Ist klassisches Pick-Up tot? Sexdates über Tinder bei Studenten der neuer Standard?

172 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 21 Stunden, Female_M schrieb:

Kleine Anmerkung am Rande: Das gilt in meinen Augen für die Gruppe u30.

Männer, die ab Mitte 30 noch ständig feiern gehen und mit zig Mädels auf der Tanzfläche abhotten, sind raus. Wer es in dem Alter noch nötig hat, die Nächte durchzumachen

und sich von mehreren Frauen Bestätigung zu holen, anstatt an seiner Karriere zu feilen und seinen Hobbies nachzugehen, ist für mich als Mann nicht zu gebrauchen.

Da spricht doch wieder eine Tonne Missgunst und Realitätsferne.

Ich kenne mehrere Jungs, die bis Ende 30 jedes Wochenende hart feiern waren, WEIL SIE GERN FEIERTEN und nicht wegen irgendwelcher Weiber. ZUSÄTZLICH feilten sie an ihrer Karriere und gingen bei jedem halbwegs brauchbaren Wetter ihrem Hobby nach (Motorrad-Rennen im Fall dieser Jungs). Und irgendwann trafen sie beim Rausgehen und / oder feiern die Mädels, für die sie das freiwillig aufgaben. Sind jetzt brave Väter und erfolgreiche Manager im Mittelstand.

Also die These "Männer, die Ü30 noch dauernd feiern gehen" beweist, dass frau, die so denkt, selbst Gefahr läuft, bei richtig guten Kerlen raus zu sein. Und zwar wegen Limiting Beliefs.

Schade Schokolade.

  • LIKE 2
  • OH NEIN 1
  • TRAURIG 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss jetzt mal Lob des Sexismus kritisieren, in dem steht dass im Internet nur Gammel-Material zu finden sei und man sich lieber davon fernhalten solle. 

Meiner Meinung nach ist das im Jahr 2019 nicht mehr aktuell. Ich bin Anfang 30 und kenne kaum eine, die noch nicht in einer Datingapp angemeldet war. Wenn man wie ich eher auf reifere Frauen steht, bringen Datingapps aber kaum etwas, auf Tinder sind meist nur die jungen Küken ü30 alles darüber hinaus wird selten, da ist Facebook und Realgame viel besser. 

Traurig finde ich wie die Kommunikation immer mehr verarmt, obwohl ich selber absoluter Internetjünger bin. Aber die jungen Leute quatschen im Bus zum Beispiel kaum noch, dennoch kann ich sagen, die meisten Girls freuen sich, wenn ein kommunikativer Typ, sie einfach mal anquatscht, denn die meisten kommunizieren doch deutlich lieber real als virtuell. Auch wenn vielen aufgrund ihrer kommunikativen Inkompetenz heute nicht viel bleibt, als im Netz nach Freunden zu suchen. Traurig aber wahr. Das war mal anders

Ende der 90er Anfang 20er war es auch mal verpönt sich Girls übers Netz zu suchen. Habe damals mehrere Dates über Plattformen wie Friendscout gehabt, erzählte man das im Freundeskreis wurde man immer schief angeschaut. Damals gehörten auch zockende Frauen zur absoluten Ausnahme, heute Gang und Gebe. So ändert sich eben die Zeit. 

Für die Mädels ist es, und da liegt LDS richtig, natürlich ein geiler EGO-Shit wenn die HB4-7er da unendlich viele Likes und Anschriften auf Tinder oder Social-Media bekommen. Mittlerweile bin ich manchmal auch hart genervt, mich hatte eine wirklich heiße Frau angeschrieben, Milf mit Kind, die aber mich dann gebencht hat. Sie wollte nur immer schön Whatsappnachrichten bekommen, wahrscheinlich braucht sie, aufgrund ihres geringem Selbstwertgefühls, Bestätigung. Als ich ihr die Meinung sagte, kam direkt der Block. Auch so ein Verhalten............. Ich bin immer ein Freund sich auszusprechen, Menschen einfach zu blocken fand ich jahrelang total asozial. Mittlerweile habe ich mich angepasst und mache das auch. Ich muss einfach Kontakten, die mir bei Whatsapp auf den Sack gehen irgendwann auch mal signalisieren dass es so nicht geht. Speziell Babes, den man nur hinterherlaufen muss. Geduld hat nunmal Grenzen

 

