Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'business'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

32 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, ich stehe vor folgender Herausforderung. Seit Jahren ziehe ich mir alles rund um Persönlichkeitsentwicklung rein. Ich habe so ziemliches jedes Buch über Erfolg, Spiritualität, Reichtum, Finanzen, ... gelesen. Ich habe dutzende Seminare, Workshops aller bekannten Trainer und Gurus besucht. Habe mit vielen der bekannten Coaches 1:1 gearbeitet. Aber ich habe das Gefühl mich im Kreis zu drehen. Seit ca. 1,5 Jahren bekomme ich mein Hinterteil nicht wirklich hoch. Ich möchte sooooo viel, schaffe aber so wenig und diese Diskrepanz lässt mich verzweifeln. Große Ziele von einem durchtrainierten Körper, Millionen am Konto, Erleuchtung, und Weisheit. Ja, alles hätte ich gerne... Theoretisch kenne ich die Wege dahin, aber ich schaffe es nicht loszulegen. Das so genannte Big Picture bringt mich nicht von der Couch,.... Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und ist den Blockaden auf die Schliche gekommen? Ich freue mich auf eure Geschichten dazu! Schönen Abend
  2. Hi PU´ler, man hört ja immer wieder wie wichtig ein Mentor ist, um etwas effizienter zu Lernen (zugegebenermaßen, dies wird hauptsächlich von "Mentoren" gesagt, die dafür Geld nehmen), aber ich glaube, dass darin trotzdem viel Wahrheit steckt. Ich habe es ja selbst beim PU gesehen. Erst durch den Alpha-Omega-Deal von PS bin ich vom verzweifelten PU'er mit ein paar Lays und einer Freundin zur "Laymaschine" (Credits to "Ra" aka Sergej Linz) geworden. Wo findet man solche guten Mentoren für das Business? Am besten vielleicht zukünftige Freunde, die selbst ein Start Up gegründet haben oder bei guten & interessanten Firmen gearbeitet haben. Oder vielleicht auch "reiche" Leute, die möglicherweise als Business Angel einspringen können und das Business pushen (natürlich gegen Anteile; ich versuche immer einen fairen Deal für alle Beteligten zu schaffen) Ideen, die ich dafür hatte: - Mitgliedschaft in einem teurern Fitness-Studio - Per LinkedIn anschreiben - Über Programmiergruppen, kann man glaube ich auch gut interessante Business-Leute kennenlernen Vielleicht hat ja noch jemand weitere Ideen? Oder Input?
  3. “Life isn’t about finding yourself. Life is about creating yourself.” Mittlerweile bin ich schon seit 2 Jahren hier im Forum angemeldet, aber ich konnte mich bisher nicht dazu motivieren selbst so etwas wie ein "Self-Development-Journal" zu schreiben. In letzter Zeit kam es allerdings zu Ereignissen in meinem Leben, die das nun ändern sollen. Insbesondere hat mich der Thread des Users GreatByChoice inspiriert, welcher hier zu finden ist: http://www.pickupforum.de/topic/154702-the-way-to-greatness/. Vielen Dank für die Inspiration, mein Guter! 🙏 Kurz zu mir: Derzeit bin ich 22 Jahre alt und Student. PU betreibe ich seit ca. 2 Jahren. In diesen 2 Jahren habe ich viel erlebt und noch mehr gelernt, doch vor allem wurde mir klar wie viel Potenzial man eigentlich abrufen kann, wenn man nur zielstrebig genug seine Ziele verfolgt. Und das gilt für ALLE Lebensbereiche. Kurzfassung meiner bisherigen Geschichte und wo ich eigentlich herkomme: Aufgewachsen in einem finanziell schwachen Haushalt inmitten eines sozialen Brennpunkts. Mobbingopfer der Schule vom 8. bis zum 12. Lebensjahr. Mit 13 Umzug in eine neue Stadt. Die nächsten 2 Jahre keine Freunde gefunden. Mit 15 zum ersten Mal ein Fitnessstudio von Innen gesehen. Seitdem ist Fitness fester Bestandteil meines Lebens. Mit 17 dann die erste Freundin und der erste Sex. Parallel mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften begonnen. Mit 18 entdecke ich meine Leidenschaft für Mathematik und beschließe parallel noch ein Mathestudium anzufangen. Mit 20 macht meine damalige Freundin nach 3 Jahren Schluss. Das war der ausschlaggebende Moment für mich mit PU anzufangen. Es beginnt eine Zeit in der ich mich vermehrt der Frauenwelt widme und etwas meine eigentlichen Ziele aus den Augen verliere. Aktuell 22. Ich bin gerade dabei mein Wirtschafts- und Mathestudium abzuschließen und habe vor 6 Monaten mein eigenes Business im Bereich Investment und Finanzplanung gegründet. Meine wichtigste Erkenntnis zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg Wenn ich die letzten Jahre Revue passieren lasse, so kann ich bereits jetzt schon auf viele Errungenschaften meines Lebens zurückblicken. Was all diese Errungenschaften verbindet ist die Lektion, dass sich jeder Lebensbereich durch Training, Disziplin und Ehrgeiz verbessern lässt. Simple as that. Ich will an dieser Stelle einfach mal erwähnen, wie sich das in meiner Vergangenheit gezeigt hat. 1. Unzufriedenheit mit meinem Körper und das Krafttraining