Free Willy

Member
  • Inhalte

    111
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

23 Neutral

Über Free Willy

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 25.04.1990

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Interessen
    Action

Letzte Besucher des Profils

2.530 Profilansichten
  1. ups doch etwas weniger Einwohner. Nähe Lübeck :-D... .Quasi 4 Std. von Berlin entfernt. hmm nee, also wenn ich mir den Berliner-Wohnungssuche Stress schon antuhe, dann bleibe ich auch die 2 vielleicht 4 Jahre dort. So ein hin und her ziehen kostet ja auch Geld., welches ich auch alles in das Start-Up stecken könnte. Genau so wie die Mietersparnisse. Also ist Berlin Start-up technisch überschätzt? Ich hab nämlich manchmal das Gefühl, dass die meisten jungen Unternehmen hauptsächlich wegen dem Lifestyle nach Berlin gehen. Also Öko-Fahrräder, großes Büro mit Sitzsäcken und Fritz Kola Automaten, Party, fancy Cafes, etc. edit: hmmm während das mit Investoren in der Pre-Seed Phase schon schwieriger ist. Ich brauchte z.b. 8.000€ für den Bau eines Prototypen Ich habe daher meine Idee einigen Unternehmern vorgestellt, die fanden die Idee gut, hat dann aber doch nicht so gefruchtet. Ich denke manchmal, dass die hier ansässigen Unternehmer oft nicht den Unternehmerischen Weitblick im Techbereich haben. Die Meisten sind auch halt eher primär in der Warenproduktion oder Gastronomie tätig. Die haben halt ihre Millionen mit Fischbrötchen, Bäckereiketten, Fahrstühlen und co gemacht. Definiere "guter Software Engineer" ? Ich finde zwar 50% meines Jahrgangs sozial inkompetent, dennoch sind da einige ziemlich kreative Coder dabei.
  2. Hallo, ich studiere derzeit Informatik im 2. Fachsemester und ich möchte mich gerne im Tech-bereich selbstständig machen. Ich habe schon 3 gute Ideen mit guter skalierbarkeit und arbeite an deren Umsetzung. Derzeit lebe ich in einer 450.000 Einwohner Stadt, die ich ganz entspannt finde. Nur ist dass so, dass ein Kollege dauernt meint, dass man in Berlin unbedingt sein Start-up gründen sollte. Er hat mir jetzt mir in den Kopf gesetzt zum nächsten Semester an eine Uni in Berlin zu wechseln. Ich find zwar schon, dass Berlin eine schöne Stadt ist und dass da wohl viele Venture-capital geber sind. Sicherlich sind da auch viele Start-Ups mit denen man Kontakte schließen kann. Und Party kann man da gut machen. Auch kann ich mir vorstellen, dass man dort an ziemlich wertvolle undergroundinfos bezüglich der Märkte kommt. Aber bringen diese Faktoren so einen Mehrwert??? Ich kann doch auch einfach in einer Kleinstadt ein Start-up gründen und wenn es läuft später nach Berlin gehen. Eigentlich ist man doch gerade im Tech/IT-Gründdungsvorhaben auch nicht so stark auf die ortsnahen logistischen Strukturen zu den anderen Unternehmen angewiesen? Des Weiteren sind in Berlin die Mieten für ein Start-Up doch ziemlich unwirtschaftlich. Und die Fahrzeiten von den Studentenwohnheimen zur Uni/Mitte sollen 45min betragen. Derzeit muss ich nur 15min Busfahren, dann bin ich kurz vorm Hörsaal. Auch kann man fürn Pitch oder Pitchday doch einfach nach Berlin fahren. Berlin ist ja jetzt auch nicht unbedingt am andern Ende der Welt. Oder lernt man die richtigen Investoren in den Bars kennen? Was meint ihr? Was habt ihr über die Berliner Start-up Szene gehört? Würde sich echt ein Umzug bzw. Universitätswechsel lohnen? ich freue mich auf Eure Antworten!
  3. Vielleicht hast Du ja die Klausur nicht zu ende geschrieben, weil Du mitten in der Klausur erkrank bist. Danach ein Attest geholt? Dann zählt das nämlich nicht als Fehlversuch.
  4. Warum? Hat man die Theorie nicht nach dem Workshop dann drin?
  5. Hallo ich bin ein bisschen bei der Buchung verwirrt. Ich möchte gerne einen Big Deal 3 abschließen. Option A.: (SEW, GEW, 1xFree) für 990€ oder Option B: (3xFree) -> 1090€ Frage: Verstehe ich das richtig, dass ich bei Option B jetzt frei individuell mir ein Packet zusammen stellen kann aus: SEW,GEW,ACT,SOD,NHE,PET und ONS ? Ich würde mich dann theoretisch für die kommenden PET, NHE und ACT Workshops anmelden. Ist das möglich? Lg