Zum Thema: Realgame macht einfach viel mehr Spaß als Ogame.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, HorsttheWorst schrieb:

Ich bin Anfang 30

 

vor 3 Minuten, HorsttheWorst schrieb:

Ende der 90er Anfang 20er war es auch mal verpönt sich Girls übers Netz zu suchen. Habe damals mehrere Dates über Plattformen wie Friendscout gehabt

:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder vielleicht ein paar Jahre später, so genau habe ich das jetzt nicht mehr in Erinnerung 😉

 

HorsttheWorst galt schon immer als schlimmer Finger in seinem Heimatdorf. Da machte er sich dann noch die Schlampen aus'm Netz klar. Nun ja schön wars, ich war schon immer meiner Zeit vorraus. 

bearbeitet von HorsttheWorst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 28.5.2019 um 01:06 , Completeberserker schrieb:

"The most important decision we make is whether we believe we live in a friendly or hostile universe"

 

Albert Einstein
 

Hat Einstein das wirklich auf englisch gesagt? Und wenn ja, wieso?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, REPTILOID schrieb:

hat Einstein das wirklich auf englisch gesagt? Und wenn ja, wieso?

Ja hat er. Weil alles auf die Perspektive ankommt Du kannst das Universum als einen kalten, Lebensfeindlichen Ort sehen, oder als einen schönen mit all seinen Wundern und möglichkeiten.

Und dementsprechend gehst du dann auch durch's Leben.


LG Bersi

bearbeitet von Completeberserker
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 18 Stunden, Completeberserker schrieb:

Ja hat er. Weil alles auf die Perspektive ankommt Du kannst das Universum als einen kalten, Lebensfeindlichen Ort sehen, oder als einen schönen mit all seinen Wundern und möglichkeiten.

Und dementsprechend gehst du dann auch durch's Leben.


LG Bersi

Mir geht es nicht um die Aussage, sondern nur darum, warum Einstein das auf englisch und nicht auf deutsch gesagt haben soll. 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil er ab 1932/1933 in den USA lebte und auch englisch sprach?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt wirklich 7 Seiten komplett durchgelesen und werde doch noch meine 2cents dazu geben:

Zuerst einmal muss ich klar sagen, dass Tinder für die Top 15 % gut funktioniert. Je nachdem wie weit man oben ist in den Top-% desto besser läuft es.

Die Competiton ist einfach riesig. Gestern sagte eine Freundin zu mir als wir in einer Bar waren und Sie einen Typen sah, den sie erst kürzlich gematched hat:

"Der ist auf Tinder nur eine 6, wenn man ihm im real life unter den Männern vergleicht eine 8". Nicht weil er in echt anders aussah, sondern einfach weil Sie selber sagt, dass das Niveau verdammt hoch ist auf Tinder. Es kommt immer auf den Vergleich an. Und den Vergleich gewinnt man bei Tinder gegen den Rest der Typen eben nur wenn man Top-Notch ist. That's life!

Kleine Analogie dazu: Wenn Ihr in einem Club landet in dem ausschließlich die Top 10% der Männer sind, habt ihr es schwieriger wenn ihr nicht dazu gehört. Frauen suchen eben nach den besten Genen, was wir auch tun. Soweit nichts neues.

Dennoch sagt dasselbe Mädel von oben, dass Sie niemals mit einem Typen von Tinder länger was anfangen würde. Dass sie dafür eher die Jungs aus dem SC oder die, die sie im Club oder an Ihrer Uni kennen lernt vorziehen würde (ausnahmslos!).

Ich finde die ganze Diskussion so dämlich. Es gibt hier User die sich beklagen, dass alles nur noch vom Aussehen abhängig sei. Guess What? Bei Tinder geht es hauptsächlich ums Aussehen. Kannst du da nicht mithalten, geh halt nicht hin. Der Amateurfußballer hat gegen Bundesligaprofis auch keine Schnitte. 

Und nochwas: Will euch das Mädel wiedersehen, seid Ihr entweder zusätzlich ein cooler Dude der eine von X Qualitäten hat (wovon "gut im Bett" noch die oberflächlichste aber  auch sehr wichtige Qualität ist). Habt ihr das nicht, seid ihr raus, weil es stehen schon wieder mehrere neue Typen schlange! Auch das ist die Realität beim Tinder - Game.

