Gautama_Siddharta

User
  • Inhalte

    37
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     206

Ansehen in der Community

29 Neutral

Über Gautama_Siddharta

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

244 Profilansichten
  1. Hi alle miteinander, ich melde mich nach einer heftigen Downphase mit neuer Energie zurück. Ich hatte eigentlich vor 2019 revue passieren zu lassen, bin aber bisher nicht dazu gekommen. Das werde ich nach diesem Beitrag spätestens Sonntagabend (26.01.20) nachholen. Wie geht es mir? Ganz ok. Ich treibe wieder regelmäßiger Sport und werde diese Woche, spätestens nächste Woche, ein Muay-Thai Probetraining absolvieren. Weiterhin bin ich seit einer Woche in akuter psychotherapeutischer Behandlung. Ich habe letzte Woche meinen ganzen Frust rausgelassen und mir die Seele aus'm Leib geheult, um endlich nach vorne zu blicken. Diese Woche haben wir über meine Leidenschaften und Freundschaften gesprochen und was sie in mir auslösen. Dadurch habe ich meinen ehemaligen besten Freund kontaktiert und ein Treffen für Samstag ausgemacht. Er hat damals eine echt miese Sache abgezogen. Ich bin bereit zu vergeben. Ob die Freundschaft wie früher werden kann bezweifle ich, bin aber offen für alles. Frauentechnisch rudere ich gerade zurück. Ich habe in 2019 lediglich Frauen gedated, die ich a) gar nicht optisch attraktiv finde und b) charakterlich gar nicht zu mir passen. Absolute Zeitverschwendung. Ich arbeite gerade weiter an meinem Style und lasse meinen Bart deutlich länger wachsen als je zuvor. Ich möchte polarisieren so gut es geht. Damit sollte ich die Frauen in mein Leben ziehen, die mich wirklich lieben. Dank eines Moduls, welches ich dieses Wintersemester belegt habe, wurde in mir wieder das Feuer für Entrepreneurship entfacht. Ich spare derzeit für meinen Auszug, jedoch könnte ich dennoch eine UG gründen und bereits erste Schritte einleiten. Ich muss nur schauen, dass ich die Jahresabschlusskosten überhaupt tragen kann. Daher werde ich meine Copywriting-Bibel von Robert W. Bly aufsaugen und mich an vereinzelten Tagen einsperren und Business-Modelle konzeptionieren. Ich freue mich schon sehr darauf. Ansonsten steht für dieses Jahr ein Auslandssemester an. Wohin es gehen wird, weiß ich jetzt noch nicht. Ich warte derzeit auf die Zu-/Absage meiner Wunsch-Uni. Ich muss meinen eigenen Weg in die Glückseligkeit finden. Mal sehen, wohin mich die Reise bringt. By the way: Das Cafe am Rande der Welt und Der Alchemist stehen auf meiner to-read-Liste für die kommenden Monate. Sind die lohnenswert? Die Bewertungen sagen deutlich ja. VIelleicht bieten mir die beiden Werke einen zusätzlichen Boost für meine Transformation. Take it easy.
  2. Kumpel fragt eine alte Tinderella auf Whatsapp, wer die hübsche Freundin neben ihr ist. Er kriegt die Nummer und heute sind sie zusammen. Währenddessen muss ich meine Komfortzone verlassen und im realen Leben Frauen kalt ansprechen. SMH

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  1 weitere
    2. späti

      späti

      Habe auch ein paar gutaussehende Freunde, denen die Frauen teilweise zufliegen. Mit deutlichen IOIs zum Approach einladen oder über Tinder direkt Fickdates zu Hause ausmachen. Ist natürlich schon ein starker Gegensatz dazu, wenn man selbst im Daygame reihenweise Körbe kassiert und nach dem 1. Date geghostet wird.

      Aber: 

      1. Die müssen/mussten auch was dafür tun und sind trotzdem nicht vollumfänglich zufrieden mit ihrem Leben.

      2. Wir können froh sein, in einer Zeit und einer Region der Welt zu leben, in der wir überhaupt die Möglichkeit haben, Frauen durch Cold Approach kennenzulernen und unsere Fähigkeiten zu trainieren. Früher oder auch heute in ärmeren Ländern hätte man lebenslang gestruggelt und vermutlich irgendeine heiraten oder in den Puff gehen müssen, um überhaupt mal ner Frau nahe zu kommen.