Wie oben bereits erwähnt, entdeckte ich im Alter von 15 meine Leidenschaft zum Krafttraining/Fitness. Ich wurde damals häufiger auf meine schmale Figur angesprochen, da ich mit einer Körpergröße von 1,95m gerade einmal 72kg auf die Waage brachte. Mit der Zeit baute sich dermaßen viel Frust in mir auf, dass ich ganz einfach dagegen vorgehen musste. Um besser auszusehen, um stärker zu sein und ja, auch wegen den Mädels 😉 Mittlerweile mache ich mir nicht mehr allzu viel aus Frauen und betreibe den Sport, weil ich ihn als Teil meiner Entwicklung ansehe. Anbei mal eine Illustration meines Fortschritts der ersten 5 Jahre: Durch bloßes Training und Disziplin habe ich es geschafft Dinge in meinem Leben voranzubringen. Wieso sollte ich diese Erkenntnis nicht also auch auf andere Lebensbereiche anwenden? 2. Frust in der Schule und schlechte Noten Wie Anfangs bereits erwähnt, war ich während meiner Schulzeit für einige Jahre das Mobbingopfer in meiner Klasse. Es fiel mir schwer Kontakt zu anderen Schülern aus meiner Klasse aufzubauen und Freunde ausserhalb der Schule hatte ich kaum. Hinzu kommt ein schwacher Rückhalt seitens der Familie, da dort eben andere Schwierigkeiten vorherrschten und ich praktisch immer mit meinen Problemen alleine war. Diese Umstände wirkten sich natürlich enorm auf meine Schulleistungen aus und es gab kaum ein Fach, in dem ich besser als 3,0 abschnitt. Die Ausnahme war natürlich Sport 😄 Als ich es dann mit 17 doch noch auf magische Weise geschafft habe mein Abi zu absolvieren (mit unterdurchschnittlicher Note natürlich), war mir klar, dass sich das im Studium einfach ändern muss. Also kurzerhand Prioritäten gesetzt und konsequent gehandelt: Ich zog im Alter von 17 Jahren von zu Hause aus um mich zumindest im Studium entfalten zu können und mein Potential zu verwirklichen. In dieser Zeit entwickelte ich eine massive Lerndisziplin und widmete mich zu 110% meinem Studium. Um mich zusätzlich zu pushen beschloss ich praktisch als "Challenge" das Mathestudium als Zweitstudium aufzunehmen, da es den Ruf hatte extrem schwer zu sein und eine hohe Ausfallquote besitzt. Der aktuelle Status ist, dass ich sowohl den Master in Wirtschaftswissenschaften als auch den Bachelor in Mathematik im Alter von 22 mit voraussichtlich 1,x abschließen werde. Und das 5 Jahre jünger als der durchschnittliche Master-Absolvent in Deutschland. Auch im Bereich meiner Bildung habe ich also schon früh gelernt, dass sich harte Arbeit bezahlt macht. 3. Phase der Depression nach der Trennung meiner Ex und keine Ahnung von Dating und Frauen Im Alter von 20 Jahren trennte sich meine Ex von mir mit der Begründung, dass sie keine Gefühle mehr habe. Ich konnte das damals absolut nachvollziehen, da ich ein furchtbarer Freund war. Meine Gedanken waren stets nur beim Training, Studium und Karriere. Kein Wunder also, dass sie nach einer Durststrecke der Aufmerksamkeit meinerseits unsere Beziehung beenden wollte. Tatsächlich traf mich die Trennung damals kaum. Was mich aber traf war die Tatsache, dass ich absolut keine Ahnung hatte wie man neue Frauen kennenlernt. Ich bin ein Mensch, dem Sex und Nähe unfassbar wichtig sind. Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich aber keine Ahnung wie man als Single an Sex und Nähe kommt, weswegen ich die 3 Monate darauf in so etwas wie eine Phase der Depression verfiel. Ich fühlte mich schlichtweg einsam und hatte kaum jemanden, der mir hierbei helfen konnte. Das einzige was ich hatte war meine Intuition und diese sagte mir, dass ich noch mehr an mir arbeiten muss um diese Phase zu überwinden. Das war der Moment wo ich anfing mein Leben kritischer zu betrachten. Ich las sehr viel in dieser Zeit und entdeckte Dinge wie Meditation, NoFap und Pickup. In dieser Phase experimentierte ich so viel wie möglich und mit der Zeit kristallisierten sich gewisse Habits heraus, welche für mich funktionierten und welche ich dauerhaft in meinen Lifestyle einbinden wollte. Diese habe ich damals für mich in einer Grafik zusammengefügt und "Pyramid of the Titans" getauft: Jeder Teil dieser Pyramide stellt eine wertvolle Habit für mich dar. Die unterste Schicht entspricht der Basis eines produktiven Lifestyles. Ohne richtige Ernährung/Sport/Erholung geht nichts. Die darüber liegenden Schichten stellen im aufsteigenden Schwierigkeitsgrad Habits dar, welche mein Inner Game verbessern. Kalt Duschen beispielsweise ist eine super Methode um bereits zu Tagesbeginn seine Komfortzone zu verlassen. Ausserdem bringen kalte Duschen auch gesundheitliche Vorteile mit sich, etwa für die Funktion des Herz-Kreislaufsystems. Ebenso besitzen Meditation und NoFap Vorteile, welche ich an dieser Stelle nicht näher erläutern will, da diesbezüglich jede Menge Content im Internet zu finden ist. Ich möchte