Barnito Supreme

Member
  • Inhalte

    466
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     459

Ansehen in der Community

141 Gut

Über Barnito Supreme

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

5.102 Profilansichten
  1. Beim Thread von Botte kommt in mir der folgende Gedanke hoch:

    Wenn ich nach Monaten mit einer Frau noch Angst vor Frame-Verlust, Führungsverlust oder Betaisierung habe, wenn ich gegenüber der Frau mal irgendwie erwähne, dass ich sie eigentlich schon gern mag und mir eine Beziehung vorstellen kann, dann sollte ich dringend mal aus dem PU-Forum zurück in die Realität wechseln und außerdem meine Frauenwahl komplett überdenken

    Mit welchen krassen LSE-Persönlichkeiten treffen sich die Männer aus dem Forum hier eigentlich?

    Die Angst bei der kleinsten Emotion sofort abgeschossen zu werden, kommt ja vermutlich nicht von ungefähr sondern wird auf Erfahrung beruhen.

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  5 weitere
    2. Rudelfuchs

      Rudelfuchs

      wenn man eine mag wird man halt unsicher. Ändert sich nicht der scheiss. Wäre ja sonst auch langweilig. Ist aber wie bei Bären. Sie haben zwar mehr Angst vor dir als umgekehrt aber dafür wissen sie wo der honig ist.

    3. scheinheilige

      scheinheilige

      Ich werde auch unsicher wenn ich jemanden besonders mag. Hirnfick 8.0.

      Hormone. Da machst nix. 

      Und hier ist ja schon jemand LSE wenn er schief guckt. Is a bissl überzogen. Am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen. 

    4. MrsCat

      MrsCat

      vor 15 Minuten, scheinheilige schrieb:

       

      Ich werde auch unsicher wenn ich jemanden besonders mag. Hirnfick 8.0.

       Hormone. Da machst nix. 

       

      Ich habe manchmal das Gefühl als würde das immer schlimmer werden je älter man wird 🙄

  2. Brauche die Visitenkarten tatsächlich für die Arbeit. Wäre sonst schon ein wenig komisch 😂 Stehen eigentlich meine geschäftlichen Kontaktdaten oben aber ich habe auf einigen Stück immer von Hand meine private Nummer notiert. Auf FB/IG findet mich die Frau natürlich auch, wenn sie einfach nach meinem Namen sucht. Dein Value sollte auch stimmen, wenn Beruf/Titel/Firma auf der Karte stabil sind. Ich mache eigentlich kein absichtliches Kino (im Sinne von Eskalation). Wenn es sich in der Situation ergibt, habe ich natürlich kein Problem mit Körperkontakt aber ich erzwinge es nicht um jeden Preis. Natürlich kannst du in den ersten zehn Minuten deine "Handlese-Routine" auspacken und 2 von 10 Frauen damit begeistern. Die anderen 8 von 10 wirst du damit aber auf alle Ewigkeiten verschrecken. Bei mir läuft die Sache im Normalfall so ab (Beispiel von gestern): Laufe zum Auto, habe noch das Telefon am Ohr und muss deshalb vor dem Eingang von der Tiefgarage warten. In Sichtweite steht ein HB, welches eine Zigarette raucht und deshalb ebenfalls vor dem Eingang steht. Schaue während dem Telefonat ein paar Mal rüber und irgendwann entsteht Augenkontakt. Ich lächle und sie lächelt zurück. Gehe hin, gebe ihr die Hand und sage ihr kurz meinen Namen. "Du bist mir vorhin aufgefallen und ich finde dich hübsch. Würde gerne noch länger mit dir plaudern aber bin ein wenig im Stress. Hier ist meine Karte. Schick mir doch einfach kurz eine Nachricht, wenn du diese Woche am Abend mal Lust auf einen Drink hast." Der Vorteil an meiner Methode ist ja, dass mir die Entscheidung der Dame vollkommen egal sein kann. Ich muss mir darüber überhaupt keine Gedanken mehr machen und es findet eine Selbstselektion statt. Frau meldet sich -> Hat eindeutig Interesse und das Spiel geht weiter. Frau meldet sich nicht -> Das Spiel ist vorbei, ich habe keine Möglichkeit mit ihr Kontakt aufzunehmen und es entsteht kein Hirnfick.
  3. Kannst du in der Schweiz nur mit der Berufsmatura direkt an die Uni/ETH? Im Normalfall kannst du mit der Berufsmaturität (Fachmaturität) doch nur an eine FH. Für Uni/ETH musst du doch zusätzlich noch die Passerelle (Ergänzungsprüfung mit zwei Semestern Vorbereitungskurs) ablegen? Du kannst als Auslandsschweizer weiterhin in der Schweiz versichert bleiben und deine AHV Beiträge leisten.
  4. Unpopular Opinion:
    Meine vielen Erfolge bei Frauen haben meinen anfänglichen Madonna-Whore-Complex und meinen Doppelstandard in ungeahnte Höhen gepusht.

