung gehen wie die Beispiele hier im Forum. Aber selbst, wenn ich die 1:1 kopieren würde, was ich nicht mache, würde ich nur blöde Blicke ernten. Da kommt einfach nie irgendetwas von den Frauen zurück, womit man arbeiten könnte. Die häufigsten Reaktionen sind Stille, "okay", "hm" und andere Dinge in der Richtung.

Vor allem diese Shittest-Reaktionen aus den passenden Threads halte ich noch für weitaus seltsamer als alles, was ich so sage. Die meisten davon gehen ja in die Richtung "nicht ernst nehmen, dummen Spruch machen", um es mal plump zu sagen (natürlich weiß ich, dass da mehr dahinter steckt, aber beim Lesen wirkt es erstmal so). Und das ist haargenau das, was zu diesen negativen Reaktionen der Frauen führt. Wo sie mir dann sagen, dass sie mich nicht ernst nehmen.

Dachte erst, die Frauen wären halt langweilig, aber wie gesagt - mittlerweile denke ich, das liegt eher an mir.

 

4.) Ja, auf jeden Fall. Mit einem der Dates hockte ich tatsächlich 2 Stunden in der Bar und war gelangweilt ohne Ende und hatte einfach nur nichts besseres zu tun als da zu bleiben. Sonst führ ich die Frauen aber meist woanders hin. Ich geh z.B. gerne zu so einer Einkaufsstraße mit 'nem Haufen Kneipen und Läden und lauf dann mit ihr da rum, um möglichst viel Abwechslung zu haben und Gesprächsthemen zu finden.

Einmal hab ich "lass doch einfach in der Bar bleiben" gehört. Habe sie trotzdem woanders hin mitgenommen. Und seitdem war sie total beleidigt, was ich ignoriert habe. Danach war sie aber noch weniger gesprächig als vorher.

 

5.) Ich versuche zu eskalieren, so weit es geht. Ein "Problem", das ich da noch habe, ist, dass ich mich davor absolut ekel, wenn ich keine emotionale Bindung zur Frau habe. Ich kann beim besten Willen keine Frau küssen, die ich nicht auch vom Charakter her mag. Mich turned das einfach nur ab ohne Ende, wenn ich die Frau langweilig finde - selbst, wenn sie gut aussieht. Das führt dann halt manchmal dazu, dass ich gar nicht eskaliere, obwohl ich die Momente bemerke, weil ich Dinge denke wie "ja, könntest du jetzt machen, aber irgendwie willst du die doch gar nicht?". Und dann lasse ich es halt.

Bin wohl, was das angeht, falsch bedient mit Pickup. Ich habe echt ein gewaltiges Problem damit bei Frauen, die ich mir nicht auch als Freundin vorstellen könnte, zu eskalieren, ohne mich dabei zu ekeln. Ich finde das einfach nur absolut unangenehm und es fühlt sich richtig falsch an. Das passierte bisher aber auch nur bei denselben 2 Dates, die ich schon angesprochen habe. Ansonsten habe ich kein großes Problem damit.

 

 

Danke euch beiden für die Antworten. Ich denke, ihr habt den Nagel wirklich auf den Kopf getroffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube du hast zuviel zeugs in deinem Kopf und versuchst krampfhaft Situationen in eine für dich angenehme Position zu lenken. Auch glaube ich das du dich zu sehr auf dich fixierst. Dinge wie Hobbies und Arbeit hat man in 2 Minuten runter gelabbert, nach dem ersten date ist darüber sowieso alles gesagt. Ich hatte mal 2 dates mit einem Mädel aus meinem SC und nachdem die ersten beiden so schlecht gelaufen sind (wenig und langweiliges Zeug geredet) bin ich einfach Ergebnisoffen (weil ich mir nichts mehr erhofft hatte) zu dem dritten gegangen und siehe da, es lief super. Wir haben zwei Stunden gelabbert und uns beide gewundert das die Zeit so schnell vergangen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Verwirrt:

3.) Also ich plan da absolut gar nichts und rede einfach, worüber ich im Moment möchte. Wenn ich etwas sagen möchte, sag ich es auch.

Mich interessieren die Geschichten Frauen, nur habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass die meist langweilig sind ohne Ende. Im Sinne von "mein Leben besteht aus aufstehen, ins Büro fahren, nach Hause kommen, schlafen". Keine Ahnung, wie ich da noch Begeisterung aufbringen soll. Ich versuche trotzdem weiter nachzufragen, bis ich dann irgendwann selber schon fast das Interesse verliere und mir denke, dass das die Mühe eh nicht wert ist.

(...)

5.) Ich versuche zu eskalieren, so weit es geht. Ein "Problem", das ich da noch habe, ist, dass ich mich davor absolut ekel, wenn ich keine emotionale Bindung zur Frau habe. Ich kann beim besten Willen keine Frau küssen, die ich nicht auch vom Charakter her mag. Mich turned das einfach nur ab ohne Ende, wenn ich die Frau langweilig finde - selbst, wenn sie gut aussieht. Das führt dann halt manchmal dazu, dass ich gar nicht eskaliere, obwohl ich die Momente bemerke, weil ich Dinge denke wie "ja, könntest du jetzt machen, aber irgendwie willst du die doch gar nicht?". Und dann lasse ich es halt.

Bin wohl, was das angeht, falsch bedient mit Pickup. Ich habe echt ein gewaltiges Problem damit bei Frauen, die ich mir nicht auch als Freundin vorstellen könnte, zu eskalieren, ohne mich dabei zu ekeln. Ich finde das einfach nur absolut unangenehm und es fühlt sich richtig falsch an. Das passierte bisher aber auch nur bei denselben 2 Dates, die ich schon angesprochen habe. Ansonsten habe ich kein großes Problem damit.

Da haben wir es doch schon. 

Erstmal halte ich 5) mit hoher Wahrscheinlichkeit für einen Excuse und sehe erstmal Eskalationsangst dahinter. Einfach machen. Musst Du aber nicht im ersten Date machen. Ich habe aber eine ziemlich genaue Vorstellung was Du da machst und Mädels merken genau, dass Du da ziemlich unerfahren bist. 

Les Dir mal das hier als Grobkonzept durch: http://www.pickupforum.de/topic/108482-gameplan-by-hood-f%C3%BCr-anf%C3%A4nger/

In Dates bringst Du genau das und ja... Mädels sind langweilig. DU erzählst. Überlege Dir mal kleine Geschichten, die auf Attraction Switches gehen. Aber pass die auf Dein Leben an. Ansonsten fehlt Dir da jetzt noch etwas Erfahrung. Das Leben von Mädels ist eher langweilig. Die können aber noch ganz andere Macken haben. Die meisten Typen klopfen ab, ob die Chemie (sexuell) passt und ob sie eine coole Zeit mit dem Mädel haben können und fokussieren sich ansonsten darauf, das Mädel auszuziehen. 

