IronNeverLeavesYou

Member
  • Inhalte

    368
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     1016

IronNeverLeavesYou gewann den letzten Tagessieg am April 6 2021

IronNeverLeavesYou hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

290 Bereichernd

Über IronNeverLeavesYou

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Berlin
  • Interessen
    Geld

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

3556 Profilansichten
  1. Nach Bedarf zwischen 30h und 80h. Und zur zweiten Frage: ja, ich habe seit der Uni circa 5 Jahre im Schnitt mindestens meine 60h gemacht. PorCo = Portfolio Company = Firma, die der Fund gekauft hat.
  2. Alter: Ende 20 / Anfang 30 Ausbildung: BWL Non-Target-Uni (Bsc.) Stelle: C-Level für PE in PortCo Gehalt: ~200k EUR all-in dieses Jahr, bei Einberechnung erwartbarer mehrjähriger Boni rund 150k on Top + zeitnah Gehaltsanpassung von rund 50k Berufserfahrung: knapp 7 Jahre, davon 3-4 Jahre als GF
  3. "Der durchschnittliche Bodybuilder wird sein Endpotential ohne Stoff bei einem FFMI von 25 bis 26 haben." -> Hat wenig mit Lesekompetenz und mehr mit der Kompetenz des Schreibenden zu tun, aber alles gut. Halte mich jetzt hier auch raus - du bist hier ja der Fitnessmessias des Forums. 😊
  4. Nur mal ein kurzer Einwurf: Ab einem FFMI von 26 wird man von der GNBF ausgeschlossen. Aber schön, dass das scheinbar laut Shao für jeden durchschnittlichen Naturalathleten möglich ist..😎
  5. Hey liebe Freunde, hier wie versprochen ein kleines Update von mir. Aber einmal vorweg: Ich habe mir interessehalber einmal Bumble und Hinge runtergeladen um mich dort umzuschauen. Beide Apps laufen tatsächlich noch besser als Tinder. Auch habe ich die Tage mal bei Instagram Werbung für eine angeblich selektive Datingapp namens Luxy bekommen. Hab ich mir spaßeshalber aber auch mal runtergeladen und musste direkt mein Profil ausfüllen und Bilder hochladen. Mann sollte am besten auch seine Einkommensrange auswählen. Anschließend prüfen dann irgendwelche Leute ob man gut genug ist aufgenommen zu werden. Angeblich hat man als Mann hier eine Chance von nur 5%... Naja. Als ich dann akzeptiert wurde, fand ich die Frauen dort schon sehr krass. Zugegebenermaßen natürlich sehr viele Halb-Escorts aus Osteuropa, aber auch einige sehr spannende Frauen aus Deutschland. Ich habe hierüber aktuell Kontakt zu einer Fernsehmoderatorin, zwei Models, ein paar Berufs-Influencerinnen (für mich ab >500k Follower) und drei Töchtern aus sehr gutem Hause sowie einer Ärztin. Wenn man also selbst der "Zielgruppe" angehört und auch darin seine Frauen sucht, kann das für den ein oder anderen eventuell einen Versuch wert sein. Hat hier sonst jemand Erfahrungen mit der App? Ich dachte am Anfang das wäre entweder tot oder scam, das kann ich aber mittlerweile verneinen. Ich hatte diese Woche viel zu tun und habe daher nur halbherzig getippt, auch weil mir die Chats schon wieder zu viel werden. Immer wenn ich WhatsApp oder Instagram öffne habe ich >10 blinkende Chats, in den Apps ist auch viel los. Nach der langen Pause ist das für mich ungewohnt nervig. Muss ich mich erstmal wieder dran gewöhnen. Dennoch habe ich zwei Treffen ausgemacht. Treffen Nummer 1: Die Ägypterin bzw. das erste Bumble-Date meines Lebens Gematcht habe ich sie bei Bumble. 