Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'selbstständig'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

14 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich bin seit einigen Jahren selbstständig tätig und würde mich jetzt gerne nebenher weiterbilden und einen bestimmten Bereich noch weiter vertiefen. Ich hatte an ein Studium gedacht, da gibt es auch einen passenden Studiengang, allerdings nicht in meiner Nähe und auch nur Vollzeit, das schaffe ich zeitlich leider nicht. Hat eine/r von euch einen Tipp was ich noch machen könnte oder wie ich Studium und Selbstständigkeit unter einen Hut bekommen könnte? LG
  2. Angenommen ich möchte eine Tätigkeit als freiberuflicher Unternehmensberater nachgehen. Wie sieht das ganze in der Praxis aus? Als Berater in einem wirtschaftlichen Bereich zähle ich als Freiberufler, d.h. ich muss also kein Gewerbe anmelden. Aber ich muss mich dennoch beim Finanzamt melden und ihnen mitteilen, dass ich nun als freiberulflicher U-Berater starten will? Ich habe vor, das ganze neben meinem Studium zu betreiben um noch ein wenig mehr Geld zu verdienen nebenbei. Ich werde ziemlich sicher keine 10k im Jahr überschreiten. Wer kann mir helfen? Wie ist das mit der Gewerbeanmeldung, der Meldung für Steuern etc
  3. Theoretisch würde ich sagen, dass es attraktiv ist, wenn jemand ein eigenes Unternehmen aufbaut und damit finanziell erfolgreich ist. Praktisch habe ich fast den Eindruck, als wenn es die Frauen überhaupt nicht interessiert, was man macht, sondern alles immer von der `Chemie` und der Stimmung im jeweiligen Moment abhängt. Wenn man aber nun mal eh ein Unternehmertyp ist und sich ein eigenes Business aufbaut (auch wenn es vielleicht nichts zum Angeben ist - z.B. vielleicht Klempner oder so), kann man es ins Game einbauen? Sollte man versuchen und wie könnte man versuchen, als `der erfolgreiche Unternehmer-Typ` bekannt zu werden? Sollte man sowas im Social Circle bekannt machen? Was denkt ihr? Gerne Erfahrungen von Unternehmern und von Frauen.
  4. was ich vor Beginn mit Pickup gerne gewusst hätte ist, daß offenbar fast alle Pickuper Studenten sind. Also Leute, die fast täglich im Schlaraffenland, auch bekannt als Universität, unterwegs sind. Jetzt will ich es genauer wissen: - Gibt es überhaupt Menschen, die gleichzeitig erfolgreich selbstständig UND erfolgreich im Pickup sind? - wie hoch ist überhaupt der Anteil arbeitender Pickuper? Die Ergebnisse könnten auch Studenten klar machen, wie Die Bedingungen fürs Pickup nach dem Studium sind, je nach dem, wie das Ergebnis der Umfrage sein wird. Pickup steht insgesamt für Street game, Club game und Social Circle Game
  5. Hallo, ich bin 19 Jahre alt und habe das folgende Problem: ich war damals auf Akademien, habe am beim größten Stiftungstag Deutschlands mitdiskutiert, ich kann programmieren und habe vor kurzem einen Mentor bekommen. Dieser meinte, dass ich den Startup teens Wettbewerb mit meinem Businessplan zu den Gewinnern gehören sollte. Ich habe bereits mehrere Spiele und vor kurzem sogar eine Dating-App entwickelt. Also mir ist bewusst, dass ich etwas kann aber auch, dass ich noch viel zu lernen habe und, dass ich mehr drauf habe. Aber während ich meinen Businessplan schreibe scheint es mir immer so, dass ich mich selbst zurückhalte. Also, dass ich nicht mein volles Potenzial entfalte und das einfach runtertippe. Manchmal komme ich zum stocken oder wünsche mir sogar eine Gruppe für den Wettbewerb zu bilden obwohl ich sogar designen (verbesserungswürdig) kann Wie kann ich das was mich zurückhält loswerden und mein wahres Potenzial entfalten?
  6. Hallo zusammen, ich habe ein Online Business womit ich monatlich Brutto 2500 Euro mit nur 5 Stunden Aufwand die Woche generiere . Nebenbei arbeite ich noch Teilzeit. Ich möchte aber meinen Teilzeitjob kündigen, damit ich mehr Zeit für andere Dinge habe (reisen, Persönlichkeitsentwicklung etc). Weiß jemand von euch wie man sich günstig als Selbstständiger versichern kann und welche Versicherungen wirklich wichtig sind (Krankenkasse, Berufsunfähigkeits, Arbeitslosen, ...)? Wie kann man generell Steuern sparen als Selbstständiger?