Les Dir mal http://www.pickupforum.de/topic/150022-pu-thema-des-monats-die-gro%C3%9Fen-datingfehler/

Ich habe da was über Eskalation und Datestruktur mit einem alten Account geschrieben. Nehmen wir mal an, Du gehst mit dem Mädel in einen Kletterpark (alternative Date 2) oder Kochen (alternative Date 2 für Sex). 

Dann fragst Du: 

Verwirrt: Gehst Du gerne Klettern? (Kletterpark)
HB: Hab ich noch nie gemacht? / Nein. / Weiss nicht. 
Verwirrt: Das ist cool. / Macht total Spaß. (Bla bla kletterpark).
(wenn sie es mag) 
Verwirrt: Cool. Weisst Du, ich mag Dich. Du bist so ne kleine Abenteurerin. Normalerweise hocke ich hier rum. Dann erzählen mir die Mädels aus ihrem Leben. Und die meisten sind so langweilig. Ich habe echt das Gefühl, dass Mädels eigentlich nix mache außer Arbeiten, schlafen, Freunde treffen und mich in Dates zu Tode langweilen. Dann hocke ich hier. Nicke. Steige von Cocktail auf Kaffee um. Danach auf Espresso. Und irgendwann mache ich Witze mit dem Barkeeper. Dann schauen sie mich an mit großen Augen und wollen geküsst werden. Und dann denke ich mir neee.... Und weisst Du, was das Coolste ist: Kaum bin ich zu Hause, kommt dann ne Wall of Text. Dass sie mich nicht einschätzen können. Und ich eher nicht so wie ein Arschloch rüberkomme und zu nett bin. Ich bin total leicht einzuschätzen. Ist es Morgens und ich trinke Kaffee, sitze in meiner Wohnung und das Mädel ist bei mir, läuft es gut. Ist es Abends ich und trinke Kaffee, sitze in einer Cocktailbar und das Mädel ist bei mir, läuft es nicht so gut. 

Und da hast Du jetzt ein Beispiel für: "Pre-selected by women". Sie interpretiert daraus nämlich: Der hat Mädels in seinem Leben. Und die wollen den küssen. Er kann es sich aber leisten, auszusortieren. Der muss Auswahl haben. 

Bau das mal so in die Richtung auf und schau, was passiert. Du kannst da noch dahinter her schieben: 

"Ein Kumpel hat hat das Problem auch. Der stellt sich immer vor, dass die Mädels nackt vor ihm sitzen, um das Interesse nicht zu verlieren. Dem werfen sie immer vor, dass er sich nicht dafür interessiert, was sie sagen und so ein Arschloch sei. Aber das läuft besser. Das habe ich mir auch vorgenommen. Also wenn ich plötzlich Kaffee trinke und Dich ganz komisch anschaue... lieber dann das Thema wechselt." 

Versuch das mal in die Richtung und schau, was passiert. 

Das musst Du übrigens nicht das ganze Date machen. Aber so ein paar Sachen rein mischen kann da schon ne ganz andere Entwicklung nehmen. 


EDIT: Damit das nicht falsch rüber kommt: Mädels sind super spannend. Zieh sie erstmal aus und mach dann die Sachen mit ihnen, die Dir Spaß machen. Jetzt nicht nur Sex, macht irgendwie alles mit ihnen mehr Spaß. Sie sind da eher passiv. Und die Mädels die den extrem intensiven Lifestyle haben sind dann oft auf den zweiten Blick eher komisch. Aber fixier Dich nicht in einem Date auf ihr "aufregendes Leben". Lifestyledesign ist für Mädels irgendwie nicht so spannend. 

bearbeitet von Neice
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Post ist wirklich goldwert. Dann weiß ich ja erstmal genau, woran ich zu arbeiten habe. Werde mich erstmal weiter einlesen und es dann sobald wie's geht umsetzen.

Eine Sache verwirrt mich aber noch. Diese Beispielgeschichte wirkt wirklich extrem lang. Hören die Frauen einem bei so einem Roman überhaupt noch zu? Klar ist es nur ein Beispiel, aber wenn mich eine Frau mit so etwas zulabern würde, würd ich nach dem ersten Satz direkt abschalten, wenn ich ehrlich bin.

Vor allem, wenn ich davor mit einem deinteressierten "weiß nicht" auf eine Frage geantwortet hätte. Dann würde ich mich eher fragen, ob sie diese Geschichte auswendig gelernt hat und gerne Selbstgespräche führt statt mich irgendwie zu ihr hingezogen zu fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Verwirrt:

Eine Sache verwirrt mich aber noch. Diese Beispielgeschichte wirkt wirklich extrem lang. Hören die Frauen einem bei so einem Roman überhaupt noch zu? Klar ist es nur ein Beispiel, aber wenn mich eine Frau mit so etwas zulabern würde, würd ich nach dem ersten Satz direkt abschalten, wenn ich ehrlich bin.

Vor allem, wenn ich davor mit einem deinteressierten "weiß nicht" auf eine Frage geantwortet hätte. Dann würde ich mich eher fragen, ob sie diese Geschichte auswendig gelernt hat und gerne Selbstgespräche führt statt mich irgendwie zu ihr hingezogen zu fühlen.

Du unterschätzt "(Bla bla kletterpark)". 

Ich mag Kletterparks. Wenn die allerdings antwortet mit "Kletterparks sind scheiße, da mache ich mir die Nägel kaputt" dann gehe ich da natürlich nicht näher drauf ein. Dann klopfe ich den nächsten Punkt ab. Bis ich am Ende angekommen bin und mir nichts einfällt, was ich mit dem Mädel anstellen kann. Irgendwo auf dem Weg verliere ich dann auch das Interesse. 

Aber da steckt schon etwas Erfahrung dahinter. Ich habe viele Mädels schon gefragt, ob sie Kletterparks mögen. Und ich weiss, dass das gut ankommt in hoher Quote. Ich probiere i.d.R. so 3-4 Sachen aus und erwische dann was, was das Mädel gut findet. 

Wenn da ein "weiss nicht" kommt, mache ich sie heiss auf das Thema. Und auch das habe ich geübt. 

Solche kleinen eingeschobenen Geschichten spule ich dann auch nicht 1:1 runter. Es ist eher ein Grobkonzept. 