an dieser Stelle aber gerne ein paar Videos zu diesen Themen empfehlen: Zu NoFap: https://www.youtube.com/watch?v=u4j2d7iLWsw https://www.youtube.com/watch?v=njU4pROL9rM Zu Meditation: https://www.youtube.com/watch?v=CmhkmLFc74E Zu Cold Showers: https://www.youtube.com/watch?v=GShvGXwaijg Insbesondere NoFap war für mich eine massive Veränderung und hat mir unfassbar viel Value geboten. Dies hatte 2 Gründe: Ich konnte meine extreme Pornosucht überwinden, was dazu führte, dass ich zum einen mehr Selbstvertrauen gewann und zum anderen wieder mehr Interesse an realen Frauen hatte. Da ich mir durch den Verzicht auf Pornos das einzige Ventil meiner sexuellen Energie genommen hatte, musste ich diese Energie nun anders loswerden. Dementsprechend war ich motiviert Infield zu sein und zu approachen. Es waren genau die oben genannten Änderungen meines Lifestyles, die dazu führten, dass ich anfing Frauen anzusprechen, zu daten und zu layen. Mittlerweile bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich nur wenig Probleme habe Frauen kennenzulernen. Ich liebe Daygame und genieße jede Sekunde meiner Dates. Somit hat sich auch hier gezeigt: Durch Disziplin und Training (insbesondere Training von Social bzw. PU-Skills) konnte ich auch diesen Teil meines Lebens anpacken und verbessern. Woran will ich nun als Nächstes arbeiten? Und genau hier kommt dieser Thread ins Spiel. Ich scheine seit einiger Zeit ein Plateau in meinem Leben erreicht zu haben. Um dieses Plateau zu durchbrechen, soll mir dieser Thread dienen. Ich will hier meine Ziele für das kommende Jahr niederschreiben und anschließend verfolgen. Diese sind: Mein Studium beenden (M. Sc. + B. Sc.) Bis zum 1.10.2017 120kg auf die Waage bringen. Wunschkraftwerte bis zu diesem Zeitpunkt sind: Military Press: 3x5 - 90kg Bench Press: 3x5 - 130kg Squat: 3x5 - 160kg Deadlift: 3x5 - 180kg Jede Woche mindestens einmal PU-technisch aktiv zu sein. Egal ob Daygame oder Clubgame. Dazu anschließend einen kurzen Field-Report verfassen. Bis Ende des Jahres dazu in der Lage sein von meinem Business zu leben (d. h. ~1000€ monatliches Netto zu erzielen). Bezüglich der Basis-Ebene meiner Pyramide will ich 2 Dinge implementieren: Ernährung eine Priorität machen! Dazu gehört vor allem Meal-Preparation als Habit in mein Leben zu implementieren und damit aufzuhören irgendwelchen Fertigscheiss oder Süßkram zu essen. Endlich einen geregelten Schlafrhythmus entwickeln. D. h. weniger Nächte durchmachen, früher ins Bett und im Schnitt früher aufstehen. Ausserdem will ich das Thema Erholung zu einem Fokus machen. Diesen Bereich habe ich nämlich ohnehin schon viel zu lange vernachlässigt. Da ich ausserdem gerne und regelmäßig lese, will ich auch hilfreiche Gedanken aus diversen Büchern teilen wenn mir danach ist. Ich werde diesen Thread voraussichtlich jeden Sonntag updaten. Dies ist mein erstes Mal, dass ich so etwas wie ein "Self-Development-Journal" halte und bin gespannt, wie sich das Projekt in Zukunft entwickelt. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Erfolg auf der Überholspur und bis die Tage!
  4. Ich habe mehrere Social Circles, Stundeten wie auch Business Leute mit denen ich mich gern austausche. Nun dachte ich mir neulich dass ich mal versuche Leute aus beiden Social Circles einander bekannt zu machen, zumindest mit einem aus dem Business Social Circle mit dem ich sehr sehr gut befreundet bin. Der besagte Kollege ist relativ jung, in den frühen 20igern und verdient seit mehreren Jahren auf die Monate runterberechnet ~9-10k im Monat. Er geht damit nicht hausieren, man merkt aber dass er definitiv einen gewissen Lebensstil genießt. Meine Studi-Freunde hingegen leben ganz normal wie Studenten nun mal leben. Wir hatten eine kleine Hausparty geschmissen mit den Studis und ich hab den Kollegen eingeladen. Hab den Business Kollegen den Studi Leuten vorgestellt, augenscheinlich lief alles ziemlich gut. Bis ich dann hinterher zu hören bekommen hab dass der Kerl angeblich unangenehm und etwas arrogantes an sich hätte was ich im Übrigen absolut nicht bestätigen kann. Er hat sich kein bisschen aufgeführt oder sonst irgendwas. Ich hab den Studileuten halt erzählt dass er ziemlich gut ist in dem was er macht, einer von denen hat mich unbedingt ausgequetscht was das nun Geldmäßig heisssen würde, hab ihn einen groben Rahmen gesagt. Das hat er whl den anderen erzählt und die haben ihn wohl direkt als arrogant abgestempelt. Wie soll man sowas machen, ist es überhuapt möglich solche unterschiedlichen Leute zu vereinen? Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen den Studentenfreunden und dem Business Kollegen würde ich letzteren auswählen. Ich kenne ihn lang, wir haben eine sehr tiefe Verbindung und sind einfach total auf einer Wellenlänge.