      3. Et nützt ja nix! Just keep going.

    3. Bonvi

      Bonvi

      "2. Wir können froh sein, in einer Zeit und einer Region der Welt zu leben, in der wir überhaupt die Möglichkeit haben, Frauen durch Cold Approach kennenzulernen und unsere Fähigkeiten zu trainieren. Früher oder auch heute in ärmeren Ländern hätte man lebenslang gestruggelt und vermutlich irgendeine heiraten oder in den Puff gehen müssen, um überhaupt mal ner Frau nahe zu kommen."

      Weiß ja nicht in welchen Zeiten dass die einzigen Optionen waren aber ok. 

    4. Yolo
  3. Scheiße, klingt die unattraktiv. Wie sah sie aus?
  4. Pickup ist wahrlich für Leute, die nicht ganz "normal" sind. Wenn du in deiner Jugend einen aktiven Freundeskreis hast, als Kind viel umarmt und gekuschelt wurdest, nicht zu klein oder zu groß bist, nicht allzu viel Scheiße erlebt hast und ständig befreit lachen kannst, dann landest du nicht in diesem Forum. Irgendwas lief mit jedem von uns falsch. Frauen necken, anfassen, in die Augen gucken, Witze reißen usw. erfordert keinen Masterabschluss in Humaner Paarungsbiologie. Wenn man Verführung auf seine Grundlagen runterbricht, stellt man fest, das ist gesundes Verhalten gegenüber anderen Menschen. Auf die Art verführt man auch Leute mit einem befreundet zu sein. Und ich spreche in dem Fall von Pickup als reines technisches Handwerk. Was in den letzten 10 Jahren durch RSD und co. durchgesickert ist, nennt sich ja nicht mehr Pickup, sondern eben Persönlichkeitsentwicklung. Selbstoptimierung. Du hast, wie ich, vermutlich nicht die besten Rahmenbedingungen gehabt und gemerkt, was für ein hartes Pflaster Directgame für weniger attraktive Männer ist. Wir müssen eben umdenken und uns einen eigenen Zugang schaffen. Der erste Schritt ist dein Leben einigermaßen auf die Reihe zu kriegen und sozialer zu gestalten. Das möchte ich ab heute angehen. Es gibt nämlich zwei Arten von Playern: Solche die fürs Frauenaufreißen leben (DonJon zB) oder solche, die für sich Leben und Frauen automatisch anziehen. Wer von den beiden hat wohl die höhere prozentuale Erfolgsquote und das abwechlungsreichere Leben? Lass dich nicht verunsichern von diesen Überfliegern. Was für die gut ist, muss für dich nicht gut sein. Du gehst deinen Weg, da bin ich mir sicher.
  5. Eben nochmal ein Fakeprofil erstellt, um zu sehen wie die Typen Frauen anschreiben. Die heißesten Typen schrieben "Hey" und alle andern haben entweder versucht auf meine Bio anzugehen oder sinnlosen Smalltalk betrieben. Die Bilder waren im Durchschnitt eine Katastrophe. Einige Typen hatten als erstes Bild ein sehr gutes und die restlichen waren Schrott. Interessant zu beobachten wie viel besser jemand auf einem gut belichteten Foto mit ordentlichen Klamotten aus dem richtigen Winkel aussehen kann. Ansonsten muss ich sagen, dass diese 20/80 Pareto-Kacke doch ganz gut hinkommt. Eine 8-9/10 waren vllt 5 von 100 und eine 7 vllt 20. Das zeigt mir zwei Dinge: a) jetzt kann ich nachvollziehen wieso ich keinen Erfolg auf Tinder hatte und b) mit dem richtigen Tuning kann jeder wie eine 7 WIRKEN. Hier wurden ja bereits genügend Tipps gegeben. Jetzt liegt es nur an euch, ob ihr diesen oberflächlichen Erfolg wirklich wollt. Ich möchte schon einmal wissen wie es ist die Trophäe auf Tinder zu sein.
  6. So lernen normale Menschen eben die Partner kennen. 😛 Viel Erfolg und berichte mal wie es läuft!
  7. Mein Arbeitskollege hat mir vorhin sein Tinderprofil gezeigt, da er erwähnte, er hätte momentan nach dem neu aufsetzen 92 Matches und früher sogar um die 400 in 7 Monaten gehabt. Seine Bilder sind etwas besser als der Durchschnitt, aber im Endeffekt kommen seine Looks einfach gut in Berlin an. Dann hat er mir seinen Mitbewohner gezeigt, der sogar um die 1700 Matches hat. Ich sag mal so; ihr könnt hier noch weiter über den Scheiß philosophieren oder einfach endlich das Optimalste aus eurem Profil rausholen und das Ergebnis akzeptieren. 😄