Besagte Freundin hat mir offenbart, dass Sie 30(!) Matches die Woche hat. Die kann Sie gar nicht alle treffen. Manchmal trifft Sie dann einfach Typ X, weil er cooler schreibt und vor allem schneller ein Treffen vereinbart( sucht mal nach 0-1 Theorie von Shark). Onlinegame ist so unfassbar kurzlebig und da trifft Sharks Theorie voll ins Schwarze.

Was ich da für mich einfach rausziehen muss ist:

- Wenn ihr auf Tinder erfolgreich sein wollt, müsst ihr wirklich looksmaximizing betreiben (gute Voraussetzungen müssen natürlich vorhanden sein).

- Ihr müsst anders sein, besser Texten, sie neugierig auf euch machen UND schnell genug sein(!)

Wollt ihr sonst Mädels aufreißen wollt, müsst ihr den härteren Weg vor die Tür gehen, an eurer Ausstrahlung und Männlichkeit arbeiten. Aber auch an eurem Game! 

Denn eines wird hier immer vergessen: Fotos sind schön und gut und stellen eben nichts weiter als eine Momentaufnahme dar. Wir Männer können soviel mehr machen: Selbstsicherheit, Ausstrahlung, Männlichkeit, Game, Auftreten und Körpersprache, Mut, die Fähigkeit trotz abfuhren weiter zu machen. Ein sozialerer Typ zu werden der ne geile Persönlichkeit hat. Ich sehe keinen Grund warum so jemand nicht auch jede Menge Sex hat. Und dieser hat sogar einen entscheidenen Vorteil. Er trifft die absoluten Hammer-Frauen, die nicht auf Tinder sind. Sie haben es nämlich in der Tat nicht nötig und finden es sogar strange! 

Das Problem ist, dass viele einfach zu bequem geworden sind. Und sich dann beklagen, dass Sie nicht easy mal nur wegen Ihrem Aussehen ein paar Ladies ballern können.

Abschließend noch ein Zitat von einem Mädel:

"Ich muss immer erst sehen, wie der Typ sich verhält, wie selbstbewusst er ist, oft teste ich Ihn auch wahrscheinlich eher unterbewusst. Aussehen ist zwar wichtig aber wenn der Typ nichts daneben in mir ausslöst will ich ihn nicht. Es muss sich richtig anfühlen".

Sorgt dafür das es sich richtig anfühlt und hört auf zu heulen, heute sei alles schwerer! Tinder ist eine Chance für alle die Pick up ernsthaft betreiben!

 

bearbeitet von stingaree
  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, stingaree schrieb:

Ich habe jetzt wirklich 7 Seiten komplett durchgelesen und werde doch noch meine 2cents dazu geben:

Zuerst einmal muss ich klar sagen, dass Tinder für die Top 15 % gut funktioniert. Je nachdem wie weit man oben ist in den Top-% desto besser läuft es.

Die Competiton ist einfach riesig. Gestern sagte eine Freundin zu mir als wir in einer Bar waren und Sie einen Typen sah, den sie erst kürzlich gematched hat:

"Der ist auf Tinder nur eine 6, wenn man ihm im real life unter den Männern vergleicht eine 8". Nicht weil er in echt anders aussah, sondern einfach weil Sie selber sagt, dass das Niveau verdammt hoch ist auf Tinder. Es kommt immer auf den Vergleich an. Und den Vergleich gewinnt man bei Tinder gegen den Rest der Typen eben nur wenn man Top-Notch ist. That's life!

Kleine Analogie dazu: Wenn Ihr in einem Club landet in dem ausschließlich die Top 10% der Männer sind, habt ihr es schwieriger wenn ihr nicht dazu gehört. Frauen suchen eben nach den besten Genen, was wir auch tun. Soweit nichts neues.

Dennoch sagt dasselbe Mädel von oben, dass Sie niemals mit einem Typen von Tinder länger was anfangen würde. Dass sie dafür eher die Jungs aus dem SC oder die, die sie im Club oder an Ihrer Uni kennen lernt vorziehen würde (ausnahmslos!).

Ich finde die ganze Diskussion so dämlich. Es gibt hier User die sich beklagen, dass alles nur noch vom Aussehen abhängig sei. Guess What? Bei Tinder geht es hauptsächlich ums Aussehen. Kannst du da nicht mithalten, geh halt nicht hin. Der Amateurfußballer hat gegen Bundesligaprofis auch keine Schnitte. 