  6. Von den Lidl, Aldi und weiteren No-Name Gitarren kann ich nur schärfsten abraten. Die verstimmen sich extrem schnell, da muss man je nach Spielweise alle 5min neu stimmen.
  7. Nicht ganz... Ich kann natürlich jetzt nicht die Kirsche von der Sahnetorte nennen, aber es geht in Punkto Brisantes auch schon in Richtung "Jura-Professor vertickt Kokain an seine Arbeitskollegen und Studenten und feiert nebenbei noch zwielichtige Partys mit deutschen Bildungsministern." Natürlich leider alles True Story. Vom Intellektuellen her soll es aber eher in die Richtung eines modernen "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" gehen. (Quasi leistungsgesellschaftliche Kritik, etc). hmm... ein Bestseller ist immer das Ziel. Aber die 10000€ sicher wieder rein zu bekommen und langfristig jede Woche durch das Buch mir 1-2 zusätzliche Blockhousesteaks leisten zu können, würde mir auch schon reichen. Free Willy Edit: fällt mir grad so ein. Der Sarrazin hat mit seinem ersten Buch über eine Million € verdient.
  8. hmmm... meinst Du? Ich dachte jetzt erst mal an www.smuda-berlin.de . Aber stimmt, hab mal gelesen, dass viele erst mit dem zweiten Buch in die Schwarzen Zahlen gelangen. Ich bin jetzt nicht so der Szeneleser, aber habt ihr gute erfolgreiche Beispiele für Bücher mit besonderem Schreibstil? Wenn ich mir z.B. Bücher wie "Fucking Berlin: Studentin und Teilzeit-Hure" anschaue und sehe, dass solche Art von Bücher über 180 Amazon Rezensionen mit nahe 4 Sternen bekommen, muss ich echt den Kopfschütteln. Ich glaub, dass das Marketing auch eine sehr große Rolle spielt, was z.B. wiederum für einen guten Verlag spricht... Ich hab mal gehört, dass 2/3 aller Bücher Konsument Frauen sind. Ich glaube es kommt auch auf die Brisantheit der Geschichte an.
  9. Ich will damit nicht meinen Lebensunterhalt finanzieren. Aber ein kleiner langfristiger monatlicher Bonus wäre schon nicht schlecht (wenn überhaupt). Primär geht es eigentich auch eher um die Geschichte.
  10. Hallo Leute, nehmen wir an ich hätte wirklich etwas cooles erlebt, ich kann aber nicht so cool schreiben. Deshalb besorge ich mir also noch ein "Lektorat Plus/Ghostwriting", um meine Geschichte Markttauglicher zu machen. (Kosten für Lektorat Plus ca 6000€-12000€) Ich halte also nun ein cooles, brisantes, gesellschaft kritisches Manuscript in Händen und bin mit 10.000€ in der Kreide. Beispiel Rechnung aus dem Internet: Bruttoladenpreis 14,90 Euro Nettoladenpreis 13,93 Euro Buchhandelsrabatt und Vertriebskosten ./. 8,36 Euro [1] Autorenhonorar ./. 1,25 Euro Lektorat und Korrektorat . /. 0,24 Euro Umschlaggestaltung und Satz ./. 0,31 Euro Buchdruck und CD-Produktion ./. 1,98 Euro [2] Werbung ./. 0,20 Euro ——————————————————— Saldo 1,59 Euro Quelle: https://www.voland-quist.de/verlagsblog/buchkalkulation-was-verdienen-autor-und-verlag-an-buchern/ Autor nur 10%? Oder gäbe es da mehr Spielraum bei einem fertigen Produkt? Wie würdet ihr es publizieren? Verlag oder On-Demand? Wie landet ein Buch eigentlich im Laden(auch ohne Verlag möglich)? Verdienen Autoren bei Verlagen wirklich so wenig...? Gibt es Verlage, die das Lektorat Plus bezahlen würden, wenn die Geschichte interessant genug ist? Ich kenne mich leider null in dieser Branche aus. Vielleicht kann mir da wer paar Anregungen geben. Grüße Free Willy
  11. Gebt mir euren Rat Wie wäre es mal mit Eskalieren? Kuss?
  12. Wer bist Du? Woher kommst? Mit wem bist du hier? Was machst du so im Leben? (Das gleiche auch umgekehrt für dich selbst beantworten, dann haste damit schon 10min zu tun) Dann auf die Sexuelle Ebene.
  13. Zwischen #C und 1 Date Maximal 2 Wochen verstreichen lassen. Da zwischen Textgame, so wenig wie nötig.
  14. Free Willy

