Expertenthread Marquardt: Mark gibt Antworten
15 15

33 Beiträge in diesem Thema

Hallöchen Allerseits!

Da ich Q&A liebe, möchte ich diesen Thread ins Leben rufen und euch die Chance geben, mir eure Fragen über euer Game zu stellen. 

Schwerpunkt dieses Thread ist: Konsistente Erfolge im Game. 
Das liegt in meinem Kompetenzbereich und hierfür kann ich Antworten geben.

Was ich hier möchte: Gut durchdachte Fragen, auf die ihr selber keine Antwort wisst.

Was ich hier nicht möchte:
Allerlei Esoterik und Wu Wu Zeugs. LSE Fragen. Probleme, die ihr mit etwas Hirnmasse selber lösen könnt. Textgame (Ich kann es nicht mehr lesen "mimimi, was soll ich antworten?", vielleicht solltet ihr euch übere andere Dinge in eurem Leben Gedanken machen). Beziehungsfragen. 

Field Experience is King. 
Ich habe nichts gegen eine Stunde rausgehen und zwei Stunden analysieren. Das befürworte ich. Ich habe aber etwas gegen 1 Stunde rausgehen und 10 Stunden im Forum posten und weinen. Ich habe auch etwas gegen Leute, die immer noch mehr Fragen stellen, anstatt das sie bereits mit der Umsetzung anfangen und es einfach machen. Ich habe auch was gegen Leute, die einfach nur auf der Suche nach Mitgefühl sind, dass können sie sich nämlich auch wo anders holen. 

That being said
"Go do something you would be ultra impressed by yourself"

Mark
____________________
Antworten kommen nur von mir, alle anderen werden gelöscht.
// Expertenthread auf Einladung von Sub_Zero & Neice

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann knüpfe ich mal an...

Zitat

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal erwähnen das die Field Reports eine etwas verzerrte Realität darstellen. Du sieht hier nicht die 7000 Rejections, die ich bekommen habe. Du siehst hier nicht das Glas Wasser, das mir ins Gesicht geschüttet wurde. Du siehst nicht wie mich mehrere Typen Amogen und mir Gewalt androhen. Du siehst nicht wie ich meinen Wettbewerber mit meinem Target nach Hause gehen sehe.

Das ist was mich im Game abgehärtet hat. Nicht die Successstorys, die ich hier schreibe. Vielleicht sollte ich mal einen FR über einen meiner schlechtesten Nächte verfassen, damit Leute auch die andere Seite sehen.

 

Was meinst Du hat Dich am ehesten in Deiner Entwicklung im Game nach vorne gebracht?

 

Und wie bist Du von eher skinny auf Deine jetzige Fitness gekommen (Muskelaufbau, tiefer KFA)? Bin vom Körperbau ähnlicher Typ.

 

Wenn Du im Nachtleben rausgehst, wie hoch schätzt Du Deine "Erfolgsrate" ein?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb blackcat:

Dann knüpfe ich mal an...

 

Was meinst Du hat Dich am ehesten in Deiner Entwicklung im Game nach vorne gebracht?

 

Und wie bist Du von eher skinny auf Deine jetzige Fitness gekommen (Muskelaufbau, tiefer KFA)? Bin vom Körperbau ähnlicher Typ.

 

Wenn Du im Nachtleben rausgehst, wie hoch schätzt Du Deine "Erfolgsrate" ein?

 

 

1) Definitiv gute Wings, von denen man auch wirklich lernen kann. Average of the 5. Gute Wings, Mentoren, ist alles das gleiche. Ich hatte Glück, dass ich schon relativ früh jemanden kennenlernen durfte, der in Pick Up ordentlich rumgenerdet hat. Wirklich gute Leute in Pick Up kennenzulernen ist schwierig. Es hilft auf jedenfall viel auf alle möglichen Events zu gehen. Je nachdem wo du wohnst ist es einfacher gute Naturals kennenzulernen. Fang damit in dem besten Club der Stadt an, mit den Barkeepern, die dort arbeiten. 

2) Mal davon abgesehen das es OT ist und ich mich relativ unqualifiziert für das Thema Fitness fühle... Richtig Sport habe ich im Studium angefangen. Da lernte ich jemanden kennen, der dann auch ein guter Freund wurde, der eben 5-6 mal die Woche ins Fitness geht und früher als Trainer im Fitness gearbeitet hat. Wieder Average of the 5. Wenn er dir einfach jeden Tag am Nachmittag schreibt, ob du mit zum trainieren gehst, dann willst du halt auch nicht nein sagen. Dazu kann er dir noch alles mögliche erklären und Tipps geben.
Such dir Leute aus die viel ins Fitness gehen, mit denen du dich gut versteht, die auch wirklich breit sind. Was Kompetenzen angeht sieht man es sportlich gesehen den Leuten ja an. Game zu erkennen geht zwar auch nach einiger Zeit relativ schnell, aber so einfach wie beim Sport ist es nicht. 
Es wurde ein Habit und dabei ist es geblieben. Mittlerweile glaube ich zwar, dass 5-6 mal am Anfang zu viel ist, besonders weil ich Hardgainer bin, aber schlecht war es nicht. 
Ich nehme wie gesagt nicht viel zu, aber konstant. Jedes Jahr 3-5kg und davon fast nur Muskelmasse. Dafür reicht 2-3 mal die Woche aus. 
Viel essen auf jedenfall. Eier sind immer gut. Protein für den Muskelaufbau und im Eigelb ist auch etwas fett, das ich eben für einen Kalorienüberschuss gerne zu mir nehme