Und nochwas: Will euch das Mädel wiedersehen, seid Ihr entweder zusätzlich ein cooler Dude der eine von X Qualitäten hat (wovon "gut im Bett" noch die oberflächlichste aber  auch sehr wichtige Qualität ist). Habt ihr das nicht, seid ihr raus, weil es stehen schon wieder mehrere neue Typen schlange! Auch das ist die Realität beim Tinder - Game.

Besagte Freundin hat mir offenbart, dass Sie 30(!) Matches die Woche hat. Die kann Sie gar nicht alle treffen. Manchmal trifft Sie dann einfach Typ X, weil er cooler schreibt und vor allem schneller ein Treffen vereinbart( sucht mal nach 0-1 Theorie von Shark). Onlinegame ist so unfassbar kurzlebig und da trifft Sharks Theorie voll ins Schwarze.

Was ich da für mich einfach rausziehen muss ist:

- Wenn ihr auf Tinder erfolgreich sein wollt, müsst ihr wirklich looksmaximizing betreiben (gute Voraussetzungen müssen natürlich vorhanden sein).

- Ihr müsst anders sein, besser Texten, sie neugierig auf euch machen UND schnell genug sein(!)

Wollt ihr sonst Mädels aufreißen wollt, müsst ihr den härteren Weg vor die Tür gehen, an eurer Ausstrahlung und Männlichkeit arbeiten. Aber auch an eurem Game! 

Denn eines wird hier immer vergessen: Fotos sind schön und gut und stellen eben nichts weiter als eine Momentaufnahme dar. Wir Männer können soviel mehr machen: Selbstsicherheit, Ausstrahlung, Männlichkeit, Game, Auftreten und Körpersprache, Mut, die Fähigkeit trotz abfuhren weiter zu machen. Ein sozialerer Typ zu werden der ne geile Persönlichkeit hat. Ich sehe keinen Grund warum so jemand nicht auch jede Menge Sex hat. Und dieser hat sogar einen entscheidenen Vorteil. Er trifft die absoluten Hammer-Frauen, die nicht auf Tinder sind. Sie haben es nämlich in der Tat nicht nötig und finden es sogar strange! 

Das Problem ist, dass viele einfach zu bequem geworden sind. Und sich dann beklagen, dass Sie nicht easy mal nur wegen Ihrem Aussehen ein paar Ladies ballern können.

Abschließend noch ein Zitat von einem Mädel:

"Ich muss immer erst sehen, wie der Typ sich verhält, wie selbstbewusst er ist, oft teste ich Ihn auch wahrscheinlich eher unterbewusst. Aussehen ist zwar wichtig aber wenn der Typ nichts daneben in mir ausslöst will ich ihn nicht. Es muss sich richtig anfühlen".

Sorgt dafür das es sich richtig anfühlt und hört auf zu heulen, heute sei alles schwerer! Tinder ist eine Chance für alle die Pick up ernsthaft betreiben!

 

Genau so und nicht anders ist es. Es ist eine Chance, ja. ich zum Beispiel halte mich in real für viel attraktiver als auf Fotos. Ist einfach so, es stört mich nicht. Die Frauen die ich von Tinder und vom anderem OG traf waren auf Ihren Fotos viel hübscher als in echt und recht leicht rum zu bekommen. Ich bin ein Typ, der es super toll findet, wenn ich eine Frau erobern muss. Erstens trennt sich da die Spreue von Weizen, heißt wenn ich sie dann nagel, ernte ich die Früchte meiner harten Arbeit. Zum Zweiten weiß ich dass die meisten Männer die Frau gar nicht bekommen würden, weil sie gar nicht die Eier haben IHR Game durchzuspielen. In der Woche wie du dein TINDER-YES-GIRL nicht gesehen hast, können da schon 8 andere drüber gerutscht sein. Weiß mans? Macht es sie attraktiver? Ich weiß es nicht, aber real Game ist nun mal real und deshalb einfach viel geiler. Ich spiel Poker auch lieber real und räume dabei fette Gewinne ein, flog schon aus der ein oder anderen Pokergruppe raus, weil ich zu gut war und andere mit meinen Skills hoffnungslos ausgenommen habe. Im Onlinegame bin ich unteres Mittelmaß und reiße kaum etwas. Warum? Weil es mir schlicht keinen Spaß macht. Bei Tinder hat es lange gedauert, bis ich diese Erkenntnis für mich gefunden hatte. Aber die Welt ist voll von Hot Babes, die ich im real Life mit meinen eigenen Shittests belegen kann. Möglicherweise treffe ich eine HB 9 im Bus und komme mit ihr ins Gespräch. Nach 5 Minuten stelle ich fest dass ich sie charakterlich absolut abstoßend finde. Fall geklärt. Bei Tinder müsste ich erstmal ne Woche kreativ rumtexten, um irgendwie ein Treffen zustande zu bringen, fahre dann 10 Kilometer und merke nach einer Woche Invest, dass sie scheiße ist. 