  8. Das ist einfach nur realistisch. Könnte auch sein..oder es ist ne Mischung aus beidem. Geh mal eben auf den Kanal von DonJon, der hat in seinen Videos jetzt nämlich seine "Betthäschen", wie er sie voll alpha-mäßig (seine Gefolgschaft ist so peinlich) nennt, eingebunden. Es sind sicherlich super nette Mädels, aber mMn weitentfernt davon HB8 zu sein. Die sind schlank und gepflegt, aber für solche Frauen braucht man sich nicht mit Pickup und Daygame verrückt machen. Die kannst du als durchschnittlicher Typ mit Eiern in der Hose über Sozialaktivitäten kennenlernen. Die paar Frauen, die ich übers ansprechen gedatet hatte, waren maximal HB7. Kosten-Nutzen ist jetzt nicht soo hoch. Charakterlich waren die natürlich nett. Und im Gegensatz zu einem DonJon, bin ich nicht 1,80m, weiß und einigermaßen handsome. Also sollte man echt die Ansprüche runterschrauben und die wirklich heißen Frauen attracten, wenn man einen Lifestyle pflegt, durch den man automatisch von solchen Frauen umgeben ist (wenn denn "heiße" Frauen alles für einen sind).
  9. Na freilich war sie eine HB9. Andernfalls wäre sie keinen LR Wert gewesen. 😜 Die Masche klingt stark nach DonJon, sogar das Cheers am Ende. Why not.
  10. Damit bestätigst du doch meine Annahme, dass es "besser" ist, sich auf "normalem" Wege um sein Datingleben zu kümmern.
  11. Deine Art zu denken gefällt mir. Du bist schon viel weiter mit deinem Mindset als die meisten Typen, die sich mit Pickup auseinandersetzen. Diese Erkenntnis hatte ich nämlich auch nach den paar hundert Approaches, die ich getätigt hatte. Ich bin durchaus dankbar dafür, dass mir die Augen geöffnet wurden und ich, im Gegensatz zu vielen anderen Typen, in der Lage bin Frauen nüchtern anzusprechen und Interesse zu bekunden. Die Indoktrination in Pickup ist aber auch unfassbar stark, sodass ich (ich kann ja fairerweise nur für mich sprechen) von der einen Illusion (Frauen ansprechen ist ein no-go) zur anderen Illusion (JEDE Frau freut sich und will angesprochen werden und es funktioniert wunderbar und das ist der einzig gute Weg, um Frauen kennenzulernen) gewechselt bin. Wenn man dann mal festhält, dass man sich die Mühe machen muss 100 Frauen anzusprechen, um 10 Dates zu haben, ist das schon sehr ernüchternd. Ich schätze mal jeder Mann muss selbst entscheiden, ob er die Frauen auf der Straße "chased" oder sich ein "krass spannendes Leben mit 10k Netto im Monat" aufbaut. 😛
  12. Es freut, dass du mich erkannt hast. 😛 Ich hinterfrage derzeit einfach wie ich Frauen kennenlernen soll. Ist es der richtige Weg stundenlang, Woche für Woche, an belebten Plätzen Frauen hinterzujagen? Für eine minimale Marge. Klar, man kann die mit "Selbstoptimierung" erhöhen. Macht dieser höhere Erfolg aber glücklich? Daygame war für mich nie wirklich lohnenswert. Im Alltag ansprechen, wenn ich eh gerade auf dem Weg irgendwo bin, ist wieder etwas anderes. Ich finde es allerdings auch faszinierend, dass einige Männer Daygame knallhart durchziehen, über Jahre. Hat man die größten Erfolge, wenn man keinen Fick gibt und alles auf sich zukommen lässt oder wenn man irgendetwas erzwingt? Da spalten sich die Gemüter, würde ich behaupten. Ich möchte einfach deine Sichtweise wissen.
  13. Wie fühlst du dich nach diesen 100 Approaches? Wärst du zufrieden damit, wenn du mit diesen 11 "guten" im Bett landest? Lohnt es sich Daygame deiner Meinung nach?
  14. Hat das die Statistik-Nerds und Realitätsverweigerer jetzt abgeschreckt oder wieso schreibt hier keiner mehr was? 😄
  15. Da hättest du doch wunderbar situativ ansprechen können. "Hey, das nächste Mal kannst du einfach sagen, dass ich dir gefalle, anstatt mich ständig mit deinen Schuhen zu berühren. ;)" oder sowas in der Art. 🙂