  5. Da ich zur Zeit karrieremäßig nicht weiter komme, d.h. bei meinem Gehalt nicht mehr viel Spielraum nach oben ist und schon immer den Traum habe mein eigenes Business zu starten, will ich mir neben meinem 9 to 5 Job als Grafiker etwas aufbauen. Mit meinen 30 Jahren habe ich nun 6 Jahre Erfahrung im Bereich Print/Web-Design. (Coding Skills sind eher im Anfänger- bis unteren Fortgeschrittenen-Bereich, da ich in der Vergangenheit nur für das reine Design zuständig war.) Leider habe ich – was ich heute bereue – über die Jahre nie Jobs nebenher angenommen, weil mir meine Freizeit wichtiger war. Daher starte ich bei 0. Mein Plan ist es mehr ins Webdesign/Frontend-Entwicklung zu gehen, das heißt ich muss meine Coding-Skills erheblich verbessern. Ich werde mich anfangs auf Wordpress basierte Projekte für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisieren. Print Jobs nehme ich mit, werde mich also als Fullservice Designer aufstellen. Wie fange ich an? Meine ersten Tasks sehen wie folgt aus: - Jeden Tag mindestens 1 Stunde (Sa & So jeweils 4 Stunden) Codeschool.com um meine Skills zu verbessern. - Nebenher mein Online Portfolio bauen und versuchen bei Google möglichst weit oben zu ranken - Da mir Websites im Portfolio fehlen, evtl. 2-3 Projekte für wenig Geld oder for free für bekannte bauen - Den ersten Kunden finden – da ich nichts von Online-Marktplätzen halte, bei denen man seine Leistung unter Wert verkauft, wird dies wohl über bestehende Kontakte oder Kaltakquise passieren Mein Ziel ist es in 6 Monaten meinen Fulltime-Job zu kündigen. Falls ich es nicht schaffe, kann ich mein Gehalt als Webentwickler, der auch designen kann und sogar Print beherrscht um einiges steigern. Ich werde diesen Thread hier als Logbuch nutzen und regelmäßig posten. MFG
  6. Hallo, ich studiere derzeit Informatik im 2. Fachsemester und ich möchte mich gerne im Tech-bereich selbstständig machen. Ich habe schon 3 gute Ideen mit guter skalierbarkeit und arbeite an deren Umsetzung. Derzeit lebe ich in einer 450.000 Einwohner Stadt, die ich ganz entspannt finde. Nur ist dass so, dass ein Kollege dauernt meint, dass man in Berlin unbedingt sein Start-up gründen sollte. Er hat mir jetzt mir in den Kopf gesetzt zum nächsten Semester an eine Uni in Berlin zu wechseln. Ich find zwar schon, dass Berlin eine schöne Stadt ist und dass da wohl viele Venture-capital geber sind. Sicherlich sind da auch viele Start-Ups mit denen man Kontakte schließen kann. Und Party kann man da gut machen. Auch kann ich mir vorstellen, dass man dort an ziemlich wertvolle undergroundinfos bezüglich der Märkte kommt. Aber bringen diese Faktoren so einen Mehrwert??? Ich kann doch auch einfach in einer Kleinstadt ein Start-up gründen und wenn es läuft später nach Berlin gehen. Eigentlich ist man doch gerade im Tech/IT-Gründdungsvorhaben auch nicht so stark auf die ortsnahen logistischen Strukturen zu den anderen Unternehmen angewiesen? Des Weiteren sind in Berlin die Mieten für ein Start-Up doch ziemlich unwirtschaftlich. Und die Fahrzeiten von den Studentenwohnheimen zur Uni/Mitte sollen 45min betragen. Derzeit muss ich nur 15min Busfahren, dann bin ich kurz vorm Hörsaal. Auch kann man fürn Pitch oder Pitchday doch einfach nach Berlin fahren. Berlin ist ja jetzt auch nicht unbedingt am andern Ende der Welt. Oder lernt man die richtigen Investoren in den Bars kennen? Was meint ihr? Was habt ihr über die Berliner Start-up Szene gehört? Würde sich echt ein Umzug bzw. Universitätswechsel lohnen? ich freue mich auf Eure Antworten!