 

Quintessenz: Bleibt real und macht Realgame. Zumal ich echt mal davon ausgehe, dass die meisten hier nicht zu den Top 15% Optik gehören. Kein Schwanz ist so hart wie das Leben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.6.2019 um 11:46 , Female_M schrieb:

Männer, die ab Mitte 30 noch ständig feiern gehen und mit zig Mädels auf der Tanzfläche abhotten, sind raus. Wer es in dem Alter noch nötig hat, die Nächte durchzumachen

und sich von mehreren Frauen Bestätigung zu holen, anstatt an seiner Karriere zu feilen und seinen Hobbies nachzugehen, ist für mich als Mann nicht zu gebrauchen.

Du suchst einen kontrollierbaren Couchpotato, der dich finanziell absichert oder?

Ich bin mittlerweile Ü40 und gehe auch noch raus tanzen und trinken. WEIL ICH SINGLE BIN. UND WEIL MIR DIE MUSIK GEFÄLLT.

Aber ich kenne Spaßbremsen wie Dich bereits von einigen Dates. Da kam dann immer nur sowas wie "also für mich wäre das nichts mehr"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Spring schrieb:

Du suchst einen kontrollierbaren Couchpotato, der dich finanziell absichert oder?

Ich bin mittlerweile Ü40 und gehe auch noch raus tanzen und trinken. WEIL ICH SINGLE BIN. UND WEIL MIR DIE MUSIK GEFÄLLT.

Aber ich kenne Spaßbremsen wie Dich bereits von einigen Dates. Da kam dann immer nur sowas wie "also für mich wäre das nichts mehr"...

Meine Mum wird nächstes Jahr 64 und geht jede Woche in einen Club mit ihrem Lebensgefährten der ein Jahr jünger ist. Ich bin stolz darauf eine Mutter zu haben, die so gut tanzen kann und in ihrem Alter noch so sportlich und agil ist. Sie ist auch so sehr sportlich und lebt gesund, trinkt auch kaum. Ihr Partner ist beruflich sehr erfolgreich gewesen, sie sind materiell sehr versorgt. Finde das Argument, dass man feiern geht um sich Bestätigung zu suchen mehr als lächerlich. Kann mir nur vorstellen, dass das von jemandem kommt, der extrem verkrampft und vorurteilshaft über das Nachtleben denkt, ohne es selbst mal wirklich kennengelernt zu haben. Ich freue mich stets wenn ich ältere Leute im Club treffe, gerne auch Ü 60, 70 oder 80, wobei letzteres leider noch nicht vorgekommen ist. 

bearbeitet von HorsttheWorst
Rechtschreibung
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, HorsttheWorst schrieb:

Meine Mum wird nächstes Jahr 64 und geht jede Woche in einen Club mit ihrem Lebensgefährten der ein Jahr jünger ist. Ich bin stolz darauf eine Mutter zu haben, die so gut tanzen kann und in ihrem Alter noch so sportlich und agil ist. Sie ist auch so sehr sportlich und lebt gesund, trinkt auch kaum. Ihr Partner ist beruflich sehr erfolgreich gewesen, sie sind materiell sehr versorgt. Finde das Argument, dass man feiern geht um sich Bestätigung zu suchen mehr als lächerlich. Kann mir nur vorstellen, dass das von jemandem kommt, der extrem verkrampft und vorurteilshaft über das Nachtleben denkt, ohne es selbst mal wirklich kennengelernt zu haben. Ich freue mich stets wenn ich ältere Leute im Club treffe, gerne auch Ü 60, 70 oder 80, wobei letzteres leider noch nicht vorgekommen ist. 

Frag mich eh, warum Ü30-Männer (die vermutlich eher durchschnittlich aussehen) im Club bei jüngeren Frauen Eindruck schinden sollten...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Spring schrieb:

Frag mich eh, warum Ü30-Männer (die vermutlich eher durchschnittlich aussehen) im Club bei jüngeren Frauen Eindruck schinden sollten...