Leinöl ist meiner Meinung nach top und alles was ich recherchiert habe, sagt so ziemlich das gleiche. Mach dir nen Shake mit Bananen, Haferflocken, Magerquark, Nüssen (Erdnüsse, Cashews), O-Saft. Schuss Leinöl und evtl ein Stückchen Zartbitterschokolade. 

3) Das wird dir nichts bringen. Jeder der etwas besser ist hält wenig von Quoten. Klar vergleicht man sich immer mit anderen, aber wenn du die Info hast, was dann?
Der beste, den ich im Cold Approach bisher persönlich kennenlernen durfte, hatte wie gesagt 80 in 6 Monaten. Alles SNL. 
Die Quote kannst du wohl viel an den Ansprüchen abhänig machen. Dann kommt es natürlich auch noch drauf an wohin du gehst. Ist es eine krasse Privatparty? Hier sind deine Chancen wohl erheblich höher. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Marquardt:

1) Definitiv gute Wings, von denen man auch wirklich lernen kann. Average of the 5. Gute Wings, Mentoren, ist alles das gleiche. Ich hatte Glück, dass ich schon relativ früh jemanden kennenlernen durfte, der in Pick Up ordentlich rumgenerdet hat. Wirklich gute Leute in Pick Up kennenzulernen ist schwierig. Es hilft auf jedenfall viel auf alle möglichen Events zu gehen. Je nachdem wo du wohnst ist es einfacher gute Naturals kennenzulernen. Fang damit in dem besten Club der Stadt an, mit den Barkeepern, die dort arbeiten. 

 

2) Mal davon abgesehen das es OT ist und ich mich relativ unqualifiziert für das Thema Fitness fühle... Richtig Sport habe ich im Studium angefangen. Da lernte ich jemanden kennen, der dann auch ein guter Freund wurde, der eben 5-6 mal die Woche ins Fitness geht und früher als Trainer im Fitness gearbeitet hat. Wieder Average of the 5. Wenn er dir einfach jeden Tag am Nachmittag schreibt, ob du mit zum trainieren gehst, dann willst du halt auch nicht nein sagen. Dazu kann er dir noch alles mögliche erklären und Tipps geben.
Such dir Leute aus die viel ins Fitness gehen, mit denen du dich gut versteht, die auch wirklich breit sind. Was Kompetenzen angeht sieht man es sportlich gesehen den Leuten ja an. Game zu erkennen geht zwar auch nach einiger Zeit relativ schnell, aber so einfach wie beim Sport ist es nicht. 
Es wurde ein Habit und dabei ist es geblieben. Mittlerweile glaube ich zwar, dass 5-6 mal am Anfang zu viel ist, besonders weil ich Hardgainer bin, aber schlecht war es nicht. 
Ich nehme wie gesagt nicht viel zu, aber konstant. Jedes Jahr 3-5kg und davon fast nur Muskelmasse. Dafür reicht 2-3 mal die Woche aus. 
Viel essen auf jedenfall. Eier sind immer gut. Protein für den Muskelaufbau und im Eigelb ist auch etwas fett, das ich eben für einen Kalorienüberschuss gerne zu mir nehme

Leinöl ist meiner Meinung nach top und alles was ich recherchiert habe, sagt so ziemlich das gleiche. Mach dir nen Shake mit Bananen, Haferflocken, Magerquark, Nüssen (Erdnüsse, Cashews), O-Saft. Schuss Leinöl und evtl ein Stückchen Zartbitterschokolade. 

3) Das wird dir nichts bringen. Jeder der etwas besser ist hält wenig von Quoten. Klar vergleicht man sich immer mit anderen, aber wenn du die Info hast, was dann?
Der beste, den ich im Cold Approach bisher persönlich kennenlernen durfte, hatte wie gesagt 80 in 6 Monaten. Alles SNL
Die Quote kannst du wohl viel an den Ansprüchen abhänig machen. Dann kommt es natürlich auch noch drauf an wohin du gehst. Ist es eine krasse Privatparty? Hier sind deine Chancen wohl erheblich höher. 

 

Danke für die zeitnahen Ausführungen!

 

Fitness halte ich schon für zentral: wenn ich mit 100-80-100 Figur rausgehe wirke ich selbst komplett anders als wenn "bloated".

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Marquardt, mega geil dass du so einen Thread machst! :)

 

Drei Fragen:

1. Bist du am Anfang deiner Gamejourney auch schon täglich rausgegangen? Und für wie lange? Was denkst du ist ein gutes Pensum für Anfänger und wie lange hast du ca. gebraucht, bis sich regelmäßige Erfolge bei dir eingestellt haben, oder bisher: Ab wann hattest du das Gefühl es war nicht nur "Glück" (ist bei mir grade so)?