Ich zeig Dir mal, wie so etwas entsteht: 

Es ist jetzt nicht so, dass ich Spinnen mag. Aber meine Ex hasst Spinnen. Total tierlieb. Aber mit Spinnen hat sie so ein Problem. Nun hatte ich eine winzige keine Spinne in meiner Wohnung an der Lampe. Und die war wirklich winzig. Dafür hatte ich keine Moskitos. War nicht so ihr Ding und ich musste die Spinne immer verteidigen. Hab sie Tarantula genannt. Und kaum war meine Ex meine Ex, kam ein Mädel und hat sie einfach getötet. Und da war ich echt sauer. Also so richtig sauer. 

Also habe ich das nächste Mädel gefragt, ob sie Tiere mag und diese Geschichte nachgeschoben. Und das lief scheiße. Zum einen habe ich zu früh das Thema "Ex" drin. Zum anderen kommen Spinnen echt nicht gut an. Sie wollen sie alle töten. Mädel hat negative Emotionen. Ich hab negative Emotionen. Also wurde die Geschichte mit meiner Hausspinne nicht mehr erzählt. 

Nun war ich aber gerade tauchen und tauchen habe ich im vorletzten Urlaub kennen gelernt. Das ist schon ein nettes Thema. Viel netter ist aber, dass es dort einen Laden hab, wo ein wildlebender Flughund lebte. Tagsüber saß er in dem Laden. Hang unter einem Schirm. Und lies sich mit Popkorn füttern. Genauer: Es war eine Fruchtfledermaus. Und das fanden Mädels recht cool und und ich hatte noch ein Foto auf dem Handy. 

Ach Gott, wie lieben sie den Flughund: 

m895ghsp.jpg


Sie wollen auf jeden Fall am liebsten in den Flieger steigen und den Flughund besuchen und streicheln. Also habe ich von dem Flughund mehr erzählt. Dann habe ich überlegt, wie ich da Eigenschaften von mir einbauen kann. Ich meine, der Flughund macht, was er will. Hockt er halt nicht in der Höhle sondern unter einem Sonnenschirm. Wahrscheinlich finden das andere Flughunde doof, aber er macht halt sein Ding. Und das finde ich wichtig. Warum soll man nicht das machen, was einem Spaß macht. Nur weil andere glauben, dass es nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht. Und von da versuche ich ein wenig in sexuelle Themen rein zu gehen. 

Ich schwenke z.B. um auf eine andere Sache, die ich mal ausgearbeitet habe, wo ich verbal aber sehr stark drin bin und Mädels da nicht gegen argumentiert bekommen. Ich sage z.B., dass viele Typen in Dates hocken und glauben, dem Mädel sonst was erzählen zu müssen. Ich sitze mit ihr hier, um rauszufinden, wie sie im Bett ist, wie sie nackt aussieht und ob sie ein Mädel ist, mit dem ich außerhalb des Bettes meine Zeit verbringen möchte. Und das nicken Mädels entweder ab oder ich muss es einfangen. Aber dann wissen sie auch, wie es läuft. 

Und wie ich vom "Flughund" auf "Höschen ausziehen" komme, da habe ich echt ne Weile überlegt. 

Irgendwann ist mir dann eingefallen, dass ich super leicht meine Story mit der Spinne mit dem Flughund ersetzen kann. 

Neice: "Magst Du Tiere"
HB: "Ja"
Neice: "Cool. Finde ich wichtig. Ich hatte neulich ein Date und das Mädel wollte Chad den Flughund töten. Weil sie ihn ekelhaft fand. 
(und dann gehe ich in die Geschichte rein und bin super schnell bei Höschen ausziehen. Und sie gehen total ab, dass es Mädels gibt, die den Flughund töten wollen. Da bekommen sie sich nicht mehr ein)

Aber wie ich da genau rein gehe? Mal schauen. Ich war in den letzten 24 Monaten im Krüger Park. War Haitauchen in Südafrika. Generell Tauchen als Thema. Fotografiere gerne Tiere (und hab da einige coole Bilder, über die ich auf Südafrika / Krüger Park komme). Bin in Südafrika aufgewachsen. Möchte eigentlich einen Hund, das kollidiert aber mit meinen Reisen. War aber mal Gassigänger und Hundetrainer im Tierheim. Hatte mit meiner ersten Freundin ne Hundepension aufgemacht (und selbstständig ist sowieso ein Thema von mir (http://www.pickupforum.de/topic/150682-tagebuch-hamsterrad-bauen-und-passives-einkommen-generieren/).

Irgendwie bekomme ich da auch Chad den Flughund untergebracht. Vielleicht so: 

Neice: Reist Du gerne? 
HB: Ja (machen sie auch fast alle)
Neice: Cool. Ich möchte nächstes Jahr wieder nach Süd Afrika. Bin da aufgewachsen und mag das Land total. 
HB: (egal, finden sie interessant)
Neice: (bla bla Fotos Südafrika)
Neice: Oh, ich hab noch ein cooles Foto. Chad der Flughund. 
(Bla bla süß). 
Neice: Ich bin froh, dass Du ihn magst. Hatte neulich ein Date, dass wollte ihn töten. Fand ich schlimm. 

Ich komme aber auch von Südafrika über Löwen auf Rudel und Aftercare nach dem Sex.

4fp4llk7.jpg    ognk8s9a.jpg

Und ich bin 2 Minuten nach diesen Bildern in Themen wie Beziehungsdynamiken, Eifersucht und Affären drin und warum viele Paare es eigentlich nicht schaffen, offen über Sex zu reden, weil sie glauben, den anderen damit zu verletzen. Sich verstellen und einfach nicht ehrlich sind. 

"Ich sitze mit z.B. mit Dir hier, um rauszufinden, wie Du im Bett bist, wie Du nackt aussieht und ob Du ein Mädel bist, mit dem ich außerhalb des Bettes meine Zeit verbringen möchte." 

Und das sollte Dir bekannt vorkommen. 

Es sind halt MEINE Lieblingsthemen. Und die beherrsche ich ganz gut. Und ich bin auch schon oft genug auf die Nase damit gefallen. Aber so die Stolpersteine kenne ich und merke während diesen Themen auch, wie das Mädel tickt. Reist sie nicht gerne, wir es schwierig. Oder wenn sie keine Tiere mag. Oder wenn sie nicht offen über Sex reden kann. Oder auf überhaupt kein Thema einsteigt. 

Das Schöne daran ist übrigens, dass ich verbal ziemlich fixiert auf Sex bin. Indem ich aber die Gemeinsamkeiten abklopfe, erkennt das Mädel auch, dass ich jetzt nicht vorhabe, sie direkt fallen zu lassen sondern da schon eher auf gute Zeit fixiert bin. 