  7. Hallo geehrtes Forum. Paar Fakten erstmal über mich um es übersichtlicher zu halten. Alter: 22 Qualifikation: abgebrochene Ausbildung zum Industriemechaniker Abgeschlossene Ausbildung zum Lagerlogistiker 2 Jahre Praxiserfahrung als Lagerarbeiter + Ausbildungsjahre Schulabschluss: Realschule (2,3 Durchschnitt) Nun ich habe stets auf meine Familie gehört: „Mach die Schule, such dir ne Ausbildung, geh arbeiten.“ Aber das ging noch krasser, wie mein Vater mir vorschrieb, machte ich eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Gefiel mir überhaupt nicht, da Technik und Maschinen mich null interessieren. Also nach 2 Jahren abgebrochen. Da ich ein schlechtes Selbstwertgefühl hatte, als auch eine geringe Überzeugung von meinen Talenten (Schreiben, Reden, Zuhören), hörte ich stets auf meine Eltern. Ab da war mein erster Fehler um mich zu erfüllen. Mein Opa allerdings riet mir immer, Verkäufer (aber nicht an der Kasse bei Rewe) zu lernen, mich in Finanziellen Dingen zu bilden und mit Glück und Elan ein Juwelier-Unternehmen zu gründen. (Mir gefiel Schmuck schon von klein auf und wusste in Chemie über jegliche Edelmetallsorte Bescheid.) Er sagte immer, dass ich wunderbar Reden könnte und dass das ein vorteilhaftes Talent im Verkauf ist. Doch durch mein geringes Selbstwertgefühl traute ich mir das nicht zu, hörte auf meine Mutter und lernte stattdessen Lagerlogistiker, da sie meinte es wäre eine boomende Branche (so doof wie ich war tat ich dies auch). Diesen Job tat ich (ungern) bis dieses Jahr auch, bis ich die Schnauze voll hatte. Es ist anstrengend, geht auf die Gesundheit (musste Metall (Gewicht: 25kg) 6h ohne Pause allein schleppen und das ist einfach nichts für mich, auch wenn ich mir das Fitnessstudio dabei spare, sowie 3 – 4h in einem kleinen Raum nur Scannen). Nun ich habe mich während der Jahre belesen und an meinem InnerGame gearbeitet. Ich denke mal Bücher wie ‚RichDad PoorDad‘; ‚Der Reiche Mann von Babylon‘; ‚Cashflow-Quadrant‘; ‚Investmentguide‘; ‚Die Kunst über Geld nachzudenken‘; ‚Akquise-Impulse‘ und ‚Clever Traden mit System‘ sagen euch etwas. Ich habe letztes Jahr auch ein Talent von mir ausprobiert: Das Schreiben. Ich habe eine Geschichte (Roman mit 250 Seiten) geschrieben und fertig gestellt. (Pushte mein Selbstwertgefühl ungemein) Alle, Familie, Freunde, meine Freundin und Bekannte waren begeistert. Sie meinen ich solle es veröffentlichen, deshalb kontrolliert meine Freundin (Deutschlehramt-Studentin) auch zurzeit das Buch auf Rechtschreib- und Grammatik-Fehlern, da das Geld für einen Lektoren nicht reicht. Ab diesen Moment wurde mir auch klar, dass ich nicht Metall und Pakete schleppen wollte, sondern ich lieber meine Talente nutzen will, um Geld zu machen. Auf Arbeit sprach mein Chef ständig davon: „Mach fleißig weiter und du kletterst die Karriereleiter in unserer Firma hoch.“. Ich habe für ihn, so doof wie ich war, fleißig gearbeitet. Montags – Donnerstags sogar 3-4 Überstunden geschoben um ‚die Karriereleiter‘ hochzuklettern, aber bis auf paar freie Tage gab es nichts. Nicht einmal eine Gehaltserhöhung. (Lohn bei 1600 Brutto) Irgendwann, als mein Selbstbewusstsein bereits ein starkes Fundament hatte, sagte ich ihm genervt: „Warum die Karriereleiter hochklettern, wenn mir das Scheißding gehören könnte?