Kollidierende Social Circles - Kumpel macht 10k € / Monat und Studis

19 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich habe mehrere Social Circles, Stundeten wie auch Business Leute mit denen ich mich gern austausche. Nun dachte ich mir neulich dass ich mal versuche Leute aus beiden Social Circles einander bekannt zu machen, zumindest mit einem aus dem Business Social Circle mit dem ich sehr sehr gut befreundet bin.

Der besagte Kollege ist relativ jung, in den frühen 20igern und verdient seit mehreren Jahren auf die Monate runterberechnet ~9-10k im Monat. Er geht damit nicht hausieren, man merkt aber dass er definitiv einen gewissen Lebensstil genießt.

Meine Studi-Freunde hingegen leben ganz normal wie Studenten nun mal leben. Wir hatten eine kleine Hausparty geschmissen mit den Studis und ich hab den Kollegen eingeladen. Hab den Business Kollegen den Studi Leuten vorgestellt, augenscheinlich lief alles ziemlich gut.

Bis ich dann hinterher zu hören bekommen hab dass der Kerl angeblich unangenehm und etwas arrogantes an sich hätte was ich im Übrigen absolut nicht bestätigen kann. Er hat sich kein bisschen aufgeführt oder sonst irgendwas. Ich hab den Studileuten halt erzählt dass er ziemlich gut ist in dem was er macht, einer von denen hat mich unbedingt ausgequetscht was das nun Geldmäßig heisssen würde, hab ihn einen groben Rahmen gesagt. Das hat er whl den anderen erzählt und die haben ihn wohl direkt als arrogant abgestempelt.

 

Wie soll man sowas machen, ist es überhuapt möglich solche unterschiedlichen Leute zu vereinen? 
Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen den Studentenfreunden und dem Business Kollegen würde ich letzteren auswählen. Ich kenne ihn lang, wir haben eine sehr tiefe Verbindung und sind einfach total auf einer Wellenlänge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Menschen wirst du nicht ändern können. Entweder sie kommem miteinander klar oder eben nicht. Das muss man einfach akzeptieren. Ich sehe auch nicht, wieso du dich zwischen ihm und den anderen entscheiden müsstest, es sei den du willst ihn heriaten, weil du ihn als Provider entdeckt hast ;)

  • LIKE 1
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Musste gerade lachen wegen deines letzten Satzes! Danke für deine Antwort!

Ich hätte schon gern dass sie sich untereinander verstehen aber wenn es nicht geht, geht es nun mal nicht.

Was mich jedoch an dieser Stelle interessiert, ist, ob diese Art von Reaktion normal ist und ob das immer so sein wird wenn diese spezielle Person in andere Freundeskreise reinbringen möchte? Sollte ich eventuell die ganze Business Geschichte verschweigen? Eigentlich ist das ja der springende Punkt bzw die gemeinsame Basis zwischen mir und dem besagten Kollegen, wenn mich Leute fragen woher wir uns überhaupt kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Dein Fehler war, Es ihnen zu erzählen. Erstens sollte man keine Dinge verraten, die der Freund vllt gern für sich behalten würde, zweitens ist es seine Entscheidung, ob er das gegenüber deinen Freunden erwähnt oder nicht.

Ist doch ganz natürlich, dass Es einigen sauern aufstößt, wenn Sie seit Jahren als Studenten-Pleitegeier leben und sich so Wünsche wie Urlaub oder PS 4 kaum oder gar nicht leisten können und dann einer im selben Alter kommt, der mal eben 10k klar macht. Sowas ist der perfekte Nährboden für Neid.

 

Hättest du nichts gesagt, hätten die Leute vllt einen ganz anderen Eindruck von ihm ( positiver ). Du hast aber noch VOR dem Kennenlernen ein gewisses Bild im Kopf gezeugt, dass eben nicht allen gefällt.

Nächstes mal wenn dich Jemand so penetrant über Jemanden ausquetschen will, sag einfach : "Rede mit Ihm und finde es selbst raus!".

Sowas führt meist nur zu Problemen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist so alt wie die Menschheit. Da wurden schon Lieder drüber geschrieben. Status und Geld trennt eben Leute. Bis zu einem gewissen Grad kann man sich für den anderen freuen. Aber wenn die Unterschiede zu groß werden kommt der Neid durch. 