27 Jahre alt, studiert und beruflich relativ erfolgreich, leichter Model-Typ aber recht unscheinbar für ihre exotische Herkunft. Anschließend folgender Chat: Anschließend hat sie eine Bar ausgesucht und wir uns rund 2 Stunden später dort getroffen. Freiluftkino habe ich verneint, weil keinen Bock auf sowas. Ich will nicht neben irgendwelchen komischen Leuten irgendwo auf Europalettenmöbeln sitzen und dabei von Mücken zerstochen werden. Das Treffen als solches war dann unspektakulär. Sie war sehr süß und wir haben uns gut unterhalten als wir draußen vor der Bar saßen. Es war allerdings brechend voll und Privatsphäre überschaubar. Pullversuche hat sie mit dem Hinweis geblockt sie müsse ja morgen um 4 Uhr aufstehen wegen ihrer Reise und getrunken hat sie wegen Magenproblemen auch keinen Alkohol. Nach gut zwei Stunden wollte sie dann auch los um noch etwas Schlaf zu bekommen. Ich habe sie also zu ihrer Bahn begleitet und dann von dort ein Taxi genommen. Sie hat mir optisch und von ihrer Art gefallen, ich war mir aber schon während des Treffens unsicher, ob es sie nicht abschreckt, dass wir in so unterschiedlichen Welten unterwegs sind. Sie verdient für eine junge Frau in Berlin schon ganz gut, aber ist finanziell doch sehr weit von mir weg. Auch liegt ihr ganzes Umfeld wohl irgendwo in ihrer Welt. Nach dem Date kam dann auch folgender Text: Learnings: - Bumble funktioniert gut (auch wenn die Opener meist mies sind von den Frauen) - Ich sollte manchmal weniger von mir zu erzählen, das kann Frauen verunsichern - Dates in Bars sind scheiße wenn ich die Bar nicht kenne, allgemein sollte ich eigentlich gar nicht mehr zu ersten Dates irgendwo hingehen oder -fahren. Logistik ist komplizierter als sie sein müsste Treffen Nr. 2: Mausi aus Kasachstan - und das erste Date meines Lebens von Hinge Gematcht auf Hinge, sie hat mein Foto geliked. Sie ist 24 und aus Kasachstan, spricht daher auch noch kein Deutsch. Asiatischer Look, russische Erziehung. I like (manchmal). Bei WhatsApp habe ich dann tatsächlich einfach weiter mit sehr wenig Invest geschrieben und nur ein Treffen ausgemacht. a) Weil ich wenig Bock auf Schreiben hatte, b) weil sie ON wirkte, c) weil viele international Girls, die frisch in der Stadt sind meiner Erfahrung nach trotzdem oft flaken und ich da daher noch weniger Invest bringe als eh schon. Wir machten also Freitag aus. Zum Treffen ansich gibt es tatsächlich wenig spannendes zu sagen. Sie kam um 21.30 nach einem Arbeitstag-Event zu mir, wir haben im Wintergarten einen Wein getrunken und nach gut zwei Stunden Smalltalk habe ich sie als wir neuen Wein geholt haben zu mir gezogen, sie geküsst und anschließend direkt durcheskaliert. Und habe jetzt Kratzspuren auf dem Bauch, was ich richtig scheiße finde. Aber es hat mir Spaß gemacht mit ihr, sie wohnt nicht weit von mir und will bald wiederkommen. Spannend war für mich die Aussage, dass sie schon nach 10 Minuten wusste, dass sie heute mit mir schlafen will obwohl es erst das zweite Mal in ihrem Leben sei, dass sie Sex beim ersten Treffen habe. Sowas höre ich tatsächlich oft. Entweder die lügen mich alle ungefragt damit an, oder ich hab doch ein bisschen Game! 😉 Ich hoffe ihr hattet eine tolle Woche, ich halte euch weiter auf dem Laufenden! LG Iron
  6. Hey! Danke für deine Frage. Vielleicht kam es dann falsch rüber.. auf den ersten Blick war ich nur etwas enttäuscht - wenn sie zurecht gemacht gewesen wäre, wär das anders gewesen. Aber das kann man ja ändern. Die Gespräche waren dann aber echt cool und sie ist ein gutes Mädchen. Rauswerfen wollte ich sie dann nach 12 Uhr nicht mehr, wenn sie ohne Auto da ist. Hoffe das macht es etwas klarer. Wenn es anders gewesen wäre, wäre ich aber genauso wie von dir skizziert vorgegangen.
  7. Ich finde den Invest auch viel zu hoch und dein Ansatz wirkt sehr formal und ähnelt eher einer beruflichen Mail als einem IG-Opener. Attraktive Männer mit Optionen und spannendem Leben, bringen kaum Invest. Ich würde als Einstieg nur einen kurzen Einzeiler mit entweder Insider oder sowas wie: "Hey, alles gut bei dir? Noch gut nach Hause gekommen?" schreiben und dann nach Antwort ohne riesige Texte Richtung Date lenken. Du scheinst den paar Closes auch zu viel Gewicht zu geben, d.h. du brauchst mehr Alternativen. Its a numbers game.