“. (Ja den Satz nahm ich aus RichDad PoorDad) Mein Chef war empört, das Verhältnis auf Arbeit wurde immer schlechter, weil ich es nicht einsah, Überstunden für nichts zu machen. Im Januar hat er mich gekündigt, da ich zu viel verlangen würde, für die Qualifikationen die ich besitze. (Dazu zu sagen wäre, das ich der einzige Arbeiter in der Firma war, der länger blieb. Zudem war eine Stelle als Lagerleiter des Lagers ‚Versandabteilung‘ frei; die Stelle bekam dann ein Arbeiter, der überhaupt keine Qualifikationen hatte, aber zur Familie gehörte) Meine Talente liegen hauptsächlich im Reden, zuhören und schreiben. Deshalb bin Ich der Meinung, ich sollte dieses Talent nutzen und die Fertigkeit des Verkaufens lernen. So als Anfang, denn diese Fertigkeit braucht man/ erweist sich als nützlich als Unternehmer, so bin ich der Meinung. Nun zum eigentlichen Problem bzw. Frage: Ich will natürlich nicht an der Kasse stehen und 8 Std. am Tag blöd am Band stehen, sondern in Kontakt treten, die Verkaufsstrategien und Kommunikationstechniken erlernen. Deswegen richtet sich die Frage speziell an Verkäufer, Bankiers und Leute, die im finanziellen/ verkäuferischen Bereich tätig sind. Wo kann ich mir am besten die Fertigkeit/ Fähigkeit des Verkaufens aneignen? Beim Juwelier, Autohaus, Bank oder um es konkret zu fragen: In welcher Intuition oder Bereich sollte ich diesen Beruf lernen/ arbeiten?
  8. Hallo, ich habe festgestellt, dass erfolgreiche Pick Uper auch erfolgreiche Geschäftmänner sind, ihr eigenes Ding machen und dementsprechend eine "Geschäfts-Ader" haben. Daher würde ich gern einen Ratschlang aus dieser Ebene holen. Ich bin selbst 31 und habe eine kreative Ader. Habe auch dementsprechende Ausbildung. Ich überlege mir ernsthaft eine eigene Mode-Kollektion zu kreieren. Richtung wäre Skate-/und Snowboard. Die Kleidung selbst würde ich Einkaufen und die selbst erstelle Motive darauf drucken. Erstmals zum Anfang in kleinen Auflagen. Ich lege viel Wert auf die Qualität des Materials. Daher sollte die Kleidung kein billig Import sein. Die Motive sollen eine hohe Auflösung haben. Der Verkauf würde ausschließlich über Online Shop erfolgen. Zu der Umsetzung meiner Selbstständigkeit: Corporate Design, sprich die Visualisierung meiner Marke würde ich selbst übernehmen. Die Motive der Kleidung natürlich auch. Die Werbung plane ich über Social Media. Würde dann die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen. Ist ja das beste als Start Upper. Keine Umsatzsteuer, simple Steuererklärung. Werde auch selbst machen. Was mir jetzt natürlich fehlt ist ein Händler für die Kleidung und der Drucker für die Motive. Wobei der Drucker sich finden lässt. Mich würde interessieren ob ihr Ideen habt, wie ich an den Händler komme bzw. wo ich anfangen soll ihn zu suchen. Ich denke China ist das Zielland. Heute wird ja die ganze hochqualitative Kleidung in China gefertigt.
  9. Hey hey, dieses Unterforum versammelt ja Leute, die Lust haben ein Internet-Geschäft aufzubauen. Ich bin einer von denen! Ich habe relativ viel Erfahrung sammeln können, aber offenbar noch nicht genug um wirklich rein vom Internet leben zu können. Ich hatte phasenweise Geld verdienen können, das einzige Problem war eben, dass es nur phasenweise war. Ich möchte jetzt wieder starten, diesmal richtig. Ich bin am Überlegen ob es wieder in die Richtung Infoprodukte gehen soll oder Dropshipping/eCommerce mit eigenem Online Store und physischen Produkten die ich importieren lasse aus China. Gibt es Leute, die ebenfalls motiviert sind und durchstarten wollen? Ich hätte Lust mich mit gleichgesinnten auszutauschen um sich gegenseitig anzuheizen oder eventuell sogar ein kleines Team zu formen, wo alle an einer Vision arbeiten und am selben Strang ziehen, das wär natürlich das Optimum.
