Bitcoins

83 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 12 Stunden, Alibi schrieb:

Die Erzeugung eines neuen Bitcoin wird bald auch mit Supercomputern Jahre dauern.

und so viel Strom verbrauchen, dass Greta weinen muss

  • HAHA 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganze Diskussion um Bitcoim erinnert mich stark an die Dotcom Blase...

Ähnlich wie bei Impfgegnern, die Leute sind einfach unbelehrbar, borniert und keinerlei Argumenten zugänglich.

Ich schaue mir immer noch gerne das Video der Talkrunde mit dem guten, alten Kostolany an. Er warnte immer wieder davor das hier mit "gezinkten Karten" gespielt wird und wurde dafür ausgelacht... wenige Jahre später brach der neue Markt komplett ein und binnen weniger Tage löste sich das gesamte Geld in Luft auf.

Genauso wie er es gesagt hatte. Aber die Gier macht die Leute eben blind

Gott habe ihn selig

Und die ganzen Spinner, die mittags in der Unterhose vor ihrem Laptop sitzen, sich für große Geschäftsmänner halten und meinen das Rad alle paar Jahre neu zu erfinden... viel Glück!

bearbeitet von Lance-Hardwood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Präsident der FED:

"₿itcoin is a Store of Value Like Gold" - July 11th 2019

 

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, DG7 schrieb:

Präsident der FED:

"₿itcoin is a Store of Value Like Gold" - July 11th 2019

 

 

Dauer der Geschichte von Gold, die seine Funktion als wertspeicher belegt: mehrere tausend Jahre!

dauer der Geschichte von btc, die eine Funktion als wertspeicher belegen könnte: 10 Jahre 😂

bitcoins können verboten werden und durch eine „staatliche“ kryptowährung ersetzt werden, ohne Strom kein bitcoin, bitcoins kann man nicht anfassen - sie bestehen physisch NICHT! Nur drei Argumente, die gegen bitcoin als wertspeicher sprechen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Affe777 schrieb:

Dauer der Geschichte von Gold, die seine Funktion als wertspeicher belegt: mehrere tausend Jahre!

dauer der Geschichte von btc, die eine Funktion als wertspeicher belegen könnte: 10 Jahre 😂

bitcoins können verboten werden und durch eine „staatliche“ kryptowährung ersetzt werden, ohne Strom kein bitcoin, bitcoins kann man nicht anfassen - sie bestehen physisch NICHT! Nur drei Argumente, die gegen bitcoin als wertspeicher sprechen...

btc sind nichts mehr wert wenn die digitalen alchemisten erstmals pdfs in bitcoins umwandeln. 

schwöre!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 28 Minuten, Affe777 schrieb:

Dauer der Geschichte von Gold, die seine Funktion als wertspeicher belegt: mehrere tausend Jahre!

bitcoins können verboten werden und durch eine „staatliche“ kryptowährung ersetzt werden, ohne Strom kein bitcoin, bitcoins kann man nicht anfassen - sie bestehen physisch NICHT! Nur drei Argumente, die gegen bitcoin als wertspeicher sprechen...

Richtig, mehrere tausend Jahre. Und deshalb wird es mal wieder Zeit für was Neues,

und an einem Digitalen Euro ist man schon dran, nur ist es kein Konkurrent zu Bitcoin oder Gold.

Goldbesitz wird in schweren Krisenzeiten verboten. Wenn ein Land Bitcoin grundsätzlich verbietet wird es stark zurückfallen,

weil die meisten Länder an diesem technologischen Wandel teilnehmen möchten oder es gar nicht verbieten können

(US-Senator: "Wir können Bitcoin (BTC) nicht verbieten..."

Ein Smartphone wird im Worstcase mit Solarakkus oder Notstrom betrieben.

Geld kann man bald auch nicht mehr anfassen, und Aktien kann man auch nicht "anfassen".

 

Bitte mehr Gegenargumente, die waren zu einfach.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DG7 schrieb:

Richtig, mehrere tausend Jahre. Und deshalb wird es mal wieder Zeit für was Neues,

und an einem Digitalen Euro ist man schon dran, nur ist es kein Konkurrent zu Bitcoin oder Gold.

Goldbesitz wird in schweren Krisenzeiten verboten. Wenn ein Land Bitcoin grundsätzlich verbietet wird es stark zurückfallen,

weil die meisten Länder an diesem technologischen Wandel teilnehmen möchten oder es gar nicht verbieten können

(US-Senator: "Wir können Bitcoin (BTC) nicht verbieten..."