Aber ich verbocke es eben auch. Mal ganz aktuell hat mir mal ein Mädel gesagt, dass sie gerne reist. Und wie Du merkst, reise ich auch. Sie reiste aber dann irgendwie nach Spanien ihre Freundin besuchen. Und mir darauf sagt ich, dass das ja kein "reisen" sei. Das war unklug, fand sie nämlich schon. Hatte sie auch recht. Ich schob dann aber noch reflexartig hinterher, dass man ja dann auch sagen könnte, man fährt in die nächste Stadt einkaufen und nennt das "reisen". Danach habe ich dann noch raushängen lassen, dass ich ihren Job total lahm finde (auch was mit Marketing). Und dann fanden wir uns gegenseitig scheiße. Ich bin dann in gelangweilten Smalltalk und sie war komplett desinteressiert. War jetzt nicht schlimm, aber besser wäre gewesen, wenn ich mir die Option offen gehalten hätte. Vielleicht hatte sie andere interessante Seiten? Wer weiss...

Das nächste Mal frage ich, ob sie Spanisch kann. Möchte nämlich mal nach Südamerika. Den Rest denke ich mir und halte den Mund. 

 

 

bearbeitet von Neice
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Es sind halt MEINE Lieblingsthemen. Und die beherrsche ich ganz gut.

Das klingt alles wirklich inspirierend und zeigt mir vor allem, wie viel ich noch an mir zu arbeiten habe. Ich erlebe ehrlich nicht viel, was ich als "allgemein spannend" beschreiben würde. Meine Interessen beschränken sich neben Nerdzeug wie Spielen und Programmieren größtenteils auf Musikkomposition und dem Nicht-Hobby "etwas mit Freunden machen".

Mir passieren fast ausschließlich Dinge, die ich als "für mich sehr Interessant, aber allgemein absolut uninteressantes Gesprächsthema" beschreiben würde, aber nichts wie deine Geschichten, die ich direkt "total offensichtlich geniales Gesprächsthema" ansehe. Eher in Richtung Spinnengeschichte. Ich schreibe zum Beispiel seit vielen Jahren Musik. Da passiert einfach nichts, was ich irgendwem außer meinen Kollegen, die sich dafür interessieren, erzählen würde.

Zum Beispiel habe ich letztens erst angefangen Noten zu lesen, nachdem ich schon weiß Gott was für Lieder nach Gehör spielen konnte und scheiterte dann kläglich an Hänschen Klein. Oder wie ich mir vor Jahren ein teures Gerät gekauft und nie benutzt habe und dann irgendwann mit einer Schulband auf 'nem Schulfest gespielt hab, nur damit ich das endlich mal benutzen konnte, bevor ich's verkaufe und ich dafür gefeiert wurde, bei so etwas Kleinem so zu übertreiben. Oder auch Geschichten über meine Alben, die nach 'nem Monat fertig geschrieben waren und wo mein Produzent dann Monate brauchte, nur um sich irgendwann für 5000 Euro einen Mac zu kaufen, weil er plötzlich dachte, alles läge an Windows, und dann trotzdem alles wie vorher war.

Im Freundeskreis kein Problem, so etwas als witzige Geschichten rüberzubringen. Ansonsten halte ich das Thema für nutzlos. Und traurigerweise sind das echt schon die Highlights von dem, was ich so erlebe mit diesem Hobby. Ich nehme an, beim Lesen denkt man da schon "findet der das etwa witzig? Oh Gott...". Nein, ich halte das nicht für besonders gute Geschichten. Ich wollte nur mal zeigen, auf welchem Niveau sich meine Erlebnisse im Leben so befinden. Mich haben deine nämlich ehrlich gesagt etwas eingeschüchtert, da mein Leben im Gegensatz dazu saulangweilig wirkt. Ich habe extrem introvertierte Hobbies, während deine sehr extrovertiert sind. Das macht es für mich schwierig, mit so viel Begeisterung darüber zu reden, wie du es wahrscheinlich tun kannst.

Gibt natürlich noch andere Dinge, die ich mache. Studium, Arbeit, Programmieren. Da passiert noch weniger. Und meist ist der Tag dann auch einfach vorbei. Ich möchte mich selbstständig machen mit Softwareentwicklung und Musik - und das kostet sau viel Zeit. Ich wünschte, ich wäre einige Jahre früher auf dieses Forum gestoßen, wo ich noch nicht diesen "bald musst du aber mal Geld verdienen"-Druck verpürt habe und Zeit hatte ohne Ende, aber jetzt muss ich eben das Beste daraus machen. Bzw. wünschte ich, ich hätte mal früher den Arsch hoch bekommen und nicht den ganzen Tag WoW gespielt.

 

Mich würde interessieren, was du an meiner Stelle machen würdest. Ich muss ja offensichtlich mal zusätzlich irgendetwas Spannendes unternehmen, was bessere Gesprächsthemen mit sich bringt. Nur wo mache ich dann Abstriche? Ich habe am Tag nach allen Pflichten vielleicht so 4-5 Stunden für mich (Wochenende mit einbezogen). Die bleiben dann für den Rest - Musik, Programmieren, Freunde, Familie, Training, Kochen, Rausgehen, Frauen ansprechen, andere Hobbies wie Filme/Serien/Spiele...

Musik und Programmieren aufzugeben ist natürlich ausgeschlossen. Darauf möchte ich meine Zukunft aufbauen. Andere Hobbies habe ich schon aufs Minimum reduziert.

Ich glaube langsam, ich habe ein richtig grundlegendes anderes Problem. Mein Leben ist einfach... naja, "langweilig". Für mich nicht unbedingt. Ich bin stolz auf das, was ich bisher geschafft habe. Aber wenn ich jetzt so darüber schreibe, wirkt es selbst auf mich so, als wäre ich ein absoluter Langweiler. So wirkt es dann wahrscheinlich auch auf andere.

Ist immer so leicht gesagt, wenn ich lese, dass man dann "halt spannende Dinge erleben soll". Wenn der Tag 48 Stunden hätte, sicher. Nur, wenn so wenig Zeit übrig bleibt, weiß ich echt nicht, wo ich das alles noch unterbringen soll. Ist halt eben blöd, wenn man vom Studium nach Hause kommt, es 17 Uhr ist, man 3x die Woche noch trainieren geht, einkauft, Essen kocht, es plötzlich 19 Uhr ist und man um spätestens 23 schlafen gehen muss, um noch ausreichend Schlaf zu bekommen. Und Wochenende dann dasselbe mit Arbeit. Ich ignoriere mal, dass es meist noch Aufgaben gibt, die für die Uni zu erledigen sind.