 

Weil sie keine Lust auf die eigene Altersklasse haben. Siehe solche Aussagen wie die die du zitiert hast. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, stingaree schrieb:

Zuerst einmal muss ich klar sagen, dass Tinder für die Top 15 % gut funktioniert

Andere Theorie: Wenn du halbwegs normal aussiehst, BIST du auf Tinder teil der top 15%. Habt ihr euch je mit nem Mädelsprofil mit ner Frau zusammen da durchgeswiped?  Da is alles dabei, was nicht Tageslichttauglich ist - style aus der Rumpelkammer, Ungepflegt, massiv fett, aber vor allem die einfach durchschnittlichen, aber blassen, langweiligen typen denen man an der Nasenspitze ansieht, dass sie kein Leben haben und das ihre letzte Verzweiflungstat bim Frauen kennelernen ist. UNd schlechte Fotos zuhauf, durch die sich selbst normale Kerle unattraktiv machen, da Tinder so extrem reduziert ist.  Würde mich wundern, wenn ne Frau an weniger als zehn kompletten Gurken vorbeiswipen muss, bevor sie nen halbwegs normal wirkenden Kerl findet.

Und da kommt auch noch n anderer Effekt ins Spiel: kennt ihr das, wenn mädchen sich ne Fette Freundin mitnehmen, damit sie selbst im Vergleich besser aussehen? Jo, genau das haste auf Tinder auch als Mann. 

Tinder ist eben interessant für die Typen, die durch Ihr aussehen alleine oft was reissen, die Typen, die verstanden haben wie Tinder läuft und wie man über gute Fotos und Text gamt - aber vor allem massen und massen von Typen, bei denen überaupt gar nichts läuft. Und das hat meist eben seine gründe, die ne andere Art des Kennenlernens nicht verschwinden lässt.

Was das Geheule sonst soll, versteh Ich nicht - soll es sich ernsthaft auf ne Frau auswirken, die ihr irgendwo ansprecht, dass sie sich jetzt mit viel aufwand und Floprisiko (kenn z.B. eine, der hat beim Zweiten Treffen n gut aussehender und normal wirkender  Typ auf die couch geschissen. Weil sei ja sein Fetisch)   auch nen Notnagel über Tinder klären kann? Warum das? Ich mein, guckt mal in den Thread über schlechte Dates, und lest mal, wo die richtig miesen Dinger praktisch zu 100% herkommen. 

 

bearbeitet von Lazy Larry
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Spring schrieb:

Ich bin mittlerweile Ü40 und gehe auch noch raus tanzen und trinken. WEIL ICH SINGLE BIN. UND WEIL MIR DIE MUSIK GEFÄLLT.

Aber ich kenne Spaßbremsen wie Dich bereits von einigen Dates. Da kam dann immer nur sowas wie "also für mich wäre das nichts mehr"...

 

Ach was, ich gehe auch noch Feiern. Die Betonung liegt auf "ständig".

Kein Grund, gleich beleidigend zu werden ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.6.2019 um 08:43 , HorsttheWorst schrieb:

Für die Mädels ist es, und da liegt LDS richtig, natürlich ein geiler EGO-Shit wenn die HB4-7er da unendlich viele Likes und Anschriften auf Tinder oder Social-Media bekommen. Mittlerweile bin ich manchmal auch hart genervt, mich hatte eine wirklich heiße Frau angeschrieben, Milf mit Kind, die aber mich dann gebencht hat. Sie wollte nur immer schön Whatsappnachrichten bekommen, wahrscheinlich braucht sie, aufgrund ihres geringem Selbstwertgefühls, Bestätigung. Als ich ihr die Meinung sagte, kam direkt der Block. Auch so ein Verhalten............. Ich bin immer ein Freund sich auszusprechen, Menschen einfach zu blocken fand ich jahrelang total asozial. Mittlerweile habe ich mich angepasst und mache das auch. Ich muss einfach Kontakten, die mir bei Whatsapp auf den Sack gehen irgendwann auch mal signalisieren dass es so nicht geht. Speziell Babes, den man nur hinterherlaufen muss. Geduld hat nunmal Grenzen

Naja, vor ca.30 Jahren fanden manche es assozial, dass jemand ständig seinen Anrufbeantworter laufen ließ und keine Anrufe entgegenahm, obwohl man zu Hause war.