  8. Hey zusammen! In den letzten Tagen war ich vermehrt wieder mit Arbeit beschäftigt, obwohl ich mich eigentlich aktuell umorientiere. Spreche daher mit möglichen Investoren für ein neues Projekt, was aufgrund der aktuellen Finanzmarktsituation und allgemeinen Wirtschaftslage aber deutlich schwieriger als gewohnt ist, und auf der anderen Seite mit Headhuntern weil ich schon seit längerem mit dem Gedanken spiele mal etwas weniger zu arbeiten und dafür in den Vorstand von einem Mittelständler zu gehen. Ich habe parallel also nur ein bisschen geswiped und die WhatsApp-Chats recht stark vernachlässigt. Aus meiner Erfahrung ist das selten gut, weil OG sehr schnelllebig ist. Samstag Abend hatte ich dann aber doch spontan Lust auf ein Date und meine WhatsApp-Mädels waren alle nicht spontan genug. Also fing ich gegen 19:30 Uhr an Tinder-Matches abzuarbeiten und so kommen wir nun zum nächsten Report. Ich hatte noch ein offenes Match mit einer mittdreißigjährigen Dame, die auf ihren Bildern sehr natürlich attraktiv wirkte. Typisches Ex-Model Gesicht und Körper, allerdings mehr klassisch und weniger Instagram-Model-Like. Auf einem ihrer Bilder war sie offenbar auf irgendeinem Festival und hatte einen blauen Strich ins Gesicht gemalt. Weil ich ja versprochen habe einigermaßen kreativ sein zu wollen, kam es daher zu folgendem Tinder-Chat. Nennen wir sie deswegen Blue. Wenn ich das jetzt PU-technisch sezieren müsste, würde ich den Chat wie folgt werten: Der Opener war einigermaßen kreativ und Profilbezogen und hat mir im folgenden den Weg zu etwas Humor geebnet. Mit meiner Frage was sie aktuell macht wollte ich checken ob sie verfügbar für den Abend ist, mit meiner Antwort ein positives Bild von meiner Situation vermitteln. Da sie grünes Licht gegeben hat bzgl Verfügbarkeit und das Gespräch aktiv auch ohne Fragen von mir am Leben gehalten hat, war der NC dann nur Formsache. Bei WhatsApp ging es dann wie folgt weiter: Auch hierzu ein kurzer Kommentar: Ich verwende gerne Callback-Humor aus Instinkt und glaube, dass man technisch betrachtet eine Art Bubble und Insider, also Connection und Comfort aufbaut. Der Frame, dass sie mich nur ins Bett bekommen will, ist einer meiner Lieblingsframes und ja auch wahrlich keine Neuheit hier für das Forum und hookt fast immer. Der einzig schwierige Part war also das Treffen, was sie sogar aktiv gepusht hat, nicht in einer Bar sondern bei mir stattfinden zu lassen. Ich glaube hierfür war der Schlüssel Humor, Neugierde bei mir und völlige Outcome Independence meinerseits. Sie hat gemerkt, dass ich auch kein Problem damit habe, wenn wir uns nicht treffen. Und sie ist wirklich eine attraktive Frau, d.h. das ist wahrscheinlich relativ neu für sie, dass ein Mann wenn sie schon selbst ein Treffen vorschlägt was auch sicher die Ausnahme ist, darauf so wenig einsteigt und ihr ein Take it or leave it Angebot hinwirft. Ich glaube hier brauchte ich also schon ein bisschen "Game" bzw. das richtige Mindset. Nun zum Treffen: Ich habe sie also an der Bahn abgeholt. Sie sah gut aus, war aber ungeschminkt. Sie kann sich das leisten und im Verlauf des Abends kam auch raus, dass sie vor einigen Jahren auf der New York sowie Paris Fashion Show und in Mailand gelaufen ist, aber ich stehe schon echt mehr auf geschminkte, oft sogar künstliche Frauen und weniger auf natürliche Schönheit. Ungut. Wir sind dann zu mir gelaufen und haben etwas Smalltalk