Das sind dann 4-5 Stunden Zeit, in denen ich kaputt bin vom Tag und noch nicht einmal zu den Dingen gekommen bin, die ich eigentlich tun wollte. Da habe ich dann weder irgendetwas komponiert, noch programmiert, noch meine Familie gesehen und meine Freunde haben auch nichts von mir gehört. Achja, und Frauen hab ich abseits vom Weg zwischen den Veranstaltungen auch noch nicht ansprechen können. Also versuch ich das alles irgendwie in diese kurze Zeit zu drücken. Dabei passiert aber eben nichts Interessantes. Und es fühlt sich falsch an irgendetwas davon zu vernachlässigen.

Mich interessiert das wirklich mal - wo nehmen alle die Zeit her, so viele Dinge zu erleben? Wenn ich bald richtig arbeiten muss, wird's sicher nur noch schlimmer. Aber ich nehme mal an, dass die Leute eine weitaus bessere Balance zwischen Pflichten und Freizeit finden als ich. Ich verstehe nicht, wieso ich das nicht schaffe.

bearbeitet von Verwirrt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Verwirrt:

Das klingt alles wirklich inspirierend und zeigt mir vor allem, wie viel ich noch an mir zu arbeiten habe. Ich erlebe ehrlich nicht viel, was ich als "allgemein spannend" beschreiben würde. Meine Interessen beschränken sich neben Nerdzeug wie Spielen und Programmieren größtenteils auf Musikkomposition und dem Nicht-Hobby "etwas mit Freunden machen".

Mir passieren fast ausschließlich Dinge, die ich als "für mich sehr Interessant, aber allgemein absolut uninteressantes Gesprächsthema" beschreiben würde, aber nichts wie deine Geschichten, die ich direkt "total offensichtlich geniales Gesprächsthema" ansehe. Eher in Richtung Spinnengeschichte. Ich schreibe zum Beispiel seit vielen Jahren Musik. Da passiert einfach nichts, was ich irgendwem außer meinen Kollegen, die sich dafür interessieren, erzählen würde.

Zum Beispiel habe ich letztens erst angefangen Noten zu lesen, nachdem ich schon weiß Gott was für Lieder nach Gehör spielen konnte und scheiterte dann kläglich an Hänschen Klein. Oder wie ich mir vor Jahren ein teures Gerät gekauft und nie benutzt habe und dann irgendwann mit einer Schulband auf 'nem Schulfest gespielt hab, nur damit ich das endlich mal benutzen konnte, bevor ich's verkaufe und ich dafür gefeiert wurde, bei so etwas Kleinem so zu übertreiben. Oder auch Geschichten über meine Alben, die nach 'nem Monat fertig geschrieben waren und wo mein Produzent dann Monate brauchte, nur um sich irgendwann für 5000 Euro einen Mac zu kaufen, weil er plötzlich dachte, alles läge an Windows, und dann trotzdem alles wie vorher war.

Im Freundeskreis kein Problem, so etwas als witzige Geschichten rüberzubringen. Ansonsten halte ich das Thema für nutzlos. Und traurigerweise sind das echt schon die Highlights von dem, was ich so erlebe mit diesem Hobby. Ich nehme an, beim Lesen denkt man da schon "findet der das etwa witzig? Oh Gott...". Nein, ich halte das nicht für besonders gute Geschichten. Ich wollte nur mal zeigen, auf welchem Niveau sich meine Erlebnisse im Leben so befinden. Mich haben deine nämlich ehrlich gesagt etwas eingeschüchtert, da mein Leben im Gegensatz dazu saulangweilig wirkt. Ich habe extrem introvertierte Hobbies, während deine sehr extrovertiert sind. Das macht es für mich schwierig, mit so viel Begeisterung darüber zu reden, wie du es wahrscheinlich tun kannst.

Gibt natürlich noch andere Dinge, die ich mache. Studium, Arbeit, Programmieren. Da passiert noch weniger. Und meist ist der Tag dann auch einfach vorbei. Ich möchte mich selbstständig machen mit Softwareentwicklung und Musik - und das kostet sau viel Zeit. Ich wünschte, ich wäre einige Jahre früher auf dieses Forum gestoßen, wo ich noch nicht diesen "bald musst du aber mal Geld verdienen"-Druck verpürt habe und Zeit hatte ohne Ende, aber jetzt muss ich eben das Beste daraus machen. Bzw. wünschte ich, ich hätte mal früher den Arsch hoch bekommen und nicht den ganzen Tag WoW gespielt.

 

Mich würde interessieren, was du an meiner Stelle machen würdest. Ich muss ja offensichtlich mal zusätzlich irgendetwas Spannendes unternehmen, was bessere Gesprächsthemen mit sich bringt. Nur wo mache ich dann Abstriche? Ich habe am Tag nach allen Pflichten vielleicht so 4-5 Stunden für mich (Wochenende mit einbezogen). Die bleiben dann für den Rest - Musik, Programmieren, Freunde, Familie, Training, Kochen, Rausgehen, Frauen ansprechen, andere Hobbies wie Filme/Serien/Spiele...

Musik und Programmieren aufzugeben ist natürlich ausgeschlossen. Darauf möchte ich meine Zukunft aufbauen. Andere Hobbies habe ich schon aufs Minimum reduziert.

Ich glaube langsam, ich habe ein richtig grundlegendes anderes Problem. Mein Leben ist einfach... naja, "langweilig". Für mich nicht unbedingt. Ich bin stolz auf das, was ich bisher geschafft habe. Aber wenn ich jetzt so darüber schreibe, wirkt es selbst auf mich so, als wäre ich ein absoluter Langweiler. So wirkt es dann wahrscheinlich auch auf andere.

Ist immer so leicht gesagt, wenn ich lese, dass man dann "halt spannende Dinge erleben soll". Wenn der Tag 48 Stunden hätte, sicher. Nur, wenn so wenig Zeit übrig bleibt, weiß ich echt nicht, wo ich das alles noch unterbringen soll. Ist halt eben blöd, wenn man vom Studium nach Hause kommt, es 17 Uhr ist, man 3x die Woche noch trainieren geht, einkauft, Essen kocht, es plötzlich 19 Uhr ist und man um spätestens 23 schlafen gehen muss, um noch ausreichend Schlaf zu bekommen. Und Wochenende dann dasselbe mit Arbeit. Ich ignoriere mal, dass es meist noch Aufgaben gibt, die für die Uni zu erledigen sind.