    Ask the Sharkk

    Hey Skarkk, vielen Dank noch mal für deine ganzen letzten Tipps! Ich habe mich durch Dich ganz schön weiter entwickelt aber... ich hab nun jetzt irgendwie genug von Daygame...Genug von "Hey, sprichst Du Deutsch"....Genug von "Du bist da gerade vorbei gegangen, das ist verrückt, aber du bist SUPER Attraktiv"...... oder auch Genug von "Ich bin da so ein Zahlenkünstler. " Ich habe jetzt ein Daygame System in Fleisch und Blut, wenn mir nun eine 8,5 oder 9+ entgegen kommt spreche ich die natürlich sofort an, aber dieses zombie mäßige massen sargen ist echt nicht mehr mein Ding. Ich will nun mehr Action, mehr Feuer! Mr. Daygamer goes Night! Das Problem ist, ich habe derzeit nicht so den Plan von Night-game... Ich war schon paar mal im Club. Das Ding ist. Ich weiß einfach nicht was ich im Club tuhe. Es ist sehr hektisch. Laut. Man kann sich schlecht unterhalten und das ist sehr schlecht, da meine stärke auch eher im Comfort liegt. Wegen den chaotischen Club gegebenheiten habe ich wohl auch besoffen mehr Frauen klar gemacht, als nüchtern. Soll aber nicht heißen, dass ich hier der Drunken-Natural-King schlecht hin bin. Es war halt immer Narrenmatt. Mehr Zufall, als Können. Meine Ziele fürs Night-Game: Ich brauch mehr Kontrolle, wie im Daygame.Ich brauch ein System, wie im Daygame.Ich brauch ein Plan, wie im Daygame.Und ich will das alles auch noch Pragmatisch & Effektiv, wie im Daygame haben.Achja(noch) KEINE Zaubertricks.... erst mal. ..ich will endlich wissen was ich tuhe. Ganz nach Mystery, keine Lust mehr auf Narrenmatt.Ich hab mir schon ein paar Gedanken gemacht und paar Fieldreports aus dem Buch vom MoD gelesen & analysiert. Ich bin mir nicht sicher, aber Club-game scheint nicht so wie Daygame ala A-Z Schema zu funktionieren, aber ich glaube man kann es durchaus ein wenig Systematisieren. Vielleicht kannst du mir da bisschen bitte unter die Arme greifen und über meinen ersten Gameplan Entwurf schauen. Vorinformationen: Ich game allein, ala Lonesome Wolf. Habe hier im Norden auch keinen Wing, der so systematisch vorgehen will wie ich. Eventuell gehe ich mit paar Lair-Leuten (wegen Social Proof) in den Club, dann bin ich aber auf mich alleine gestellt. Deshalb lasse ich wohl auch wegen der Isolierung die 2er Sets raus. Habe aber die befürchtung, dass ich nicht so viel Value am anfang suggerieren kann, wenn ich auf Lonesome Wolf mache oder auch "geringer" Social Proof). Szeneclubs: Mainstream, House, Indie bis Alternativer Rock. Auf die Black Bereiche/Szenen steh ich jetzt nicht so. Die Music ist schon Okay, Die Damen sind bisschen "Einfacher" bzw. kommen eher aus der unterschicht, aber das stört mich nicht. Denn dafür tragen die Damen kürzere Röcke und gehen beim Dancefloor mehr dran. Das Problem in diesem Bereich, sind eher die andern aggro Dudes. A.) Entwurf Gameplan Night-game/ 3 Phasen: In den Vibe kommen. 