    Habe über die Jahre einfach zu viel gesehen und würde mittlerweile nur noch ein "Good Girl" als LTR in Betracht ziehen.

    Herbei mit den Mistgabeln und den Fackeln!

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  31 weitere
    2. Thxggbb

      Thxggbb

      So ein Lederpenis hat auch Nachteile

    3. Pimplegionär

      Pimplegionär

      der madonna whore komplex ist ja auch ein bisschen was anderes, es meint eher dieses chode hafte denken, seine frau sei eine ganz besonders liebe frau und mutti auch aber alle andere sind schlampen.

      aber es gibt einfach sehr unterschiedliche frauen, absolut degeneriert mit sexualkrankheiten und 1000 partnern die auch mit aids weiterficken für ne nase koka oder eben frauen die noch mit 50 jungfrau sind, aber da zwischen sind ja die meisten frauen, ob eine frau 5 oder 30 partner hat sagt nicht so viel über die Frau aus, eher die Gründe warum sie Sex hat oder nicht hat.

    4. jon29

      jon29

      Früher war meine Position ja feministsch. Heute sind Feministen das Spiegelbild der MwHc. Wenn Männer viel und gerne Sex haben sind sie böse, und anständige Månner ham nur bei einer Frau Sex, wenn sie vorher nen Vertrag unterschreiben.