Das sind dann 4-5 Stunden Zeit, in denen ich kaputt bin vom Tag und noch nicht einmal zu den Dingen gekommen bin, die ich eigentlich tun wollte. Da habe ich dann weder irgendetwas komponiert, noch programmiert, noch meine Familie gesehen und meine Freunde haben auch nichts von mir gehört. Achja, und Frauen hab ich abseits vom Weg zwischen den Veranstaltungen auch noch nicht ansprechen können. Also versuch ich das alles irgendwie in diese kurze Zeit zu drücken. Dabei passiert aber eben nichts Interessantes. Und es fühlt sich falsch an irgendetwas davon zu vernachlässigen.

Mich interessiert das wirklich mal - wo nehmen alle die Zeit her, so viele Dinge zu erleben? Wenn ich bald richtig arbeiten muss, wird's sicher nur noch schlimmer. Aber ich nehme mal an, dass die Leute eine weitaus bessere Balance zwischen Pflichten und Freizeit finden als ich. Ich verstehe nicht, wieso ich das nicht schaffe.

Wie gesagt Dir wurden verschiedene Lösungen bereits gesagt. Du hättest / Du könntest 2x die Woche Salsa gehen.

Und Du bist 70% deiner Probleme in 12 Wochen los. Oder Du liest dich weiter ein.

Und verbringst die nächsten 5 Jahre im Pickup Forum. Vielleicht lösen sich auch so einige deiner Probleme... 

Es gibt den langen Weg oder den schnellen und effizienten.

Und Pickup ist nur dann effizient wenn Du 5x die Woche unterwegs bist.

Und 150 Sets pro Woche machst.

 

 

 

bearbeitet von D8zzle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Verwirrt:

Gibt natürlich noch andere Dinge, die ich mache. Studium, Arbeit, Programmieren. Da passiert noch weniger. Und meist ist der Tag dann auch einfach vorbei. Ich möchte mich selbstständig machen mit Softwareentwicklung und Musik - und das kostet sau viel Zeit. Ich wünschte, ich wäre einige Jahre früher auf dieses Forum gestoßen, wo ich noch nicht diesen "bald musst du aber mal Geld verdienen"-Druck verpürt habe und Zeit hatte ohne Ende, aber jetzt muss ich eben das Beste daraus machen. Bzw. wünschte ich, ich hätte mal früher den Arsch hoch bekommen und nicht den ganzen Tag WoW gespielt.

Ich habe mit 24 meine erste Freundin im ersten Date 4(!) Stunden mit Etiketten zugelabert. Sie fand es langweilig. Weswegen ich ich es als meine Mission empfunden habe, ihr zu erklären, warum Etiketten total spannend sind. Außerdem habe ich ihr erzählt, dass ich gerade 40kg abgenommen habe. Und es mich total ankotzt, dass ich in Dates andauernd Komplimente zu meinen Händen und Augen bekomme. Wo sich ein Mann ja super drüber definiert. 

Danach haben wir uns über die verrücktesten Dates unterhalten. Ich hatte nämlich ein besonderes Händchen dafür, mir die ganz komischen Mädels aus dem Internet zu organisieren. Ansonsten habe ich noch eine Liste mit Fragen abgeklopft, was meiner Meinung damals wichtig war für eine Freundin. 

Ergebnis: 

Sie hat daraus interpretiert, dass ich total viel Auswahl bei Frauen habe. Anspruchsvoll, Zielstrebig und Leidenschaftlich bin. Und nur mäßig interessiert an ihr war (was daran lag, dass ich totale Eskalationsangst hatte). Hat gereicht. 

Die Mädels davor hab ich versemmelt, weil ich da noch auf "Du hast schöne Hände" mit "findest Du?!? ich mag sie nicht" geantwortet habe. Und eben keine Storys über andere Mädels hatte. 

Damit flog ich in die Kiste "Nerd" der über Etiketten und Google labert, kein Ego hat und nicht bei Frauen landet. Dann haben sie mich aufgebaut und gesagt, dass ich sicher ein Mädel finde und eigentlich ganz hübsch bin. 

Es bedarf also nicht soooo viel. 

Mal als Tipp: Du kannst auch über Visionen und Pläne reden ;-). Und Du kannst sogar Dir alles mögliche aus den Fingern ziehen.

Aber behalte ein wenig Attractionswitches im Hinterkopf, solange Du noch keinen Erfolg bei Frauen hast. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Verwirrt:

Mich interessiert das wirklich mal - wo nehmen alle die Zeit her, so viele Dinge zu erleben? Wenn ich bald richtig arbeiten muss, wird's sicher nur noch schlimmer. Aber ich nehme mal an, dass die Leute eine weitaus bessere Balance zwischen Pflichten und Freizeit finden als ich. Ich verstehe nicht, wieso ich das nicht schaffe.

Vielleicht noch eine Anmerkung: 

Alles was ich erzählt habe stammt aus 2 Urlaube in 2015. Einmal mit meiner Ex in Südafrika. Einmal mit einem Kumpel auf den Philippinen. Ich bin 37. Du hast noch viel Zeit. Ich habe auch gerade einen anderen Fokus im Leben und experimentiere rum, wie man Lifestyle pushen kann und wo die Grenzen sind. Außerdem habe ich eine Leidenschaft für Strategie und anstatt wie früher Schachbücher zu lesen und Eröffnungen zu lernen, denke ich eben über Sets nach. Das macht mir Spaß. 

Einfach nur das Konzept verstehen. 

bearbeitet von Neice
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.6.2016 um 22:12 schrieb Verwirrt:

Letztens habe ich auf 'nem Date z.B. laut über den schwulen Barkeeper fantasiert in der Hoffnung, sie unternimmt dann einen Versuch, meine Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Stattdessen wurde ich einfach nur dumm angeschaut und habe nachher von einer Freundin von ihr erfahren, dass mich das Date einfach nur für seltsam hielt und sonst gar nichts.

Weiterhin führt JEDER Spaß, der IRGENDWIE mit Sex zu tun hat, auch nur zu blöden Blicken. Als wäre das Thema komplett tabu, wenn ich es bin, der darüber redet. Dieselben finden es plötzlich lustig, wenn jemand anders etwas ähnliches sagt. Aber ich muss so komisch rüberkommen, dass es ja nicht sein kann, dass ich irgendetwas mit Sex zu tun habe. Das ist momentan mein Eindruck.

 

Gut, also der Text ist schon lang genug geworden, also höre ich hier mal auf. Eine konkrete Frage habe ich nun nicht, aber ich suche nach Ratschlägen, in welche Richtung ich nun an mir arbeiten sollte. Der "scheiß drauf, was andere über dich denken"-Ansatz funktioniert nicht so ganz, wenn ich scheinbar so seltsam rüberkomme. Ich weiß aber halt nicht, wie man "nicht seltsam, aber trotzdem selbstbewusst und polarisierend" sein kann. So war ich nie und ich erkenne auch den Unterschied zwischen dem, was ich sage und dem, was andere sagen, nicht.