  10. Vergangenheit Kurzer Einstieg zu meiner Person. Mittlerweile bin ich 26 Jahre jung und habe einige Erfahrungen in meinem Leben gemacht auch bezüglich Frauen. Das war nicht immer so: im Alter von 12 fing ich an meine Freizeit überwiegend vor dem Computer zu verbringen und nebenbei mich mit Zucker zu dopen, Ergebnis war dann Übergewicht und ein ungepflegtes Äußeres, sowie soziale Isolation. Das ging auch so 4 Jahre und während der Zeit kämpfte ich mit Abwertung und Ausgrenzung, so dass ich mich immer mehr zurück zog. Eigentlich wollte ich schon damals mehr von meinem Leben und habe immer stärker mir Schuldgefühle eingeredet. Spitzenwert waren dann 120 kg bei einer größe von 1,75. Trotzdem war ich schon damals fleißiger Beobachter und habe mir Eigenschaften und Auftreten von den Kindern abgeschaut die viele Freunde hatten und gut mit den Frauen (damals natürlich noch Mädchen) konnten. Mit 16 lernte ich dann einen Freund kennen, dessen Interessen gänzlich anders waren als meine. Überwiegend draußen, häufig in Bars und mit anderen Leuten. Dies führte dazu, dass ich weniger vorm Computer saß und mehr mit Freunden machte und auch die ersten Kontakte mit Frauen. Hatte dann auch schnell meine 1. Freundin und zeigte natürlich alle Eigenschaften eines Betas, dachte wäre die einzige Frau für mein Leben und verschenkte somit einige Jahre meines Lebens die mich nicht wirklich befriedigten. Mit 21 kam ich dann das erste mal mit Pick UP in Kontakt und war sofort begeistert von der Thematik. Habe ein Buch/Artikel nach dem anderen verschlungen, jedoch blieb es dann bei vielTheorie und keiner Praxis. Da ich zu der Zeit auch weiterhin eine stark eifersüchtige Frau hatte, verannte sich das ganze im Nirvana. Dennoch kam der Sport in den Fokus, so dass ich konsequent meine Ernährung umstellte und 4-5 mal Kraft -und Ausdauersport machte. Nahm in 2 1/2 Jahren dann runde 35 kg ab und baute Muskeln auf, so dass ich eine stärkere Selbstakzeptanz entwickelte und mich vitaler fühlte. Mit 24 ging dann die Beziehung in die Brüche und nach längerer Kummerphase, nahm ich dies zum Neuanfang um an meiner Persönlichkeit, Körper und Verfürung zu arbeiten und verschrieb mich dem Pick up. Erste Schritte gingen stark Richtung Inner Game und nach und nach kamen dann auch erste Infield versuche. Doch aufgrund von beruflichen Änderungen erlag der Antrieb, da die Zeit fehlte und das blieb dann auch 2 Jahre so... Gegenwart Wie siehts nun aus? Nachdem ich immer stärker depressiv wurde, obwohl es mit den Frauen hier und da gut funktionierte und ich auch sehr viel Interesse von Frauen entgegen bekomme, nur leider zu oft darauf nicht reagiere, war ich mit meinen Lebensumständen unzufrieden. Teilweise habe ich mich stark in den Sport geworfen (Sportsucht) um der Langeweile und Monotonie zu entkommen und mir meine Dopaminzufuhr zu holen. Auch Drogen kamen hinzu um den Schmerz zu mindern. Doch wie sicher einigen bekannt, war das ein Kreislauf. Ich fing an viel über Persönlichkeitsentwicklung zu lesen, bildete mich im Neuro Ling. Programmieren weiter und fing an, an Glaubensätzen, Werten und Verhaltensweisen zu arbeiten. Nach und nach konnte ich Ängste und Sorgen besser verstehen und mit ihnen umgehen, so dass ich mich beruflich veränderte, private Dinge bereinigte und wieder mit richtigem inneren Antrieb an den Dingen Arbeite die mich emotional begleiten. Berufung nicht Beruf. Somit habe ich mich als Fitness Trainer Richtung Lifestyle Coach entwickelt und arbeite nun mehr und mehr an meinem Projekt. Zeitgleich habe ich meine Arbeitszeit stark reduziert um mehr an mich zu arbeiten und meiner berufung zu folgen. Bis jetzt habe ich einige schwierige Entscheidungen getroffen mit denen ich Jahrelang zu kämpfen hatte. Zukunft Natürlich will ich mein Projekt weiter vertiefen und vor allem auch besser im Pick up werden, wobei Pick up für mich Verbesserung in allen Lebensbereichen darstellt, deshalb auch hier nun mein beruflicher Schwerpunkt liegt. Dieser Thread soll somit als Tagebuch dienen um Verbesserungen festzuhalten, Fielreports zu geben, Feedback zu bekommen und somit auch neue Wege zu erkennen. 