  5. Barnito Supreme

    Wien Club-Guide

    Meine Erfahrungen zu Wien: 1. Sass Club und Grelle Forelle Viele Drogenkonsumentinnen am Start. Das Publikum ist eher links, sexuell offen und sehr locker. Du solltest auf Frauen mit sackartiger Kleidung und gefärbten Haaren stehen. Wenn du halbwegs gut aussiehst, kannst du zu später Stunde reingehen und dir easy eine 18-Jährige mit Gesichtskirmes abgreifen. Bin ein Mal mit einer 1,5 Flasche Mineralwasser in der Forelle gestanden und wurde dann tatsächlich von sehr vielen verdrufften Frauen approacht. 2. Passage Vermutlich die schönsten Frauen in Wien. Läuft dort aber nach dem Motto sehen und gesehen werden. Die Mädels sind im selben Club wie ihr Social Circle und stehen deshalb unter ständiger Beobachtung. Mit Glück bekommst du einen KC aber du wirst garantiert keine aus dem Club mitnehmen. Bei den Studenten (unter der Woche) eher konservatives Publikum (JUS, BWL, Med) am Start und dementsprechend geht recht wenig. Einer der wenigen Orte in Wien an dem du hergerichtete Mädels mit Kleidchen und Heels findest. 3. Flex Extrem junges Publikum (viele Schüler) und oftmals fehlende Alterskontrolle. Bin dort auch schon 14-Jährigen begegnet. 4. Travelshack Absolute Salamiparty. Du wirst auf der Tanzfläche ständig irgendwo einen Cock an deinem Gesäß spüren. 5. Volksgarten Unter der Woche sind dort oft verzweifelte MILFs am Start. Häufig schon krass über dem Ablaufdatum aber als Student hast du dann freie Auswahl. Die MILFs graben dich auch oftmals echt hart an und du musst einfach nur präsent sein. Junge Mädels zu klären wird im Volksgarten sehr schwierig. Viele ältere Typen, welche Kohle am Start haben und mit dir konkurrieren. Sind vermutlich dort auch viele junge Dinger bewusst auf der Suche nach einem Sugardaddy. Außerdem sind dort immer viele Homosexuelle am Start. Grundsätzlich kein Problem aber du wirst einfach sehr häufig angesprochen. Frauen sind aber hier auch gut angezogen und nett anzusehen. 6. Praterdome, Bollwerk, Pratersauna, Club Schwarzenberg Würde ich persönlich vermeiden. Hoher Anteil an Leuten mit Migrationshintergrund und dementsprechend schnell das Potential für Stress, wenn du jemanden zufällig falsch anschaust. In Wien weißt du dann auch nicht obs beim Faustkampf bleibt oder irgendwer ein Messer in der Hosentasche hat. 7. Loco und Ride Trinkt dir ein wenig Mut an und du wirst sicher nicht alleine gehen müssen. Ist zwar eine sichere Nummer aber für Optikficker eindeutig nicht zu empfehlen. 8. Platzhirsch Ebenfalls gute Frauen am Start aber läuft am Ende auch auf die selbe Situation wie im Passage raus. @Lodan 1. Kommt es mir nur so vor oder geht in Wien (im studentischen Milieu) mittlerweile extrem viel nur noch über Tinder und es wird wenig beim Weggehen geklärt? Habe ich letztens bei Kollegen in Süddeutschland so gehört aber andere Freunde berichten von diesem Trend ebenfalls in Wien. 2. Hast du sonst noch irgendwelche spezifischen Tipps für Wien? Irgendwie kommt mir das Game hier wesentlich schwieriger vor als z.B. in Innsbruck oder anderen kleineren Studentenstädten. Keine Ahnung warum aber ich war für ein Praktikum zwei Monate in der Stadt und habe mir irgendwie schwer getan.
  6. Werde jetzt mal ein paar Aussagen raushauen, welche hier im PU-Forum vermutlich nicht gerne gesehen werden. 