  7. Hey Leute, mal hier an die auserkornen selbstständigen. Ich habe mal wieder eine interessante Marktniche entdeckt. In der heutigen Zeit werden mehr und mehr Kinder/Schüler/Studenten Drogenabhängig, es fängt schon in den Schulen an und zieht sich eigentlich durch bis in die Universitäten. Da ich als akzeptabler Netzwerker wieder ein paar neue Unternehmer kennen gelernt habe, die eigene Universitäten besitzen und mich mit denen über Ihre Problematiken ausgetauscht habe ist mir klar geworden das viele ein großes Problem mit Drogenkonsum und Stundenten die regelmäßig konsumieren haben und dagegen kaum ankämpfen können. Zielsetzung der Unternehmung : Die Drogenprobleme an Schulen und Universitäten bekämpfen/lösen Das lustige ist das sie die Studenten/Schüler nicht rausschmeißen wollen weil es ja zahlungspflichtige Kunden sind (50% können und wollen die nicht rausschmeißen). Das Problem ist aber auch das Drogen anscheind den alltag dieser Kids / Studenten dominieren. Ich bin mir sicher das diese Kids/Studenten erst dann dagegen ankämpfen können wenn sie es wirklich wollen und mir ist bewusst das es Therapien gibt, aber daran nimmt fast keiner Teil und Probleme werden damit auch nicht gelöst. Hat irgend jemand eine Idee wie man dieses Problem alternativ bekämpfen bzw. lösen kann? Ohne Gewalt anzudrohen und den Menschen zu "forcieren" Ich denke es gibt viele private Familien die auch professionelle Hilfe dahingegen in Anspruch nehmen würden wenn man dieses Problem aktiv lösen kann. In der heutigen Zeit läuft das mehr auf Therapie hinaus dann bekommen Sie noch Medikamente die aber auch wiederum die Probleme nicht beheben sonder eher das Kind ruhig stellen. Auf der anderen Seite denke ich das viele so tief in diesem Sumpf schon stecken das es nahezu unmöglich ist sie da wieder raus zu holen. Ich freue mich über jeden Ideen Vorschlag
  8. beerd

    [Beratung] Beerd

    Hallo zusammen :) Ich werde in ein paar Monaten als Junior Consultant anfangen und dort ist im Arbeitsalltag bei den Kunden (Vorstandsebene) Anzugpflicht. So, jetzt muss ich erst mal ordentlich einkaufen, da ich bisher nur einzelne Hemden/Sakkos habe und noch keinen kompletten Anzug. Eure Hilfe wäre hierbei sehr nice :) Grundsätzlich habe ich Folgendes vor zu kaufen: 1 Anzug (Dunkelblau) 1 Anzug (Dunkelgrau/Antrazit) 4-5 Hemden (weiß, blau, hellblau) Gürtel Schuhe 2-3 Krawatten Das sollte meiner Meinung nach für 1 Arbeitswoche reichen. Die Hemden sollte ich zu beiden Anzügen beliebig kombinieren können. Was meint ihr erstmal grundsätzlich dazu? Businessschuhe habe bisher: Matt-Schwarz und Braun (Cognac) - bin mir nicht ganz sicher, ob die Officetauglich sind... hatte eher noch an schwarz und dunkelblau glänzend gedacht. Was meint ihr? Auch im Hinblick auf die Anzugfarbe? (Muss ja zusammenpassen) Ich habe ursprünglich 1000€ für alles eingeplant, wobei ich beim surfen gemerkt habe, dass es wohl eher Richtung 1200/1300€ gehen wird. Mit folgenden Preisen rechne ich ungefähr: Pro Anzug ca. 300-500€ Pro Hemd ca. 50-70€ Gürtel / Krawatte kp Schuhe ca. 80€ Bin da auch etwas flexibel, aber nur damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, was ich ungefähr ausgeben kann/will. Die Qualität sollte gut sein, aber es müssen auch keine teuren TopMarken sein. Maßschneiderung muss es auch nicht sein, da zu teuer. Ich bin 1,85 groß und sehr schlank - mit Slimfit/SuperSlimFit sollte ich also was passendes finden. Wo würdet ihr zum einkaufen hingehen? Ich komme aus Stuttgart. Hatte an das Outlet in Metzingen gedacht oder Breuninger. Was meint ihr? Vor Ort eine gute Beratung zu haben wäre mir schon wichtig. Ich bin in diesem Thema sonst ein totaler Neuling. Habe noch nie davor einen Anzug getragen. Besonders bei den konkreten Farbkombinationen tu ich mir schwer und könnte ein paar Ratschläge gebrauchen. Am liebsten hätte ich ein paar Bilder von passenden Outfits anhand von denen ich dann im Laden was passendes finden kann. Vor allem bei Krawatten tue ich mir extrem schwer, was passendes zu finden. Mit oder ohne Muster? Farbe? Breite? etc.. Hier mal ein paar Ideen, auf die ich gestoßen bin: (Es geht nicht um ein konkretes Modell, das würde ich dann im Laden entscheiden) Dunkelblaue Version: Ich vermute mal, ein solche helles Braun ist toomuch für Büro? Also ich würde mich sehr freuen, hier ein paar Ratschläge zu bekommen. Am liebsten mit Bild, das hilft mir denke ich am besten. Vielen Dank :)
  9. Moin, bin momentan am brainstormen, was für Möglichkeiten es gibt neben meinem Studium mehr Geld zu verdienen. Arbeite momentan in der Gastronomie, sprich 450 Euro + knapp 150 Euro Trinkgeld pro Monat. Fühle mich aber bei weitem noch nicht ausgelastet und bin bereit für mehr. Sehe mich selbst im Entrepreneurship. Ich will Menschen inspirieren, Mehrwert schaffen, mein eigenes Business starten, schaffe es jedoch noch nicht, das ganze in meinem Kopf so zu strukturieren, sodass ein wirkliches Businessziel bei rumkommt. Für jegliche Inspiration oder inspirationsschaffende Literatur, Videos, usw bin ich dankbar. Haut mal raus! Hillston
  10. Hallo zusammen, inspiriert durch jemanden in der Community (wenn auch nicht der deutschen) bin ich auf der Suche nach einem "semi-professionellen" Fotografen in Köln. Hobbyfotografen sind grundsätzlich ebenso aufgerufen sich zu melden, es sollte aber schon über ein bisl geknipse im Urlaub hinausgehen und sowohl Ausrüstung als auch Erfahrung gegeben sein. Genauere Details und was ich zu bieten habe dann gerne per PN. Es würde sich sowohl um eine Geschäftsgelegenheit handeln d.h. eine Möglichkeit der geschäftlichen Zusammenarbeit als auch darum das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden d.h. durch die Tätigkeit entsprechend interessante Frauen kennenzulernen. Ich biete sozusagen die Infrastruktur dazu mir fehlt aber noch ein guter Handwerker, der das Material entsprechend verarbeiten kann. Den Beweis, dass eine solche Zusammenarbeit in jeglicher Hinsicht sehr gut funktionieren kann habe ich vor kurzem erhalten. Wer die Fotografie also als Berufung oder als ausgeprägtes Hobby beschreiben würde sollte sich dringend bei mir melden.