2. Was war der längste Dryspell (also kein Sex) den du je hattest, welche Ursachen glaubst du hatte das und bist du da durch Zufall wieder herausgekommen oder methodisch vorgegangen?

3. Viele sagen ja, dass dein bestes Set in einem halben Jahr dein Durchschnittsset sein wird. Was ist deine Meinung dazu? Bzw. was muss ein PUA ungefähr an Arbeit reinstecken, damit das zutreffen kann? (von 6 Monaten rumsitzen wird man ja wohl nicht besser).

 

Bin 21, mache Nightgame seit halben Jahr, bisher 3 mal direkt gepullt .. davon 2 Lay's, einmal nicht, dafür wurde sie später ein Fuckbuddy,  hatte dazu noch paar Dates und dadurch dann später noch einen Fuckbuddy... aber kommt mir alles nur wie "ab und zu mal Glück gehabt" vor bisher^^

 

Cheers,

tigger

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne man ;) @tigger

1) Ist die Frage was du unter Anfang verstehst. Als ich The Game gelesen habe oder als ich auf die Community und SubCommunity gestoßen bin.
Ich denke mal im ersten Jahr bin ich immer nur am Wochenende raus gegangen. Bzw. nach 6 Monaten habe ich langsam mit daygame angefangen. Also so ganz spastische Übungen eben wie fremden Leuten hallo sagen, High fives verteilen, direkt nach der Nummer fragen und so. Hab dann auch die etwas härteren Aufgaben nach vllt ca. einem Jahr gemacht wie 100 Frauen auf der Straße direkt nach Sex fragen. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich sogar bei nightgame ziemlich früh 6 Frauen direkt nach Sex gefragt. Der Sinn der Übung ist ja das man sich Körbe holt und diese einem nicht mehr so viel ausmachen.
Ich kann mich noch erinnern das eine Frau mich sogar gefragt hat, ob ich das ernst meine. War dann kurz geschockt, weil ich nicht mit einer Nachfrage rechnete und habe dann ja gesagt. Später zollte sie mir ihren Respekt dafür und war mir gar nicht mehr so abgeneigt, obwohl sie mit einer männlichen Begleitung unterwegs war.

2) Ich hatte nie größere Dryspells. Wenn du etwas länger im Game bist und dich gut angestellt hast, dann kommen dryspells auch nur vor, wenn du sie willst oder wenn du halt einfach nichts machst, was ja auf das gleiche hinaus läuft. Wer aktiv game betreibt sollte eigentlich keinen längeren dryspell von 7 Tagen haben.
Wendet man alle Mittel, auf die man hat: Daygame, Nightdame, OG, social circle, SNL, SDL, Dates, ... dann behaupte ich mal das es schon sehr schwierig ist (oder man ist halt einfach doof) 7 Tage keinen Sex zu haben.

3) Hm ja, sofern du weist, wie dein Durchschnittsset aussieht ist das eine gute Sache :)
Eine ansich gute Sache dafür wird sein seine Nächte zu analysieren. Geh am besten alle deine Nächte, wenn sie vorbei sind, noch einmal mit deinem Wingman durch. Besprech alle Einzelheiten, schreib einen field report. Sei schlau über deinen Progress. Ein Bekannter von mir dachte mal zwei Tage lang nur über eine kleine Sache nach im set.
Wenn du wirklich gut werden willst, musst du Zeit rein investieren.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marquardt,

Echt klasse, dass du hier so nen Thread machst :D Du hast mir ja schon ein paar mal auf meine Threads gute Antworten gegeben.

Ich hab jetzt nach mehreren WEs einen Großteil meiner Approach Anxiety verloren (Absichtlich Körbe gesammelt usw). Jetzt hab ich öfter die Situation, dass ich gut in ein Gespäch komme, mir aber "der Sprung" fehlt. Gestern z.B. hab ich eine alte Freundin getroffen, auf die ich schon immer stand. Ich hab sie oft an der Schulter berührt oder auch mal in den Haaren, wo sie nichts dagegen hatte.

Mir sind in der ganzen Situation ein paar Fragen aufgekommen:

1. Was sind denn gute Gesprächsthemen, um Rapport aufzubauen bzw. um die Eskalationsleiter weiter hochzukommen? Ich hab manchmal den Eindruck, dass ich beim Reden manchmal etwas zu passiv bin. Dann kann es mal vorkommen, dass so ne Art "peinliche Pause" entsteht.

2. Gibt es Routinen, die besonders gut funktionieren?

3. Auf was achtest du am meisten, wenn du mit einer Frau redest?

4. Welche Art von Berührungen sind beim Gespräch am besten? Bzw. welche haben den besten Effekt?

5. Kannst du gute Bücher/Filme empfehlen?

6. Gibt es von dir Infield Videos bzw. hast du mal Bock welche zu machen?

 

Danke schonmal! Echt stark, dass du sowas machst

bearbeitet von LeCharmeur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb LeCharmeur:

Hi Marquardt,

Echt klasse, dass du hier so nen Thread machst :D Du hast mir ja schon ein paar mal auf meine Threads gute Antworten gegeben.

