zwecklos

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     77

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über zwecklos

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

537 Profilansichten
  1. Was mich stört, ist eher der Druck, den meine Partnerinnen gefühlt auf mich ausüben, da diese mit der Situation nicht wirklich zufrieden sind. Ich habe halt wenig Lust auf Sex nach Terminkalender, weil ja schon wieder x-Tage ohne vergangen sind. Wenn ich das Thema anspreche, meint meine Freundin, dass sie schon gerne täglich Sex mit mir hätte, mindestens aber ein paar Mal (3-4) pro Woche. Es wird dann halt auch ständig thematisiert und nimmt für mich einen zu großen Stellenwert ein. Mein Traumszenario wäre eine Partnerin für eine LTR wo man 4-5 mal im Monat Sex hat und ergänzend ein paar sexuelle Abenteuer mit anderen Frauen zwischendurch. Ich spreche dieses Thema auch bereits am Anfang jeder Beziehung an, da ich mit offenen Karten spielen will. Da hieß es gerade in meiner aktuellen Beziehung, es würde akzeptiert werden, auch wenn es sie verletzt. Macht es halt auch nicht wirklich einfacher, wer will schon Menschen verletzen!?
  2. 1. Dein Alter: 36 2. Ihr Alter: 29 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase: 5 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr selten, ca. alle zwei Wochen 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme um die es sich handelt: Hallo zusammen, mein seit jeher leidiges Thema. Die fehlende sexuelle Anziehung nach ca. einem Jahr in einer LTR. Dieses wiederkehrende Muster fuckt mich extrem ab. Mittlerweile bin ich in der dritten LTR. Die Erste von 16-21, dann von 22-30 und die aktuelle von 31 bis zum heutigen Tag. Es ist immer dasselbe Muster, wo zu Beginn der Beziehung man kaum die Finger von sich lassen kann, was wahrscheinlich ein sehr häufiges Thema ist. In meinem Fall sind da 5-6 mal Sex am Tag quasi an der Tagesordnung. So heiß das Ganze begonnen hat, so schnell flaut es auch wieder ab. Nach ca. spätestens einem Jahr schleicht sich der Alltag ein und ich beginne kaum mehr Lust auf meine Partnerin zu haben. Die löst natürlich bei meinem Gegenüber großes Erstaunen aus, da die anfängliche Lust fast völlig verpufft ist. Mein Sexdrive fährt in den Keller und ich bin nur noch geil auf so ziemlich jede heiße Frau außerhalb der Beziehung. Die Damen an meiner Seite beginnen dann die Ursache für den ausbleibenden Sex bei sich zu suchen, was sie auch immer wieder ansprechen. Die Lust meiner Partnerinnen ist durch die Bank sehr hoch und alle drei wollen eigentlich täglich, wenn möglich auch mehrmals Sex. Es liegt auch nicht wirklich an der Attraktivität der Damen, ich würde wahrscheinlich auch bei den aller heißesten Frauen die Lust nach einer gewissen Zeit verlieren. Da meine Partnerinnen wie bereits erwähnt alles sehr gerne und häufig Sex haben wollen, gibt es in einer Beziehung einen gewissen Disconnect. Die Herzensverbindung zu meiner