  11. Hallo Leute ich hab echt n scheisse dringliches Problem. Und zwar, ich war bis letztes Jahr Oktober ziemlich erfolgreich was das Thema Frauen verführen angeht. (Heisst konkret: Von ca. 3 Dates hab ich minimum 1, meistens sogar 2 mit nach Hause genommen und oft am ersten Date). Iwann, eben letzten Oktober hatte ich dann auf jeden Fall 3 solide Fuckbunnies und iwann war ich dann an einem Punkt angelangt, wo Pick up mich nicht mehr erfüllt hat zu dieser Zeit. Also bin ich wie die Bedürfnispyramide es wiedergibt eine Stufe höher gegangen und wollte nun meine finanzielle Situation verbessern, sprich ein Online Business aufbauen, da ich grundsätzlich gerne mehr Freizeit hätte und raus aus der 9 to 5 Mühle wollte / will. Am Anfang wars echt kein Problem, da ich hin und wieder neue Dates hatte und es naja sagen wir mal durchschnittlich lief. Doch ich beschäftige mich in letzter Zeit fast nur noch ausschließlich mit dem Thema Geld verdienen und je länger bzw. intensiver ich das mache desto mehr merke ich, wie ich bei Frauen mehr und mehr verkacke. Wollte die letzte Zeit mal wieder bisschen Daten und hatte es bei über 7 Dates nicht geschafft, eine einzige ins Bett zu bekommen, geschweige denn sich ein zweites mal zu treffen. Ich kann mir das nur so erklären, dass mit zunehmender Seriösität, die man ja auf kurz oder lang durch eine finanzielle Bildung erlangt, weniger Sexuelle Ausstrahlung hat und somit unattraktiver wirkt auf die Frauenwelt. Ich weiß nun echt nicht was ich tun soll, da ich auf der einen Seite meinen Erfolg bei Frauen wieder haben will, aber auf der anderen Seite hänge ich nun schon so tief in meinem Online Business drinnen, womit ich nun schon ein kleines passives Einkommen aufgebaut habe. Das Problem ist nur, bis ich letztendlich safe davon leben kann, könnte es noch 1-2 Jahre dauern!? Fuck echt ich fühl mich wie in der Zwickmühle. Kennt das jemand von euch? Wie würdet ihr handeln oder was würdet ihr tun? THX schon mal musste das jetz einfach mal loswerden da mich das in letzter Zeit echt abfuckt
  12. Tag zusammen, ich habe vor etwa einer Woche nach etwas gesucht, was ich selber sehr gerne haben würde. Da ich das Produkt jetzt nicht hier offenbaren möchte, mache ich einfach einen Vergleich. Das Grundprodukt ist vorhanden, allerdings handelt es sich bei meinem Produkt um eine signifikante Verbesserung, die von vielen gefragt wird. Auf dem Englischem Markt hat sich dieses Produkt auch scheinbar schon länger etabliert. Zumindest finde ich, sobald ich im Englischen Google bin einige Produkte dazu. Im deutschen Markt gibt es allerdings noch kein einziges Produkt dieser Art! Wirklich keines. Der Markt ist in dem Bereich zZ extrem groß und es steckt mMn sehr viel Geld drin'. An Reichweite zu kommen stellt in dem Bereich ebenfalls kein großes Problem dar, da es sehr viele Platformen gibt, aufdenen man große Reichweite erreichen kann. Ich möchte natürlich nicht zu viel über das Produkt sagen, ich bin mir aber sehr sicher, dass es sehr großes Potential hat. Ich hatte bereits mehrere Ideen, allerdings sticht diese aus allen klar hinaus. Auch habe ich schon diverse Leute in meinem Umfeld gefragt, was sie denn davon halten würden, wenn es dieses Produkt gäbe und selbst die wenigen Leute, die ich gefragt habe meinten, dass sie sich so ein Produkt wünschen würden, wenn es nicht zu teuer wäre (natürlich..). Es ist definitiv eine Geschäftslücke un der Markt ist sehr groß in diesem Bereich. Ich nehme, um es ein wenig einfacher zu machen jetzt einfach mal das Beispiel Kochtopf (hat nichts mit dem Produkt zu tun, erleichtert aber vielleicht das erklären). Undzwar ist es Möglich diesen Kochtopf von