Ich hab jetzt nach mehreren WEs einen Großteil meiner Approach Anxiety verloren (Absichtlich Körbe gesammelt usw). Jetzt hab ich öfter die Situation, dass ich gut in ein Gespäch komme, mir aber "der Sprung" fehlt. Gestern z.B. hab ich eine alte Freundin getroffen, auf die ich schon immer stand. Ich hab sie oft an der Schulter berührt oder auch mal in den Haaren, wo sie nichts dagegen hatte.

Mir sind in der ganzen Situation ein paar Fragen aufgekommen:

1. Was sind denn gute Gesprächsthemen, um Rapport aufzubauen bzw. um die Eskalationsleiter weiter hochzukommen? Ich hab manchmal den Eindruck, dass ich beim Reden manchmal etwas zu passiv bin. Dann kann es mal vorkommen, dass so ne Art "peinliche Pause" entsteht.

2. Gibt es Routinen, die besonders gut funktionieren?

3. Auf was achtest du am meisten, wenn du mit einer Frau redest?

4. Welche Art von Berührungen sind beim Gespräch am besten? Bzw. welche haben den besten Effekt?

5. Kannst du gute Bücher/Filme empfehlen?

6. Gibt es von dir Infield Videos bzw. hast du mal Bock welche zu machen?

 

Danke schonmal! Echt stark, dass du sowas machst

Hey man

freut mich das es dir gefällt :) Danke dir!
Kommen wir gleich zu den Fragen

1. Pausen müssen wir nicht peinlich sein. Warum sind dir Pausen peinlich? Offensichtlich fühlst du dich unter Leistungsdruck oder denkst du musst ihr Entertainer sein. Musst du nicht. Sie soll deine Persönlichkeit kennenlernen. Pausen zu machen ist kongruent. Jeder macht Pausen. Klar ist ein flüssiges Gespräch schöner und zu viele Pausen sind ein Indikator dafür, dass Date abzubrechen aber fühl dich niemals genötigt etwas zu sagen. 
Frage dich warum dir die Pause überhaupt peinlich ist. Macht wenig sinn oder?!

2. Ich bin überhaupt kein Fan von Routinen. Meine Unterhaltungen sind nicht scripted, dass würde alles langweilig machen und per 'law of state transfer' (=Sie wird sich fühlen wie du (!wichtig!)) würde sich damit auch das Mädchen langweilen. Wir sind ja hier nicht beim verkaufen, wo ein festen Script gut ist. 
Was aber ohne Zweifel passiert, sind Dinge, die ich natürliche Routinen nenne. Das du über bestimmte Themen öfter redest, weil sie dich interessieren oder weil du sie damit screenen möchtest. Meinetwegen ob sie Drogen konsumiert oder Sport macht (screenen). Sex ist natürlich auch ein schönes Gesprächsthema. 
Routinen waren damals von vor 10 Jahren cool. Was ich gut finde sind manche Satzbausteine und ab und zu das kleine Etwas von einem Kumpel aber je älter du wirst, desto mehr entwickelt sich dein eigener Style, weil er besser zu dir past. Natürlich ist es immer gut sich von erfahrenen oder erfolgreichen etwas hier und da abzuschauen. 

In der Regel solltest du in der Lage sein einfach ein bisschen vor dich hin zu reden, ohne das es dich große Schwierigkeiten kostet. Hier gilt auch wieder Übung macht den meister. Besonders am Anfang vom Date, wenn viele Damen vielleicht etwas nervös sind, ist es gut etwas Lockerheit in die Unterhaltung zu bringen. Zeig ihr eine menschliche Seite. Zeig ihr viel von deiner Persönlichkeit. Ich bin wirklich ein Fan von authentisch sein, dass ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Du willst einen schmutzigen Witz machen? Mach es. Du willst etwas persönliches von dir erzählen? Tu es. Du möchtest etwas vielleicht peinliches loswerden? Auf was wartest du? No Filter. 
Du magst eine Eigenschaft, die sie hat nicht? Sag ihr es besser jetzt als in drei Wochen, du verschwendest sonst womöglich deine Zeit.  

Kongruenz ist King. 

Rede über Dinge, die dich interessieren. Bricht man Unterhaltungen runter dann sind wohl 90% lustige Geschichten. Am Anfang geht immer etwas smalltalk, sprich wir ihr Tag war etc. 

Und nochmal: je mehr du das übst, desto besser wirst du. 

3. Ich achte am meisten auf den vibe. Subkommunikation, Körpersprache, Stimmlage, wie offen sich womöglich für sexuelle Eskapaden ist. 
Ich achte auch viel darauf wie ich mich fühle. Gefällt mir die Unterhaltung? Genieße ich es? 
Und ein Großteil ist natürlich auch ihre Persönlichkeit, die ich kennenlernen möchte. Wie gut past sie zu mir? Was sind ihre Werte? Macht es Sinn hier aufzuhören oder möchte ich weiter mit ihr reden? (Btw je länger du im Game bist desto seltener wird es vorkommen das du viel Zeit mit einer Frau verbringst, mit der am Ende nichts passiert. Sprich ein oder zwei Stunden. Du entwickelst eine Intuition, die dir sagst was du machen sollst, was sinnvoll ist und was nicht. 