Partnerin ist super und wir fühlen uns mega verbunden, nur die sexuelle Anziehung meinerseits fehlt nahezu völlig. Würde der Sex passen, wäre es grundsätzlich eine top Beziehung für mich. Ich habe aber auch keinerlei Lust auf Spielchen, Dessous oder Sonstiges um mir die Frau an meiner Seite schmackhaft zu machen. Nun die Frage an euch: Glaubt ihr, dass es eine Frau gibt, bei der mein Sex Drive viele Jahre aufrecht bleibt (klar, dass man was dafür tun muss, aber die Basis muss stimmen, sonst kann ich mir auch nix schönreden) und ich bisher nur die falschen Frauen hatte? Oder benötige ich ein alternatives Beziehungsmodell? Vielen Dank!! zwecklos
  3. Hey Leute, ich stehe vor folgender Herausforderung. Seit Jahren ziehe ich mir alles rund um Persönlichkeitsentwicklung rein. Ich habe so ziemliches jedes Buch über Erfolg, Spiritualität, Reichtum, Finanzen, ... gelesen. Ich habe dutzende Seminare, Workshops aller bekannten Trainer und Gurus besucht. Habe mit vielen der bekannten Coaches 1:1 gearbeitet. Aber ich habe das Gefühl mich im Kreis zu drehen. Seit ca. 1,5 Jahren bekomme ich mein Hinterteil nicht wirklich hoch. Ich möchte sooooo viel, schaffe aber so wenig und diese Diskrepanz lässt mich verzweifeln. Große Ziele von einem durchtrainierten Körper, Millionen am Konto, Erleuchtung, und Weisheit. Ja, alles hätte ich gerne... Theoretisch kenne ich die Wege dahin, aber ich schaffe es nicht loszulegen. Das so genannte Big Picture bringt mich nicht von der Couch,.... Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und ist den Blockaden auf die Schliche gekommen? Ich freue mich auf eure Geschichten dazu! Schönen Abend
  4. Hey Leute, meine Frage bezieht sich auf das Thema bezahlter Sex. Ich war die letzten Jahre immer wieder mal bei Escort Damen ca. 3-4 mal im Jahr. Bewusst im High Class Bereich, da ich diese "billigen" Nutten für die schnelle Nummer widerlich finde. Man kauft sich also die wirklich heißen Frauen für ein, zwei Stunden, trifft sich im Hotel, kennt nur das Foto der Frau und weiß nicht was einen erwartet. Ich liebe diese Spannung, das mulmige Gefühl in der Magengegend, ähnlich wie ein Blind Date. Man trinkt zusammen ein gutes Glas Champagner, unterhält sich, und die Vorfreude auf das nahende Abenteuer steigt. Im Vorfeld werden sexuelle Vorlieben besprochen und dann beginnt leidenschaftlicher, mal zarter,mal harter Sex. Ich habe keine wirklichen Fetisch. Einfach nur fallen lassen und genießen, geht eher schon in Richtung GFS. Ich bin ein Mensch, der es liebt in einer Beziehung zu sein und sich gegenseitig zu verwöhnen und gemeinsam Richtung Familie etc. zu planen. Die Paysex Sache steht irgendwie für Freiheit, und Abenteuer. Mir stellt sich die Frage, ob man beides in einer Beziehung leben kann oder wie man am besten damit umgeht? Mir ist auch nicht ganz klar was ich außer Abenteuer in diesen Erlebnissen suche, es würde mich freuen, wenn ihr mir eure Gedanken dazu mitteilt. zwecklos
  5. zwecklos