Weiß gerade wirklich nicht, wo ich diesbezüglich an mir arbeiten kann. Mir hat auch noch niemand gesagt, ich würde nicht selbstbewusst wirken. Eher im Gegenteil. Nur, dass genau das halt offenbar seltsam rüberkommt ohne Ende.

Das ist dein Problem, Boy.

Ultimativ versuchst du eine ganz bestimmte Reaktion zu provozieren. Sie soll dir Aufmerksamkeit schenken, dich attraktiv, lustig, etc. finden. Das ist der Grund, warum du etwa über den schwulen Barkeeper geredet hast.

Hättest du dich auch derart intensiv mit dem Barkeeper beschäftigt, wenn du da etwa alleine gechillt hättest?

Wäre er dir besonders aufgefallen?

Du versuchst selbstbewusst und polarisierend zu sein.

Warum?

Selbstbewusstsein kann man nicht versuchen. Selbstbewusstsein existiert entweder oder wird mehr oder weniger schnell und in gewissen teils kaum merkbaren Schüben etabliert.

Dein Versuch hier und jetzt selbstbewusst zu sein, ist letztendlichlich immer zum Scheitern verurteilt. Und einige Leute - u.A. die Frauen von denen du sprachst - werden dich dann selbstverständlich komisch angucken, obwohl ein anderer Typ scheinbar etwas sehr ähnliches gesagt hat und eine völlig andere Reaktion stimulierte.

Frauen haben einen 9. Sinn für alles was Bullshit ist.

  • Du machst einen Witz, nicht, weil du selbst das richtig lustig findest und schon beim erzählen übelst grinst oder lachen musst, ganz einfach, weil du selbst das übelst fucking lustig findest, sondern, weil du die Frau beindrucken willst? Frauen werden das in den meisten Fällen spüren und genau das denken und vor allem fühlen: 'Er will mich beeindrucken. Er ist nicht er selbst = Sein Selbstbewusstsein ist nicht sehr groß'
  • Du hälst einer Frau die Tür auf, nicht, weil du anderen Menschen gerne die Tür aufhälst, ohne, dass du irgendwas dafür erwartest und du selbst dir so gefällst, sondern, weil du sie ficken willst und hoffst so irgendwie bei ihr zu landen? Geh davon aus, dass Frauen das merken. Vor allem attraktiven Frauen wird so immer schön Zucker in den Arsch gepumpt. Einige reagieren darauf richtig allergisch. Begegne ihnen auf Augenhöhe und sie fangen sogar an zu lächeln.
  • Du redest beim ersten Date nicht über Sex weil du der notgeilste Timeperv in deiner City bist, weil du einfach die ganze Zeit an Sex denkst, darüber redest, lachst und dich über deinen  Dirtytalk amüsierst, sondern, weil du eine Reaktion der Frau suchst. Du willst, dass sie dich auf eine ganz bestimmte Art wahrnimmt. Kein Plan, was genau du damit beabsichtigst. Vielleicht, dass deine Dates dich als sexuellen Mann wahrnehmen und dich nicht als beste asexuelle Freundin wahrnehmen. Wenn das deine Agenda ist, kannst du davon ausgehen, dass 9 von 10 Frauen das sofort spüren. Und dich dann selbstverständlich komsich angucken.
  • Du versuchst dir letztendlich auf die Brust zu trommeln und Aufmerksamkeit zu generieren.

Lass das mal.

Ich will dich nicht angreifen, ich sage dir nur, was mir bei un-fucking-zähligen Typen immer wieder aufgefallen ist. Eigentlich scheinbar ganz coole Typen; mehr oder weniger schick angezogen, gute Figuren, nicht hässlich....und dann zeigen sie sich konsequent von einer absolut lächerlich inkongruenten Seite. So offensichtlich, dass man im Vergleich selbst und ohne Witz den Gute Zeiten schlechte Zeiten 'Schau (ehem hust) Spielern' strahlend einen fetten Oskar in die gierigen Wurstfinger stecken will.

Wenn du etwas sagst oder tust, nicht, weil der Antrieb für diese Aktion in deinen Hirnzellen, in deiner Begeisterung, Neugierde usw zu finden ist, sondern, weil du diese Frau beeindrucken willst und auf eine für dich positive Reaktion hoffst, dann gibt es eine Myriade an nonverbalen kleinen, moderaten und großen verräterischen Signalen, die konsequent dafür sorgen, dass Frauen zumindest auf einer unbewussten/emotionalen Ebene spüren 'irgendwie schmeckt die Milch hier gerade richtig sauer' und dann das Gesicht verziehen oder dir solche Sachen sagen wie 'du bist irgendwie komisch'.

Du kannst Selbstbewusstsein nicht vortäuschen.

Selbstbewusstsein entsteht, wenn du beginnst, dich von einer 100 % ehrlichen und vermeintlich verletzlichen Seite zeigst.

Ich sage vermeintlich verletzlichen Seite, weil genau diese Einschätzung und Wahrnehmung dafür sorgt, dass so viele Typen die ganze Zeit versuchen Stärke zu projizieren.

Letztendlich haben sie Schiss.

Angst, dass sie selbst, also ihre wahre Persönlichkeit, ihre Gedanken, Emotionen, Wünsche, ihr Humor, ihre Einstellungen, ihre Ängste, ihre Unsicherheiten, usw. usf....Angst, dass all das oder Teile davon nicht akzeptiert werden. Sozusagen den gesellshaflichten Test nicht bestehen sondern durchfallen.

Du wirst selbsbewusster, wenn du dich diesen tatsächlichen Ängsten stellst. Nicht aber, wenn du versuchst dich permanent zu verstecken und planlos komplimeniterst, Witze reißt oder über Sex redest, weil du einer Frau gefallen willst.

Das ist der falsche Antrieb.

Einige Leute haben diese Seite so lange vernachlässigt, dass sie nicht einmal mehr wissen, was sie selbst eigentlich sagen/zeigen/kommunizieren wollen. Sie stecken nur noch und 100 % in den Köpfen der anderen Menschen. Aka 'was denken all diese Leute gerade von mir. Gefalle ich ihm/ihr, wie komme ich gerade an, wie werde ich gerade bewertet. Wer nimmt mich gerade wie wahr'.

Dieser absolut üble und prevalente Brainfuck sorgt in den meisten Fällen u.A. dafür, dass Männer ganz einfach gar keine Frauen ansprechen.