1. Es zeugt grundsätzlich nicht von einem unerfüllten und unglücklichen Leben, wenn eine Frau mit 30 einen Kinderwunsch hat. Ich würde sogar eher vom Gegenteil sprechen. Wenn eine Frau in einer funktionierenden Familie aufgewachsen ist und keine psychischen Probleme hat, wird im Normalfall der Kinderwunsch einfach in ihrer weiblichen Natur liegen. Männer Fragen sich mit Mitte 30 bis 40 auch irgendwann, ob sie ihr Leben so weiterführen sollen oder etwas ändern möchten. Bei Männern ist dann oft der Weg in die berufliche Selbstständigkeit oder die Weltumsegelung der Schritt in die angestrebte Selbstverwirklichung. Bei Frauen schaut die Situation eigentlich ähnlich aus. Der Wunsch eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen ist dann meistens die logische Konsequenz. Solch einer Frau einen schlechten Charakter zu attestieren oder ein uninteressantes Leben vorzuwerfen, habe ich außer im PU-Forum bisher auch selten gelesen. Die meisten Männer (im echten Leben) würden die Sache vermutlich genau umgekehrt beurteilen und es einer Frau negativ ankreiden, wenn sie mit Ü30 noch keinen Kinderwunsch hat. Ist natürlich ebenfalls ungerecht aber spiegelt einfach die Realität wieder. 2. Schaue dich gegebenenfalls nach älteren Männern (Ende 30 bis Mitte 40) um. Ich habe leider keine genaue Angabe über dein Alter gefunden (außer Ü30). Gerade bis Anfang/Mitte 30 sind Männer einfach in einer komplett anderen Lebensrealität als Frauen. Viele Frauen äußern z.B. schon kurz nach dem Studium (26-27) einen Kinderwunsch und für viele Männer fängt das Leben ab dem Punkt gerade erst richtig an. Für Frauen gehören Kinder und Familie oftmals zum Weg dazu und der Weg ist gleichzeitig das Ziel. Männer sehen in Familie und Kindern aber mehr einen Punkt des Ankommens, welcher häufig erst später im Leben (mental) erreicht wird. 3. Hör mit Affären, F+, ONS und sonstigem Casual Sex auf. Spätestens an diesem Punkt werde ich vermutlich mit Fackeln und Mistgabeln durch das Dorf getrieben. Wenn du in dieser Hinsicht schon mal verletzt worden bist oder emotional immer zu viel in solche Geschichten investierst, ist dieser Punkt vermutlich ein wichtiger. Du kannst dich natürlich wiederholt mit der hier propagierten Einstellung "erst mal bisschen locker miteinander ficken und dann abklopfen ob er überhaupt eine Beziehung/Familie/Kinder möchte" auf irgendwelche Männer einlassen aber es wird mehrheitlich nicht mit dem erhofften Ergebnis enden. Das Resultat sind dann erfahrungsgemäß genau zwei Sachen: Enttäuschung und Verbitterung. Ich persönlich bin jedenfalls emotional wesentlich weniger verfügbar und involviert, wenn ich nebenbei noch ein paar Affären habe und das merken die Frauen meistens auch. Dabei meine ich aber nicht eine gewisse Gelassenheit (non Needyness) sondern spreche schon eher von einer leichten Gleichgültigkeit. 4. Was aussieht wie eine Ente, watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, ist wohl eine Ente! Wie stellst du dir einen passenden Mann vor, was erwartest du von ihm und wo findest du diesen Typen vermutlich? Denke dann darüber nach, welche Anforderungen wiederum dieser Mann wohl an eine Frau stellen wird und versuche dich den Vorstellungen anzupassen. Ich kenne natürlich deine Vorstellungen und Anforderungen nicht aber vermutlich wirst du den Typen nicht auf Tinder oder im Club finden. Genau so wenig wirst du in sein Schema passen, wenn du jeden Freitag im kurzen Kleidchen im Club rumhängst und dich beim zweiten Date ficken lässt. Klingt natürliche gemein, ist extrem ungerecht aber am Ende läuft es trotzdem genau auf diese Tatsache raus. 5. Lies dich im Internet zu der Thematik ein und schau dir auch ein paar Videos an Dieses Forum soll primär Männern helfen an Sex zu kommen und ihren Erfolg bei Frauen zu steigern. Analog dazu gibt es aber sehr viel Material, welches Frauen bei der Suche nach einem "guten Mann" und der Gründung einer Familie helfen soll. In der heutige Zeit haben die meisten Frauen nicht viel interessante Sachen zu erzählen, die Freizeitgestaltung besteht hauptsächliche aus veganer Ernährung oder Crossfit und die größten persönlichen Erfolge sind die 5.000 Follower auf Instagram und der eigene Fashionblog. Bei den Männern sieht die Entwicklung leider