5 Approches & 5 Takeaways Kurz zu den Lair-Leuten und feiern, High5 geben & in der zwischenzeit für ein Set entscheiden Set mit Callback Humor irgendwie wieder eröffnen Qualification + C&F Isolation Comfort + Sexual framing Ein Eskalationsfenster bilden --> KC/kurzer Makeout; BT nicht zu hoch treiben. Comfort? ? Pull in die Sex-Location? Lay-SequenzB.) Timeline: Schritte 1-3 (zwischen 23 Uhr und 1 Uhr)Schritte 4-11 (Ab 1:30 spätestens bis XX)Ich dachte ich nehm mir mal demnächst einen Monat und acker mich erst mal systematisch von 1 bis 12 hoch. Ich bräuchte aber dazu erst mal eine solide Richtung, um diese ganzen Vorgehensweisen, Werkzeuge zu sortieren. Sei bitte mein Kompass! C.) Meine derzeitige Baustelle: Ein solider Approche (Schritt 2) Ziel: Ein Opening mit dem Ziel einer sehr hohen Hook-Rate. Ich rede eigentlich nicht gerne drum rum, deshalb find ich Indirekt ala "Wer lügt mehr" irgendwie gay, komischerweise bin ich im Drunken-Modus mit charmanten Provokationen bei Babes ziemlich erfolgreich gewesen. Ich habe natürlich auch mal versucht mein Daygame Opening im Club anzuwenden, "Sprichst Du Deutsch" mit anschließendem Direct SOI war jetzt aber nicht so optimal. - Indirect-Opener oder eher mit einem Provokanten (NEG) Opener öffnen? - Handshake? - Logistik Checken - Callback Humor Ankern. - Takeaway Sharkk, was sagst Du? Lg, Mr. Daygamer edit: By the Way. Was zum Teufel ist Sexual Comfort? Ist das, das Reden über Sexuelle Vorlieben? Wenn ja Wozu? Was hat es für eine Funktion bzw. welchen Mehrwert?
  15. Moin, also so wie ich das verstehe, sagt Intermittent Fasting (IF) nur wann ich essen soll und nicht konkret was. -.>20:00 bis 13:00 Fasten, D.h. in dieser Zeit nur Wasser trinken. Dann von 13:00 bis 20:00 Uhr essen was man will? Theoretisch kann ich, das ja noch auf mein Nahrungs Inventar auf diese Paleo Pyramide beschränken. Pragmatischer Ernährungs- und Fitnessplan: Werte: Körpergröße: 172 cm Gewicht: ca 72 Kg Ziel: 65kg 1. Nahrungsmittelauswahl nach Preis der Paleo Pyramide: Broccoli, Karotten, Bananen, ... ich schau demnächst mal bei Rewe/Netto mit Papier und Stift vorbei. - Getränke(A-C) : Stilles Wasser oder Grünen Tee 2. Ernährungsplan: Früh(08-13) Mittag(13-20) Abends(20-08) Montag A Dienstag B Mittwoch D Donnerstag B Freitag A Samstag E Sonntag A/B/C 3. Nahrungmittelsbausatz: A: 500g Putenfleisch +XXXg [Gemüse] + XXXg [Obst] B: 500g Schweinefleisch +XXXg [Gemüse] + XXXg [Obst] C: 500g Rindfleisch +XXXg [Gemüse] + XXXg [Obst] D: XXXg Fisch +XXXg [Gemüse] + XXXg [Obst] E: Cheating (Döner/Hamburger/1x Blockhouse Gericht, whatever?) 4. Sportplan: LILA --> Zwischen 18:00 und 19:30 GOLD --> Zwischen 16:00 und 21:00 Montag --> 22min Laufband (HIT) Dienstag --> / Mittwoch --> 22min Laufband (HIT) Donnerstag --> / Freitag --> Bankdrücken(3x12 a xx Kg ) & Kreuzheben (3x12 a xx Kg) + Freihanteln + danach 22min Laufband (2 Bergeprogramm Modus) Samstag --> / Sonntag --> 22min Laufband (HIT) 5. Nahrungsergänzungsmittel (Nur wenn nötig): - Fisch Öl Tabletten (Omega 3)