4. Ich denke nicht das es hierfür eine universelle Karte gibt. 
Es gibt eine interessante Grafik, die anzeigt an welchen Körperstellen sich Menschen wie wohl mit Berührungen fühlen und diese spiegelt auch sehr meine persönliche Erfahrung wieder. Geschlecht ist natürlich sehr intim. Hände und Schultern sehr neutral. 

Im Club berühre ich viel am Nacken und an den Schultern. Wenn es mir den Händen gut klappt, dann auch gerne hier. Viel kriegst du auch daher, wie nah eine Frau an dir steht. Steht sie sehr nahe an dir? Das ist quasi eine halbe Berührung. 
Auf Dates kneife ich gerne mal in die Hüfte. Was mir sehr gut gefällt ist bei Dates, dass wir eine Aussicht genießen und ich mich dabei hinter sie stelle. Je nachdem wie komfortabel sie damit ist dann mehr machen. an der Hüfte anfassen, an den Schultern, Hände um sie herum legen oder sich links und rechts vor ihr am Geländer abstützen. Ist natürlich alles im Sommer schöner als im Winter. 
Mittlerweile finde ich es sehr schön meine Hände auf ihren Bauch zu legen, wenn ich hinter ihr stehe. Komme mir dann immer so vor als Berühre ich unser nicht vorhandenes Baby.
Um eine Frau zu küssen habe ich den klassischen an den Hals, bzw. die Wange fassen mit einer Hand, Move. Das kann man als Art Routine begreifen. Ist natürlich und hat sich gut bewährt. Die meisten wissen dann auch irgendwie schon was passiert. Bzw. du kannst sogar dadurch testen ob sie schon bereits ist oder nicht nicht, solltest du dir unsicher sein. Und dann kannst du sie natürlich absichtlich nicht küssen, wenn sie schon bereit ist, um sie etwas zu teasen . Dabei fahre ich sehr gerne mit meinem Daumen über ihre Lippen. Fühlt sich für die normalerweise toll an (vorausgesetzt du hast saubere Finger (manchen ist das egal)). Ein paar Frauen genießen das richtig und manche machen auch den Mund auf und fangen an deinen Finger zu lutschen oder darauf rum zubeißen. Wenn sie letzeres macht, dann sagst du natürlich die soll nur lutschen ;).

5. Ein Film der gut sein muss ist 'Compliance'. :)

6. Ich habe infield Videos von mir veröffentlicht.

Gerne!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, interessanter Thread

On 3.2.2017 at 1:25 PM, Marquardt said:

Wer aktiv game betreibt sollte eigentlich keinen längeren dryspell von 7 Tagen haben.
Wendet man alle Mittel, auf die man hat: Daygame, Nightdame, OG, social circle, SNL, SDL, Dates, ... dann behaupte ich mal das es schon sehr schwierig ist (oder man ist halt einfach doof) 7 Tage keinen Sex zu haben.

Ich finde diesen zeitlichen Rahmen sehr spannend, also das man wenn man aktiv gamed auf mehreren Ebenen, nie länger als sieben Tage keinen Sex haben würde. Könntest du das bitte genauer definieren, von der Altersgruppe, Art der Frauen, Qualität der Frauen aus? Was ist da möglich? Bzw. wie sieht die gleiche Frage für dein Gefühl aus bei Ü30 Frauen und Männern?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Helmut:

Ich finde diesen zeitlichen Rahmen sehr spannend, also das man wenn man aktiv gamed auf mehreren Ebenen, nie länger als sieben Tage keinen Sex haben würde. Könntest du das bitte genauer definieren, von der Altersgruppe, Art der Frauen, Qualität der Frauen aus? Was ist da möglich? Bzw. wie sieht die gleiche Frage für dein Gefühl aus bei Ü30 Frauen und Männern?

Ich will mich da nicht genau festlegen, dass geht mir zu sehr ins Detail. Die Qualität hängt vom dem Level im Game ab, auf dem man ist. Vom Entitlement, vom Selbstbild. 
Ü30 macht keinen Unterschied. Der Sexual Market Value erhöht sich ja bei Männern bis ca. 35, d. h. wenn du es richtig machst hast du hier noch mehr Auswahl. 
Die Art der Frau hängt von deinen eigenen Wertevorstellungen ab. 
Hängt dich nicht zu sehr an der Zahl auf. Aber als grobe Einschätzung ist es nicht wirklich schwierig alle 7 Tage eine neue zu haben, wenn man sich etwas anstrengt und es drauf anlegt. Das ist die Kernaussage. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort,

1 hour ago, Marquardt said:

Aber als grobe Einschätzung ist es nicht wirklich schwierig alle 7 Tage eine neue zu haben, wenn man sich etwas anstrengt und es drauf anlegt.