Chinesischen Prodkuktionen und auch großhändlern zu kaufen. Der Einkauf läge rund bei 0.80€ - 1€ pro Stück und es würde sich auf jeden fall von 20€ - 25€ verkaufen. Die Mindestbestellmenge wären 1000 Stück, was jetzt nicht gerade die Welt ist. Da ich mir zu 95% sicher bin, dass ich das Ding durchziehen will, muss ich mich jetzt erstmal mit dem ganzen rechtlichem Zeug befassen, danach kommt Business Plan etc. pp. Zuerst würde ich wahrscheinlich ein Kleingewerbe anmelden, um das ganze überhaupt erstmal legal zu machen. Eine große Herausforderung wird der Import aus China sein. Bei dem Kochtopf handelt es sich glücklicher weise nicht um ein Lebensmittel oder um Elektronik, daher sind die Vorschriften und Patente wahrscheinlich nicht so ein großes Problem. Allerdings müsste ich mich da wahrscheinlich trotzdem noch mit einem Patentanwalt zusammen setzten. Was vorallem wichtig ist, wieviel Geld muss ich investieren? Das Produkt selber fordert natürlich erstmal keine allzu große Investition bei 1€ pro Stück bei einer Menge von 1000. Hinzu kommt natürlich noch Zoll, Transport etc. pp. Hat da jemand Erfahrungen? Was sind Dinge, die ich einfach noch regeln muss? Möglich es ist auf jeden Fall. 2 Kollegen von mir sind sich zZ selber soetwas am aufbauen (Import aus China), allerdings nicht mit etwas neuem. Bei Ihnen geht es bald wohl bereits los. Büro wurde von denen schon gemietet (was ich für unnötig halte) und eingetragen sind sie soweit ich weiß auch. Ich hoffe es gibt hier ein paar Leute, die Eventuell schon Erfahrung in dem Bereich haben und mir diesbezüglich ein wenig helfen können, bzw. Informationen geben. Lg, J5
  13. Hey hey, dieses Unterforum versammelt ja Leute, die Lust haben ein Internet-Geschäft aufzubauen. Ich bin einer von denen! Ich habe relativ viel Erfahrung sammeln können, aber offenbar noch nicht genug um wirklich rein vom Internet leben zu können. Ich hatte phasenweise Geld verdienen können, das einzige Problem war eben, dass es nur phasenweise war. Ich möchte jetzt wieder starten, diesmal richtig. Ich bin am Überlegen ob es wieder in die Richtung Infoprodukte gehen soll oder Dropshipping/eCommerce mit eigenem Online Store und physischen Produkten die ich importieren lasse aus China. Gibt es Leute, die ebenfalls motiviert sind und durchstarten wollen? Ich hätte Lust mich mit gleichgesinnten auszutauschen um sich gegenseitig anzuheizen oder eventuell sogar ein kleines Team zu formen, wo alle an einer Vision arbeiten und am selben Strang ziehen, das wär natürlich das Optimum.
  14. Wenn man nach einem guten Business Ratgeber sucht, stößt man auf sie: die Scharlatane, die behaupten, den goldenen Weg zum Erfolg gefunden zu haben. Es werden spezifische Schritte vorgegeben, die automatisch zum Erfolg führen sollen. Und falls nicht, dann ist man selbst schuld. Das Konzept des „heiligen Weges“ funktioniert so gut, weil man ihn nur schwer widerlegen kann. Wer kann schon beweisen, ob das Engagement des Lesers ausreichend war, um den angebotenen Erfolg zu erhalten, damit man einen technischen Fehler beim Erfolgsrezept reklamieren kann? Mein Tipp: Vergesst diese Bücher und lest lieber inspirierende Biografien, die eben nicht zum Kopieren animieren, sondern klar aufzeigen, dass man seinen Weg zum Erfolg selbst finden muss. Wichtiger ist aber, dass man sich eines einprägt: Wer nicht bereit ist, zu verlieren, der ist auch kein Gewinner. Immerhin ist der Verlust ein definitiver Bestandteil des Lebens. Nur wer Herr über den eigenen Verlustschmerz ist, der ist auch imstande, den Gewinn davonzutragen und ihn vor den sicheren Problemen des Lebens zu verteidigen bzw. ihn sich nach Verlust wieder zu holen.