Wenn ich mir meinen Social Circle anschau sind da finanziell alle ungefähr gleich aufgestellt. Ist ziemlich unüblich dass man Sozialhilfeempfänger und Millionäre im selben Freundeskreis hat. Die haben ganz andere Ansichten vom Leben und verstehen sich deshalb meistens nicht.  An deiner Stelle würde ich die einfach auseinander halten. Sehe keinen Nutzen der die Mühe rechtfertigen würde das verbinden zu wollen. 

Schlimm wirds erst wenn dir das selber passiert. Also wenn du durch einen neuen Job zum Beispiel plötzlich das doppelte all deiner Freunde verdienst. Dann musst du aufpassen nicht allein dazustehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, El Rapero schrieb:

Dein Fehler war, Es ihnen zu erzählen. Erstens sollte man keine Dinge verraten, die der Freund vllt gern für sich behalten würde, zweitens ist es seine Entscheidung, ob er das gegenüber deinen Freunden erwähnt oder nicht.

Ist doch ganz natürlich, dass Es einigen sauern aufstößt, wenn Sie seit Jahren als Studenten-Pleitegeier leben und sich so Wünsche wie Urlaub oder PS 4 kaum oder gar nicht leisten können und dann einer im selben Alter kommt, der mal eben 10k klar macht. Sowas ist der perfekte Nährboden für Neid.

 

Hättest du nichts gesagt, hätten die Leute vllt einen ganz anderen Eindruck von ihm ( positiver ). Du hast aber noch VOR dem Kennenlernen ein gewisses Bild im Kopf gezeugt, dass eben nicht allen gefällt.

Nächstes mal wenn dich Jemand so penetrant über Jemanden ausquetschen will, sag einfach : "Rede mit Ihm und finde es selbst raus!".

Sowas führt meist nur zu Problemen

Das ist auf jedenfall etwas was ich jetzt dazugelernt habe! Ich habe es halt zurückgehalten so gut es ging, das hat die Leute wohl noch neugieriger gemacht. Ich dachte, dass ich eben erwähnen muss woher ich ihn kenne und wieso wir so gute Freunde sind (ähnliche Ziele und Visionen im Leben, ähnliche Tätigkeit etc.)

Ich finde es besonders schade weil man von Leuten, die studieren, davon ausgeht, dass sie offene und unvoreingenommene Menschen sind.

 

vor einer Stunde, golem schrieb:

Das Problem ist so alt wie die Menschheit. Da wurden schon Lieder drüber geschrieben. Status und Geld trennt eben Leute. Bis zu einem gewissen Grad kann man sich für den anderen freuen. Aber wenn die Unterschiede zu groß werden kommt der Neid durch. 

Wenn ich mir meinen Social Circle anschau sind da finanziell alle ungefähr gleich aufgestellt. Ist ziemlich unüblich dass man Sozialhilfeempfänger und Millionäre im selben Freundeskreis hat. Die haben ganz andere Ansichten vom Leben und verstehen sich deshalb meistens nicht.  An deiner Stelle würde ich die einfach auseinander halten. Sehe keinen Nutzen der die Mühe rechtfertigen würde das verbinden zu wollen. 

Schlimm wirds erst wenn dir das selber passiert. Also wenn du durch einen neuen Job zum Beispiel plötzlich das doppelte all deiner Freunde verdienst. Dann musst du aufpassen nicht allein dazustehen. 

Sozialhilfeempfänger und Millionär sind jetzt wirklich sehr krasse polare Unterschiede, so extrem ist es bei mir definitiv nicht, verstehe dennoch deinen Punkt. 

Werde wohl damit leben dass ich die Leute nicht verbinden kann, das ist aber OK so, wär zwar cool gewesen aber passt auch so. Ich habe mir halt gedacht dass sie jetzt nicht alle beste Freunde werden sollen, aber zumindest oberflächlich befreunden oder Ähnliches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er tatsächlich nicht als arroganger Typ auftritt - und das hättest du wahrscheinlich irgendwann gemerkt, wenn du so lange und eng mit ihm befreundet bist - dann waren einige deiner Freunde, oder vielleicht nur einer, einfach nur eifersüchtig.