21.08.16 Was habe ich heut gelernt? Habe heute erneut das Model des Neuro Assoziativer Konditionierung von T.Robbins genutzt um mein Verhalten zu ändern. Zum einen heute erstmalig 5 Minuten kalt geduscht, sonst nie geschafft. Dies möchte ich beibehalten, da es für mich selbst zwar eine Herausforderung ist, ich mich aber anschließend besser und energischer fühle. Außerdem habe ich heute einen Freund von Pick up überzeugen können, so dass wir nun zusammen ins Infield vor allem Clubgame gehen werden, ich sehe es als auch erste Coaching herausforderung, da diese Person der typische Nice Guy ist und immer wieder enttäuscht worden ist. Zudem habe ich meine Skills im Social Media erweitert um ihr vor allem Marketingmäßig besser aufgestellt zu sein. Wo habe ich mich verbessert? Vor allem in der Anwendung der NAC Methode. Konnte heute besser als denn je Emotionen wie Schmerz und Freude wecken und Verhaltensweißen unterbrechen um eine neue zu nutzen. Vor allem hatte ich heute komplette Selbstkontrolle und habe dadurch einen sehr guten State der mich den Tag begleitet hatte. Was hat mir Spaß gemacht? Die spürbare Kontrolle und Verhaltensänderung. Natürlich auch das Training und die Unterhaltung mit meinem Freund, konnte seinen State merklich verbessern, das ich als positives Feedback aufgenommen habe. Im Ganzen heut ein gelungener Tag.
  11. Seid gegrüßt, ich fang direkt mal an. Ich bin Videograf aus Hamburg, drehe meistens am Wochenende und schneide meine Projekte in der Woche fertig und finde meinen Job eigentlich ganz cool. Die Tätigkeit mache ich schon länger, vor kurzem hatte ich aber noch mehrere andere Jobs, die mir eine Art Struktur im Alltag gegeben, mich aber nicht zufrieden gestellt haben. Nun weiß ich gottseidank, dass ich mit dem folgenden Problem nicht alleine bin. - ich stehe auf - gehe duschen - setz mich an den Pc - arbeite bis 16 Uhr und entweder schon beim arbeiten oder danach kommt das Loch. Da macht sich auf einmal eine innere Leere breit und das Gefühl eigentlich nichts geschafft zu haben und einsam zu sein. Da ich zu Depressionen neige und leicht neurotisch bin, nehme ich das Gefühl wahrscheinlich nocht stärker war als andere. Nun möchte ich gerne aktiv etwas dagegen tun und möchte gerne Tipps von Euch. Generell bekomme ich schnell diese Gefühle. Meistens schon wenn ich einen Tag nur zu Hause gammel. Was haltet ihr von Co-Working-Places? Ich finde sie teilweise teuer und mich würde es extrem stören mit meinem Laptop die Videos schneiden zu müssen, aber man würde morgens in die Bahn steigen und hinfahren, Menschen sehen, usw. Wer hat Erfahrung damit? Zu Hause arbeiten - welche Routinen, Strukturen sind wichtig? Ich bin gespannt wie ihr mit dem Thema umgeht. GLG Johannes
  12. Man liest ja so alles mögliche im "Beziehungskiste"-Bereich. Anscheinend kann die Frau "so gut" sein, dass selbst PickUp-Erfahrene unter Oneitis/Verlustangst leiden. Ich will jetzt nicht das kalte Arschloch werden, dass jede Frau haben kann und einfach weiter läuft, wenn es nix wird und trotzdem glücklich ist. Das schafft wohl keiner. Irgendwo ist es ja auch menschlich, wenn man alte Zeiten hinterhertrauert bzw jmd. vermisst. Ich würde aber gerne wissen, wie die "Profis" ihre Trennung verarbeiten? Wir reden hier ja nicht von Monaten, sondern Jahren (mindestens 10-12 Jahre Beziehung). Wenn die Frau dann plötzlich kein Bock hat und sich einen anderen sucht und dann auch noch erwartet, dass der künftige Ex das akzeptiert und beide dann getrennte Wege gehen (oder sogar "Freunde" werden können), dann ist es doch erst mal ein Schock! Mit den Jungs was trinken gehen und neugamen, hilft doch in so einem Fall auch nicht weiter?! Nein, ich mache so etwas gerade nicht durch, habe aber doch Angst vor festen Bindungen, weil ich befürchte die Trennung nicht verarbeiten zu können und wieder unkontrolliert Alkohol zu konsumieren! Danke für eure Antworten :)
  13. Mich würde aber interessieren, wer von euch beruflich selbstständig ist? Wer führt vielleicht ein kleines (oder auch größeres) Unternehmen und kann sich als eigener Chef bezeichnen? und in welchem Bereich/ Branche arbeitet ihr? Nebenbei kann man einigeses diskutieren. Ich selbst kenne viele, die gar nicht selbstständig sein wollen, vor allem die, die wissen, mit was für einem Aufwand, Druck und was für einer Arbeit die Selbstständigkeit verbunden ist. Wie steht ihr dazu?