Zum Rest: Hab neulich was ähnliches erlebt: Kanadier, HG8, hat mich auf XING gesehen und wollte sofort im Whatsapp chatten (hat vorher sehr höflich gefragt, ob er es darf, XING ist ja kein Datingsportal :-) Er schrieb jeden Tag (how are you, how was your night, what did you do today) und eines Tages: "Do you know that I always feel so bad when you don't write me?" Ich antworte, dass ich zurzeit ständig unterwegs bin und kann mich nicht immer sofort melden, aber ehrlich gesagt, mag ich lieber Live-Calls als Nachrichten und schlug einen Videoanruf vor. Hat nicht abgelehnt (yes, we can do it tomorrow evening), habe aber seitdem nichts mehr von ihm gehört.

Also, wie man sieht, bei Männern ist es auch nicht anders.

bearbeitet von Yaёl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Nachtzug schrieb:

war der auch in Kanada???

Seine # war britisch, wo er tatsächlich war, ließ sich nicht feststellen. Spielt jedoch keine Rolle in der Zeit von Skype und Whatsapp. Wenn einer nach mehreren Tagen keinen Video-Call schaltet, dann stimmt da was nicht.

Trifft bei Frauen übrigens genauso zu: verheiratet /vergeben oder sonst was man nicht braucht.

bearbeitet von Yaёl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Lazy Larry schrieb:

Andere Theorie: Wenn du halbwegs normal aussiehst, BIST du auf Tinder teil der top 15%. Habt ihr euch je mit nem Mädelsprofil mit ner Frau zusammen da durchgeswiped?  Da is alles dabei, was nicht Tageslichttauglich ist - style aus der Rumpelkammer, Ungepflegt, massiv fett, aber vor allem die einfach durchschnittlichen, aber blassen, langweiligen typen denen man an der Nasenspitze ansieht, dass sie kein Leben haben und das ihre letzte Verzweiflungstat bim Frauen kennelernen ist. UNd schlechte Fotos zuhauf, durch die sich selbst normale Kerle unattraktiv machen, da Tinder so extrem reduziert ist.  Würde mich wundern, wenn ne Frau an weniger als zehn kompletten Gurken vorbeiswipen muss, bevor sie nen halbwegs normal wirkenden Kerl findet.

Und da kommt auch noch n anderer Effekt ins Spiel: kennt ihr das, wenn mädchen sich ne Fette Freundin mitnehmen, damit sie selbst im Vergleich besser aussehen? Jo, genau das haste auf Tinder auch als Mann. 

Tinder ist eben interessant für die Typen, die durch Ihr aussehen alleine oft was reissen, die Typen, die verstanden haben wie Tinder läuft und wie man über gute Fotos und Text gamt - aber vor allem massen und massen von Typen, bei denen überaupt gar nichts läuft. Und das hat meist eben seine gründe, die ne andere Art des Kennenlernens nicht verschwinden lässt.

Was das Geheule sonst soll, versteh Ich nicht - soll es sich ernsthaft auf ne Frau auswirken, die ihr irgendwo ansprecht, dass sie sich jetzt mit viel aufwand und Floprisiko (kenn z.B. eine, der hat beim Zweiten Treffen n gut aussehender und normal wirkender  Typ auf die couch geschissen. Weil sei ja sein Fetisch)   auch nen Notnagel über Tinder klären kann? Warum das? Ich mein, guckt mal in den Thread über schlechte Dates, und lest mal, wo die richtig miesen Dinger praktisch zu 100% herkommen. 

 

Meine These: Das ist von Stadt zu Stadt extrem unterschiedlich. In München und Köln ist das Niveau sehr hoch. Über welche Stadt redest du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Yaёl schrieb:

Seine # war britisch, wo er tatsächlich war, ließ sich nicht feststellen. Spielt jedoch keine Rolle in der Zeit von Skype und Whatsapp. Wenn einer nach mehreren Tagen keinen Video-Call schaltet, dann stimmt da was nicht.

Trifft bei Frauen übrigens genauso zu: verheiratet /vergeben oder sonst was man nicht braucht.

Natürlich spielt das eine Rolle, je weiter weg, desto fakiger, wieso sollte der mit irgendeiner Frau 1000e km entfernt so häufig und intim schreiben.

Das ist entweder romance scam oder ein armer Irrer, der nur im Internet lebt. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

bearbeitet von Nachtzug
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.