Tausche Geld mit 'ner hübschen Freundin an seiner Seite aus und einige Leute wären genauso eifersüchtig gewesen.

Männer mit gar keinem Ego reagieren nicht so gut, wenn sie bei dem Vergleichsmarathon, den sie sprinten, immer mal wieder einsehen müssen, dass sie nicht mithalten können.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heutige Studenten sind pubertierende Mittelstufenschüler. Die grenzen andere auch noch nach der Turnschuhmarke aus.

Ich hab nen Millionär zum Kumpel, der einen Milliardär kennt. Daß der Millionär ist, habe ich im Lauf der Jahre ein paar engeren Freunden erzählt (und natürlich in jedem verdammten Forum im Internet:lol:), sonst geht das niemanden was an. Obwohl das in seinem Umfeld alle wissen und er auch keinen Hehl daraus macht, wovon er lebt ("paar Immobilien").

Das Weitererzählen bei Dir war, wie ja auch schon andere schrieben, ein Fehler. Ist für mich noch so Schülergetue, wo jeder alles unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit erzählt und die anvertrauten "Geheimnisse" anderer sofort überall rumposaunt. Daß Deine Kumpels rumbitchen ist eher ein Zeichen für ihre geringe Reife.

Mein Kumpel wird auch gelegentlich für arrogant gehalten. Was ich voll bestätigen kann, weil er ein völlig überbordendes Selbstbewußtsein bar jeder Zweifel hat. Und dementsprechend dominant auftritt und jegliche Gesprächssituation an sich reißt. Das ist glaube ich die Definition von arrogant. :) Aber das ist keine Folge von seinem Geld, sondern eher andersrum. Bei Deinem Kumpel kann es z.B. passiert sein, daß die Jungs ihn blöde quer angelabert haben und er entsprechend Kontra gegeben hat.

Also vielleicht besteht ne Chance, daß Deine Kumpels sich entwickeln, auch wenn heutzutage das verschulte Studium zu Ende ist, bevor man überhaupt merkt, daß man die einzigartige Chance hat, was an sich zu ändern. Ich würde mich an Deiner Stelle  für Entwicklungsmaßstäbe nicht an der doofen Masse orientieren, sondern eher an einzelnen Überfliegern wie Deinem Kumpel. Der kann Dir vermutlich mehr übers erfolgreich Werden erzählen als Deine Beta-Hackgruppe. :)

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein letzter Satz hat mich irgendwo tief im inneren getroffen. Ich habe selbstverständlich meine Studifreunde aber bin mit dem besagten Kollegen viel viel mehr auf einer Wellenlänge, wir verstehen uns einfach prächtig. Ich werde das auch weiterhin so halten - er bleibt weiterhin einer meiner besten Freunde, die anderen sind halt "nur" Freunde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um welchen Beruf geht es eigentlich wo man mit Anfang 20 10.000 Euro im Monat verdient?

 

Davon abgesehen erzählt man nicht überall rum was jemand anderes verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero
Am 29.12.2017 um 15:34 , alphaplayer schrieb:

Dein letzter Satz hat mich irgendwo tief im inneren getroffen.

Ach komm, war doch ganz lustig, besonders im Zusammenhang mit deinem Nickname.

Nehm dir das nicht zu Herzen ;) Erstens ist der Umgangston hier oft bischen rabiater und reißerisch, zweitens kennt Er dich und deine Freunde doch gar nicht persönlich, also warum soll man sich sein Urteil zu Herzen nehmen? Kann ja auch sein, dass Er sich blendend mit deinen Freunden verstehen würde.

 

Lern einfach aus dem Fehler und gut ist. War halt weder die feine Englische, noch besonders klug, überall den Monatslohn deines Kollegen rumzuerzählen. Dass du dann noch so Freunde hast, die ihrem Neid freien Lauf lassen.... Wusstest du letzlich  bestimmt shcon vorher. Also hättest du Es einfach vermeiden können. Du kennst die Leute ja locker länger als 1 Woche, da sollte man sowas VORHER abschätzen und nicht den Schaden HINTERHER begleichen ( was meist nicht geht ), auch wenn das einen natürlich nicht auf Ewig vor Fehlern bewahrt, aber man kann zumindest einen großen Teil durch korrektes abschätzen der Situation nach dem Motto "Sollte ich Ihnen das wirklich erzählen?" verhindern.