in gleichem Maße bedauerlich aus. Die meisten Männer leben irgendeinen "Yolo Lifestyle" ohne Ziele und Konsequenzen, sind verwaschene liberale Cucks und haben sich auch sonst keinen Respekt von irgendwem verdient. Diese Männer eignen sich natürlich nicht für die Gründung einer Familie. In den USA (gerade im konservativen Milieu) hat sich dieser Umstand mittlerweile bei den Frauen herumgesprochen und sich eine ganze Szene rund um "traditionellen Lifestyle, gute Männer, Ehe, Familie, gesellschaftliche Werte" entwickelt. Der ehemalige Pickup-Artist Roosh V, welcher im Mainstream vermutlich die bekannteste Figur aus der PU-Community sein dürfte, ist jetzt ebenfalls in dieses Lager gewechselt und hat ein Buch über das Thema geschrieben. Viele der Inhalte kommen natürlich aus dem wertkonservativen und neurechten Eck. Davon würde ich mich aber im Vorhinein nicht abschrecken lassen, die Sachen einfach mal anschauen und mir am Ende ein Urteil bilden.
  7. Habe im Thread zum Thema Ethik und hartnäckiges Game den folgenden Satz geschrieben: Nun würde mich interessieren wie viel Initiative (von Seiten der Frau) ihr beim Kennenlernen eigentlich erwartet. Wie bereits erwähnt, lasse ich die Frauen mittlerweile stark auf mich zukommen und fahre mit dieser Taktik eigentlich sehr gut. Derzeit frage ich keine Frauen mehr nach der Nummer sondern gebe einfach meine Visitenkarte mit der Bemerkung "Ich muss los aber melde dich doch einfach, wenn du..." raus und setzte die Damen somit unter Zugzwang. Natürlich ist die Anzahl an ankommenden Nachrichten so wesentlich geringer. Ich wäre mit mehr Frauen in Kontakt, wenn ich wieder aktiv mit dem Anschreiben der Frauen beginnen würde. Mir hat dieses Vorgehen aber den folgenden Schluss aufgezeigt: Die Anzahl der Damen, welche dann wirklich auf ein Date kommen, ist bei den beiden Varianten identisch. Wenn ich es in 10 Minuten Gesprächszeit nicht herbekomme, dass eine Dame ehrlich interessiert ist und mir eine Nachricht schickt, dann ist die Sache eigentlich schon gelaufen. Ich bin ehrlich gesagt immer wieder verwundert, welche Ausreden die Frauen im Textgame hier teilweiße raushauen und wie thirsty die Männer ihnen immer noch hinterherrennen. Da werden dann aus Mitleid irgendwelche Nummern rausgegeben, der dritte Datevorschlag mit der Ausrede "meine Katze ist krank" vom Tisch gewischt und die Männer geben die Geschichte immer noch nicht auf. Ich lehne mich generell eher zurück und möchte auch von der Frau ein Entgegenkommen sehen. Nur hübsches Aussehen und Erscheinen beim Date genügen mir einfach nicht. Wenn keinerlei Initiative von der Frau kommt, hat sie einfach keinen Bock und das Pferd ist tot. Das Reiten von einem toten Pferd macht, wie wie natürlich alle wissen, überhaupt keinen Sinn mehr. Wie seht ihr die Sache?
  8. Ich verstehe nicht warum sich deine Antwort an meiner kleinen Geschichte aufhängt und den wesentlich wichtigeren Teil von meinem Beitrag komplett ignoriert. Die Geschichte habe ich nämlich aufgrund der folgenden Frage erwähnt: Wer hat schon einmal trotz einer verbalen Zustimmung eine Annäherung abgebrochen, wenn eine Frau dabei unsicher, unerfahren oder unglücklich wirkte? Im Normalfall wird hier immer von einem ausgesprochenen Nein und gleichzeitiger nonverbaler Zustimmung ausgegangen. Den Fall von verbaler Zustimmung aber nonverbaler Unsicherherheit/Unstimmigkeit finde ich aber ebenfalls interessant. Vermutlich würden die meisten dort dann aber keine Sekunde zögern und einfach weiter eskalieren. Es lauft aber am Ende genau darauf raus, ob sie in diesem Moment wirklich "so ein Mädchen" sein möchte. Du kannst es hübscher und politisch korrekter verpacken aber am Ende bleibt die selbe Frage. Ich glaube kaum, dass sie mit dem Schwanz im Mund an diesem Abend glücklicher geworden wäre. Wir haben danach übrigens noch mehrmals miteinander geschlafen. Davor haben wir aber uns aber noch oft gesehen, noch öfter geküsst und es lief alles in ihrem Tempo ab. Den restlichen Teil von deinem Beitrag mit Hazel Brugger, verhauten Flüchtlingen und dem Kumpel lasse ich jetzt einfach mal komplett so stehen. Trägt nichts zur Sache bei und verwirrt ansonsten nur.