Ein Smartphone wird im Worstcase mit Solarakkus oder Notstrom betrieben.

Geld kann man bald auch nicht mehr anfassen, und Aktien kann man auch nicht "anfassen".

 

Bitte mehr Gegenargumente, die waren zu einfach.

Weil etwas seit tausenden von Jahren gut ist, wird es Zeit für was neues. Hmmmm alles klar 😂

ja, blockchain ist was tolles. aber blockchain ist nicht gleich bitcoin!!!!!!!!!!!!!!!!

ja, Gold war in Krisenzeiten schon mal verboten. tja, blöd wenn man es in nem Schließfach hat 😂

toll wenn dein Smartphone läuft, du aber weder Telefon noch Internet Empfang hast (da hast du wohl überhaupt nicht nachgedacht, als du diesen Satz geschrieben hast, zwinker smiley)

nee, waren sie anscheinend nicht, da du keins widerlegen konntest 😉

schönen Abend!

bearbeitet von Affe777

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor einer Stunde, Affe777 schrieb:

Weil etwas seit tausenden von Jahren gut ist, wird es Zeit für was neues. Hmmmm alles klar 😂

ja, blockchain ist was tolles. aber blockchain ist nicht gleich bitcoin!!!!!!!!!!!!!!!!

ja, Gold war in Krisenzeiten schon mal verboten. tja, blöd wenn man es in nem Schließfach hat 😂

toll wenn dein Smartphone läuft, du aber weder Telefon noch Internet Empfang hast (da hast du wohl überhaupt nicht nachgedacht, als du diesen Satz geschrieben hast, zwinker smiley)

nee, waren sie anscheinend nicht, da du keins widerlegen konntest 😉

schönen Abend!

Ich sehe Bitcoin nicht unbedingt als Ersatz zu Gold , eher als Ergänzung.

Gold ist gut, hab selber welches, nur weiß niemand wie viel es davon noch gibt.

Und vorallem wie viel auf anderen Planeten.

Bei Bitcoin (digitales Gold) weiß man, dass es nur so und so viel gibt.

Bitcoin ist die größte Blockchain bisher, und dazu noch 100% dezentral,

wird laufend von unzähligen Programmierern verbessert.

Das wird wohl kein Coin toppen.

Abgesehen davon ist das Beliebteste nicht immer das Beste.

Bitcoin ist aus technischer Sicht im Moment nicht unbedingt der Beste Coin, aber der beliebteste, und vertrauenswürdigste,

auch wegen dem First-Moving-Adantage, und seines 10 Jährigen Bestehens.

Menschen gehen immer dahin wo viele sind und das ist eben Bitcoin.

Ein bißchen Marketing-Psychologe würde Dir gut tun.

 

Dein kein Strom-kein-Internet-Szenario ist extrem unwahrscheinlich.

Selbst im extremsten Krieg gibt es immer irgendwo eine Versorgungsstelle.

Und was willst Du mit Gold, wenn Du es im Worst-Case nicht zum Einkaufen benutzten darfst?

 

Und jetzt bitte, mal ein paar gute Gegenargumente.

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Diskussion aber man merkt einfach wie manche nur stur ihre Meinung vertreten ohne Weitsicht...

Der Großteil des Geldes auf der Welt existiert auch nur digital und nicht physisch, also wenns mal kein Strom und somit kein Internet gibt, sind deine Digitalen Zahlen auf dem Bankkonto nicht mehr existent.

Im Vergleich zu Gold ist BTC um einiges praktischer:

Glaubt ihr wirklich wenn ein richtiger Weltkrieg ausbricht wird sich jemand darum kümmern seinen Kunden deren Goldbestände zu schicken/auszuhändigen??

Wollt ihr eure 2kg Gold tatsächlich zuhause bunkern und dann jeden Tag 5 Gramm davon abkratzen um euer Müsli im Supermarkt kaufen zu können?

Glaubt ihr dass es in einem Weltkrieg dann noch sowas wie Kassierer geben wird die ganz gechillt euer Gold mit dem ihr bezahlen wollt, abwiegen und auf Echtheit/Reinheitsgrad prüfen, während 20 Meter weiter die nächste Bombe explodiert ist?