    Brainfuck

    Hey Leute, ich bin nun seit ca. 8 Monate wieder in ner LTR. Es ist soweit alles gut bis auf ein Problem, dass ich dachte nicht zu haben. Vor ein paar Tagen bekam meine Freundin eine Nachricht auf ihr Handy, sie drehte es daraufhin um. Es ließ mir keine Ruhe, daher schaute ich in ihrem Handy nach. Ich weiß sowas ist blöd !! Da las ich eine Nachricht von nem Typen, der in der Nähe ihrer Wohnung war und dabei an sie denken musste, oder so ähnlich. Auf die Frage, ob sie zuhause gewesen wäre, meinte sie nein, wenn dann hätte er aber natürlich Kaffee und Kuchen bekommen. Er meinte nur, darauf hätte er Lust gehabt. Ich zog mich ein wenig zurück und war ihr gegenüber kalt, was ihr gleich auffiel. Die Nachricht an sich verunsichert mich nicht wirklich, eher die Reaktion meiner Freundin. Warum dreht sie das Handy um? Warum stresst mich das überhaupt? Zu wenig Selbstwert? Vielleicht auch frühere negative Erfahrungen die triggern? Ich würde euch um eure Meinung dazu bitten! Soll ich sie darauf ansprechen? Logisch nicht mit hey, ich habe da gelesen, sondern eher warum sie so eigenartig reagierte letztens bei der Nachricht. Ich finde sowas einfach sinnlos und möchte es auflösen und in Zukunft anders reagieren. An Liebe und Zuneigung mangelt es nicht, die gibt sie mir jeden Tag deutlich zu spüren. Danke!
  6. WOW ! Doc Dingo dein Beitrag ist der Wahnsinn! Vielen, vielen Dank dafür !! Ich werde den Text weiter studieren und in kleine, für mich hirngerechte Happen einteilen, um es dann in meinem Alltag zu implementieren. So viel Content, einfach unglaublich. Ich komme deinem Angebot gerne nach und werde mich bei weiteren Fragen an dich wenden, danke!
  7. Danke Herzdame für das zu Hilfe holen von Doc Dingo also Doc, der Hirnfick spielt sich folgendermaßen ab. Ich frage mich, ob die Frau die Richtige ist, da sie sehr bzw. mir schon fast zu locker mit FB´s und dem ganzen ist. Von meinen bisherigen Sexualpartnerinnen, ist sie die, die mit Abstand am besten weiß, wie sie mich maximal erregt. Daraus schließe ich wieder, dass sie sehr viel sexuelle Erfahrung haben wird. Und sie ist erst 25 ! Dann noch die lockere Art von ihren früheren FB´s zu erzählen ( wow, der eine hatte wirklich einen Riesen Schwanz, Anal bin ich bisher am besten gekommen , usw. ) Auch die Offenheit für jegliche Sexpraktik, erfreut und erregt mich zwar sehr, aber es läuft halt auch wieder das volle Hirnfick-Programm ab. Kann eine Frau, die so locker damit umgeht wirklich die Frau sein, mit der ich eventuell einen längeren Lebensabschnitt verbringe. Für mich wäre sie mit ihrer Einstellung zur Sexualität die optimale Frau rein fürs Bett. Als Frau in ner Beziehung tue ich mich schwer damit. Ich komme trotz langem grübeln nicht wirklich auf eine Lösung. Was löst diesen Hirnfick aus? Wie schalte ich ihn ab und werde zum wieder zum lockeren Typen, der sie haben will, aber nicht haben muss. In meinen letzten Beziehungen, war das 0 Thema. Ich wusste was die Frauen an mir haben... Ich bekomme von ihr täglich die Bestätigung wie sehr sie unsere Zeit genießt, wie gut ich sie ficke, wie geil ich sie mache etc. Irgendwas lässt mich aber in diese destruktive gedankliche Sackgasse kommen. Da sollte ich dringend raus, weil es kostet verdammt viel Energie und bringt unnötig Drama.
  8. Ich: 31 Sie:25 LTR seit ca. 3 Monaten Hey Leute, ich habe ein großes Problem. Halte mich im Grunde für selbstbewusst und bekomme auch von meiner Freundin immer die Bestätigung, dass sie mich total liebt, der Sex gut ist etc. Wenn wir so über Sex sprechen kommen manchmal Geschichten über ihre früheren Sexualpartner ( mega Orgasmen bei Anal, Freundschaft + Geschichten, Schwanzgrößen, etc. ) löst dies bei mir übelsten Brainfuck aus. Am liebsten würde ich sogar Gründe suchen, um das Ganze auslaufen zu lassen. Echt krank, wenn ich daran denke, dass der Sex super ist, generell eine mega sexuelle Energie und Spannung herrscht, sie mir als Frau total zusagt und wir uns allgemein super gut verstehen. Handelt es sich um eine Art Madonna/Huren Komplex ? Weil wäre ich ihr erster Typ, würde es mir ja auch nicht passen, sie soll ja vergleiche haben und auch im Bett was gelernt haben. Wie würdet ihr vorgehen, um diesen Hirngespinsten eine Ende zu setzen und die Beziehung zu genießen. So halte ich es echt schwer aus ... Danke!
  9. zwecklos

    Wie viel Invest ?

    Hey Leute, Ich: 31 Sie: 25 Ltr ca. 1,5 Monate Meine Frage: Wie viel sollte man in der frisch Verliebtheitsphase investieren? (für sie kochen, Komplimente machen, ...) Sollte man zurückhalten oder den Gefühlen freien Lauf lassen, wenn die Dame auch voll investiert. Sollte man in dieser Phase auch zeigen, dass man andere haben kann? Oder kann man sich voll auf die Eine einlassen. Würde gerne eure Meinung dazu hören ... Danke!