gemacht. Sie war sehr nervös und das wäre alles sehr neu für sie. Bei mir angekommen dann daher wieder viel Comfort-Game und wirklich spannende Gespräche. Sie ist viel rumgekommen in der Welt und hat sich mehr oder minder work and travelmäßig über Wasser gehalten, war dafür aber extrem wartekonservativ. die Kombination fand ich spannend weil sehr selten und so sollte auch rauskommen, dass sie aus einer extrem wohlhabenden Unternehmerdynastie kommt mit Ferienhäusern und Yachten in ganz Europa. Die Gespräche waren spannend und der bestellte Rotwein gut. Richtig attracted war ich jedoch nicht, habe dann nach zwei Flaschen Rotwein morgens um 3 dennoch den KC versucht, bei dem sie sich weggedreht hat mit dem Hinweis sie möge mich sehr gerne aber wolle nichts überstürzen. Ich hätte jetzt hier mit Freeze Outs etc. arbeiten können, war aber ebenso wie sie auch schon einigermaßen betrunken und sehr sehr müde. So sind wir dann bei mir ins Bett gegangen und haben kuschelnd geschlafen. Morgens hatten wir beide einen ziemlichen Kopf und ich musste berufsbedingt auch wieder in Calls und sie zu einer Freundin auf den Geburtstag, weswegen ich morgens auch keinen neuen Anlauf genommen habe. Zurück zuhause hat sie sich für den Abend bedankt und geschrieben, dass sie mich gerne weiter kennenlernen würde. Ob ich das machen will weiß ich nicht, weil sie jetzt schon gefühlt in Richtung LTR spielt. Sie hat viel zu erzählen, ist ein (mir etwas sehr natürliches) Model und kommt aus einer reichen Familie, aber ich wollte mich ja eigentlich nicht direkt in die nächste Beziehung stürzen. Learnings: - Instant-Dates über Tinder funktionieren nach wie vor wenn man danach filtert - auch wiederholten Widerstand gegen meine bevorzugte Date-Logistik kann ich brechen solange ich entspannt bleibe, hier habe ich in der Vergangenheit mit zu viel pushen oder völligem Desinteresse viele Frauen verloren - Ich bin viel zufriedener als früher in den relativ seltenen Fällen wo Eskalation geblockt wird und bleibe entspannt, d.h. bin stabiler als früher - Auch "bodenständig" wirkende Frauen können einen spannenden Hintergrund und viel zu erzählen haben Über Feedback freue ich mich, in den kommenden Tagen steht wieder einiges mehr an Frauen an! LG Iron
  9. Und hat das Treffen stattgefunden? 😉
  10. Ich würde gar nicht schreiben wenn ihr beide im Urlaub seid. Vielleicht alle 2-3 Tage mal ein gutes Bild schicken und die Unterhaltung dann kurz halten, mehr aber auf keinen Fall vorm ersten Date. Du subkommunizierst damit sonst einen recht hohen Wert ihrerseits. Männer mit vielen Frauen in ihrem Leben tippen in ihrem Urlaub nicht jeden Tag mit Mädels hin und her, die sie noch nicht gebumst haben. (und das machen sie eigentlich selbst dann außerhalb einer LTR nicht) Wenn es aber trotzdem um einen konkreten Alternativvorschlag gehen soll, hätte ich spontan sowas geschrieben: "Arme Püppy! Was machen wir da jetzt?"
  11. Ganz ehrlich? Ich habe hier früher als Teenager viel gelesen und insbesondere die Threads bzw. eher der Anstoß zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Inner Game waren denke ich ein nicht ganz unwesentlicher Teil meiner Entwicklung. Sowohl beruflich als auch mit den Frauen. Ich bin dem Forum dafür wirklich dankbar und versuche jetzt ein kleines bisschen zurückzugeben. Vielleicht lernt jemand etwas, vielleicht inspiriert es jemanden.. keine Ahnung. Würde mich jedenfalls freuen.