Dazu kommt noch das niemand auf der Welt weiß, wieviel Gold denn jetzt tatsächlich schon existiert bzw abgebaut wurde, komplett intransparent!

Genauso weiß niemand wieviel abbaubares Gold noch auf der Erde oder sonst wo existiert, mehr Angebot -> weniger Nachfrage = fallende Preise.

Und das Argument dass sich Gold ja schon seit Jahrtausenden bewiesen hat ist tatsächlich sehr schwach, Pferdekutschen haben sich auch eine gewisse Zeit behauptet, trotzdem nutzt sowas keiner mehr in der realen Welt...

 

Ja der Kyptomarkt ist noch nicht reguliert und es finden viel Manipulation und Scams statt, dennoch ist die Technologie und die Möglichkeiten die sich dadurch bieten unfassbar gut.

Und bitte kommt jetzt nicht mit Darkweb und dass ja so viel illegales/böses damit finanziert wurde/wird... das hat der Dollar/Euro/Yen usw auch, auf wie vielen Dollarscheinen prozentual gesehen kann man Spuren von Kokain nachweisen? 😉

 

Der Wert des Bitcoins/anderen Kryptos kommt daher weil es von Anfang an transparent ist und es eben nicht wie Geld unendlich gedruckt werden kann. Dazu kommt noch das Halvig welches zu einer Verknappung des Angebots führt und das Allerwichtigste, man braucht keine Bank oder sonst einen Drittanbieter um über sein Geld entscheiden zu können. Wer schon mal größere Geldsummen in andere Länder schicken musste, weiß dass das momentane System ein Witz ist, horende Gebühren, über Nacht passiert nichts und an Wochenenden/Feiertagen sowieso nicht... Bei Kryptos ist mir egal ob gerade Sonntag, Hanukkah, Sylvester oder sonst was ist, meine Transaktion wird innerhalb Minuten durchgeführt und kommt da an wo es soll, ohne lästige Fragen, Warterei oder lächerlich hohen Gebühren.

bearbeitet von Yolomate5
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.6.2019 um 11:41 , Lance-Hardwood schrieb:

Die ganze Diskussion um Bitcoim erinnert mich stark an die Dotcom Blase...

Ähnlich wie bei Impfgegnern, die Leute sind einfach unbelehrbar, borniert und keinerlei Argumenten zugänglich.

 

Borniert bist in meinen Augen nur du. Natürlich gibt es viele Leute die damit reich werden wollen und möglicherweise auf die Schnauze fallen werden, aber das war nie der Grundgedanke von Bitcoin. Bitcoin ist etwas vom Besten was der Menschheit in den letzten Jahren passieren konnte, es gibt dem Bürger Freiheit zurück. Freiheit vor dem Staat und den Nationalbanken. 

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, farfalla schrieb:

Borniert bist in meinen Augen nur du. Natürlich gibt es viele Leute die damit reich werden wollen und möglicherweise auf die Schnauze fallen werden, aber das war nie der Grundgedanke von Bitcoin. Bitcoin ist etwas vom Besten was der Menschheit in den letzten Jahren passieren konnte, es gibt dem Bürger Freiheit zurück. Freiheit vor dem Staat und den Nationalbanken. 

Du bist also der festen Überzeugung, dass wenn Firmen wie Facebook mit Libra, die
- ausschließlich auf Profit orientiert sind
-  schon jetzt mehr Daten über die Menschen besitzen als sich die Stasi je erträumt hätte
- so viel Geld und Macht haben, dass Sie damit viele Staaten bereits übertreffen

durch das Einführen ihrer Kryptowährung, die Währung der DEMOKRATISCHEN Länder ersetzt und dadurch der Mensch "Freiheit" erlange?
 

 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Lance-Hardwood schrieb:

Du bist also der festen Überzeugung, dass wenn Firmen wie Facebook mit Libra, die
- ausschließlich auf Profit orientiert sind
-  schon jetzt mehr Daten über die Menschen besitzen als sich die Stasi je erträumt hätte
- so viel Geld und Macht haben, dass Sie damit viele Staaten bereits übertreffen

durch das Einführen ihrer Kryptowährung, die Währung der DEMOKRATISCHEN Länder ersetzt und dadurch der Mensch "Freiheit" erlange?
 

 

 

Was hat denn jetzt Libra mit Bitcoin zu tun außer das beide die Blockchain als Technologie nutzen?