  9. Die meisten Unternehmen mit > 250.000€ Jahreseinkommen haben eine stabile Beziehung am Start. Meistens mit einer tollen Frau welche ihnen den Rücken freihält. Die einzigen "Unternehmer" welche irgendwelche aufgespritzten Fotzen von Instagram klären betreiben nebenbei noch einen Youtubekanal und wollen dir irgendwelche tollen Seminare verkaufen. War als Praktikant 2-3 Mal mit dem Direktor einer Privatbank auf den Promi-Geburtstagen seiner Kunden in München unterwegs. Du musst da eine ordentliche Uhr am Arm haben, der Anzug sollte hochwertig aussehen und man darf den Schwätzer nicht nach ein paar Sätzen schon raushören. Gibt da genug Mädels die geil auf Fame und Geld sind. Wenn du das Geld gut vorspielt hast du sie im Bett bevor der Schwindel auffliegt.
  10. Finde die Gedanken hier sehr interessant und würde es begrüßen, wenn eine größere Diskussion zu diesem wichtigen Thema ausbricht, welche das Forum wieder mal richtig beleben würde. Hier treffen mehre Faktoren aufeinander und die geschilderten Szenarien halte ich eigentlich nicht für sehr weit hergeholt. Schließlich ist sehr rauer/demütigender Sex mittlerweile nahezu der Standard und unpersönlicher Sex ohnehin schon die Norm. Ich denke die meisten hier im Forum haben schon einmal bewusst den Widerstand überwunden und Grenzen überschritten. Viele Leute würden es niemals öffentlich zugeben aber diese Grauzone hat auch einen unglaublichen Reiz. Zu sehen wie die Frau etwas nur für dich macht, dass sie eigentlich nicht machen wollte oder noch nie zuvor gemacht hat. Die 18-Jährige von der Ersti-Party in der Wohnung, welche noch nie einen Schwanz im Mund hatte. Deine Hand an ihrem Haaransatz, sie lässt es am Anfang nur widerwillig zu aber macht es am Ende dann doch für dich und du gewinnst das Spiel. Mittlerweile bin ich aber aus dieser Phase raus. Es triggert mich und mein Ego nur noch, wenn die Frau mich wirklich von sich aus will und ich keinen Widerstand mehr überwinden und irgendwelche Excuses erfinden muss. Da mich nur noch diese Schiene anmacht, erspare ich mir auch den kompletten Graubereich. Ich traue mich die Frage mal anders herum zu stellen: Wer hat schon einmal trotz einer verbalen Zustimmung eine Annäherung abgebrochen, wenn eine Frau dabei unsicher, unerfahren oder unglücklich wirkte? Ich habe an der Uni eine 18-Jährige mit Pferde-Notizblock und eine Foto mit ihrer Mutter als Hintergrundbild am Handy kennengelernt. Angeblich war sie froh von ihrer Familie weg zu sein, in einer Studenten-WG zu wohnen und sich jetzt endlich ausleben zu können. Als wir in meiner Wohnung waren und sie nach dem Küssen zum Blowjob ansetzen wollte, habe ich ihre einsetzende Unsicherheit bemerkt, ihren Kopf am Kinn zu mir gedreht und mit Augenkontakt gefragt "ob sie wirklich so ein Mädchen sei und das auch ernsthaft will?". Sie war 18 Jahre alt, hatte ihr Abi bestanden und zehn Mal den Wunsch nach Sex mit mir verbal artikuliert. Dennoch ist sie nach meiner Frage kurz in Tränen ausgebrochen, wir haben den ganzen Abend nur noch miteinander gekuschelt und sie ist dann bei mir im Arm eingeschlafen. An dem Abend hatte ich das erste Mal einen Moralgasmus anstatt eines Orgasmus und dafür das unbezahlbare Gefühl etwas Richtiges getan zu haben.
  11. Mein Traum wäre immer noch eine bisexuelle Ehefrau, welche hauptsächlich auf mich steht aber hin und wieder mit mir zusammen eine andere Frau vernaschen möchte.