  15. Hi Community, Was ist euer Meinung nach ein geiles Leben? Mich würde interessieren was ihr alles macht, um euch gut zu fühlen? Führt von euch jemand ein absolut "abartig" anderes Leben? Falls ja, was machst du genau? Welchen Lebensstil führt ihr und warum macht ihr das? Gab es Wendungen in eurem Leben, die für eine total positive Veränderung gesorgt haben? Was ist eurer Meinung nach ein geiler Lebensstil? Seit ihr momentan unglücklich, plant aber grundlegend etwas zu ändern? Welche Ziele habt ihr, die aber noch nicht erreicht sind? (ruhig auch was abgefahrenes!), körperliche Veränderung, Geschichten von ewigen Frauendramen zur Verführung einer Götting, Persönlichkeitsveränderung, Karriere Boost? Cheers Masterfabbel P.S. hoffentlich gab's so ein Thema noch nicht :)
  16. Wie der Titel schon sagt geht es um Business und Zielsetzungen. Bin momentan dabei ein Business aufzuziehen neben persöhnlichkeits entwicklung, fitness (5x die Woche Training für einen Athletischen Körper), Führerschein machen und anderem kram platzt mir mittlerweile langsam der Kopf. Ich habe viele ziele will mich Persönlich und Finanziell steigern bzw verbessern. Wenn der Führerschein in der Tasche ist kommt auch noch endlich ein kleiner Job dazu. Ich will nicht lügen ich bin nicht den ganzen Tag beschäftigt und überladen mit arbeit jedoch platzt mir wie gesagt der Kopf. Ich will viel, alles auf einmal und so schnell wie möglich. Dazu kommt das meine sozialen Kontakte einen FICK auf mich geben, und ich 100%ig auf Business und Fitness konzentriert bin. Wie kann ich am besten mit dem druck umgehen etwas erreichen zu wollen und müssen ohne dabei zu Grunde zu gehen. Werde laut Business plan 12 Monate in den sauren Apfel beißen müssen bevor der 63er AMG in der Garage steht und ich nur noch Lacoste tragen werde (übersüitzt ausgedrückt).
  17. Es gibt Männer und es gibt Macher. Hier erkläre ich kurz die drei männlichsten Lebensweisen jener Männer, die nichts auf den Mainstream geben und nur für ihren Traum leben.
  18. Männer haben in den 20ern alle Mühe, um ihre Attraktivität und somit Aufmerksamkeit aufzubauen. Frauen bekommen ihre Aufmerksamkeit sehr viel leichter - vonseiten der Männer. Aber ab einem bestimmten Alter wendet sich das Blatt... ©MindArchitect
  19. Langfristig kann Sex allein nicht das Ziel sein. Das nachhaltige Glück bedarf mehr als körperliche Reize. Streuung ist das Mantra. Hier mein Video-Post zum Thema:
  20. Hey Leute, ich benötige den perfekten Namen für eine Immobilienfirma, bitte um Vorschläge ! Vielen Dank!
  21. Hallo Zusammen Ich bin auf der Suche nach einem kompletten Bekleidungsstyle. Es soll Business-Casual sein. Könnte mir jemand ein paar Hemden, Hosen und vorallem passende Schuhe vorschlagen. Hier 3 Referenz Bilder aus dem Film Da geht noch was. So was in der Art suche ich. http://www.directupload.net/file/d/4222/vqmevxi2_png.htm http://www.directupload.net/file/d/4222/szdjs243_png.htm http://www.directupload.net/file/d/4222/2377yqce_png.htm Danke für eure Rückmeldung
  22. Servus Leute, bisher Trage ich Boxershorts von Calvin Klein, Head und Ralph Lauren. Bei allen drei Marken entstehen nach meiner Meinung zu wenig Tragezeit Löcher, entweder am Bund oder im Schritt. Socken Trage ich am meisten Falke und Marco Polo. Falke sind TOP ! Marco Polo löchrig nach gewisser Zeit. Meine Fragen: TIPP für langlebige Boxershorts ( trage immer enganliegend ) Stoff ist mir eigentlich egal. TIPP für günstigen Einkauf von Falke Socken, oder günstige aber genausogute Alternativen dafür. Finde Socken und Boxer sollten schon zwei Jahre halten. Was meint Ihr? Und was Tragt Ihr so ?
  23. Hallo, ich trage meistens nur T-Shirts, Jeans und Sneakers. Für einen neuen Job brauche ich allerdings "Businesskleidung". Nein, nicht Anzug, Krawatte usw. Es reichen unauffällige Jeans, Pullover (z.B. V-Ausschnitt und Hemd drunter), ... Ich weiß es gibt H&M, C&A usw. aber fällt irgendjemanden eine "billige" Marke ein, die aber gleichzeitig auch "gut" aussieht (also "gut" geschnitten ist)? Es muss keine Topware sein, soll ja auch nicht ewig halten. Ich brauche jetzt aber *dringend* eine Grundausstattung, ohne das ich hunderte Euros rauswerfen will :-/ Danke für alle Tipps!
  24. Hey, bin seit einigen Monaten im Internet geschäftlich unterwegs und suche einige begeisterte Unternehmer aus dem Saarland, die Interesse haben sich auszutauschen und gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten. Mein aktueller Bekanntenkreis besteht aus zu wenigen Unternehmern oder echten Arbeitstieren, weswegen es Sinn macht meinen Social Circle ein wenig aufzuwerten. Die Treffen wären in Saarbrücken. P.S.: Habe nichts mit MLM zu tun. ;) Lasst etwas von euch hören! LG