  12. Hier nun wie versprochen zu gestern Abend: 2. FR: Das Instagram-Tattoo-Hobbymodel, 35 Einleitung: Wie oben bereits angedeutet hatte ich nach meiner Beziehung und vor meinem Rebound schon einmal kurz Tinder angeworfen und dabei auch die besagte Dame, nennen wir sie Tattoolady, gematcht. Sie ist sehr stark tätowiert und verdient sich damit neben ihrem schlecht bezahlten, sozialen Job Geld dazu indem sie kleinere Modeljobs für Tattoo-Seiten und Magazine macht. Sie hat ein sehr attraktives Gesicht und ist vom Körperbau klassisches Foto-Modell, d.h. ziemlich schlank und sportlich und um die 1,70 groß. Und die Tattoos sind sehr sexy. Textgame: Mit ihr hatte ich soweit ich mich erinnern kann damals bei Tinder mein altes Inneneinrichtungs-Ding durchgespielt und so die Nummer bekommen. Leider kann ich das nicht im Wortlaut nachliefern, weil ich den Account bei Start der Rebound-Beziehung gelöscht habe. Bei Whatsapp ging es damals ein bisschen hin und her und ich mochte ihre spielerische und gleichzeitig direkte Art - zum Treffen kam es damals trotz schon stehendem Termin aufgrund der o.g. Umstände nicht mehr. Ich hatte sie dann auch ehrlicherweise vergessen. Wie der Zufall so wollte, wurde sie mir aber zufällig in den Instagram-Vorschlägen angezeigt, sie hat rd. 10k Follower. Ich habe also auf einfach mal auf eine ihrer Essens-Stories mit diesem komischem Flammen-Feedback reagiert. Einen Tag später liket sie meine Reaktion. So begannen die Spiele erneut. Nachfolgend dann dieser (für mich ungewöhnlich lange) Instagram-Dialog: Bei Whatsapp hat sie mich dann mit einem Nacktbild als Anschreiben überrascht mit der Frage ob das als Wiedergutmachung okay wäre. Dann ging es recht sexuell hin und her und sie meinte sie stände auf dominante Männer.... nun gut, kann ich. Da Treffpunkt und Zeit auch schnell klar waren, ist dann aber nicht mehr viel passiert - auch weil das Date ja bereits für den nächsten Abend terminiert war. Das Treffen: Gestern stand sie dann pünktlich bei mir vor der Tür und war sichtlich nervös. Find ich immer süß wenn die Mädels nervös sind - und ist natürlich auch verständlich wenn sie einen Fremden zuhause besuchen und wie in ihrem Fall zuvor bereits sexualisiert haben. Potentiell sehr gefährlich für Frauen. Über die vielen derartigen Treffen kann ich das mittlerweile recht schnell einschätzen und passe dann auch mein Verhalten und teils sogar meine Tonlage und Redegeschwindigkeit etwas an. Habe ich mal in einem beruflichen Coaching gelernt und kann wirklich beruhigend auf Leute wirken, wenn man tiefer und langsamer redet. Ich führe sie also kurz durch meine Wohnung und sie bekommt weil, sie doch sehr nervös war, erstmal ein Glas Wasser um nicht direkt mit dem Wein zur nächsten Stufe zu kommen. Anschließend führe ich sie in meinen Wintergarten und wir unterhalten uns mit rund 3 Metern Abstand ganz in Ruhe über Gott und die Welt. Hier ist einfach mein Ziel Anspannung ab- und Vertrauen aufzubauen. Daher auch zunächst die Distanz. Sie sollte sich bei mir wohl und sicher fühlen und dafür hilft es einfach wenn man gemeinsam lacht und etwas Sozialkompetenz im Smalltalk zeigt. Explizit Attraction aufbauen mache ich selten in solchen Gesprächen weil diese ohnehin recht hoch sein muss, damit Frauen direkt zu mir kommen. Höchstens erzähle ich beiläufig bzw. auf Nachfrage was ich so beruflich mache oder wen ich kenne und was ich in der Vergangenheit erlebt habe, darauf liegt aber wirklich nicht mein Fokus und ich habe damit eher die Erfahrung gemacht, dass wenn ich hier zu schnell zu offen bin viele Frauen eher abgeschreckt und überfordert sind, weil sie nicht glauben mich potentiell binden zu können (falls sie das später wollen würden). Und das kann schon abschreckend sein. Nachdem wir ohne direktes Flirten, sondern eher mit ein bisschen lachen mittlerweile 90 Minuten geredet und auch beide mittlerweile beim Wein angekommen waren, ist sie dann nach einem