Außerdem liegt Herrrossi, wenn man das mal ehrlich sagen darf, doch scheinbar mit dem Begriff "Hackgruppe" gar nicht so daneben, wenn man sich die Story mal anhört. Ist ja purer Neid und Missgunst. Das man sowas nicht gutheißen möchte, kann ich keinem übel nehmen.

 

Peace.

 

PS: WIe hat das Zusammentreffen überhaupt so funktioniert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Jungfrau30+ schrieb:

 

Davon abgesehen erzählt man nicht überall rum was jemand anderes verdient.

Vor allem erzählt man nicht überall rum, was man selber verdient. Bzw. wenn Leute das tun, dann kann man meistens durch 2 oder 3 teilen oder gar ne Null streichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er ist Anfang 20 und verdient "seit mehreren Jahren" 10.000€ pro Monat?  Hast du seine Kontoauszüge gesehen? Vielleicht ist der Typ auch einfach ein Blender und du bist geblendet und hättest gerne ein Scheibchen ab?
Muss ja trotzdem kein Unsympathischer Typ sein. Man hat halt viele Freunde, die müssen sich ja auch nicht alle verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero
vor 12 Stunden, FranzMamba schrieb:

Er ist Anfang 20 und verdient "seit mehreren Jahren" 10.000€ pro Monat?  Hast du seine Kontoauszüge gesehen? Vielleicht ist der Typ auch einfach ein Blender und du bist geblendet und hättest gerne ein Scheibchen ab?
Muss ja trotzdem kein Unsympathischer Typ sein. Man hat halt viele Freunde, die müssen sich ja auch nicht alle verstehen.

Stimmt, ist eigentlich eine berechtige Vermutung ^^ Hab da gar nicht drüber nachgedacht, aber wäre wirklich mal interessant zu wissen, wie und wo Er das angestellt haben soll.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir das absolut vorstellen.

Hat jmd. eine tolle Idee, hat etwas Hirnrinde, kann gut schreiben, und schreibt dann ein Buch das auf viel Gegenliebe stößt (we have one or multiple authors here in the forum), dann kann so jmd. auch mal gut verdienen. Sehr viel mehr, als Normalsterbliche.

Würde ihm eher auf die Schulter klopfen und das geil finden.

I love to see ppl succeed. Its great to see that

bearbeitet von lowSubmarino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Ja klar. Er könnte halt auch Profisportler sein oder Nationalbekannter Musiker oder so.

Aber hätte Er halt einen gewissen Ruf oder Fame, der Ihm vorauseilt. Hier ist es ja eher so, dass der TE Ihn praktisch in die Pfanne gehauen hat, indem Er von seinem Gehalt erzählt hat.

Als berühmter Autor oder Musiker müsste man ja gar nicht von Ihm erzählen, sondern sagen "Ich bring Dan Brown mit!" oder so und die Sache wär klar. Dann würden Sie ihm wahrscheinlich auch die Arschfalte lecken statt ihn so zu haten.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde das sehr entspannt sehen. Am Ende des Tages ist es doch so, Menschenkenntnis is höchst subjektiv, logisch.

Entweder siehst du etwas in ihm dass die anderen nicht sehen, oder aber, sie sehen etwas was du nicht bemerkst. Neid hin oder her, es mag auch stimmen dass er leicht arrogant daher kommt, in deren Augen. Es muss nicht zwangsläufig Neid sein. 

Ich stelle mir nur die Frage warum DU dich damit beschäftigst, dass ER nicht so gut ankam. Ich denke damit wird mehr er zu leben haben als du. Du kannst es dir doch am einfachsten machen und ihn einfach nicht in “diesen“ Social Circle integrieren. Where's the problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist sein Job ja, allen zu erzählen, dass er 10.000 im Monat verdient - kenne da so etliche Onlinemarketingfuzzis, deren Geschäftsmodell letztlich darauf beruht

Und bei Strukturvertrieben gibt's das auch, die müssen ja "Neueinsteiger" anwerben, um in der Hierarchie nach oben zu steigen, und dann erzählt man natürlich auch jedem, was für einen geilen Job man hat und wie viel Asche man da macht. 

bearbeitet von Nachtzug
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.