    Hat das schon einmal jemand geschafft?

    Ich glaub mit der Frau könnt ich dann wirklich eine Familie gründen und es ewig aushalten.

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  7 weitere
    2. Kleeblatt123

      Kleeblatt123

      Ich würde zwischen Bisexualität und „nette Abwechslung“ unterscheiden

    3. MrsCat

      MrsCat

      Ich kenne viele Frauen die einfach aus Neugierde mal etwas mit einer anderen Frau hatten. Einige wenige darunter wiederholen das mehrmals bzw nutzen diese Abwechslung regelmäßig. Wirklich bisexuell ist kaum eine davon.

      Und erstaunlich viele Männer kommen nicht damit klar wenn ihre Freundin nebenbei auch etwas mit anderen Frauen anfangen will 😉

    4. Gerry

      Gerry

      Wenn ich in einer monogamen Ehe leben würde, wäre es mir auch nicht egal.

      ...wird aber nicht vorkommen. Ich bin nicht so wahnsinnig und heirate.

  12. Es sind offenbar nicht nur die oberen 10% erfolgreich. Meine Jungs haben da echt durchschnittliche Mädchen am Start, welche ihnen in der Vorlesung nicht unbedingt positiv aufgefallen wären. Die Fantasien werden aber im Vorhinein genau abgeklärt und optische Defizite deshalb ausgeglichen. Meine Jungs könnten auf dem Erstsemesterfest eine HB 9 klarmachen und mit ihr nach dem 3. oder 4. Date dann konventionellen Sex haben. Wenn ich stattdessen aber eine HB 7-8 über Tinder klarmachen kann, welche sich beim ersten/zweiten Treffen anstandslos in den Arsch ficken lässt, würde ich diesen Weg wohl auch bevorzugen. Ich will nur ungern für Enttäuschen sorgen aber ich sehe die Sache gänzlich anders. Dein Creep-Faktor ist im Jahr 2019 extrem hoch, wenn du eine Frau z.B. in der U-Bahn anspricht und deine Chancen werden von Beginn an deutlich schlechter sein. Tatsächlich muss du auf einem abgemachten Sexdate kaum reden und um diese Art von Date geht es hier.
  13. Muss an dieser Stelle von meinen eigenen Erfahrungen berichten. Die ganzen Pick-Up Techniken wurden von Mystery und den anderen Altmeistern damals für gefestigte Persönlichkeiten ab Mitte 30 entwickelt. Gib die selben Techniken irgendwelchen 16-Jährigen, welche seit dem 12. Geburtstags regelmäßig zu Hatefuck-Pornos wichsen und das Resultat wird oftmals hart an der Grenze zu einer Vergewaltigung sein. Habe ich selbst erlebt und ich bin überhaupt nicht stolz drauf. Auf dem Weg vom Niceguy zum Alpha macht irgendwann jeder mal einen Ausflug ins tiefste Arschloch-Territorium und dort passiert so etwas meistens. Überlegt euch einfach mal die Antworten zu zwei Fragen: 1. Wer findet den Weg hier ins Forum? 2. Was wird hier gepredigt? Hier kommen hauptsächlich frustrierte Typen mit wenig sexueller Erfahrung an und denen wir etwas von Dominanz, Führung, LMR brechen und hartem Sex erzählt. Die ganze Sache kann am Ende einfach nicht gut ausgehen. Ich bin selbst mit 16 Jahren auf das Forum hier gestoßen und habe die Schatztruhe und verschiedene Bücher nur verschlungen. Am Ende ist für eine lange Zeit nur Folgendes bei mir hängen geblieben: Sei attraktiv und baue Comfort aus. Sie hat noch nie so einen tollen Typen kennengelernt und du weißt das. Mach sie ein wenig abhängig von dir (Küssen, Kuscheln, Nähe) und push dann hart zum Sex. Stellt euch das durchschnittliche 16-jährige Mädchen vor, welche zum ersten mal einen richtig selbstbewussten Typen (den PUA) kennenlernt und von seiner Persönlichkeit schon ein wenig überwältigt ist. Wenn ich dann an die klassische "beleidigte Leberwurst" Taktik (du musst leider gehen...) denke um die LMR zu brechen, wird die Frau in der Situation einfach viel zulassen aber in der Realität wenig tatsächlich wollen. Wer hier jetzt den Fehler bei der Frau sucht aber ansonsten dem Mann die absolute Führung und Verantwortung zuschreibt, spricht hier einfach mit gespaltener Zunge.
  14. Wer von euch lebt dank PU wirklich einen Lifestyle mit unzähligen ONS, 3ern, Orgien, MLTRs, offenen Beziehungen und sonstigem Zeugs? Glaube noch immer dass der Großteil nur sein Game verbessern und dann doch nicht über die serielle Monogamie hinausgehen will. Mich würde mal die Verteilung zwischen den beiden Lagern interessieren.

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  10 weitere
    2. prince1512

      prince1512

      Bin der größte Ficker hier.

    3. H54

      H54

      Mit Bart und Bierbauch läufts!

    4. smallPUA

      smallPUA

      Der Hypersensible oder?!?! 😬

  15. Habe mal einen Thread dazu eröffnet und deine Meinung würd mich natürlich interessieren.