Toilettengang vor meinem Bücherregal stehen geblieben und hat sich ein Buch rausgesucht und mir dazu Fragen gestellt. Ich bin also zu ihr gegangen und habe aus geringem Abstand Sachen im Buch gezeigt und dann auch recht schnell auf mein Sofa geführt, weil das ja doch etwas bequemer sei. Auf dem Sofa angekommen saßen wir nun also 30cm zueinander gewandt nebeneinander und sie hat mir erstmal ihre Tattoos auf den Beinen gezeigt, die ich dann auch teils bei Rückfragen mit dem Finger nachgefahren bin. Das ganze war ihr nicht unangenehm, Compliance war also da. Ohne groß nachzufragen habe ich uns dann sozialverträglich wie ich bin einen Film ausgesucht und angemacht und sie nach kurzem Hinweis, dass es etwas unbequem aussieht wie sie sitzt in den Arm genommen. Ab da haben wir dann noch rund eine Minute den Film geschaut und uns dabei unterhalten bevor ich sie zu mir gedreht und geküsst habe. Das hatte sie offensichtlich schon lange erwartet und war froh, dass der Spannungsbogen langsam sein Ende findet. Ich habe sie dann auch direkt auf mich gezogen und mich erstmal um ihr Wohl mit der Hand gekümmert. Sie mag es gewürgt zu werden und so habe ich auch schnell Vibrator und Plug dazu geholt, was ihr hörbar Spaß gemacht hat. Ich hatte einfach Lust drauf und frage dann bei soetwas auch nicht nach, achte aber darauf welche Signale die Frau mir sendet. Anschließend haben wir uns dann bis in die Nacht durch die halbe Wohnung gevögelt und pünktlich zu den letzten drei Minuten des Films für eine Zigarette danach wieder auf meinem Sofa Platz genommen. Anschließend durfte sie dann bei mir übernachten damit sie nicht eine Stunde Öffis fahren muss. Ich bin halt manchmal ein netter Kerl... und sie hatte direkt einen ganzen Kulturbeutel inklusive elektrischer Zahnbürste dabei, was ich etwas lustig fand. Sie ist attraktiv, gut im Bett und ein liebes Mädchen.. vielleicht darf sie mal wieder kommen. Learnings: ...auch wenn dieses Mal überschaubar, weil sie ebenfalls ja sofort auf YES war... - Manchmal hat man einfach Glück im Leben und die Sterne stehen passend, Frauen mögen auch ganz gerne Sex und sind wählerisch - Bei den "attraktivsten" Frauen ist häufig die größte Ebbe an vorzeigbaren Interessenten - Ich sollte wieder mehr Spielzeuge einsetzen, das hat Spaß gemacht - Es kann sich lohnen zu versuchen alte Kontakte zu reaktivieren und einfacher sein als man denkt... Das mache ich normalerweise eigentlich gar nicht und habe dadurch vielleicht schon viel spannendes verpasst Ich hoffe das war etwas "sinnvoller" für euch zu lesen als der letzte Report. Über konstruktives Feedback freue ich mich. LG Iron
  13. Hey, danke Dir für das Feedback - finde deinen Thread auch interessant, auch wenn wir glaube ich sehr unterschiedlich schreiben. Auf die Frauen kann ich gerne mehr eingehen. 🙂 Auch dir danke für das Feedback. Ich verstehe was du meinst, denke aber dass man nicht von einem Yes-Girl auf die Gesamtheit schließen kann. Ich möchte einfach transparent über alles berichten was mir so passiert, und da sind einige Dinge bestimmt spannender als andere. Da freue ich mich drüber, danke dir. Wenn du oberkörperfrei / Tanktop o.ä. meinst dann nein. Bin normal angezogen. Würde auch niemand sehen wollen. Ich war früher mal relativ breit mit rd. 110kg Eigengewicht und einem KDK-Total um die 600kg, aber seitdem ich mit der Uni fertig war, hat mir immer die Zeit gefehlt. Mache im Schnitt (sträflicherweise) daher nur rund 1x im Monat Sport und bin dadurch wieder relativ dünn geworden. Clubs in Berlin kann ich ehrlicherweise wenig beurteilen, weil ich weder Techno mag noch besonders viel Energie und Lust für Clubs hatte in den letzten Jahren. Tinder ist für mich sehr effizient weil ich gute Zahlen bekomme und viel Auswahl an Frauen habe und dafür zwischendurch nur immer mal 5 Minuten investieren muss. Da können andere sicher mehr zu sagen. Hätte ich früher vielleicht auch, aber ich werde langsam alt...