Nicht nur wirkst komisch, wenn du total inkongruent bist.

Jeder Mensch wirkt dann komisch.

Nimm das  was (zugegeben nur eine kleine Anzahl) Frauen dir gesagt haben als konstruktive Kritik.

 

 

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, also ich bedanke mich erstmal für die ausführlichen Antworten. Find's super, dass ihr euch alles durchgelesen habt, obwohl ich doch etwas viel geschrieben habe.

Das sind jetzt natürlich erstmal einige Dinge, an denen ich arbeiten kann. Bevor ich mich hier um den Verstand schreibe, will ich das Ganze dann doch erstmal umsetzen und nehme an, dass das schon ziemlich lange dauern wird. Also - nochmal danke für die guten Ratschläge!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Bemerkung am Rande .. du würdest dich als 7 einschätzen, hast aber einen "mickrigen Körperbau" - das passt nicht zusammen. Es sei denn du hast das perfekte männliche Topmodelgesicht. Für unsportliche Spargeltarzane ist selbst mit vernünftigem Gesicht & Style bei 5/10 Ende, gerade wenn es um Sex geht schauen die Frauen natürlich auf deinen Body. Frauen reden nicht mit Männern über Sex mit denen sie nicht entweder schlafen würden oder sich sicher sind, das sie komplett harmlos sind (Schwul, Lappen, geklärte Verhältnisse weil Ex / glücklich vergeben) Also an die Eisen mein Freund. 

bearbeitet von heimLich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Verwirrt:

Okay, also ich bedanke mich erstmal für die ausführlichen Antworten. Find's super, dass ihr euch alles durchgelesen habt, obwohl ich doch etwas viel geschrieben habe.

Fang mal mit den Schatztruhen an. 

Und lese alle Tipps sehr differenziert. Wir sind vor allem eine Community mit viele Leuten, die Probleme mit Frauen haben gemischt mit Leuten, die es hin bekommen. Und jeder hat so seine eigene Meinung. Einfach selber ein Bild machen und schauen, was Du denkst, was für Dich funktioniert. 

8er und 9er kann man auch ohne durchtrainierten Body haben. Sage ich. Der andere hat sie dann erst mit durchtrainiertem Body bekommen. Obs dann aber am Selbstbewusstsein oder am Body lag? Wer weiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Neice:

8er und 9er kann man auch ohne durchtrainierten Body haben.

Falls das auf meinen Kommentar bezogen war - ich stimme dir voll und ganz zu. Es ging ja um seine Selbsteinschätzung, nicht um potentielle Targets. Aber zwischen "Mickrigem Körper" und "Durchtrainierter Body" gibt es ja auch noch viele Stufen. Spargeldürr, am besten noch mit kleiner Wampe, der typische Nerdbody halt, ist ein MEGA Abturner. Fieldtested :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So halb auf Dich bezogen @heimLich

Man muss halt immer ein wenig schauen und das ist alles von außen viel Gerate. Die Mädels hocken im Date. Also würde ich bei Optik nicht das KO Kriterium suchen. Klar läuft es mit Verbesserung der Optik besser. Aber hier deuten schon einige Indizien darauf hin, dass der TE Schwächen in männlich-weiblicher Dynamik hat und ihm da die Erfahrung fehlt. Ist halt schwierig, einen Anfänger dann erstmal auf "Body" zu heben. Weil es gibt auch genug Leute mit gutem Body, die nix reissen, weil sie immer noch scheiße in männlich-weiblicher Dynamik sind. Klar kann ich mir mehr Fehler erlauben, wenn ich Optisch mehr ins Boot werfe. 

An beiden Dingen arbeiten wäre halt der Königsweg. Irgendwann hat man dann die Schwelle erreicht wo es "läuft". Und dann kommt Erfahrung automatisch und es wird ein Selbstläufer. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb heimLich:

Falls das auf meinen Kommentar bezogen war - ich stimme dir voll und ganz zu. Es ging ja um seine Selbsteinschätzung, nicht um potentielle Targets. Aber zwischen "Mickrigem Körper" und "Durchtrainierter Body" gibt es ja auch noch viele Stufen. Spargeldürr, am besten noch mit kleiner Wampe, der typische Nerdbody halt, ist ein MEGA Abturner. Fieldtested :P

Das nennt man auch "Skinny Fat" - da bin ich zum Glück seit einiger Zeit von weggekommen. Hat ewig gedauert, weil sich das Fett bei mir ausschließlich am Bauch angesetzt hat. Das Beste war immer, dass einem dann noch jeder dazu rät, eher zuzunehmen als abzunehmen, weil man eben mit Sachen trotzdem dünn aussieht, Körperfettanteil in Höhe von 30%, aber von außen aussehen wie ein Spargeltarzan. Mit manchen meint es die Natur halt nicht gut.

Letzten Endes musste ich das Fett aber doch wegtrainieren. Und was dabei rausgekommen ist... also wenn ich mein Gesicht nicht sehen würde, würd ich mich auf 15 schätzen. Und mit auf 18. Sehe allgemein extrem jung aus, woraus ich mir aber eher immer einen Spaß mache. Klar muss ich Muskeln aufbauen. Keine Frage. Nur weißt du sicher selber, wie lange das bei so einer Genetik dauert, bis man mal was vorzuweisen hat.

Und ich möchte jetzt raus und nicht in 2 Jahren, wenn ich dann möglicherweise wenigstens im Ansatz Hulk-Arme habe. Da bringen mir "geh mal pumpen" Ratschläge nichts, wenn ich doch längst dabei bin.

Möchte aber trotzdem mal sagen, dass für mich 5/10 die absolute Grenze zu "hässlich" ist. 7/10 bedeutet für mich "normal aussehend". Durchschnitt halt. Kennst du dieses Bild vielleicht? Das sehe ich bei Männern genauso. Ich halte mich klar für keine 8, aber "nicht durchtrainiert -> 5/10"? Da übertreibst du nun wirklich.

 

hCbua.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Poste doch mal ein Bild von dir im Bewertet mein Aussehen Thread oder hier. Viele User beklagen sich über ihr Aussehen und schieben dem all ihren Misserfolg zu und sehen sich evtl. hässlicher als sie sind. Eine aussenstehende vor allem brutal ehrliche Meinung findest du hier. Dann kannst du
immer noch nachdenken was du mit deiner Ausgangslage machen kannst. Außerdem du kannst nur was an deinem komischen Verhalten verändern, wenn du es im Detail analysiersen lässt , alles andere ist eher vage Spekulation. Poste doch mal ein Fieldreport in der entsprechenden Sparte hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.