Das ist so als würdest du sagen das Internet ist schlecht weil es da auch viele Scams/Onlinecasinos etc gibt wo die Leute ihr Geld verlieren können, trotzdem nutzen diese Firmen das Internet welches ja nachweislich nicht so schlecht ist 😉

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nicht die Technologie, nicht die Akzeptanz, nicht die Nachhaltigkeit oder what ever die den Bitrcoin in meinen Augen so unattraktiv macht.
Das Kernproblem einer Kryptowährung ist die Frage wer die Macht über eben diese hat.

Derzeit liegt die Macht des Geldes in der Hand vom Staat. Das hat seine Vor- und sicherlich auch viele viele Nachteile. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass die Vorteile am Ende überwiegen.
Sollte ein demokratischer Staat die Macht über seine Währung verlieren, so hätte das katastrophale Folgen. Geld ist eines, wenn nicht das wichtigste Steuerelement einer jeden Regierung. Ich kann nicht verstehen warum so viele die Hände Reiben und einen auf "Fick das Kapital" machen. Entweder sind solche Leute wirklich dumm, oder haben keine Ahnung wie weitreichend so etwas sein kann.

Vlt. mal zwei kleine Denkanstöße

Eines der größten Probleme der organisierten Kriminalität ist die Frage wie das illegal verdiente Geld "gewaschen" werden kann. Weiß jeder der schon mal nen Amerikanischen Gangster Film geschaut hat.
Falls nen Bubbi mit Anfang 20 in Jogginghose nen 200.000€ S65 AMG fährt, dann muss dieser nachweisen woher das Geld stammt. Den mehr als geerbt, Lottogewinn oder Fussballprofi scheint in diesem Alter sehr unglaubwürdig. 
Al Capone ist nicht durch das FBI oder die Polizei zu Fall gebracht worden, es war das Finanzamt das ihm sein Genick gebrochen hat.

Wie sollen vernünftig Steuern eingezogen werden? Wie viel Kohle ich auf meinem Bitcoin Konto hab, weiß *hihi* ja nur ich! Wie soll unsere Solidargemeinschaft aufrechterhalten werden? Wer zahlt noch Höchstbeiträge in die Krankenkasse ein, damit alte und kranke, nach dem Solidaritätsprinzip, versorgt werden können?

Mal eine Sekunde nachgedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Lance-Hardwood schrieb:

Wie soll unsere Solidargemeinschaft aufrechterhalten werden? Wer zahlt noch Höchstbeiträge in die Krankenkasse ein, damit alte und kranke, nach dem Solidaritätsprinzip, versorgt werden können?

Mal eine Sekunde nachgedacht?

Der Solidarstaat gehört schon seit längerem mal wieder auf ein gesundes Maß zurecht gestutzt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Mir ist eure Diskussion egal.

Einzige Frage: Werde ich jetzt noch reich mit meinen 0,5 Bitcoin oder eher nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Jingang schrieb:

"Blockchain eignet sich nur als Schneeballsystem" - https://blog.fefe.de/?ts=a39c0549

Ohman, der Typ ist ja noch mehr biased, als manche Leute die denken, Bitcoin wird den Dollar ersetzen. Aber gut wie in dem Artikel selbst erwaehnt geht es ja darum den Hype der Technologie abzumindern. Weiß nur nicht was der Sinn sein soll, einen möglichst einseitigen Vortrag zu halten, statt differenziert beide Seiten zu beleuchten? Das ist halt der selbe Populismus der Bitcoinjünger auf der anderen Seite des Spektrums. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich unterstell jetzt einfach mal (technisches) Unverständnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Jingang schrieb:

Ich unterstell jetzt einfach mal (technisches) Unverständnis.

Süß. Der Blog-Autor ist ein renommierter IT-Security-Experte und die Folien deuten auch nicht gerade darauf hin, dass es ihm an technischem Verständnis mangelt (auch wenn die Thesen in provokanter und vereinfachter, da vortragskompatibler Form aufgeführt wurden). Ich verwette meinen Arsch darauf, dass sich >95% derjenigen, die sich hier so überschwänglich positiv über Bitcoin äußern nicht mal 1% seines technologischen Know-Hows besitzen. Die meisten können gerade so Bitcoin buchstabieren, aber darüber hinaus wird's auch schon dünn... Und das traurige ist, dass ich das sehe, obwohl ich mich selbst bestenfalls als mäßig interessierten Laien bezeichnen würde.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.