  14. Hey, danke für euer Interesse. Wie bereits kurz klargestellt, werde ich hier weder Bilder posten noch versenden. Ich will nicht, dass mir das früher oder später beruflich vor die Füße fällt. Ich sehe aber recht gut aus und habe eine gute Ausstrahlung, das stimmt. Das führt sicher auch zu den Matches - meine Art dann aber wie ich meine zu Dates und Lays. Mein Profil ist (unspektakulär) wie folgt aufgebaut: Alle Bilder in Schwarz-Weiß, Bild 1 ist eine Fernaufnahme von mir alleine von Kopf bis Fuß vor einer internationalen Skyline auf der ich Sonnenbrille und Cap trage, Bild 2 ist ein Porträt mit wenig Abstand mit neutralem Gesichtsausdruck, Bild 3 ist ein Bild vom Familienhund. In meiner Bio stehen nur Pinn-Emoji "Berlin" + Kran-Emoji "1.85". Beruf ist CEO, meine Firmen habe ich nicht angegeben. Ich hoffe wir halten uns daran nicht weiter auf. Ich verstehe euer Interesse, bitte aber darum meine Privatsphäre zu respektieren. Sicher bekomme ich durch mein Aussehen mehr und vielleicht andere Matches als viele, hoffe aber in den zukünftigen Posts meine Erlebnisse teilen zu können und vielleicht dem einen oder anderen etwas beizubringen und selbst etwas zu lernen. LG Iron
  15. Hier nun das erste Update. Wie oben geschrieben, habe ich gestern Abend Tinder runtergeladen und die App macht echt immer noch Spaß. Ich stehe aktuell bei 38 Matches und hatte gestern ein erstes Instant-Date. Eins der ersten Matches war mit einer (auf ihren Fotos) sehr attraktiven, koreanischen Touristin. Sie hat mich nach dem Match dann auch direkt angeschrieben. Hier das Transkript - sorry für ihr schlechtes Englisch: Bei WhatsApp dann nur kurz abgestimmt wann sie hier sein soll und sie hat sich schnell fertig und dann auf den Weg gemacht. Chat ist natürlich begrenzt spannend und sie war ein absolutes Yes-Girl, aber sowas hat man ja öfter mal und darf es sich dann eigentlich nur nicht kaputt machen. Auch war ich nebenbei mit meinem guilty pleasure, TFT spielen, beschäftigt und daher begrenzt involviert. Sie kam dann also zu mir und ich war schon sehr enttäuscht als ich ihr die Tür aufgemacht habe. Zwischen ihr und den Fotos lag offensichtlich leider eine erfolgreiche Massephase von 5-10kg. Ich habe dadurch leider schlagartig das Interesse verloren - mein Wiedereinstieg in die wilde Welt sollte anders aussehen und den Frauen tue ich ja auch keinen Gefallen wenn ich das nur aus Höflichkeit durchziehe. Gentleman wie ich bin, gab es dennoch eine kurze Wohnungstour, ein Glas Wasser und rund 45 Minuten Smalltalk über ihr Heimatland und unterschiedliche Corona-Politik der Länder, bevor ich sie freundlich mit Verweis auf meinen angeblich stressigen morgigen Tag nach draußen begleitete. Die Umarmung zum Abschied wollte sie kaum lösen und das hat sich nachdem sie ihre Schuhe zugemacht hat noch einmal so wiederholt mit ihrer Bitte mich doch zu melden wenn ich die Tage einmal mehr Zeit hätte, sie wäre noch eine Woche in der Stadt. Ich habe mich dann wieder dem TFT-Climb zu Grandmaster gewidmet und bei einem Wein einen entspannten Abend verlebt. Man hat wohl leider nicht immer Glück! 🙂 In rund einer Stunde kommt nun aber ein Insta-Girl zu mir, das ich bei meiner Tinder-Reaktivierung vor meinem Rebound gemacht hatte und die sich schon dort mit mir treffen wollte. Das hatte ich allerdings nicht mehr gemacht, da dann schon der Rebound anstand. Sie wurde mir gestern Abend dann, wie der Zufall so wollte, bei Instagram angezeigt und ich konnte das recht easy reaktivieren und mir für das heutige Treffen bereits Unterwäsche aussuchen. Aber dazu morgen mehr... Euch allen einen schönen und hoffentlich erfolgreichen Wochenstart! Iron