Ich denke da konkret an einen Bekannten von mir (nicht im Forum), knapp 30 vorbei, der in der Woche 20-40 Approaches macht, plus OG auf zwei Platzformen, bei dem aber oft monatelang nix dabei rumkommt. Was würdest du so jemand raten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Helmut:

Danke für deine Antwort,

Ich denke da konkret an einen Bekannten von mir (nicht im Forum), knapp 30 vorbei, der in der Woche 20-40 Approaches macht, plus OG auf zwei Platzformen, bei dem aber oft monatelang nix dabei rumkommt. Was würdest du so jemand raten?

Bitte. 
Das er mal mit Leuten, die besser sind (dir), rausgeht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.2.2017 um 19:35 schrieb Helmut:

der in der Woche 20-40 Approaches macht,

Als ich mir das nochmal durchgelesen habe...
20-40 sind nicht viel für eine Woche. 20-40 habe ich teilweise an einem Abend. Mit reapproaches dürften das noch mehr sein. 
Vorausgesetzt dein Bekannter kennt Begriffe wie overgaming, dann sollte er die Anzahl mal deutlich nach oben schrauben. 
Später kann er dann wieder zurückgehen und sich auf solidere Sets fokussieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die zusätzliche Info.

Hatte ihn gestern zufällig am Telefon und haben auch darüber gesprochen. Ich kann's nachvollziehen wenn er meint es gibt hier in der Stadt keinen Club wo du Ü30 überhaupt 20 Mädels pro Abend findest die in Frage kommen. Und irgendwelche häßlichen Hausfrauen gamen ist kein Erlebnis. Ich glaub ab einer gewissen Altersgruppe funktioniert dein Ansatz nicht mehr so deutlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.2.2017 um 05:09 schrieb Marquardt:

Als ich mir das nochmal durchgelesen habe...
20-40 sind nicht viel für eine Woche. 20-40 habe ich teilweise an einem Abend. Mit reapproaches dürften das noch mehr sein. 
Vorausgesetzt dein Bekannter kennt Begriffe wie overgaming, dann sollte er die Anzahl mal deutlich nach oben schrauben. 
Später kann er dann wieder zurückgehen und sich auf solidere Sets fokussieren. 

Bist Du dann vor allem in Großstädten unterwegs?

Und wie vermeidest Du es, als der Typ zu wirken, der alle Mädels wahllos angräbt und checkt ob er landen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Helmut:

Hatte ihn gestern zufällig am Telefon und haben auch darüber gesprochen. Ich kann's nachvollziehen wenn er meint es gibt hier in der Stadt keinen Club wo du Ü30 überhaupt 20 Mädels pro Abend findest die in Frage kommen. Und irgendwelche häßlichen Hausfrauen gamen ist kein Erlebnis. Ich glaub ab einer gewissen Altersgruppe funktioniert dein Ansatz nicht mehr so deutlich...

Wie gesagt, geht du mal mit ihm raus. Davon abgesehen soll er nicht nur ü30 machen. 
Hässlich sollen sie nicht sein aber etwas üben kann er auch an Frauen, die er nicht unbedingt heiraten möchte. 
 

vor 3 Stunden schrieb blackcat:

Bist Du dann vor allem in Großstädten unterwegs?

Und wie vermeidest Du es, als der Typ zu wirken, der alle Mädels wahllos angräbt und checkt ob er landen kann?

Für solche Sachen sind Großstädte natürlich besser, ja. Du kannst nicht erwarten wirklich gut in Pick Up oder cold approach zu werden, wenn du 5 Jahre lang in einer 100.000 Einwohner Stadt lebst und aus dieser auch nicht viel rauskommst in der Zeit, nein. Du wirst etwas reisen müssen und tendenziell eher auf die größeren Städte gehen. Vegas steht an Nummer Eins. London, New York, LA stehen auf Nummer Zwei für Game. Danach kommen viele andere kleinere Städte. 

Natürlich machst du keine 30 sets am Tag in einer kleinen Stadt ein paar Monate lang. Genau so wenig, wie du Game in deiner Schule oder am College, bzw. deinem Freundeskreis lernst. 
Viele Sets sollte man ein paar mal gemacht haben, um seine AA wirklich in den Griff zu bekommen. Danach kann man sich wieder auf weniger und solidere Sets konzentrieren. "Good game doesn't look like game".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch mal eine Nerv-Frage zum Thema Muskelaufbau: bin wie Du eher ein Hardgainer.

Hast Du einen Trainingsplan (3er-Split, 5er, whatever) um die drei bis fünf kg an Muskelmasse pro Jahr aufzubauen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Marquardt, nochmal ne Frage!

 

Ich werde in einem halben Jahr in die USA gehen, und dort ca. 1 Jahr bleiben oder solange bis ich pleite bin.

Habe ca. 10.000€ zur Verfügung und werde dort auch arbeiten um mich etwas über Wasser zu halten.

 

Wie würdest du Vorgehen wenn das einzige Ziel ist so schnell wie möglich richtig gut im Game zu werden?