  14. Schönen Sonntag Leute, Ich will nich lange um den heißen Brei reden und gleich mit den Umständen anfangen: Die Situation: Ich bin 18 Jahre alt, mach in 2 Monaten mein Abitur und wohne mit 2 Kollegen in unserer eigenen WG in einer kleinen überschaubaren Stadt. Vor ca. einem Jahr bin ich über das Internet per Zufall mit meinem Geschäftspartner Dirk in Kontakt gekommen. Die Geschäftsidee bezieht sich auf das Angebot einer SaaS (Software as a Service) für Geschäftskunden. Dirk hatte die Idee und die benötigten Kontakte und kümmert sich momentan um die Kundenbetreuung, Marketing, Verwaltung, usw. während meine Arbeit darin besteht, die Software zu programmieren und die Server zu administrieren. Wir sind nur zu zweit. Zu Beginn haben wir vertraglich vereinbart, dass ich zu 20% daran beteiligt bin. D.h. ich bekomme jeden Monat 20% des Umsatzes auf mein Konto ausgezahlt. Momentan befinden wir uns im 5ten Monat und die Umsätze sind seit Beginn relativ schnell gewachsen. Während es am Anfang noch 100€ für mich pro Monat waren, sind wir jetzt bei ca. 700€. Also die 700€ entsprechen 20% des monatlichen Umsatzes und das wiederum ist der vereinbarte Teil, mit dem ich an dem Projekt beteiligt bin. Deswegen sehe ich mich auch nicht als Angestellter vom Dirk, sondern eher als einen Geschäftspartner. Das würde ich auch ganz gerne aus eigenen Überzeugungen heraus so beibehalten wollen, da mir die Vorstellung, dass ich für jemand anderen arbeite, nur wenig behagt. Da ich momentan noch Schüler bin und dies mein erster Kontakt mit der Arbeitswelt ist, der so in der Schule eig. nie besprochen wird ergeben sich für mich folgende Fragen: Die Fragen: Da ich ja in irgendeine Gruppe der verschiedenen Berufstypen fallen muss, würde ich gerne wissen, in welche. Und sollte ich es aussuchen können ( Freiberufler, Selbstständiger ), welcher der sinnvollere im Hinblick auf Steuervorteile, Ersparnise, Umstände ist. Vielleicht sollte ich hinzufügen, dass Dirk und ich in Zukunft noch ein weiteres Projekt aufziehen wollen, dass müsste vielleicht noch berücksichtigt werden. Wie sollten meine nächsten Schritte aussehen, um das ganze offiziell anzumelden? Sollte ich mir einen Steuerberater suchen? Weitere womöglich wichtige Anhaltspunkte: Dirk ist schon seit längerem Selbstständig und da er sich ja um die ganze Verwaltung des Projekt kümmert, wird er das auch alles sauber erfassen und angeben. Aber um meinen Anteil, werde ich mich wohl selbst kümmern müssen, oder? Außerdem denke ich, dass die maximale Höchstgrenze bei meinem Anteil bei ca. 3000€ pro Monat liegen wird. In naher und auch ferner Zukunft wird es - sollten es überhaupt so viel werden - wohl nicht darüber hinausgehen bei mir.