 

Mein Plan ist nach New York zu gehen, natürlich so oft wie möglich Day und Nightgame. Wie wichtig findest du die Qualität der Clubs? Gibt ja dort schon auch krass teure und exklusive, aber habe gehört dort lernt man auch am meisten. Bzw. irgendwelche Tipps Leute kennen zu lernen, die einen in solche Clubs reinbringen können, vielleicht auch "cover-free"?

Nach New York werde ich noch einen Monat in Vegas dranhängen, und dann wieder zurück nach Deutschland.

 

Habe auch überlegt Immersion zu machen (entweder New York oder Vegas), aber dann müsste ich danach wahrscheinlich 1-2 Monate früher heimfliegen wegen Geld. Deine Meinung?

 

Irgendwelche generellen Tipps noch, wie ich das Maximum aus meinem "Auslandsjahr" rausholen kann?

 

 

Nochmal großes Danke für den Thread, kann gar nicht verstehen wieso ihn bisher eher wenige nutzen ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2/9/2017 um 17:17 , blackcat schrieb:

 

Noch mal eine Nerv-Frage zum Thema Muskelaufbau: bin wie Du eher ein Hardgainer.

Hast Du einen Trainingsplan (3er-Split, 5er, whatever) um die drei bis fünf kg an Muskelmasse pro Jahr aufzubauen?

 

Ich wollte sie eigentlich nicht beantworten, weil das einfach nicht das Thema hier ist. 

Könnte auch eher ein Excuse sein von mir nicht gut genug zu essen. Viele sagen es gibt nicht so etwas wie Hardgainer. Da kenne ich mich nicht aus, deswegen finde ich es nicht richtig für so etwas Antworten zu geben. 

Mach es effizient. Geh zwei bis dreimal die Woche. Mach alle großen drei. Kreuzheben, Kniebeugen und Bankdrücken. Overhead Press ist auch gut. Das alles sollte dir für den Anfang reichen. 


 

 

Am 3/19/2017 um 13:13 , tigger schrieb:

Hey Marquardt, nochmal ne Frage!

 

Ich werde in einem halben Jahr in die USA gehen, und dort ca. 1 Jahr bleiben oder solange bis ich pleite bin.

Habe ca. 10.000€ zur Verfügung und werde dort auch arbeiten um mich etwas über Wasser zu halten.

 

Wie würdest du Vorgehen wenn das einzige Ziel ist so schnell wie möglich richtig gut im Game zu werden?

 

Mein Plan ist nach New York zu gehen, natürlich so oft wie möglich Day und Nightgame. Wie wichtig findest du die Qualität der Clubs? Gibt ja dort schon auch krass teure und exklusive, aber habe gehört dort lernt man auch am meisten. Bzw. irgendwelche Tipps Leute kennen zu lernen, die einen in solche Clubs reinbringen können, vielleicht auch "cover-free"?

Nach New York werde ich noch einen Monat in Vegas dranhängen, und dann wieder zurück nach Deutschland.

 

Habe auch überlegt Immersion zu machen (entweder New York oder Vegas), aber dann müsste ich danach wahrscheinlich 1-2 Monate früher heimfliegen wegen Geld. Deine Meinung?

 

Irgendwelche generellen Tipps noch, wie ich das Maximum aus meinem "Auslandsjahr" rausholen kann?

 

 

Nochmal großes Danke für den Thread, kann gar nicht verstehen wieso ihn bisher eher wenige nutzen ;)

Yo leider etwas spät gelesen deine Frage aber auch hier... ist nicht wirklich das Topic von dem Thread. 

"Wie würdest du Vorgehen wenn das einzige Ziel ist so schnell wie möglich richtig gut im Game zu werden?"
Warum möchtest du das? Willst du damit Geld verdienen? Frag dich nach der Motivation und du findest den Weg zur Antwort. 

Lern die besten PU dudes kennen und lerne von ihnen. Sei normal cool und sozial zu ihnen. Mach Social Circle game mit allen Leuten die in Clubs arbeiten. 
Wenn du wenig Geld hast dann musst du mit deiner Persönlichkeit arbeiten. Mit deiner Zeit die du zur Verfügung hast. 

Ich würde aber fast trotzdem versuchen ein Business nebenbei aufzubauen, alles andere wäre fast schwachsinning. 

Wenn du wirklich gut im Game werden willst dann such dir die besten raus und lerne von ihnen. In New York gibt es haufenweise Leute. Mach auf dich aufmerksam. 

Denk dir auch immer das es besser ist etwas Geld zu haben, weil du damit unabhängiger bist, das macht dich auch für andere Leute attraktiver, die den selben Lifestyle haben. 

New York ist ziemlich teuer btw. 


Gerne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey Marquardt,

etwas offtopic vielleicht, würdest du kurz verraten, wie du dein Geld verdienst im Moment?

Du hast in einem Video mal gesagt, du bist ne Zeit lang mal direkt von Club ins Fitnessstudio gegangen, wenn du nicht gepullt hast... Wann zur Hölle schläfst du eigentlich? Ich meine, so richtig lange durchhalten kann man das doch nicht? Wie ist da dein Resümee im Nachhinein?

greetz

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.2.2017 um 02:49 , Marquardt schrieb:

Der beste, den ich im Cold Approach bisher persönlich kennenlernen durfte, hatte wie gesagt 80 in 6 Monaten. Alles SNL. 

In welcher Stadt hat er das denn gemacht und wie oft ist derjenige rausgegangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Mark,

ich finde die Idee mit diesem Thread super. Schade, dass er nicht so lebendig ist, wie erhofft. Meine Frage ist, wie hast du dich am Anfang motiviert rauszugehen, auch wenn du mal gar keinen Bock hattest. Ich denke man sollte generell nicht abhängig von Motivation sein, da es nur eine Emotion ist, aber was hat dir besonders geholfen am Ball zu bleiben, wenn du mal mehrere Wochen garnicht zu Potte kommst? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei @Marquardt !

Nachdem du auf mein Thema "Verhalten in der Gruppe" bereits geantwortet hast, möchte ich hier noch einmal die Kernpunkte aufgreifen. Womöglich helfen diese auch Anderen Members in ihrer Entwicklung. Die Fragen sind etwas länger, weil noch bisschen Vorgeschichte dabei ist.

1) In meinem Thema habe ich von der HB erzählt in der Gruppe, zu der ich dazugestoßen bin. Ich finde sie ganz interessant. Als ich mit ihr alleine war, konnte ich mein Game machen und sie hat positiv auf mich reagiert - auch wenn der erste Kussversuch nix geworden ist (Hartnäckigkeit!). In der Gruppe hat sich das schnell rumgesprochen, dass wir beide als wir auf der Hütte waren, zu zweit noch länger wach waren als die Anderen. Dann kamen halt auch paar neckende Sprüche. Wie man damit umgeht? Übertreibung, lachen und im besten Fall macht sie dasselbe. Jetzt kommt aber der springende Punkt: Weil dieser Samen ja schon in der Gruppe gesät ist, tu' ich mir jetzt schwer sie anzuschauen. Ich möchte sie vor der Gruppe in keine peinliche Situation bringen. Wie führe ich mein Game vor der Gruppe konsequent fort? Kann ich sie isolieren, wenn wir gerade in der Gruppe sind? Weil ein "du ne" vor der Gruppe wäre ja schon peinlich. Wie fühlt sie sich dabei? Außerdem macht's mich crazy zu sehen, wie ein Anderer aus der Gruppe ihr viel Aufmerksamkeit schenkt und viel investiert. Und sie berührt ihn auch. Kein Plan ob der irgendwelche Absichten hat.

Ich sollte mir darüber wahrscheinlich keine Gedanken machen und einen Scheiß draufgeben, weil Enigma ja schon gesagt hat: "was du bei ihr nicht bekommst, holst du dir bei einer anderen". Aber ich hab das Potenzial ja noch nicht mal genutzt. Mangelnde Erfahrung, Unfähigkeit mit dieser Situation vor der Gruppe umzugehen - ich werde nie wissen, was noch drin ist, wenn ich nicht weiß, wie ich das Game weitermachen soll.

2) Glaubenssatz, der mir neulich durch de Kopf ging: "Wenn du nicht unangefochtener Gruppenführer bist, hast du die HB nicht verdient." Meine Meinung dazu: irgendwas zwischen Limiting Belief und Wahrheit, weil sich eine Frau vom Alpha eben am stärksten angezogen fühlt und sich die Entwicklung lohnen muss. Habe ich das richtig eingeordnet? 

Danke schon mal für deine Meinung dazu. Sind zwar "nur" zwei Fragen, dafür halt keine Ja/Nein-Geschichten.

Caesar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28/09/2017 um 17:06 , Starboy schrieb:

ich finde die Idee mit diesem Thread super. Schade, dass er nicht so lebendig ist, wie erhofft. Meine Frage ist, wie hast du dich am Anfang motiviert rauszugehen, auch wenn du mal gar keinen Bock hattest. Ich denke man sollte generell nicht abhängig von Motivation sein, da es nur eine Emotion ist, aber was hat dir besonders geholfen am Ball zu bleiben, wenn du mal mehrere Wochen garnicht zu Potte kommst? 

Yo, hab deine Frage gar nicht gesehen, daher die späte Antwort. 

Ganz einfach: Wings. 

Such dir Leute, die einfach jeden Tag (oder jeden zweiten) rausgehen. Das ist die beste Motivation, die du haben kannst. 

Average of the 5. 

Wenn dein bester Kumpel jeden Tag rausgeht, dann kannst du gar nicht anders, als das du meistens mitgehst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28/09/2017 um 17:06 , Starboy schrieb:

In welcher Stadt hat er das denn gemacht und wie oft ist derjenige rausgegangen?

Werd ich aus Diskretionsgründen nicht verraten. Eine etwas kleinere Stadt, vielleicht 120.000 Einwohner. 

Ziemlich oft. Ich denke mal fast jeden Tag. 

bearbeitet von Marquardt
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

15 15